Nepal

Den Göttern ganz nahe

Auf dieser Rundreise erlebst du

  • Sechstägige Trekkingtour in der Annapurna Region
  • leichte Mountainbike-Tour in der Umgebung von Pokhara
  • Wandern durch authentische Dörfer und Reisterrassen bei Balthali
Aktiv+ Nepal mit Verlängerung Chitwan-Nationalpark und Balthali

Teilnehmer: min. 6 – max. 14

18 Tage
ab € 1.950,-
25 Tage
ab € 2.450,-
Reise buchen
Aktiv+ Nepal mit Verlängerung Chitwan-Nationalpark und Balthali aktivplus

Reise

Faszination Himalaya: Seit jeher übt der Sitz der Götter eine fast magische Anziehungskraft auf Traveller aus aller Welt aus! Auch wir lassen uns auf dieser Reise durch Nepal in den Bann der Achttausender ziehen, wenn wir während eines 6-tägigen Trekkings die Annapurna-Region erkunden.

Wir wandern durch Gurung-Dörfer, sind in traditionellen Teehäusern zu Gast und genießen dabei die Aussicht auf die schneebedeckten Berge. Auch die Umgebung von Nagarkot, Bandipur und Pokhara lädt zu Wander- und Radtouren ein. Das kulturelle Herz Nepals schlägt in Kathmandu: Heilige Tempelanlagen, prächtige Paläste und die nahegelegenen Königsstädte Patan und Bhaktapur lassen uns in den Alltag und das religiöse Leben der Nepalesen eintauchen.

Wer noch etwas Zeit hat, auf den warten weitere spannende Tage: In Kurintar und Balthali schnüren wir unsere Wanderschuhe und durchstreifen die Gegend zu entlegenen Dörfern und archaischen Völkern. Im Chitwan-Nationalpark gehen wir zu Fuß, im Kanu und auf dem Rücken von Elefanten auf Safari!

Los geht’s!

Die Reise beginnt für dich in Frankfurt. Der Flug geht in der Regel am Nachmittag. Über Doha bzw. Istanbul fliegen wir nach Kathmandu. An Terminen mit Air China startet dein Flug bereits mittags und geht über Chengdu nach Kathmandu.

Übernachtung: FlugzeugMahlzeiten: gemäß Bordservice

Willkommen in Nepal!

Du kommst am Vormittag in Kathmandu (1.400 m) an und wirst gleich am Flughafen von deinem Reiseleiter empfangen. Nach einem kurzen Transfer erreichen wir unser zentral gelegenes Hotel. Hier hast du erst einmal Zeit für dich und kannst nach dem langen Flug etwas entspannen. Oder du machst einen Abstecher in das quirlige Viertel „Thamel“, das nur zehn Gehminuten entfernt ist. Am Abend laden wir dich für ein erstes Kennenlernen zu einem Welcome Dinner ein!

Fahrstrecke: 10 kmÜbernachtung: Le Himalaya***, Yellow Pagoda*** oder Marriott***(*) in KathmanduMahlzeiten: gemäß Bordservice, A

Das kulturelle Herz Nepals

Freu dich auf einen abwechslungsreichen Tag in Kathmandu! Wir fahren zunächst zum Hügel, auf dem der Swayambhunath-Tempel erbaut wurde. Hier genießen wir einen herrlichen Blick über das Kathmandu-Tal und lernen eine der wichtigsten buddhistischen Tempelanlagen des Landes kennen. Eine kurze Fahrt bringt uns dann in das Herz der Stadt, zum berühmten Durbar Square, den wir zu Fuß erkunden. Hier reihen sich historische Bauwerke, Paläste und Tempel aneinander. Der Platz hat trotz des Erdbebens im April 2015 nichts von seiner Einzigartigkeit eingebüßt. Gegen Mittag fahren wir weiter in die alte Königsstadt Patan und entdecken viele Kunsthandwerksläden auf unserem Rundgang. Am späten Nachmittag sind wir wieder zurück im Hotel und es bleibt Zeit, die Stadt noch auf eigene Faust zu erkunden.

Fahrstrecke: 30 kmÜbernachtung: Le Himalaya***, Yellow Pagoda*** oder Marriott***(*) in KathmanduMahlzeiten: F

Gelebte Religionen

Unser Tipp für den heutigen Morgen: Unternimm einen Himalaya- Rundflug, der dich bis zum Mount Everest und zurück bringt (optional)! Zum Frühstück bist du wieder im Hotel. Anschließend fahren wir zum buddhistischen Heiligtum Bodnath. Zahlreiche tibetische Pilger strömen hierher, um den 40 m hohen Stupa zu umrunden, und auch wir tauchen gänzlich in die spirituelle Atmosphäre ein. Dann Pashupatinath am Westufer des Bagmati-Flusses: Die Anlage wird täglich von zahlreichen hinduistischen Gläubigen aufgesucht, die hier ihre verstorbenen Angehörigen in einer feierlichen Verbrennungszeremonie bestatten. Gelebter Hinduismus pur! Bevor wir dann Bhaktapur (1.300 m) erreichen, halten wir in Thimi: Wir schauen uns auf dem Töpferplatz um, wo im Handumdrehen kleine Kunstwerke geformt werden. Angekommen im prächtigen Bhaktapur erleben wir bei unserem Rundgang bäuerliches und religiöses Leben wie vor 300 Jahren. Der Abend gehört dir! Restaurants und kleine gemütliche Cafés, in denen du den Abend ausklingen lassen kannst, befinden sich in unmittelbarer Gehweite unserer einfachen Unterkunft.

