Bhutan

Die umfassende Reise

Auf dieser Rundreise erlebst du

  • Bhutan intensiv von Ost nach West entdecken
  • Treffen mit einer bhutanischen Familie
  • 3 Übernachtungen im Bumthang-Tal
  • Wanderung zum Tigernest-Kloster
  • alle Reisetermine mit Teilnahme an einem Klosterfest
Erlebnisreisen Bhutan

Teilnehmer: min. 6 – max. 14

17 Tage
ab € 3.999,-
Reise buchen

Reise

Auf dieser Rundreise erleben wir Bhutan vom Osten bis zum Westen des Landes.

In Trashigang sind wir bei einer bhutanischen Familie zu Gast, machen Picknick in idyllischer Umgebung und hören Geschichten von Mönchen im Ranjung Woesel-Kloster. Wir erleben auf der Fahrt von Mongar nach Bumthang eine der schönsten Routen im Himalaya, wandern durch kleine Dörfer im Ura-Tal, kommen beim Aufstieg zum Tigernest mächtig ins Schwitzen und entdecken mit Thimphu die einzige Hauptstadt der Welt, die ohne jede Ampel auskommt. Das sind nur einige von vielen unvergesslichen Erlebnissen auf dieser umfassenden Rundreise durch Bhutan. Das Königreich Bhutan hat sich wie kein anderes Land der Welt seine Traditionen und Kultur bewahrt. Die Faszination für uns westliche Reisende liegt vor allem in der unvergleichlichen Spiritualität im Königreich.

Weil Feste im Land das „Salz in der Suppe“ einer jeden Bhutan-Rundreise sind, haben wir zu allen Terminen eines inkludiert.

Nach Südasien!

Deine Reise beginnt am Flughafen Frankfurt, wo dein Nonstop-Flug nach Delhi am Abend startet. 

Fahrstrecke: –Übernachtung: FlugzeugMahlzeiten: gemäß Bordservice

Metropole erleben oder entspannen?

Nach einer Nacht über den Wolken landen wir planmäßig am Morgen in Delhi. Unser englischsprachiger Transferguide wartet bereits mit einem WORLD INSIGHT-Schild. Nach den Einreiseformalitäten, die in Indien schon einmal etwas länger dauern können, erreichen wir unsere Unterkunft gegen Mittag. Unser Hotel liegt nicht weit vom Flughafen entfernt, ein hübsches kleines Boutique-Hotel zum Wohlfühlen. Ein Shopping-Center, in dem die ersten kulinarischen Köstlichkeiten probiert werden können, ist nicht weit. Wer in die Stadt will, nimmt ein Taxi zur Metro-Station und gelangt nach vier Stationen zum Qutb Minar. Genieße den freien Nachmittag! 

Fahrstrecke: 20 kmÜbernachtung: Vaishree Boutique Hotel***(*) in Gurgaon/DelhiMahlzeiten: gemäß Bordservice

Auf nach Bhutan!

Wir verlassen Indiens Hauptstadt am Morgen und besteigen das Flugzeug nach Guwahati ganz im Nordosten des Landes. Wir kehren der Stadt direkt den Rücken zu und fahren weiter, bis wir am Abend unsere Unterkunft in Samdrup Jongkhar erreichen. Das kleine Städtchen liegt direkt an der Grenze zum Königreich Bhutan, so dass wir heute schon die Einreiseformalitäten für Bhutan erledigen. 

Fahrstrecke: 110 kmÜbernachtung: Menjong**(*), Tashi Longched Trokhang**(*) oder Mountain**(*) in Samdrup JongkharMahlzeiten: gemäß Bordservice, F, A

Der Zangtho Pelri Lhakhang-Tempel

Bevor wir Samdrup Jongkhar heute verlassen, besuchen wir zunächst noch den Zangtho Pelri Lhakhang-Tempel. Dann reisen wir weiter nach Trashigang (1.500 m). Unterwegs halten wir für unser Mittagessen in Wamrong. Den nächsten Halt machen wir in Khaling und besuchen eine nur noch sporadisch aktive, aber dafür sehr traditionelle Weberei. Wir kommen schließlich am Nachmittag in Trashigang an und widmen uns direkt dem örtlichen Dzong. Beim anschließenden Besuch bei einer bhutanischen Familie haben wir die Möglichkeit, alle unsere Fragen über die lokalen Traditionen und Bräuche, den Alltag in Bhutan und vieles mehr zu stellen. 

