Myanmar

Unser Country Manager über Ihre Joy of Travel-Reise

„Erleben Sie auf meiner Joy of Travel-Tour alle Facetten meiner Heimat. Ich habe für Sie Hsipaw mit eingebaut, ein wunderschöner Ort in den Shan-Bergen, wo einst der Shan-Fürst Sao Kya Seng mit seiner österreichischen Frau Inge Sargent lebte. Ein weiteres Highlight ist die Fahrt mit dem Zug über das legendäre Gokhteik-Viadukt, das seit den britischen Kolonialtagen eine 300 m tiefe Schlucht überspannt. Aber eigentlich ist die Reise voller Höhepunkte größerer und kleinerer Natur: Wir wohnen in Stelzhäusern auf dem Inle-See, erleben herrliche Sonnenauf- und -untergänge über den Shan-Bergen, schippern einen Tag lang den Ayeyarwaddy-Fluss abwärts, entdecken das unglaubliche Tempelmeer von Bagan, umkreisen die Shwedagon-Pagode, dringen mit vielen anderen Pilgern zum Goldenen Felsen vor – erleben Sie Myanmar pur!“
Min Din, Myanmar

  Joy of Travel
Teilnehmer: min. 6 – max. 12
19 Tage
ab € 3.450,-

23 Tage
ab € 4.199,-

Highlights der Reise

Unser Country Manager Min Din schwärmt: „Auf dieser Reise erleben Sie den ganzen Zauber des Goldenen Landes.“

Wachen Sie morgens im romantischen Ort Hsipaw inmitten der Shan-Berge auf und wandeln Sie auf den Spuren des Shan-Fürsten Sao Kya Seng und seiner österreichischen Frau Inge Sargent. Rattern Sie im Zug über das legendäre Gokhteik-Viadukt, das seit britischen Kolonialtagen eine 300 m tiefe Schlucht überspannt. Schippern Sie einen Tag lang den Ayeyarwaddy flussabwärts und vergessen Sie die Zeit, wenn Sie im Roman „Tage in Burma“ von George Orwell schmökern, um zum Sonnenuntergang das legendäre Tempelmeer von Bagan zu erreichen. Haben wir Ihre Reiselust auf Myanmar geweckt? Dann lassen Sie uns weiter vom Inle-See erzählen, wo wir für drei Nächte Station machen. Eine bewusste Entschleunigung unserer Reise, um wirklich „anzukommen“. Oder von den buddhistischen Pilgern, die aus allen Teilen Asiens kommen, mit denen wir gemeinsam Blattgold an den „Goldenen Felsen“ kleben, weil wir uns davon Glück erhoffen. Unsere Reise ist so konzipiert, dass neben dem Erkunden aller wichtigen Sehenswürdigkeiten auch Zeit für Geheimtipps und für Sie bleibt.

Und wer sich noch mehr Zeit wünscht, der kann die Reise noch um vier Tage an den herrlichen Stränden von Ngapali verlängern.

Reiseverlauf - Tag für Tag

Tag 1 – Nach Südostasien

Mit Ihrer Rail&Fly-Fahrkarte kommen Sie bequem zum Abflugort Frankfurt. Dort wartet schon Ihre Maschine der Singapore Airlines, Thai oder Etihad Airways für Ihren Flug nach Fernost auf Sie.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Flugzeug | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Tag 2 – "Mingalabar" in Mandalay

Nach einer Zwischenlandung in Singapur, Abu Dhabi und/oder Bangkok geht es weiter nach Mandalay, wo Ihre Reiseleitung schon auf Sie wartet. Der Flughafen liegt etwa eine Stunde außerhalb der Stadt – Fahrzeit, die Ihre Reiseleitung dazu nutzt, Ihnen erste Infos zu Ihrem Reiseziel zu geben. Im Hotel angekommen, lassen wir Ihnen Zeit zum Entspannen – nutzen Sie den Pool für eine Erfrischung und zum Relaxen. Am Abend treffen wir uns wieder: Wir wollen ein erstes Mal auf kulinarische Entdeckungsreise gehen, dazu entführen wir Sie ins Restaurant „Green Elephant“.

Fahrstrecke: 50 km | Übernachtung: Hotel She Pyi Thar***(*) oder im Hotel Sedona**** in Mandalay | Mahlzeiten: A

