Guatemala – Honduras – El Salvador – Nicaragua – Costa Rica – Panama

Die große Mittelamerika-Reise

Auf dieser Rundreise erleben Sie:
  • koloniales Flair in Antigua und Granada
  • idyllisches Dorfleben am Atitlán-See
  • Besuch der archäologischen Stätten Tikal und Copán
  • die Sinterterrassen von Semuc Champey
  • „Pompejii“ von El Salvador: Joya del Cerén
  • Spektakuläre Bootsfahrt bei der Überquerung des Golfo de Fonseca
  • die bezaubernde Vulkaninsel Ometepe
  • Tierbeobachtungen im Naturparadies Costa Rica
  • ausführliche Besichtigung des Panama-Kanals
  ErlebnisReise
Teilnehmer: min. 8 – max. 16
28 Tage
ab € 3.450,-

Highlights der Reise

Von den ehemaligen Zentren der mittelamerikanischen Maya-Kultur, Guatemala und El Salvador, über das naturverwöhnte, bislang fast unbekannte Nicaragua und das Abenteurerparadies Costa Rica zum berühmten Panama-Kanal – unsere vielfältige und spannende Rundreise durch Mittelamerika hält nicht nur unzählige kulturelle Highlights für uns bereit, sondern trumpft auch mit atemberaubenden Naturlandschaften auf.

Naturliebhaber, Wanderfreunde und Genießer werden bei diesem unvergesslichen Abenteuer gleichermaßen auf ihre Kosten kommen. So treffen wir in den Tiefen des Dschungels auf die verborgenen und geheimnisvollen Ruinen der Mayas, besuchen mythische Opferstätten, malerische Kolonialstädte sowie authentische indigene Märkte oder wandern auf abenteuerlichen Strecken durch die nahezu unberührte Wildnis. Keines der sechs Länder, das wir bereisen, gleicht dem anderen und wir werden nach den vielen Eindrücken und Erlebnissen kaum sagen können, welches Land das Schönste von allen ist.

Die Reisedauer von 28 Tagen ermöglicht es uns zudem, nicht nur die Highlights der Länder zu besichtigen, sondern auch intensiv in die reiche Kultur und Tradition der sechs Staaten einzutauchen.

Reiseverlauf - Tag für Tag

Tag 1 – Abflug Richtung Guatemala!

Haben Sie Ihre sieben Sachen gepackt und sind bereit für die Mittelamerika-Tour? Steigen Sie schon an Ihrem Heimatbahnhof in die Bahn, denn die Rail&Flyfahrkarte für die umweltfreundliche Anreise ist im Reisepreis schon inkludiert. Von Frankfurt geht es über Madrid nach Guatemala Stadt. Nach der Ankunft nachmittags in Guatemala treffen Sie den Reiseleiter und fahren durch das guatemaltekische Hochland nach Antigua wo wir direkt die Hotelzimmer beziehen. Für ein Bier in einer der vielen schönen Bars in der kolonialen Stadt bleibt noch Zeit.

Fahrstrecke: 50 km | Übernachtung: Hotel Posada del Hermano Pedro*** in Antigua | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Tag 2 – Schöne Kolonialstadt Antigua

Wir können es kaum erwarten endlich die schönste Stadt Zentralamerikas zu erkunden. Bei unserem Rundgang durch die frühere koloniale Hauptstadt besichtigen wir den quirligen Hauptplatz mit der Kathedrale und spazieren weiter durch die Stadt. Überall findet man zahlreiche Klöster, Kirchen und Konvente. Nach dem Rundgang haben wir mittags noch etwas freie Zeit für eigene Entdeckungen oder ein Mittagessen. Am Nachmittag geht unsere etwa dreistündige Fahrt durch das Hochland bis zum Atitlán See. Von Aldous Huxley wurde dieser See als „der schönste See Lateinamerikas“ bezeichnet. Fruchtbare Hügel und drei mächtige Vulkane verleihen dem See eine märchenhafte Atmosphäre. Wir genießen den Abend bei einem Bummel am See im farbenprächtigen und belebten Ort Panajachel.

Fahrstrecke: 80 km | Übernachtung: Hotel Jardines del Lago*** oder im Hotel Cacique Inn*** in Panajachel | Mahlzeiten: F

Tag 3 – Ab aufs Boot!

Nach dem in Guatemala üblichen amerikanischen Frühstück entdecken wir heute die Dörfer am Atitlan See. Wir treffen uns um 09:00 Uhr und spazieren ein paar Minuten bis zum Anlegesteg. Dort steigen wir in ein Boot das uns zum Ort Santa Cruz bringt. Von hier aus wandern wir entlang des Ufers bis zu einer kleinen Anhöhe 150 m über dem See (ca. 1 Std., leicht) und genießen die wunderbare Sicht auf die Vulkane, die uns auf dem weiteren Weg begleitet. Nach der Ankunft in Jaibalito überbrücken wir wieder eine Strecke mit dem Boot. Nach einer halben Stunde erreichen wir das Dorf Santiago Atitlán – am Fuße der mächtigen Vulkane gelegen und Zentrum der Tzutujíl Maya. Das Dorf blickt auf eine Jahrhunderte alte Maya-Vergangenheit zurück, die noch heute in Traditionen und dem täglichen Leben auf Strassen und Märkten sichtbar ist. Wir lernen den Ort bei einem ausführlichen, ca. zweistündigen Rundgang kennen. Nach der Mittagszeit, die wir in Eigenregie im Ort verbringen, geht es mit dem Boot wieder zurück nach Panajachel. Bummeln Sie noch etwas durch den Ort und genießen Sie den Rest des Tages entspannt am Ufer des Sees.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Hotel Jardines del Lago*** oder im Hotel Cacique Inn*** in Panajachel | Mahlzeiten: F

