Schnellsuche

Eine Reise nach Myanmar führt in das noch relativ unentdeckte Südostasien und in ein Land, in dem der Buddhismus so hingebungsvoll gelebt wird, wie kaum woanders. Beobachten Sie Pilger, die die Shwedagon-Pagode umschwärmen und staunen Sie über den Goldenen Felsen von Kyaiktiyo. Aber auch das heutige Leben und die vielen Ethnien des Landes mit ihren bunten Trachten faszinieren: Besuchen Sie in den Bergen rund um Kalaw kleine Dörfer, übernachten Sie in einem ehemaligen Kloster und wandern Sie durch die wunderbare Natur. Auf dem Inle-See rudern die Fischer noch wie in alter Zeit, während in Bagan die Zeit stehengeblieben scheint: Die zahllosen Tempel bieten noch immer den gleichen, faszinierenden Anblick wie zu den Zeiten des Mongolenherrschers Kublai Khan und offenbaren ihre Schönheit besonders gut im Licht der untergehenden Sonne. Damit Ihre Reise durch Myanmar einzigartig wird, besuchen Sie auch einmal einen Fritter-Shop und probieren frittiertes Gemüse, lauschen den Schülern einer Harfenschule, fahren mit dem Zug über die beeindruckende Gokteik-Brücke ins malerische Kolonialstädtchen Pyin Oo Lwin oder trinken eine Tasse Tee in einem Teashop in Yangon, in dem die Burmesen sich ausgelassen über die Geschehnisse des Tages austauschen.

Reiseverlauf

Individuelle Anreise Myanmar

Sie erreichen individuell Ihr Reiseziel. Auf Wunsch vermitteln wir Ihnen gerne einen passenden Flug.

Tag 2 bis 4: Yangon und die Shwedagon-Pagode

MM01

Myanmar

Yangon und die Shwedagon-Pagode

Die Metropole Yangon bezaubert durch ihre verschwenderisch schöne Shwedagon-Pagode, die mit reichlich Gold und Edelsteinen nicht nur gläubige Pilger beeindruckt. Erkunden Sie auch den lebhaften Bogyoke-Markt und kommen Sie bei einer Tasse Laphet-Yeh dem Alltag der Einheimischen näher.

mehr

Tag 1

Nach Ihrer Ankunft in Yangon werden Sie von Ihrem englischsprachigen Reiseleiter am Flughafen abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht. Nutzen Sie den restlichen Tag für einen ersten Erkundungsgang durch die Stadt.

Tag 2

Der heutige Vormittag steht zur freien Verfügung. Am Nachmittag werden Sie von Ihrem Reiseleiter abgeholt und unternehmen einen Spaziergang über den Bogyoke Aung San Markt (montags geschlossen) und beobachten das rege Treiben. Anschließend geht es weiter zu einem traditionellen Tea Shop, wo Sie eine kleine Pause einlegen und dem Alltag der Einheimischen auf die Spur kommen.
Insider Tipp: Nur wenige Gehminuten von der bekannten Shwedagon-Pagode entfernt, besuchen Sie die ruhigere Maha Wizaya-Pagode. Hier können Sie die Fische in dem kleinen Teich auf dem Gelände der Pagode füttern – die Einheimischen nutzen diese Möglichkeit um im Rahmen der buddhistischen Lehre eine gute Tat zu vollbringen.
Gegen Abend besichtigen Sie die imposante Shwedagon-Pagode mit ihren reichen Verzierungen. Während Sie wie die vielen Pilger die Pagode umkreisen, geht im Hintergrund langsam die Sonne unter – ein Bild wie aus einem Märchen! Anschließend werden Sie zurück zu Ihrem Hotel gefahren. (F)

Tag 3

Nach dem Frühstück brechen Sie in Richtung des Goldenen Felsen auf. (F)