Tag 3 – Ein Meer von Mönchen

Ein Ausflug am Morgen führt uns von Mandalay ins nahe gelegene Amarapura. Dort wollen wir über die längste Teakwood-Brücke der Welt spazieren, die 1,2 Kilometer lange U-Bein-Brücke! Nicht weit von hier warten bereits die Mönche im örtlichen Kloster auf Almosen von Gläubigen – ein mittlerweile touristisches, dennoch unbedingt sehenswertes Spektakel, wenn hunderte Mönche mit ihren Schüsseln durch die heiligen Hallen des Klosters zum Speisesaal wandeln. Bevor wir Amarapura verlassen, schauen wir noch Handwerkern in einer Seidenweberei über die Schulter. Der Nachmittag gehört Mandalay, der „Heiligen Stadt“, die König Mindon 1857 auf eine Weissagung Buddhas hin gegründet haben soll. Zunächst fahren wir zur wichtigsten Pagode, der Mahamuni-Pagode: Vielleicht wollen Sie Wetten gegen Ihren Reiseleiter abschließen, wieviel Blattgold mittlerweile die Buddha-Statue ziert. Die Schätzungen variieren zwischen 3,5 und 12 Tonnen! Dann besichtigen wir den prächtigen Holzbau des Shwenanadaw-Klosters und spazieren weiter zum „größten Buch der Welt“ (Kuthodaw-Pagode). Am Abend erklimmen wir über hunderte von Stufen den Mandalay Hill (1 Std., leicht) und belohnen uns mit einem herrlichen Ausblick für die Anstrengung – keine Sorge: Wem das zu schweißtreibend ist, der kommt auch per Aufzug oder Rolltreppe nach oben.

Fahrstrecke: 30 km | Übernachtung: Hotel She Pyi Thar***(*) oder im Hotel Sedona**** in Mandalay | Mahlzeiten: F

Tag 4 – Mit dem Zug über das Gokhteik-Viadukt

Es geht früh raus – mit dem Bus geht es ins 70 km entfernte Pyin Oo Lwin, wo unser Zug hoffentlich pünktlich um 08:30 Uhr über das spektakuläre Gokhteik-Viadukt startet. Ein Abenteuer, das unbedingt lohnt! Unsere fast dreistündige Zugfahrt, führt uns im Zick-Zack-Kurs durch malerische Landschaft und über das berühmte Gokhteik-Viadukt bis nach Naung Pein. Diese fast 700 m lange Eisenbahnbrücke überspannt eine 300 m tiefe Schlucht. Das Fotografieren der Brücke ist offiziell leider nicht erlaubt, genießen Sie deshalb einfach die spektakuläre Fahrt! In Naung Pein steigen wir wieder in den Bus um, der uns in die ca. 2 Stunden entfernte Shan-Stadt Hsipaw (in der Shan-Sprache Thibaw) bringt. Nachdem wir im Hotel eingecheckt und uns frisch gemacht haben, unternehmen wir eine Wanderung (ca. 1,5 Std., leicht) durch die herrliche Landschaft vorbei an Reisfeldern und kleinen Dörfern des Shan-Volkes. Unser Dinner genießen wir im idyllisch am Fluss gelegenen Restaurant „Club Terrace“.

Fahrstrecke: 150 km | Übernachtung: Riverside@ Hsipaw Resort*** in Hsipaw (Thibaw) | Mahlzeiten: F, A

Tag 5 – Hsipaw

Kennen Sie den sehenswerten Film „Dämmerung über Burma“, der die wahre Geschichte der Österreicherin Inge Sargent erzählt, die den Shan-Fürsten Sao Kya Seng geheiratet hat? Ihr fortschrittlich denkender Mann verschwand unter der Militärherrschaft unter mysteriösen Umständen. Ein gelungener Film, um Burma besser zu verstehen, aber auch, um die Schönheit des Shan-Staates um den Ort Hsipaw zu erfassen. Sie erleben diese heute live! Dazu schnüren wir die Trekkingschuhe und entdecken den Ort und sein zauberhaftes Umland (ca. 3–4 Std., leicht). Das i-Tüpfelchen ist der Fluss, der uns auf unserer Wanderung begleitet und in dem wir baden können. Auch besuchen wir den schönen Morgenmarkt! Doch wir wandern nicht nur, wir fahren auch mit dem Boot auf dem Dokthawaddy-Fluss und genießen dabei herrliche Ausblicke auf die uns umgebene Berglandschaft. Wir besuchen ein 150 Jahre altes Shan-Kloster mitten im Wald und wenn wir Hunger haben, machen wir in einem der schönen Dörfer Station, um ein typisches Shan-Nudelgericht zu uns zu nehmen. Je nachdem, wie viel Zeit wir uns bis dahin genommen haben, können wir noch in Handwerksbetriebe hineinschauen oder auch ein nahe gelegenes Pagodenfeld besuchen. Es liegt an Ihnen!

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Riverside@Hsipaw Resort*** in Hsipaw (Thibaw) | Mahlzeiten: F, M

Tag 6 – Ein Tag für Sie!

Genießen Sie diesen herrlichen entspannten Ort inmitten der Shan-Berge. Zeit ist ein unbezahlbares Gut und wir geben sie Ihnen!

