Schnellsuche

Individualreisen nach Südafrika

Atemberaubendes Weltstadt-Flair und Natur pur für Individualreisende

Das traumhafte Land im Süden des afrikanischen Kontinents ist zu Recht ein beliebtes Reiseziel vieler Traveller, hat es doch für jeden Geschmack etwas zu bieten. Besonders für Reisende ohne Gruppe versprechen die unglaublich vielseitige Natur, aufregende Metropolen, herzliche Menschen und einzigartige Tiererlebnisse Urlaubstage, die noch lange in Erinnerung bleiben.

Unweit der unvergleichlich schönen Kap-Halbinsel liegt das sogenannte Weinland und die Garden Route übt eine ganz besondere Anziehungskraft auf Besucher aus aller Welt aus.

Südafrika individuell erleben

Ein absolutes Muss auf Ihrer Individualreise nach Südafrika ist der berühmte Krüger-Nationalpark, auf dessen riesiger Fläche man sich auf die Spur der Big Five begeben kann. Aber auch das Kariega-Reservat, das Schutzgebiet von Hluhluwe-Imfolozi und der Addo Elephant-Nationalpark versprechen unvergleichliche Safarierlebnisse. Erleben Sie auf Ihrer individuell zusammengestellten Südafrika-Reise auch die Geheimtipps abseits ausgetretener Pfade.

So bunt wie die Regenbogennation selbst sind auch unsere individuellen Reisebausteine, die nach Geschmack miteinander kombiniert werden können und Ihnen genau die Flexibilität und Freiheit bieten, die Sie für Ihre Reiseplanung benötigen.

ZA01

Südafrika

Die Highlights von Kapstadt

Entdecken Sie die Highlights von Kapstadt, der entspannten „Mother City“, nach eigenem Gusto mit dem Hop on-/Hop off-Bus. Einen ganz anderen Blick in den Alltag der Stadt und ihrer lebensfrohen Bewohner gewährt Ihnen der Ausflug zu gemeinnützigen Projekten.

Muss Begegnung, Natur, Kultur
4 Tage/3 Nächte
ab € 250,-
Merken Details
ZA02

Südafrika

Kapstadt und die Kap-Halbinsel aktiv erkunden

Wandern Sie vom Cape Point zum Kap der Guten Hoffnung, fahren Sie mit dem Mountainbike durch die atemberaubende Kulisse und paddeln Sie von Simon’s Town mit dem Kajak zum Strand von Boulders Beach, wo sich kleine Jackass-Pinguine und Robben tummeln.

WI-Tipp Natur, Aktiv
5 Tage/4 Nächte
ab € 325,-
Merken Details
ZA03

Südafrika

Weingutbesuch im Weinland bei Stellenbosch

Das grüne Weinland rund um Stellenbosch wartet vor eindrucksvoller Bergkulisse mit idyllisch gelegenen Weingütern und kapholländischer Architektur auf. Besuchen Sie das Weingut Warwick, nehmen Sie an einer unterhaltsamen Landrover-Tour durch die Weinberge teil und probieren Sie die feinen Rebensäfte im Anschluss.

Muss Natur, Kultur
3 Tage/2 Nächte
ab € 90,-
Merken Details
ZA04

Südafrika

Walbeobachtung per Kajak in Hermanus

Beobachten Sie zwischen Juni und Dezember die Wale vor der Küste auf ganz besondere Art: Vom Kajak aus können Sie mit etwas Glück die faszinierenden Tiere aus sicherer Entfernung beim Auftauchen erleben, während sich in den anderen Monaten Robben, Delphine und Pinguine im Wasser tummeln.

Muss Natur
2 Tage/1 Nacht
ab € 75,-
Merken Details
ZA05

Südafrika

Mit dem Fahrrad durch das De Hoop-Naturreservat

Ungezähmte Natur und seltene Tierarten bietet das De Hoop-Naturreservat: Mit dem Fahrrad kommen Sie dabei Antilopen, Kap-Bergzebras und Buntböcken näher. Abends lassen Sie sich an der Seite eines fachkundigen Sternenguide vom funkelnden Himmel bezaubern.

Kann Natur, Aktiv
3 Tage/2 Nächte
ab € 195,-
Merken Details
ZA06

Südafrika

Oudtshoorn: Erdmännchen in der Kleinen Karoo beobachten

Oudtshoorn gilt mit zahlreichen Straußenfarmen als absolute Hauptstadt für die Zucht des flugunfähigen Vogels. Im nahen Schutzgebiet können Sie possierliche Erdmännchen beim Start in den Tag beobachten.

Kann Natur
2 Tage/1 Nacht
ab € 105,-
Merken Details
ZA07

Südafrika

Garden Route: Küstenpanorama rund um Wilderness & Knysna

Machen Sie sich auf den Weg zur Garden Route: Wilderness wartet mit langen Stränden auf, während Knysna mit grüner Hügellandschaft punktet. Während einer geführten Wanderung erkunden Sie das wunderschöne Featherbed-Naturreservat.

Kann Natur
3 Tage/2 Nächte
ab € 110,-
Merken Details
ZA08

Südafrika

Garden Route: Plettenberg Bay & Tsitsikamma-Nationalpark

Schwimmen Sie in Plettenberg Bay mit Robben und wandern Sie entlang der endlosen Strände. Im Tsitsikamma-Nationalpark spielt hingegen die reiche Natur mit ihren Urwaldriesen, tiefen Schluchten und steilen Felsküsten die unangefochtene Hauptrolle.

