Erlebnisreise
Frankreich: Provence Fest für die Sinne
12 Tage
ab € 1.999,-
Reisetermin wählen
Frankreich: Provence Fest für die Sinne
12 Tage ab € 1.999,-

Teilnehmer: min. 7 – max. 14

Reise buchen Download Reisebeschreibung
12 Tage ab € 1.999 ,-

Frankreich: Provence

Fest für die Sinne

Highlights der Rundreise

  • Wanderung und Kajakfahren in der Verdonschlucht
  • zentrale Hotels in Avignon, Marseille und Nizza
  • Multikulti-Flair in Marseille
  • Parfüm-Citytour in Grasse
  • 2 Übernachtungen im urigen Bauernhaus mit Pool mitten in der Natur
  • Nizza auf dem Rad entdecken

Die Provence gilt als Inbegriff landschaftlicher Schönheit und französischer Lebensart. Wir erwandern die schönsten Landstriche und entdecken mit Marseille und Nizza zwei der spannendsten Städte des Landes. Marseille begrüßt uns mit dem mondänen alten Hafen, orientalischen Marktstraßen und einem allgegenwärtigen Multikulti-Flair. Weiter geht’s mit einem Abstecher nach Cassis, wo wir eine einmalige Wanderung entlang der Calanques machen, mit dem pittoresken Städtchen Arles und seinem Samstagsmarkt, und der mittelalterlichen Festung Les Baux. Intensiv erkunden wir Avignon und Umgebung, bevor wir die Berglandschaft des Luberón und die skeptakuläre Verdonschlucht entdecken. Hier wohnen wir ganz in der Nähe auf einem urigen Gehöft und erleben die ganze Pracht der Landschaft beim Wandern und beim Kayaking. Über die Parfümstadt Grasse und die Wolfsschlucht erreichen wir Nizza, das wir mit dem Drahtesel erobern. Am freien Tag danach haben wir die Wahl: Relaxen am Strand oder auf nach Cannes oder Monaco.

Reiseverlauf – Tag für Tag

Ab ans Mittelmeer

Nutze die im Preis enthaltene Rail&Fly-Fahrkarte für deine umweltfreundliche und innerhalb Deutschlands kostenfreie Anreise zum Flughafen. In Marseille werden wir von unserem WORLD INSIGHT-Reiseleiter willkommen geheißen. Je nach Ankunftszeit bleibt Zeit für einen Bummel durch den Hafen. Stimmt euch am Abend in den unzähligen Restaurants, Cafés und Bars kulinarisch auf eure Reise ein.

Fahrstrecke: 30 km Übernachtung: Ibis Budget Marseille Vieux Port**(*) in MarseilleMahlzeiten: gemäß Bordservice

Authentische Hafenstadt

Marseille empfängt uns mit ihrer ganzen Vielfalt und zieht uns sofort in ihren Bann. Wir starten unsere Entdeckungen im alten Hafen, dem Vieux Port, der eine einmalige Kombination aus Kunst, Kultur, Lebensart und Alltagsleben ausstrahlt - über allem thront mit der Basilika Notre Dame de la Garde das Wahrzeichen der Stadt. Mit dem Duft nach Meer in der Nase spazieren wir entlang der seicht im Wasser schaukelnden Yachten und Segelschiffe. Spätestens jetzt sind wir angekommen! Wir stöbern über den Fischmarkt, passieren die Oper und schlendern über die orientalischen Straßenmärkte im Noaillesviertel, dem "Magreb von Marseille". Dann lassen wir uns durch die kleinen Gassen der Altstadt zum bunten Panierviertel treiben: ein authentisches Gewirr aus Gassen, lauschigen Plätzen, steilen Straßen und Treppen, bunt bemalten Hauswänden und origineller Straßenkunst. Immer wieder eröffnen sich uns tolle Ausblicke auf den alten Hafen und das Mittelmeer, die ihren Höhepunkt finden, wenn wir nach einer kurzen Fahrt im öffentlichen Bus Notre Dame de la Garde erreicht haben. Zeit zum Innehalten! Nach unserer ausgiebigen Besichtigung des Wahrzeichens der Stadt bringt uns der öffentliche Bus zurück zum Hafen: Wir bummeln über die Museumsmeile am Hafen und zum Alten Fort. Der Nachmittag ist frei: erstmal ein Mittagssnack in einem der netten Cafés? Vielleicht zieht es dich anschließend an einen der quirligen Stadtstrände. Wer Marseille vom Wasser aus erkunden will, unternimmt einen Ausflug zu Les Îles, kleinen Inseln direkt vor Marseille, die früher die Einfahrt in die Stadt sicherten. Tolle Fotomotive bilden die bunten Boote im Vallon des Auffes - hier findest du auch ein nettes Restaurant für dein Abendessen.

