Informationen für unsere Reisenden

Wichtige Informationen und FAQs für unsere Reisenden hinsichtlich Coronavirus (SARS-CoV-2)

  • Deine Gesundheit und deine Sicherheit haben für uns oberste Priorität.
  • Alle Reisen zu Zielen außerhalb Europas außer Costa Rica und Jordanien haben wir bis zum 31.10.2020 abgesagt. Reisende werden über Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeiten schriftlich von uns informiert.
  • Wir führen unsere Reisen in alle Länder durch, für die die Reisewarnung bereits aufgehoben ist und Deutsche einreisen dürfen.
  • Nach aktuellem Stand sind dies Reisen nach Griechenland, Italien und nach Madeira.

Wir beantworten dein Anliegen so schnell wie möglich, auch wenn es derzeit vielleicht mal etwas länger dauert. Du erreichst uns Montag bis Freitag von 10:00 bis 16:00 Uhr telefonisch unter 02203-9255700 oder per E-Mail an info(at)world-insight.de

Du kannst auch gerne einen Termin zur persönlichen Beratung in unserer Zentrale im Kölner Airport-Businesspark in Köln vereinbaren. Wir freuen uns auf dich!

Es kann wieder losgehen!

Reisen in Zeiten von Corona – Einreisebestimmungen und besondere Maßnahmen für bereisbare Länder

Das Auswärtige Amt hat die Reisewarnung für die meisten Länder der EU bzw. des Schengen-Gebiets aufgehoben.

Damit wir alle ohne große Sorgen wieder auf Tour gehen können, beobachten wir die Hinweise des Auswärtigen Amtes sowie die Situation vor Ort ganz genau. In Zusammenarbeit mit unseren Partnern haben wir uns zudem zu einigen Vorsichtsmaßnahmen entschlossen.

Daher empfehlen dir, folgende Maßnahmen zu berücksichtigen:

  • Allgemein: Bitte beachte die allgemein geltende Maskenpflicht an öffentlichen Orten und Verkehrsmitteln. Halte dich ebenfalls an die gängigen Hygienemaßnahmen.
     
  • Vor der Reise: Lasse vorab einen Corona-Test machen. Ist dieser negativ, kannst du entspannt die Reise antreten und es reist sich für alle in der Gruppe unbeschwerter. Der Test sollte im Zeitraum von 3 bis 6 Tagen vor deiner Abreise erfolgen.
    Unsere WORLD INSIGHT-Versicherung: Ist dein Test vor der Abreise positiv, stornieren wir deine Reise für dich kostenfrei – so können eventuelle Folgekosten, die infolge einer Covid-19-Infektion entstehen und die dann während der Reise festgestellt wird, vermieden werden. Natürlich sind auch unsere Guides und Fahrer getestet!
     
  • Am Flughafen und im Flugzeug: Sei 1 bis 2 Stunden früher am Flughafen als gewöhnlich, da Check-in, Sicherheitskontrollen und der Boarding-Prozess länger dauern können als bisher üblich. Folge unbedingt den Anweisungen des Flugpersonals. Schütze dich und andere, indem du die vorgeschriebene Maskenpflicht einhältst.
     
  • Im Reiseland: Wir halten uns an die jeweiligen Vorschriften und Regeln eines Landes. Wir versuchen, größtmöglichen Abstand zueinander einzuhalten und nehmen ggf. Anpassungen am Reiseverlauf vor, wenn uns Programmpunkte kritisch erscheinen. Ebenfalls sorgen wir für ausreichend Desinfektionsmittel vor Ort.

Weitere Informationen findest du bei dem jeweiligen Land bzw. erhältst Einzelheiten zu deiner Reise noch einmal kurz vor Abreise.

Bitte beachte auch die Hinweise des Auswärtigen Amtes und des Bundesgesundheitsministeriums sowie die Websites der Botschaften der jeweiligen Länder. Hilfreich ist ebenfalls die Seite der EU zur Wiederaufnahme des innereuropäischen Reiseverkehrs.

https://www.auswaertiges-amt.de/
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html
https://reopen.europa.eu/de/

 

 

Nachfolgend findest du Informationen zu wieder bereisbaren Ländern:

Seit dem 01.07.2020 ist eine Einreise über den Luftweg möglich.