Muss Natur, Entspannung
4 Tage/3 Nächte
ab € 175,-
Merken Details
ZA09

Südafrika

Auf Pirschfahrt im Addo Elephant-Nationalpark

Erkunden Sie den Addo Elephant-Nationalpark der seinem Namen mit über 550 beheimateten Elefanten alle Ehre macht. Mit etwas Glück erspähen Sie auch die Big Five, wenn Sie mit einem Guide auf Pirsch gehen und den Sonnenuntergang bei einem Drink genießen.

WI-TippMuss Natur
3 Tage/2 Nächte
ab € 140,-
Merken Details
ZA10

Südafrika

Safari im privaten Kariega-Reservat

Das private Reservat wartet sowohl mit den Big Five als auch mit anderen Wildtieren in traumhafter Landschaft auf. Paddeln Sie mit dem Kajak auf dem Kariega-Fluss, unternehmen Sie eine Bootstour und gehen Sie sowohl morgens als auch abends auf Pirsch, um die Tiere in ihrer aktiven Phase zu erleben.

WI-Tipp Natur
4 Tage/3 Nächte
ab € 750,-
Merken Details
ZA11

Südafrika

Wandern in den nördlichen Drakensbergen

Das spektakuläre Felsmassiv der nördlichen Drakensberge erwartet Sie mit grünen Berggipfeln, zerklüfteten Felsen, versteckten Höhlen und kleinen Flüssen. Nicht umsonst gilt die Region als Paradies für Wanderfreunde: Entdecken Sie die malerische Landschaft auf eigene Faust oder mit einem Guide.

Kann Aktiv, Begegnung, Natur
3 Tage/2 Nächte
ab € 199,-
Merken Details
LS01

Südafrika, Lesotho

Lesotho: Umhlanga, Sani-Pass und das Volk der Basotho

Entspannen Sie an den Sandstränden von Umhlanga, bevor Sie sich über den spektakulären Sani-Pass auf den Weg nach Lesotho machen, das „Königreich im Himmel“. Entdecken Sie das kleine Land mit seiner traumhaften Bergkulisse und die reiche Kultur der Basotho.

Kann Natur, Begegnung
4 Tage/3 Nächte
ab € 230,-
Merken Details
ZA13

Südafrika

Johannesburg mit Soweto-Tour

Schlendern Sie durch die dynamische Metropole und entdecken Sie neben modernen, kreativen Stadtvierteln auch die turbulente Vergangenheit der Stadt. Während einer Tour durch Soweto tauchen Sie in die politische Geschichte ein und erfahren interessante Details aus dem Leben Nelson Mandelas.

Kann Kultur
2 Tage/1 Nacht
ab € 110,-
Merken Details
ZA14

Südafrika

Panorama-Route mit Blyde River Canyon & Krüger-Nationalpark

Über die eindrucksvolle Panorama-Route und den drittgrößten Canyon der Welt erreichen Sie einen der herausragendsten Tierparks Afrikas: den weltweit bekannten Krüger-Nationalpark. Erkunden Sie die Heimat der Big Five sowohl auf eigene Faust als auch während einer geführten Pirschfahrt.

Muss Natur
5 Tage/4 Nächte
ab € 305,-
Merken Details
ZA15

Südafrika

Hluhluwe-Imfolozi-Nationalpark, St. Lucia & iSimangaliso Wetland Park

Entdecken Sie den Tierreichtum in einem der unbestreitbar schönsten Nationalparks Südafrikas, bevor Sie die wunderschönen Landschaften und Ökosysteme im iSimangaliso Wetland Park während einer Bootsfahrt erkunden und die wilden Strände von Cape Vidal locken.

WI-Tipp Natur
4 Tage/3 Nächte
ab € 205,-
Merken Details
SZ01

Südafrika, Swasiland

Swasiland: Pirschfahrt im Mlilwane Wildreservat

Das Königreich Swasiland lockt Tierfreunde und Naturliebhaber zugleich: Kommen Sie während einer Pirschfahrt mit einem erfahrenen Guide den vielfältigen Bewohnern des Reservats wie Nilpferden, Antilopen, Warzenschweinen oder Krokodilen auf die Spur.

Kann Natur
3 Tage/2 Nächte
ab € 115,-
Merken Details

Südafrika

Vom Kap der Guten Hoffnung entlang der Garden Route

Entdecken Sie die Garden Route mit ihrer abwechslungsreichen und gleichzeitig spektakulären Landschaft! Liebhaber von Küste und Meer als auch Fans von dichten Urwäldern oder malerischen Städtchen kommen hier voll auf ihre Kosten.

WI-TippMussKann Natur, Aktiv, Kultur, Entspannung
20 Tage/19 Nächte
ab € 1.490,-
Merken Details

Südafrika

Wilde Natur und Safariabenteuer vom Kap bis zum Norden

Die Regenbogennation punktet mit landschaftlicher Vielfalt, lebensfrohen Bewohnern und grandiosem Tierreichtum. Reisen Sie von Kapstadt entlang der traumhaften Garden Route und besuchen Sie den berühmten Krüger-Nationalpark im Osten des Landes.

MussKannWI-Tipp Begegnung, Natur, Kultur, Aktiv, Entspannung
24 Tage/23 Nächte
ab € 2.065,-
Merken Details

Südafrika, Swasiland

Zauberhafter Osten mit Swasiland: Panorama-Route und Tierreichtum der Extraklasse

Johannesburg ist idealer Ausgangspunkt für den Krüger-Nationalpark, in dem Sie mit etwas Glück die Big Five erleben. Echte Geheimtipps sind das Mlilwane Wildreservat in Swasiland sowie die Wetlands.