Fahrstrecke: 10 km Übernachtung: Ibis Budget Marseille Vieux Port**(*) in MarseilleMahlzeiten: F

Weiße Kalksteinklippen und türkisblaues Wasser

Direkt vor den Toren von Marseille erstreckt sich mit dem Nationalpark Calanques ein einzigartiges Ökosystem, das mit fjordähnlichen Buchten, weißen Kalksteinklippen und türkisblauem Wasser verzaubert. Und das lassen wir uns natürlich nicht entgehen. Mit dem öffentlichen Bus erreichen wir nach gut 45 Minuten die Stadt Cassis - unterwegs steigert das tolle Fensterkino die Vorfreude auf den heutigen Tag. Cassis ist ein typisch französisches Fischerörtchen mit reichlich Geschichte, Strand und mediterranem Flair. Wir flanieren durch die engen Gassen, schlendern zum mittelalterlichen Château de Cassis, das sich heute in Privatbesitz befindet und daher nicht von Innen besichtigt werden kann, und entdecken das historische Fischereiviertel. Die Schönheit der Küste lässt sich am besten vom Wasser aus betrachten und so geht es an Bord eines Ausflugsschiffs, das uns die nächste Stunde entlang der wild zerklüfteten Formationen aus weißem Kalkstein fährt. Zurück im Hafen bleibt Zeit, sich in einem der vielen netten Straßencafés niederzulassen oder an einem der Strände den Sprung ins kristallklare Meer zu wagen. Am Nachmittag erkunden wir dann auf einer Wanderung (ca. 3,5 Std., mittelschwer) die Gegend: Entlang der hohen Kalksteinwände, über blauen Meeresarmen und durch den kargen Heidebewuchs folgen wir einem schmalen, teils steinigen und steilen Weg - Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind erforderlich. Für die Anstrengung werden wir mit atemberaubenden Aussichten belohnt. Wer sich nicht die ganze Strecke zutraut, kann an einem Punkt seiner Wahl auf die Gruppe warten, denn Hin- und Rückweg der Wanderung sind identisch. Am späten Nachmittag geht es dann auf bekanntem Weg zurück nach Marseille.

Fahrstrecke: 60 km Übernachtung: Ibis Budget Marseille Vieux Port**(*) in MarseilleMahlzeiten: F

Majestätische Festung

Heute starten wir früh, denn ein langer, aber ereignisreicher Tag liegt vor uns. Nach gut eineinhalb Stunden Fahrt kommen wir in der geschichtsträchtigen Stadt Arles an. Wir erkunden die imposante römische Arena, schlendern durch die pittoreske Stadt und besichtigen mit der romanischen Kirche Saint Trophime das bedeutendste Bauwerk. Dann das Highlight: Immer samstags findet hier einer der schönsten Märkte der Provence statt und wir sind mittendrin. Sämtliche Köstlichkeiten der Provence finden sich hier auf den Markttischen! Nutze die Gelegenheit und decke dich direkt für dein Mittagessen ein. Im Anschluss wandeln wir auf den Spuren van Goghs, der sich oft von der Stadt inspirieren ließ. Geschichtsträchtig geht es weiter: Die Fürsten von Les Baux beherrschten vom 10. bis 15. Jahrhundert die Region, weiteten ihre Macht über die gesamte Provence in die Region Dauphiné und bis ins heutige Italien aus. Gekämpft wurde mit Eisenkugeln, Streitäxten, Lanzen, Armbrust und Bogen... Unser Reiseleiter macht Geschichte für uns auf der ca. halbstündigen Fahrt in das malerische Städtchen Les Baux lebendig. Nach Ankunft entdecken wir die mächtige Festung, die majestätisch über dem Ort thront. Nicht nur geschichtlich kommen wir hier voll auf unsere Kosten, auch die Aussicht ist mal wieder grandios: das malerische Dorf, die Olivenhaine und Rebhänge erstrecken sich unter uns. Bei gutem Wetter können wir in der Ferne sogar die Pyrenäen sehen. Anschließend bleibt Zeit durch die engen Gassen des Dorfes zu bummeln. Die Natursteinhäuser geben ihm das typisch provenzalische Flair. Am Abend erreichen wir nach einer Stunde Fahrt Avignon. Unser Tipp: Gönn dir in einem der Restaurants am Place Crillon regionale Spezialitäten. Avignon ist außerdem Weinhauptstadt - dein Reiseleiter kann sicher den ein oder anderen Tropfen empfehlen.

