Guatemala – Honduras – El Salvador – Nicaragua – Costa Rica – Panama

Die große Mittelamerika-Reise

Auf dieser Rundreise erleben Sie:
  • koloniales Flair in Antigua und Granada
  • idyllisches Dorfleben am Atitlán-See
  • Besuch der archäologischen Stätten Tikal und Copán
  • die Sinterterrassen von Semuc Champey
  • Spektakuläre Bootsfahrt bei der Überquerung des Golfo de Fonseca
  • die bezaubernde Vulkaninsel Ometepe
  • Tierbeobachtungen im Naturparadies Costa Rica
  • Besichtigung des Panama-Kanals
  ErlebnisReise
Teilnehmer: min. 8 – max. 16
29 Tage
ab € 3.699,-

Von den ehemaligen Zentren der mittelamerikanischen Maya-Kultur, Guatemala und El Salvador, über das naturverwöhnte, bislang fast unbekannte Nicaragua und das Abenteurerparadies Costa Rica zum berühmten Panama-Kanal – unsere vielfältige und spannende Rundreise durch Mittelamerika hält nicht nur unzählige kulturelle Highlights für uns bereit, sondern trumpft auch mit atemberaubenden Naturlandschaften auf.

Naturliebhaber, Wanderfreunde und Genießer werden bei diesem unvergesslichen Abenteuer gleichermaßen auf ihre Kosten kommen. So treffen wir in den Tiefen des Dschungels auf die verborgenen und geheimnisvollen Ruinen der Mayas, besuchen mythische Opferstätten, malerische Kolonialstädte sowie authentische indigene Märkte oder wandern auf abenteuerlichen Strecken durch die nahezu unberührte Wildnis. Keines der sechs Länder, das wir bereisen, gleicht dem anderen und wir werden nach den vielen Eindrücken und Erlebnissen kaum sagen können, welches Land das Schönste von allen ist. Die Reisedauer von 29 Tagen ermöglicht es uns zudem, nicht nur die Highlights der Länder zu besichtigen, sondern auch intensiv in die reiche Kultur und Tradition der sechs Staaten einzutauchen.

Tag 1 – Anreise

Flug nach Guatemala

Steigen Sie schon an Ihrem Heimatbahnhof in die Bahn, denn die Rail & Fly - Fahrkarte für die umweltfreundliche Anreise ist im Reisepreis schon inkludiert. Von Frankfurt geht es über Madrid nach Guatemala Stadt. Nach der Ankunft am späten Nachmittag in Guatemala Stadt treffen Sie Ihren Reiseleiter und fahren durch das guatemaltekische Hochland nach Antigua, wo wir direkt die Hotelzimmer beziehen. Für ein Bier in einer der vielen schönen Bars in der kolonialen Stadt bleibt noch Zeit.

Fahrstrecke: 50 km | Übernachtung: Posada del Hermano Pedro*** in Antigua | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Tag 2 – Antigua und Atitlán-See

Koloniale Perle

Bei unserem Rundgang durch die frühere koloniale Hauptstadt besichtigen wir den quirligen Hauptplatz mit der Kathedrale und spazieren weiter durch die Stadt. Überall findet man zahlreiche Klöster, Kirchen und Konvente. Nach dem Rundgang haben wir mittags noch etwas freie Zeit für eigene Entdeckungen oder ein Mittagessen. Am Nachmittag geht unsere etwa dreistündige Fahrt durch das Hochland bis zum Atitlán See. Fruchtbare Hügel und drei mächtige Vulkane verleihen dem See eine märchenhafte Atmosphäre. Wir genießen den Abend bei einem Bummel am See im farbenprächtigen und belebten Ort Panajachel.

Fahrstrecke: 80 km | Übernachtung: Jardines del Lago*** oder im Cacique Inn*** in Panajachel | Mahlzeiten: F

Tag 3 – Atitlán-See

Ausflug mit dem Boot zu den umliegenden Dörfern

Rund um den Atitlán-See befinden sich viele kleine, interessante Dörfer mit ihren Kooperativen, die wir heute kennen lernen wollen. Nach einem gemütlichen Frühstück schlendern wir zur Bootsanlegestelle, die nur einige Minuten von unserer Unterkunft entfernt ist, und steigen in ein Boot, das uns heute über den See zu den verschiedenen Dörfern fahren wird. Unser erster Stopp ist Santa Cruz. Von hier aus wandern wir entlang des Ufers bis nach Jaibalito (ca. 1 Std., leicht) und genießen die wunderbare Sicht auf die Vulkane, die uns auf dem weiteren Weg begleitet. Dann geht es per Boot in einer halbstündigen Fahrt in das Dorf Santiago Atitlán - am Fuße der mächtigen Vulkane gelegen und das Zentrum der Tzutujíl Maya. Das Dorf blickt auf eine jahrhunderte alte Maya-Vergangenheit zurück, die noch heute in Traditionen und dem täglichen Leben auf Straßen und Märkten sichtbar ist. Wir lernen den Ort bei einem ausführlichen, ca. zweistündigen Rundgang kennen und haben anschließend genügend Zeit für einen Mittagssnack. Im Anschluss düsen wir mit dem Boot wieder zurück nach Panajachel. Genießen Sie den Rest des Tages entspannt am Ufer des Sees.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Jardines del Lago*** oder im Cacique Inn*** in Panajachel | Mahlzeiten: F