Fahrstrecke: 180 kmÜbernachtung: Deothjung**(*) oder Lingkhar Lodge**(*) in TrashigangMahlzeiten: F, M, A

Ausflug nach Trashiyangtse

Heute fahren wir nach Trashiyangtse, das inmitten malerischer Reisterrassen liegt. Unterwegs halten wir am Gom Kora-Tempel. Nach insgesamt ca. vier Fahrstunden kommen wir im Ort an und besuchen den riesigen Kora Chorten am Ufer eines Flusses. Hier bleiben wir auch für unser Mittagspicknick. In einem Berufsausbildungszentrum für einige der traditionellen bhutanischen Handwerkskünste haben wir dann die Möglichkeit, die Auszubildenden bei ihrer Arbeit zu beobachten oder uns mit einem Mitarbeiter zu unterhalten. Wir besichtigen noch den kleinen Trashiyangtse Dzong und machen uns schließlich auf den Rückweg nach Trashigang, das wir am frühen Abend erreichen. 

Fahrstrecke: 110 kmÜbernachtung: Deothjung **(*) oder Lingkhar Lodge**(*) in TrashigangMahlzeiten: F, M, A

Bei Mönchen zu Gast

Auf unserem Weg weiter Richtung Westen nach Mongar (1.600 m) besuchen wir das Ranjung Woesel-Kloster. Hier haben wir die Gelegenheit, uns mit den Mönchen über das Leben im hiesigen Kloster zu unterhalten. Über den Kori La-Pass (2.450 m) geht es dann weiter, bis wir schließlich Mongar am frühen Nachmittag erreichen. Nach einem Mittagessen im Hotel und ein wenig Freizeit treffen wir uns wieder und spazieren zusammen durch den Ort. Lass dich von deinem Reiseleiter auf ein Glas Seudja, eine Art gesalzener Buttertee, einladen.

Fahrstrecke: 100 kmÜbernachtung: Wangchuk**(*), Druk Zhongar**(*) oder Druk Zom**(*) in MongarMahlzeiten: F, M, A

Über den Thrumshing La-Pass

Heute verlassen wir das östliche Bhutan und fahren nach Zentralbhutan. Bevor wir uns auf den Weg in das Bumthang-Tal (2.800 m) machen, besichtigen wir am Morgen den Mongar Dzong. Dann treten wir die knapp siebenstündige, kurvenreiche Fahrt durch wunderschöne Berglandschaften an. Wir erklimmen den in 4.000 m Höhe gelegenen Thrumshing La-Pass und schauen hinab in tiefe Schluchten und dichte Wälder. Unterwegs machen wir Halt im Ura-Tal und genießen bei einem kleinen Spaziergang die uns umgebende Idylle und den örtlichen Tempel. Am frühen Abend erreichen wir schließlich Jakar, den Hauptort des Bumthang-Tals. Zum Jambay Lhakhang Drup wohnen wir am Abend noch der Eröffnungszeremonie des Festes bei.

Fahrstrecke: 200 kmÜbernachtung: Wangdicholing**(*), Yozoerling**(*) oder Mepham Lodge**(*) in JakarMahlzeiten: F, M, A

Entdeckungen im Bumthang-Tal

Heute sind wir den ganzen Vormittag im Tal unterwegs und besichtigen die wichtigsten Klöster: Der Jambay Lhakhang soll im 7. Jh. zusammen mit 100 weiteren Tempeln innerhalb einer Nacht erbaut worden sein. Im Kurje Lhakhang stellt dir unser Reiseleiter Guru Rinpoche vor – der legendenumwobene Begründer des tantrischen Buddhismus ist der Nationalheilige Bhutans! Der Jakar Dzong ist verhältnismäßig klein, aber nicht weniger sehenswert. Weiter geht es zu der Farm eines Schweizers, dessen Vater hier einst ein agrarisches Entwicklungsprojekt gründete. Hier können wir hautnah das bhutanische Bauernleben miterleben und vielleicht auch ein bhutanisches Red Panda-Bier trinken. Zurück in unserer Unterkunft bleibt ein wenig Freizeit, damit du Jakar auf eigene Faust erkunden kannst. Der Abend gehört dann der regionalen Küche, wenn wir dem Hotelkoch bei der Zubereitung seiner Speisen über die Schulter schauen dürfen – natürlich kosten wir auch davon! Zum Jambay Lhakhang Drup und zum Nalakhar Tsechu besuchen wir vormittags die Festivitäten und passen die weiteren Besichtigungen entsprechend an. 