Tag 4 – Indígena-Markt in „Chichi“

Heute erleben wir ein ganz besonderes Highlight der Reise: Wir besuchen den bunten und quirligen Hochlandmarkt in Chichicastenango. Nach ca. eineinhalb Stunden Fahrt kommen wir in „Chichi“ an und bummeln über den wohl schönsten und farbenprächtigsten Markt der Hochlandindianer. Danach besuchen wir die über 400 Jahre alte Kirche „Santo Tomás“. Hier können wir katholischen und alten Maya-Zeremonien beiwohnen, die zu einem mystischen Synkretismus verschmelzen. Ein sehr beeindruckendes Erlebnis. Eine halbe Stunde dauert der Spaziergang auf den Hügel La Democracia, wo sich der berühmteste Opferplatz der Region befindet: Pascual Abaj. Das Idol ist ein schmaler Steinkopf, umgeben von Bruchstücken behauener Steine, die ein Halbrund bilden. Dort werden weiterhin zu Ehren des Gottes „Turkaj Kpal“ Opfergaben verbrannt und auch Tiere dargebracht. Vielleicht haben wir Glück und werden Zeuge einer gerade stattfindenden Opferung. Im Anschluss laufen wir wieder zurück zum Markt und haben noch zwei Stunden Zeit zur freien Verfügung. Wir mischen uns unters Volk und genießen diesen besonderen Ort intensiv, bevor wir am Nachmittag die Fahrt nach Antigua fortsetzen, wo wir am frühen Abend ankommen und unser Hotel beziehen, das wir nach unserem ersten Aufenthalt zu Reisebeginn bereits liebgewonnen haben.

Fahrstrecke: 150 km | Hotel Posada del Hermano Pedro*** in Antigua | Mahlzeiten: F

Tag 5 – Wanderung zum Biotopo del Quetzal

Wir starten wieder früh und erleben auf unserer heutigen Fahrt viele verschiedene Vegetationszonen und Landschaften. Trockene Berglandschaften mit grünen Tälern prägen den ersten Teil unserer Fahrt. Nach der Hälfte der Strecke, in der Region „Alta Verapaz“, ändert sich das Landschaftsbild. Wir betrachten den immergrünen Nebelwald, der von üppig bewachsenen Hügeln und saftigen Weiden geprägt ist. Nach ca. viereinhalb Stunden Fahrt erreichen wir das Biotopo del Quetzal, das nach dem Nationalvogel Guatemalas benannt ist und der hier eines seiner wenigen letzten Rückzugsgebiete hat. Bei unserer Wanderung durch das Biotop (ca. 1 Std., leicht) lernen wir das Ökosystem des tropischen Nebelwaldes näher kennen. Unterwegs können wir uns bei kleinen Wasserfällen erfrischen. Dann sind wir wieder bereit für die nächste viereinhalbstündige Busfahrt Etappe: Über Coban fahren wir nach Lanquin und wo wir am Abend froh sind, im Hotel unsere Glieder ausstrecken zu können.

Fahrstrecke: 320 km | Übernachtung: Hotel El Recreo*** in Lanquín | Mahlzeiten: F

Tag 6 – Ausflug nach Semuc Champey

Heute erwartet uns ein besonderes Naturwunder. Nach ca. einstündiger kurviger Fahrt mit schönen Ausblicken und einem letzten Stück über holprige Wege abseits der Touristenpfade gelangen wir nach Semuc Champey, einer ca. 300 Meter langen Natur-Kalkstein-Brücke, auf welcher sich treppenartig angeordnet eine Reihe von Natur-Pools befinden. Nach der Wanderung (1 Std., leicht) zum Aussichtspunkt laden diese Pools mit ihrem klaren, frischen Flusswasser, deren Farbe von Türkis bis Smaragdgrün reicht, zu einem Bad ein! Eine ganze Stunde haben wir Zeit zu baden, bevor uns der Bus zurück zum Hotel nach Lanquin bringt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Wer Lust hat, kann optional die Höhlen von Lanquin besichtigen.

Fahrstrecke: 120 km | Übernachtung: Hotel El Recreo*** in Lanquín | Mahlzeiten: F

Tag 7 – Inselstadt Flores am Petén-Itza-See

Heute benötigen wir gutes Sitzfleisch. Es geht zunächst zurück nach Cobán und anschließend Richtung Norden hinunter in die Kegelkarst- und Savannenlandschaft des Zentral-Petén zur Ortschaft Sayaxché, was so viel wie „Astgabel“ bedeutet, da an dieser Stelle zwei Flüsse ineinander fließen. Nach einer kurzen Pause erfolgt die Weiterfahrt (eineinhalb Stunden) zu der kleinen Inselstadt Flores, wo wir diesen langen Fahrttag zum Sonnenuntergang mit einer Bootsfahrt auf dem Petén Itzá See ausklingen lassen.

Fahrstrecke: 430 km | Übernachtung: Hotel Casona de la Isla*** in Flores | Mahlzeiten: F

Tag 8 – Ruinen von Tikal inmitten des tropischen Regenwaldes

Der heutige Tag ist der Besichtigung der Mayastätte Tikal gewidmet, die eine Busstunde entfernt ist. Die archäologische Stätte, welche inmitten des tropischen Regenwaldes des Petén liegt, zählt zu den wichtigsten und beeindruckendsten Maya-Stätten ganz Zentralamerikas. Wir nehmen uns ausgiebig Zeit und besuchen auf dem 16 Quadratkilometer großen Ausgrabungsgelände die wichtigsten Bauwerke der historischen Stadt. Nach einer Mittagspause und Gelegenheit zum Mittagessen machen wir uns auf den Weg nach Rio Dulce, das wir nach ca. 4 Stunden Fahrt am frühen Abend erreichen. Wir steigen um auf Boote, die uns zu unserem idyllisch gelegenen Hotel am See bringen.

