Jordanien

Der Natur ganz nah

Auf dieser Rundreise erlebst du

  • Trekking im Wadi Rum
  • Wandern in den Naturreservaten Wadi Mujib, Ajlun und Dana
  • 2 ganze Tage in der faszinierenden Felsenstadt Petra
  • jordanisch kochen in Petra
Aktiv+ Jordanien

Teilnehmer: min. 5 – max. 16

11 Tage
ab € 1.999,-
Reise buchen

Reise

Wenn hinter den bizarren Felsformationen des Wadi Rum die Sonne wie ein roter Feuerball versinkt und wir im Beduinenzelt auf unsere ausgelegten Teppiche sinken, und am Lagerfeuer alten Geschichten lauschen, fühlen wir uns in die Zeit der großen Karawanen versetzt.

Wir genießen diesen zauberhaften Moment, auch wenn uns die Wanderung des Tages noch in den Knochen steckt – als „unvergesslich“ werden wir ihn später unseren Freunden beschreiben! Jordanien ist Natur, Wildnis und Freiheit pur – und nur wer aktiv reist, wird diese unglaublichen Landschaften in dieser Intensität erleben. Neben einzigartigen Wanderungen, die uns in die Naturreservate Ajlun, Wadi Mujib und Dana sowie nach Petra führen, begegnen wir Land und Leuten besonders intensiv. Unterwegs treffen wir Frauen, die uns die Herstellung der Olivenölseife zeigen; wir kochen gemeinsam mit einem jordanischen Koch und genießen die Beduinenküche, die unsere Begleiter im Wadi Rum für uns zubereiten.

Am Ende einer körperlich anspruchsvollen Tour erwartet uns am Toten Meer Entspannung pur.

In den Orient

Vom Frankfurt aus fliegen wir nonstop nach Amman. Unser Reiseleiter wartet bereits am Flughafen der jordanischen Hauptstadt auf uns. Je nach Flugzeit landen wir am Abend oder in der Nacht, deshalb führt unser Weg direkt ins Hotel im Herzen Ammans. Willkommen in Jordanien!

Fahrstrecke: 45 kmÜbernachtung: Toledo*** in AmmanMahlzeiten: gemäß Bordservice

Beeindruckende römische Zeugnisse

Bestimmt ist eure Entdeckerlust heute Morgen groß: Amman ist eine faszinierende Metropole mit modernen Vierteln und einer beeindruckend gut erhaltenen Altstadt. Einen grandiosen Blick über die Stadt haben wir von der Zitadelle. Hier besuchen wir das Archäologische Museum und anschließend das römische Theater: Römer, Byzantiner und Umayyaden haben hier ihre Spuren hinterlassen. Mittags verlassen wir die Hauptstadt, unser Ziel ist Jerash. Die Ausgrabungen des antiken Gerasa zählen zu den schönsten römisch-byzantinischen Stätten des Nahen Ostens. Wir besichtigen das Gelände mit seinen Thermen, dem Forum und dem eindrucksvollen Theater und fahren dann weiter zur Burgruine von Ajlun in 1.250 m Höhe im gleichnamigen Naturreservat. Genießt hier herrliche Ausblicke und ein erstes Mal die Natur Jordaniens! Unsere Übernachtungsstätte heute sind einfache, aber behagliche Holzbungalows.

Fahrstrecke: 120 kmÜbernachtung: Ajlun Bungalows im Naturreservat AjlunMahlzeiten: F, A