Fahrstrecke: 20 kmÜbernachtung: Wangdicholing Resort**(*), Yozerling Lodge**(*) oder Mepham Lodge**(*) in JakarMahlzeiten: F, M, A

Ursprüngliches Tang-Tal

Heute fahren wir in eine Region, in der die Zeit stehen geblieben zu sein scheint: in das Tang-Tal, das erst vor ein paar Jahren elektrifiziert wurde und immer noch relativ schwer zugänglich ist. Die Bevölkerung lebt von der Schafzucht und dem Kartoffelanbau. Auf dem Weg besuchen wir den bedeutenden Pilgerort Membartsho und erfahren von unserem Reiseleiter, warum der Ort „flammender See“ heißt, obwohl es sich um eine Schlucht handelt. Im Anschluss genießen wir das idyllische Tang-Tal, spazieren durch archaisch wirkende Dörfer und besuchen den Ugyenchholing-Palast, der heute ein Museum beherbergt. Danach stärken wir uns bei einem kurzen Mittagessen, bevor wir weiter durch das wunderschöne Tang-Tal schlendern können. Gute lokale Küche gibt es auch am Abend. Vielleicht hast du ja im Anschluss noch Lust auf einen kleinen Spaziergang durch den Ort Jakar.

Fahrstrecke: 20 kmÜbernachtung: Wangdicholing**(*), Yozoerling**(*) oder Mepham Lodge**(*) in JakarMahlzeiten: F, M, A

Der größte Dzong Bhutans

Nach zwei Tagen in den traumhaften Landschaften um Bumthang setzen wir heute unsere spektakuläre Fahrt über den Yutong La-Pass (3.400 m) und den Pele La-Pass (3.300 m) weiter in den Westen Bhutans fort. Bunte, im Wind wehende Gebetsfahnen begleiten unsere Reise auf schlechten Straßen, die uns mit beeindruckenden Ausblicken für die beschwerliche Fahrt entschädigen. Unser Ziel ist Gangtey (2.900 m). Doch bevor wir den Ort am frühen Abend erreichen, halten wir unterwegs immer wieder: Zunächst machen wir eine Pause im Chumey-Tal, das bekannt für seine traditionelle Yatra-Weberei ist. Einen weiteren Stopp legen wir beim Wachturm von Trongsa – den Ta Dzong – ein, und bestaunen anschließend den mächtigen Trongsa Dzong, der als der größte Dzong des Landes gilt. Nach insgesamt sieben Fahrstunden erreichen wir Gangtey schließlich am Abend.

Fahrstrecke: 160 kmÜbernachtung: Dewachen**(*) oder Gakiling**(*) in GangteyMahlzeiten: F, M, A

Bhutans ehemalige Hauptstadt

Wir setzen unsere Reise fort, besuchen unterwegs das Kloster von Gangtey und erkunden das Phobijka-Tal, das Winterquartier der Schwarzhalskraniche. Am späten Nachmittag erreichen wir schließlich Punakha (1.310 m) und somit Westbhutan. In der ehemaligen Hauptstadt Bhutans erwartet uns im Gegensatz zur bisherigen kühlen Bergluft ein recht mildes Klima. Dadurch lassen sich hier besonders gut Reis, Kartoffeln und Gemüse anbauen. Erfahre mehr bei unserem Besuch eines traditionellen Farmhauses und lerne anschließend den bhutanischen Alltag bei einer Tasse Tee mit einer einheimischen Familie kennen!

