Schnellsuche

Kapstadt bietet seinen Besuchern ein herzliches Willkommen und ist dank seiner freundlichen Einwohner und der einmaligen Lage zwischen Ozean und Tafelberg der ideale Einstieg für eine Reise entlang der Garden Route. Entdecken Sie die Kap-Halbinsel auf aktive Weise mit dem Fahrrad, zu Fuß und dem Kajak – ein ganz besonderes Highlight ist der Moment, wenn Sie am windumtosten Kap der Guten Hoffnung stehen. Anschließend führt Sie die Reise weiter ins Weinland mit seinen grünen Weinbergen, wohingegen Hermanus der beste Ort der Welt ist, um Wale zu beobachten. Die ideale Zeit hierfür ist im südafrikanischen Winter und Frühling, von Juni bis Dezember. Lassen Sie sich im De Hoop-Reservat den nächtlichen Sternenhimmel erklären, bevor es Sie in die Steppenvegetation der Kleinen Karoo, nach Oudtshoorn verschlägt. Anschließend erreichen Sie die herrliche Garden Route mit dem wildromantischen Wilderness und der heimlichen Hauptstadt der Garden Route, Knysna. Wanderwege führen durch grüne Urwälder, Lagunen säumen die Küste und die Strände laden zu ausgedehnten Spaziergängen ein. In Plett lässt es sich hervorragend baden, während im Tsitsikamma-Nationalpark riesige Bäume und spektakuläre Küstenszenerie für tolle Wandererlebnisse sorgen. Anschließend machen Sie sich auf den Weg zum Addo Elephant-Nationalpark, dem letzten Stopp, bevor Sie von Port Elizabeth aus die Rückreise antreten.

Reiseverlauf

Individuelle Anreise Südafrika

Sie erreichen individuell Ihr Reiseziel. Auf Wunsch vermitteln wir Ihnen gerne einen passenden Flug.

Tag 2 bis 6: Kapstadt und die Kap-Halbinsel aktiv erkunden

ZA02

Südafrika

Kapstadt und die Kap-Halbinsel aktiv erkunden

Wandern Sie vom Cape Point zum Kap der Guten Hoffnung, fahren Sie mit dem Mountainbike durch die atemberaubende Kulisse und paddeln Sie von Simon’s Town mit dem Kajak zum Strand von Boulders Beach, wo sich kleine Jackass-Pinguine und Robben tummeln.

mehr

Tag 1

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen von Kapstadt werden Sie abgeholt und zu Ihrem Hotel gefahren. Nutzen Sie den Tag und machen Sie auf eigene Faust einen ersten Erkundungsgang durch die Stadt. (2 Übernachtungen im Hotel in Kapstadt)

Tag 2

Morgens werden Sie von Ihrem Hotel abgeholt und fahren entlang der Atlantikküste vorbei an Clifton, Camps Bay und Llandudno in Richtung des Kaps der Guten Hoffnung. Bei einem Stopp im kleinen Fischerort Hout Bay nehmen Sie an einer ca. halbstündigen Bootsfahrt zu einer Seehundkolonie teil und beobachten die verspielten Tiere beim Herumtollen und Faulenzen. Erkunden Sie im Anschluss das Naturreservat des Kaps der Guten Hoffnung mit dem Mountainbike und fahren Sie so viel und so lange wie Sie mögen – das Begleitfahrzeug nimmt Ihre Räder zu jedem Zeitpunkt wieder auf. Wer möchte, kann zusätzlich eine ca. halbstündige Wanderung vom Cape Point zum Kap der Guten Hoffnung machen. An einem schönen Fleckchen im Reservat nehmen Sie Ihr Mittagessen in Form eines Picknicks ein. Auf dem Rückweg nach Kapstadt legen Sie einen Stopp bei einer der seltenen Jackass-Pinguinkolonien am Boulders Beach ein. Ankunft in Kapstadt ist am frühen Abend. (F,M)
Fahrtstrecke Kapstadt – Cape Point: ca. 1,5 Std./70 km (reine Fahrtzeit ohne Stopps)

