Schnellsuche

In den 1970er Jahren galt das Dreiländereck von Thailand, Myanmar und Laos als Eldorado des Opiumhandels. Nach einem rigorosen Kampf der Regierung gegen den Drogenanbau und -handel sind die Schlafmohnfelder mittlerweile Tee-, Kaffee- und Gemüseplantage gewichen und die Region ist zu einem beliebten Ziel vieler Reisenden geworden. Eindrucksvolle Gebirgslandschaften samt artenreicher Flora und Fauna sowie verschiedene ethnische Minderheiten bilden nun die Hauptattraktion der Gegend. Erleben Sie den Alltag der Menschen in dieser Region bei einem Rundgang durch ein Lisu-Dorf, erfahren Sie von einem Schamanen, welche Heilkraft die verschiedenen Pflanzen und Kräuter besitzen und besuchen Sie die heißen Quellen von Mae Ka Chan. Sie werden nicht schlecht staunen, wenn die Einheimischen hier Eier im heißen Quellwasser kochen. Nicht allzu weit entfernt liegt auch der Wat Rong Khun, der Weiße Tempel. Er scheint von glitzerndem Porzellan überzogen zu sein, doch bei genauerem Hinsehen werden Sie erkennen, dass ihn eine Kombination aus weißer Tünche und tausend kleiner Spiegelstückchen verziert. An der burmesischen Grenze überqueren Sie den Sai-Fluss mit dem Ziel Thakhilek. Noch bevor Sie die burmesische Grenzstadt erreichen, besuchen Sie einen Tempel im Shan-Stil, in dem junge Novizen leben und lernen. Ein Tuk Tuk bringt Sie ins Zentrum von Thakhilek. Schlendern Sie durch das Zentrum der Stadt und bestaunen Sie burmesische Köstlichkeiten auf dem lokalen Markt. Zurück in Thailand erleben Sie einen magischen Moment, wenn Sie von einem Aussichtshügel des Goldenen Dreiecks den Blick weit über das Dreiländereck schweifen lassen.


Reiseverlauf

Tag 1

Am Morgen werden Sie in Ihrem Hotel in Chiang Mai abgeholt und fahren weiter gen Norden. Nach kurzer Fahrt erreichen Sie Ihre Unterkunft, eine charmante Ökolodge, und können in Ruhe einchecken. Anschließend unternehmen Sie an der Seite Ihres lokalen Guides einen Rundgang durch das nahegelegene Lisu-Dorf und besuchen dabei den Ton Lung Tempel, ein paar der lokalen Familien und das Haus eines Schamanen, der Ihnen mehr über die traditionelle Heilkraft der Pflanzen sagen kann. Nach Rückkehr erwartet Sie in der Lodge ein frisches Thai-Mittagessen und Sie können aus verschiedenen Aktivitäten Ihr Nachmittagsprogramm wählen. Zur Wahl stehen eine geführte Radtour durch die naturreiche Umgebung, eine wohltuende Massage, Entspannen im Dampfbad oder die Fahrt mit dem Ochsenkarren in die nähere Umgebung (jeweils eine Aktivität inkludiert, weitere sind gegen Aufpreis vor Ort hinzubuchbar). Der Tag endet mit einem leckeren Abendessen und einer kleinen Tanzeinlage der Lisu. (1 Übernachtung in Mae Taeng) (M,A)
Fahrstrecke Chiang Mai – Mae Taeng: 1 Std./50 km

Tag 2

Heute führt der Weg weiter in den Nordosten nach Chiang Rai. Unterwegs machen Sie Halt im Ort Mae Ka Chan, dessen natürliche Quellen so heiß sind, dass man im Quellwasser Eier kochen kann, und bei dem kunstvollem Tempel Wat Rong Khun, auch bekannt als weißer Tempel. Nach Ankunft in Chiang Rai steht Ihnen der Abend zur freien Verfügung. (1 Übernachtung in Chiang Rai) (F)
Fahrstrecke Mae Taeng – Chiang Rai: 3,5-4 Std./220 km (reine Fahrtzeit ohne Stopps für Besichtigungen)

Tag 3

Sie fahren heute an die Grenze zu Myanmar und überqueren den Sai-Fluss, der die natürliche Grenze zwischen den beiden Ländern bildet. Nahe der burmesischen Grenzstadt Thakhilek besuchen Sie einen Tempel im Shan-Stil, in dem junge Novizen leben und lernen, bevor Sie mit dem Tuk Tuk ins Zentrum fahren und auf dem lokalen Markt das ein oder andere Souvenir ergattern können. Nach Rückkehr auf die thailändische Seite genießen Sie am Sai-Fluss ein frisches Mittagessen und fahren anschließend ins Goldene Dreieck. Von einem Aussichtshügel genießen Sie den weiten Blick auf das Dreiländereck, das von dem mächtigen Mekong und dem kleineren Ruak-Fluss gebildet wird. Nach einer ca. 20-minütigen Bootsfahrt auf dem Mekong treten Sie die Rückreise nach Chiang Rai oder Chiang Mai an. (F)

Besondere Hinweise:

Ein Tagesvisum für die Einreise nach Myanmar ist bereits im Reisepreis inkludiert. An der Grenzstation erhalten Sie gegen Abgabe Ihres Reisepasses einen VIP-Pass, den Sie bei Wiedereinreise nach Thailand entsprechend zurück tauschen. In Ihrem Reisepass werden keine Änderungen oder Einträge vorgenommen.
Je nach Anschlussbaustein kann Ihr Aufenthalt in Chiang Rai oder Chiang Mai enden. Ab Chiang Rai ist eine Weiterreise per (Inlands-)Flug an Tag 4 möglich. Bei Rücktransfer nach Chiang Mai sollte eine weitere Übernachtung in Chiang Mai eingeplant werden.