Fahrstrecke: 90 kmÜbernachtung: Khuru Resort**(*), Zhingkham**(*) oder Zangtho Pelri*** in PunakhaMahlzeiten: F, M, A

Der schönste Dzong Bhutans

Bevor wir heute weiter nach Thimphu (2.350 m) fahren, schauen wir uns zunächst das Nonnenkloster Sangchen Dorji Lhendrup Lhakhang an und können uns mit einer Nonne über ihr Leben im Kloster unterhalten. Anschließend besichtigen wir den Punakha Dzong, der zu Recht als schönster des Landes gilt. Malerisch liegt er am Zusammenfluss des Mochu und Pochu. Kein Wunder also, dass vor dieser herrlichen Kulisse auch die Hochzeit des Königspaares im Jahre 2011 stattgefunden hat. Wir unternehmen noch einen leichten, einstündigen Spaziergang zum Chimi Lhakhang, dann geht es über den Dochu La-Pass (3.080 m), der uns mit wehenden Gebetsfahnen, 108 Chörten und einem herrlichen Blick auf die Himalaya-Riesen empfängt. Unterwegs besichtigen wir den Simtoka Dzong, der zu den ältesten des Landes gehört. Wir erreichen Thimphu schließlich am Abend. Zum Punakha Tsechu besuchen wir heute Vormittag sowie am Nachmittag das Fest und fahren im Anschluss weiter nach Thimphu. Die Besichtigung des Simtoka Dzong entfällt aufgrund des Festes.

Fahrstrecke: 80 kmÜbernachtung: Kisa***, Gakyil*** oder Thimphu Towers*** in ThimphuMahlzeiten: F, M, A

Auf Entdeckungstour in der Hauptstadt

Wir gehen auf Entdeckungstour in Bhutans Hauptstadt: Vom Changangkha Lhakhang genießen wir den herrlichen Ausblick auf das Thimphu-Tal. Wir schauen uns in der Nationalbibliothek um, in der wir eine umfangreiche Sammlung buddhistischer Literatur finden sowie im Textil- und Heimatkundemuseum (während des Thimphu Tsechu sind die Nationalbibliothek, das Textil-, das Simply Bhutan- und das Heimatkunde-Museum sowie das Institut Zorig Chusum geschlossen). Im Institut Zorig Chusum können wir angehenden Künstlern über die Schulter schauen. Hier werden die 13 traditionellen Kunstrichtungen, u.a. Malerei, Holzschnitzerei und Schmiedekunst, gelehrt. Weiter geht es nach dem Mittagessen mit dem Fahrrad (ca. 2 Std., leicht): Der National Memorial Chörten erinnert an einen der wichtigsten bhutanischen Könige. Viele Pilger finden sich hier, die das Bauwerk im Uhrzeigersinn umrunden. Noch wichtiger ist der Tashichho Dzong, den wir anschließend besuchen: Die mächtige Festung ist Sitz der Regierung, Krönungsort des Königs und eines der größten Bauwerke des Landes. Zum Thimphu Tsechu besuchen wir heute das Fest und passen die weiteren Besichtigungen entsprechend an. Zum Paro Tsechu werden wir heute nur das Simply Bhutan-Museum besuchen, die Nationalbibliothek entfällt. Zum Punakha Tsechu werden wir heute das Zilukha-Nonnenkloster und den Buddha Point besuchen. Der Besuch des Instituts Zorig Chusum und des Heimatkunde-Museums entfällt.

Fahrstrecke: 10 kmÜbernachtung: Kisa***, Gakyil*** oder Thimphu Towers*** in ThimphuMahlzeiten: F, M, A

In Thimphu und im Paro-Tal unterwegs

Wir beginnen den Tag mit der Erkundung des Zilukha-Nonnenklosters. Anschließend fahren wir zum Simply Bhutan-Museum. Noch ein Abstecher zum Buddha Point, einer prächtigen vergoldeten Buddhastatue, die in der Morgensonne schon von weitem zu sehen ist, dann verlassen wir die Hauptstadt und reisen weiter gen Westen nach Paro (2.200 m). Wir erreichen Paro nach ungefähr zwei Fahrstunden und schauen uns direkt um: Im Ta Dzong, der das Nationalmuseum beheimatet, sind traditionelle Masken, alte Thangkas und Textilien ausgestellt. Der Rinpung Dzong (auch Paro Dzong) ist schon von weitem sichtbar, und wir erreichen ihn über eine schöne Holzbrücke. Den Innenhof schmücken besonders schöne Holzschnitzereien, die Wandmalereien sind ebenso beeindruckend. Gegen Abend sind wir zurück in unserem Hotel. Zum Paro Tsechu besichtigen wir am Nachmittag das Fest und passen die weiteren Besichtigungen entsprechend an. Während des Punakha Tsechu besichtigen wir heute statt des Zilukha-Nonnenklosters und des Buddha Points die Nationalbibliothek und das Textilmuseum in Thimphu.