Fahrstrecke: 210 km | Übernachtung: Hotel Hacienda Tijax*** in Río Dulce | Mahlzeiten: F

Tag 9 – Ruinen von Copán in Honduras

Heute Morgen begeben wir uns auf die „Carretera al Atlántico“ und fahren Richtung Westen nach Quiriguá, einer kleinen archäologischen Stätte inmitten einer riesigen Bananenplantage. Die Geschichte der Mayastätte ist eng mit derjenigen von Copán verbunden. So stand Quiriguá bis zum 8.Jh. unter der Kontrolle der Herrscher Copáns. Uns reicht eine Stunde, um die Anlage in Ruhe zu besichtigen. Während der anschließenden Fahrt Richtung Honduras bestaunen wir die abwechslungsreiche Natur- und Kulturlandschaft dieser Region. An der guatemaltekisch-honduranischen Grenzstation „El Florído“ erledigen wir die Einreiseformalitäten, bevor wir am frühen Nachmittag den kleinen Ort Copán Ruinas erreichen. Die Ruinen von Copán gehören neben Tikal, Chichen Itzá und Uxmal zu den herausragendsten Bauwerken, der Mayas. Bei einem ca. dreistündigen Rundgang sehen wir die Akropolis, den Ballspielplatz, die berühmte Glyphentreppe und die Plaza Central mit ihren künstlerischen Stelen. Gegen Abend fahren wir in das nahe liegende Zentrum von Copán und beziehen dort unser Hotel.

Fahrstrecke: 180 km | Übernachtung: Hotel La Posada** in Copán | Mahlzeiten: F

Tag 10 – Copán – Fahrt nach Joya del Cerén in El Salvador – Suchitoto

Früh machen wir uns heute auf den Weg zur archäologischen Ausgrabungsstätte „Joya del Cerén“ in El Salvador. Wir erreichen das UNESCO-Weltkulturerbe mittags. Sie gilt als eine der wichtigsten archäologischen Stätten Mittelamerikas, weil sie im Gegensatz zu den anderen Mayaruinen der Region das tägliche Leben des einfachen Volkes zeigt. Sie wird auch als amerikanisches Pompeji bezeichnet, da ein präkolumbisches Dorf der Maya unter Schichten von Vulkanasche erstaunlich gut erhalten blieb. Während der zweistündigen Weiterfahrt sinnen wir bestimmt noch über die spannenden Einblicke in den Alltag der Mayas nach, bevor wir Suchitoto erreichen. Mit einem Spaziergang in dem sehr hübschen Kolonialstädtchen lassen wir den Tag entspannt ausklingen.

Fahrstrecke: : 270 km | Übernachtung: Hotel El Tejado*** in Suchitoto | Mahlzeiten: F

Tag 11 – Suchitoto – Conchagua – La Unión

In der Sprache Nahuatl bedeutet Suchitoto „Stadt der Vögel und Blumen“. Suchitoto ist voller Traditionen und Kultur, liegt inmitten einer wunderschönen Landschaft und besitzt großartige Denkmäler und pittoreske Häuser mit antiken Balkonen. Entspannt erkunden wir morgens die Stadt bei einem Rundgang und besuchen eine Indigo-Werkstatt, wo wir selbst Hand anlegen und ein T-Shirt für uns einfärben. Anschließend geht unsere Fahrt auf dem Panamerican Highway Richtung Süden. Wenn wir nach ca. sechs Stunden Fahrt in der kleinen Ortschaft Conchagua auf einem Hügel am Fuße des gleichnamigen Vulkans ankommen, knurrt uns sicher der Magen. Deshalb trifft es sich gut, dass wir auf dem Platz vor der Kirche aus der Kolonialzeit Zeit haben. Wer möchte kann hier „Pupusa“, das Nationalgericht des Landes probieren (optional). Nach dieser kulinarischen Stärkung geht es noch eine halbe weiter nach La Union, wo wir unser Hotel für eine Nacht beziehen. Den Sprung in den Pool haben wir uns verdient.

Fahrstrecke: 200 km | Übernachtung: Comfort Inn Real La Unión*** in La Union | Mahlzeiten: F

Tag 12 – La Unión – Golfo de Fonseca – Potosí – León

Heute erleben wir ein besonderes Abenteuer, das nicht viele Reisende in Zentralamerika erleben: Mit einem Boot überqueren wir den Golfo de Fonseca! Gegen 9:00 Uhr fahren wir zum Zoll in La Unión. Nach den Ausreiseformalitäten, die ca. 90 Minuten in Anspruch nehmen fahren wir zur Bootsanlegestelle am Golfo de Fonseca. Bei Ebbe ist diese weniger gut mit dem Bus zu erreichen. Eventuell legen wir die letzen Meter zum Boot zu Fuß zurück. Kunstoffsandalen oder -schlappen sind hier eine gute Idee. Wir verladen das Gepäck auf unser Boot und starten unsere zweieinhalbstündige abenteuerliche Bootstour über das offene Meer nach Potosí in Nicaragua. Das Gepäck schützen wir mit Plastikplanen gegen das Spritzwasser. Unterwegs legen wir einen Stopp auf der Insel Zacatillo ein und haben Gelegenheit zum Mittagessen. Nach der Überfahrt wartet schon unser Reiseleiter vor der Nicaraguanischen Zollstation, der uns ab hier begleiten wird. Nachdem wir aus dem Boot geklettert sind und das Gepäck entladen haben, verabschieden wir uns von unserem Reiseleiter aus Guatemala, der mit dem Boot zurück fährt. Nach den Einreiseformalitäten fahren wir mit unserem neuen Bus noch ca. drei Stunden bis nach León, wo wir am frühen Abend ankommen. Sollte das Wetter für die Überfahrt zu rau sein, werden wir den Golf auf der östlichen Seite mit dem Bus umfahren. Man ist mit dem Bus auch den ganzen Tag unterwegs, allerdings ist die Fahrt natürlich bei weitem nicht so kurzweilig und abwechslungsreich. Am Abend gibt es in der schönen Stadt viele tolle Möglichkeiten, die Ankunft mit einem tollen Essen zu feiern. Wie wäre es mit einer vegetarischen Lasagne in cooler Atmosphäre im Café-Restaurant „ La Nicaraguita“?