Fahrstrecke: 160 km Übernachtung: Le Magnan*** in AvignonMahlzeiten: F

Sur le Pond d'Avignon...

Unser Bus bringt uns heute Vormittag in ca. einer halben Stunde zum Pont du Gard. Das Bauwerk ist eine Meisterleistung antiker Ingenieurskunst, noch heute eines der besterhaltenen antiken Bauwerke und wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Als Teil einer 50 km langen Wasserleitung versorgte es die römische Stadt Nîmes mit Frischwasser und trugt zu deren Wohlstand bei. Wir schauen uns im Besucherzentrum um, spazieren entlang des beeindruckenden römischen Aquädukts und fühlen uns anhand der Erzählungen unseres Reiseleiters in die Antike zurückversetzt. Eine kleine Wanderung (1-1,5 Std., leicht) bringt uns an den Fluss Gardon, an dessen Ufer wir mit herrlichem Blick auf die harmonischen Brückenbögen verweilen können. Am frühen Nachmittag geht es auf gleichem Weg zurück nach Avignon. Auf unserem Stadtrundgang entdecken wir verträumte Plätze und Gässchen, prächtige Häuser, die imposante Stadtmauer und die berühmte Brücke von Avignon (UNESCO-Weltkulturerbe), die sicher der eine oder andere aus dem bekannten Kinderlied kennt. Abschluss unserer Entdeckungen bildet der das Stadtbild dominierende Papstpalast. Er ist einer der glanzvollsten Höfe des Mittelalters und wir schauen uns ausgiebig um. Ab dem späten Nachmittag bleibt Zeit für eigene Entdeckungen. Die meisten von euch wird es sicher nochmal für einen Bummel in die Altstadt ziehen.

Fahrstrecke: 55 km Übernachtung: Le Magnan*** in AvignonMahlzeiten: F

Dramatik pur bei den Ockerfelsen

Wir verlassen die westlichen Provence und fahren in die Berglandschaften des Lubéron und der Vaucluse, bekannt für das französische "art vivre". Malerische kleine Orte, ein beschauliches Dorfleben und der typische Geruch der französischen Heidelandschaft empfangen uns. Die Kräuter der Provence - Thymian, Rosmarin, Oregano und Lavendel - wachsen hier noch wild und bilden tolle Fotomotive. Unser erster Stopp ist nach einer knappen Stunde die Fontaine de Vaucluse. Wir spazieren zur Quelle des Flusses Sorgue, aus der glasklares Wasser entspringt und ein rauschender Fluss sich auf seine Reise durch Frankreich begibt. Ein kurzer Besuch der Mühle und des angeschlossenen Museums zur Papierherstellung, dann geht es weiter nach Sénanque. Hier liegt in idyllischer Lage das Zisterzienserkloster Sénanque - als würde es sich im Tal zwischen Lavendelfeldern verstecken. Wir besichtigen die Klosterkirche und machen einen Spaziergang durch den Klostergarten. Mit etwas Glück kommen wir mit einem der freundlichen Mönche ins Gespräch - unser Reiseleiter kann hier die Brücken bauen. Auf unserer weiteren Fahrt halten wir immer wieder bei pittoresken Dörfern, die meist hoch auf den Hügeln liegen, und genießen herrliche Aussichten auf die sich unter uns erstreckende Landschaft. Im Bilderbuchdorf Gordes, das imposant auf einem Felsvorsprung liegt, lassen wir uns durch die Gassen treiben und haben Zeit für eine Mittagspause. Nach einer kurzen Fahrt am Nachmittag wartet das landschaftliche Highlight des Tages auf uns: die imposanten Ockerfelsen von Roussillon. Unsere Wanderung (ca. 1 Std., leicht) führt uns durch die in gelb, orange, rot und pink leuchtenden Felsen, die teils skurrile Formationen bilden. Gegen Abend erreichen wir nach einem ereignisreichen Tag am östlichen Ende der Gebirgszüge von Lubéron und Vaucluse den Ort Manosque. Dein Reiseleiter kennt in dieser authentischen Kleinstadt den Geheimtipp zu Abendessen!

