Argentinien und Chile

Die ganze Vielfalt Patagoniens

  • Wanderungen im Torres del Paine-Nationalpark und entlang des Perito Moreno-Gletschers
  • Kanufahren am Ende der Welt im Tierra del Fuego-Nationalpark
  • Buenos Aires in vielen Facetten erleben
  • Bariloche und den malerischen Nahuel Huapi-See erwandern
  • Besuch des Osorno-Vulkanes und der Petrohue-Fälle
  • Trekking am FitzRoy in El Chaltén
  • Verlängerung: San Ignacio Miní und die Wasserfälle von Iguazú
  aktivPlus
Teilnehmer: min. 8 – max. 16
22 Tage
ab € 4.450,-

24 Tage
ab € 4.999,-

Highlights der Reise

Schon zum Auftakt dieser Reise werden wir in Buenos Aires das ganze Flair Argentiniens hautnah spüren: beim Bummel durch die Innenstadt am Plaza de Mayo, am prächtigen Teatro Colón oder beim Besuch des Friedhofs mit dem Grab der legendären Evita.

Von hier aus geht es immer weiter Richtung Süden und wir tauchen in atemberaubende Landschaften ein. Zuerst sehen wir das faszinierende Seengebiet im Norden Patagoniens bei Bariloche. Dann machen wir einen Abstecher ins chilenische Patagonien: Wir staunen über den Osorno-Vulkan, die Wasserfälle von Petrohue und natürlich über den Torres del Paine-Nationalpark.

Zurück in Argentinien entdecken wir bei unseren Wanderungen die Naturwunder im Gebiet des mächtigen FitzRoy-Gipfels. Nachdem wir den Perito Moreno-Gletscher erkundet haben, stehen wir am südlichsten Punkt Amerikas: in Tierra del Fuego, dem sagenumwobenen Feuerland! Wer ein bisschen mehr Zeit hat, erlebt auf unserer Verlängerung auch den Norden des Landes: Im Nachtbus geht es in die Provinz Misiones und wir besuchen die beeindruckenden Ruinen der Jesuitenmissionen.

Dann geht es zu den Wasserfällen von Iguazú – einfach atemberaubend! Wir erwandern sowohl die brasilianische als auch die argentinische Seite gründlich. Freuen Sie sich auf eine Aktivreise voller Abwechslung und Überraschungen: gigantische Gletscher und Wasserfälle, anmutige Tangotänzer und berauschende Fußballkunst, niedliche Pinguine und majestätische Kondore, köstliche Filetsteaks und erlesene Spitzenweine.

Reiseverlauf - Tag für Tag

Tag 1 – Flug nach Buenos Aires

Anreise

Mit Ihrer im Reisepreis eingeschlossenen Rail&Fly-Fahrkarte erreichen Sie bequem den Abflughafen Frankfurt am Main. Mit einer Zwischenlandung im brasilianischen São Paulo fliegen wir über Nacht nach Buenos Aires.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Flugzeug | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Tag 2 – Buenos Aires

Willkommen in der Hauptstadt!

Am Flughafen der argentinischen Metropole erwartet uns die Reiseleitung und nach einem ca. einstündigen Transfer erreichen wir um die Mittagszeit unser zentral gelegenes Hotel. Am Nachmittag unternehmen wir eine Erkundungstour zu Fuß durch das „Paris Südamerikas“, wie Buenos Aires auch genannt wird. Wir schlendern durch das „Microcentro“ und sehen den Obelisken, den Plaza del Mayo, den Präsidentenpalast Casa Rosada sowie das Teatro Colón. Am Abend laden einige „Parillas“ rund um das Hotel zu argentinischen Steaks ein – die Reiseleitung weiß, wo es die leckersten gibt!

Fahrstrecke: 35 km | Übernachtung: Hotel Unique Executive Central*** in Buenos Aires | Mahlzeiten: -

Tag 3 – Buenos Aires

Kontrastreiche Stadt

Am heutigen Vormittag tun wir es den „Porteños“, wie die Einwohner Buenos Aires auch genannt werden, gleich und fahren mit dem öffentlichen Bus durch die Stadt: Es geht vorbei an den eleganten Docks Puerto Maderos zum kulturellen Herzen der Stadt in das Künstlerviertel San Telmo. Hier erleben wir Tangoromantik pur! Sonntags findet auf der Plaza der Antikmarkt statt, der ebenfalls einen Besuch lohnt. Dann das Viertel La Boca am Hafen, wo die meisten Einwanderer einst das Land zum ersten Mal betraten: Die farbenfrohen Häuser des „Caminito“ begeistern uns mit ihrem bunten Wellblechcharme und sind beliebte Fotomotive. Auch dem Grab der wohl berühmtesten argentinischen Grande Dame der Politik statten wir einen Besuch im vornehmen Viertel Recoleta ab: Evita Perón fand auf dem hiesigen Friedhof ihre letzte Ruhestätte neben vielen berühmten und wohlhabenden Persönlichkeiten der Stadt. Anschließend steht Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung. Ihr Reiseleiter gibt Ihnen gerne Tipps – in der Millionenstadt werden Sie nie aufhören, etwas Neues und Spannendes zu entdecken!