Fahrstrecke: 40 kmÜbernachtung: Vajra Guest House** oder Cosy Home** in BhaktapurMahlzeiten: F

Die 8.000er im Blick!

Wer mag, schlendert bereits im Morgengrauen durch die kleinen Gassen und beobachtet, wie die Stadt erwacht! Nach dem Frühstück geht es weiter nach Changu. Vom Changu Narayan-Tempel, der zu den ältesten Tempeln ganz Nepals gehört, wandern wir zunächst auf einem Fußgängerweg den Hügel wieder hinab und weiter auf unbefestigten, aber einfachen Wegen durch Pinienwälder und Dörfer des Tamang-Volkes bis nach Telkot. Hier wartet schon unser Bus, der uns zu unserem Übernachtungsort Nagarkot (2.000 m) bringt. Wir kommen am frühen Nachmittag an, so dass du noch genügend Zeit hast, die Aussicht auf die 8.000er dieser Welt zu genießen.

2–3 h (8 km ↑ 130 m ↓ 140 m)

Fahrstrecke: 30 kmÜbernachtung: Country Villa*** oder The Fort Resort*** in NagarkotMahlzeiten: F

Wanderung durch kleine Dörfer

Wir brechen nach dem Frühstück zu unserer heutigen Wanderung auf. Wir wandern durch kleine Dörfer, vorbei an Reisterrassen und genießen zwischendurch immer wieder beeindruckende Ausblicke auf den Dorje Lhakpa (6.966 m) und den Shishapangma (8.027 m). Am frühen Nachmittag sind wir zurück in unserer Unterkunft. Wer noch nicht müde ist, kann mit der Reiseleitung zusätzlich eine insgesamt dreistündige Wanderung zum Aussichtsturm von Nagarkot unternehmen (optional).

3–4 h (7 km ↑ 200 m ↓ 200 m)

Übernachtung: oder Country Villa*** oder The Fort Resort*** in NagarkotMahlzeiten: F

Über sich windende Serpentinenstraßen

Es geht heute schon gegen 07:30 Uhr los, denn wir haben eine knapp sechsstündige Fahrt zum Bergstädtchen Bandipur (1.000 m) vor uns. Über sich windende Serpentinenstraßen geht es vorbei an Reisterrassen und Zuckerrohrplantagen, wir entdecken Hängebrücken und kleine Dörfer am Wegesrand. Auf dem Trishuli-Fluss haben wir zur Mittagszeit die Möglichkeit zu einem leichten White Water Rafting (optional). Je nach Verkehr kommen wir bereits am Nachmittag in Bandipur an. Hier kannst du den überschaubaren Ort mit seinen prächtigen Häuserfassaden aus dem 19. Jh. noch wunderbar zu Fuß erkunden.

Fahrstrecke: 180 kmÜbernachtung: Bandipur Village Resort*** in BandipurMahlzeiten: F

Malerische See-Idylle

Lass dich vom Sonnenaufgang vor atemberaubender Bergkulisse wecken! Gemeinsam schlendern wir nach dem Frühstück durch den Ort. Dann fahren wir weiter in den geografischen Mittelpunkt des Landes, nach Pokhara am Phewa-See (900 m), auf dem wir uns während einer Bootsfahrt bei glatter Seeoberfläche am Spiegelbild des Machapuchare, dem sogenannten „Fischschwanz“-Berg erfreuen. Die Devi’s-Fälle, die Gupteshwor-Höhle und der Bindubasini-Tempel stehen anschließend auf unserem Programm. Der Tag endet an den Canyons des Seti-Flusses. Unsere Unterkünfte befinden sich an der „Lakeside“, so dass du am Abend in wenigen Gehminuten die Uferzone mit einer Vielzahl an Restaurants, Bars und Souvenirläden erreichen kannst.

