Albanien, Kosovo und Mazedonien

Spektakuläres Ende Europas

Auf dieser Rundreise erlebst du

  • Wanderungen u.a. in den Albanischen Alpen und im Llogara-Nationalpark
  • Abstecher nach Mazedonien mit Bootsfahrt und Wanderung
  • Wanderung und Klosterbesichtigung im Kosovo
Aktiv+ Albanien, Kosovo und Mazedonien

Teilnehmer: min. 6 – max. 16

15 Tage
ab € 1.599,-
Reise buchen
Aktiv+ Albanien, Kosovo und Mazedonien aktivPlus

Reise

Albanien ist ein Paradies für Aktivurlauber. Wir haben auf dieser Reise die schönsten Wanderungen des Landes zusammengestellt und außerdem lernst du die kulturellen Schätze dieses noch weitgehend unbekannten Landes kennen.

Gerade in den historischen Städten, die meistens von einer majestätischen und hervorragend erhaltenen Burg geprägt sind, lassen sich Aktivität und Kultur hervorragend verbinden. Direkt zu Beginn dieser Reise erobern wir Shkodra, im weiteren Verlauf Krujë, Berat und Gjirokastra. Wir machen dann einen Abstecher in den Kosovo, wo wir bei Pejë eine wundervolle Wanderung zu zwei versteckten Seen machen. Die anspruchsvolle „Königswanderung“: Vom Bergdorf Valbona, wandern wir durch die spektakuläre Landschaft über einen wilden Bergpass zum Bergdorf Theth.

Im Süden des Landes sind wir in verschiedenen Nationalparks unterwegs und machen am Ohrid-See auch einen Abstecher nach Mazedonien. Wetten, dass du nach der Reise verliebt sein wirst in Albanien?

Willkommen in Albanien!

Vom Frankfurter Flughafen aus fliegen wir nach Tirana, von wo es gleich weiter Richtung Norden nach Shkodra geht. Wir bestaunen mit unserem Reiseleiter die restaurierte Altstadt, die imposante Kathedrale und die Moschee. Dann entdecken wir die Rozafa-Burg, eine majestätische Festungsanlage. Den Abend kannst du ausklingen lassen, wie es dir beliebt. Wie wäre es zum Beispiel mit einem entspannten Bummel in der ausgedehnten Fußgängerzone?

Fahrstrecke: 80 kmÜbernachtung: Tradita*** in Shkodra

Weltklasse-Bootstour

Heute ist auch der Weg das Ziel. Wir sind gut zwei Stunden mit dem Bus unterwegs, bevor es dann anschließend auf einer atemberaubend schönen 2,5-stündigen Bootsfahrt durch die Schlucht des Koman-Sees weitergeht. Dann steigen wir wieder in den Bus, um über die Grenze zum Nachbarland Kosovo zu gelangen. Am Nachmittag erreichen wir dann Pejë. Es bleibt noch Zeit, die schönste Moschee der Stadt, den sehenswerten Basar Qarshia und die Innenstadt zu besuchen.

Fahrstrecke: 130 kmÜbernachtung: Karagaq*** in PejëMahlzeiten: F

Durch die spektakuläre Rugova-Schlucht

Heute erwandern wir mit der spektakulären Rugova-Schlucht einen der bekanntesten und schönsten Orte im Kosovo. Wir fahren erst eine Stunde zum Ausgangspunkt der Wanderung durch die Schlucht beim Dorf Liquenat, bevor wir hinaufsteigen, um zu zwei versteckten, idyllischen Seen zu trekken. An einem schönen Aussichtspunkt picknicken wir mit einer im Reisepreis eingeschlossenen Lunchbox. Auf dem Weg zurück besichtigen wir das orthodoxe Kloster von Pejë, welches zum UNESCO-Welterbe gehört.

4,5–5 h (15 km ↑ 450 m ↓ 450 m)

Fahrstrecke: 130 kmÜbernachtung: Karagaq*** in PejëMahlzeiten: F, M

Back to Albania!

Bevor wir uns vom Kosovo verabschieden, besichtigen wir nach etwa einer Stunde Fahrzeit das mittelalterliche, serbisch-orthodoxe DeÇan-Kloster. Wieder in Albanien erreichen wir schließlich das Bergdorf Valbona inmitten der Albanischen Alpen – wir erleben idyllisches Dorfleben in einmaliger Natur. Wir wandern am Nachmittag auf malerischen aber teilweise auch unebenen Wegen zum Dorf Kukaj, wo sich wunderbare Ausblicke darbieten. Nach dem Wiederabstieg bleibt Zeit, um durch Valbona zu schlendern. Am Abend werden wir von unseren Gastgebern bekocht wie „bei Muttern“.