KannMussWI-Tipp Kultur, Entspannung, Natur
14 Tage/13 Nächte
ab € 1.085,-
Merken Details

Reisezeit & Klima

Da Südafrika auf der Südhalbkugel liegt, sind die Jahreszeiten dort genau entgegengesetzt wie in unserer nördlichen Hemisphäre. Der südafrikanische Sommer liegt zwischen November und Februar, im Juli herrscht Winter. Die Monate September und Oktober eignen sich ebenfalls für eine Reise, da Sie im südafrikanischen Frühling die Nationalparks sehr gut besichtigen können und die Wildblumen an der Westküste in voller Blüte stehen. Das Wetter in Südafrika ist überwiegend sonnig, jedoch kann es im Winter, in den Morgenstunden und in der Nacht auch einmal kalt werden. In der Gegend rund um Kapstadt kann es besonders im Sommer manchmal stürmisch werden.

Die Temperaturen liegen im Sommer im ganzen Land zwischen 25° und 30°C. Im Winter können die Temperaturen auf bis 15°C fallen. Mit Regen muss man das ganze Jahr über rechnen, wobei in den meisten Landesteilen die Niederschläge eher im Sommer fallen. Nach Südafrika können Sie somit das ganze Jahr über reisen, da bei dem mediterranen bis subtropischen Klima für jeden Urlaubstyp etwas dabei ist.

Einreisebestimmungen & Visum

Deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger

Deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger (sowie alle weiteren EU-Bürger) benötigen kein Visum, um nach Südafrika einzureisen, wenn sie bei der Einreise am Flughafen folgende Unterlagen vorlegen können:

  • einen Reisepass, der noch mindestens 30 Tage nach Ihrer Ausreise aus Südafrika gültig ist und noch zwei freie Seiten für Sichtvermerke aufweist;
  • Unterlagen, die den Zweck Ihres Aufenthalts bestätigen (Ihre Buchungsbestätigung);
  • Nachweis über ein gültiges Rückflugticket

Für Deutsche, Österreicher und Schweizer ist ein Visum für touristische Aufenthalte bis zu 2 Wochen für Swasiland und bis zu drei Monaten für Lesotho ebenfalls nicht erforderlich. Der Reisepass muss bei Einreise eine Mindestgültigkeit von sechs Monaten aufweisen.

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren benötigen bei der Ein- und Ausreise eine vollständige Geburtsurkunde (beglaubigte Kopie), auf welcher beide Elternteile vermerkt sind und hervorgehen. Diese wird auch benötigt, wenn ein oder beide Elternteile mit reisen. Reist ein Minderjähriger nur in Begleitung eines Elternteiles, so wird neben der vollständigen Geburtsurkunde (beglaubigte Kopie) noch eine eidesstattliche Einverständniserklärung des nicht mitreisenden Elternteils (eidesstattliche Versicherung, Passkopie sowie Kontaktdaten des nicht mitreisenden Elternteils) benötigt bzw. eine Erklärung darüber, dass eine eidesstattliche Einverständniserklärung nicht erforderlich ist (z.B. ein gerichtlicher Beschluss über das alleinige Sorgerecht oder eine Sterbeurkunde).  Reist der Minderjährige alleine, benötigt er neben der vollständigen Geburtsurkunde (beglaubigte Kopie) die eidesstattliche Einverständniserklärung sowie die Kontaktdaten und Passkopien beider sorgeberechtigter Elternteile sowie die Kontaktdaten und eine Passkopie derjenigen Person, zu der er reist. Minderjährige in Begleitung von Personen, die nicht sorgeberechtigt sind, benötigen die vollständige Geburtsurkunde (beglaubigte Kopie), die eidesstattliche Einverständniserklärung sowie Kontaktdaten und Passkopien beider sorgeberechtigter Elternteile bzw. des gesetzlichen Vertreters.

Bitte nehmen Sie die Erklärungen/Einverständniserklärungen, Urkunden bzw. Übersetzungen in englischer Sprache mit.

Bitte beachten Sie zudem, dass Ihr Reisepass für die meisten Transitaufenthalte außerhalb der EU zwingend maschinenlesbar sein muss.

Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger. Angehörige anderer Nationen wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde, sowohl hinsichtlich der Bestimmungen für das eigentliche Reiseziel als auch für das eventuelle Transitland.

Impfungen & Gesundheit (Medizinische Versorgung)

Generell sind für Südafrika keine Impfungen vorgeschrieben. Es empfiehlt sich jedoch neben Polio, Diphtherie, Tollwut und Tetanus, auch eine Malaria-Prophylaxe (vor allem für den Krüger-Nationalpark), sowie Impfungen gegen Typhus und Hepatitis A und B vornehmen zu lassen.

Bei der Einreise aus einem Gelbfiebergebiet wird allerdings eine gültige Gelbfieberimpfung benötigt.

Malaria wird durch die Stiche der Anopheles-Mücke übertragen, die am liebsten in der Dämmerung zuschlägt. Schützen Sie sich zu dieser Tageszeit durch lange, helle Baumwollkleidung und Mückenabwehrmittel, wie Autan oder ähnliche.

Bitte beachten Sie: Impfungen sind immer persönliche Entscheidungen, wo das Risiko abgewogen werden muss. Konsultieren Sie deshalb vor jeder Fernreise in jedem Fall immer rechtzeitig (im Idealfall 2 Monate vor Abreise) Ihren Hausarzt oder ein tropenmedizinisches Institut.

Generell sollten Sie beachten: Verzichten Sie auf ungeschältes Obst, Salate oder Eiswürfel in einfachen Restaurants, um Durchfallerkrankungen zu vermeiden. Arznei gegen Magen-Darm-Beschwerden gehört dennoch mit in die Reiseapotheke, sollte es Sie trotzdem erwischen. Vergessen Sie auch Ihr Sonnenschutzmittel nicht!