Fahrstrecke: 150 km Übernachtung: Hotel du Terreau**(*) in ManosqueMahlzeiten: F

Authentische Provence

Unberührte Natur, ein imposantes Kalkmassiv und der türkisblaue Fluss Verdon, der sich durch die Schlucht schlängelt - das alles erwartet uns an unserer nächsten Station. Eine ca. eineinhalbstündige Fahrt bringt uns in das Dorf Quinson, idyllisch am unteren Rande der Verdonschlucht gelegen. Um die Landschaft in ihrer ganzen Schönheit zu erleben, wechseln wir die Perspektive: Wir gleiten erst auf Kajaks (ca. 2 Std. leicht) durch den unteren Teil der Schlucht und genießen die spektakuläre Landschaft vom Wasser aus. Anschließend schnüren wir unsere Trekkingschuhe (ca. 2 Std., mittelschwer) und wandern die Schlucht entlang. Herrliche Ausblicke sind garantiert! Den besten Blick aus der Vogelperspektive hat man von einer Bar hoch über dem Fluss: Wer mag, gönnt sich hier einen erfrischenden Drink. Am späten Nachmittag fahren wir dann zu Calou und Frank. Sie heißen uns in ihrem rustikalen Bauernhaus mitten in der Natur für die nächsten zwei Nächte willkommen und verwöhnen uns am Abend mit einem typisch französischen Abendessen. Bon appétit.

Fahrstrecke: 50 km Übernachtung: Gehöft Mas de la Chérine bei QuinsonMahlzeiten: F, A

Der Grand Canyon Europas

Wir machen uns auf, um die Naturgewalten der Region heute genauer zu entdecken. Unser Ziel sind der obere Teil des Flusses Verdon und der berühmteste Teil der Verdonschlucht. Er wird im Voksmund auch Grand Canyon du Verdon genannt. Die Schlucht beeindruckt hier mit 250 m hohen Felswänden und einer Länge von über 20 km. Der Fluss präsentiert sich hier von einer ganz anderen Seite als gestern. Wild reißend jagt er durch die tiefe Schlucht. Wir fahren über kurvige Straßen am See St. Croix vorbei über La Palud du Verdon nach Rougon. Wir genießen vom Bus aus das grandiose Fensterkino, halten unterwegs aber natürlich immer wieder für spektakuläre Ausblicke und Fotostopps an. Nach einer Mittagspause im Dorf Rougon wollen wir die Verdonschlucht bei unserer Wanderung (ca. 2,5 Std., leicht bis mittelschwer) nun von unten erkunden. Zu Beginn geht es durch einen 700 m langen unbeleuchteten Tunnel (Taschenlampe nicht vergessen), bevor wir von schmalen Stiegen die Schönheit der Bucht genießen. Am späten Nachmittag sind wir zurück bei Calou und Frank und du kannst die Seele baumeln lassen. Wer sich lieber noch etwas die Beine vertreten will, lässt sich von unseren Gastgebern einen schönen Spaziergang auf dem riesigen Gelände des Hofes empfehlen. Oder du erfrischst dich im Pool des Hauses? Wer heute Abend nochmal in den Genuss von Hausmannskost kommen will, isst wieder bei unseren Gastgebern. Alternativ steht der Bus für einen abendlichen Abstecher zur Verfügung oder du picknickst mit französischem Käse, Baguette und Oliven.

Fahrstrecke: 120 km Übernachtung: Gehöft Mas de la Chérine bei QuinsonMahlzeiten: F