Fahrstrecke: 80 kmÜbernachtung: Lakeside Retreat**(*) oder White Pearl*** in PokharaMahlzeiten: F

Mit dem Mountainbike unterwegs

Wir wechseln das Fortbewegungsmittel und steigen heute auf Mountainbikes um! Wir radeln auf leichten Wegen vorbei an Reisfeldern bis wir das erste Dorf Pame am Phewa-See erreichen. Wir sehen uns ein wenig in diesem beschaulichen Dorf um und passieren einen kleinen Fluss ganz in der Nähe. Dabei gehen wir über die neue Hängebrücke, um uns anschließend einen Eindruck von der anderen Seite des Phewa-Sees zu machen. Am Flussufer hast du Zeit zum Entspannen oder für Erkundungen zu Fuß. Wir kehren am frühen Nachmittag zurück zu unserem Hotel. Genieße ein letztes Mal die Annehmlichkeiten deiner Unterkunft, denn ab morgen geht es während der Trekkingtage in den Teehäusern, die uns als Bleibe dienen, recht einfach zu.

4 h (17 km ↑ 40 m ↓ 40 m)

Übernachtung: Lakeside Retreat**(*) oder White Pearl*** in PokharaMahlzeiten: F, M

1. Trekkingtag von Nayapul bis Tikhedhunga

Heute schnürst du die Wanderschuhe! Das Wichtigste kommt in deinen Trekkingrucksack, während dein übriges Gepäck sicher in der Unterkunft deponiert wird. Wir fahren bis Nayapul (1.090 m), wo wir auf unsere Trekking-Crew treffen, die uns die nächsten Tage begleiten wird. Heute geht es beinahe stetig bergauf, mal mehr mal weniger steil. Dabei wandern wir über schmale Pfade, als auch ebenes Gelände, immer wieder vorbei an wunderschönen Wasserfällen. Wir machen zwischendurch Halt am Burungdi-Fluss und können unsere Füße dort im eisigkalten Himalayawasser erfrischen. Mittags kehren wir in einem kleinen Bergrestaurant ein. Nach der Stärkung geht es über Steinstufen steil bergauf bis wir unser Tagesziel Tikhedhunga (1.540 m) über eine Hängebrücke am Nachmittag erreichen. Das kleine Dorf lädt mit seinen schönen Wasserfällen zu eigenen Erkundungen ein. Abends sitzen wir dann mit Travellern aus aller Welt zusammen und tauschen uns über die bevorstehenden Trekking Abenteuer aus.

3-4 h (9 km ↑ 600 m ↓ 150 m)

Fahrstrecke: 50 kmÜbernachtung: Teehaus in TikhedhungaMahlzeiten: F, M, A

2. Trekkingtag: Ulleri, Banthani und Ghorepani

Wir laufen bereits um 07:30 Uhr los. Den steilsten Anstieg dieses Tages überwinden wir direkt zu Beginn, damit wir anschließend mit der Aussicht auf den ersten großen Gipfel der Region, die Annapurna Süd (7.219 m), belohnt werden. Während wir über viele Steinstufen immer weiter an Höhe gewinnen, eröffnen sich uns immer wieder traumhafte Ausblicke auf die schneebedeckten 8.000er. Nach ungefähr drei Stunden stärkeren Anstiegs erreichen wir Ulleri (2.040 m), nach weiteren zwei Stunden Banthanti (2.300 m), wo wir zur Mittagspause einkehren. Wir rasten hier etwas länger, die Anstiege des heutigen Tages sind die anstrengendsten der gesamten Trekkingtour. Die letzten zwei Stunden wandern wir durch herrlichen Rhododendron-Wald bis wir Ghorepani (2.810 m) am Nachmittag erreichen. Das Dorf ist der höchste Übernachtungsort unserer Trekkingtour. Hier hast du bei gutem Wetter einen unvergesslichen Ausblick auf den Dhaulagiri (8.167 m)!

ca. 7 h (16 km ↑ 1.300 m ↓ 800 m)

Fahrstrecke: - kmÜbernachtung: Teehaus in GhorepaniMahlzeiten: F, M, A

3. Trekkingtag: Sonnenaufgang am Poon Hill, Gurung Hill und Tadapani

Um 04:30 Uhr klingelt der Wecker, denn heute wartet der Höhepunkt unserer Bergtour auf uns: Wir wollen den Sonnenaufgang vom höchsten Punkt unserer Trekkingreise erleben! Wir gehen noch in der Dunkelheit los, doch wenn wir den Poon Hill (3.200 m) nach gut einer Stunde erreichen, taucht die Sonne die schneebedeckten Bergspitzen bereits in rotes Licht. Dabei werden wir auf einer Strecke von ca. eineinhalb Kilometern 320 Höhenmeter zum Gipfel überwinden. Oben angekommen genießen wir den herrlichen Ausblick während des Sonnenaufganges. Nach dem Abstieg geht es zunächst wieder zurück zu unserer Unterkunft. Hier stärken wir uns beim Frühstück und starten dann weiter in Richtung unseres nächsten Tagesziels Tadapani (2.700m).Wir erreichen nach ungefähr eineinhalb Stunden Aufstieg den Aussichtspunkt bei dem kleinen Örtchen Gurung Hill (3.125 m), von dem wir erneut besonders schöne Ausblicke auf die Bergwelt genießen. Nach weiteren eineinhalb Stunden leichten Abstieges durch herrlichen Rhododendron-Wald, erreichen wir ein einfaches Restaurant für unsere Mittagsrast. Nun sind es nur noch eineinhalb Stunden bis zu unserem Tagesziel Tadapani (2.700 m). Hier kannst du deine müden Beine entspannen und dabei die beeindruckende Aussicht auf die Annapurna Süd und den Himchuli (6.441 m) genießen.