Für die Anfangszeit im Gastland gilt: Weniger ist oft mehr; natürlich will jeder viel sehen, doch gönnen Sie sich Ruhepausen. Entspannen Sie lieber mal in einem Café - denn es gilt: wer gelassen ist, ist auch weit weniger anfällig für irgendwelche Krankheiten. Fahren Sie stressfrei in den Urlaub; vermeiden Sie es, von der Arbeit direkt ins Flugzeug zu steigen.

Die medizinische Versorgung in Südafrika ist im afrikanischen Vergleich relativ gut. In den großen Städten finden sich gute Krankenhäuser und Ärzte. Grundsätzlich ist bei jeder ärztlichen Behandlung – auch in Notfällen – Vorkasse zu leisten. Es wird trotzdem empfohlen, eine weltweit gültige Krankenversicherung abzuschließen.

Hinweis zum Thromboserisiko bei Flugreisen: Bei langen Flugreisen besteht ein erhöhtes Thrombose-Risiko. Klären Sie Ihre persönliche Situation im Vorfeld der Reise mit Ihrem Hausarzt ab! Trinken Sie viel Mineralwasser auf dem Flug. Bemühen Sie sich, sich trotz der Enge im Flugzeug zu bewegen (vielleicht einmal ein Auf- und Ablaufen durch den Gang des Flugzeuges)!

Tropeninstitute

Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit
Sigmund-Freudstr. 25
53105 Bonn
Tel. 0228/287 15520

Landesinstitut für Tropenmedizin
Spandauer Damm 130, Haus 10
14050 Berlin
Tel. 030/301166, keine Beratung per Telefon oder E-Mail

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin
Bernhard-Nocht-Str. 74
20359 Hamburg
Tel. 040/312851

Institut für Tropenhygiene und Öffentliches Gesundheitswesen der Universität Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 324
69120 Heidelberg
Tel. 06221/5622999
Tonbandinfo Asien: 565633
Impfberatung nur vor Ort, keine telefonische Beratung
reisemedizinische Beratung nur dienstags und mittwochs zwischen 14.00 und 16.00 Uhr

Abteilung für Infektions- und Tropenmedizin der Universität München
Leopoldstr. 5
80802 München
Tel. 089/2180 13500

Institut für Tropenmedizin, Universitätsklinikum Tübingen
Wilhelmstr. 27
72074 Tübingen
Tel. 07071/298 2365

Währung & Geld

Das offizielle Zahlungsmittel in Südafrika ist der Rand (ZAR). Derzeit entspricht 1 EUR = 14,04 ZAR (Stand 10/2014). Tagesaktuelle Wechselkurse finden Sie im Internet unter folgendem Link: www.oanda.com/converter/classic. Landesweit findet man Bankautomaten, an denen Sie mit Ihrer EC-Karte Geldabheben können (Achten Sie auf das Maestro Zeichen!)

Alle gängigen internationalen Kreditkarten werden akzeptiert. Bitte beachten Sie, dass bei Zahlungen im außereuropäischen Ausland mit der Kreditkarte eine PIN benötigt wird. Auch Bargeld (Euro oder US-Dollar) kann überall gewechselt werden, sollte aber nur in begrenztem Maße mitgeführt werden. Eurochecks werden in Südafrika nicht akzeptiert. Der Umtausch von Rand in Deutschland ist nicht zu empfehlen, da Einfuhrbeschränkungen bestehen und der Umtauschkurs in Südafrika erheblich besser ist.

Wie viel Sie für das tägliche Leben benötigen, hängt natürlich auch von Ihnen persönlich ab. Eine Hauptspeise im landestypischen Restaurant bekommt man etwa für 6 Euro, im gehobenen Restaurant sollte man für eine warme Mahlzeit ab 10 Euro aufwärts kalkulieren. Eine Flasche Wasser ab 340 ml kostet umgerechnet etwa 1 Euro, Bier etwa 1,50 Euro und Snacks wie Samosas bekommt man z.B. schon für etwa 0,30 Euro, Sandwiches ab 3 Euro – je nach Ort schwanken die Preise.

Hinweis zur Zahlung mit Kreditkarten: Bitte beachten Sie, dass Kreditkartenzahlungen an vielen touristischen Orten möglich sind, so dass Sie z.B. optionale Ausflüge mit der Kreditkarte zahlen können. Am weitesten verbreitet ist die Visa-Kreditkarte, die Mastercard wird teilweise auch akzeptiert. American Express wird eher selten akzeptiert. Bitte bedenken Sie aber, dass es durchaus zu Stromausfällen kommen kann oder das Kartenlesegerät nicht funktioniert. An vielen Stellen sind Geldautomaten in der Nähe so, dass dann auch Bargeld abgehoben werden kann, aber das ist nicht immer gegeben. Lassen Sie auch bei der Zahlung Ihre Kreditkarte nicht aus den Augen und fragen Sie nach mobilen Kartenlesegeräten oder gehen Sie mit dem Kellner oder Mitarbeiter zum Kartenlesegerät.

Um das Geldabheben am Automaten sicherer zu machen, haben viele Bankinstitute seit 2011 auf das neue System „V-Pay" umgestellt, welches die Maestro Karte ersetzt. Mit diesem System ist es derzeit noch nicht möglich, Geld außerhalb Europas abzuheben. Bitte prüfen Sie daher vor Reiseantritt, ob Sie im Besitz einer Karte mit „V-Pay“ Logo sind und nehmen gegebenenfalls zusätzlich eine Kreditkarte mit.