Fahrstrecke: 20 km | Übernachtung: Hotel Unique Executive Central*** in Buenos Aires | Mahlzeiten: F

Tag 4 – Tigre-Delta und Buenos Aires

Grillen wie die Argentinier

Wir entfliehen dem Großstadttrubel und machen einen Ausflug mit dem Zug in das Naherholungsgebiet Tigre. Dort angekommen, kaufen wir alle Zutaten ein, die wir für ein eigenes „Asado“ benötigen. Dann schippern wir mit dem Boot zu einer der vielen Inseln im Delta. Hier erwartet uns ein sogenannter „Recreo“, eine Art Park, der nicht nur zum Relaxen einlädt, sondern in dem auch frei nutzbare Grills zur Verfügung stehen. Wir werden in die argentinische Grillkunst eingeweiht und lassen es uns gut gehen. Zurück in Buenos Aires bieten sich am Abend zahlreiche Open-Air-Cafés der trendigen Viertel Palermo Soho und Hollywood zu einem Drink oder Snack an.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Hotel Unique Executive Central*** in Buenos Aires | Mahlzeiten: F, M 

Tag 5 – Bariloche

Eingangstor nach Patagonien

Wir verlassen Buenos Aires und machen uns im Flug auf zu neuen Abenteuern in Patagonien! Nach 2-stündigem Flug landen wir gegen Mittag in Bariloche und werden zu unserem Quartier gebracht. Die Stadt liegt spektakulär am Nahuel Huapi-See, wo sich am Horizont die schneebedeckten Gebirgszüge der Anden erheben: Auf einer Panoramafahrt können wir am Nachmittag eindrucksvolle Bilder davon machen. Entlang des Ufers des Nahuel Huapi erreichen wir die Talstation des Cerro Campanario. Hier haben Sie die Möglichkeit, mit dem Sessellift hinaufzufahren und die Aussicht auf die Umgebung zu genießen! Weiter geht es zum Perito Moreno-See, zur Lagune El Trebol und zur Halbinsel Llao Llao, wo wir einen kurzen Spaziergang durch einen Myrtenwald machen. Wenn Sie abends durch Bariloche schlendern, werden Sie den deutschen Einfluss bemerken: So sehen Sie das Restaurant „Familie Weiss“ oder die „Cerveceria Berlina“. Übrigens soll es hier auch die leckerste Schokolade Argentiniens geben.

Fahrstrecke: 30 km | Übernachtung: Hotel Carlos V*** oder Hostería Costas del Nahuel**(*) in Bariloche | Mahlzeiten: F

Tag 6 – Bariloche

Wanderung im Nahuel Huapi-Nationalpark

Welch herrliche Landschaft gilt es heute zu entdecken: Wir schnüren unsere Wanderschuhe und beginnen den Tag aktiv. Ziel ist Bariloches Hausberg, der Cerro Otto. Die über 1.400 Meter hohe Erhebung befindet sich im Nahuel Huapi-Nationalpark und bietet traumhafte Panoramablicke auf den gleichnamigen See, die Halbinsel San Pedro sowie die Isla Victoria. Zahlreiche Wanderwege durch die faszinierende Natur laden auch am Nachmittag zu weiteren leichten bis anspruchsvolleren Touren ein – ganz nach Ihrem eigenen Gusto. Für das leibliche Wohl sorgt z.B. ein Besuch im „El Boliche de Alberto“, wo leckeres Fleisch und Pasta serviert wird.

Aktivität: 3 h (7 km ▲700 m ▼700 m)

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Hotel Carlos V*** oder Hostería Costas del Nahuel**(*) in Bariloche | Mahlzeiten: F

Tag 7 – Puerto Varas

Charmantes Chile

Schon um 7:30 Uhr machen wir uns auf den Weg, um mit dem öffentlichen, komfortablen Bus nach Chile zu fahren. Auf dieser Panoramafahrt überqueren wir die Anden und kommen vorbei an tiefblauen Seen, schroffen Bergen und dem schneebedeckten Osorno. Die Fahrt endet in Puerto Varas, wo wir am Nachmittag unser Hotel beziehen. Die etwa 33.000 Einwohner-Stadt wurde Mitte des 19. Jahrhunderts gegründet und wird nach wie vor von vielen deutschen Siedlern bewohnt. Von diesem Erbe zeugt auch die deutsche Pfarrkirche „Sagrado Corazón de Jesús“ im Stadtzentrum.

Fahrstrecke: 660 km | Übernachtung: Hotel El Greco**(*) oder Radisson Park Inn*** in Puerto Varas | Mahlzeiten: F

Tag 8 – Saltos del Petrohue und Puerto Varas

Wanderung zum Wasserfall und am Vulkan

Bei einem Ausflug in den Nationalpark Vicente Pérez Rosales erleben wir Natur von ihrer schönsten Seite! Auf dem Weg dorthin erzählt uns die Reiseleitung vom Einfluss der deutschen Einwanderer in dieser Zone. Wir erreichen den Osorno-Vulkan und beginnen unsere erste, leichte Wanderung. Auf der etwa einstündigen Strecke am Fuße des Osorno bieten sich wunderbare Panoramablicke auf das Waldgebiet, den Llanquihue-See und den Vulkan Calbuco, der zuletzt im April 2015 ausgebrochen ist. In der Nähe von Ensenada beginnen wir eine etwas anstrengendere, ca. 3-stündige Wanderung durch die üppige „Selva valdiviana“, eine von Scheinbuchenwäldern geprägte Landschaft, bis wir die alten Lavawüsten erreichen. Von hier ist es nicht mehr weit zu einem der Highlights des Nationalparks: Die Wasserfälle Saltos de Petrohue, wo das türkisblaue Wasser über unzählige Stromschnellen schießt. Wir schlendern über Stege zu den Wasserfällen und genießen auch den tollen Ausblick auf den Osorno-Vulkan, der mit einer Höhe von 2.652 Metern durchaus eindrucksvoll ist. Er entspricht hinsichtlich seines wohlgeformten Kegels dem vulkanischen „Schönheitsideal“ und trägt eine Krone aus Schnee, was ihm den Beinamen „Fuji von Chile“ eingebracht hat. Jetzt haben wir uns auch eine Pause verdient, die wir an den vulkanischen Stränden des Gletschersees Todos los Santos verbringen. Auf dem Rückweg nach Puerto Varas machen wir noch einen Stopp an der Laguna Verde und erkunden die Gegend auf leichten Wegen gut eine Stunde lang zu Fuß, bevor wir am frühen Abend wieder unser Hotel erreichen.