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Riverside@Hsipaw Resort*** in Hsipaw (Thibaw) | Mahlzeiten: F

Tag 7 – Mandalay & Marionetten

Wir verabschieden uns am Morgen von der Shan- Stadt und treten unsere halbtägige Rückfahrt nach Mandalay an. Auch wenn wir die Strecke teils schon von unserer Hinfahrt kennen, genießen wir die schönen Ausblicke, die sich uns bieten. Natürlich halten wir auch unterwegs, wenn sich besonders schöne Fotomotive bieten – oder für unsere Mittagspause in Pyin Oo Lwin. Am Nachmittag erreichen wir Mandalay: Entspannen Sie im Hotel, am Abend wollen wir gemeinsam ein Marionettentheater besuchen, eine in Burma berühmte Kunst!

Fahrstrecke: 230 km | Übernachtung: Hotel She Pyi Thar***(*) oder im Hotel Sedona**** in Mandalay | Mahlzeiten: F

Tag 8 – Mit dem Schiff auf dem Ayeyarwaddy

Es ist einfach traumhaft schön, wenn die Sonne die Nacht verdrängt, sich vielleicht etwas Frühnebel über dem Ayeyarwaddy-Fluss gebildet hat und wir so den ganzen Zauber Burmas erleben – wir sind zu diesem Zeitpunkt bereits auf der Höhe von Sagaing, wo wir im Licht des Morgens die Kolonialgebäude des Ortes am Ufer sehen. Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Entschleunigung – früh fing er an, denn schon um 06:30 Uhr hieß es: „Leinen los“. Dann lassen wir den ganzen Tag lang die Szenerie an uns vorbeiziehen, kommen mit den Mitreisenden bei netten Plaudereien in Kontakt und lassen uns vom Küchenchef mit einem einfachen Reisgericht bekochen. Kaffee zwischendurch, ein leckeres Mandalay-Bier, ein gutes Buch (vielleicht „Tage in Burma“ von George Orwell?) und schon vergehen die 11 Stunden Fahrt wie im Flug (in der Nebensaison kann es vorkommen, dass wir fliegen, weil der Schiffsverkehr eingeschränkt ist). Unser Hotel liegt idyllisch am Fluss und lädt mit seiner hübschen Gartenanlage und dem Swimmingpool zum Verweilen ein!

Fahrstrecke: 20 km | Übernachtung: Hotel Thande***(*) in Bagan | Mahlzeiten: F, M

Tag 9 – Fantastisches Bagan

Heute besichtigen wir die mehr als 2.000 faszinierenden Tempel und Pagoden von Bagan, die inmitten einer weiten, trockenen Ebene wie in einer Geisterstadt liegen. Wir nutzen das angenehme Klima am Morgen und starten bereits gegen 08:00 Uhr mit unserer Fahrradtour (diese findet je nach Gruppenwunsch und Wetter statt, alternativ unternehmen wir die Besichtigungen mit dem Bus). Nach etwa 45 Minuten erreichen wir die Shwesandaw-Pagode. Wir erklimmen diese und genießen den Blick über das Tempelfeld und den Fluss. Weitere 20 Minuten radeln bringen uns jeweils zum Shwezigon-, Gubyaukkgyi- und Ananda-Tempel. Nach einer Mittagspause nehmen wir den Bus und besichtigen die Manuha- und Nanpaya-Tempel. In einer Manufaktur für Lackarbeiten schauen wir Handwerkern über die Schulter und kommen später im Dorf Taung Bi mit neugierigen Dorfbewohnern in Kontakt. Zum Ausklang des Tages, zum Sonnenuntergang erklimmen wir die Shwesandaw-Pagode – herrlich! Anschließend lassen wir uns zum Abendessen die Küche Bagans schmecken.

Fahrstrecke: 20 km | Übernachtung: Hotel Thande***(*) in Bagan | Mahlzeiten: F, A

Tag 10 – Das Tempelmeer für Sie!

Entspannen oder Entdecken – oder beides! Dieser Tag in Bagan gehört Ihnen! Vielleicht haben Sie Lust auf eine Ballonfahrt über dem Tempelmeer. Bei Interesse, melden Sie das bitte schon vor Ihrer Reise bei uns an – die Nachfrage ist riesig und spontan geht in der Regel nichts! (Kosten aktuell ca. € 300,– pro Person)

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Hotel Thande***(*) in Bagan | Mahlzeiten: F

Tag 11 – In die Shan-Berge

Ein kurzer Flug bringt uns am frühen Morgen nach Heho auf knapp 900 m über dem Meeresspiegel inmitten der Shan-Berge. Hier wächst Wein und wir kosten im „Red Mountain“-Weingut davon. In Nyaung Shwe steigen wir dann in kleine Boote um, die uns auf den Inle-See hinausbringen und für die kommenden beiden Tage unser Verkehrsmittel sein werden. Wir halten erstmal an einem kleinen Restaurant, wo wir die einheimische Küche probieren. Dann sehen wir uns die Phaung Daw U-Pagode an, das wichtigste Heiligtum der Region – und natürlich die berühmten „schwimmenden Gärten“ – unglaublich, was das Volk der Intha hier alles geschaffen hat! Unsere Unterkunft, die wir anschließend erreichen, liegt mitten auf dem See auf Pfählen: Träumen Sie ab dem späten Nachmittag in den Tag hinein oder nehmen Sie ein Bad im natürlich angelegten Pool! Im hoteleigenen Restaurant essen wir zu Abend.