Die Parfumstadt

Von Quinson führt uns die ca. zweieinhalbstündige Fahrt durch das beeindruckend schöne, bergige Hinterland der Côte d’Azur bis nach Grasse, dem historischen Zentrum der französischen Parfümerie. Lavendel und Rosen gedeihen hier im Überfluss, noch heute werden hier die Essenzen hergestellt - auch wenn viele der Blüten dank der Globalisierung aus ferneren Ländern kommen. Auf den Spuren des Romans "Das Parfum" von Patrick Süßkind gibt unser Reiseleiter gruselige Details aus dem Leben des Protagonisten Jean-Baptiste Grenouille zum besten. Wir schnuppern uns durch die Parfum-Metropole, schauen uns in einer Parfümerie um und bekommen einen Einblick in die aufwendige Herstellung. Am Nachmittag wartet dann der nächste Höhepunkt mit Felsen, Abgründen und Wasserfällen auf uns: Wir fahren durch die Wolfsschlucht. Wie ein Messerschnitt im Gebirge offenbart sich diese wilde Gegend, an dessen Fuß das Dorf Gourdon den Eingang zur Schlucht bewacht. Das charaktervolle Dorf liegt hinter scheinbar unüberwindbaren Mauern und ist eines der schönsten der Provence - wir machen uns selbst ein Bild davon. Nach einem Abstecher nach Tourette sur Loup, einem weiteren der berühmten "villages perchés" (exponierte kleine Dörfer), erreichen wir am Abend die Filmmetropole Nizza. Unser Reiseleiter kennt die besten Adressen für einen Sundowner mit Panoramablick.

Fahrstrecke: 170 km Übernachtung: Bayakko Nice by Windham***(*) in NizzaMahlzeiten: F

Per Rad durch Nizza

Nizza hat in seiner langen Geschichte viele Herrscher kommen und gehen sehen und wurde durch die vielen Einflüsse spürbar geprägt. Heute Vormittag wechseln wir mal das Transportmittel und erkunden die Stadt mit dem Fahrrad (10 km; leicht). Wir starten am mondänen Stadthafen, staunen über die riesigen Megayachten, die nur so vor Luxus strotzen, und entdecken anschließend das "alte" Nizza rund um den Place Garibaldi. Die wohl schönsten Plätze Südfrankreichs liegen dann mit dem Place Rosetti und dem Place Masséna genauso auf unserem Weg wie die Promenade d'Anglais mit der berühmten Oper. Nachdem wir mit dem Fahrrad den Parc de la Colline du Chateâu erreicht haben, spazieren durch die herrlichen Grünanlagen, schauen bei einem Wasserfall vorbei und genießen einen herrlichen Ausblick auf die Stadt und den Hafen. Gegen Mittag enden unsere gemeinsamen Entdeckungen und der Nachmittag ist frei. Unser Tipp: Ein Besuch des Musée Matisse mit einem anschließenden Bummel durch den idyllischen Garten, in dem sich auch der Künstler Matisse für seine Werke inspirieren ließ. Sonnenanbeter zieht es aber wohl eher an den Stadtstrand (Kiesstrand) für einen Sprung ins kühle Nass und einen anschließenden Sundowner in einer der legendären Strandbars.

Fahrstrecke: - Übernachtung: Bayakko Nice by Windham***(*) in NizzaMahlzeiten: F

Bummel, Strand oder Monaco?

In Nizza gibt es so viel zu entdecken, dass du den heutigen Tag komplett nach deinen Vorstellungen gestalten kannst. Sicher wird es dich nochmal durch die verwinkelten Gassen der Altstadt ziehen. Die bunten Häuser, die den zeitlosen Charme der Metropole ausmachen, ziehen jeden in ihren Bann. Dein Bummel lässt sich wunderbar mit einer kleinen Shoppingtour verbinden. Im Anschluss locken die vielen Cafés und Restaurants oder der Stadtstrand. Oder willst du lieber einen Abstecher nach Monaco oder Cannes unternehmen? Dein Reiseleiter hilft dir gerne bei der Organisation.

Fahrstrecke: - Übernachtung: Bayakko Nice by Windham***(*) in NizzaMahlzeiten: F

Heimreise

Im Laufe des Tages (ja nach Abflugzeit kann das Frühstück entfallen) fliegen wir von Nizza zurück nach Frankfurt. Nutze für die weitere Heimreise die inkludierte Rail&Fly-Fahrkarte.

Fahrstrecke: 10 km Übernachtung: - Mahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Reiseleitung

Wolfgang, 50, liebt ganz Frankreich, aber besonders die Provence: Die Farben, die Gerüche, die „Leichtigkeit des Seins“ - all das ließ ihn seit seines Studiums in Aix-en-Provence nicht mehr los. So blieb er einfach und lebt heute in der Region seinen Traum als Reiseleiter: Gehe mit ihm auf Entdeckungsreise und erlebe die Provence mit allen Sinnen!

Wolfgang Pfaff ist einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter in Frankreich.

Reiseinfos

Personalausweis oder Reisepass mit Gültigkeit bei Einreise erforderlich. Kein Visum notwendig.