Aktivität: 5 h (9 km ▲200 m ▼200 m)

Fahrstrecke: 60 km | Übernachtung: Hotel El Greco**(*) oder Radisson Park Inn*** in Puerto Varas | Mahlzeiten: F

Tag 9 – Chiloé

Romantische Landschaften und Pinguine

Ein Tagesausflug führt uns heute auf die Insel Chiloé. Wir fahren bis nach Pargua, von dort setzen wir mit der Fähre über. Verwilderte Wälder, satte Viehweiden und fruchtbare Felder – die Landschaft auf der Insel Chiloé präsentiert sich auf unserer Fahrt nach Ancud verträumt-romantisch. In der kleinen Hafenstadt können wir die für Chiloé so typischen Häuser aus Holzschindeln bewundern und haben Zeit, im Zentralmarkt in einer der Garküchen typische Mittagsgerichte zu probieren. Danach steht Geschichtsstunde live auf dem Programm: Wir besuchen das Fort San Antonio de Ancud, eine der vielen kolonialen Befestigungsanlagen an der chilenischen Küste, die der Verteidigung gegen Piraten und ausländische Armeen diente. Es zieht uns weiter an die Westküste, wo wir zunächst eine kurze Wanderung am Strand machen, bevor wir vom Boot aus die vorgelagerten Inseln von Puñihuil entdecken, auf der Humboldt- und Magellanpinguine seltenerweise zusammen nisten. Während der Bootsfahrt können wir neben den Pinguinkolonien auch jede Menge andere Seevögel und mit etwas Glück sogar Delfine und Seeotter sehen! Wenn die ganze Gruppe mag, können wir optional am Abend an einem sogenannten Curanto-Essen teilnehmen: Der in einem Erdloch gekochte Eintopf ist ein echter Festschmaus! Anschließend kehren wir zurück nach Puerto Varas.

Fahrstrecke: 150 km | Übernachtung: Hotel El Greco**(*) oder Radisson Park Inn*** in Puerto Varas | Mahlzeiten: F

Tag 10 – Punta Arenas und Puerto Natales

Weiterreise in den Süden

Am Vormittag bleibt noch Zeit zum Ausschlafen oder für einen kleinen Spaziergang durch Puerto Varas. Gegen Mittag werden wir nach Puerto Montt gebracht, von wo aus wir den Inlandsflug nach Punta Arenas weiter im Süden antreten. Die letzten knapp 250 Kilometer bis nach Puerto Natales legen wir im Bus zurück, so dass wir das kleine Städtchen nahe des Torres del Paine-Nationalparks gegen Abend erreichen.

Fahrstrecke: 260 km | Übernachtung: Hotel Francis Drake** oder Hostal Nancy** in Puerto Natales | Mahlzeiten: F

Tag 11 – Torres del Paine-Nationalpark

Zauberland mit Seen und Gletschern

Der wohl berühmteste Nationalpark in Patagonien ist das Ziel der Ausflüge in den kommenden zwei Tagen: Torres del Paine. Im Anschluss an eine Rundfahrt unternehmen wir zwei Wanderungen zu den landschaftlichen Hotspots des Schutzgebietes. Die erste Wanderung führt zunächst über eine kleine Hängebrücke, dann durch einen Südbuchenwald bis zur Halbinsel des Grey Sees. Wir stehen am Ufer und bestaunen die riesigen Eisbrocken, die vom Grey Gletscher abgebrochen sind und nun im türkis-weißen See schwimmen. Nachdem wir nun die Gletscher ausreichend bestaunt haben, können wir uns noch mit Blick auf den See stärken, dann geht es in einen anderen Teil des Parks: Unsere zweite Wanderung startet am Salto Grande Wasserfall, der die Seen Nordenskjöld und Pehoe verbindet. Wir wandern entlang des Ufers des Nordenskjöld, wo wir immer wieder unterschiedliche Ausblicke auf die „Cuernos“, die Hörner des Parks, haben. Postkartenmotive live! Am späten Nachmittag erreichen wir unsere Unterkunft inmitten dieser herrlichen Umgebung.

Aktivität: 5 h (10 km ▲50 m ▼50 m)

Fahrstrecke: 170 km | Übernachtung: Refugio Torres Central im Torres del Paine-Nationalpark | Mahlzeiten: F

Tag 12 – Torres del Paine-Nationalpark

Spitzen-Leistung

Wenn die Wetterbedingungen es zulassen, nehmen wir heute die Herausforderung zu einer sportlichen Wanderetappe zu den Torresspitzen an! Die Tageswanderung ist schwer und anstrengend, allein der Aufstieg dauert ca. 4 Stunden auf teilweise unwegsamen Pfaden, doch werden wir am Ende mit einem grandiosen Blick belohnt: Vom Aussichtspunkt Las Torres bewundern wir die drei imposanten, hoch in den Himmel ragenden Granitgipfel samt hängender Gletscher und der Lagune. Wer möchte, kann selbstverständlich auch auf leichtere Alternativrouten ausweichen und den Park auf eigene Faust erkunden.