Das Auswärtige Amt schreibt dazu folgendes:

Seit dem 1. Juli 2020 gilt in Griechenland für Einreisen auf dem See-, Luft- und Landweg eine Online-Anmeldepflicht. Reisende müssen spätestens 24 Stunden vor Abreise nach Griechenland ein Online-Formular („Passenger Locator Form“) ausfüllen. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Reisende eine Bestätigung. Der bei Einreise vorzuzeigende QR-Code soll in der Regel am Tag der Einreise automatisiert um 00:10 Uhr per Email zugesandt werden. Der zugewiesene QR-Code muss bei Einreise vorgezeigt werden. Kann ein Code nicht vorgezeigt werden, ist eine Geldbuße von 500,- Euro möglich. Einige Flug- und auch Fährgesellschaften verlangen die Vorlage des QR-Codes beim Check-In/Boarding. Wenn die Reise vor dem Einreisedatum begonnen wird, wird empfohlen, beim Check-In/Boarding die Bestätigungsemail vorzuweisen und auf die Seite travel.gov.gr hinzuweisen. Bei einzelnen Reisenden kann bei Einreise aufgrund bestimmter Kriterien ein COVID-19-Test durchgeführt werden. Eine mögliche Testung richtet sich nach einem Algorithmus, der auf Grundlage der eingegangenen Anmeldedaten (z.B. Voraufenthalten in Risikogebieten) eine Risikoeinschätzung trifft. Der Test ist für Reisende kostenlos. (Anmerkung WORLD INSIGHT: Da keine weiteren kritischen Daten neben dem Vorabaufenthalt und dem Alter abgefragt werden, gehen wir davon aus, dass nur nach diesen Kriterien bei einer möglichen Testung geschaut wird.)

Bis zum Vorliegen des Testergebnisses ist eine Selbstisolation einzuhalten. Die Dauer der Selbstisolation wird vom Bürgerschutzministerium mit 24 Stunden angegeben, auf der Seite travel.gov.gr wird darüber informiert, dass während dieser Zeit „social distancing“, also Einschränkung der sozialen Kontakte, einzuhalten ist. Gemäß der „Passenger Locator Form“ (PLF) ist eine Weiterreise zu der in der Anmeldung genannten Zieladresse erlaubt. Nur positiv getestete Personen erhalten eine Benachrichtigung. Nach bislang vorliegenden Erfahrungswerten liegen die Testergebnisse in der Regel innerhalb von 24 bis 72 Stunden vor.

(…)

Beachte auch die weiteren Angaben vom Auswärtigen Amt: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/griechenland-node/griechenlandsicherheit/211534

Zusätzlich wird dringend empfohlen, die kostenfreie App „Visit Greece App“ auf sein Smartphone zu laden. Über diese App kann das PLF-Formular ebenso ausgefüllt werden.

Darüber hinaus verlangt ggf. die Fluggesellschaft ein bestimmtes Formular. Bitte erkundige dich dazu direkt bei der jeweiligen Fluggesellschaft.

 

Während der Reise (Hygieneregeln)

Es gelten überall die Abstandsregeln (auch am Strand) sowie eine Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis und Fähren. Die Anzahl der Personen in Bussen, Minibussen und anderen Fahrzeugen ist z.B. auf höchstens 65 % der Kapazität beschränkt. Bei der Nutzung von einigen Verkehrsmitteln (z. B. Fähren) ist eine Selbsterklärung auszufüllen.
Archäologische Stätten und Museen haben geöffnet. Restaurants, Bars etc. haben unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln geöffnet. In den Restaurants gelten Abstandsregeln zwischen den Tischen sowie eine Beschränkung der Personenzahl pro Tisch. Speisen werden am Tisch serviert. Für die Mitarbeiter in Hotels o.ä. existiert Maskenpflicht.
Außenpools dürfen nur von einer bestimmten Personenzahl genutzt werden (je nach Größe des Pools). Am Strand wird Alkohol teilweise eingeschränkt ausgeschenkt.