Fahrstrecke: 150 km | Übernachtung: Hotel Europa** in León | Mahlzeiten: F

Tag 13 – Koloniale Pracht in Léon und Toben in den Wellen

Den Vormittag nutzen wir, um die prachtvolle Kolonialstadt zu erkunden und starten unsere ausführliche Führung: Gemeinsam bestaunen wir die älteste und größte Kathedrale Zentralamerikas, den quirligen Markt und die wichtigsten Gebäuden der Stadt. Am Nachmittag freuen wir uns auf einen Sprung in die hohen Wellen des Pazifiks. Wir verbringen den Nachmittag in Las Peñitas am Strand. Wer Lust hat, unternimmt mit dem Reiseleiter eine optionale Bootstour durch die Mangrovenwälder im Reservat Juan Venado. Gegen Abend geht es zurück nach Lèon. Im historischen Zentrum gibt es viele kleine Lokale, die zu einem gemütlichen Tagesabschluss einladen.

Fahrstrecke: 40 km | Übernachtung: Hotel Europa** in León | Mahlzeiten: F

Tag 14 – Vulkanabenteuer und traditionelles Handwerk

Entspannt beginnen wir heute unsere Fahrt über die Hauptstadt Managua nach Granada. Unterwegs halten wir am National Park Vulcan Masaya und unternehmen eine Wanderung am Kraterrand (ca. 1 Std., mittelschwer) sofern der Vulkan gerade nicht aktiv und der Weg zugänglich ist. Im Anschluss besuchen wir die Stadt Masaya, schauen uns auf dem berühmten Kunsthandwerkermarkt um, und entdecken bestimmt so manches Souvenir. Nachmittags erreichen wir Granada und beziehen unsere Zimmer, bevor uns der Rest des Tages zur freien Verfügung steht. Spazieren Sie durch die alte Kolonialstadt und lassen Sie sich vom Latino-Ambiente bezaubern.

Fahrstrecke: 135 km | Übernachtung: Hotel Los Corredores del Castillo*** in Granada | Mahlzeiten: F

Tag 15 – Granada am Nicaragua See

Es ist schon ein besonderes Gefühl, wenn man morgens in einer der schönsten Kolonialstädte Zentralamerikas erwacht. Heute erwartet uns ein entspannter Tag: Nach dem Frühstück unternehmen wir einen Rundgang durch die Stadt und besichtigen Sehenswürdigkeiten wie das „Haus der Drei Welten“ und das „Franziskaner Kloster“. Im Anschluss geht es per Pferdekutsche und Boot zu den Isletas, einer Inselgruppe des Nicaragua-Sees, dessen üppige Flora und Fauna atemberaubend ist. Nach dem Ausflug spazieren wir vom Bootsanleger zurück zu unserem Hotel.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Corredores del Castillo*** in Granada | Mahlzeiten: F

Tag 16 – Action oder relaxen

Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung in Granada. Gehen Sie in der Stadt auf Entdeckungstour oder unternehmen Sie eine optionale Kayaktour auf dem Nicaragua See. Langweilig wird Ihnen heute bestimmt nicht!

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Corredores del Castillo*** in Granada | Mahlzeiten: F

Tag 17 – Isla Ometepe

Wir brechen schon früh zur Hafenstadt San Jorge auf, die direkt am Nicaragua-See gelegen ist. Von dort aus startet um 09:30 Uhr unsere Fähre zur Vulkaninsel Ometepe. Schon auf der Überfahrt genießen wir fantastische Blicke auf die Vulkane Concepción und Maderas, die der Insel die Form einer Acht verleihen. In Moyogalpa angekommen holt uns ein Bus ab und bringt uns vorbei an zahlreichen kleinen Dörfern und Bananenplantagen zur Finca El Porvenir. Unterwegs vertreten wir uns bei einem einstündigen Spaziergang in Charco Verde die Füße. Nachmittags wandern wir am Fuße des eindrucksvollen Schichtvulkans Maderas und zu einem Aussichtspunkt mit Blick auf den Vulkan Concepcion (ca. 3 Std., mittelschwer) und lernen die farbenfrohe Vegetation der Insel kennen.

Fahrstrecke: 100 km | Übernachtung: Hotel Finca el Porvenir** auf Ometepe | Mahlzeiten: F

Tag 18 – Zurück ans Festland, ab nach Costa Rica

Wir stehen zeitig auf und erreichen pünktlich um 09:00 Uhr die Fähre zurück zum Festland und fahren ca. zwei Stunden bis zum Grenzübergang nach Costa Rica. Wir verabschieden uns von unserem nicaraguanischen Reiseleiter, denn der Reiseleiter und Bus aus Costa Rica erwartet uns schon hinter der Grenze. Auf dem Weg zu unserer Unterkunft in der Nähe des Rincón de la Vieja Nationalparks halten wir in Liberia an einem kleinen Supermarkt, wo wir uns mit Snacks versorgen können. Unser Hotel für die nächsten beiden Nächte liegt abgelegen und bietet außer eines optionalen Abendbuffets keine Möglichkeit zur Versorgung an. Wir erreichen nachmittags das Hotel, wo uns die Liegestühle im Garten unserer Unterkunft einladen, den Tag entspannt in der landschaftlichen Idylle ausklingen zu lassen.