ca. 7 h (11 km ↑ 820 m ↓ 950 m)

Fahrstrecke: - kmÜbernachtung: Teehaus in TadapaniMahlzeiten: F, M, A

Trekkingtag: Bergabwärts nach Ghandrung

Heute kannst du fast ausschlafen, denn wir starten erst gegen 08:00 Uhr in den Tag. Es geht erneut durch malerische Rhododendron- Wälder, bis wir unser heutiges Tagesziel zur Mittagszeit erreichen. Der Weg ist auch hier wieder gekennzeichnet durch viele Stufen, die wir während unserer Abstiege passieren werden. Das Dorf Ghandrung (2.030 m) ist eine der größten Gurung-Siedlungen Nepals. Den Gurung verdanken wir die vielen Steintreppen auf unserer Trekkingreise, mit denen sie auch heute noch steile Abschnitte begehbar machen. Am Nachmittag hast du Zeit durch die engen Gassen mit ihren stattlichen Gurung-Häusern zu schlendern und dabei das Dorf in aller Ruhe entdecken zu können.

ca. 3 h (6 km ↑ 10 m ↓ 650 m)

Fahrstrecke: - kmÜbernachtung: Teehaus in GhandrungMahlzeiten: F, M, A

5. Trekkingtag: Letzte Ausblicke auf das Annapurna-Massiv

Den letzten Tag unseres Trekkings werden wir noch einmal voll auskosten, indem wir mit der heutigen und zweitlängsten Etappe unsere Tour im Annapurna-Gebirge beenden. Wir setzen unseren Abstieg fort und wandern über die uns bekannten Steinstufen eineinhalb Stunden Berg abwärts. Am Fuße des Berges überqueren wir den Fluss Modi Khola und sammeln hier noch einmal Kraft für die anschließende steilste Etappe dieses Tages. Nach ca. einer Stunde erreichen wir das Dorf Landruk (1.700 m) wo wir unsere erste Rast einlegen. Weitere eineinhalb Stunden mit wenigen und nur leichten Anstiegen bringen uns nach Tolka (1.780 m), unsere Station für die Mittagspause. Zweieinhalb bis drei Stunden wandern wir nun weiter über weitestgehend breite und einfach begehbare Wege bis wir schließlich in Pothana ankommen (1.900 m). Von hier können wir noch einmal den „Fischschwanz“-Berg mit seiner Doppelspitze erkennen. Wir verbringen den Abend mit einem letzten gemeinsamen Abendessen mit unserer treuen Trekking- Crew, denn morgen heißt es Abschied nehmen.

ca. 6-7 h (12,5 km ↑ 910 m ↓ 950 m)

Fahrstrecke: - kmÜbernachtung: Teehaus in PothanaMahlzeiten: F, M, A

6. Trekkingtag: Abschied von unserer Trekking-Crew

Genieße noch einmal den Sonnenaufgang in dieser herrlichen Umgebung! Oder starte gemütlich in den Tag, denn wir wandern erst gegen 08:30 Uhr los. Heute geht es größtenteils bergab vorbei an Dörfern und Reisfeldern. Nachdem wir den kleinen Ort Dhampus (1.600 m) passiert haben, geht es noch ein letztes Mal über Steinstufen steil bergab bis nach Phedi (1.170 m). Hier legen wir unsere Mittagspause ein und verabschieden uns endgültig von unserer Trekking-Crew. Eine kurze Busfahrt bringt uns wieder zurück nach Pokhara, wo wir den restlichen Tag unsere müden Füße pflegen können. Wie wäre es mit einer wohltuenden Fußmassage? In Pokhara wimmelt es nur so von Spas und kleinen Massage-Salons.

ca. 3 h (6,5 km ↑ 10 m ↓ 810 m)

Fahrstrecke: 30 kmÜbernachtung: Lakeside Retreat**(*) oder White Pearl*** in PokharaMahlzeiten: F, M

Zurück in die Hauptstadt

Heute trennen sich unsere Wege: Während die Teilnehmer der Verlängerung zusammen mit dem Reiseleiter zum Begnas-See weiterreisen, werden die Teilnehmer der 18-tägigen Reise von unserem englischsprachigen Fahrer zurück in das fünf bis sechs Fahrstunden entfernte Kathmandu gebracht.