Fahrstrecke: 60 kmÜbernachtung: Kichu**(*), Olathang*** oder Tashi Namgay *** in ParoMahlzeiten: F, M, A

Aufstieg zum Tiger-Nest

Heute schnüren wir die Trekking-Schuhe: Wir wollen zum Tigernest-Kloster in 3.050 m Höhe aufsteigen! Wir versuchen die Touristenströme zu umgehen und fahren bereits gegen 07:00 Uhr zum Ausgangspunkt unserer Wanderung. Das Tigernest-Kloster Taktsang scheint am Felsen zu kleben – Guru Rinpoche soll der Legende nach einfach auf dem Rücken einer Tigerin hinaufgeflogen sein. Für uns ist das anstrengender, es erwartet uns eine ca. fünf- bis sechsstündige mittelschwere Wanderung, die sich aber unbedingt lohnt! Zurück am Ausgangspunkt stärken wir uns zunächst bei lokaler Küche und fahren zum Drukyel Dzong und Kyichu Lhakhang. Vom Drukyel Dzong genießen wir bei klarer Sicht einen herrlichen Ausblick auf den 7.300 m hohen Jhomolhari. Bis zum Abendessen bleibt dann noch etwas Zeit, um auf eigene Faust die Einkaufsstraße von Paro zu erkunden. Zum Paro Tsechu werden wir am Morgen noch einmal die Festivitäten besuchen, bevor wir unseren Aufstieg zum Tigernest beginnen.

Fahrstrecke: 30 kmÜbernachtung: Kichu**(*), Olathang*** oder Tashi Namgay*** in ParoMahlzeiten: F, M, A

Letzter Stopp

Der Abflug aus Paro ist spektakulär: Durch die Bergwelt hindurch startet unsere Maschine mit dem Ziel Delhi. Ein letzter Blick auf die schneebedeckten Riesen des Himalayas, dann hat uns die pulsierende Hauptstadt Indiens wieder. Nach dem Hoteltransfer steht dir der weitere Tag in Delhi frei zur Verfügung. 

Fahrstrecke: 30 kmVaishree Boutique***(*) in Gurgaon/DelhiMahlzeiten: F

Rückkehr nach Deutschland

Dein Flug geht am Mittag von Delhi direkt nach Deutschland, sodass du noch am gleichen Abend in Frankfurt ankommst. 

Fahrstrecke: 20 kmÜbernachtung: –Mahlzeiten: F, gemäß Bordservice

An allen Terminen unserer Bhutan-ErlebnisReise können wir ein Fest miterleben: Hier werden eindrucksvolle Maskentänze von Mönchen und Laien aufgeführt, und das Volk kleidet sich in bunte Trachten. Zu den Festen herrscht Ausnahmezustand in den betreffenden Orten, denn von überall strömen die Menschen herbei, um an dem Fest teilzunehmen. Zeitpläne werden von den Einheimischen dann schon mal über Bord geworfen: Geduld und Flexibilität ist also vom Besucher gefordert. Wir haben unsere Reisen sorgfältig geplant, dennoch kann es zu den Festterminen zu leichten Umstellungen des Reiseverlaufes kommen, um zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein. Wir bitten in diesem Fall um dein Verständnis.

Weitere Informationen
Reisebeschreibung

Reiseleitung

Galey, 28, kommt ursprünglich aus dem idyllischen Bumthang-Tal und hat schon früh seine Berufung als Reiseleiter gefunden. Bei seinem Aufenthalt in Deutschland hat er nicht nur die deutsche Sprache erlernt, sondern ebenso die schwäbischen Köstlichkeiten für sich entdeckt. Wir treffen Galey oder einen seiner Kollegen in Samdrup Yongkhar am 3. Tag.