Tag 3

Nach dem Frühstück holen Sie Ihren Mietwagen ab und fahren eigenständig nach Simon’s Town, wo Sie den restlichen Tag zur freien Verfügung haben, um die kleinen Shops und Cafés rund um den Jubilee Square zu entdecken oder am schönen Badestrand Seaforth zu entspannen. Die Nacht verbringen Sie in Simon’s Town. Fahrtstrecke Kapstadt – Simon’s Town: ca. 45 Min./50km (F)

Tag 4

Insider-Tipp: Nach dem Frühstück treffen Sie sich mit Ihrem Guide am Anlegesteg von Simon’s Town und brechen nach einer kurzen Sicherheits- und Technikunterweisung zu einer 2-stündigen Kajaktour zum Boulders Beach auf, bei der Sie Robben und Pinguine aus nächster Nähe sehen können. Natürlich kommt auch ein erfrischendes Bad im Meer nicht zu kurz. Wer mag, kann sich im Schnorcheln probieren (Schnorchelausrüstung wird gestellt), bevor es wieder aufs Festland geht.
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung in Simon’s Town. (F)

Tag 5

Heute endet Ihr Baustein und Sie können Ihre Weiterreise antreten. (F)

Mietwagen in Südafrika

Wir haben für Sie von Tag 4 bis einschließlich Tag 19 einen Mietwagen (Typ Toyota Corolla Quest oder ähnlich) reserviert. Bitte beachten Sie, dass Marke und Modell von dem dargestellten Fahrzeug auf unserer Webseite abweichen können. Je nach Buchungszeitraum und Verfügbarkeit greift die Mietwagenfirma auf ein abweichendes Modell aus der gleichen Fahrzeugklasse zurück. Größe und Ausstattung sind vergleichbar.
Die Premium Cover Versicherung ist bereits inkludiert. Vor Ort können zusätzliche Kosten wie die Vertragsgebühr, Gebühren für eine Einwegmiete oder das Anmieten eines GPS-Geräts (99 ZAR pro Miettag) anfallen, die Sie über uns bereits im Vorhinein anmelden können, aber in Südafrika direkt mit Ihrer Kreditkarte begleichen. Die genauen Mietwagenbedingungen finden Sie unter folgendem Link: https://www.world-insight.de/individualreisen/afrika/suedafrika/#jfmulticontent_c9189-4

Tag 6 bis 8: Weingutbesuch im Weinland bei Stellenbosch

ZA03

Südafrika

Weingutbesuch im Weinland bei Stellenbosch

Das grüne Weinland rund um Stellenbosch wartet vor eindrucksvoller Bergkulisse mit idyllisch gelegenen Weingütern und kapholländischer Architektur auf. Besuchen Sie das Weingut Warwick, nehmen Sie an einer unterhaltsamen Landrover-Tour durch die Weinberge teil und probieren Sie die feinen Rebensäfte im Anschluss.

mehr

Tag 1

Nach individueller Anreise kommen Sie im hübschen Stellenbosch an. Verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck der Stadt und checken Sie in Ihr Hotel ein. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung.
Fahrtstrecke z.B. Kapstadt – Stellenbosch: ca. 0,5-1 Std./50 km

Tag 2

Insider-Tipp: Mit Ihrem Mietwagen fahren Sie heute nach dem Frühstück auf das 5 km entfernte Weingut Warwick, wo Sie an einer Wein-Safari teilnehmen. Mit einem englischsprachigen Reiseleiter fahren Sie in einem offenen Landrover durch die Weinberge. Die Tour vermittelt einmalige Informationen zum Weinanbau in Südafrika: Statt den tierischen Big Five lernen Sie hier die Big Five der verschiedenen Rebsorten kennen. Anschließend genießen Sie eine Weinprobe auf dem Weingut. Der restliche Tag steht Ihnen zu freien Verfügung. Erkunden Sie auf eigene Faust Stellenbosch und statten Sie dem über hundert Jahre alten Geschäft „Oom Samie Se Winkel“ einen Besuch ab: Dieser Laden führt die Tradition der ländlichen Gemischtwarenläden fort und befindet Sich in einem wunderschönen viktorianischen Haus. (F)

Tag 3

Der heutige Morgen steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie brechen zu Ihrem nächsten Baustein auf (z.B. Fahrtstrecke Stellenbosch – Hermanus: ca. 1,5 Std./100 km). (F)