Tag 4 – Über Chichicastenango zurück nach Antigua

Bummel über den schönsten Markt Mittelamerikas

Heute Morgen kehren wir zurück nach Antigua. Unterwegs erwartet uns ein wunderbares Highlight: Wir besuchen den bunten und quirligen Hochlandmarkt in Chichicastenango. Nach ca. eineinhalb Stunden Fahrt kommen wir in „Chichi“ an und bummeln über den wohl schönsten und farbenprächtigsten Markt der Hochlandindianer. Zentrum des Marktes ist die alte Kirche „Santo Tomás“, wo heute noch synkretistische Riten zelebriert werden. Eine halbe Stunde dauert der Spaziergang auf den Hügel „La Democracia“, wo sich der berühmteste Opferplatz der Region befindet: Pascual Abaj. Dort werden weiterhin zu Ehren des Gottes „Huyup Tak´ah“ Opfergaben verbrannt und auch Tiere dargebracht. Vielleicht haben wir Glück und werden Zeuge einer gerade stattfindenden Opferung. Zurück am Markt haben wir noch zwei Stunden Zeit, um die besondere Atmosphäre des Ortes zu genießen. Am Nachmittag setzen wir unsere Fahrt nach Antigua fort, wo wir am frühen Abend ankommen. Genießen Sie am Abend nochmals die schöne Atmosphäre des pittoresken Kolonialortes.

Fahrstrecke: 150 km | Posada del Hermano Pedro*** in Antigua | Mahlzeiten: F

Tag 5 – Biotopo del Quetzal und Lanquín

Wanderung im Nebelwald

Wir starten heute in aller Frühe, da wir einen langen, aber wunderschönen und abwechslungsreichen Weg vor uns haben und die Flora Guatemalas entdecken wollen. Nach ca. vier bis fünf Stunden Fahrt über trockene Berglandschaften und grüne Täler erreichen wir den Naturpark „Biotopo del Quetzal“. Bei einer Wanderung (1-1,5 Std., leicht) halten wir Ausschau nach dem gleichnamigen bunten Nationalvogel des Landes, dem Quetzal. Ziehen Sie feste Schuhe an, es könnte matschig werden! Dann haben wir noch einmal ungefähr vier Fahrtstunden vor uns, ehe wir am Abend in unserem schönen, mitten in der Natur gelegenen Hotel in Lanquín ankommen.

Fahrstrecke: 320 km | Übernachtung: El Recreo*** in Lanquín | Mahlzeiten: F

Tag 6 – Lanquín

Die Sinterterrassen von Semuc Champey

Mit Allradfahrzeugen machen wir uns heute nach dem Frühstück in einer knappen Stunde auf in die Wildnis. Die Sinterterrassen von Semuc Champey speisen sich aus kalkhaltigen Quellen, die den von Regenwald bewachsenen Hängen entspringen. Eine bei feuchtem Untergrund herausfordernde Wanderung (1 Std., mittelschwer – schwer) führt uns zum Aussichtspunkt, wo wir mit einem unvergesslichen Panoramablick über die Quellen und den umliegenden Urwald belohnt werden. Nach dem Abstieg folgt der krönende Abschluss unserer Wanderung: Ein erfrischendes Bad in den türkis gefärbten Pools, die in kleinen Kaskaden mehrere Terrassen bilden. Das haben wir uns verdient! Am Mittag fahren wir wieder zurück nach Lanquín. Wer will, kann am frühen Abend die nahe gelegenen Maya-Höhlen besuchen. Feste Schuhe und Taschenlampe mitnehmen!

Fahrstrecke: 120 km | Übernachtung: El Recreo*** in Lanquín | Mahlzeiten: F

Tag 7 – Über Cobán nach Flores

Inselstadtam Petén-Itza-See

Gegen 6:00 Uhr morgens fahren wir los. Nach zwei Stunden erreichen wir Cobán. Spätestens hier weckt uns ein frischer Kaffee bei einer Bauernfamilie. Wussten Sie, dass die Stadt vor allem von deutschen Einwanderern geprägt wurde? Während unseres kleinen Stadtrundgangs erfahren wir, was die Deutschen damals nach Cobán geführt hat. Über Sayaxche erreichen wir die Inselstadt Flores hoffentlich rechtzeitig zum spektakulären Sonnenuntergang über dem idyllischen Petén- Ítza-See. Ihr Reiseleiter gibt Ihnen gerne Tipps, wo es den besten Fisch des Ortes gibt!