Fahrstrecke: 250 km | Übernachtung: Rincón de la Vieja Lodge** oder Rinconcito Lodge*** am Nationalpark | Mahlzeiten: F

Tag 19 – Brodelnde Mini-Vulkane

Wir starten schon früh am Morgen von unserem Hotel aus unsere Wanderung im Nationalpark Rincón de la Vieja mit seinen Fumarolen und Mini-Vulkanen (ca. 3-4 Std., leicht) – ein einzigartiges Erlebnis. Überall raucht und blubbert es – kein Wunder, dass dieser Ort als Schauplatz für viele Hollywood-Streifen diente. Gegen Mittag sind wir wieder zurück in unserer herrlich gelegenen Lodge. Am Nachmittag gibt es Gelegenheit zur Canopy- und Reittour (optional) oder Sie nutzen die freie Zeit für eine weitere Wanderung auf den lodgeeigenen Wanderwegen. Am Abend treffen wir uns bestimmt wieder im Hotelrestaurant.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Rincón de la Vieja Lodge** oder Rinconcito Lodge*** am Nationalpark | Mahlzeiten: F

Tag 20 – Costa-ricanische Tradition

Ungefähr vier Stunden Fahrt sind es bis zum Arenal See. Unterwegs halten wir immer mal wieder an, wenn unser Reiseleiter interessante Tiere am Wegesrand entdeckt. Auch am Arenal See stoppen wir an einem Aussichtspunkt, bevor wir in unser Hotel einchecken. Nachmittags steht noch ein Highlight an: die Cultour: Wir fahren ca. 20 Minuten zum 150 Jahre alten Bauernhaus Casona Río Fortuna. Hier gibt es hofgemachten Zuckerrohr- Schnaps, einen Rundgang über den Hof, vorbei an Zuckerrohrfeldern, Mais, Ananas, Yucca, Medizinkräutergarten bis hin zur Zuckermühle, wo der rohe Saft des Zuckerrohrs probiert werden kann. Die Küchenchefin dirigiert in der traditionellen Küche mit offener Holzfeuerstelle, wir helfen schnippeln und waschen und lernen wie man Tortillas zubereitet. Wenn das traditionelle Bauernessen schließlich im Speisesaal serviert wird, haben alle Hunger!

Fahrstrecke: 160 km | Übernachtung: Hotel Arenal Bromelias***, San Bosco Inn*** oder Hotel La Fortuna**(*) | Mahlzeiten: F, A

Tag 21 – Auf Augenhöhe mit den Tieren in den Baumkronen des Dschungels

Heute haben wir zwei kleinere, jedoch sehr spektakuläre Ausflüge auf dem Programm. Ungefähr 20 Minuten fahren wir aus La Fortuna raus, um die Lavafelder des noch 1968 ausgebrochenen Arenal-Vulkans zu erreichen, wo wir eine Wanderung über Lavagestein und Lavabrocken unternehmen (ca. 2 Std., mittelschwer). Diverse Schmetterlinge flattern um uns herum und wir genießen eine tolle Aussicht auf Vulkan und See. Anschließend fahren wir wieder ca. 20 Minuten, um den berühmten Hängebrückenpark zu besuchen, wo wir auf unserer Wanderung (ca. 3 Std., leicht) mit etwas Glück Nasenbären, Wildschweine, Falken und roten Pfeilgiftfröschen begegnen. Die eigentliche Besonderheit sind die hohen, aber sehr sicheren Hängebrücken, von denen man die in den Baumkronen lebenden Affen und Vögel entdecken kann. Der restliche Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung und wir haben genug Zeit, um in einem der legendären Thermalbäder des Ortes (optional) den Abend zu verbringen. Oft kann man ein günstiges Paket mit Eintritt und Abendessen buchen. Ihr Reiseleiter berät Sie gerne.

Fahrstrecke: 30 km | Übernachtung: Hotel Arenal Bromelias***, San Bosco Inn*** oder Hotel La Fortuna**(*) | Mahlzeiten: F

Tag 22 – Tierbeobachtung und Kakaoplantage

Wir verabschieden uns heute Vormittag von La Fortuna und dem Arenal und fahren in eine Region, die für ihren Früchteanbau berühmt ist – nach Puerto Viejo de Sarapiquí. Hier wohnen wir in einer Lodge mitten im Tirimbina Reservat. Nach dem Check Inn und einer kleinen Mittagspause erkunden wir das Reservat bei einer interessanten Wanderung (ca. 2 Std., leicht). Im Anschluss besuchen wir eine Kakaoplantage und erfahren bei einem Rundgang wie aus bitteren Kakaobohnen leckere Schokolade entsteht. Am Abend bietet sich ein nahe gelegenes Lokal „ Ara Amibigua“ fürs Abendessen an. Auf dem Rückweg kann man so manchen Frosch entdecken.

Fahrstrecke: 95 km | Übernachtung: Tirimbina-Lodge**(*) in Puerto Viejo de Sarapiquí | Mahlzeiten: F

Tag 23 – Über die nächste Grenze

Ein spannender Tag erwartet uns: Nach einem frühen Frühstück verlassen wir das Dschungelreservat und fahren an die Karibikküste. Wir fahren ca. 4-5 Stunden entlang der Küste. Vor der Grenze nach Panama verabschieden wir unseren costa-ricanischen Busfahrer und überqueren zu Fuß mit unserem Gepäck den Grenzfluss Rio Sixaola über eine abenteuerliche Brücke. Unsere Reiseleiter ist uns bei den Grenzformalitäten behilflich. In Guabito geht die Fahrt per Bus weiter zur Hafenstadt Almirante. Hier laden wir das Gepäck wieder auf ein Boot und fahren rund 30 Minuten zum Inselarchipel Bocas del Toro, wo uns eine traumhafte Idylle mit kristallklarem Wasser erwartet. In der kleinen Stadt Bocas del Toro beziehen wir unser einfaches Hotel. Das karibische Flair, mit gemütlichen Bars, Restaurants und kleine Läden lockt uns direkt wieder aus dem Hotel, denn heute wollen wir Karibikfeeling live erleben!