Fahrstrecke: 50 km | Übernachtung: Hotel Golden Island Cottage*** auf dem Inle-See | Mahlzeiten: F, M, A

Tag 12 – Traumhafter Inle-See

Diesen Morgen werden Sie nicht vergessen: Wenn Sie aufwachen und das Leben auf dem See erwacht, wenn die ersten Fußfischer des Intha-Volkes ihren Fang einholen und die Sonne über den Shan-Bergen aufgeht! Nach dem Frühstück starten wir mit unserem Bootsausflug zum Ort Indein, um das dortige Pagodenfeld mit seinen mehr als 1.000 Stupas zu erkunden – man nennt den Ort auch gerne „Little Bagan“. Der Ort ist über einen Seitenarm des Sees erreichbar. Zurück auf dem Inle-See besuchen wir noch einen Silberschmied, eine Lotos-Weberei und eine Cheroot-Zigarren-Manufaktur. Am Nachmittag sind wir wieder zurück in unserer Oase auf dem See, unserer Golden Island Cottage – ein wunderbarer Ort zum Abschalten! Lassen Sie uns am Abend einen burmesischen Kochkurs in unserem Hotelrestaurant belegen – selbstverständlich genießen wir anschließend unsere Kreationen.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Hotel Golden Island Cottage*** auf dem Inle-See | Mahlzeiten: F, A

Tag 13 – Zu Gast beim Volk der Intha

Packen Sie nach dem Frühstück Ihre Trekkingschuhe aus: Wir wollen heute verschiedene Dörfer des Volkes der Intha entdecken. Zunächst geht es mit den Booten zum Ufer des Sees, dann wandern wir in das beschauliche Dorf Mainthouk (hier besuchen wir das ansässige Waisenhaus) und weiter zu einem Waldkloster (ca. 1 Std., leicht–mittelschwer), von dem wir einen wunderschönen Blick über den gesamten See haben. Nachdem wir die Aussicht genossen haben, wandern wir zu einem weiteren Dorf der Intha (ca. 2,5 Std., leicht-mittelschwer). Hier sind wir zu einem traditionellen Mittagessen in einem Haus der Dorfbewohner eingeladen. Keine Sorge, es wird nicht allzu exotisch: Freuen Sie sich auf ein einfaches, aber schmackhaftes Essen mit gebratenen Nudeln und selbst gemachten Chapatis. Da heute keine weiteren Besichtigungen mehr auf dem Plan stehen, bestimmen wir selbst, wie lange wir uns im Dorf aufhalten, bevor wir wieder zum Bootsanleger spazieren (ca. 1 Std., leicht). Je nach Ankunftszeit in unseren Cottages bleibt noch Gelegenheit zum Entspannen im Hotel.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Hotel Golden Island Cottage*** auf dem Inle-See | Mahlzeiten: F, M, A

Tag 14 – Bizarre Hauptstadt Nay Pyi Taw

Es heißt Abschied nehmen vom Inle-See: Mit dem Boot fahren wir nach Nyaung Shwe und nehmen dann den Charterbus Richtung Süden. Unser Ziel ist die neue Hauptstadt Nay Pyi Taw. Von den Militärs wurde sie Anfang 2000 am Reißbrett entworfen, seit 2006 ist sie Hauptstadt des Landes. Sie bietet mit ihren vielspurigen Autobahnen, die jeglichen Verkehr vermissen lassen, einen bizarren Anblick. Machen wir uns ein eigenes Bild davon! Wir schauen auf den neuen Regierungssitz (von außen) und besuchen die Uppatasanti-Pagode, die irgendwann einmal zu einer zweiten Shewdagon-Pagode werden soll. Nay Pyi Taw ist bestimmt keine Touristenattraktion, aber interessant für Reisende, weil es ein groteskes Zeugnis der Militärherrschaft ist. Zudem liegt es auf unserem Weg nach Kyaiktiyo. Und unser Hotel hier ist ein Traum – das Novotel Nay Pyi Taw gehört zu den schönsten im Land: Genießen Sie die Zimmer, den Pool und relaxen Sie einfach.