Galey Tenzin ist einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter in Bhutan

Reiseinfos

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit über das Reiseende hinaus und Visum für Indien sowie Bhutan erforderlich. Das Indien-Visum muss vorab online beantragt werden. Das Visum für Bhutan ist bei Einreise erhältlich. Um die Beantragung des Bhutan-Visums kümmert sich unser Partner vor Ort. Hierfür benötigen wir eine farbige Reisepasskopie guter Qualität bis ca. 8 Wochen vor Reisebeginn.

Keine Impfungen vorgeschrieben. Polio-, Tetanus- und Diphterieauffrischung, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung, Malariaprophylaxe empfohlen.

Hinweis

Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger. Andere EU-Bürger informieren wir gerne nach Mitteilung ihrer Staatsangehörigkeit oder sie können sich direkt hier informieren.

Soweit nicht anders angegeben, ist zumindest ein maschinenlesbarer Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit bei Reiseende und zwei freien, gegenüberliegenden Seiten nötig.

Angehörige anderer Nationen außerhalb der EU wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde.

Keine besonderen körperlichen Anforderungen. Ein höheres Maß an Anpassungsfähigkeit und manchmal auch Improvisationsgeist sind jedoch erforderlich: Vor allem zu den Festterminen geht es in den einzelnen Festorten meist hektisch zu, weil viele Pilger in die Orte strömen. Aufgrund schlechter Straßenverhältnisse muss mit längeren Fahrzeiten gerechnet werden. Für eine Strecke von 100 km sollte man in Bhutan mit ca. vier Stunden Fahrzeit rechnen. In den Monaten Juni bis September/Oktober herrscht in Bhutan Regenzeit. Somit kann es zu Zeiten des Thimphu Tsechu vermehrt zu überschwemmten Straßen kommen, sodass sich die Fahrzeiten in diesen Monaten noch einmal verlängern können. Aufgrund der Feste und des sich häufig ändernden Flugplans auf der Strecke Paro–Delhi kann es zu Verschiebungen im Reiseverlauf kommen. Damit du zu den Festterminen zur rechten Zeit am rechten Ort bist, variieren die Reiseverläufe bzw. die Reihenfolge des Programms leicht. Da es in Bhutan nur wenige deutschsprachige Reiseleiter gibt, kann es in Ausnahmefällen vorkommen, dass wir einen englischsprachigen Reiseleiter in Bhutan einsetzen müssen. Ein deutschsprachiger Reiseleiter aus Indien wird dann als Übersetzer fungieren.

Die Verpflegung in Bhutan basiert im Wesentlichen auf Vollverpflegung. Frühstück und Abendessen werden in der Regel im Hotel, das Mittagessen in lokalen Restaurants eingenommen. Die Mahlzeiten findest du in der Reisebeschreibung mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

In Indien und Bhutan bist du bei unserem Country Manager Sharma und seinem Team in guten Händen. Er leitet seit vielen Jahren erfolgreich seine mittelgroße Agentur und verfügt über die entsprechende Professionalität und Sorgfalt, aber auch die Leidenschaft und Freude, um Ihre Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Für unsere Touren in Indien und Bhutan nutzen wir überwiegend landestypische Charterbusse und Minibusse, die je nach Gruppengröße in ihrer Größe variieren können. Das Gepäck wird je nach Platz entweder im hinteren Teil des Fahrzeugs oder auch schon einmal unten im Gepäckraum verstaut. Bei kleinen Gruppen und somit auch kleineren Fahrzeugen wird das Gepäck auf dem Dach transportiert.

Unterkünfte

Bei den Hotels auf dieser Bhutan-Reise handelt es sich um landestypische **–*** Häuser, alle mit eigenem Bad oder Dusche/WC auf dem Zimmer.