3 h (8 km ↑ 350 m ↓ 350 m)

Fahrstrecke: 100 kmÜbernachtung: Margjeka oder Kol Gjoni Guesthouse in ValbonaMahlzeiten: F, A

Die „Königswanderung“

Wir frühstücken zeitig und reichlich, denn heute werden auf der anstrengendsten Wanderung der gesamten Reise sehr viele Kalorien verbrannt! Wir durchwandern die Albanischen Alpen und überqueren dafür den Valbona-Pass. Dabei begleiten uns Pferde, die unser Gepäck

transportieren. Das Hauptgepäck deponieren wir im Bus. Die große Anstrengung lohnt sich, denn wir bestaunen unberührte Landschaft und blicken auf erstaunliche Panoramen. Wir durchwandern Buchenwälder und schauen auf saftig grüne Almweiden sowie die höchsten Berggipfel Albaniens wie den Radohimës oder den Jezercë. Nach 150 Metern Aufstieg passieren wir das Dorf Rrogam. Ungefähr auf der Hälfte des Weges liegt der 1.759 Meter hohe Valbona-Pass, von dem es wieder abwärts geht bis ins etwa 700 Meter hoch gelegene Theth. Unerwegs suchen wir uns einen schönen Platz um uns unser mitgebrachtes Mittagspicknick bei einer Pause schmecken zu lassen. In dem Dorf Theth wird die traditionelle Kultur noch groß geschrieben. Wenn wir am späten Nachmittag ankommen, werden allerdings die Wenigsten noch Lust bzw. Kraft haben, die wundervolle Umgebung zu entdecken.

7–8 h (16 km ↑ 850 m ↓ 1.050 m)

Übernachtung: Guesthouse Harusha oder Bujtina Berishta in ThethMahlzeiten: F, M, A

Vom Blutrache-Turm zur Burg Krujë

Am Morgen nach dem Frühstück checken wir direkt aus und machen vor unserer Abfahrt einen größeren Spaziergang durch das Dorf und seine Umgebung, wobei wir den Blutrache-Turm, die Mühle und den über 30 Meter hohen Grunas-Wasserfall bewundern. Das Tagesziel ist Krujë, wo wir mit dem Bus am Nachmittag ankommen. Eines der Wahrzeichen dieser idyllischen Stadt ist die Burg, die wir natürlich besichtigen. Mit dem Skanderbeg-Museum erleben wir noch einen weiteren kulturellen Höhepunkt, bevor wir die restlichen Stunden des Tages das Schlendern auf den historischen Plätzen und Straßen genießen.

1,5 h (4 km ↑ 100 m ↓ 70 m)

Fahrstrecke: 160 kmÜbernachtung: Panorama*** in KrujëMahlzeiten: F

Die Stadt in der Stadt

Nach zwei Stunden Fahrt erreichen wir die einmalige Museumsstadt Berat. Eingebettet in eine herrliche, grüne Landschaft wird sie von einer großflächigen Burg überragt. Wir erkunden die Burg ganz genau und laufen im Anschluss hinunter ins historische Zentrum der Stadt und bewundern sowohl den christlichen als auch den muslimischen Stadtteil. Vor der Weiterreise gibt es Gelegenheit in einem der vielen Restaurants und Cafés der autofreien Neustadtpromenade zwischen Altstadt und Universität eine Kleinigkeit zum Mittag zu essen. Drei Stunden fahren wir nun noch bis in die Berge des Llogara-Nationalparks.

3 h (5 km ↑ 50 m ↓ 190 m)

Fahrstrecke: 250 kmÜbernachtung: Alpin*** im Llogara-NationalparkMahlzeiten: F

Dichte Nadelwälder und traumhafte Strände

Einzigartige Ausblicke gewährt uns auch an diesem Tag der Llogara-Nationalpark. Bei der eindrucksvollen und anspruchsvollen Wanderung durch den dichten Nadelwald bekommst du sicherlich auch ein paar der dort beheimateten Bergziegen zu sehen. Viele großartige Fotos lassen sich dank der Kombination von traumhaften Stränden vor der bezaubernden Bergkulisse des Nationalparks machen. Einmal mehr steht dir der Nachmittag zur freien Verfügung, so dass du hier beispielsweise weitere Spaziergänge unternehmen kannst. Unser Bus bringt dich aber auch nach Dhërmi oder Orikum zum schönen Badestrand, wenn du möchtest.