Fahrstrecke: 220 km | Übernachtung: Hotel Laguna** in Bocas del Toro | Mahlzeiten: F

Tag 24 – Am Red Frog Beach

Wir lassen es heute karibisch entspannt zugehen. Mit dem Boot machen wir uns morgens auf den Weg zur Laguna Bocatorito, wo wir (je nach Jahreszeit) die Möglichkeit haben, Delfine zu beobachten und am Coral Key mit Taucherbrille und Schnorchel die farbenfrohe Unterwasserwelt zu entdecken. Am paradiesischen, weißen Red Frog Beach auf der Nachbarinsel Bastimientos bleibt uns genug Zeit, zum Baden und die Insel auf eigene Faust zu erkunden. Am späteren Nachmittag kehren wir mit dem Boot wieder zur Hauptinsel zurück. Abends verabschieden wir uns von unserem Reiseleiter, der am Morgen zurück nach Costa Rica fährt.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Hotel Laguna** in Bocas del Toro | Mahlzeiten: F

Tag 25 – Karibikfeeling

Wir genießen heute noch einen ganzen Tag zur freien Verfügung im paradiesischen Bocas del Toro. Vielleicht möchten Sie einen optionalen Ausflug zum Bluff Beach unternehmen und sich unter die Surfer mischen oder am Strand von Boca del Drago einen karibischen Badetag verbringen. Beide Strände liegen auf der Hauptinsel Colón und sind per Taxi, Boca del Drago auch per Boot gut erreichbar.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Hotel Laguna** in Bocas del Toro | Mahlzeiten: F

Tag 26 – Panama Stadt und Panamakanal

Rechtzeitig vor unserem Abflug werden wir am Hotel abgeholt und zur Flugpiste von Bocas del Toro gebracht. Von hier erreichen wir per Flug Panama City innerhalb einer Stunde, wo wir von unserem Reiseleiter für Panama City abgeholt werden. Bei der anschließenden Stadtrundfahrt fühlen wir uns durch den Anblick der modernen Wolkenkratzer in eine komplett andere Welt versetzt. Das historische Panama finden wir in den Ruinen der alten Stadt Panama, die 1671 durch den Piraten Sir Henry Morgan zerstört wurde und im alten Stadtteil Casco Viejo bei der Kathedrale und dem Nationaltheater. In Miraflores holt uns dann beim Blick auf den Panamakanal die Moderne wieder ein. Nach dem spartanischen Hotel in Bocas del Toro genießen wir den Aufenthalt im Hilton Hotel mit Jacuzzi über den Dächern der Stadt ganz besonders. Zahlreiche Restaurants, Bars und Geschäfte sind zu Fuß gut erreichbar.

Fahrstrecke: 50 km | Übernachtung: Hotel Hilton Garden Inn**** in Panama Stadt | Mahlzeiten: F

Tag 27 – Shopping in Panama Stadt und Heimflug

Im Verlauf des Tages haben Sie noch Zeit, die letzten Einkäufe zu tätigen. Am späteren Nachmittag erfolgt der Transfer zum internationalen Flughafen von Panama City, wo der Rückflug nach Deutschland über Madrid am frühen Abend startet.

Fahrstrecke: 20 km | Übernachtung: Flugzeug | Mahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Tag 28 – Wieder zu Hause

Willkommen zurück in Deutschland! Mit zahlreichen Erlebnissen und Eindrücken im Gepäck landen Sie am Flughafen in Frankfurt. Nutzen Sie die inkludierte Rail&Flyfahrkarte für Ihre umweltfreundliche Reise an Ihren Heimatort.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Flugzeug | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Einreisebestimmungen & Impfungen

Costa Rica, Nicaragua, Guatemala, Honduras  und Panama

Für die Einreise nach Costa Rica, Nicaragua, Guatemala, Honduras und Panama benötigen Sie einen sechs Monate über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass. Ein Visum ist nicht erforderlich. Für die Einreise in die USA (bei Flügen mit US-amerikanischen Fluggesellschaften) muss man via Internet eine elektronische Einreiseerlaubnis beantragen. Nähere Hinweise finden Sie in Ihren Reiseinformationen.

Generell sind keine Impfungen für die Region vorgeschrieben. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung werden empfohlen. Malariaprophylaxe ist lediglich für manche Teile Panamas, Guatemalas und Honduras empfohlen.

Anforderungen & reisespezifische Hinweise

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend. Bitte beachten Sie: Beim Inlandsflug von Bocas del Toro nach Panama Stadt beträgt das Freigepäck 14 kg. Die Kosten für Übergepäck betragen US $ 3,– pro Kilo (Stand: September 2016)

Unterkünfte

Ihre Unterkünfte

Bei unseren Unterkünften in Guatemala, Honduras, El Salvador, Nicaragua, Costa Rica und Panama handelt es sich überwiegend um kleine landestypische ** – *** Hotels, alle mit Bad oder Dusche/WC auf dem Zimmer. Einige unserer Häuser verfügen über einen Swimmingpool. Die Hotels in Honduras und das Hotel in Bocas del Toro sind wesentlich einfacher als die übrigen Hotels. In Panama City haben wir ein **** Hotel reserviert.

Ihre Unterkünfte vor Ort

Hotel Posada Hermano Pedro in Antigua
Hotel Posada Hermano Pedro in Antigua
Hotel Cacique Inn in Panajachel
Hotel El Recreo in Lanquin
Hotel El Recreo in Lanquin
Hotel El Recreo in Lanquin
Hotel Casona de la Isla in Flores
Hotel Casona de la Isla in Flores
Hotel Hacienda in Tijax in Rio Dulce
Hotel Hacienda in Tijax in Rio Dulce
Hotel Hacienda in Tijax in Rio Dulce
Hotel Villa Paraiso auf der Isla Ometepe
Hotel Rincon de la Vieja in der Nähe des Nationalpark
Hotel Rincon de la Vieja in der Nähe des Nationalpark
Hotel Rincon de la Vieja in der Nähe des Nationalpark
Hotel Rincon de la Vieja in der Nähe des Nationalpark
Hotel Laguna in Bocas del Toro
 

Verpflegung

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück. Die Mahlzeiten finden Sie im Reiseverlauf mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter in Mittelamerika

Allan Salas, 38, ist der Mann für unser Abenteuer in Costa Rica. Als gebürtiger Tico kennt er alle kulturellen Highlights und Naturwunder seiner Heimat. Lassen Sie sich von seiner Leidenschaft für die Flora und Fauna Costa Ricas und seiner Freude am Wandern anstecken. Auf dieser intensiven Sechs-Staaten-Tour treffen wir aber auch in den Nachbarländern auf äußerst kompetente und aufgeschlossene Reiseleiter.