Aktivität: 8-9 h (19 km ▲1.050 m ▼1.050 m)

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Refugio Torres Central im Torres del Paine-Nationalpark | Mahlzeiten: F

Tag 13 – El Chaltén

Unterwegs durchs Nirgendwo

Eine lange Fahrt bringt uns zur Grenze nach Argentinien. Wir wechseln den Bus und fahren weiter, teils über Schotterstraßen, durch das Niemandsland. Einzig der Rastplatz La Esperanza oder später die Estancia La Leona liegen auf der heutigen Tagesstrecke und bieten uns die Möglichkeit zu einem kurzen Stopp und um etwas zu essen. Nach 7-8 Stunden Fahrt erreichen wir El Chaltén. Der Name leitet sich von der Sprache der einheimischen Tehuelche ab, die ihm in Anspielung auf die oft wolkenverhangene Spitze des nahegelegenen FitzRoy den sehr bildhaften Namen „der rauchende Berg“ gaben.

Fahrstrecke: 550 km | Übernachtung: Hostería Altas Cumbres** in El Chaltén | Mahlzeiten: F

Tag 14 – El Chaltén

Los Glaciares‘ eisige Wunder

Wir freuen uns auf einen weiteren schönen Wandertag – diesmal im Nationalpark Los Glaciares. Unsere Tageswanderung führt uns zur Laguna de los Tres. Unser Trekking- Guide holt uns an unserer Unterkunft ab, wo er uns ein kurzes Briefing gibt. Dann geht es zunächst in Richtung Dorfausgang los und dann in den Scheinbuchenwald, der uns den Großteil des Weges umgibt. Immer wieder gibt es Stellen, wo man eine kurze Pause einlegen und die tolle Aussicht auf den Rio de la Vueltas und Lago Viedma genießen kann. Nach 4 Stunden stetigem bergauf erwartet uns der schwierigste Teil des Weges. Hier müssen wir darauf achten, nicht auf lockeren Steinen auszurutschen. Dann ist es geschafft – die türkis glänzende Laguna de los Tres liegt vor uns. Wir haben einen fantastischen Ausblick auf die drei Gipfel Saint-Exupery, Poincenot und den FitzRoy, der unter Bergsteigern als einer der Schwierigsten gilt. Wer nicht ganz so weit wandern möchte, kann bereits an der Laguna Capri oder am Campamento Poincenot den Rückweg antreten – alles ist bestens ausgeschildert. Zurück in El Chaltén können wir den Abend bei einem leckeren „Locro“ und einem „Vino tinto“ ausklingen lassen.

Aktivität: 8-9 h (21 km ▲770 m ▼770 m)

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Hostería Altas Cumbres** in El Chaltén | Mahlzeiten: F

Tag 15 – El Chalten und El Calafate

Die nächste Station wartet

In El Calafate steht am Vormittag groß das Wort „Freizeit“ auf Ihrem Reiseplan. Ihre Reiseleitung gibt Ihnen gerne Tipps, welche Wanderung Sie heute noch unternehmen können: Wie wäre es mit einer 3- bis 4-stündigen, ca. 9 Kilometer langen Wanderung zum Mirador Torre oder einem Eistrekking auf dem Viedma Gletscher? Erst gegen späten Mittag machen wir uns auf den Weg nach El Calafate, das wir am frühen Abend erreichen. Schlendern Sie noch durch die schöne, kleine Einkaufspassage Los Duendes, beobachten Sie die Flamingos an der Laguna Nimes oder besuchen Sie das Glaciarium, ein Museum, das Ihnen die Welt des Eises näherbringt.

Fahrstrecke: 220 km | Übernachtung: Hostería Hainen** oder Hostería Puerto San Julián** in Calafate | Mahlzeiten: F

Tag 16 – Perito Moreno und El Calafate

Naturschauspiel am Gletscher

Heute steht wieder ein Superlativ auf dem Programm: der größte, noch wachsende Gletscher! Zunächst fahren wir ein Stück Richtung Westen, dann liegt er in seiner ganzen Schönheit vor uns – der spektakulärste patagonische Gletscher, der Perito Moreno. Stück für Stück schiebt sich dieser unter lautem Krachen vor und wenn wir ein wenig Glück haben, sehen wir, wie mächtige Eisblöcke unter ohrenbetäubenden Donnern ins Wasser krachen. Sollten die Nationalparkbehörden auch in 2017 wieder die Genehmigung dazu erteilen, machen wir anschließend einen halbstündigen Spaziergang entlang des Ufers, wo die Eisblöcke auf dem Canal de Tempanos schwimmen. Wer dem Eis noch näher kommen möchte, der hat die Möglichkeit zu einer Bootsfahrt entlang der Gletscherwand. Wie wäre es zum Abschluss des Tages mit einem Besuch des Restaurants La Tablita, in dem leckere Spezialitäten angeboten werden?