Tag 4 bis 6: Der Goldene Felsen (Mount Kyaiktiyo) und Bago

MM02

Myanmar

Der Goldene Felsen (Mount Kyaiktiyo) und Bago

Der leuchtende Goldene Felsen, der auf der Kante eines steilen Felsens zu balancieren scheint, bildet das Pilgerziel jedes Buddhisten. Die nahe gelegene Stadt Bago begeistert durch uralte, aber dennoch gut erhaltene Tempel inmitten grüner Landschaft.

mehr

Tag 1

Sie werden von Ihrem Hotel in Yangon abgeholt und reisen zum Kin Pun-Basiscamp. Von hier aus führt eine steile Straße zum Goldenen Felsen. Sie fahren ca. 11 km der Strecke in offenen Trucks, dann muss das letzte Wegstück zu Fuß zurückgelegt werden. Am Goldenen Felsen angekommen können Sie den beeindruckenden Anblick der umliegenden grünen Hügel und des Goldenen Felsens im weichen Licht des Sonnenuntergangs genießen. Die Nacht verbringen Sie nahe des Felsens in Kyaiktiyo (ca. 30 Gehminuten).
Fahrtstrecke Yangon – Kyaiktiyo: ca. 5 Std./194 km
Dauer der Wanderung zum Goldenen Felsen: ca. 1 Std./4 km
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Tag 2

Nach dem Frühstück fahren Sie von Kyaiktiyo nach Bago, wo Sie die goldglänzende Shwemawdaw-Pagode und den 55 m langen liegenden Buddha besuchen. Einen imposanten Anblick bieten die vier riesigen Buddhabilder in der Kyaik Pun-Pagode.
Insider Tipp: Anschließend statten Sie dem kuriosen Schlangenkloster einen Besuch ab: Hier lebt ein 120 Jahre alter Python, von dem die Buddhisten glauben, dass er die Reinkarnation eines bekannten Mönches darstellt. Beobachten Sie, wie die Gläubigen der Schlange ihre Ehrfurcht erweisen. Burmesische Pythons gehören zu den größten Schlangen der Welt und auch das Exemplar im Schlangenkloster misst 5 Meter und verschlingt alle zehn Tage knapp 5 kg Hühnchen.
Auf dem Weg zurück nach Yangon machen Sie bei einem Friedhof der Alliierten nahe Htauk Kyan Halt und besuchen einen Nat-Schrein, der Naturgeistern gewidmet ist. In Yangon angekommen werden Sie zurück zu Ihrem Hotel gefahren. (F)
Fahrtstrecke Kyaiktiyo – Bago: ca. 3,5 Std./110 km
Fahrtstrecke Bago – Yangon: ca. 1,5 Std./84 km

Tag 3

Heute endet Ihr Baustein. Sie werden morgens von Ihrem Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht, von wo aus Sie Ihre Weiterreise antreten. (F)

Yangon-Lashio Flug

Sie fliegen von Yangon nach Lashio (Hsipaw). Die Freigepäckgrenze liegt bei 20 kg pro Person.

Tag 6 bis 10: Von Hsipaw nach Pyin Oo Lwin: Mit dem Zug über die Gokteik-Brücke

MM03

Myanmar

Von Hsipaw nach Pyin Oo Lwin: Mit dem Zug über die Gokteik-Brücke

Die Zugfahrt durch das Shan-Hochland über die berühmte Gokteik-Brücke bietet spektakuläre Blicke in die tiefe Schlucht. Daneben erwarten Sie die grüne Berglandschaft rund um Hsipaw und das hübsche Kolonialstädtchen Pyin Oo Lwin (Maymyo).

mehr

Tag 1

Sie werden von Ihrem Reiseleiter am Flughafen in Lashio abgeholt und nach Hsipaw gefahren. Nachdem Sie in Ihr Hotel eingecheckt haben, können Sie den Nachmittag für einen ersten Erkundungsgang durch die Stadt nutzen.
Fahrtstrecke Lashio – Hsipaw: 2 Std./70 km