Termine und Preise

  • Linienflug (Economy) mit Air India oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Delhi und zurück
  • Rundreise mit Inlands- und Kontinentalflügen und Charterbus wie in der Reisebeschreibung aufgeführt; Transfers
  • 15 Übernachtungen in **–*** Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC (sollten einzelne der in der Reisebeschreibung genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reisebeschreibung: 15 x F, 12 x M, 13 x A (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • Royalty und Government Tax in Bhutan
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung (keine Reiseleitung während des Fluges von Delhi nach Guwahati und von Paro nach Delhi, an Tag 2, 3 , 16 und 17 nur englischsprachige Transferguides)
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer deiner Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung (nur online einlösbar)
Reisebeginn Reiseende Besonderheiten Preis p.P.
Sa., 17.11.18 Mo., 03.12.18
  • Fluggesellschaft: Air India oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • mit Nalakhar Tsechu
  • Reiseverlauf lt. Katalog 2018
  • Preisreduzierung gegenüber dem ausgeschriebenen Katalogpreis: -€ 90,-
€ 4.309,- Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
€ 480,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Reiseoptionen

Rail&Fly (ab jedem deutschen Bahnhof) - gilt für Abreisen ab 01.01.2019 € 50,-
Reisebeginn Reiseende Besonderheiten Preis p.P.
Di., 05.02.19 Do., 21.02.19
  • Fluggesellschaft: Air India oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Bitte schicke uns eine farbige Reisepasskopie direkt nach Buchung zu!
  • mit Punakha Tsechu
€ 3.999,- Jetzt buchen
Mo., 04.03.19 Mi., 20.03.19
  • Fluggesellschaft: Air India oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Bitte schicke uns eine farbige Reisepasskopie direkt nach Buchung zu
  • mit Paro Tsechu
€ 4.399,- Jetzt buchen
Do., 26.09.19 Sa., 12.10.19
  • Fluggesellschaft: Air India oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Bitte schicke uns eine farbige Reisepasskopie direkt nach Buchung zu
  • mit Thimphu Tsechu
€ 4.499,- Jetzt buchen
Do., 07.11.19 Sa., 23.11.19
  • Fluggesellschaft: Air India oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Bitte schicke uns eine farbige Reisepasskopie direkt nach Buchung zu
  • mit Jambay Lhakang Drup
€ 4.499,- Jetzt buchen
Fr., 06.12.19 So., 22.12.19
  • Fluggesellschaft: Air India oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Bitte schicke uns eine farbige Reisepasskopie direkt nach Buchung zu
  • mit Nalakhar Tsechu
€ 3.999,- Jetzt buchen
Do., 06.02.20 Sa., 22.02.20
  • Fluggesellschaft: Air India oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Bitte schicke uns eine farbige Reisepasskopie direkt nach Buchung zu
  • mit Punakha Tsechu (Der genaue Festtermin des Punakha Tsechu im Feb.2020 stand bei Katalogdruck noch nicht fest, es kann zu einer Terminverschiebung kommen)
€ 3.999,- Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
€ 450,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Reiseoptionen

Rail&Fly (ab jedem deutschen Bahnhof) € 50,-

So reisen wir in Bhutan

Mit der Chili zum ersten Bio-Staat der Welt

Bhutan
Mit der Chili zum ersten Bio-Staat der Welt

Die kleine, scharfe Schote ist die Allzweckwaffe der Bhutanesen: Als Bio-Insektenschutz kommt sie auch in der Landwirtschaft zum Einsatz und soll in dem Himalaya-Königreich 100% ökologischen Anbau ermöglichen.

weiterlesen

Bhutan ist anders

Königreich im Himalaya
Bhutan ist anders

Über seine Zeit in Köln, Heimweh und die bhutanesische Gelassenheit spricht mit uns Tenzin Thinley. Dem langjährigen Reiseleiter bereitet es immer wieder Freude, unseren Reisegruppen seine Heimat zu zeigen.

weiterlesen

Verborgenes Königreich im Himalaya

Unterwegs in Bhutan
Verborgenes Königreich im Himalaya

Birgit Guzinski, Produktmanagerin bei WORLD INSIGHT, berichtet nach ihrer ersten Reise in das kleine, touristisch noch kaum bekannte Bhutan von einem magischen Fleckchen Asiens, in dem die Zeit stillzustehen scheint.

weiterlesen

Du hast Fragen zu unseren Reisen oder möchtest buchen?

Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail:

02236 3836-100

Mo.-Fr. 9-18 Uhr