Fahrstrecke: 430 km | Übernachtung: Casona de la Isla*** in Flores | Mahlzeiten: F

Tag 8 – Tikal und Río Dulce

Spektakuläre Maya-Ruinen inmitten des tropischen Regenwaldes

Der Morgen ist der Besichtigung der Mayastätte Tikal gewidmet, die eine Busstunde entfernt ist. Die archäologische Stätte, welche inmitten des tropischen Regenwaldes des Petén liegt, zählt zu den wichtigsten und beeindruckendsten Maya-Stätten ganz Zentralamerikas. Wir nehmen uns ausgiebig Zeit und besuchen auf dem 16 Quadratkilometer großen Ausgrabungsgelände die wichtigsten Bauwerke der historischen Stadt. Nach einer Mittagspause und Gelegenheit zum Mittagessen machen wir uns auf den Weg nach Río Dulce, das wir nach ca. 4 Stunden Fahrt am frühen Abend erreichen. Wir steigen auf Boote um, die uns zu unserem idyllisch gelegenen Hotel am See bringen.

Fahrstrecke: 210 km | Übernachtung: Hacienda Tijax*** in Río Dulce | Mahlzeiten: F

Tag 9 – Finca Paraíso , Quiriguá und Copán

Dschungel – Sauna

Auf unserer Reise durch sechs Länder legen wir oft lange Strecken zurück, deshalb verheißt unser erster Stopp am heutigen Morgen Entspannung pur. Nur 40 Kilometer von Río Dulce entfernt befindet sich Finca Paraíso. Eine halbe Stunde Fußweg führt uns zu einem paradiesischen Plätzchen mitten im Dschungel, an dem warmes Wasser aus 12 Metern Höhe in ein klares, natürliches Becken fällt. Eine Dschungel - Sauna par excellence, die maximale Erholung am Morgen verspricht! Beschwingt fahren wir weiter bis zur zwei Stunden entfernten kleinen Maya-Stätte Quiriguá, der wir einen Besuch abstatten und in deren Nähe sich die Gelegenheit zu einem Mittagessen bietet. Von hier aus geht es weiter in Richtung Honduras. An der guatemaltekisch- honduranischen Grenzstation „El Florído“ erledigen wir die Einreiseformalitäten, bevor wir am späten Nachmittag Copán Ruinas erreichen. Weiße Adobehäuser und Kopfsteinstraßen verleihen dem kleinen Ort eine idyllische Atmosphäre.

Fahrstrecke: 250 km | Übernachtung: La Posada** in Copán | Mahlzeiten: F

Tag 10 – Copán

Eindrucksvolle Zeugnisse der klassischen Maya-Periode

Copán gilt als einer der wichtigste Ausgrabungsstätten Zentralamerikas. Wir nehmen uns die Zeit für einen ausführlichen Besuch der majestätischen Anlage. Das archäologische Museum zeigt die schönsten Fundstücke des hoch entwickelten Volkes. Wer mag, kann am Nachmittag bei einem Besuch des Macaw Mountain Bird-Parkes auch die hiesige Fauna genauer unter die Lupe nehmen oder einen Ausflug zu Pferd machen. Den Abend verbringen wir wieder in Copán Ruinas. Es macht Spaß, hier durch die Straßen zu schlendern, ein Bier zu trinken, was hier „Salva Vida“, übersetzt: Lebensretter, heißt und sich ein gemütliches Restaurant für den Abend zu suchen.

Fahrstrecke: 10 km | Übernachtung: La Posada** in Copán | Mahlzeiten: F

Tag 11 – Via Joya del Cerén nach Suchitoto

El Salvador – das kleinste Land in Mittelamerika

Unsere Reise führt uns heute fernab vom Massentourismus nach El Salvador! Zunächst müssen wir aber wieder zurück nach Guatemala. Von hier sind es ungefähr 1,5 Stunden Fahrt zur Grenze nach El Salvador. Unser erster Stopp wird Santa Ana sein, zweitwichtigste Stadt des Landes und bekannt für ihren Kaffeeanbau. Wir nutzen unsere Mittagspause, um uns die europäisch anmutenden Gebäude anzuschauen. Eine knappe Fahrstunde von hier befindet sich das Dorf Joyas de Ceren. Es wurde im 6. Jahrhundert unter Vulkanasche begraben und hat sich gut erhalten. Nach weiteren zwei Fahrstunden erreichen wir die entzückende Kolonialstadt Suchitoto. Mit einem Spaziergang in dem sehr hübschen Kolonialstädtchen lassen wir den Tag entspannt ausklingen.

Fahrstrecke: 270 km | Übernachtung: El Tejado*** in Suchitoto | Mahlzeiten: F

Tag 12 – Suchitoto und La Unión

Wir färben uns ein T-Shirt!