Keine Impfungen vorgeschrieben. Impfung gegen Hepatitis A empfohlen.

Hinweis

Die Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger. Andere EU-Bürger informieren wir gerne nach Mitteilung ihrer Staatsangehörigkeit oder sie können sich direkt hier informieren .

Soweit nicht anders angegeben, ist zumindest ein maschinenlesbarer Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit bei Reiseende und zwei freien, gegenüberliegenden Seiten nötig.

Angehörige anderer Nationen außerhalb der EU wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde.

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind generell ausreichend. Für die Wanderung an Tag 3 sind Schwindelfreiheit und Trittsicherheit hilfreich. Da Hin- und Rückweg identisch sind, kann die Wanderung individuell verkürzt werden. Bei Gruppen bis 8 Personen ist der Reiseleiter gleichzeitig Fahrer und kann daher während der Fahrten keine Informationen geben. Ist die Gruppe größer als 8 Personen, sind wir mit zwei Minivans unterwegs. Dein Reiseleiter wechselt die Fahrzeuge, damit alle Gäste etwas von seinen Erzählungen haben.

Das tägliche Frühstück ist im Reisepreis eingeschlossen. Zusätzlich ist ein typisch französisches Abendessen in Quinson im Preis enthalten. Die Mahlzeiten findest du in der Reisebeschreibung mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Für unsere Reise in der Provence nutzen wir überwiegend landestypische, gecharterte Minivans, teilweise sind wir auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs.

Bei dieser Reise fliegen wir mit einer renommierten Fluggesellschaft. Gegebenenfalls ist ein Umstieg nötig. Du wirst entweder direkt nach Buchung oder spätestens bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl über deine Flugzeiten informiert. Vorab sind leider keine Angaben möglich.

Unterkünfte

Bei dieser Reise übernachten wir hauptsächlich in zentral gelegenen, charmanten und landestypischen **(*)-***(*) Hotels. Die Hotels in Avignon und Manosque sind familiengeführt und die Zimmer individuell eingerichtet. Moderne Hotels heißen uns in Marseille und Nizza willkommen. In Quinson übernachten wir zwei Nächte auf einem privat geführten Gehöft, das inmitten herrlicher Natur liegt und einen eigenen Pool hat. Das Gehöft besteht aus verschiedenen Gebäuden, die Zimmer sind rustikal eingerichtet und teilweise mit französischen Betten ausgestattet, das Bad wird in der Regel mit einem weiteren Zimmer geteilt. Eine Klimaanlage steht lediglich in Marseille und Nizza zur Verfügung.

Ibis Budget Marseille Vieux Port**(*) in Marseille
Ibis Budget Marseille Vieux Port**(*) in Marseille
Ibis Budget Marseille Vieux Port**(*) in Marseille
Ibis Budget Marseille Vieux Port**(*) in Marseille
Le Magnan *** in Avignon
Le Magnan *** in Avignon
Le Magnan *** in Avignon
Le Magnan *** in Avignon
Le Magnan *** in Avignon
Le Magnan *** in Avignon
Le Magnan *** in Avignon
Le Magnan *** in Avignon
Le Magnan *** in Avignon
Le Magnan *** in Avignon
Hotel du Terreau **(*) in Manosque
Hotel du Terreau **(*) in Manosque
Hotel du Terreau **(*) in Manosque
Hotel du Terreau **(*) in Manosque
Hotel du Terreau **(*) in Manosque
Hotel du Terreau **(*) in Manosque
Hotel du Terreau **(*) in Manosque
Hotel du Terreau **(*) in Manosque
Gehöft Mas de la Chérine bei Quinson
Gehöft Mas de la Chérine bei Quinson
Gehöft Mas de la Chérine bei Quinson
Gehöft Mas de la Chérine bei Quinson
Gehöft Mas de la Chérine bei Quinson
Gehöft Mas de la Chérine bei Quinson
Gehöft Mas de la Chérine bei Quinson
Gehöft Mas de la Chérine bei Quinson
Gehöft Mas de la Chérine bei Quinson
Gehöft Mas de la Chérine bei Quinson
Gehöft Mas de la Chérine bei Quinson
Gehöft Mas de la Chérine bei Quinson
Bayako Nice by Windham ***(*) in Nizza
Bayako Nice by Windham ***(*) in Nizza
Bayako Nice by Windham ***(*) in Nizza
Bayako Nice by Windham ***(*) in Nizza
Bayako Nice by Windham ***(*) in Nizza
Bayako Nice by Windham ***(*) in Nizza