Seit dem 29. Juli 2020 gilt, zusätzlich zu den o.a. Verkehrsmitteln, eine generelle Maskenpflicht in Supermärkten, Museen, archäologischen Stätten, allen Geschäften des Einzelhandels,  Aufzügen, Arztpraxen, Krankenhäusern, Bankfilialen, Kirchen sowie generell in Büros mit Kundenverkehr. Auch während unserer Busfahrten gilt eine Maskenpflicht. Verstöße werden mit einem Bußgeld in Höhe von 150,- Euro geahndet.

Zusätzlich schreibt das Auswärtige Amt nun folgendes:

Bei Steigerungen der Fallzahlen muss mit örtlichen weitergehenden Maßnahmen gerechnet werden. Aktuell sind z.B. die Regionalbezirke Chania und Heraklion (Kreta), Mykonos, Zakynthos, Lesbos, Paros und Antiparos, Chalkidiki, Pella, Pieria, Imathia, Kilkis von solchen Sondermaßnahmen betroffen. Die Einschränkungen umfassen die Pflicht, auch im Freien einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, wenn der Mindestabstand von 1,50 m nicht eingehalten werden kann, ein Verbot von allen öffentlichen Veranstaltungen und Zusammenkünften von mehr als neun Personen und eine Schließung der Wochenmärkte. In Restaurants darf pro Tisch nur eine Familie sitzen (vier, maximal sechs Personen).

Bis zunächst 4. Oktober 2020 gilt in der Hauptstadtregion Attika: kein Betrieb von Lokalitäten mit Livemusik, Kinos und Theatern, Konzerte unter freiem Himmel sind ausgesetzt. Für Freiluftkinos und -theater sowie Wochenmärkte gelten gesonderte Bestimmungen. In Restaurants dürfen maximal 6 Personen an einem Tisch sitzen. Die Höchstteilnehmerzahl für öffentliche und geschlossene Veranstaltungen ist auf 9 Personen begrenzt. Es gilt die Pflicht, auch im Freien einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, wenn der Mindestabstand von 1,50 m nicht eingehalten werden kann.

Sehr umfassend und hilfreich sind auch die Angaben der EU zur Wiederaufnahme des Reiseverkehrs in Europa:

https://reopen.europa.eu/de/map/GRC

 

(Stand 22.09.2020)

 

Seit Anfang Juni ist die Einreise aus dem EU/Schengen-Raum wieder ohne Einschränkungen möglich. Für Sizilien und damit für unsere Reise Italien: Liparische Inseln ist die Registrierung unter https://siciliasicura.costruiresalute.it/welcome verpflichtend.

Aktuell dürfen Reisende nicht einreisen, die sich während der letzten 14 Tage in einem der folgenden (Risiko-) Länder aufgehalten haben oder durch diese durchgereist sind: Armenien, Bahrain, Bangladesch, Bosnien und Herzegowina, Brasilien, Chile, Kolumbien, Kosovo, Kuwait, Nordmazedonien, Republik Moldau, Montenegro, Oman, Panama, Peru, Dominikanische Republik und Serbien.

Reisende, die innerhalb von 14 Tagen vor Einreise in Kroatien, Griechenland, Malta, Spanien oder Frankreich (Paris, Île-de-France, Provence-Alpes-Côte d’Azur, Occitanie, Nouvelle-Aquitaine, Auvergne-Rhône-Alpes, Korsika, Hauts-de-France) gewesen sind, müssen sowohl ein vor dem Abflug ein negatives Covid19-Testergebnis am Flughafen vorzeigen (nicht älter als 72 Stunden) oder bei Ankunft einen Test absolvieren und sich zudem bis zu der Bekanntgabe des zweiten Testergebnisses von der Gruppe isoliert aufhalten. Covid19-Testpflichtige Personen müssen sich umgehend bei World Insight melden, um die weiteren Schritte zu besprechen!