In der Sprache Nahuatl bedeutet Suchitoto „Stadt der Vögel und Blumen“. Gespickt mit Traditionen und Kultur, liegt Suchitoto inmitten einer wunderschönen Landschaft. Entspannt erkunden wir morgens die Stadt bei einem Rundgang und besuchen eine Indigo- Werkstatt, wo wir selbst Hand anlegen und ein T-Shirt oder einen Schal für uns einfärben. Anschließend fahren wir Richtung Süden. Wenn wir nach ca. sechs Stunden Fahrt in der kleinen Ortschaft Conchagua auf einem Hügel am Fuße des gleichnamigen Vulkans ankommen, knurrt uns sicher der Magen. Deshalb trifft es sich gut, dass wir uns in diesem kleinen, kolonialen Ort mit angenehmer Brise Zeit nehmen. Wer möchte, kann hier „Popusa“, das Nationalgericht des Landes probieren. Nach dieser kulinarischen Stärkung geht es noch eine halbe Fahrstunde weiter nach La Unión, wo wir unser Hotel für eine Nacht beziehen. Den Sprung in den Pool haben wir uns verdient.

Fahrstrecke: 200 km | Übernachtung: Comfort Inn Real La Unión*** in La Union | Mahlzeiten: F

Tag 13 – Golfo de Fonseca und León

Auf den Wellen nach Nicaragua

Heute wartet ein besonderes Abenteuer auf uns, das nicht viele Reisende in Zentralamerika erleben: Mit einem Boot überqueren wir den Golfo de Fonseca! Gegen 9:00 Uhr fahren wir zum Zoll in La Unión. Nach den Ausreiseformalitäten, die ca. 90 Minuten in Anspruch nehmen, fahren wir zur Bootsanlegestelle am Golfo de Fonseca. Bei Ebbe ist diese weniger gut mit dem Bus zu erreichen, dann legen wir die letzten Meter zum Boot zu Fuß zurück. Kunststoffsandalen oder -schlappen sind hier eine gute Idee. Wir verladen das Gepäck auf unser Boot und starten unsere zweieinhalbstündige, abenteuerliche Bootstour über das offene Meer nach Potosí. Unterwegs wird ein Mittagsstopp auf der Insel Zacatillo eingelegt. Nach unserer Überfahrt verabschieden wir uns von unserem Reiseleiter aus Guatemala, der mit dem Boot zurück fährt, und werden von unserem nicaraguanischen Reiseleiter begrüßt. Nachdem wir offiziell in Nicaragua eingereist sind, fahren wir noch ca. drei Stunden bis nach León, wo wir am frühen Abend ankommen. Sollte das Wetter für die Überfahrt zu rau sein, werden wir den Golf auf der östlichen Seite mit dem Bus umfahren, denn auch hier hat Ihre Sicherheit oberste Priorität. Am Abend gibt es in der schönen Stadt viele tolle Möglichkeiten, die Ankunft mit einem tollen Essen zu feiern. Wie wäre es mit einer vegetarischen Lasagne in cooler Atmosphäre im Café-Restaurant „La Nicaraguita“?

Fahrstrecke: 150 km | Übernachtung: Europa** in León | Mahlzeiten: F

Tag 14 – León und Las Peñitas

Koloniale Pracht und Entspannung am Strand

Am Vormittag erkunden wir die prachtvolle Kolonialstadt und bestaunen die älteste und größte Kathedrale Zentralamerikas, den quirligen Markt und die wichtigsten Gebäude der Stadt. Am frühen Nachmittag können wir uns am ruhigen Strand von Las Peñitas erholen, der nur eine halbe Fahrstunde entfernt ist. Wer Lust hat, unternimmt mit dem Reiseleiter eine optionale Bootstour durch die Mangrovenwälder im Reservat Juan Venado. Gegen Abend geht es zurück nach León. Im historischen Zentrum gibt es viele kleine Lokale, die zu einem gemütlichen Tagesabschluss einladen.

Fahrstrecke: 40 km | Übernachtung: Europa** in León | Mahlzeiten: F

Tag 15 – Masaya und Granada

Vulkanabenteuer und traditionelles Kunsthandwerk

Entspannt beginnen wir heute unsere Fahrt über die Hauptstadt Managua nach Granada. Unterwegs fahren wir in den National Park Vulcan Masaya und halten am Kraterrand - sofern der Vulkan gerade nicht aktiv und der Weg zugänglich ist. Im Anschluss besuchen wir die gleichnamige Stadt, schauen uns auf dem berühmten Kunsthandwerkermarkt um, und entdecken bestimmt so manches Souvenir. Nachmittags erreichen wir Granada und beziehen unsere Zimmer, bevor uns der Rest des Tages zur freien Verfügung steht. Spazieren Sie durch die alte Kolonialstadt und lassen Sie sich vom Latino-Ambiente bezaubern.