4–4,5 h (7 km ↑ 400 m ↓ 600 m)

Fahrstrecke: 30 kmÜbernachtung: Alpin*** im Llogara-NationalparkMahlzeiten: F

Die albanische Riviera

Auf der Fahrt von der albanischen Riviera bis in den Badeort Saranda machen wir viele spannende Zwischenstopps, um die grandiose Aussicht zu genießen und um einen halbstündigen Spaziergang zu der Burg von Ali Pascha zu unternehmen! Wir fahren zunächst direkt nach Ksamil zu den schönsten Stränden in dieser Gegend. Eine der schönsten römischen Ausgrabungsstätten des Landes wartet wenig später in Butrint auf uns. Am frühen Abend checken wir in unserem direkt am Meer gelegenem Hotel in Saranda ein. Am Abend kannst du von der Promenade auf die griechische Insel Korfu schauen, die nur wenige Kilometer entfernt ist.

Fahrstrecke: 120 kmÜbernachtung: Nertili*** in SarandaMahlzeiten: F

Noch eine traumhafte Museumsstadt

Nun geht’s wieder in die Berge. Der erste Stopp steht bei der Karstquelle Syri i Kaltër an. Aufgrund des hellen Kalksteins lässt die Sonne das Wasser hier tiefblau erstrahlen. 90 Minuten später erreichen wir Gjirokastra.Wir machen noch am Vormittag wieder eine Art Burg- und Stadtwanderung. Steil geht es über Kopfsteinpflaster bergauf und bergab. Oben im exemplarisch restaurierten Skenduli-Haus und im ethnografischen Museum können wir hautnah erleben, wie die Menschen früher und teilweise noch heute leben. Unser Hotel liegt im historischen Zentrum der Stadt, in dessen Gassen wir den ganzen Nachmittag frei haben zum Schlendern und Relaxen und den Abend bei albanischem Essen und Wein genießen können.

2 h (4 km ↑ 150 m ↓ 150 m)

Fahrstrecke: 70 kmÜbernachtung: Kalemi*** oder Cajupi*** in GjirokastraMahlzeiten: F

Canyon-Wanderung und Heilquellen

Weiter geht die Fahrt in die Bergwelt des Landesinneren. Heute haben wir zwei kleinere Wanderungen auf dem Programm! Zunächst halten wir nach etwa zwei Stunden Fahrt in der Nähe der schönen Kirche in Leusë, wo wir hin und zurück eine Stunde in Trekkingschuhen unterwegs sind. Wenig später erreichen wir den Ausgangspunkt zur nächsten Wanderung: Wir trekken entlang des Langarica-Canyons (nur von Juni bis September möglich, manchmal ist die Schlucht überflutet), wo wir mit den Benja-Pools warme Heilquellen vorfinden. Nach dem Fußmarschm bieten sich diese für ein entspannendes Bad an. Nach Përmet ist es nun nicht mehr weit. Noch ein Abendessen in den Open-Air-Cafés des Hauptplatzes, wo sich auch unser Hotel befindet, dann ist ein weiterer erlebnisreicher Tag beendet.

2,5–3 h (7 km ↑ 180 m ↓ 180 m)

Fahrstrecke: 140 kmÜbernachtung: Alvero*** oder Përmeti*** in PërmetMahlzeiten: F

Über Feldwege durchs Gebirge und zum Ohrid-See

Nach zwei Stunden Fahrt über holprige Straßen können wir heute eine Pause an der interessanten Bio-Farm Sotira machen und uns mit gesundem Proviant versorgen. Das nächste Ziel ist Voskopoja, ein ursprüngliches Dorf in schöner Mittelgebirgslandschaft, das wir gegen Mittag erreichen. Hier schauen wir uns einige Kirchen und Kirchenruinen mit interessantem geschichtlichem Hintergrund an. Wir unternehmen eine Miniwanderung in der Umgebung des Dorfes, bevor es weiter nach KorÇa geht, der Kulturmetropole des Landes. Unsere Reise führt uns heute noch weiter zum traumhaften Ohrid-See. Tushemisht erreichen wir am frühen Abend. Hier bieten sich Spaziergänge an, oder du genießt einfach ein Bier auf dem Liegestuhl am See und gehst baden.