Fahrstrecke: 220 km | Übernachtung: Hostería Hainen** oder Hostería Puerto San Julián** in Calafate | Mahlzeiten: F

Tag 17 – Ushuaia

Am Ende der Welt

Im Laufe des Vormittags fliegen wir in die südlichste Stadt der Welt, nach Ushuaia in Feuerland. Am Flughafen begrüßt uns die lokale Reiseleitung, die uns zum Hotel bringt. Der Nachmittag gehört Ihnen. Wie wäre es mit einem Bootsausflug auf dem Beagle-Kanal? Auf den unterschiedlichen Inseln sieht man neben Seelöwen und Vögeln auch Les Eclairs, den südlichsten Leuchtturm der Welt! In Ushuaia ist es lange hell, daher steht auch einem abendlichen Bummel über die Hauptstraße San Martín nichts im Wege. Hier findet man auch viele Restaurants und Cafés – bekannt ist z.B. La Estancia für sein vorzügliches „Cordero patagonico“.

Fahrstrecke: 35 km | Übernachtung: Hostería Les Eclaireurs** oder Hostería Mi Vida** in Ushuaia | Mahlzeiten: F

Tag 18 – Tierra del Fuego-Nationalpark und Ushuaia

Ein Feuerwerk der Natur

Nach dem Frühstück wartet der Tierra del Fuego-Nationalpark auf unseren Besuch. Wir stoppen am Ufer der Bahía Ensenada, wo sich das südlichste Postamt der Welt befindet und Ihre Postkarten mit „Fin del Mundo“ abgestempelt und die Welt versandt werden. Anschließend starten wir unsere Wanderung entlang des Beagle Kanals und erfahren dabei viel von unserer Reiseleitung über das Leben am Ende der Welt. Nach einer kurzen Fahrt erreichen wir dann den Lago Roca, wo wir zum Mittagessen z.B. die leckeren „Choripanes“ genießen können. Wenn es das Wetter zulässt, steigen wir in Kanus und paddeln über den Lapataia-Fluss bis zur Bahía Lapataia. Nun sind wir am Ende der legendären Panamericana angekommen, die in Alaska beginnt und sich quer durch Nord- und Südamerika zieht. Hier zeigt sich die Natur von ihrer schönsten Seite! Wir sehen aber auch mit eigenen Augen, was passieren kann, wenn sich eine Überpopulation von Bibern in einem Gebiet breit macht. Am späten Nachmittag sind wir zurück in Ushuaia. Wie wäre es mit einem Ausflug mit dem Sessellift hinauf zum Martial-Gletscher?

Aktivität:
3-3,5 h (9 km ▲250 m▼250 m)
1,5 h

Fahrstrecke: 30 km | Übernachtung: Hostería Les Eclaireurs** oder Hostería Mi Vida** in Ushuaia | Mahlzeiten: F, M

Tag 19 – Buenos Aires

Heiße Sohlen in der Hauptstadt

Je nach Flugzeit haben wir heute entweder noch Freizeit in Ushuaia oder Buenos Aires. Abends steht es Ihnen frei, bei einer Tangoveranstaltung der argentinischen Seele nachzuspüren und sich von der Tangoromantik mitreißen zu lassen. Neben weltklassigem Showtanz auf großer Bühne haben Sie auch die Möglichkeit, in einer Milonga einzukehren: Hier auf dem Parkett schwingen die Einheimischen das Tanzbein – garantiert nicht weniger erlebenswert!

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Hotel Unique Executive Central*** in Buenos Aires | Mahlzeiten: F

Tag 20 – Buenos Aires

Ausflüge in die Umgebung

An Ihrem letzten vollen Tag können Sie beispielsweise einer typischen Rinderranch, einer sogenannten Estancia, in der ländlichen Umgebung einen Besuch abstatten. Oder Sie unternehmen einen Abstecher mit dem Schnellboot ins Nachbarland Uruguay. Die Küstenstadt Colonia del Sacramento ist mit ihrem kolonialen Flair eine echte Perle und einen Ausflug wert!

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Hotel Unique Executive Central*** in Buenos Aires | Mahlzeiten: F

Tag 21 – Buenos Aires und Rückflug

Abschied von Argentinien

Vor dem Abflug bleibt ein wenig Zeit für einen letzten Einkaufsbummel oder einen Besuch der zahlreichen Museen, ehe am Nachmittag der Transfer zum Flughafen erfolgt. Über São Paulo reisen Sie mit unvergesslichen Erinnerungen an faszinierende Städte und Landschaften im Gepäck in die Heimat.

Fahrstrecke: 35 km | Übernachtung: Flugzeug | Mahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Tag 22 – Ankunft in Deutschland

Die Heimat ruft

Gegen Mittag landen Sie in Frankfurt. Mit Ihrer Rail&Fly-Fahrkarte kommen Sie anschließend bequem und umweltfreundlich mit der Bahn in Ihren Heimatort.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: - | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Verlängerung Iguazú und Misiones

Tag 20 – Buenos Aires und Nachtbus nach Posadas

Zugabe!

Wenn Ihre Reise in die Verlängerung geht, nehmen Sie abends den Nachtbus nach Posadas. Tagsüber haben Sie noch Zeit für ausführliche Erkundungen von Buenos Aires oder Ausflüge in die Umgebung.