Sicherheit & Verhaltenstipps

Südafrika ist - gerade im afrikanischen Vergleich - ein gut zu bereisendes Land. Trotzdem ist die Kriminalitätsrate erhöht, insbesondere in den Großstädten sowie den Randgebieten kann es zu Überfällen kommen. In der Regel erfolgt ein Großteil der Gewalt aber außerhalb von Gebieten, in denen sich Touristen aufhalten. Dennoch sollten Sie sich zu Ihrer Sicherheit der erhöhten Kriminalität bewusst sein und sich entsprechend vorsichtig verhalten. Meiden Sie die Geschäftszentren der großen Städte nach Geschäftsschluss und Einbruch der Dunkelheit. Township-Besuche sollten Sie nur in organisierter Form mit einem ortskundigen Guide unternehmen.

Bewahren Sie Ihre Reisedokumente sowie Geld und Schecks am besten in einem Brustbeutel oder Bauchgürtel auf. Ratsam ist es auch, von den Reisedokumenten sowie ihrem Pass Kopien anzufertigen und diese gesondert aufzubewahren. Von der Mitnahme teurer Schmuckstücke oder ähnlicher Wertgegenstände ist ohnehin abzuraten. Ihren Fotoapparat verstauen Sie am besten in einer unauffälligen Tasche.

Lassen Sie auch beim Geldabheben an Bankautomaten (ATM) Vorsicht walten. Leider nehmen neben einfachem Raub und Trickdiebstahl auch Manipulationen von Geldautomaten zu. Lassen Sie sich nicht von Dritten helfen und achten Sie darauf, dass Sie bei Eingabe des PINs nicht beobachtet werden. Grundsätzlich sollten verlassene und abgeschiedene Orte gemieden werden. Nach Einbruch der Dunkelheit ist besondere Vorsicht geboten und Sie sollten sich auch für kurze Strecken ein Taxi rufen. Bitte wenden Sie sich für die Buchung eines Taxis an Ihr Hotel. Von Fahrten mit einem Minibus-Taxi wird dringend abgeraten.

In den Nationalparks sollten Sie unbedingt die Parkregeln beachten. Steigen Sie in Nationalparks mit wilden Tieren niemals aus dem Fahrzeug aus, um z.B. ein besonders schönes Foto zu machen. Die Tiere bewegen sich in ihrer natürlichen Umwelt und können daher auch einmal überraschend aus einem Versteck hervorkommen. Eine Ausnahme bilden sogenannte „Game-Walks“, bei denen Sie sich aber an die Hinweise Ihrer lokalen Reiseleitung halten sollten.

Seien Sie auch beim Baden im Meer vorsichtig: Starke Strömungen können selbst geübte Schwimmer weit aufs Meer hinaus ziehen. Zudem geht an einigen Küstenabschnitten Gefahr von Haien aus. Bitte beachten Sie Warntafeln an den Stränden.

Bitte beachten Sie auch tagesaktuelle Sicherheitshinweise auf unserer Homepage www.world-insight.de/individuell bzw. beim Auswärtigen Amt.

Hier die Anschrift der Deutschen Botschaft in Südafrika, an die Sie sich in Notfällen immer wenden können:

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
180 Blackwood Street, Arcadia
Pretoria 0083.
Telefon: (0027 12) 427 89 00
Fax: (0027 12) 343 94 01

Postanschrift:
Embassy of the Federal Republic of Germany
P.O. Box 2023
Pretoria 0001
Südafrika
E-Mail: info(at)pretoria.diplo.de
Internet: www.pretoria.diplo.de

Essen & Trinken

Die südafrikanische Küche wird durch die Vorliebe für Fleisch gekennzeichnet. Von Giraffen- bis Straußenfleisch kann man dort an fast jeder Ecke eine Vielzahl an Fleischarten probieren. Doch auch als Fischliebhaber kommt man in Südafrika nicht zu kurz. Das Land bietet eine große Palette an Fischen, Hummer, Austern, Muscheln und anderen Meeresfrüchten. In Südafrika finden Sie Speisen aus allerlei Ländern, doch auch die südafrikanische Küche hat einige kulinarische Leckerbissen zu bieten. Sehr beliebt sind beispielsweise Eintöpfe auf der Basis von Süßkartoffeln, Kürbis, Mais und anderem Gemüse. Potjiekos ist ein Eintopf aus (Rind-) Fleisch und Kartoffeln, der in speziellen, dreibeinigen Töpfen zubereitet wird, während Braai gegrillte Wurst, Fleisch und Gemüse meint. Ein weiteres Stück Kulturgut der südafrikanischen Küche stellt Biltong dar, ein luftgetrockneter Fleischstreifen, für den neben Rindfleisch auch Strauß oder Impala verarbeitet werden.

Pap, ein kohlehydratreicher Maismehlpudding, bildet zusammen mit Fleisch- oder Gemüsesoßen die Hauptbestandteile der traditionellen schwarzafrikanischen Küche.

Die Kap-Küche wiederum zeichnet sich besonders durch süße, aromatische Currys aus. Vor allem in Kapstadt, wo sie aus den Gerichten der asiatischen Sklaven entstanden, sollte man sie einmal probieren.

Südafrika ist ein renommiertes Weinland: Von Weißweinen, wie Riesling oder Sauvingon Blanc bis hin zu Rotweinen aus Pinotage Trauben, welche nur in Südafrika gedeihen, findet sich ein breites Angebot für Weinliebhaber. Unumstrittenes Nationalgetränk ist in Südafrika jedoch das Bier, von welchem es eine ganze Anzahl von Sorten zu kaufen gibt. Auch Rooibos-Tee gibt es in allen erdenklichen Varianten. Erfrischend zum Trinken ist einfaches Wasser. Man kann

in den Supermärkten auch Fruchtsäfte mit zahlreichen Geschmacksrichtungen kaufen, die keinen Zuckerzusatz enthalten. Soft Drinks sowie alkoholische Getränke gibt es wie bei uns zu ähnlichen Preisen.