Fahrstrecke: 135 km | Übernachtung: Los Corredores del Castillo*** in Granada | Mahlzeiten: F

Tag 16 – Granada

Koloniales Juwel Nicaraguas

Heute gehen wir auf Entdeckungstour in der wohl schönsten Stadt Nicaraguas: Granada. Änderungen vorbehalten Am Vormittag führt uns unser Reiseleiter durch das vom kolonialen Einfluss geprägte Zentrum. Wir besichtigen gemeinsam die Kathedrale und die Iglesia de la Merced und besuchen das „Haus der Drei Welten“. Im Anschluss finden wir Zeit, Granada in unserem eigenen Tempo zu erleben und können gemütlich durch die prachtvollen Straßen schlendern, bevor ein weiteres Highlight unserer Rundreise auf dem Programm steht: Per Boot beginnen wir am Nachmittag unsere Tour zu den sogenannten „Isletas“ (Inselchen) des Nicaragua-Sees und lassen uns von den vielen kleinen grünen Fleckchen Erde verzaubern! Während unserer ca. einstündigen Fahrt werden wir Zeuge der abwechslungsreichen Vegetation und der artenreichen Vogelwelt dieser besonderen Region. Am späten Nachmittag erreichen wir wieder Granada und können den Abend in einer der lateinamerikanischen Bars der Fußgängerzone ausklingen lassen.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Los Corredores del Castillo*** in Granada | Mahlzeiten: F

Tag 17 – Granada

Action oder relaxen

Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung in Granada. Gehen Sie in der Stadt auf Entdeckungstour oder unternehmen Sie eine optionale Kayaktour auf dem Nicaragua See. Langweilig wird Ihnen heute bestimmt nicht!

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Los Corredores del Castillo*** in Granada | Mahlzeiten: F

Tag 18 – Isla Ometepe

Die weltgrößte Vulkaninsel im Süßwassersee

Wir brechen schon früh zur Hafenstadt San Jorge auf, die direkt am Nicaragua-See gelegen ist. Von dort aus startet um 09:30 Uhr unsere Fähre zur Vulkaninsel Ometepe. Schon auf der Überfahrt genießen wir fantastische Blicke auf die Vulkane Concepción und Maderas, die der Insel die Form einer Acht verleihen. In Moyogalpa angekommen holt uns ein Bus ab und bringt uns vorbei an zahlreichen kleinen Dörfern und Bananenplantagen zur Finca El Porvenir. Unterwegs machen wir einen Stopp am Strand von Santo Domingo, wer mag, stürzt sich in die Fluten und trinkt ein „Victoria-Bier“ an einer Beach-Bar. Nachmittags wandern wir am Fuße des eindrucksvollen Schichtvulkans Maderas und zu einem Aussichtspunkt mit Blick auf den Vulkan Concepcion (ca. 3 Std., mittelschwer) und lernen die farbenfrohe Vegetation der Insel kennen. Den Abend können Sie auf unserer malerisch gelegenen Finca ausklingen lassen.

Fahrstrecke: 100 km | Übernachtung: Finca El Porvenir** auf Ometepe | Mahlzeiten: F

Tag 19 – Zum Rincón de la Vieja-Nationalpark

Auf nach Costa Rica!

Am Vormittag erkunden wir bei einem Spaziergang die berühmten Felsbilder der Insel, die einst von der indianischen Bevölkerung Ometepes angefertigt wurden. Im Anschluss bestaunen wir im Naturschutzgebiet Charco Verde die eindrucksvolle Natur: Wir besuchen den smaragdgrünen See inmitten des Reservats und beobachten die zahlreichen Vögel, die in der geheimnisvollen Lagune in den Bäumen zwitschern (1-2 Std., leicht). Dann heißt es Abschied nehmen vom facettenreichen Nicaragua! Wir nehmen die Fähre zurück nach San Jorge und fahren dort per Bus weiter zum Grenzübergang Peñas Blancas, wo wir die Grenze nach Costa Rica passieren. Nach einer ca. dreistündigen Fahrt erreichen wir unsere Lodge am Rincón de la Vieja Nationalpark. Auf dem weitläufigen Gelände lohnt es sich, den spektakulären Sonnenuntergang zu beobachten, der den Himmel häufig in ein tiefes Pink färbt.

Fahrstrecke: 150 km | Übernachtung: Rincón de la Vieja Lodge** am Nationalpark | Mahlzeiten: F

Tag 20 – Rincón de la Vieja Nationalpark

Brodelnde Mini-Vulkane

Wir starten von unserem Hotel aus unsere Wanderung im Nationalpark Rincón de la Vieja mit seinen Fumarolen und Mini-Vulkanen (ca. 3-4 Std., leicht) – ein einzigartiges Erlebnis. Überall raucht und blubbert es, kein Wunder, dass dieser Ort als Schauplatz für viele Hollywood-Streifen diente. Gegen Mittag sind wir wieder zurück in unserer herrlich gelegenen Lodge. Am Nachmittag gibt es Gelegenheit zur Canopy- und Reittour (optional) oder Sie nutzen die freie Zeit für eine weitere Wanderung auf den lodgeeigenen Wanderwegen. Doch auch der Liegestuhl mit Blick auf den See im Garten unserer Unterkunft hat seinen Reiz. Da die Lodge so idyllisch gelegen ist, steht uns zum Abendessen ausschließlich das hoteleigene Restaurant zur Verfügung.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Rincón de la Vieja Lodge** oder Rinconcito Lodge*** am Nationalpark Rincón de la Vieja | Mahlzeiten: F