Fahrstrecke: 1.040 km | Übernachtung: Nachtbus | Mahlzeiten: F

Tag 21 – Puerto Iguazú

Von Mate und Halbedelsteinen

Am Morgen erreichen wir gut ausgeruht Posadas in der Provinz Misiones. Hier wartet die lokale Reiseleitung und wir tauchen in die Geschichte der Jesuiten ein, wenn wir eine ihrer berühmtesten Missionen besuchen: die Jesuitenruinen in San Ignacio Miní. Missionierte Guaraní erbauten hier eine Kirche im typischen Guaraní-Barock, deren Überreste ihre einstige Größe und Schönheit erahnen lassen. Auf dem weiteren Weg nach Puerto Iguazú erblicken wir auch zahlreiche Mate- Plantagen, die idyllisch eingebettet im Urwald liegen. Wir legen einen Zwischenstopp bei einer Yerba Mate Produktion ein und erfahren mehr über die Entstehung des argentinischen Kultgetränks, das längst weit über den südamerikanischen Kontinent hinaus bekannt ist. Wir besuchen noch die Halbedelsteinmine Wanda, bevor wir gegen Abend Puerto Iguazú erreichen.

Fahrstrecke: 180 km | Übernachtung: Hostería Los Helechos**(*) in Puerto Iguazú | Mahlzeiten: F

Tag 22 – Iguazú-Wasserfälle

Atemberaubende Wassermassen

Heute steht ein absoluter Superlativ auf dem Programm: die Iguazú-Wasserfälle am Dreiländereck von Argentinien, Brasilien und Paraguay! Auf den unterschiedlichen Rundwegen kommen wir den Fällen ganz nah und wissen gar nicht, was wir zuerst fotografieren sollen. Nach jeder Wegbiegung erwartet uns ein anderer atemberaubender Blick! Wir wandern fasziniert über die verschiedenen Stege und treffen zum ersten Mal auch auf die putzigen „Coatis“. Im Park haben wir die Möglichkeit, einen kleinen Snack zu uns zu nehmen oder in einem Restaurant zu essen. Nachdem wir uns gestärkt haben, tuckern wir mit dem Zug des Parks zur Endstation und gehen auf Stegen über den Río Iguazú bis zur Garganta del Diablo, dem Teufelsschlund, auf den wir heute von oben herabschauen. Hier stürzen Tonnen von Wasser in die Tiefe und wir werden in feinen Sprühnebel eingehüllt. Mit Zug und Bus geht es am Nachmittag zurück in die Hostería und wir können den Tag mit einem kühlen Drink in der Hand ausklingen lassen.

Aktivität: 4 h (5 km ▲40 m ▼40 m)

Fahrstrecke: 20 km | Übernachtung: Hostería Los Helechos**(*) in Puerto Iguazú | Mahlzeiten: F

Tag 23 – Iguazú-Wasserfälle und Rückflug

Perspektivenwechsel in Brasilien

In Brasilien zeigen sich die Iguazú-Fälle von einer ganz anderen Seite, wenn sich diesmal von den gegenüberliegenden Wegen aus der Distanz ein fantastischer Panoramablick auf die tosenden Wassermassen bietet. Auch hier zieht es uns zum Teufelsschlund, wo wir am Ende eines begehbaren Stegs nahezu von den Wasserfällen umgeben stehen – wunderschön, nass und beeindruckend! Zum Abschluss nutzen wir den Aufzug zu der Aussichtsplattform und haben hier eine spektakuläre Perspektive auf die wortwörtlichen „Großen Wasser“! Mit diesen Eindrücken im Gepäck fahren wir zum Flughafen, von wo aus wir über São Paulo nach Frankfurt fliegen.

Aktivität: 1,5 h (1 km ▲ 0 m ▼40 m)

Fahrstrecke: 40 km | Übernachtung: Flugzeug | Mahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Tag 24 – Ankunft in Deutschland

Die Heimat ruft

Gegen Mittag landen Sie in Frankfurt. Mit Ihrer Rail&Fly-Fahrkarte kommen Sie anschließend bequem und umweltfreundlich mit der Bahn in Ihren Heimatort.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: - | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Einreisebestimmungen & Impfungen

Argentinien

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit erforderlich.

Polio-, Tetanus- und Diphtherie-auffrischung, Gelbfieber für Iguazú und Misiones (Verlängerung) empfohlen, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung.

Chile

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit erforderlich.

Keine Impfung vorgeschrieben. Polio-, Tetanus-, Pertussis- und Diphtherieauffrischung empfohlen sowie eine Hepatitisimpfung.

Anforderungen & reisespezifische Hinweise

Keine besonderen Anforderungen. Die meisten Wanderungen sind für gesunde Reisende mit normaler Kondition gut zu bewältigen. Einige Wanderungen sind schwer, alternativ können jedoch einfache Touren unternommen werden. Flugzeiten der Inlandsflüge können variieren und das Programm kann sich geringfügig verschieben. Wenn Inlandsflüge früh starten, kann das Frühstück an diesem Tag entfallen.

Unterkünfte

Ihre Unterkünfte

In Argentinien und Chile übernachten wir in hübschen, gut gelegenen **–*** Hotels. In Calafate und El Chaltén erwarten uns landestypische, rustikale Gästehäuser. Alle Zimmer verfügen über Bad oder Dusche/WC. Im Nationalpark Torres del Paine ist eine einfache Unterkunft mit Mehrbettzimmern und gemeinschaftlichem Bad unser Zuhause. Bei unserer Verlängerung zwischen Posadas und Buenos Aires nutzen wir den komfortablen Nachtbus. Dieser ist mit bequemen Halbliege-Sesseln ausgestattet.