Fahrstrecke: 230 km | Übernachtung: Novotel***** in Nay Pyi Taw | Mahlzeiten: F

Tag 15 – Pilgertraum: der "Goldene Felsen"

Nach dem Frühstück setzen wir unsere Fahrt zum „Goldenen Felsen“ fort und fahren nach Kin Pun. Wir stärken uns hier mit einem einfachen Mittagessen, dann besteigen wir lokale Trucks, um den letzten Weg zum „Goldenen Felsen“ zurückzulegen – vergessen Sie hier an Bord jeden Komfort, Seite an Seite mit Einheimischen gedrängt, quetschen wir uns auf die Ladebank eines Lasters, der uns in etwa 45 Minuten den steilen Berg hin hinauffährt. Abgesehen von einem 10-stündigen anstrengenden Fußmarsch gibt es auch keine andere Alternative, den „Goldenen Felsen“ zu erreichen. Und, Hand aufs Herz, auch keine spaßigere! Unsere Unterkunft liegt unweit des Heiligtums – nach dem Einchecken besichtigen wir es zunächst gemeinsam, der Abend und die Nacht gehören dann Ihnen! So oft Sie wollen können Sie zum Felsen pilgern und das Treiben der Gläubigen beobachten, unvergesslich!

Fahrstrecke: 390 km | Übernachtung: Mountain Top Hotel**(*) in Kyaiktiyo | Mahlzeiten: F, M

Tag 16 – Der grösste Buddha des Landes

Der frühe Morgen gehört noch Ihnen: Genießen Sie am besten noch vor dem Frühstück einmal mehr die mystische Atmosphäre rund um den „Goldenen Felsen“. Mit dem Truck geht es anschließend zurück nach Kin Pun, von dort aus mit unserem Charterbus weiter nach Bago, der alten Hauptstadt des Mon-Volkes. Hier besichtigen wir den 55 m langen, liegenden Shwedthalyaung-Buddha und den Hanthawadi-Palast. Am frühen Abend erreichen wir schließlich Yangon. Vielleicht haben Sie noch Lust auf einen Sprung in den Hotelpool?

Fahrstrecke: 300 km | Übernachtung: Novotel**** in Yangon | Mahlzeiten: F

Tag 17 – Yangon ...

…ist die alte und noch immer die heimliche Hauptstadt Myanmars! Wir entdecken sie intensiv: Zuerst fahren wir mit dem Bus zur berühmten Shwedagon-Pagode und nehmen uns genügend Zeit, die Atmosphäre, das Licht am Morgen und das spirituelle Treiben rund um das Wahrzeichen des Landes in uns aufzusaugen. Anschließend geht es zum Bootsanleger: Eine öffentliche Fähre bringt uns auf die gegenüberliegende Seite des Yangon-Flusses zum Ort Dalah. Wir bummeln gemütlich durch den pittoresken Ort, bevor wir gegen Mittag nach Yangon zurückkehren. Eine kurze Fahrt bringt uns anschließend zum Nationalmuseum und zum Bogyoke-Markt. Bestimmt erhandeln Sie sich hier noch das ein oder andere Mitbringsel, bevor wir den Tag bei einem Spaziergang durch die lebendige Chinatown ausklingen lassen. Zum Abendessen möchten wir Sie heute ins „Karaweik Palace“-Restaurant einladen – genießen Sie nochmals die burmesische Küche!

Fahrstrecke: 20 km | Übernachtung: Novotel**** in Yangon | Mahlzeiten: F, A

Tag 18 und 19 – Rückreise und Ankunft in Deutschland

Wer keine Badeverlängerung gebucht hat, fliegt heute zurück nach Deutschland. Nach Ihrer Landung (Tag 19) reisen Sie bequem und umweltfreundlich mit Ihrer Rail&Fly-Fahrkarte und der Bahn zu Ihrem Heimatort.

Fahrstrecke: 30 km | Übernachtung: Flugzeug | Mahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Verlängerung Ngapali-Strand

Tag 18 bis 21 – Badeurlaub an den Ngapali-Strand

Sollten Sie die Badeverlängerung gebucht haben, startet am Tag 18 Ihr Badeaufenthalt an den Stränden von Ngapali. Per Flug geht es von Yangon nach Thandwe, Zielflughafen für den Ngapali-Strand. Verbringen Sie traumhafte 4 Tage mit Schwimmen, Schnorcheln und Relaxen.

Fahrstrecke: 50 km | Übernachtung: Thande Beach Hotel**** in Ngapali | Mahlzeiten: F

Tag 21 – Von Ngapali nach Yangon

Im Laufe des Tages fliegen Sie von Thandwe zurück nach Yangon. Je nach Flugzeit bleibt Zeit in Ngapali oder in Yangon.

Fahrstrecke: 50 km | Übernachtung: Novotel**** in Yangon | Mahlzeiten: F

Tag 22 und 23 – Rückreise und Ankunft in Deutschland

Ein Transfer bringt Sie zum Flughafen von Yangon. In Deutschland landen Sie an Tag 23.

Fahrstrecke: 30 km | Übernachtung: Flugzeug | Mahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Einreisebestimmungen & Impfungen

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit über das Reiseende hinaus und Visum erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung, Malariaprophylaxe empfohlen.

Anforderungen & reisespezifische Hinweise

Es bestehen keine besonderen Anforderungen, normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend.