Fahrstrecke: 200 kmÜbernachtung: Le Himalaya***, Yellow Pagoda*** oder Marriott***(*) in KathmanduMahlzeiten: F

Rückreise (und Ankunft)

Nach dem Frühstück hast du je nach Fluggesellschaft noch bis zum Nachmittag Zeit für letzte Erkundungen, Einkäufe oder um deinen Koffer zu packen. Der Rückflug über Doha geht am Abend. Bei den Terminen mit Air China wirst du bereits morgens im Hotel abgeholt, da dein Flug via Chengdu mittags startet. Bei Terminen mit Turkish Airlines geht es bereits am Morgen von Tag 17 via Istanbul los, so dass du noch am gleichen Abend (Tag 17) in Deutschland landest.

Fahrstrecke: 10 kmÜbernachtung: FlugzeugMahlzeiten: gemäß Bordservice, F

Willkommen daheim!

Du landest am Morgen in Deutschland.


Fahrstrecke: - kmÜbernachtung: -Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Verlängerung Chitwan-Nationalpark und Balthali

Kristallklarer Begnas-See

Für die Teilnehmer der Verlängerung geht es heute nach dem Frühstück zu dem etwa 40 Fahrminuten entfernten Begnas-See. Der Begnas-See ist im Vergleich zum größeren Phewa-See viel ruhiger und vor allem bei den Einheimischen beliebt. Wir spazieren ein Stück am See und können vielleicht Fischer bei ihrer Arbeit im kristallklaren Wasser des Sees beobachten. Nachdem wir uns hier ausreichend Zeit genommen haben, fahren wir mit dem Bus weiter. Am späten Nachmittag erreichen wir unsere Unterkunft in Kurintar. Die Zimmer sind zwar einfach, aber mit allem ausgestattet, was nötig ist. Entspanne dich den restlichen Tag in der schön angelegten Gartenanlage mit Swimmingpool.

Fahrstrecke: 110 kmÜbernachtung: Riverside Spring Resort**(*) in KurintarMahlzeiten: F

Dorfbesuch und Seilbahnfahrt

Eine kurze Fahrt bringt uns zum Ausgangspunkt unseres heutigen Dorfbesuchs. Über eine Hängebrücke erreichen wir zu Fuß die kleine Siedlung des Darai-Volkes. Während des Dorfrundgangs erfahren wir viel über den beschwerlichen Alltag der Darai. Bei einer gemeinsamen Tasse Tee können wir die Dorfbewohner genauer befragen. Hoch hinaus geht es noch einmal am Nachmittag bei unserer kurzen Seilbahnfahrt zum Manakamana-Tempel (1.300 m) im gleichnamigen Ort. Hier sind die Renovierungsarbeiten nach dem Erdbeben noch in vollem Gang, der Ausflug lohnt sich trotzdem, denn von hier haben wir eine wunderbare Aussicht auf den achthöchsten Berg der Erde, den Manaslu (8.163 m). Am späten Nachmittag kehren wir zu unserer Unterkunft zurück, so dass du noch ein paar Stunden zum Relaxen hast.

Fahrstrecke: 70 kmÜbernachtung: Riverside Spring Resort** (*) in KurintarMahlzeiten: F

Zum Volk der Chepang

Heute Morgen wollen wir uns noch ein Dorf anschauen, diesmal vom Volk der Chepang. Die Ureinwohner Nepals führten bis vor ein paar Jahrzehnten noch ein nomadisches Leben in der Waldregion im Süden des Landes. Am späten Vormittag verlassen wir zum ersten Mal Nepals Bergregion und dringen in den subtropischen Süden vor. Wir erreichen den Chitwan-Nationalpark nach ungefähr drei Fahrstunden. Am Nachmittag erklärt uns schon einmal ein Parkranger das Programm des Folgetages und sagt, worauf wir achten sollen. Das Safari-Programm richtet sich nach dem aktuellen Wetter, den örtlichen Gegebenheiten und der jeweiligen Unterkunft, von der das Programm organisiert wird. Heute werden wir entweder noch ein Dorf des Tharu-Volkes besuchen oder eine Elefanten-Safari durch den Dschungel unternehmen. Ansonsten wartet einer der beiden Ausflüge morgen auf uns. Gewiss ist, dass du die Zeit inmitten der vielfältigen Natur genießen wirst!

Fahrstrecke: 80 kmÜbernachtung: Jungle Villa Resort*** oder Tigerland Safari Resort*** am Chitwan-NationalparkMahlzeiten: F, M, A

Auf Pirsch!