Tag 21 – Nach La Fortuna

Kochen auf dem Bauernhof

Ungefähr vier Stunden Fahrt sind es bis zum Arenal-See. Unterwegs hält Ihr Reiseleiter Ausschau nach interessanten Tieren am Wegesrand und wir halten für eine Kaffeepause an einer deutschen Bäckerei. Gegen Mittag erreichen wir La Fortuna am Arenal-Vulkan, wo wir in unserem Hotel einchecken und Zeit bleibt durch das Dorf zu bummeln. Am Nachmittag dann steht ein Highlight an: die Cultour! Wir fahren ca. 20 Minuten zum 150 Jahre alten Bauernhaus Casona Río Fortuna. Hier gibt es hofgemachten Zuckerrohr-Schnaps und wir machen einen Rundgang über den Hof, vorbei an Zuckerrohrfeldern, Mais, Ananas, Yucca, Medizinkräutergärten bis hin zur Zuckermühle, wo der rohe Saft des Zuckerrohrs probiert werden kann. Die Küchenchefin dirigiert in der traditionellen Küche mit offener Holzfeuerstelle, wir helfen schnippeln und waschen und lernen wie man Tortillas zubereitet. Wenn das traditionelle Bauernessen schließlich im Speisesaal serviert wird, haben alle Hunger!

Fahrstrecke: 160 km | Übernachtung: La Fortuna**(*) oder Las Flores**(*) in La Fortuna | Mahlzeiten: F, A

Tag 22 – La Fortuna

Auf Augenhöhe mit den Tieren in den Baumkronen des Dschungels

Heute haben wir zwei kleinere, jedoch sehr spektakuläre Ausflüge auf dem Programm. Ungefähr 20 Minuten fahren wir aus La Fortuna raus, um die Lavafelder des noch 1968 ausgebrochenen Arenal-Vulkans zu erreichen, wo wir eine Wanderung über Lavagestein und Lavabrocken unternehmen (ca. 2 Std., mittelschwer). Diverse Schmetterlinge flattern um uns herum und wir genießen eine tolle Aussicht auf Vulkan und See. Anschließend fahren wir wieder ca. 20 Minuten, um den berühmten Hängebrückenpark zu besuchen, wo wir auf unserer Wanderung (ca. 3 Std., leicht) mit etwas Glück Nasenbären, Wildschweinen, Falken und roten Pfeilgiftfröschen begegnen. Die eigentliche Besonderheit sind die hohen, aber sehr sicheren Hängebrücken, von denen man die in den Baumkronen lebenden Affen und Vögel entdecken kann. Der restliche Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung und wir haben genug Zeit, um in einem der legendären Thermalbäder des Ortes (optional) den Abend zu verbringen. Oft kann man ein günstiges Paket mit Eintritt und Abendessen buchen. Ihr Reiseleiter berät Sie gerne.

Fahrstrecke: 30 km | Übernachtung: La Fortuna**(*) oder Las Flores**(*) in La Fortuna| Mahlzeiten: F

Tag 23 – Nach Puerto Viejo de Sarapiquí

Tierbeobachtung und Kakaoplantage

Gegen 08.00 Uhr fahren wir mit dem Bus nach Sarapiquí, wo wir schon gegen Mittag ankommen und in unserer herrlichen Lodge einchecken. Am Nachmittag erwandern wir das Tirimbina-Reservat mit tropischem Regenwald und seiner andersartigen Pflanzenwelt (2-3 Std., mittelschwer). Im Anschluss besuchen wir eine Kakaoplantage und erfahren bei einem Rundgang wie aus den bitteren Kakaobohnen leckere Schokolade entsteht. Am Abend bietet sich ein das nahe gelegene Lokal „Ara Ambiguia“ nicht nur für das Abendessen, sondern auch für eine anschließende Froschsuche an!

Fahrstrecke: 95 km | Übernachtung: Tirimbina-Lodge**(*) in Puerto Viejo de Sarapiquí | Mahlzeiten: F

Tag 24 – Nach Bocas del Toro

Über die Brücke nach Panama

Ein spannender Tag erwartet uns: Nach einem frühen Frühstück verlassen wir das Dschungelreservat und fahren an die Karibikküste. Wir fahren ca. 4-5 Stunden entlang der Küste. Vor der Grenze nach Panama verabschieden wir unseren costa-ricanischen Busfahrer und überqueren zu Fuß mit unserem Gepäck den Grenzfluss Río Sixaola über eine abenteuerliche Brücke. Unser Reiseleiter ist uns bei den Grenzformalitäten behilflich. In Guabito geht die Fahrt per Bus weiter zur Hafenstadt Almirante. Hier laden wir das Gepäck wieder auf ein Boot und fahren rund 30 Minuten zum Inselarchipel Bocas del Toro, wo uns eine traumhafte Idylle mit kristallklarem Wasser erwartet. In der kleinen Stadt Bocas del Toro beziehen wir unser einfaches Hotel. Das karibische Flair, mit gemütlichen Bars, Restaurants und kleine Läden lockt uns direkt wieder hinaus, denn heute wollen wir Karibikfeeling live erleben!