Ihre Unterkünfte

Hotels zum Wohlfühlen

In Myanmar übernachten wir während unserer Joy of Travel-Reise in abwechslungsreichen Unterkünften: In Yangon und Nay Pyi Taw sind die komfortablen bis luxuriösen Novotels unsere Bleibe, die mit internationalem Standard und vielen Annehmlichkeiten wie Swimmingpool, Spa und mehreren Restaurants aufwarten. Auf dem Inle-See übernachten wir in behaglichen Bungalows auf Stelzen mitten auf dem See und können so auch die einzigartige Atmosphäre in den frühen Morgenstunden erleben. Am Goldenen Felsen geht es etwas einfacher zu, dafür liegt die Unterkunft so nah am goldenen Heiligtum, dass Sie zu jeder Tages- und Nachtzeit das Treiben am Felsen beobachten können. Auch die anderen Unterkünfte während dieser Reise bestechen durch ihre Lage, Atmosphäre und ihr überaus freundliches Servicepersonal. Dass die Englischkenntnisse mancher Angestellten noch recht einfach sind, verzeiht man schnell bei so viel Herzlichkeit.

Ihre Unterkünfte vor Ort

Hotel Thande***(*) in Bagan
Hotel Thande***(*) in Bagan

In der Archäologischen Zone Bagans am Ostufer des Ayeyarwaddy gelegen bietet diese Unterkunft eine zentrale und doch gleichzeitig ruhige und idyllische Lage. Genießen Sie das Frühstück oder einen Sundowner im Open Air-Restaurant direkt am Fluss.

Riverside@Hsipaw Resort*** in Hsipaw
Riverside@Hsipaw Resort*** in Hsipaw

Die Unterkunft mit ihren kleinen, gemütlichen Bungalows liegt direkt am Fluss gegenüber der Stadt und ermöglicht schöne Ausblicke auf das Leben am Fluss. Wer in die Stadt möchte, wird kostenfrei mit einem Boot zum anderen Ufer gebracht. Im Hotelrestaurant direkt am Fluss können Sie traditionelle Shan-Küche genießen.

Golden Island Cottage*** am Inle-See
Golden Island Cottage*** am Inle-See

Die Unterkunft mit ihren behaglichen Bungalows liegt traumhaft schön inmitten des Inle-Sees. Hier können Sie schon am frühen Morgen die Fußfischer bei ihrer Arbeit von der Veranda aus beobachten.

Mountain Top Hotel**(*) in Kyaiktiyo
Mountain Top Hotel**(*) in Kyaiktiyo

Das Hotel ist zwar einfach, aber sauber und mit allem Nötigen ausgestattet. Eine bessere Lage kann man sich hier nicht wünschen: In ein paar Gehminuten sind Sie am Heiligtum! In Ausnahmefällen kann es sein, dass wir im Kyaikhto Hotel** übernachten, dessen Lage ebenso gut ist, der Standard allerdings etwas einfacher.

Hotel Shwe Pyi Thar***(*) in Mandalay
Hotel Shwe Pyi Thar***(*) in Mandalay

Das komfortable Hotel liegt etwas außerhalb des Stadtzentrums, so dass Sie nach einem langen Besichtigungstag die ruhige Lage genießen können. Swimmingpool und Spa versüßen den Aufenthalt.

Thande Beach Hotel**** in Ngapali
Thande Beach Hotel**** in Ngapali

Erleben Sie traumhafte Badetage direkt am Ngapali- Strand in diesem kleinen Resort mit wunderschönem tropischen Garten. Swimmingpool oder Indischer Ozean – Sie haben die Qual der Wahl! Aktive leihen sich Fahrräder zur Erkundung der Umgebung aus und Erholungssuchende lassen sich im Spa verwöhnen.

Weitere Hotelbilder

Hotel Thande***(*) in Bagan
Riverside@Hsipaw Resort*** in Hsipaw
Golden Island Cottage*** am Inle-See
Mountain Top Hotel**(*) in Kyaiktiyo
Mountain Top Hotel**(*) in Kyaiktiyo
Hotel Shwe Pyi Thar***(*) in Mandalay
Hotel Shwe Pyi Thar***(*) in Mandalay
Novotel***** in Nay Pyi Taw
Novotel***** in Nay Pyi Taw
Thande Beach Hotel**** in Ngapali
Thande Beach Hotel**** in Ngapali
 

Einer unserer Joy of Travel-Reiseleiter in Myanmar

Htet Htet, 41, kennen wir noch als „blutige Reiseleiter- Anfängerin“ – damals, vor 15 Jahren, war sie schüchtern und ihr Deutsch noch rudimentär. Aufgrund ihrer zurückhaltenden Art übersah man leicht ihren unbändigen Willen, einmal als hauptverantwortlicher Reiseleiter und nicht nur als „Silent Guide“ (als einheimischer Begleiter neben einem deutschen Reiseleiter) zu arbeiten. Htet lernte, begleitete Touren und wurde dadurch immer selbstbewusster: Heute ist sie eine der besten Reiseleiterinnen des Landes. Sie lebt buchstäblich ihren Traum, genauso wie ihr Ehemann, der ebenfalls für uns Touren leitet. Das einzige, was man Htet bei einer Tour vorwerfen könnte, ist ihr manchmal etwas „preußisches“ Verantwortungsbewusstsein – doch wer das gelassen nimmt, hat eine echte Freundin an der Seite.