Durch Eichenwälder und Obstgärten

Zum Frühstück essen wir das, was die Natur hier hervorbringt: frischer Käse und Gemüse! Dann schnüren wir unsere Trekkingschuhe für den Orjan Village Trail. Vom Besucherzentrum des Naturreservates aus wandern wir durch einen Eichenwald, vorbei an Pistazienbäumen und je nach Jahreszeit auch durch Erdbeerfelder. Unterwegs entdecken wir eine alte, traditionelle Weinpresse und passieren teilweise dramatische Felsformationen. Über den sogenannten Eagle View Point erreichen wir das „Seifenhaus“ auf circa 1.100 m Höhe. Hier stellen Frauen reine Olivenölseife im traditionellen Verfahren her – natürlich schauen wir ihnen bei dieser Arbeit über die Schulter. Anschließend ist Zeit für eine Picknick-Pause. Dann wandern wir durch bewaldete Täler und entlang von Obstplantagen, wo wir Feigen, Granatäpfel oder Aprikosen probieren können. Im Örtchen Orjan wartet der Bus auf uns: Entlang des Jordantals fahren wir in die Stadt Madaba, die wir nach etwa 2 Stunden erreichen. Lust auf eine Erfrischung? Unser Hotel verfügt über einen Pool!

6 h (12 km ↑ 150 m ↓ 200 m)

Fahrstrecke: 95 kmÜbernachtung: Grand Hotel Madaba*** in MadabaMahlzeiten: F, M, A

Abenteuerliches Trekking im Wadi Mujib

Nach dem Frühstück besuchen wir die nahe gelegene griechischorthodoxe Kirche St. Georg: Hier befindet sich das berühmte Mosaik, das eine Landkarte Palästinas aus den Jahren 560–565 zeigt. Im Anschluss bringt uns der Bus in einer halben Stunde zum Berg Nebo. Moses blickte von hier auf das „gelobte Land“, und auch wir genießen die Aussicht auf das Jordantal, die Stadt Jericho, den Ölberg und das Tote Meer. Anschließend habt ihr Zeit zur freien Verfügung: Vielleicht hast du ja Lust, dich in einem der umliegenden Restaurants zu stärken, denn im Anschluss erwartet uns die aktive Erkundung des Wadi Mujib. Wir wandern durch trockene Wadis parallel zum Toten Meer und haben immer wieder spektakuläre Ausblicke auf die riesige, in der Sonne glitzernde Wasseroberfläche (3,5 Std., leicht bis mittelschwer). Von Mitte April bis Ende Oktober ist der Sig Trail geöffnet, so dass wir uns dann auf abenteuerliche Pfade durch den mal schmalen, mal weiten Canyon begeben, dessen Farbenspiel der hoch aufragenden Felsen uns auf jedem Meter beeindruckt (3,5 Std., mittelschwer bis schwer). Ausgestattet mit Schwimmwesten waten wir durch den Fluss, der durch die Schlucht dem Toten Meer entgegen fließt, bis zu unserem Ziel, einem etwa 30 Meter hohen Wasserfall! Dieses Canyoning ist nicht nur etwas für Wasserratten! (Durchführung abhängig vom aktuellen Wasserstand) Nach dieser sportlichen Herausforderung fahren wir weiter nach Shobak zu unserer nächsten Unterkunft und besuchen hier die gleichnamige Burg. Wir beziehen unsere liebevoll eingerichteten Zimmer und genießen den tollen Ausblick auf das Bauwerk. Den Abend lassen wir bei einem gemeinsamen Abendessen gemütlich im Hotel ausklingen.

3–4 h (4 km ↑ 150 m ↓ 150 m)

Fahrstrecke: 215 kmÜbernachtung: Montreal** in ShobakMahlzeiten: F, A

Wadi Dana Trail und Beduinen-Camp

Unser Abenteuer beginnt heute direkt nach dem Frühstück. Wir starten nach einer kurzen Fahrt unsere Wanderung im Dorf Dana auf 1.200 m Höhe und laufen dann in ungefähr 6 Stunden durch das Dana Naturreservat bis nach Feynan. Dabei queren wir so manchen Eselspfad, auf dem die Bauern aus der Gegend ihre Waren transportieren. Unterwegs erfrischen wir uns mit süßem lokalen Tee. Unser Reiseleiter erklärt uns die 4 verschiedenen biologischen Zonen von Dana. Er hat auch ein Auge für die besonderen Pflanzen und Tiere, die hier vorkommen. In Feynan warten Geländefahrzeuge auf uns, die uns zu unserem Bus bringen, der uns weiter nach „Little Petra“ fährt. Dort sind wir zu Gast im „Seven Wonders Bedouin Camp“, das die Kultur und Geschichte der Beduinen pflegt. Landestypisch essen wir wie die Beduinen zu Abend und genießen dabei den prächtigen Sternenhimmel über unseren Köpfen.