Du erlebst heute die reichhaltige Flora und Fauna in Nepals ältestem Nationalpark ganz intensiv! Den ganzen Tag über erwarten dich abwechslungsreiche Aktivitäten wie eine Kanufahrt auf dem Rapti- Fluss, der Besuch einer Krokodil-Aufzuchtstation und eine leichte Wanderung mit Vogelbeobachtung. Wir wandern heute vier bis fünf Kilometer durch die flachen Ebenen des Nationalparks und hoffen dabei allerlei spannenden Tieren begegnen zu können. Neben Krokodilen und einer Vielzahl verschiedener Vögel haben auch Schlangen, Lippenbären und Elefanten hier ihr Zuhause. Die Chancen stehen ebenfalls gut, eines der über 600 Panzernashörner, für die der Park bekannt ist, in freier Wildbahn zu sehen. Begleitet werden wir dabei immer von einem englischsprachigen Parkranger, der sich mit den örtlichen Gegebenheiten bestens auskennt. Unser Reiseleiter übersetzt dabei selbstverständlich gerne für dich.

ca. 1–2 h (5 km ↑ 10 m ↓ 10 m)

Übernachtung: Jungle Villa Resort*** oder Tigerland Safari Resort*** am Chitwan-NationalparkMahlzeiten: F, M, A

Aus der Natur zurück in die Hauptstadt

Nach dem Frühstück verlassen wir das Tiefland und steuern wieder Kathmandu an. Nach ungefähr sechs Fahrstunden erreichen wir die Hauptstadt. Unterwegs halten wir an einem Gartenrestaurant zur Mittagspause. Gestalte den restlichen Tag in Kathmandu ganz nach deinen Wünschen – deine Reiseleitung berät dich gerne.

Fahrstrecke: 170 kmÜbernachtung: Le Himalaya***, Yellow Pagoda*** oder Marriott***(*) in KathmanduMahlzeiten: F

Wanderung von Namobuddha nach Balthali

Über Dhulikhel (1.540 m) reisen wir heute weiter Richtung Osten, bis wir nach ungefähr zweieinhalb Stunden den tibetischen Wallfahrtsort Namobuddha (1.650 m) erreichen. Dein Reiseleiter hat eine spannende Legende zur Entstehung des Ortes zu erzählen! Wir schauen uns ausführlich im Ort um und legen hier auch unsere Mittagspause ein. Dann wandern wir auf leicht begehbaren Wegen hinab bis zu unserem nächsten Übernachtungsort Balthali (1.500 m). Dabei gehen wir etwas steiler und zwischendurch auch immer wieder leichter bergabwärts bis wir den Fluss Rosi Khola erreichen. Nach dem anschließenden, zunächst zickzackverlaufenden Anstieg, passieren wir immer wieder verschiedene Reis- und Kartoffelfelder. Wenn wir unsere Unterkunft erreichen, wartet bereits unser Hauptgepäck auf uns. Hier kannst du den Abend und einen wunderbaren Blick auf das umliegende Dorf genießen.

ca. 3 h (7 km ↑ 200 m ↓ 400 m)

Fahrstrecke: 50 kmÜbernachtung: Balthali Mountain Resort**(*) oder Balthali Eco Hill Resort**(*) in BalthaliMahlzeiten: F

Wandern am Vormittag, Freizeit am Nachmittag

Je nach Gruppeninteresse werden wir heute entweder einen leichten Spaziergang durch das Dorf oder eine etwas ausgiebigere Wanderung unternehmen. Während der längeren Wanderung besichtigen wir den Ladkeshwor-Tempel und kommen schließlich nach Nepane, ein Dorf des Tamang-Volkes. Wir erfahren viel über die Besonderheiten des abgeschiedenen Dorflebens, dann wandern wir weiter bis zum Ladku-Fluss, folgen seinem Ufer und erreichen wieder pünktlich zur Mittagszeit unsere Unterkunft. Den Nachmittag kannst du frei gestalten und vielleicht zum Relaxen oder für Spaziergänge nutzen!

ca. 3 h (6 km ↑ 200 m ↓ 200 m)

Übernachtung: Balthali Eco Hill Resort**(*) oder Balthali Eco Hill Resort**(*) in BalthaliMahlzeiten: F

Der letzte Tag

Wir verlassen diese idyllische Gegend am Morgen und wandern durch Terrassenfelder hinab bis nach Khopasi (1.460 m). Hier wartet schon unser Fahrzeug samt Gepäck, das uns über Panauti (1.550 m), dessen sehenswerte Altstadt wir uns bei einem Zwischenstopp anschauen, zurück nach Kathmandu bringt. Wir kommen am Nachmittag an und haben die restlichen Stunden zur freien Verfügung.

ca. 1 h (3 km ↑ 60 m ↓ 100 m)

Fahrstrecke: 60 kmÜbernachtung: Le Himalaya***, Yellow Pagoda*** oder Marriott***(*) in KathmanduMahlzeiten: F

Rückreise (und Ankunft)

Du wirst am Nachmittag zum Flughafen von Kathmandu gebracht. Der Flug geht am Abend via Doha. Bei den Terminen mit Air China wirst du bereits morgens vom Hotel abgeholt, da dein Flug via Chengdu mittags startet. Bei Terminen mit Turkish Airlines geht es bereits am Morgen von Tag 24 via Istanbul los, so dass du noch am gleichen Abend (Tag 24) in Deutschland landest.

Fahrstrecke: 10 kmÜbernachtung: FlugzeugMahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Willkommen daheim!

 Du landest am Morgen in Deutschland. 