Tag 8 bis 9: Walbeobachtung per Kajak in Hermanus

ZA04

Südafrika

Walbeobachtung per Kajak in Hermanus

Beobachten Sie zwischen Juni und Dezember die Wale vor der Küste auf ganz besondere Art: Vom Kajak aus können Sie mit etwas Glück die faszinierenden Tiere aus sicherer Entfernung beim Auftauchen erleben, während sich in den anderen Monaten Robben, Delphine und Pinguine im Wasser tummeln.

mehr

Tag 1

Nach Ihrer individuellen Ankunft in Hermanus steht Ihnen der restliche Tag für eigene Entdeckungen und einen ersten Rundgang durch das Städtchen zur Verfügung. Von den Aussichtspunkten auf den Klippen können Sie zum Beispiel einen ersten Blick auf die spektakuläre Küstenlinie werfen.
(1 Übernachtung im Hotel in Hermanus)
Fahrtstrecke z.B. Stellenbosch – Hermanus: ca. 1,5 Std./100 km

Tag 2

Insider-Tipp: Heute Vormittag startet Ihre ca. 2-stündige Kajaktour am alten Hafen von Hermanus. Nach einer kurzen Sicherheits- und Technikunterweisung paddeln Sie mit einem erfahrenen Guide an Ihrer Seite aufs Meer hinaus und erleben mit etwas Glück, wie Wale (Saison von ca. Juni-Dezember) aus dem kühlen Nass hervorspringen oder auch Robben, Delphine und Pinguine auftauchen und zahlreiche Wasservögel umherkreisen.
Nach dem unvergesslichen Erlebnis kehren Sie an Land zurück und können anschließend zu einem Anschlussbaustein aufbrechen (z.B. Fahrtstrecke Hermanus – De Hoop: ca. 2,5 Std. /150 km). (F)

Tag 9 bis 11: Mit dem Fahrrad durch das De Hoop-Naturreservat

ZA05

Südafrika

Mit dem Fahrrad durch das De Hoop-Naturreservat

Ungezähmte Natur und seltene Tierarten bietet das De Hoop-Naturreservat: Mit dem Fahrrad kommen Sie dabei Antilopen, Kap-Bergzebras und Buntböcken näher. Abends lassen Sie sich an der Seite eines fachkundigen Sternenguide vom funkelnden Himmel bezaubern.

mehr

Tag 1

Heute brechen Sie zum tierreichen, an der Küste gelegenen De Hoop-Naturreservat auf. Vielleicht erspähen Sie nach Ihrer Ankunft bereits die ersten Zebras und Antilopen.
Insider-Tipp: Nach dem Abendessen treffen Sie sich mit einem erfahrenen Sterngucker. Entdecken Sie tausende funkelnde Sterne am Himmelszelt und lassen sich in die faszinierende Welt der Sternbilder am weiten Firmament der Südhalbkugel einführen. Die einsame Lage und der klare Nachthimmel des De Hoop-Naturreservats schaffen ideale Bedingungen.
Hinweis: Bei Buchung der Komfortvariante ist das Abendessen inkludiert.
(2 Übernachtungen im Hotel im De Hoop-Naturrerservat)
Fahrtstrecke z.B. Hermanus – De Hoop-Naturreservat: ca. 2,5 Std./ 150 km

Tag 2

Morgens treffen Sie Ihren Guide und unternehmen gemeinsam eine Fahrradtour durch das Naturreservat, während der Sie mit etwas Glück zahlreiche Tiere erspähen. Suchen Sie sich im Anschluss ein schönes Fleckchen im Reservat und stärken Sie sich aus dem mitgebrachten Picknickkorb. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. (M)
Hinweis: Bei Buchung der Komfortvariante sind neben dem Picknickkorb zur Mittagszeit auch Frühstück und Abendessen inkludiert.
Fahrradtour: ca. 2-3 Std./11km

Tag 3

Verweilen Sie noch ein wenig im Reservat und erkunden Sie dieses auf eigene Faust oder nehmen Sie optional an einer weiteren Aktivität teil, bevor Sie sich auf die Weiterreise zu Ihrem nächsten Baustein machen (z.B. Oudtshoorn: Fahrtstrecke: 4,5 Std./ 280 km).
Hinweis: Bei Buchung der Komfortvariante ist das Frühstück inkludiert.