Tag 2

Nach dem Frühstück starten Sie gemeinsam mit Ihrem Guide eine 1,5-stündige Bootsfahrt auf dem Dottawaddy-Fluss, an dessen Ufer Sie auch den berühmten Shan-Palast sehen können (nur von außen zu besichtigen). An der Flussgabelung steigen Sie aus und spazieren vorbei an typischen Shan-Dörfern zurück nach Hsipaw. Nachmittags besuchen Sie einen Schrein, der beseelten Naturgeistern, den sogenannten „Nats“, gewidmet ist, sowie eine 150 Jahre alte, aus Bambusstreifen hergestellte goldene Buddha-Statue. Anschließend gewähren Ihnen kleine Familienbetriebe einzigartige Einblicke in die Herstellung von Reisnudeln, handgezogenen Kerzen, handgedrehten Cheeroot-Zigarren, bunten Taschen und robusten Sandalen aus alten Reifen. Genießen Sie am Abend den Sonnenuntergang auf dem „Sunset Hill“, auf dem auch die prächtige Thein Daung-Pagode thront. (F)

Tag 3

Nach dem Frühstück werden Sie zum Bahnhof von Kyaukme gebracht.
Insider-Tipp: Von hier fahren Sie mit dem Zug in Richtung Pyin Oo Lwin (Maymyo). Die ca. 4-stündige Zugfahrt führt Sie über den berühmten Gokteik-Viadukt, der höchsten Brücke Myanmars. Mit dem Auto werden Sie von der Bahnstation in Naung Cho weiter nach Pyin Oo Lwin (Maymyo) gefahren, wo Sie in Ihr Hotel einchecken und den restlichen Tag zu Ihrer freien Verfügung haben. (F)
Fahrtstrecke Naung Cho – Pyin Oo Lwin: 1 Std./50 km

Tag 4

Der Tag startet mit einem Besuch in den jahrhundertealten Peik Khyin Myaung-Höhlen, in denen sich zahlreiche kleine Tempel an die Felswände schmiegen. Anschließend geht es weiter zum Pwe Kyauk-Wasserfall, der bei den Einheimischen ebenfalls ein beliebter Platz für ein Familienpicknick ist. Spazieren Sie durch den botanischen Garten und entspannen Sie bei einer gemächlichen Kutschfahrt durch das koloniale Städtchen.
Insider-Tipp: In der goldverzierten Maha Ant Htoo Kan Thar-Pagode können Sie eine beeindruckende Buddha-Figur bestaunen, die eine ganz besondere Geschichte aufweist: Gemeinsam mit zwei weiteren Buddhas sollte die in Mandalay angefertigte Skulptur nach China transportiert werden. Auf dem Weg fiel sie jedoch von der Transportrampe des Fahrzeugs herunter und konnte wegen ihres Gewichts nicht mehr aufgerichtet werden. Ein buddhistischer Mönch sah dies als Zeichen an und betete sieben Tage lang an der Seite des Buddhas, bis er auf wundersamer Weise in der Lage war, die Skulptur anzuheben und an ihren heutigen Standort zu bringen, wo rundherum eine Pagode errichtet wurde. Lassen Sie Ihren Gedanken freien Lauf: Der Legende nach geht ein hier geäußerter Wunsch in Erfüllung…
Im Anschluss werden Sie an einem Coffeeshop abgesetzt. Sie können diese Gelegenheit nutzen, um den beliebten lokalen Kaffee zu probieren – nicht umsonst genießt Pyin Oo Lwin (Maymyo) den Ruf als vorzüglicher Standort für biologisch angebauten Kaffee. (F)

Tag 5

Nach dem Frühstück fährt um ca. 8 Uhr morgens Ihr Bus nach Mandalay ab. (F)

Pyin Oo Lwin-Mandalay Privattransfer

Sie werden mit einem privaten Fahrzeug von Pyin Oo Lwin nach Mandalay gefahren.

Tag 10 bis 13: Mandalay und die alte Königsstadt Amarapura

MM04

Myanmar

Mandalay und die alte Königsstadt Amarapura

Mandalay gilt als Zentrum des Buddhismus und der schönen Künste. Erleben Sie die alte Königsstadt Amarapura, glanzvolle Pagoden am Ayeyarwaddy-Fluss und jede Menge Traditionen in alten Klöstern, Handwerksbetrieben und einer lokalen Harfenschule.

mehr

Tag 1

Nach Ihrer Ankunft in Mandalay werden Sie zu Ihrem Hotel gefahren und haben den restlichen Tag zur freien Verfügung. Genießen Sie das historische Flair der Stadt auf einem ersten Erkundungsgang auf eigene Faust.