Italiens Regierung hat angekündigt, den coronabedingten Notstand bis 15. Oktober zu verlängern. Die auch in Deutschland geltenden Abstands- und Hygieneregeln werden angewendet. Darüber hinaus werden vor dem Eingang zu Supermärkten, Behörden und Museen Temperaturmessungen durchgeführt. Bei erhöhter Temperatur kann der Zutritt verweigert werden. Während der Fahrten in unserem Reisebus sowie auf der Fähre gilt durchgehend Maskenpflicht! Aktuell besteht für Sizilien und die Liparischen Inseln eine Maskenpflicht im Freien, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

Badekappen und Badetücher sind für die Nutzung von Hotelpools (z.B. auf Ischia) aktuell vorgeschrieben und müssen von zu Hause mitgebracht werden.

Beim Check-In am Flughafen in Deutschland muss neuerdings eine Selbstdeklaration ausgefüllt und unterschrieben vorgezeigt werden. Die Vorlage kann auf der Website der italienischen Botschaft heruntergeladen werden: https://www.esteri.it/mae/resource/doc/2020/08/self-declaration_in_case_of_entry_into_italy_from_abroad_-__form.pdf

Seit dem 08.06. gibt es die italienische Corona-App Immuni, die in den gängigen App-Stores heruntergeladen werden kann: http://www.immuni.italia.it/
Beachte auch die Angaben vom Auswärtigen Amt: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/italien-node/italiensicherheit/211322

Sehr umfassend und hilfreich sind auch die Angaben der EU zur Wiederaufnahme des Reiseverkehrs in Europa: https://reopen.europa.eu/de/map/ITA

Aktuelle und umfassende Corona-News zum Reiseland Italien bietet auch der ADAC: https://www.adac.de/news/italien-urlaub-corona/

Madeira (Portugal)

Seit dem 01.07.2020 sind Madeira und Porto Santo wieder vollständig für den internationalen Reiseverkehr geöffnet. Für die Einreise am Flughafen in Funchal muss folgendes vorgelegt werden:

1. Ein negativer Corona-Test (PCR) , der nicht älter als 72 Stunden sein darf.

2. Reisende müssen den „MADEIRA SAFE TO DISCOVER“ Gesundheitsfragebogen ausfüllen und sich registrieren unter: https://madeirasafe.com/#/login. Jede Person muss sich selbst registrieren und die Registrierung muss bis 12 Stunden vor Abflug erfolgen. Nach Abschluss der Registrierung, erhält jeder Passagier per E-Mail, ein Passwort und einen QR-Code. Es wird empfohlen sich die „MADEIRA SAE TO DISCOVER“ App auf seinem Smartphone zu installieren, um den Checkout bei Rückreise ebenfalls zu beschleunigen; über diese App kann das Formular ebenfalls ausgefüllt werden.

Bei allen Reisenden wird bei Einreise am Flughafen die Körpertemperatur gemessen,  auch wenn sie innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug einen von internationalen Behörden zertifizierten Labors einen negativen Test auf COVID-19-Krankheit durchführen.

Es gelten überall die Abstandsregeln (auch am Strand). Darüber hinaus gilt Maskenpflicht in allen öffentlichen geschlossenen Räumen und Verkehrsmitteln sowie innerhalb unseres Reisebusses. In der Autonomen Region Madeira gilt die Maskenpflicht seit dem 1. August 2020 auch im Freien, ausgenommen sind Freizeitsportaktivitäten in Waldgebieten und auf offiziellen Wanderrouten unter Einhaltung der Mindestabstände von 1,5 Meter gegenüber Personen, die nicht aus einem Haushalt stammen. An den Stränden und im Poolbereichen besteht ebenfalls keine Maskenpflicht auf Madeira, bei Nutzung der sanitären Einrichtungen, ist eine Maske vorgeschrieben.