Tag 11 bis 12: Oudtshoorn: Erdmännchen in der Kleinen Karoo beobachten

ZA06

Südafrika

Oudtshoorn: Erdmännchen in der Kleinen Karoo beobachten

Oudtshoorn gilt mit zahlreichen Straußenfarmen als absolute Hauptstadt für die Zucht des flugunfähigen Vogels. Im nahen Schutzgebiet können Sie possierliche Erdmännchen beim Start in den Tag beobachten.

mehr

Tag 1

Sie fahren individuell mit Ihrem Mietwagen nach Oudtshoorn und checken in Ihr Hotel ein. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Ein Ausflug zu einer Straußenfarm oder ein Besuch der geheimnisvollen Cango Caves können problemlos auf eigene Faust unternommen werden.
(1 Übernachtung im Hotel in Oudtshoorn)
Fahrtstrecke z.B. De Hoop – Oudtshoorn: 4,5 Std. /280 km

Tag 2

Insider-Tipp: Am frühen Morgen treffen Sie sich nach einer fünf- bis zehnminütigen Fahrt an einem vorher abgestimmten Punkt mit Ihrem Guide. Von hier fahren Sie gemeinsam zum Schutzgebiet und spazieren das letzte Stück zu den aktuellen Höhlenbauten der Erdmännchen. Zur Beobachtung werden Stühle und Decken bereitgestellt, damit Sie den kleinen Tieren ganz entspannt beim Herumwuseln und den morgendlichen Aktivitäten zusehen können.
Im Anschluss werden Sie zum Ausgangspunkt zurückgebracht und können zu Ihrer nächsten Etappe weiterfahren (z.B. Wilderness: Fahrtstrecke: 1 Std./80 km). (F)

Tag 12 bis 14: Garden Route: Küstenpanorama rund um Wilderness & Knysna

ZA07

Südafrika

Garden Route: Küstenpanorama rund um Wilderness & Knysna

Machen Sie sich auf den Weg zur Garden Route: Wilderness wartet mit langen Stränden auf, während Knysna mit grüner Hügellandschaft punktet. Während einer geführten Wanderung erkunden Sie das wunderschöne Featherbed-Naturreservat.

mehr

Tag 1

Im Laufe des Tages erreichen Sie Wilderness, Ihr erster Stopp auf der Garden Route. Nutzen Sie den Tag, um die einzigartige Küste und die alten Wälder in der Umgebung zu erwandern und genießen Sie die tollen Ausblicke. (1 Übernachtung im Hotel in Wilderness)
Fahrtstrecke z.B. Oudtshoorn – Wilderness: 1 Std./80 km

Tag 2

Am heutigen Tag fahren Sie weiter nach Knysna, der lebendigen „Hauptstadt“ der Garden Route. Insider-Tipp: Sie nehmen entweder morgens oder nachmittags an einer geführten Wanderung im Featherbed-Naturreservat teil. Vom Treffpunkt am Hafen setzen Sie mit einer Fähre in das Reservat über und fahren von hier mit Geländefahrzeugen zu einem Aussichtspunkt auf den Felsen „Western Head“. Vom Aussichtspunkt führt ein ca. 2,2 km langer Wanderweg hinunter zur Küste. Nach Ankunft können Sie eine kurze Pause einlegen, bevor es mit der Fähre wieder zurück nach Knysna geht. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Gelegenheit, die vielfältige Restaurant- und Kunstszene von Knysna zu erkunden. (1 Übernachtung im Hotel in Knysna) (F)
Dauer der Wanderung: 0,5 – 1 Std.
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittelschwer
Fahrtstrecke Wilderness – Knysna: 0,5 – 1 Std./50 km

Tag 3

Heute endet Ihr Baustein. Sie treten Ihre Weiterreise entlang der Garden Route an (z.B. Plettenberg Bay: Fahrtstrecke: 0,5 Std./40 km). (F)

 

Tag 14 bis 17: Garden Route: Plettenberg Bay & Tsitsikamma-Nationalpark

ZA08

Südafrika

Garden Route: Plettenberg Bay & Tsitsikamma-Nationalpark

Schwimmen Sie in Plettenberg Bay mit Robben und wandern Sie entlang der endlosen Strände. Im Tsitsikamma-Nationalpark spielt hingegen die reiche Natur mit ihren Urwaldriesen, tiefen Schluchten und steilen Felsküsten die unangefochtene Hauptrolle.