Tag 2

Am Morgen brechen Sie mit Ihrem Reiseleiter ins 15 km entfernte Amarapura auf und besuchen dort das weitläufige buddhistische Mahaganayon-Kloster, bevor es zur majestätischen U-Bein Brücke weitergeht. Den jahrhundertealten Traditionen des Seiden- und Baumwollwebens folgend, besuchen Sie einen kleinen Handwerksbetrieb und im Anschluss das Bagaya-Kloster, das als eines der schönsten Holzklöster Myanmars gilt. Am Nachmittag geht es zurück nach Mandalay, wo Sie einige der meist verehrten religiösen Stätten des Landes besuchen. Die Mahamuni-Pagode, das aus Teakholz erbaute Shwe Inbin-Kloster und das Golden Palace-Kloster bieten wahrhaft majestätische Anblicke. Staunen Sie im Anschluss in der Kuthodaw-Pagode über das größte Buch der Welt – ein Mammutwerk bestehend aus 729 gravierten Marmorplatten!
Insider-Tipp: Sie besuchen eine Harfenschule, in der die jungen Schüler die traditionelle Musik auf den kunstvoll gearbeiteten Instrumenten erlernen, die bereits zu früheren Zeiten zahlreiche Könige und Adlige unterhielten.
Ebenso viel Tradition hat in Myanmar die Herstellung von reich bestickten Kalaga-Teppichen, deren Produktion Sie bei einem Besuch in einer kleinen Fabrik in Mandalay erleben werden. Am Abend fahren Sie dann auf den Mandalay Hill hinauf, der zum Sonnenuntergang einen einmalig schönen Blick auf die Stadt gewährt. (F)

Tag 3

Am Morgen fahren Sie mit dem Boot ca. eine Stunde den Ayeyarwaddy-Fluss hinauf bis nach Mingun, wo Sie eine der größten Glocken der Welt, die Mingun-Glocke, die Hsinbyume-Pagode und die gewaltige Mingun-Pagode besuchen. Anschließend geht es mit dem Boot flussabwärts nach Sagain, ein spiritueller Ort, der durch sein Meer aus emporragenden Stupas bezaubert.
Insider-Tipp: In Myanmar werden Sie viele Mönche in ihren orangefarbenen Gewändern zu Gesicht bekommen. Aber auch Frauen widmen ihr Leben dem Buddhismus: Bei einem Besuch im Kloster erhalten Sie unvergleichliche Einblicke in das religiöse Leben der Nonnen in Myanmar.
Im Anschluss werden Sie zurück zu Ihrem Hotel in Mandalay gefahren. (F)

Tag 4

Heute endet Ihr Baustein in Mandalay. Bitte beachten Sie, dass Sie den Transfer von Ihrer Unterkunft zum Flughafen von Mandalay eigenständig organisieren und direkt vor Ort bezahlen müssen (z.B. Taxi). Ihr Hotel ist Ihnen sicherlich gerne behilflich. (F)

Mandalay-Bagan Flug

Sie fliegen von Mandalay nach Bagan. Die Freigepäckgrenze liegt bei 20 kg pro Person.

Tag 13 bis 16: Das Tempelmeer von Bagan

MM05

Myanmar

Das Tempelmeer von Bagan

Der Anblick von Bagan in seiner märchenhaften Komposition aus 2230 Monumenten lässt jeden Besucher ins Schwärmen geraten. Staunen Sie über das Herzstück der Bamar-Kultur mit seinen majestätischen Tempeln, das seine Pracht insbesondere im weichzeichnenden Licht der Abendsonne enthüllt.

mehr

Tag 1

Nach Ihrer Ankunft in Bagan werden Sie zu Ihrem Hotel gefahren und haben den restlichen Tag zur freien Verfügung. Unternehmen Sie doch einen ersten Erkundungsgang auf eigene Faust.