Ihr Team vor Ort in Myanmar

Mit unserem Country Manager Min Din und seinem Team arbeiten wir schon seit Jahren erfolgreich zusammen. Mit ihnen haben wir motivierte und herzliche Mitarbeiter, die Ihre Reise unvergesslich machen!

Unser Team in Myanmar
Unser Team in Myanmar

Transportmittel vor Ort

Für unsere Touren in Südostasien nutzen wir überwiegend landestypische, gecharterte Busse und Minibusse, die je nach Gruppengröße in ihrer Größe variieren können. Ihr Gepäck wird je nach Platz entweder im hinteren Teil des Fahrzeugs oder auch schon einmal unten im Gepäckraum verstaut. Bei kleinen Gruppen und somit auch kleineren Fahrzeugen wird das Gepäck teilweise auch auf dem Dach transportiert. Manchmal steigen wir zwischendurch in einen Zug oder auf ein Schiff um.

Einer unserer Kleinbusse in Myanmar.
Einer unserer Kleinbusse in Myanmar.
Für größere Gruppen nutzen wir Busse wie diesen.
Für größere Gruppen nutzen wir Busse wie diesen.

Termine 19 Tage

Termine

Anreise Abreise Besonderheiten Preis p.P.
Mi., 08.02.17 So., 26.02.17
  • Fluggesellschaft: mit renommierter Fluggesellschaft
€ 3.450,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Mi., 08.11.17 So., 26.11.17
  • Fluggesellschaft: mit renommierter Fluggesellschaft
€ 3.450,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Mi., 15.11.17 So., 03.12.17
  • Fluggesellschaft: mit renommierter Fluggesellschaft
€ 3.450,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Fr., 22.12.17 Di., 09.01.18
  • Fluggesellschaft: mit renommierter Fluggesellschaft
€ 3.950,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Mi., 17.01.18 So., 04.02.18
  • Fluggesellschaft: mit renommierter Fluggesellschaft
€ 3.450,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Mi., 07.02.18 So., 25.02.18
  • Fluggesellschaft: mit renommierter Fluggesellschaft
€ 3.450,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 950,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir Ihnen bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen. » Info

Termine 23 Tage

Termine

Anreise Abreise Besonderheiten Preis p.P.
Mi., 08.02.17 Do., 02.03.17
  • Fluggesellschaft: mit renommierter Fluggesellschaft
€ 4.199,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Mi., 08.11.17 Do., 30.11.17
  • Fluggesellschaft: mit renommierter Fluggesellschaft
€ 4.199,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Mi., 15.11.17 Do., 07.12.17
  • Fluggesellschaft: mit renommierter Fluggesellschaft
€ 4.199,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Fr., 22.12.17 Sa., 13.01.18
  • Fluggesellschaft: mit renommierter Fluggesellschaft
€ 4.399,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Mi., 17.01.18 Do., 08.02.18
  • Fluggesellschaft: mit renommierter Fluggesellschaft
€ 4.199,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Mi., 07.02.18 Do., 01.03.18
  • Fluggesellschaft: mit renommierter Fluggesellschaft
€ 4.199,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 1.250,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir Ihnen bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen. » Info

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit renommierter Fluggesellschaft ab Deutschland nach Mandalay und zurück von Yangon
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/bis jedem deutschen Bahnhof
  • Rundreise mit Charterbus, Inlandsflügen, lokalem Truck, Zug und Schiff wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • 16 bzw. 20 Übernachtungen, davon 1 im ***** Hotel, 2 (6) in **** Hotels, 6 in ***–**** Hotels, 6 in *** Hotels, 1 in **–*** Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/ WC (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (19 Tage: 16 x F, 5 x M, 7 x A) (23 Tage: 20 x F, 5 x M, 7 x A) (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige Joy of Travel-Reiseleitung (außer während des Badeaufenthaltes in Ngapali; an Tag 18, 21 und 22 englischsprachige Transferguides)
  • 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

Ihre Reiseunterlagen

Nach Ihrer Anmeldung:

Ihre Buchungsbestätigung

  • Buchungsbestätigung mit

    • Rechnung
    • Reisepreis-Sicherungsschein

  • ggf. Beleg über Ihre Reiseversicherung
  • ggf. Visaanträge
  • Reiseinformationen zum Gastland

3-4 Wochen vor Abreise:

Ihr Reiseführer

  • Gutscheincode für Reiseführer von MairDumont (nur online einlösbar)

1-2 Wochen vor Abreise:

Ihre Reiseunterlagen

  • Last-Minute-Brief mit letzten Hinweisen vor Reisebeginn
  • Reiseplan mit

    • E-Ticket für den Flug
    • Rail&Fly-Fahrkarte

  • Teilnehmerliste
  • Hotelliste
  • Kofferanhänger
  • Reisedokumententasche
  • ggf. TravelBook

Ca. 1 Monat nach Reiseende:

  • ggf. Spendenzertifikat direkt von atmosfair

Versicherungsbedingungen

Reisevideos aus der Region

Freitag, 07. November 2014

Myanmar, das "Goldene Land" – und du weißt sofort warum

Eindrucksvolle Pagoden, die Einbeinfischer am Inle-See und entspannte Tage an den Traumstränden von Ngapali haben sich für Sabine H. zu einer abwechslungsreichen Reise vereint.

WORLD INSIGHT ReiseMagazin

Leben auf dem Inle-See

Von Einbeinfischern und springenden Katzen

Der Inle-See in Myanmar birgt schwimmende Gärten und ungewöhnliche Geschichten: Wir bekommen Einblick in den Alltag eines Einbeinfischers und treffen im Kloster auf Katzen, die durch Reifen springen.

» weiterlesen

Reiseleiterin Htet Htet

Shwedagon sei Dank!

Unsere Reiseleiterin Htet Htet ist in Myanmars größter Stadt Yangon zu Hause und hat der berühmten Shwedagon-Pagode viel zu verdanken. Von einer neu entdeckten Leidenschaft und dem Alltag in einem Land des Wandels.

» weiterlesen

Myanmar

Alles bleibt neu im Goldenen Land

WORLD INSIGHT-Geschäftsführer Otfried Schöttle und Fotograf Martin Buschmann gingen auf Tuchfühlung mit Myanmar und machten spannende Begegnungen: Sie trafen auf eine groteske Hauptstadt und den Nelson Mandela Myanmars.

» weiterlesen

Myanmar
ComfortPlus
Myanmar
Goldene Momente
17 Tage ab € 2.699,-
Details & Buchen
Myanmar
ErlebnisReise
Myanmar
Buntes "Goldenes" Land
19 Tage ab € 2.799,-
Details & Buchen
Myanmar
ErlebnisReise
Myanmar
Die große Abenteuerreise
22 Tage ab € 2.799,-
Details & Buchen
Myanmar
aktivPlus
Myanmar
Herrliche Pfade im "Goldenen Land"
22 Tage ab € 2.799,-
Details & Buchen
Myanmar - Laos - Kambodscha
ErlebnisReise
Myanmar - Laos - Kambodscha
Höhepunkte Südostasiens
26 Tage ab € 3.399,-
Details & Buchen
Myanmar mit Verlängerung Ngapali Beach
ErlebnisReise
Myanmar mit Verlängerung Ngapali Beach
Buntes "Goldenes" Land
24 Tage ab € 3.550,-
Details & Buchen
Myanmar mit Verlängerung Ngapali-Strand
ComfortPlus
Myanmar mit Verlängerung Ngapali-Strand
Goldene Momente
22 Tage ab € 3.399,-
Details & Buchen
Myanmar mit Verlängerung Ngapali-Strand
ErlebnisReise
Myanmar mit Verlängerung Ngapali-Strand
Die große Abenteuerreise
26 Tage ab € 3.299,-
Details & Buchen
Myanmar mit Verlängerung Ngapali-Strand
aktivPlus
Myanmar mit Verlängerung Ngapali-Strand
Herrliche Pfade im "Goldenen Land"
26 Tage ab € 3.399,-
Details & Buchen
Myanmar mit Verlängerung Ngapali-Strand
Joy of Travel
Myanmar mit Verlängerung Ngapali-Strand
23 Tage ab € 4.199,-
Details & Buchen
Myanmar und China (Yunnan)
ErlebnisReise
Myanmar und China (Yunnan)
Entlang der "Alten Burmastraße"
26 Tage ab € 3.699,-
Details & Buchen
Myanmar: der Norden
ErlebnisReise
Myanmar: der Norden
Die Höhepunkte Myanmars und der unbekannte Süden
15 Tage ab € 2.599,-
Details & Buchen
Myanmar: der Norden mit Verlängerung Südmyanmar
ErlebnisReise
Myanmar: der Norden mit Verlängerung Südmyanmar
Die Höhepunkte Myanmars und der unbekannte Süden
20 Tage ab € 3.199,-
Details & Buchen

    Reisekarte

    Myanmar: Joy of Travel - Erlebnis Südostasien

    Charakter der Reise

    Natur:
    Aktivität:
    Begegnung:
    Erlebnis:
    Genuss:
    Kultur:

    Sie haben Fragen zu unseren Reisen oder möchten buchen?

    Wir sind persönlich für Sie da und beraten Sie gerne!

    Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

    02236 3836-100

    info(at)world-insight.de

    Montag – Freitag 9.00 – 18.00 Uhr