6 h (16 km ↑ 150 m ↓ 750 m)

Fahrstrecke: 210 kmÜbernachtung: Seven Wonders Bedouin Camp in „Little Petra“Mahlzeiten: F, A

Durch die „Hintertür“ zur Felsenstadt der Nabatäer

Nach dem Frühstück im Beduinen-Camp wandern wir abseits der üblichen Touristenpfade von „Little Petra“ zum „Hintereingang“ von Petra. Die Wanderung führt über die felsigen Berge von Petra und bietet herrliche Ausblicke auf das Wadi Araba. Wir erreichen die Felsenstadt der Nabatäer beim Kloster Al Deir und blicken von hier auf den höchsten Berg, den Jebel Haroon. Dann geht es weiter in Richtung des Zentrums von Petra, wo wir den Tempel, die Gräber und die Kolonnadenstraße entdecken. Am späteren Nachmittag erwartet uns der Bus am Haupteingang und bringt uns zum nahe gelegenen Hotel. Gegen Abend treffen wir uns im Red Cave Restaurant, um mit dem Chefkoch und seinem Team typische Beduinengerichte zuzubereiten – natürlich genießen wir am Ende auch alle unsere Kreationen.

7 h (15 km ↑ 300 m ↓ 200 m)

Fahrstrecke: -Übernachtung: Oscar*** in Wadi MusaMahlzeiten: F, A

Erst wandern, dann entspannen

Am Morgen starten wir frühzeitig: Durch den Siq, die 1,2 km lange Felsschlucht mit bis zu 100 m hohen Felswänden, geht es mitten hinein in die spektakuläre Felslandschaft von Petra. Als erstes erblicken wir die atemberaubende Fassade des Schatzhauses „Khazne Al-Firaun“. Darin, so wird vermutet, bewahrten die Nabatäer Gold, Edelsteine und andere Schätze auf. Außerdem soll es sich um das Grabmal eines nabatäischen Königs handeln, das später als Tempel genutzt wurde. Wir wandern weiter durch ein beeindruckendes Seitental, vorbei am „Gartengrab“ zum „Opferplatz“. Unser Reiseleiter gibt uns Tipps zur weiteren Erkundung von Petra, und wir haben den Rest des Tages zur freien Verfügung, um die vielen anderen Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel das römische Theater, auf eigene Faust zu erkunden. Wer Lust hat, genießt am Abend ein Hamam in Wadi Musa (optional) – Entspannung pur für die heute beanspruchten Glieder!

5 h (8 km ↑ 200 m ↓ 200 m)

Fahrstrecke: -Übernachtung: Oscar*** in Wadi MusaMahlzeiten: F, A

Leben wie die echten Beduinen

Unser nächstes Ziel ist das Wadi Rum, ein Traum! Riesige, bizarre Felsformationen aus Sandstein und unglaublich schöne Farbspiele machen uns immer wieder sprachlos. T.E. Lawrence, besser bekannt als Lawrence von Arabien, bezeichnete diesen Ort als „göttergleich“. Wir erreichen das Wadi Rum am Vormittag nach ungefähr 2-stündiger Fahrt. Am Besucherzentrum steigen wir auf Jeeps um und machen uns auf zu einer 3-stündigen Tour in klassischen Beduinen-Allradfahrzeugen, die uns schließlich mitten in der Wüste absetzen. Nach einem Picknick in der faszinierenden Szenerie des Wadi Rum starten wir unser Trekking durch die Wüste: Wir genießen die Stille und wandern bis zur von Sand durchzogenen Felsenschlucht des Barah Canyon und weiter zum Jebel Burdah, einer großen, natürlichen Felsenbrücke. Nach ungefähr 5 Stunden Wanderung durch die atemberaubende Landschaft schlägt unsere Begleitmannschaft ein großes Beduinenzelt auf: Wer Lust hat, hilft mit – gerne auch beim Feuer machen und bei der Zubereitung des Essens an der Feuerstelle. In der Nacht breitet sich über uns ein unvergesslicher Sternenhimmel aus – Beduinenleben live!