2 h (4 km ↑ 150 m ↓ 150 m)

Fahrstrecke: 200 kmÜbernachtung: Millennium*** in TushemishtMahlzeiten: F

Abstecher nach Mazedonien

Entlang des Seeufers fahren wir über die Grenze bis nach Mazedonien bis ins idyllische Seedorf Trpejca. Hier im Galičica-Nationalpark ist der ideale Ausgangspunkt für eine Wanderung, die tolle Ausblicke auf den See bietet. Dann das Örtchen Ohrid: Hunderte von Cafés und Souvenirgeschäfte reihen sich aneinander. Später steigen wir hinauf zur Festung und besichtigen mit unserem Reiseleiter einige kleine, aber interessante Kirchen. Hier haben wir ein wenig Freizeit und Gelegenheit die mazedonische Küche zu probieren, bevor es dann zum malerischen Sveti Naum-Kloster weitergeht, das nahe der Grenze liegt. Wir bewundern das sorgfältig restaurierte Kloster mit seinen tollen Fresken an den Innenwänden. Zum Abschluss machen wir noch eine 20-minütige Tour im Ruderboot. Am späten Nachmittag sind wir wieder zurück in Albanien.

4 h (9 km ↑ 320 m ↓ 125 m)

Fahrstrecke: 120 kmÜbernachtung: Millennium*** in TushemishtMahlzeiten: F

Quirlige Hauptstadt

Den ersten Halt machen wir kurz nach der Abfahrt im malerischen Seedorf Lin. Hier unternehmen wir einen Spaziergang zur Basilika und genießen die schöne Atmosphäre des Dorfes. Am Nachmittag erreichen wir Tirana. Wir sehen den Skanderbeg-Platz und erfahren von unserem Reiseleiter mehr über seine historische Bedeutung und besichtigen die prächtige Moschee. Wir bummeln über einige der umliegenden Boulevards und Einkaufsstraßen. Abends können wir die Reise in dem tollen Restaurant „King House“ direkt in der Innenstadt ausklingen lassen.

Fahrstrecke: 220 kmÜbernachtung: Tafai Villa*** oder Diplomat Fashion*** oder Brilant Antik*** in TiranaMahlzeiten: F

Zeit zum Abschied

Gegen Mittag geht es normalerweise zurück nach Frankfurt. 

Fahrstrecke: 20 kmMahlzeiten: F

Reiseleitung

Bruno, 32, ist ein Wanderer durch und durch. So bist du mit einem trekking-begeisterten Albaner unterwegs, der auch politisch und kulturgeschichtlich viel über sein Land berichten kann.

Bruno Ismaili ist einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter in Albanien, Kosovo und Mazedonien.
 

Reiseinfos

Gültiger Personalausweis (biometrisch für Albanien und Kosovo) oder Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit über das Reiseende erforderlich. Kein Visum erforderlich.

Keine Impfungen vorgeschrieben. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung, ggf. auch Pertussis-Impfung sowie Hepatitisimpfung empfohlen.

Hinweis

Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger. Andere EU-Bürger informieren wir gerne nach Mitteilung ihrer Staatsangehörigkeit oder sie können sich direkt hier informieren.

Soweit nicht anders angegeben, ist zumindest ein maschinenlesbarer Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit bei Reiseende und zwei freien, gegenüberliegenden Seiten nötig.

Angehörige anderer Nationen außerhalb der EU wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde.

Gute Kondition und Gesundheit sind ebenso erforderlich wie Trittsicherheit. Die Wanderungen in der Rugova-Schlucht, von Valbona nach Theth und im Llogara-Nationalpark sind schwer bzw. anspruchsvoll. Alle anderen Wanderungen sind eher mittelschwer. Für die Wanderung in der Langarica-Schlucht werden Schuhe benötigt, die nass werden dürfen. Das Canyoning ist abhängig des Wasserstandes und kann ggf. auch ausfallen.