Auf der Fähre nach Porto Santo muss (außer auf den Sitzplätzen in den Außenbereichen) eine Maske getragen werden. Ansonsten ist der Reiseverkehr zwischen den beiden Inseln von jeglicher Kontrolle ausgenommen.

Beachte auch die weiteren Angaben vom Auswärtigen Amt: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/portugalsicherheit/210900

Sehr umfassend und hilfreich sind auch die Angaben der EU zur Wiederaufnahme des Reiseverkehrs in Europa:

https://reopen.europa.eu/de/map/GRC

(Stand 20.08.2020)

Unser Angebot an dich!

Wir von WORLD INSIGHT machen Reisen von Freunden für Freunde. Und gerade in der jetzigen Zeit zeigt sich, für wen Zusammenhalt und gegenseitiges Verständnis mehr als nur leere Worthülsen sind. Wir stehen zu unserem Wort: Damit du dich auch in Krisenzeiten gut bei uns aufgehoben fühlst, haben wir uns eine schöne Lösung überlegt, damit du dich guten Gewissens auf deine nächste Reise freuen kannst.
 

» Null Prozent Anzahlung auf neue Buchungen für 2020 und 2021!

Auf neue Buchungen verlangen wir derzeit keinerlei Anzahlung! Sie wird erst dann fällig, wenn Deutschland und die örtlichen Behörden grünes Licht für eine Reise in das Zielgebiet geben. So bist du auf der sicheren Seite und du zahlst nichts, solange Unklarheit herrscht.
 

» Kostenlose Umbuchung vieler Reisen in 2020 + 100 €-Bonus*

Wir möchten, dass du sorgenfrei und mit einem guten Gefühl mit uns verreisen kannst.

Daher bieten wir dir schon jetzt bei vielen Reisen in 2020 eine kostenlose Umbuchungsmöglichkeit auf einen späteren Zeitpunkt oder eine andere Reise an.
Wenn du dabei auf einen Termin in 2021 umbuchst, erhältst in diesem Fall von uns einen 100 €-Bonus dazu!

*bei Umbuchungen von Reiseterminen in 2020 auf Termine in 2021


Die Bedingungen hierzu findest du nachfolgend in unseren FAQs!

FAQs: Häufig gestellte Fragen zur aktuellen Situation hinsichtlich Coronavirus (SARS-CoV-2)

Sicherlich beschäftigen dich viele Fragen hinsichtlich deiner Reise mit WORLD INSIGHT. Damit bist du nicht allein! Deshalb haben wir dir hier die Antworten auf die wichtigsten Fragen zusammengestellt.

Wir auch! Wir können es kaum erwarten, die Welt wieder mit dir zu entdecken, daher sind viele unserer Reisen schon jetzt für 2021 buchbar!

Reisen in Länder der Europäischen Gemeinschaft und Island sind bereits wieder möglich

Beobachtet man die aktuelle Lage, zeichnet sich ab, dass die Reisewarnungen und Einreisebeschränkungen auch in anderen Ländern gelockert werden und wir davon ausgehen können, dass Reisen bald wieder möglich sein wird.

Richtig! Auf neue Buchungen für Reisen in 2020 und 2021 verlangen wir derzeit keinerlei Anzahlung! Sie wird erst dann fällig, wenn Deutschland und die örtlichen Behörden grünes Licht für eine Reise in das Zielgebiet geben. So bist du auf der sicheren Seite und du zahlst nichts, solange Unklarheit herrscht.

Derzeit besteht eine weltweite Reisewarnung des Auswärtigen Amtes mit Ausnahme von Ländern in die EU und Island.

Sobald für ein Land die Reisewarnung aufgehoben ist, prüfen wir gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort, ob eine Reise problemlos dorthin durchgeführt werden kann. Deine Sicherheit steht bei uns an erster Stelle und du sollst mit gutem Gefühl reisen.

Wir beobachten die Situation sehr genau und entscheiden dann über die Durchführbarkeit der Reise. Sollte deine Reise abgesagt werden, informieren wir dich natürlich rechtzeitig.