5 h (18 km ↑ 250 m ↓ 200 m)

Fahrstrecke: 120 kmÜbernachtung: Gemeinschafts-Beduinenzelt im Wadi RumMahlzeiten: F, M, A

Fortsetzung unseres Wüstenabenteuers

Die aufgehende Sonne vertreibt die kühle Nacht und wir werden vom Klappern der Teekannen geweckt. Nach dem Frühstück packen wir unsere sieben Sachen wieder in unsere Tagesrucksäcke und machen uns zu Fuß auf den Weg zur kleinen Felsenbrücke Um Fruth, die im Gegensatz zur großen Felsenbrücke Jebel Burdah auch mühelos bestiegen werden kann. Mittags genießen wir erneut ein Picknick in der Wüste. Im Anschluss holen uns die Allradfahrzeuge ab und wir erleben noch eine spektakuläre, ungefähr 2-stündige Fahrt durch die faszinierende Wüstenlandschaft. Am Rand des Wadi Rum besteigen wir wieder den Bus, der uns gen Norden ans Tote Meer bringt. Gegen Abend angekommen, wartet ein kurzes Bad im salzhaltigen Wasser oder ein Sprung in den Pool unseres komfortablen Hotels auf uns – nach dem sandigen Wüstenaufenthalt genau das Richtige!

3 h (13 km ↑ 100 m ↓ 100 m)

Fahrstrecke: 310 kmÜbernachtung: Ramada Dead Sea Resort**** in Sweimeh am Toten MeerMahlzeiten: F, M, A

Entspannung am Toten Meer

Der Tag gehört dir! Genieße das Wellness-Programm des Spa-Hotels (optional) oder lass dich einfach auf dem Wasser des Toten Meeres treiben. Jeder von uns hat sich diese Erholung verdient.

Fahrstrecke: -Übernachtung: Ramada Dead Sea Resort**** in Sweimeh am Toten MeerMahlzeiten: F, A

Rückreise nach Deutschland

Bei Flügen mit Lufthansa erfolgt der Transfer zum Flughafen noch in der Nacht zu Tag 11 und ihr erreicht Frankfurt am frühen Morgen. Bei Terminen mit Royal Jordanian werden ihr nach dem Frühstück zum Flughafen gebracht und ihr landet in Deutschland im Laufe des Nachmittags.

Fahrstrecke: 50 kmÜbernachtung: -Mahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Reiseleitung

Ahmad, 42, gehört zu den ganz Erfahrenen seiner Zunft. Er kennt die Wüsten, Wadis und Berglandschaften wie kein zweiter und liebt es, zu erleben, wie die Reisegruppe bei den schweißtreibenden Erlebnissen immer mehr zusammen wächst.

Ahmad Abu Salma ist einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter in Jordanien.

Reiseinfos

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit und Visum erforderlich. Das Visum erhalten Sie bei der Einreise.

Eine Gelbfieberimpfung ist bei Einreise aus Infektionsgebieten vorgeschrieben. Polio, Tetanus, Diphtherie-Auffrischung empfohlen.

Hinweis

Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger. Andere EU-Bürger informieren wir gerne nach Mitteilung ihrer Staatsangehörigkeit oder sie können sich direkt hier informieren.

Soweit nicht anders angegeben, ist zumindest ein maschinenlesbarer Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit bei Reiseende und zwei freien, gegenüberliegenden Seiten nötig.

Angehörige anderer Nationen außerhalb der EU wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde.