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück. Für die Wanderungen an Tag 3 und Tag 5 ist jeweils ein Mittagspicknick eingeschlossen. Das Abendessen in Valbona und Theth wird von den Familien aus frischen, landestypischen Zutaten zubereitet. Die Mahlzeiten fndest du in der Reisebeschreibung mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

In Albanien sorgen Silva und ihr Team dafür, dass die Reise ohne Hindernisse und Schwierigkeiten verläuft. Die Halbitalienerin und ihr mehrsprachiges Team ist schon mehrere Jahrzehnte im Geschäft und kennt jeden Winkel dieses für viele noch unbekannten Landes.

Unterkünfte

Bei unseren Häusern auf dieser Rundreise handelt es sich um gepflegte *** Hotels, alle mit Bad oder Dusche/WC, fast immer mit Klimaanlage. In den  albanischen Alpen übernachten wir in Theth und Valbona in von albanischen Familien geführten Gästehäusern. In Ausnahmefällen kann hier auch die Unterbringung in Zweibett- oder Mehrbettzimmern statt Einzelzimmern erfolgen.

Das sagen unsere Reisenden

Katharina aus Düsseldorf

„Die Reise war großartig. Die in Westeuropa noch unbekannten und unterschätzten Länder wurden uns in ihrer ganzen Schönheit (Landschaft, Kultur, Gastfreundschaft) nahe gebracht.“

Termine und Preise

  • Linienflug (Economy) mit Adria Airways oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Tirana und zurück
  • Rundreise mit Charterbus und Boot wie in der Reisebeschreibung aufgeführt; Transfers
  • 14 Übernachtungen, davon 12 in *** Hotels, 2 im Guesthouse bei albanischen Familien, jeweils im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC (sollten einzelne in der Reisebeschreibung genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reisebeschreibung: 14 x F, 2 x M, 2 x A (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer deiner Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung (nur online einlösbar)
Reisebeginn Reiseende Besonderheiten Preis p.P.
So., 19.05.19 So., 02.06.19
  • Fluggesellschaft: Adria Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.599,- Jetzt buchen
So., 02.06.19 So., 16.06.19
  • Fluggesellschaft: Adria Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.650,- Jetzt buchen
So., 09.06.19 So., 23.06.19
  • Fluggesellschaft: Adria Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 1.699,- Jetzt buchen
So., 07.07.19 So., 21.07.19
  • Fluggesellschaft: Adria Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 1.699,- Jetzt buchen
So., 04.08.19 So., 18.08.19
  • Fluggesellschaft: Adria Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 1.699,- Jetzt buchen
So., 01.09.19 So., 15.09.19
  • Fluggesellschaft: Adria Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.699,- Jetzt buchen
So., 08.09.19 So., 22.09.19
  • Fluggesellschaft: Adria Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.650,- Jetzt buchen
So., 15.09.19 So., 29.09.19
  • Fluggesellschaft: Adria Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.650,- Jetzt buchen
So., 22.09.19 So., 06.10.19
  • Fluggesellschaft: Adria Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.599,- Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
€ 250,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, übernehmen wir bei dieser Reise die Hälfte des EZ-Zuschlags für Sie!

Reiseoptionen

Rail&Fly (ab jedem deutschen Bahnhof) - nur möglich bei Abflugort Frankfurt € 50,-

So reisen wir in Albanien, Kosovo und Mazedonien

Faszination Europa

Abenteuer vor der Haustür
Faszination Europa

Wer Abenteuer sucht, braucht nicht unbedingt immer eine Fernreise: In Europa überraschen die oft unterschätzten Reiseziele Albanien, Georgien, Armenien und das Baltikum mit landschaftlichen und kulturellen Schätzen!

weiterlesen

Im Land der 36 Buchstaben

Reisebericht Albanien
Im Land der 36 Buchstaben

Carina Swarat konnte auf ihrer Rundreise durch Albanien alle Vorurteile widerlegen und gleich noch ein paar neue Buchstaben kennenlernen. Sie begegnete lächelnden Menschen, tiefen Schluchten und grandiosen Ruinenstätten.

weiterlesen

Das letzte Geheimnis Europas

Reisebericht Albanien
Das letzte Geheimnis Europas

Birgit Clauss hatte vor ihrer Reise nach Albanien keine Vorstellung von dem europäischen und doch so unbekannten Land. Klare Bäche, liebevoll renovierte Altstädte und ein herrliches Bergpanorama haben sie überzeugt.

weiterlesen

Du hast Fragen zu unseren Reisen oder möchtest buchen?

Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail:

02236 3836-100

Mo.-Fr. 9-18 Uhr