Ihr Team vor Ort

Unsere Partner in Costa Rica gehören seit vielen Jahren zu den renommiertesten Agenturen Zentralamerikas. Das Team um die Schweizer Daniel, Thomas und Roland sorgt mit Erfahrung, Professionalität, aber auch ganz viel Herz für eine reibungslose Abwicklung Ihrer Tour: Saubere und behagliche landestypische Hotels und qualifizierte deutschsprachige Reiseleiterinnen und Reiseleiter gehören ebenso zum Standard wie moderne, gut gewartete Coaster-Busse. Mit ihren Partnern zusammen kümmern sie sich auch um die Abwicklung in den anderen Ländern Zentralamerikas. Ganz wichtig: Wie unser gesamtes Unternehmen legen auch unsere Partner in Costa Rica großen Wert auf Umwelt- und Sozialverträglichkeit, um so einen möglichst nachhaltigen Tourismus in Costa Rica, Nicaragua und Panama zu praktizieren. Auf vielen unserer Reisen stellen wir Sozial- und Umweltprojekte vor, bei denen es zu unvergesslichen Begegnungen und dem Austausch mit der einheimischen Bevölkerung kommt. Zudem übernachten wir fast ausschließlich in von Eigentümern geführten Hotels: So profitieren einerseits die Einheimischen selbst von unseren Reisen, zudem bieten solche Häuser auch eine viel familiärere und schönere Atmosphäre. Erleben Sie unvergessliche Reisen und das immer mit einem sehr guten Gefühl. In Nicaragua arbeiten wir mit Pascal und Neviana zusammen, die von Granada aus alle unsere Touren koordinieren und uns die schönsten Routen ausarbeiten. In Panama lenkt André aus der Schweiz kompetent und zuverlässig unsere Reisegruppen durch das Land.

Unser Team in Panama Stadt
Unser Team in Panama Stadt
Unser Team in Nicaragua

Transportmittel vor Ort

Einer unserer Micro Busse in Mittelamerika
Einer unserer Micro Busse in Mittelamerika
Einer unserer Coaster in Mittelamerika
Einer unserer Coaster in Mittelamerika

Termine

Termine

Anreise Abreise Besonderheiten Preis p.P.
Do., 19.01.17 Mi., 15.02.17
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.599,- Keine Plätze mehr verfügbar
Do., 09.02.17 Mi., 08.03.17
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.550,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 02.03.17 Mi., 29.03.17
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.550,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Mo., 31.07.17 So., 27.08.17
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 3.499,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 19.10.17 Mi., 15.11.17
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.450,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 02.11.17 Mi., 29.11.17
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.499,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 14.12.17 Mi., 10.01.18
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.799,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 18.01.18 Mi., 14.02.18
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.699,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 01.02.18 Mi., 28.02.18
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.699,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-
Berlin € 50,-
Düsseldorf € 50,-
München € 50,-
Hamburg (Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist mindestens auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.) € 80,-
Stuttgart (Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist mindestens auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.) € 80,-
Wien (Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist mindestens auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.) € 150,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 650,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir Ihnen bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen. » Info

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Iberia oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Guatemala Stadt und zurück von Panama Stadt (andere Abflugorte s. Tabelle; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/bis jedem deutschen Bahnhof
  • Rundreise mit Charterbussen, Inlandsflug und Booten wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers 26 Übernachtungen in **–**** Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (25 x F, 1 x A) (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung, außer während des Badetages an Tag 26
  • 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

Ihre Reiseunterlagen

Nach Ihrer Anmeldung:

Ihre Buchungsbestätigung

  • Buchungsbestätigung mit

    • Rechnung
    • Reisepreis-Sicherungsschein

  • ggf. Beleg über Ihre Reiseversicherung
  • ggf. Visaanträge
  • Reiseinformationen zum Gastland

3-4 Wochen vor Abreise:

Ihr Reiseführer

  • Gutscheincode für Reiseführer von MairDumont (nur online einlösbar)

1-2 Wochen vor Abreise:

Ihre Reiseunterlagen

  • Last-Minute-Brief mit letzten Hinweisen vor Reisebeginn
  • Reiseplan mit

    • E-Ticket für den Flug
    • Rail&Fly-Fahrkarte

  • Teilnehmerliste
  • Hotelliste
  • Kofferanhänger
  • Reisedokumententasche
  • ggf. TravelBook

Ca. 1 Monat nach Reiseende:

  • ggf. Spendenzertifikat direkt von atmosfair

Versicherungsbedingungen

Reiseberichte aus der Region

Mittwoch, 17. Juni 2015

Faszination Costa Rica

Auf seiner Reise nach Costa Rica erlebte Jan Swarat im Juni ein Abenteuer: Von adrenalingeladenem Canopy bis hin zu wackligen Hängebrücken im Regenwald.

Samstag, 14. Februar 2015

Die Macht der Mayas und des Urwalds

Magarete Lehmann und Peter Vollmann machten auf ihrer Reise Erlebnisse unterschiedlichster Art: Sie durchstreiften wilde Dschungellandschaften, erkundeten faszinierende Mayastätten und koloniale...

Donnerstag, 05. Juni 2014

Costa Rica – ein Abenteuer für die ganze Familie

Hängebrücken durch den Regenwald, fantastische Natur und Tiere in freier Wildbahn erleben: Britta Kasdepke und ihre Familie haben sich den Traum von Costa Rica erfüllt.

Mittwoch, 29. Mai 2013

Zwei Tage im Tortuguero-Nationalpark an der Karibik-Küste

Begeistert kehrte Mareike Fuchs von ihrer Costa Rica-Reise zurück! Ganz besonders faszinierte sie der Tortuguero-Nationalpark, von dem sie in ihrem Reisebericht erzählt.

Donnerstag, 01. März 2012

Costa Rica, Nicaragua und Panama

Diese Länder verheißen üppiges Grün, Wärme, Feuchtigkeit, großartige Tierwelt, aktive Vulkane, koloniale Prachtbauten und monumentale Bauwerke. Wird sich mein Traum von Mittelamerika erfüllen?