Für viele Reisen in 2020 bieten wir dir auch eine kostenlose Umbuchungsmöglichkeit an, wenn du lieber zu einem späteren Zeitpunkt reisen möchtest.

Für viele Reisen in 2020 bieten wir dir eine kostenlose Umbuchungsmöglichkeit auf einen späteren Zeitpunkt oder eine andere Reise an.*)
Wenn du dabei auf einen Termin in 2021 umbuchst, erhältst in diesem Fall von uns einen 100 € Bonus dazu!**)

  1. Für alle Reisetermine bis Ende November kannst du alle Reisen kostenlos umbuchen (Ausnahmen: Griechenland, Island, Italien, Jordanien, Madeira, Sri Lanka).
  2. Für alle Reisetermine ab Dezember besteht eine kostenlose Umbuchungsmöglichkeit für viele unserer Reisen. Ausgenommen davon sind Reiseziele, wo wir aktuell eine gute Chance sehen, die Reisen noch durchführen zu können. Das sind Reisen nach Costa Rica,  Jordanien, Kuba, Madeira, Kanaren, Marokko, Oman, Sri Lanka, sowie Reisen unserer Marke Individuell.

Wenn du dich noch nicht für einen neuen Termin entscheiden kannst, stellen wir dir alternativ gerne einen Reisegutschein in Höhe deiner Anzahlung aus, den du jederzeit einlösen kannst.

Ein kostenloses Rücktrittsrecht besteht nicht. Alle anderen Reisen kannst du gemäß unserer Reisebedingungen (AGB) stornieren und die gewünschte Reise neu buchen.

*) Bei Uganda-Reisen gilt: Bei Ausstellung eines Reisegutscheines und keiner Umbuchung auf ein konkretes buchbares Reisedatum, müssen die Kosten für die Permits in Rechnung gestellt werden, da diese seitens der Uganda Wildlife Authority nicht kostenfrei storniert werden können.
**) bei Umbuchungen von Reiseterminen in 2020 auf Termine in 2021

Bei vielen unserer Reisen 2020 bieten wir eine kostenlose Umbuchungsmöglichkeit auf das Jahr 2021 an. In diesem Fall erhältst du von uns einen 100 €-Bonus dazu. Diesen schreiben wir dir automatisch bei der Umbuchung gut. Du musst also nichts weiter unternehmen, als uns deinen Umbuchungswunsch schriftlich oder per E-Mail mitzuteilen.

Unterwegs gelten dieselben Vorsichtsmaßnahmen wie hier auch:

  • Wasche dir regelmäßig und gründlich mindestens 20 Sekunden lang mit Wasser und Seife die Hände.
  • Fasse dir nicht ins Gesicht und berühre vor allem Mund, Augen und Nase nicht mit den Fingern.
  • Vermeide Berührungen mit anderen Menschen und verzichte auf Händeschütteln und Umarmungen.
  • Niese oder huste in die Ellenbeuge oder in ein Einwegtaschentuch und entsorge dieses anschließend.

Zusätzlich ist es ratsam über die Maskenpflicht hinaus an belebten Orten und öffentlichen Verkehrsmitteln eine Alltagsmaske zu tragen.
Bei vielen Fluggesellschaften ist das Tragen einer Maske bereits Pflicht.

Du kannst dir sicher sein, dass wir nur dann eine Reise durchführen, wenn die Regierung dazu grünes Licht gibt.

Solltest du trotzdem nicht reisen wollen, haben wir dafür natürlich größtes Verständnis.
In dem Fall bieten wir für viele Reisen 2020 eine kostenlose Umbuchungsmöglichkeit an.

Alternativ kannst du deine Reise jederzeit gemäß unserer Reisebedingungen (AGB) stornieren.

Wenn wir deine Reisen absagen müssen, stellen wir dir natürlich gerne einen Reisegutschein in Höhe deiner Anzahlung aus. Wir und vor allem unsere Partner vor Ort freuen uns über diesen Zusammenhalt unter Reisenden!