Fahrstrecke: 220 km | Übernachtung: Laguna** oder Swan´s Cay**(*) oder Gran Hotel Bahia** auf der Isla Colón | Mahlzeiten: F

Tag 25 – Bocas del Toro

Ausflug zur traumhaften Inselwelt des Archipels

Die Inselwelt Bocas del Toros will heute von uns erkundet werden, und so machen wir uns mit dem Boot morgens auf den Weg zur Laguna Bocatorito, wo wir (je nach Jahreszeit) die Möglichkeit haben, Delfine zu beobachten. Am Coral Key entdecken wir mit Taucherbrille und Schnorchel die farbenfrohe Unterwasserwelt und am paradiesischen, goldgelben Red Frog Beach auf der Nachbarinsel Bastimientos bleibt uns genug Zeit, zum Baden und um die Insel auf eigene Faust zu erkunden. Am späteren Nachmittag kehren wir mit dem Boot wieder zur Hauptinsel zurück. Abends verabschieden wir uns von unserem Reiseleiter, der am Morgen zurück nach Costa Rica fährt.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Laguna** oder Swan´s Cay**(*) oder Gran Hotel Bahia** auf der Isla Colón | Mahlzeiten: F

Tag 26 – Bocas del Toro

Oh wie schön ist Panama

Wir genießen heute noch einen ganzen Tag zur freien Verfügung im paradiesischen Bocas del Toro. Wer noch mehr karibisches Feeling erleben möchte, der kann einen optionalen Ausflug zum Bluff Beach unternehmen und sich unter die Surfer mischen oder am Strand von Boca del Drago einen karibischen Badetag verbringen. Beide Strände liegen auf der Hauptinsel Colón und sind per Taxi, Boca del Drago auch per Boot für wenig Geld gut erreichbar. Unser Reiseleiter hat genau erklärt, wie es geht!

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Laguna** oder Swan´s Cay**(*) oder Gran Hotel Bahia** auf der Isla Colón in Bocas del Toro | Mahlzeiten: F

Tag 27 – Panama Stadt

Ein Blick auf den weltberühmten Panama-Kanal

Rechtzeitig vor unserem Abflug werden wir am Hotel abgeholt und zur Flugpiste von Bocas del Toro gebracht. Von hier erreichen wir per Flug Panama City innerhalb einer Stunde, wo wir von unserem Reiseleiter abgeholt werden. Bei der anschließenden Stadtrundfahrt fühlen wir uns durch den Anblick der modernen Wolkenkratzer in eine komplett andere Welt versetzt. Das historische Panama finden wir in den Ruinen der alten Stadt Panama, die 1671 durch den Piraten Sir Henry Morgan zerstört wurde und im alten Stadtteil Casco Viejo mit seinen farbenfrohen, im Kolonialstil erbauten Gebäuden. In Miraflores holt uns dann beim Blick auf den Panamakanal die Moderne wieder ein. Zum Abschluss genießen wir den Aufenthalt im Hilton Hotel mit Jacuzzi über den Dächern der Stadt ganz besonders. Zahlreiche Restaurants, Bars und Geschäfte sind zu Fuß gut erreichbar.

Fahrstrecke: 50 km | Übernachtung: Hilton Garden Inn**** in Panama Stadt | Mahlzeiten: F

Tag 28 – Panama Stadt und Heimflug

Lust auf Shopping?

Im Verlauf des Tages haben Sie noch Zeit, das Stadtpanorama zu genießen oder shoppen zu gehen. Am späteren Nachmittag erfolgt der Transfer zum internationalen Flughafen von Panama City, wo der Rückflug nach Deutschland über Madrid am frühen Abend startet.

Fahrstrecke: 20 km | Übernachtung: Flugzeug | Mahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Tag 29 – Ankunft in Deutschland

Wieder zu Hause

Willkommen zurück in Deutschland! Mit zahlreichen Erlebnissen und Eindrücken im Gepäck landen Sie am Flughafen in Frankfurt. Nutzen Sie die inkludierte Rail & Fly-Fahrkarte für Ihre umweltfreundliche Reise an Ihren Heimatort.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Flugzeug | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Costa Rica, Nicaragua, Guatemala, Honduras  und Panama

Für die Einreise nach Costa Rica, Nicaragua, Guatemala, Honduras und Panama benötigen Sie einen sechs Monate über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass. Ein Visum ist nicht erforderlich. Für die Einreise in die USA (bei Flügen mit US-amerikanischen Fluggesellschaften) muss man via Internet eine elektronische Einreiseerlaubnis beantragen. Nähere Hinweise finden Sie in Ihren Reiseinformationen.