Trinkgelder & Extrakosten

In Restaurants ist es üblich, ein Trinkgeld von mindestens 10 Prozent zu geben. Trinkgelder stimmen Ihr Personal nicht nur hilfsbereiter, sondern sind in Afrika ein wichtiger Beitrag zum Lebensunterhalt der Menschen. Natürlich richten sich die einzelnen Beträge immer nach Ihrer Zufriedenheit, hier aber ein paar Empfehlungen:

Gepäckträger erwarten 10 südafrikanische Rand pro Gepäckstück; Zimmermädchen 20 südafrikanische Rand pro Tag, am besten immer direkt persönlich geben, da diese nicht immer ankommen, wenn Sie es im Zimmer liegen lassen; Lokale Guides: 50 – 100 südafrikanische Rand pro Führung; Fahrer: 40 – 60 südafrikanische Rand pro Tag.

Reisegepäck (Checkliste)

  • Reisepass, Fotokopie des Reisepasses
  • Ausdruck des elektronischen Tickets
  • Fotokopien der wichtigsten Dokumente (getrennt von Originalen aufbewahren)
  • Rucksack, Reisetasche oder Koffer
  • Tagesrucksack
  • bequeme Trekkingschuhe mit Profil
  • lange und kurze Hosen, langärmliges Hemd oder T-Shirt
  • warme Jacke und Hose
  • Regenschutz
  • Badesachen, Sonnenschutz
  • Reiseapotheke, persönliche Medikamente, Insektenschutz, eventl. Moskitonetz
  • Taschenlampe oder Stirnlampe
  • Fotoausrüstung, Filme bzw. Speicherkarten, Ersatz-Akkus
  • evtl. Adapter (s. Punkt Stromspannung)

Stromspannung

Die Stromspannung in Südafrika ist (fast überall) 220/230 Volt mit 50 Hz Wechselstrom. Der "Universalstecker" (Weltreiseadapter für Afrika) reicht in Südafrika nicht aus. Man benötigt zusätzlich einen Adapter, der drei runde Kontakte hat (Dreipolstecker), wovon ein Stift länger und etwas dicker ist. Solch ein Dreipolstecker ist in den größeren Supermärkten oder auch in den Reise-Shops am Flughafen problemlos zu bekommen.

Zeitunterschied

Im Winter beträgt die Zeitdifferenz +1 Stunde, zur Sommerzeit gibt es keinen Zeitunterschied.

Bitte bedenken Sie...

...Südafrika ist ein zauberhaftes Land, doch ticken die Uhren manchmal anders. Achten Sie zum Beispiel auf den Linksverkehr. Wir und unsere Partner vor Ort bemühen uns um einen reibungslosen und pünktlichen Reiseablauf. Falls es doch einmal zu Verzögerungen kommen sollte, möchten wir Sie um Ihr Verständnis bitten.

Literaturempfehlungen

Reiseführer

  • Südafrika, Reise Know-How
  • Südafrika, Dorling Kindersley
  • Südafrika, Dumont
  • Südafrika Lesotho Swasiland, Lonely Planet
  • Südafrika Lesotho Swasiland, Stefan Loose Travel Handbücher 

Schönes zum Schmökern für Ihre Reise

  • Der lange Weg zur Freiheit, Fischer Verlag
  • Gebrauchsanweisung für Südafrika, Piper
  • Ein Jahr in Südafrika, Herder
  • Reisegast in Südafrika, Iwanowski

Mietwagen in Südafrika

Südafrika ist ein ideales Ziel, wenn es um eine individuelle Rundreise mit dem Mietwagen geht. Viele sehenswerte Zwischenstopps ermöglichen kurze Fahrtwege pro Tag, während die Straßen in den meisten Gebieten sehr gut ausgebaut sind. In Südafrika herrscht Linksverkehr, in dem man sich nach einer kurzen Eingewöhnungszeit sicher bewegen kann. Eine einmalig schöne Strecke passieren Sie auf dem Weg entlang der Garden Route, wo Sie bereits aus dem Autofenster die herrliche Landschaft genießen können. Durch einige Nationalparks, wie dem Addo Elephant-Nationalpark können Sie sogar selbst hindurchfahren und auf Safari gehen! Entscheiden Sie selbst, wie lange Sie an welchem Ort bleiben möchten und machen Sie sich entspannt auf zum nächsten Ziel Ihrer Reise, welches Sie ohne einen Mietwagen oftmals nur schwer erreichen würden. 