Fahrstrecke: - kmÜbernachtung: -Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Weitere Informationen
Reisebeschreibung

Reiseleitung

Deepak, 37, arbeitet schon seit 2006 als Reiseleiter und besitzt ein fundiertes Wissen über Nepals kulturrelle und landschaftliche Schätze. In seiner Freizeit ist er ambitionierter Fotograf und leidenschaftlicher Tänzer.

 

Reiseinfos

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit nach Reiseende und Visum für Nepal erforderlich. Das Visum für Nepal ist auch bei Einreise erhältlich. Hier kann es allerdings zu Wartezeiten kommen.

Keine Impfung vorgeschrieben. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung empfohlen sowie eine Impfung gegen Hepatitis, evtl. Typhusimpfung und Malariaprophylaxe.

Hinweis

Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger. Andere EU-Bürger informieren wir gerne nach Mitteilung ihrer Staatsangehörigkeit oder sie können sich direkt hier informieren.

Soweit nicht anders angegeben, ist zumindest ein maschinenlesbarer Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit bei Reiseende und zwei freien, gegenüberliegenden Seiten nötig.

Angehörige anderer Nationen außerhalb der EU wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde.

Zur Bewältigung dieser Trekkingreise sind eine gute Kondition und Gesundheit erforderlich, Wanderungen von bis zu sieben Stunden (auch mit steileren Auf- und Abstiegen und sehr vielen Steinstufen) sollten problemlos bewältigt werden können. Sowohl für das Trekking als auch für die Mountainbike-Tour in der Umgebung von Pokhara musst du aber kein Profisportler sein, denn wie bei all unseren Reisen stehen das Erlebnis und die Begegnung mit Mensch und Natur im Vordergrund. Thema Höhenkrankheit: Da wir immer unterhalb von 3.000 m übernachten, ist das Risiko zu erkranken eher gering. Bitte beachte hierzu auch unsere Reiseinformationen und sprich ggf. mit deinem Hausarzt.

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück, zusätzlich sind sieben (bei der Verlängerung neun) Mittag- und sechs (bei der Verlängerung acht) Abendessen inkludiert. Die Mahlzeiten findest du in der Reisebeschreibung mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Du bist bei unserem Country Manager Ramesh und seinem Team in guten Händen. Ramesh ist es gewohnt, schnell und flexibel zu handeln und bemüht sich stets um einen reibungslosen Reiseablauf.

Unterkünfte

Bei dieser Nepal Trekkingreise übernachten wir in **–*** Hotels, alle mit Bad oder Dusche/WC auf dem Zimmer. Während der Trekkingtour greifen wir auf sogenannte Teehäuser zurück: Sie sind sehr einfach und verfügen über gemeinschaftliche sanitäre Anlagen. Warmes Wasser kann nicht immer garantiert werden. In Ausnahmefällen kann hier auch die Unterbringung in Mehrbettzimmern stattfinden. Schlafsäcke können vor Ort gestellt werden, es empfiehlt sich jedoch aus hygienischen Gründen zumindest die Mitnahme eines Inlets.

Termine und Preise

  • Linienflug (Economy) mit Qatar Airways, Air China, Turkish Airlines oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Kathmandu und zurück (andere Abflugorte lt. Ausschreibung; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rundreise mit Charterbus wie in der Reisebeschreibung aufgeführt; Transfers
  • je nach Reise 15 (22) Übernachtungen, davon 10 (17) in **–*** Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 5 in traditionellen Teehäusern (sollten einzelne der in der Reisebeschreibung genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reisebeschreibung: 18 Tage 15 x F, 7 x M, 6 x A; 25 Tage 22 x F, 9 x M, 8 x A (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Träger während des Trekkings (Bitte beachte: Beim Trekking ist das Gewicht des Gepäcks auf 15 kg pro Person beschränkt!)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT Reiseleitung (außer während der Fahrt von Pokhara nach Kathmandu an Tag 16, hier englischsprachiger Fahrer)
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer deiner Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung (nur online einlösbar)
Reisebeginn Reiseende Besonderheiten Preis p.P.
Do., 07.02.19 So., 24.02.19
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.099,- Jetzt buchen
Do., 07.03.19 So., 24.03.19
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.099,- Jetzt buchen
Di., 19.03.19 Do., 04.04.19
  • Fluggesellschaft: Turkish Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ankunft in Deutschland Rückflug Tag 17
€ 2.150,- Jetzt buchen
Do., 09.05.19 So., 26.05.19
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.950,- Jetzt buchen
Do., 10.10.19 So., 27.10.19
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.150,- Jetzt buchen
Do., 17.10.19 Sa., 02.11.19
  • Fluggesellschaft: Turkish Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ankunft in Deutschland Rückflug Tag 17
€ 2.150,- Jetzt buchen
Do., 24.10.19 So., 10.11.19
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.150,- Jetzt buchen
Di., 29.10.19 Fr., 15.11.19
  • Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.099,- Jetzt buchen
Do., 07.11.19 So., 24.11.19
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.150,- Jetzt buchen
Do., 14.11.19 So., 01.12.19
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.150,- Jetzt buchen
Do., 06.02.20 So., 23.02.20
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.150,- Jetzt buchen
Do., 05.03.20 So., 22.03.20
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.150,- Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-
München (Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 120,-
Berlin (Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 199,-
Hamburg (Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 199,-
Hannover (Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 199,-
Leipzig/Halle (Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft) (Abflugort Dresden nicht möglich!) € 199,-
München (Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 199,-
Berlin (Fluggesellschaft: Turkish Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 80,-
Dresden (Fluggesellschaft: Turkish Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 80,-
Düsseldorf (Fluggesellschaft: Turkish Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 80,-
Hamburg (Fluggesellschaft: Turkish Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 80,-
Hannover (Fluggesellschaft: Turkish Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 80,-
Köln (Fluggesellschaft: Turkish Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 80,-
Leipzig/Halle (Fluggesellschaft: Turkish Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 80,-
München (Fluggesellschaft: Turkish Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 80,-
Stuttgart (Fluggesellschaft: Turkish Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 80,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
€ 199,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Reiseoptionen