Tag 2

Beginnen Sie den heutigen Tag mit einem Besuch bei den prächtigsten Pagoden und Tempeln von Bagan. Die wichtigste religiöse Stätte ist zweifelsohne die Shwezigon-Pagode aus dem frühen 11. Jahrhundert. Im Anschluss erklimmen Sie die steilen Stufen der Bu Lei Thee-Pagode von der Sie einen herrlichen Blick über Bagan haben und besuchen den goldschimmernden Ananda-Tempel. Am Nachmittag durchstreifen Sie den beschaulichen Ort Myinkaba, der für seine kleinen Handwerksbetriebe bekannt ist, in denen kunstvolle Lackarbeiten hergestellt werden. Hier befindet sich auch der Manuha-Tempel, der in der Tradition der Mon erbaut wurde, sowie der Nanbaya-Tempel, der der Legende nach von König Manuha als Gefängnis genutzt wurde. Im Anschluss besuchen Sie das archäologische Museum, das interessante Einblicke in die bewegte Vergangenheit Bagans bietet (montags und an Feiertagen geschlossen).
Insider-Tipp: Sie statten einem typisch burmesischen „Fritter Shop“ einen Besuch ab. In dem kleinen Restaurant schauen Sie dabei zu, wenn die verschiedenen Gemüse- und Obstsorten wie Kürbis, Bananen oder Zwiebeln in goldgelbem Teig knusprig ausgebacken werden. Selbstverständlich haben Sie ausgiebig Gelegenheit, diese bei den Burmesen äußerst beliebten Snacks zu probieren!
Insider-Tipp: Während eines Besuchs in einer buddhistischen Klosterschule, in der Kinder aus bedürftigen Familien unterrichtet werden, erfahren Sie anschließend mehr über deren (Schul-)Alltag – eine bereichernde Erfahrung (nur an Schultagen montags bis freitags)!
Schließen Sie den ereignisreichen Tag mit dem majestätischen Blick über das Tempelmeer und den Ayeyarwaddy-Fluss bei Sonnenuntergang ab. (F)

Tag 3

Heute starten Sie aktiv in den Tag: Mit dem Fahrrad radeln Sie auf schmalen Wegen bis nach Myinkaba. Dort angekommen spazieren Sie über den wuseligen Markt und besuchen ein Bauernhaus und einen Friseurladen – Alltagsleben pur. Im Anschluss können Sie sich einen Eindruck von den Fertigkeiten der lokalen Handwerker verschaffen. Statten Sie einigen lokalen Häuschen sowie dem Kloster des Dorfs einen Besuch ab, bevor Sie den jahrhundertealten Gubyauk Gyi-Tempel anschauen, der von einem natürlichen Zaun aus Kakteen umgeben ist. Im Anschluss radeln Sie wieder zum Hotel zurück. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Optional können Sie eine Ballonfahrt über das Tempelmeer von Bagan buchen. (F)
Fahrradtour: ca. 6,5 km/reine Fahrtzeit ohne Besichtigung ca. 45 Min.

Tag 4

Heute endet Ihr Baustein in Bagan und Sie werden zum Flughafen gefahren. (F)

Bagan-Heho Flug

Sie fliegen von Bagan nach Heho (Inle-See). Die Freigepäckgrenze liegt bei 20 kg pro Person.

Tag 16 bis 18: Trekking von Kalaw zum Inle-See

MM06

Myanmar

Trekking von Kalaw zum Inle-See

Kalaw wartet nicht nur mit hübschen Kolonialhäusern, sondern auch mit einzigartiger Natur und klarer, kühler Luft auf. Passieren Sie während eines Trekkings kleine Bergdörfer, wandern Sie durch dichte Bambushaine, entlang von Sesampflanzen und Chiliplantagen in Richtung des märchenhaften Inle-Sees.

mehr

Tag 1

Sie werden morgens vom Flughafen in Heho abgeholt und nach Kalaw gefahren. Auf dem Weg machen Sie bei einem Dorf der Shan und Pa-O Halt und besichtigen eine kleine Höhle, in der Gläubige zahlreiche Buddhastatuen aufgestellt haben. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Spaziergang durch Kalaw und erhalten so einen ersten Eindruck des Städtchens und seiner wunderschönen Umgebung.
Fahrtstrecke Heho Flughafen – Kalaw: 1 Std./30 km
Insider-Tipp: Sie besuchen das Pinmagon Kloster, in dem ein 500 Jahre alter Buddha aus goldlackierten Bambusröhren zu bestaunen ist.