Tarife & Bedingungen

Preise pro Tag (1 Tag = 24 Stunden) pro Mietwagen (Mietdauer mindestens 3 Tage)

Hyundai I10 oder ähnlich*

  • Benzin, Reichweite mit einer Tankfüllung ca. 400 km
  • manuelle Schaltung (MT)
  • 3-oder 5-türer
  • Klimaanlage
  • Radio, FM, CD
  • empfohlen für maximal 4 Personen
  • Platz für 1 großen Koffer, 1 Tasche

26,- Euro Hauptsaison
28,- Euro Nebensaison


VW Polo Hatch oder ähnlich*

  • Benzin, Reichweite mit einer Tankfüllung ca. 500 km
  • manuelle Schaltung (MT)
  • 5-türer
  • Klimaanlage
  • Radio, FM, CD
  • empfohlen für maximal 4 Personen
  • Platz für 2 großen Koffer

30,- Euro Hauptsaison
32,- Euro Nebensaison


Toyota Corolla Quest oder ähnlich*

  • Benzin, Reichweite mit einer Tankfüllung ca. 450 km
  • manuelle Schaltung (MT)
  • 4-türer
  • Klimaanlage
  • Radio, FM, CD
  • empfohlen für maximal 4 Personen
  • Platz für 2 großen Koffer

33,- Euro Hauptsaison
35,- Euro Nebensaison


Hyundai i20 Automatic oder ähnlich*

  • Benzin, Reichweite mit einer Tankfüllung ca. 500 km
  • Automatik (AT)
  • 5-türer
  • Klimaanlage
  • Radio, FM, CD
  • empfohlen für maximal 4 Personen
  • Platz für 2 großen Koffer

38,- Euro Hauptsaison
40,- Euro Nebensaison


Hyundai IX35 oder ähnlich*

  • Benzin, Reichweite mit einer Tankfüllung ca. 500 km
  • manuelle Schaltung (MT)
  • 5-türer
  • Klimaanlage
  • Radio, FM, CD
  • empfohlen für maximal 4 Personen
  • Platz für 3 großen Koffer, 2 mittlere Koffer

65,- Euro Hauptsaison
68,- Euro Nebensaison


Toyota Fortuner 3.0 4x4 oder ähnlich*

  • Diesel, Reichweite mit einer Tankfüllung ca. 620 km
  • Automatik (AT)
  • 5-türer
  • Klimaanlage
  • Radio, FM, CD
  • empfohlen für maximal 4 Personen
  • Platz für 3 großen Koffer, einen mittleren Koffer

96,- Euro Hauptsaison
101,- Euro Nebensaison


Hyundai H1 oder ähnlich*

  • Benzin, Reichweite mit einer Tankfüllung ca. 500 km
  • manuelle Schaltung (MT)
  • 5-türer
  • Klimaanlage
  • Radio, FM, CD
  • empfohlen für maximal 8 Personen
  • Platz für 5 großen Koffer

96,- Euro Hauptsaison
101,- Euro Nebensaison


  • Hauptsaison: 01.11.-30.04.2016
  • Nebensaison: 01.05.–31.10.2016

In all unseren Raten für Ihren Mietwagen in Südafrika ist bereits automatisch der umfangreichste Versicherungsschutz, die Premiumversicherung, inkludiert. Diese bietet Ihnen einen maximalen Versicherungsschutz, sodass Sie keinerlei Zusatzversicherungen mehr hinzubuchen müssen.

* Bitte beachten Sie, dass Marke und Modell von dem dargestellten Fahrzeug abweichen können. Je nach Buchungszeitraum und Verfügbarkeit wird auf ein abweichendes Modell aus der gleichen Fahrzeugklasse zurückgegriffen. Größe und Ausstattung sind vergleichbar.

Leistungsumfang obligatorische Premiumversicherung

Die Premiumversicherung besteht aus einer Vollkasko-, einer Diebstahl-, einer Reifen- und Glas-, sowie einer Haftpflichtversicherung und deckt

  1. Schäden am Mietwagen ohne Selbstbehalt zu 100 % (ohne Selbstbeteiligung; ein Polizeireport und die zugeteilte Fallnummer sind obligatorisch)
  2. Diebstahl ohne Selbstbehalt (Deckungslimit: Wert des Mietwagens; ein Polizeireport und die zugeteilte Fallnummer sind obligatorisch)
  3. Haftpflichtversicherung für Schäden an Personen und Sachschäden bis zu 6.000.000,- ZAR (ein Polizeireport und die zugeteilte Fallnummer sind obligatorisch)
  4. Unfallversicherung für Verletzungen von Fahrer und Mitfahrern bis zu 6.000.000,- ZAR (ein Polizeireport und die zugeteilte Fallnummer sind obligatorisch)
  5. Reifen- und Glasschäden ohne Selbstbehalt
  6. Beschädigung des GPS-Geräts (Global Positioning System)

Per Kreditkarte zu hinterlegende Kaution: mindestens 5.000,- ZAR, je nach Wagentyp und Dauer der Ausleihe. Die Kaution kann mit Visa, Mastercard, American Express oder Diners hinterlegt werden.

Die oben genannte Versicherung deckt keine Schäden, die durch Fahrlässigkeit verursacht wurden.

Weitere optionale Leistungen

GPS-Geräte (Kosten 99,- ZAR pro Tag)

GPS-Geräte (Global Positioning System) sind ab einer Mietdauer von 1 Tag (24 h) erhältlich und sollten vorab reserviert werden. Schäden am GPS-Gerät werden von der Premiumversicherung bereits abgedeckt.

Zusatzfahrer (Kosten 292,- ZAR für die gesamte Mietdauer)

Für jeden weiteren Fahrer neben dem Hauptfahrer werden 292,- ZAR für die gesamte Mietdauer berechnet. Diese Gebühr wird Ihnen am Ende der Mietdauer auf Ihrer Kreditkarte belastet. Bitte beachten Sie, dass der Hauptfahrer gleichzeitig auch der Besitzer der Kreditkarte für die Kaution sein muss. Überlassen Sie niemals einem nicht im Mietvertrag registrierten Fahrer das Steuer, denn dann würden alle abgeschlossenen Versicherungen hinfällig und Sie müssen für alle verursachten Schäden selbst aufkommen.