Die Wanderungen während dieser aktiv+ Reise sind überwiegend leicht bis mittelschwer. Aufgrund der höheren Temperaturen in Jordanien sollten die Teilnehmer über eine normale Kondition und gute Gesundheit verfügen. Die einfache Unterkunft in Ajlun erfordert eine gewisse Bereitschaft zum Komfortverzicht. Die Übernachtung im Gemeinschafts-Beduinenzelt im Wadi Rum erfordert darüber hinaus Gelassenheit und Toleranz gegenüber den Gruppenmitgliedern sowie die Bereitschaft, auf Strom, Internetverbindung und sanitäre Einrichtungen zu verzichten. Abhängig vom Wasserstandes erwarten uns bei dem Besuch des Wadi Mujib an Tag 4 zwei unterschiedliche Wanderungen: eine trockene Wadi-Wanderung (in den Monaten November bis Mitte April) und das Canyoning (Mitte April bis Oktober), bei dem wir mitunter knietief im Wasser stehen und auch das eine oder andere Mal größere Felsen erklettern sowie zwischendurch schwimmen müssen. Diejenigen, die nicht an der Wanderung teilnehmen möchten, können am Besuchereingang zum Wadi Mujib auf die Wanderer warten.

Die Verpflegung dieser Reise besteht hauptsächlich aus Frühstück und Abendessen. Aufgrund der späten Ankunft in Amman zu Beginn haben wir hier kein Abendessen inkludiert. An Tag 6 bereiten wir unser Abendessen bei einem jordanischen Kochkurs selbst zu. Während des Orjan Village Trails und an den zwei Tagen im Wadi Rum sind mittags Picknicks inkludiert. Die Mahlzeiten findest du in der Reisebeschreibung mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Das Team um Imail und Ahmad sorgt täglich mit viel Enthusiasmus, Know How und Liebe zu ihrem Land dafür, dass unsere Reisen rundherum reibungslos laufen. Sie schulen die Reiseleiter unter anderem darin, immer ein offenes Auge für das Besondere am Wegesrand zu haben und hier und da auch mal unplanmäßig anzuhalten, wenn es etwas Interessantes zu entdecken gibt, wie z.B. einen Markt in einem Beduinendorf. Ismail unser Countrymanager ist selbst Beduine und in Petra aufgewachsen. Er kennt dort jeden Weg und jeden Stein und findet immer wieder neue Ideen, die die Jordanienreisen noch abwechslungsreicher machen.

Für unsere Reisen in Nordafrika und im Orient verwenden wir hauptsächlich gecharterte Transportmittel, die den landestypischen Gegebenheiten angepasst sind. So nutzen wir je nach Gruppengröße entweder Busse und Minibusse, sind aber auch zwischendurch in Jeeps für unsere Abenteuer in der Wüste unterwegs. Ihr Gepäck wird je nach Platz entweder hinten im Fahrzeug oder auf dem Dach verstaut und mit einer Plane geschützt. In Ägypten unternehmen wir an Bord einer Dahabiya einen Segeltörn auf dem Nil und zu guter Letzt greifen wir manchmal sogar auf ein etwas altmodisches, dafür aber sehr romantisches Transportmittel zurück: Kamele!

Unterkünfte

Bei unseren Unterkünften in Jordanien handelt es sich um **–**** Hotels. Alle Zimmer verfügen über ein Bad bzw. Dusche/WC. Die Bungalows im Ajlun Naturreservat sind sehr einfach, verfügen aber alle über eigene sanitäre Einrichtungen. Im Beduinen-Camp in „Little Petra“ übernachten wir in Beduinenzelten, die mit normalen Betten ausgestattet sind. Die sanitären Einrichtungen werden dort gemeinschaftlich genutzt. Im Wadi Rum übernachten wir in Schlafsäcken auf Matratzen in einem großen Gemeinschafts-Beduinenzelt. Es gibt keine sanitären Einrichtungen, als Toilette dient lediglich die Natur. Es ist kein Strom vorhanden. Schlafsack und Matratzen werden gestellt. Das Hotel am Toten Meer verfügt über einen Spa-Bereich. Die Hotels am Toten Meer und in Madaba verfügen über einen Swimmingpool.

