Schnellsuche

Der geheimnisvolle Nebelwald von Monteverde stellt sicherlich ein absolutes Highlight jeder Costa Rica-Reise dar: Nebelschwaden wabern durch die Lüfte und sorgen für eine mystische Atmosphäre in dieser einzigartigen Region, die mit Urwaldriesen, blühenden Orchideen, farbenprächtigen Bromelien und artenreicher Fauna verzaubert. Aktiviere während einer Wanderung in der Abenddämmerung deine Sinne, um dieses komplexe Ökosystem nicht nur hören und sehen zu können, sondern auch seine besonderen Gerüche wahrzunehmen. Am nächsten Morgen erwarten dich die Hängebrücken des Selvatura-Reservats, die einen besonderen Blick auf die reiche Natur bieten: Wandere auf den gut ausgebauten Brückenwegen, vorbei an mannshohen Farnen und moosbewachsenen Bäumen, beobachte zahlreiche Vögel, die eifrig durch die Baumwipfel fliegen und genieße die weite Aussicht bis zum Golf von Nicoya. Besonders geduldige Beobachter bekommen vielleicht sogar den berühmten Quetzal zu Gesicht, dessen prächtige Schwanzfedern bereits von den Tolteken und Azteken als Kopfschmuck für die Priester genutzt wurden. Wer möchte, erkundet im Anschluss auf eigene Faust noch den riesigen Schmetterlingsgarten, stattet dem Insektenmuseum einen Besuch ab oder besucht die berühmte Käsefabrik von Monteverde, bevor es mit vielen einzigartigen Eindrücken im Gepäck zur nächsten Station deiner Reise geht.


Reiseverlauf

Tag 1

Bereits während der etwas holprigen Eigenanreise nach Monteverde wirst du mit einem einzigartigen Blick auf den Arenal-Vulkan und den Golf von Nicoya belohnt. Nach der Ankunft checkst du in dein Hotel ein.
Insider-Tipp: Am späten Nachmittag, wenn die Abenddämmerung einsetzt, begibst du dich mit einem Guide auf eine magische Wanderung in den Wald: Tagesaktive Tiere suchen gerade einen geeigneten Platz zum Schlafen, während nachtaktive Tiere langsam rege werden. Lauschst du den Geräuschen des Nebelwaldes und mit etwas Glück stößt du auf Faultiere, Nasenbären oder Agutis. Leuchtende Frösche und zahlreiche Vögel kreuzen aber auf jeden Fall deinen Weg, bevor du abends in dein Hotel zurückkehrst. (2 Übernachtungen im Hotel in Monteverde)
Dauer der Wanderung: 2 Std.
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Tag 2

Nach dem Frühstück kannst du entweder eigenständig mit dem Mietwagen zu den Selvatura-Hängebrücken fahren oder du nutzt den kostenlosen Shuttlebus. Auf den Brücken und Wanderwegen am Boden kannst du den mystischen Nebelwald sowohl auf Höhe der Baumwipfel als auch im dichten Unterholz erkunden. Der Nachmittag steht zu deiner freien Verfügung. Du kannst entweder weiter im Selvatura-Reservat bleiben und auf eigene Faust weitere Aktivitäten unternehmen oder zurück zu deinem Hotel fahren. Besuche z.B. den Schmetterlingsgarten oder mach eine rasante Canopy-Tour, die in Monteverde zu den besten Costa Ricas zählt (nicht inkludiert). Für die Fahrt zurück zum Hotel steht dir ein Shuttlebus zur Verfügung, der etwa alle zwei Stunden abfährt, oder du fährst eigenständig mit deinem Mietwagen zurück. (F)

Tag 3

Wer möchte, kann vor der Weiterfahrt noch auf eigene Faust in einem der Nebelwaldreservate von Monteverde oder Santa Elena wandern gehen. Im Anschluss fährst du weiter zu deiner nächsten Station. (F)

Besondere Hinweise:

Die insgesamt acht Hängebrücken befinden sich auf einer Höhe von 12 – 60 m und sind zwischen 50 und 170 m lang. Obwohl die Brücken sehr solide gebaut sind, solltest du einigermaßen schwindelfrei sein, um über den Rundgang zu wandern.