Kindersitze (329,- ZAR für die gesamte Mietdauer)

Kindersitze sollten im Voraus reserviert und bei Buchung mit angegeben werden, sonst gibt es sie nach Verfügbarkeit. Seitens des Mietwagenanbieters gibt es Kindersitze in verschiedenen Größen und Ausführungen.

Allgemeine Bedingungen und Informationen

  • Obengenannte Tarife gelten landesweit
  • Ein Miettag = 24 Stunden
  • Mietdauer mindestens 1 Tag
  • Die obengenannten Tarife beinhalten unbegrenzte Kilometerleistung
  • Benzinkosten und evtl. Autobahngebühren sind nicht im Preis enthalten
  • Die Premiumversicherung ist obligatorisch
  • Mindestalter Fahrer: 18 Jahre
  • Eine Kaution von mindestens 5.000,- ZAR (abhängig vom Wagentyp) muss vom Kunden per Kreditkarte (VISA, Mastercard, American Express oder Diners) bei Wagenübergabe bezahlt werden; Debitkarten, Barzahlungen oder Reiseschecks werden nicht als Kaution akzeptiert
  • Der Anmieter muss in Besitz eines gültigen Führerscheins, eines Rückflugtickets und eines Passes sein. Ein internationaler Führerschein ist notwendig. Der Führerschein aus dem Land des Kunden muss zusammen mit dem Reisepass inklusive Einreisestempel vorgezeigt werden.
  • Wir behalten uns das Recht vor, ähnliche Wagentypen wie die Obengenannten zu liefern.
  • Bußgelder wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen oder anderer Vergehen werden nicht von der Versicherung gedeckt
Fahrlässigkeit

Die obengenannte Versicherung deckt keine Kosten im Schadensfall für den Mietwagen oder Dritte, die durch folgende Fahrlässigkeiten entstanden sind:

  • Alkohol oder Drogen am Steuer
  • Wenn der Fahrer nicht als Fahrer im Mietvertrag angegeben war
  • Entstandene Schäden beim Durchqueren von Flüssen, Seen, Lagunen
  • Entstandene Schäden durch das Fahren am Strand oder im Meer
  • Fahren auf für das Auto ungeeigneten Wegen (z.B. Off Road Pisten mit einem normalen Wagen)
  • Geschwindigkeitsüberschreitung
  • Parken des Wagens an unsicheren Orten ohne Aufsicht
  • Nichtbeachtung der südafrikanischen Straßenverkehrsordnung
  • Wenn kein offizieller Bericht der Polizei samt der zugewiesenen Fallnummer nach dem Unfall eingereicht wird
  • Entladene Batterie aufgrund von Fahrlässigkeit (z.B. durch angeschaltete Lichtanlage oder Radio)
  • Kaputte Reifen durch Fahren mit plattem Reifen (ein platter Reifen muss sofort gewechselt werden)
  • Durch eine Kollision mit festen Gegenständen (z.B. Haus) oder Tieren
  • Durch Unfall mit Fahrerflucht

Zusätzliche Hinweise des Auswärtigen Amtes

Straßenverkehr

In Südafrika fahren die Verkehrsteilnehmer auf der linken Seite. Zum Teil haben Verkehrszeichen eine andere Bedeutung als in Deutschland. So bedeutet z.B. ein grün erleuchteter Abbiegepfeil an der Ampel – im Gegensatz zu den Regeln in Deutschland – nicht, dass weder auf Fußgänger noch Gegenverkehr geachtet werden muss. Erst, wenn der grüne Abbiegepfeil blinkt, ist nicht mehr mit Fußgängern und Gegenverkehr zu rechnen. In Südafrika gibt es viele „4-way-stop-Kreuzungen“, d.h. dass alle Autos an der Kreuzung zunächst halten müssen, die Weiterfahrt erfolgt dann entsprechend der Ankunftsreihenfolge, d.h. das Auto, das als erstes an der Kreuzung gehalten hat, fährt auch als erstes wieder los. Diese Regel wird auch angewendet, wenn Ampeln an Kreuzungen ausfallen. Sowohl Stopp-Schilder als auch Geschwindigkeitsbeschränkungen sollten im eigenen Interesse stets beachtet werden. In Südafrika gibt es viele Radarkontrollen. Bei Verstößen ist mit hohen Geldbußen zu rechnen, die in der Regel an Ort und Stelle in bar entrichtet werden müssen. Leider muss immer mit der Rücksichtlosigkeit anderer Verkehrsteilnehmer, insbesondere von Sammeltaxis, gerechnet werden. Das Linksüberholen ist, obwohl verboten, keine Seltenheit. Es empfiehlt sich eine äußerst defensive Fahrweise, sowie jegliche Auseinandersetzung mit anderen Verkehrsteilnehmern zu vermeiden. So sollte man weder auf seinem Recht beharren, noch dem anderen verbal oder durch Gesten kundtun, was man von ihm hält.

Änderungen vorbehalten

Alle genannten Angaben zu den Leistungsbedingungen der Versicherungen, Tarife, allgemeinen Bedingungen und Informationen können sich jederzeit auch kurzfristig und ohne vorherige Bekanntmachung ändern. Sie erhalten vor Ort die aktuell gültigen und ausführlichen Konditionen.

Karte

Fügen Sie Bausteine und Kombinationen hinzu, um Ihre individuelle Reise zu planen!

Reisebausteine anfragen

Das sagen unsere Reisenden

„Auf unserer individuellen Rundreise durch Laos im Sommer 2016 haben wir dieses noch unbekannte Land schätzen gelernt. Zum Gelingen hat vor allem die perfekte Organisation durch WORLD INSIGHT Individuell beigetragen.“

Rainer Carl
(Laos, Juli 2016)

weiterlesen...