mehr

Tag 1

Nach Ihrer individuellen Ankunft in Plettenberg können Sie sich einen ersten Eindruck des hübschen Badeorts verschaffen.
Insider-Tipp: Ein unvergessliches Erlebnis erwartet Sie anschließend: Nachdem Sie am vorher genannten Treffpunkt mit Schnorchel-Equipment (Masken, Schnorchel, Flossen und Neoprenanzug) ausgestattet wurden, fahren Sie mit dem Boot vor die Küste der Robberg-Halbinsel und gehen mit einem erfahrenen Guide ins Wasser. Im Meer können Sie ca. 30 Minuten mit den verspielten und neugierigen Robben schwimmen, schnorcheln und herumtollen. Anschließend geht es mit dem Boot zurück ans Festland. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. (1 Übernachtung im Hotel in Plettenberg Bay)
Fahrtstrecke z.B. Knysna – Plettenberg: 0,5 Std./40 km

Tag 2

Heute fahren Sie mit Ihrem Mietwagen von Plettenberg nach Storms River Village. Der kleine Ort am Rande des Tsitsikamma-Nationalparks bietet ideale Möglichkeiten, die umgebende Natur auf eigene Faust zu entdecken. So können Sie z.B. Wanderungen und Bootstouren unternehmen oder den Nationalpark beim Ausprobieren zahlreicher Sportarten aktiv erkunden. (2 Übernachtungen im Hotel in Storms River Village) (F)
Fahrtstrecke Plettenberg – Storms River Village: 1 Std./70 km

Tag 3

Der heutige Tag steht Ihnen ebenfalls für eigene Entdeckungen zur freien Verfügung. (F)

Tag 4

Heute endet Ihr Baustein im Tsitsikamma-Nationalpark. (z.B. Port Elizabeth: Fahrtstrecke: 2,5 Std./180 km.) (F)

 

Tag 17 bis 19: Auf Pirschfahrt im Addo Elephant-Nationalpark

ZA09

Südafrika

Auf Pirschfahrt im Addo Elephant-Nationalpark

Erkunden Sie den Addo Elephant-Nationalpark der seinem Namen mit über 550 beheimateten Elefanten alle Ehre macht. Mit etwas Glück erspähen Sie auch die Big Five, wenn Sie mit einem Guide auf Pirsch gehen und den Sonnenuntergang bei einem Drink genießen.

mehr

Tag 1

Mit dem Mietwagen erreichen Sie im Laufe des Tages den Addo Elephant-Nationalpark, das drittgrößte Tierreservat in Südafrika. Nachdem Sie die Parkgebühr am Eingang vor Ort gezahlt haben (216,- ZAR p.P. pro Tag; ca. 15,- Euro p.P. pro Tag), können Sie das Reservat mit Ihrem eigenen Fahrzeug erkunden und Elefanten sowie weitere Tiere im Busch ausfindig machen. (2 Übernachtungen in der Lodge am Addo Elephant-Nationalpark) (F)
z.B. Fahrtstrecke Tsitsikamma – Addo Elephant-Nationalpark: 2 Std./208 km

Tag 2

Auch heute können Sie nach einem stärkenden Frühstück eigenständig Tiere im Nationalpark sichten oder eine der zahlreichen optionalen Aktivitäten unternehmen, wie z.B. ein Ausritt auf Pferden.
Insider Tipp: Am Nachmittag begeben Sie sich mit einem Guide noch einmal auf Pirsch in den Nationalpark. Im Licht der untergehenden Sonne stehen nicht nur Ihre Chancen besonders gut, viele Tiere zu sichten, Sie können auch die malerische Szenerie mit einem erfrischenden Drink intensiv auf sich wirken lassen. (F)

Tag 3

Heute endet Ihr Baustein im Addo Elephant-Nationalpark und Sie fahren zum Flughafen Port Elizabeth. (F)

Mietwagenabgabe am Flughafen Port Elizabeth

Sie geben Ihren Mietwagen am Flughafen Port Elizabeth ab.

Individuelle Abreise Südafrika

Ihre Reise endet und Sie reisen individuell zurück nach Europa. Auf Wunsch vermitteln wir Ihnen gerne einen passenden Flug.