Inkludierte Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit renommierter Fluggesellschaft von Frankfurt nach Marseille und zurück von Nizza (andere Abflugorte lt. Ausschreibung; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/zu jedem deutschen Bahnhof (Bedingungen siehe https://www.world-insight.de/rail-fly)
  • Rundreise mit Charterbus und öffentlichen Verkehrsmitteln wie in der Reisebeschreibung aufgeführt; Transfers
  • 11 Übernachtungen, davon 9 in ***-***(*) Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 2 auf einem einfachen Gehöft mit geteiltem Bad oder Dusche/WC (sollten einzelne der in der Reisebeschreibung genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reisebeschreibung: 11 x F, 1 x A (F=Frühstück, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung (Reiseleitung ist bei Gruppen bis 8 Personen gleichzeitig Fahrer; keine Reiseleitung an Tag 11, für den Transfer an Tag 12 nur deutsch- oder englischsprachiger Transferguide)
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer deiner Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung (nur online einlösbar)
  • Carry Home Top Cover inkl. Corona-Leistungen der Allianz Travel (siehe https://www.world-insight.de/versicherungen/) (diese Leistung gilt für alle Abreisen bis Ende 2021)

Termine und Preise

Abflugort

Frankfurt/Main ohne Zuschlag
Berlin
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 99 ,-
Hamburg
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 99 ,-
München
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 99 ,-
Wien
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 150 ,-
Zürich
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 150 ,-

Bei Buchung eines halben Doppelzimmers:
Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer Termine 17.03.21, 14.04.21, 13.10.21 und 16.03.22 € 350 ,-
Einzelzimmer Termine 05.05.21 und 22.09.21 € 550 ,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive

Abflugort

Frankfurt/Main ohne Zuschlag
Berlin
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 99 ,-
Hamburg
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 99 ,-
München
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 99 ,-
Wien
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 150 ,-
Zürich
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 150 ,-

Bei Buchung eines halben Doppelzimmers:
Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer Termine 17.03.21, 14.04.21, 13.10.21 und 16.03.22 € 350 ,-
Einzelzimmer Termine 05.05.21 und 22.09.21 € 550 ,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive

Abflugort

Frankfurt/Main ohne Zuschlag
Berlin
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 99 ,-
Hamburg
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 99 ,-
München
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 99 ,-
Wien
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 150 ,-
Zürich
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 150 ,-

Bei Buchung eines halben Doppelzimmers:
Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer Termine 17.03.21, 14.04.21, 13.10.21 und 16.03.22 € 350 ,-
Einzelzimmer Termine 05.05.21 und 22.09.21 € 550 ,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive

Abflugort

Frankfurt/Main ohne Zuschlag
Berlin
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 99 ,-
Hamburg
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 99 ,-
München
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 99 ,-
Wien
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 150 ,-
Zürich
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 150 ,-

Bei Buchung eines halben Doppelzimmers:
Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer Termine 17.03.21, 14.04.21, 13.10.21 und 16.03.22 € 350 ,-
Einzelzimmer Termine 05.05.21 und 22.09.21 € 550 ,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive

Abflugort

Frankfurt/Main ohne Zuschlag
Berlin
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 99 ,-
Hamburg
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 99 ,-
München
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 99 ,-
Wien
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 150 ,-
Zürich
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 150 ,-

Bei Buchung eines halben Doppelzimmers:
Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer Termine 17.03.21, 14.04.21, 13.10.21 und 16.03.22 € 350 ,-
Einzelzimmer Termine 05.05.21 und 22.09.21 € 550 ,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive

Abflugort

Frankfurt/Main ohne Zuschlag
Berlin
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 99 ,-
Hamburg
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 99 ,-
München
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 99 ,-
Wien
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 150 ,-
Zürich
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit fallen Taxikosten vom Flughafen zum Hotel bzw. zurück (je ca. 25 €) an
€ 150 ,-

Bei Buchung eines halben Doppelzimmers:
Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer Termine 17.03.21, 14.04.21, 13.10.21 und 16.03.22 € 350 ,-
Einzelzimmer Termine 05.05.21 und 22.09.21 € 550 ,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive

Du hast Fragen zu unseren Reisen oder möchtest buchen?

Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail:

02203-9255700

Montag–Freitag 10–16 Uhr

Frankreich: Provence
12 Tageab € 1.999,-