Rail&Fly (ab jedem deutschen Bahnhof) gilt nur für Abflugort Frankfurt € 50,-
Reisebeginn Reiseende Besonderheiten Preis p.P.
Do., 07.02.19 So., 03.03.19
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.650,- Jetzt buchen
Do., 07.03.19 So., 31.03.19
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.650,- Jetzt buchen
Di., 19.03.19 Do., 11.04.19
  • Fluggesellschaft: Turkish Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ankunft in Deutschland Rückflug Tag 17
€ 2.699,- Jetzt buchen
Do., 09.05.19 So., 02.06.19
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.450,- Jetzt buchen
Do., 10.10.19 So., 03.11.19
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.699,- Jetzt buchen
Do., 17.10.19 Sa., 09.11.19
  • Fluggesellschaft: Turkish Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ankunft in Deutschland Rückflug Tag 17
€ 2.699,- Jetzt buchen
Do., 24.10.19 So., 17.11.19
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.599,- Jetzt buchen
Di., 29.10.19 Fr., 22.11.19
  • Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.599,- Jetzt buchen
Do., 07.11.19 So., 01.12.19
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.699,- Jetzt buchen
Do., 14.11.19 So., 08.12.19
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.699,- Jetzt buchen
Do., 06.02.20 So., 01.03.20
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.699,- Jetzt buchen
Do., 05.03.20 So., 29.03.20
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.699,- Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-
München (Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 120,-
Berlin (Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 199,-
Hamburg (Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 199,-
Hannover (Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 199,-
Leipzig/Halle (Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft) (Abflugort Dresden nicht möglich!) € 199,-
München (Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 199,-
Berlin (Fluggesellschaft: Turkish Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 80,-
Dresden (Fluggesellschaft: Turkish Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 80,-
Düsseldorf (Fluggesellschaft: Turkish Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 80,-
Hamburg (Fluggesellschaft: Turkish Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 80,-
Hannover (Fluggesellschaft: Turkish Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 80,-
Leipzig/Halle (Fluggesellschaft: Turkish Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 80,-
München (Fluggesellschaft: Turkish Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 80,-
Stuttgart (Fluggesellschaft: Turkish Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 80,-
Köln (Fluggesellschaft: Turkish Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 80,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
€ 330,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Reiseoptionen

Rail&Fly (ab jedem deutschen Bahnhof) gilt nur für Abflugort Frankfurt € 50,-

So reisen wir in Nepal

In sechs Tagen um die Welt

Reiseleiter-Schulung
In sechs Tagen um die Welt

Vier Schulungen in sechs Tagen: WORLD INSIGHT-General Manager Andreas Färber besuchte unsere Reiseleiter in Georgien, Nepal, Indien und Sri Lanka. Dabei traf er auf wandelnde Lexika und eine selbstbewusste Mutter.

weiterlesen

Mit der Kamera durch die Straßen Kathmandus

Nepal nach dem Erdbeben
Mit der Kamera durch die Straßen Kathmandus

Ramesh Luintel war zwei Monate nach dem Erdbeben in Nepal in Kathmandu unterwegs, um die aktuelle Situation dort mit der Kamera festzuhalten: Die Nepalesen sind längst wieder im Alltag angekommen, es herrscht Optimismus.

weiterlesen

Ein Beitrag zum Wiederaufbau Nepals

Mit Reisen helfen!
Ein Beitrag zum Wiederaufbau Nepals

Im Frühjahr 2015 richtete ein Erdbeben in Nepal massive Schäden an. Warum sich die Nepalesen trotzdem über Touristen freuen und das Land gerade jetzt bereist werden sollte, schildert uns Country Manager Ramesh Luintel.

weiterlesen

Du hast Fragen zu unseren Reisen oder möchtest buchen?

Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail:

02236 3836-100

Mo.-Fr. 9-18 Uhr