Mehr zu unseren Reisen mit Herz und wie wir helfen, findest du weiter unten auf dieser Seite.

Wenn du deine Reise storniert hast oder wir die Reise absagen mussten, erhältst du normalerweise deine Rückerstattung innerhalb von 14 Tagen auf dein Konto zurücküberwiesen. Aufgrund der aktuellen Situation kann es eventuell etwas länger dauern als gewöhnlich. Wir bitten um dein Verständnis.

Solltest du dich im Nachhinein doch für einen Reisegutschein entscheiden, melde dich einfach bei uns.

Du möchtest alles rund um unsere Reisen weltweit erfahren und regelmäßig informiert werden, was es bei WORLD INSIGHT Neues gibt?

Dann melde dich jetzt zu unserem Newsletter an!

Zur Newsletter-Anmeldung

Wir arbeiten eng mit unserem Partner der ERGO Reiseversicherung (ERV) zusammen. Ausführliche Informationen und eine Übersicht über häufig gestellte Fragen rund um die Reiseversicherungen in Bezug auf das Coronavirus (SARS-CoV-2) und Covid-19 findest du stets aktuell unter

https://www.reiseversicherung.de/de/service/corona-virus.html

Wir empfehlen den Abschluss einer entsprechenden Versicherung. Die passende Versicherung kannst du dann über die „ERGO Reiseversicherung (ERV)“ abschließen.

Solltest du bei einer anderen Versicherung eine Reiseversicherung abgeschlossen haben, erkundige dich dort bitte direkt.

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, werden fortlaufend Maßnahmen weltweit getroffen. Es kommt zu starken Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr und viele Länder haben Einreiseverbote und Quarantänemaßnahmen beschlossen. Aber auch hier vermerken wir positive Entwicklungen und viele Länder öffnen sich nach und nach wieder.

Informationen zur Reisesicherheit sowie tagesaktuelle Hinweise findest du auf den folgenden Webseiten der offiziellen Stellen:

https://www.auswaertiges-amt.de/
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html
https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

 

Ausstellung von Reisegutscheinen bei von uns abgesagten Reisen

Reisen mit Herz
Wir gehören zu den wenigen Reiseveranstaltern, die ihre Partner immer im Voraus bezahlen! Das ist in der Branche keineswegs selbstverständlich, für uns jedoch normal. Wir pflegen ein freundschaftliches Verhältnis zu unseren Partnern und achten auf Fair Play. Nur wer fair handelt und in solchen Zeiten zusammenhält, bekommt am Ende auch die Reisen, die wir für euch haben möchten, nämlich „Reisen mit Herz“!

Wie wir helfen
Anders als in Deutschland, wo wir aktuell während Corona zum Beispiel die Möglichkeit von Kurzarbeit oder anderen Hilfsmitteln für Unternehmen haben, leben viele unserer Partner in den Zielgebieten „auf dem Trockenen“. Auch in diesen Zeiten belassen wir bereits geleistete Zahlungen bei unseren Partnern. Das hilft ihnen unglaublich und so können wir unsere Leute weltweit in dieser schweren Phase entscheidend unterstützen.

Wie du helfen kannst
Die Bundesregierung hatte zwar beschlossen, dass Verbraucher statt der sofortigen Rückzahlung grundsätzlich Gutscheine erhalten sollen, die EU-Kommission hat dem aber nicht zugestimmt.

Unabhängig davon ist uns wichtig zu betonen, dass dies bei uns zu jeder Zeit auf Freiwilligkeit beruht hat und du dich ruhigen Gewissens für die eine oder andere Lösung entscheiden kannst.

Wenn du also dringend auf die Rückzahlung angewiesen bist, überweisen wir dir selbstverständlich deine geleisteten Zahlungen zurück.

Wenn du es dir aber leisten kannst und dieses Prinzip teilst, dann denk doch mal darüber nach, ob du dich im Falle eine Reiseabsage vielleicht lieber für einen Gutschein in Höhe deiner Anzahlung entscheidest.