Sonntag, 01. Januar 2012

Costa Rica ComfortPlus

Drei Tage mit WORLD INSIGHT in Costa Rica: Quetzalbeobachtung, Weiterfahrt an den Pazifik, Wanderung im Manuel-Antonio Nationalpark, Weiterfahrt nach Monteverde und Wanderung im Regenwald der Kinder.

Dienstag, 01. November 2011

Costa Rica

Endlich ist es soweit, ich bin schon so gespannt auf Costa Rica! Von San José aus bzw. dem naheliegenden Orosi-Tal startet die 21- tägige Rundreise in das Naturerlebnis Costa Rica. Nach einer...

Montag, 01. März 2010

Costa Rica

Costa Rica ist ein reines Naturerlebnis – und was für eines! Es gibt keine Tempel, keine Kathedralen, weder Burgen noch Schlösser noch romantische Altstadtviertel zu besichtigen. Stattdessen sieht...

WORLD INSIGHT ReiseMagazin

Nachhaltigkeit

Umweltschutz in Costa Rica

Unser Partner in Costa Rica engagiert sich stark für den Umweltschutz. Im Interview spricht WORLD INSIGHT Country Manager Daniel Küng über nachhaltigen Tourismus und die Bedeutung von CO2-Neutralität.

» weiterlesen

Liebe auf die erste Reise

Nicht gesucht, aber doch gefunden

Es klingt wie im Film: Auf einer Reise nach Mexiko und Guatemala begegnen sich Ines Westphal und Dirk Steinbach das erste Mal. Bald schon merken sie allerdings, dass sie weit mehr verbindet als nur dieselbe Reisegruppe.

» weiterlesen

Bericht von Jan Swarat

Faszination Costa Rica

Auf seiner Reise nach Costa Rica erlebte Jan Swarat im Juni ein Abenteuer: Von adrenalingeladenem Canopy bis hin zu wackligen Hängebrücken im Regenwald. Die Perle Mittelamerikas hielt so einiges für den Traveller bereit.

» weiterlesen

Ökotourismus

Costa Ricas grüne Revolution

Warum ist Ökotourismus eine Revolution und Costa Rica ein Pionier? Recherchen führen zurück in die Kreidezeit und die 60er-Jahre. Country Manager Daniel Küng gibt Einblicke in praktizierte Nachhaltigkeit in Costa Rica.

» weiterlesen

Costa Rica
VagaBUNT
Costa Rica
Einsame Strände, brodelnde Vulkane, tiefster Dschungel
15 Tage ab € 2.625,-
Details & Buchen
Costa Rica
VagaBUNT
Costa Rica
Einsame Strände, brodelnde Vulkane, tiefster Dschungel
22 Tage ab € 2.825,-
Details & Buchen
Costa Rica
ComfortPlus
Costa Rica
Entdeckungen im Tropenparadies
15 Tage ab € 2.330,-
Details & Buchen
Costa Rica
Family
Costa Rica
Wie Tarzan durch den Dschungel
15 Tage ab € 2.099,-
Details & Buchen
Costa Rica
ErlebnisReise
Costa Rica
Die Perle Mittelamerikas
15 Tage ab € 1.899,-
Details & Buchen
Costa Rica
aktivPlus
Costa Rica
Zu Fuß durch das Naturparadies
18 Tage ab € 2.499,-
Details & Buchen
Costa Rica
ErlebnisReise
Costa Rica
Das Land auf neuen Wegen entdecken
15 Tage ab € 2.199,-
Details & Buchen
Costa Rica
Joy of Travel
Costa Rica
17 Tage ab € 3.499,-
Details & Buchen
Costa Rica mit Verlängerung Tortuguero und Karibik
ErlebnisReise
Costa Rica mit Verlängerung Tortuguero und Karibik
Die Perle Mittelamerikas
22 Tage ab € 2.450,-
Details & Buchen
Costa Rica-Nicaragua-Panama
ErlebnisReise
Costa Rica-Nicaragua-Panama
Abenteuer vom Nicaragua-See bis zum Panama-Kanal
22 Tage ab € 2.850,-
Details & Buchen
Costa Rica-Nicaragua-Panama
aktivPlus
Costa Rica-Nicaragua-Panama
Eindrucksvolle Vulkane und ungezähmte Wildnis
23 Tage ab € 2.999,-
Details & Buchen
Costa Rica-Nicaragua-Panama
ComfortPlus
Costa Rica-Nicaragua-Panama
Abenteuer im südlichen Zentralamerika
18 Tage ab € 2.899,-
Details & Buchen
Guatemala
ComfortPlus
Guatemala
Mayas, Dschungel und Vulkane
17 Tage ab € 2.550,-
Details & Buchen
Guatemala mit El Salvador und Copán
ErlebnisReise
Guatemala mit El Salvador und Copán
Märchenhafte Erlebnisse im Land der Mayas und Quetzales
23 Tage ab € 2.830,-
Details & Buchen
Guatemala-Honduras-El Salvador-Nicaragua-Costa Rica-Panama
ErlebnisReise
Guatemala-Honduras-El Salvador-Nicaragua-Costa Rica-Panama
Die große Mittelamerika-Tour
28 Tage ab € 3.450,-
Details & Buchen
Mexiko - Belize - Guatemala mit Copán
ErlebnisReise
Mexiko - Belize - Guatemala mit Copán
Ruta Maya Adventure
23 Tage ab € 2.699,-
Details & Buchen

    Reisekarte

    Die große Rundreise durch Mittelamerika mit Bademöglichkeiten: Guatemala, Honduras, El Salvador, Nicaragua, Costa Rica, Panama - Reiseverlauf

    Sie haben Fragen zu unseren Reisen oder möchten buchen?

    Wir sind persönlich für Sie da und beraten Sie gerne!

    Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

    02236 3836-100

    info(at)world-insight.de

    Montag – Freitag 9.00 – 18.00 Uhr