Ihre Unterkünfte vor Ort

Hotel Unique Executive Central*** in Buenos Aires
Hotel Unique Executive Central*** in Buenos Aires
Hotel Unique Executive Central*** in Buenos Aires
Hotel Unique Executive Central*** in Buenos Aires
Hotel Carlos V*** in Bariloche
Hotel Carlos V*** in Bariloche
Hostería Costas del Nahuel**(*) in Bariloche
Hostería Costas del Nahuel**(*) in Bariloche
Hotel El Greco**(*) in Puerto Varas
Hotel El Greco**(*) in Puerto Varas
Hotel El Greco**(*) in Puerto Varas
Hotel Radisson Park Inn*** in Puerto Varas
Hotel Radisson Park Inn*** in Puerto Varas
Hotel Radisson Park Inn*** in Puerto Varas
Hotel Francis Drake*** in Puerto Natales
Hotel Francis Drake*** in Puerto Natales
Refugio Torres Central im Torres del Paine Nationalpark
Refugio Torres Central im Torres del Paine Nationalpark
Refugio Torres Central im Torres del Paine Nationalpark
Hostería Altas Cumbres** in El Chaltén
Hostería Altas Cumbres** in El Chaltén
Hostería Hainen** in Calafate
Hostería Hainen** in Calafate
Hostería Puerto San Julián** in Calafate
Hostería Puerto San Julián** in Calafate
Hostería Puerto San Julián** in Calafate
Nachtbus (Fahrt von Buenos Aires nach Posadas)

Verpflegung

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück und an Tag 4 und 18 ist zudem ein Mittagessen eingeschlossen. Die Mahlzeiten finden Sie im Reiseverlauf mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter in Argentinien und Chile

Martin Tomm, 39, ist auf seinen Reisen stets eins mit der Natur. Er ist gebürtiger Argentinier, allerdings mit deutschen Großeltern, ging auf die Deutsche Schule und reiste oft nach Deutschland. Er liebt es zu schwimmen - Fußball ist nichts für ihn; sehr untypisch für Argentinier. Nach seinen eigenen Reisen mit Rucksack und Zelt in Südamerika und Europa begleitet er seit acht Jahren Reisegruppen durch Argentinien und Chile und genießt es, durch die interessierten Fragen seiner Gäste sein Wissen über diese Region stetig zu erweitern.

Ihr Team vor Ort in Argentinien und Chile

Unser Team in Argentinien
Unser Team in Argentinien

Transportmittel vor Ort

Einer unserer Minibusse in Argentinien
Einer unserer Minibusse in Chile

Termine 22 Tage

Termine

Anreise Abreise Besonderheiten Preis p.P.
Fr., 27.10.17 Fr., 17.11.17
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Zusatztermin
€ 4.450,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Fr., 03.11.17 Fr., 24.11.17
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 4.450,- Keine Plätze mehr verfügbar
Fr., 10.11.17 Fr., 01.12.17
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Zusatztermin
€ 4.450,- Nur noch wenige Plätze frei Jetzt buchen
Fr., 08.12.17 Fr., 29.12.17
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 4.580,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Fr., 19.01.18 Fr., 09.02.18
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 4.450,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Fr., 09.02.18 Fr., 02.03.18
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 4.450,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main (Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 0,-
Berlin (Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 150,-
Düsseldorf (Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 150,-
Hamburg (Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 150,-
München (Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 150,-
Stuttgart (Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 150,-
Wien (Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 150,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
(gilt nicht bei Übernachtungen im Torres del Paine-N.P.)
€ 750,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir Ihnen bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen. » Info

Termine 24 Tage

Termine

Anreise Abreise Besonderheiten Preis p.P.
Fr., 27.10.17 So., 19.11.17
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Zusatztermin
€ 4.999,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Fr., 03.11.17 So., 26.11.17
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 4.999,- Keine Plätze mehr verfügbar
Fr., 10.11.17 So., 03.12.17
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Zusatztermin
€ 4.999,- Nur noch wenige Plätze frei Jetzt buchen
Fr., 08.12.17 So., 31.12.17
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 5.080,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Fr., 19.01.18 So., 11.02.18
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 4.999,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Fr., 09.02.18 So., 04.03.18
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 4.999,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main (Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 0,-
Berlin (Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 150,-
Düsseldorf (Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 150,-
Hamburg (Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 150,-
München (Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 150,-
Stuttgart (Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 150,-
Wien (Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 150,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
(gilt nicht bei Übernachtungen im Torres del Paine-N.P. sowie im Nachtbus)
€ 830,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir Ihnen bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen. » Info

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit LATAM Airlines oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Buenos Aires und zurück von Buenos Aires (22 Tage) bzw. Foz do Iguaçu (24 Tage) (andere Abflugorte s. Tabelle; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/bis jedem deutschen Bahnhof
  • Rundreise mit Charterbus, Linienbussen und Inlandsflügen wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • 19 (21) Übernachtungen, davon 17 (18) in **–*** Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 2 in einfachen Unterkünften in Mehrbettzimmern, 1 im Nachtbus (bei der Verlängerung) (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (22 Tage 19 x F, 2 x M) (24 Tage 21 x F, 2 x M) (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • örtliche deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung (bei Gruppen ab 12 Personen durchgehende Reiseleitung)
  • 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

Ihre Reiseunterlagen

Nach Ihrer Anmeldung:

Ihre Buchungsbestätigung

  • Buchungsbestätigung mit

    • Rechnung
    • Reisepreis-Sicherungsschein

  • ggf. Beleg über Ihre Reiseversicherung
  • ggf. Visaanträge
  • Reiseinformationen zum Gastland

3-4 Wochen vor Abreise:

Ihr Reiseführer

  • Gutscheincode für Reiseführer von MairDumont (nur online einlösbar)

1-2 Wochen vor Abreise:

Ihre Reiseunterlagen

  • Last-Minute-Brief mit letzten Hinweisen vor Reisebeginn
  • Reiseplan mit

    • E-Ticket für den Flug
    • Rail&Fly-Fahrkarte

  • Teilnehmerliste
  • Hotelliste
  • Kofferanhänger
  • Reisedokumententasche
  • ggf. TravelBook

Ca. 1 Monat nach Reiseende:

  • ggf. Spendenzertifikat direkt von atmosfair

Versicherungsbedingungen

Reisevideos aus der Region Argentinien

Reiseberichte aus der Region Argentinien

Freitag, 01. Juli 2011

Chile, Bolivien und Argentinien

Groß waren die Erwartungen an unsere nunmehr sechste Reise mit WORLD INSIGHT. Um es vorweg zu nehmen: Sie wurden übertroffen! Dies begann bereits mit den Flügen, wo wir sowohl von LAN als auch...

Reiseberichte aus der Region Chile

Freitag, 01. Juli 2011

Chile, Bolivien und Argentinien

Groß waren die Erwartungen an unsere nunmehr sechste Reise mit WORLD INSIGHT. Um es vorweg zu nehmen: Sie wurden übertroffen! Dies begann bereits mit den Flügen, wo wir sowohl von LAN als auch...

WORLD INSIGHT ReiseMagazin

Am Zipfel Südamerikas

Auf den Spuren von Flugpionier Gunther Plüschow

Feuerland, arktisches Kleinod am anderen Ende der Welt, fasziniert die Menschen seit jeher. Risikoreiche Exkursionen und waghalsige Abenteurer erkundeten das schwer zugängliche Gebiet. Einer davon war Gunther Plüschow.

» weiterlesen

Osterinsel

Das Geheimnis der Moai

Die Osterinsel ist ein mystischer Ort. Tonnenschwere Steinriesen bevölkern das Eiland und bergen ein Geheimnis: Wie schafften es die Polynesier die Skulpturen über weite Strecken fortzubewegen?

» weiterlesen

Auf Entdeckungsreise

Wie Darwin Patagonien erlebte

Patagonien, ein Ort für Abenteurer und Entdecker, ein Stück Freiheit am Ende der Welt. Eis, Meer, Berglandschaften und Steppe, soweit das Auge reicht. Auch der berühmte Naturforscher Charles Darwin war davon fasziniert.

» weiterlesen

Atacama-Wüste

Leben in der Mondlandschaft

Nur wenige Regionen sind trockener als die Atacama-Wüste in Chile und doch erzählt sie lebendige Geschichten und Legenden. Von früher und von heute, von ersten Siedlern und von engagierten Oasenbewohnern.

» weiterlesen

Argentinien und Chile mit Verlängerung Iguazú und Misiones
aktivPlus
Argentinien und Chile mit Verlängerung Iguazú und Misiones
Die ganze Vielfalt Patagoniens
24 Tage ab € 4.999,-
Details & Buchen
Argentinien–Chile–Brasilien
ErlebnisReise
Argentinien–Chile–Brasilien
Von der Südspitze Amerikas zur Copacabana nach Rio
23 Tage ab € 3.999,-
Details & Buchen
Brasilien–Argentinien–Bolivien–Peru–Ecuador
ErlebnisReise
Brasilien–Argentinien–Bolivien–Peru–Ecuador
Die Höhepunkte Südamerikas
28 Tage ab € 4.999,-
Details & Buchen
Chile
ErlebnisReise
Chile
Von der Atacama Wüste bis zu den Gletschern Patagoniens
20 Tage ab € 3.999,-
Details & Buchen
Chile mit Verlängerung Osterinsel
ErlebnisReise
Chile mit Verlängerung Osterinsel
Von der Atacama Wüste bis zu den Gletschern Patagoniens
25 Tage ab € 5.069,-
Details & Buchen
Chile und Argentinien
ComfortPlus
Chile und Argentinien
Naturwunder Patagoniens
18 Tage ab € 4.099,-
Details & Buchen
Chile–Argentinien–Uruguay
ErlebnisReise
Chile–Argentinien–Uruguay
Bizarre Landschaften und echte Gauchos
20 Tage ab € 3.399,-
Details & Buchen
Chile–Bolivien–Argentinien
ErlebnisReise
Chile–Bolivien–Argentinien
Traumlandschaften, koloniale Perlen und quirlige Metropolen
26 Tage ab € 3.899,-
Details & Buchen
Peru–Bolivien–Chile
ErlebnisReise
Peru–Bolivien–Chile
Machu Picchu, Altiplano und Atacama-Wüste
21 Tage ab € 3.599,-
Details & Buchen
Peru–Bolivien–Chile mit Vorprogramm Küsten- und Dschungelwelt Perus
ErlebnisReise
Peru–Bolivien–Chile mit Vorprogramm Küsten- und Dschungelwelt Perus
Machu Picchu, Altiplano und Atacama-Wüste
26 Tage ab € 4.199,-
Details & Buchen

    Reisekarte

    Rundreise durch Patagonien: Argentinien & Chile - Reiseverlauf

    Sie haben Fragen zu unseren Reisen oder möchten buchen?

    Wir sind persönlich für Sie da und beraten Sie gerne!

    Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

    02236 3836-100

    info(at)world-insight.de

    Montag – Freitag 9.00 – 18.00 Uhr