Tag 2

Nach dem Frühstück werden Sie in das kleine Dorf Tha Yet Pu (1.300 m) gefahren, von wo aus Sie die Trekkingtour beginnen, die Sie an mehreren Dörfern der Ethnien der Danu, Taung Yo und Pao vorbeiführt. Sie besuchen das Dorf Kan Pa Ni, das für seine farbenfrohe Keramik bekannt ist. Dieser erste Teil des Trekkings führt Sie größtenteils durch flache Regionen vorbei an verschiedenen Bergvölkern, kleinen Farmen und grünen Hügeln. Anschließend geht es auf kleinen Bergpfaden durch teils dichten Bambuswald zu Ihrem heutigen Tagesziel Wah Gyi Myaung auf 1.500 m, wo Sie die Nacht in einem ehemaligen Kloster verbringen werden. (F,M,A)
Dauer des Trekkings: ca. 5 bis 6 Std.
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
Fahrtstrecke Kalaw – Tha Yet Pu: ca. 0,5 Std./20 km

Tag 3

Nach einem einfachen Frühstück wandern Sie ostwärts weiter in Richtung des Inle-Sees. Der Weg führt auf schmalen Pfaden durch dichten Wald und mächtige Bambushaine, vorbei an kleinen Farmen bis Sie schließlich Khaung Daing am westlichen Ufer des Inle-Sees erreichen. Ein Boot bringt Sie zu Ihrem Hotel am Inle-See. (F,M)
Dauer des Trekkings: ca. 4 bis 5 Std.
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Übernachtung am Inle-See

Sie verbringen die Nacht bereits am Inle-See. (F)

Flug vom Inle-See (Heho)-Ngapali nach Thandwe

Sie fliegen von Heho (Inle-See) nach Thandwe (Ngapali Beach).

Tag 19 bis 22: Entspannen am Strand von Ngapali

MM08

Myanmar

Entspannen am Strand von Ngapali

Der kilometerlange Ngapali Beach gilt mit seinem feinen Sand und den meterhohen Kokosnusspalmen als schönster Strand des Landes. Verbringen Sie hier entspannte Tage und genießen Sie die ruhige Atmosphäre beim Schwimmen, Schnorcheln oder einem Besuch in einem der kleinen Fischerdörfer.

mehr

Tag 1

Ihr Hotel am Ngapali Beach sorgt für Ihren Transfer vom Flughafen zum Hotel.

Tag 2

Der Tag steht Ihnen zu Ihrer freien Verfügung. Lassen Sie sich auf einer Liege mit Blick auf das schier endlos scheinende Meer nieder und verbringen Sie den Tag tiefenentspannt. (F)

Tag 3

Genießen Sie einen weiteren Tag am Strand. Wer es aktiver mag, entdeckt die farbenfrohe Unterwasserwelt mit Schnorchel und Taucherbrille auf eigene Faust oder unternimmt einen kleinen Ausflug in das Dorf Lon Tha, welches idyllisch an einer Mangrovenbucht gelegen ist. (F)

Tag 4

Das Hotel kümmert sich heute wieder um Ihren Transfer zum Flughafen von Thandwe. (F)

Flug von Thandwe nach Yangon

Sie fliegen von Thandwe (Ngapali Beach) nach Yangon.

Individuelle Abreise Myanmar

Ihre Reise endet und Sie reisen individuell zurück nach Europa. Auf Wunsch vermitteln wir Ihnen gerne einen passenden Flug.