Termine und Preise

  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa oder Royal Jordanien Airlines oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Amman und zurück (andere Abflugorte lt. Ausschreibung; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rundreise mit Charterbus und Allradfahrzeugen wie in der Reisebeschreibung aufgeführt; Transfers
  • 10 Übernachtungen, davon 7 in **–**** Hotels im Doppelzimmer mit Bad bzw. Dusche/WC, 1 in einfachen Holzbungalows im Naturreservat in Ajlun, 1 im Zelt im Beduinen-Camp mit gemeinschaftlichen sanitären Einrichtungen, 1 im Gemeinschafts-Beduinenzelt im Wadi Rum ohne sanitäre Einrichtungen (sollten einzelne der in der Reisebeschreibung genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reisebeschreibung: 9 x F (bei Flügen mit Royal Jordanian Airlines 10 xF) , 3 x M, 9 x A; (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung
  • Einreisevisum für Jordanien für europäische Staatsbürger
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer deiner Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung (nur online einlösbar)
Reisebeginn Reiseende Besonderheiten Preis p.P.
Mo., 11.03.19 Do., 21.03.19
  • Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.999,- Jetzt buchen
Mo., 25.03.19 Do., 04.04.19
  • Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.999,- Jetzt buchen
Mo., 01.04.19 Do., 11.04.19
  • Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.099,- Jetzt buchen
Mo., 15.04.19 Do., 25.04.19
  • Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 2.099,- Jetzt buchen
Mo., 30.09.19 Do., 10.10.19
  • Fluggesellschaft: Royal Jordanian Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.199,- Jetzt buchen
Mo., 07.10.19 Do., 17.10.19
  • Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Abweichend zum Katalog wird der Flug mit Lufthansa oder gleichwertiger Airline durchgeführt. Der Rückflug findet über Wien statt.
€ 2.099,- Jetzt buchen
Mo., 14.10.19 Do., 24.10.19
  • Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
  • Abweichend zum Katalog wird der Flug mit Lufthansa oder gleichwertiger Airline durchgeführt. Der Rückflug findet über WIen statt.
€ 2.099,- Jetzt buchen
Mo., 28.10.19 Do., 07.11.19
  • Fluggesellschaft: Royal Jordanian Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.999,- Jetzt buchen
Mo., 06.04.20 Do., 16.04.20
  • Fluggesellschaft: Royal Jordanian Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 2.199,- Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-
Berlin (Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 150,-
Dresden (Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 150,-
Hamburg (Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 150,-
München (Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 150,-
Berlin (Fluggesellschaft: Royal Jordanian Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 100,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
(gilt nicht für die Übernachtung im Wadi Rum)
€ 250,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Reiseoptionen

Rail&Fly (ab jedem deutschen Bahnhof) (Royal Jordanian Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-
Rail&Fly (ab jedem deutschen Bahnhof) - nur möglich bei Abflugort Frankfurt (Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-

So reisen wir in Jordanien

Traumhafte Natur und faszinierende Kultur

Jordanien und Israel
Traumhafte Natur und faszinierende Kultur

Jordanien und Israel gehören nicht gerade zu den Klassikern auf dem Radar vieler Reisender. Doch die Region ist ein echter Geheimtipp: Von Wadi Rum bis Jerusalem locken überirdische Landschaften und Kulturdenkmäler.

weiterlesen

Eine Reise ins Haschemitische Königreich

Reisetipp Jordanien
Eine Reise ins Haschemitische Königreich

Jordanien lohnt sich als abwechslungsreiches Reiseziel. WORLD INSIGHT-Produktmanagerin Jamuna Parakkadan und WORLD INSIGHT Country Managerin Raja Jazzar stellen Ihnen die Highlights und Geheimtipps des Landes vor.

weiterlesen

Im Königreich der Haschemiten

Abenteuer Jordanien
Im Königreich der Haschemiten

Glutheiße Wüste, Kletterpartie durch einen Wassercanyon, ein schaukelnder Kamelritt und uralte, beeindruckende Felsbauten: Bärbel Franz hat sich auf die aufregende Rundreise durch Jordanien gewagt – und es nicht bereut!

weiterlesen

Du hast Fragen zu unseren Reisen oder möchtest buchen?

Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail:

02236 3836-100

Mo.-Fr. 9-18 Uhr