Generell sind keine Impfungen für die Region vorgeschrieben. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung werden empfohlen. Malariaprophylaxe ist lediglich für manche Teile Panamas, Guatemalas und Honduras empfohlen.

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend. Bitte beachten Sie: Beim Inlandsflug von Bocas del Toro nach Panama Stadt beträgt das Freigepäck 14 kg. Die Kosten für Übergepäck betragen US $ 3,– pro Kilo (Stand: September 2017)

Ihre Unterkünfte

Bei unseren Unterkünften in Guatemala, Honduras, El Salvador, Nicaragua, Costa Rica und Panama handelt es sich überwiegend um kleine landestypische ** – *** Hotels, alle mit Bad oder Dusche/WC auf dem Zimmer. Einige unserer Häuser verfügen über einen Swimmingpool. Die Hotels in Honduras und das Hotel in Bocas del Toro sind wesentlich einfacher als die übrigen Hotels. In Panama City haben wir ein ****-Hotel reserviert.

Ihre Unterkünfte vor Ort

Hotel Posada Hermano Pedro in Antigua
Hotel Posada Hermano Pedro in Antigua
Hotel Cacique Inn in Panajachel
Hotel El Recreo in Lanquin
Hotel El Recreo in Lanquin
Hotel El Recreo in Lanquin
Hotel Casona de la Isla in Flores
Hotel Casona de la Isla in Flores
Hotel Hacienda in Tijax in Rio Dulce
Hotel Hacienda in Tijax in Rio Dulce
Hotel Hacienda in Tijax in Rio Dulce
Hotel Villa Paraiso auf der Isla Ometepe
Hotel Rincon de la Vieja in der Nähe des Nationalpark
Hotel Rincon de la Vieja in der Nähe des Nationalpark
Hotel Rincon de la Vieja in der Nähe des Nationalpark
Hotel Rincon de la Vieja in der Nähe des Nationalpark
Hotel Laguna in Bocas del Toro
 

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück. Die Mahlzeiten finden Sie im Reiseverlauf mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Allan Salas, 40, ist der Mann für unser Abenteuer in Costa Rica. Als gebürtiger Tico kennt er alle kulturellen Highlights und Naturwunder seiner Heimat. Lassen Sie sich von seiner Leidenschaft für die Flora und Fauna Costa Ricas und seiner Freude am Wandern anstecken. Auf dieser intensiven Sechs-Staaten-Tour treffen wir aber auch in den Nachbarländern auf äußerst kompetente und aufgeschlossene Reiseleiter.

Unsere Partner in Costa Rica gehören seit vielen Jahren zu den renommiertesten Agenturen Zentralamerikas. Das Team um die Schweizer Daniel, Thomas und Roland sorgt mit Erfahrung, Professionalität, aber auch ganz viel Herz für eine reibungslose Abwicklung Ihrer Tour: Saubere und behagliche landestypische Hotels und qualifizierte deutschsprachige Reiseleiterinnen und Reiseleiter gehören ebenso zum Standard wie moderne, gut gewartete Coaster-Busse. Mit ihren Partnern zusammen kümmern sie sich auch um die Abwicklung in den anderen Ländern Zentralamerikas. Ganz wichtig: Wie unser gesamtes Unternehmen legen auch unsere Partner in Costa Rica großen Wert auf Umwelt- und Sozialverträglichkeit, um so einen möglichst nachhaltigen Tourismus in Costa Rica, Nicaragua und Panama zu praktizieren. Auf vielen unserer Reisen stellen wir Sozial- und Umweltprojekte vor, bei denen es zu unvergesslichen Begegnungen und dem Austausch mit der einheimischen Bevölkerung kommt. Zudem übernachten wir fast ausschließlich in von Eigentümern geführten Hotels: So profitieren einerseits die Einheimischen selbst von unseren Reisen, zudem bieten solche Häuser auch eine viel familiärere und schönere Atmosphäre. Erleben Sie unvergessliche Reisen und das immer mit einem sehr guten Gefühl. In Nicaragua arbeiten wir mit Pascal und Neviana zusammen, die von Granada aus alle unsere Touren koordinieren und uns die schönsten Routen ausarbeiten. In Panama lenkt André aus der Schweiz kompetent und zuverlässig unsere Reisegruppen durch das Land.

Unser Team in Panama Stadt
Unser Team in Panama Stadt
Unser Team in Nicaragua
Einer unserer Micro Busse in Mittelamerika
Einer unserer Micro Busse in Mittelamerika
Einer unserer Coaster in Mittelamerika
Einer unserer Coaster in Mittelamerika

Termine

Anreise Abreise Besonderheiten Preis p.P.
Do., 18.01.18 Do., 15.02.18
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.799,- Keine Plätze mehr verfügbar
Do., 01.02.18 Do., 01.03.18
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.750,- Nur noch wenige Plätze frei Jetzt buchen
Do., 08.02.18 Do., 08.03.18
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.799,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 22.02.18 Do., 22.03.18
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.799,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 01.03.18 Do., 29.03.18
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.799,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Sa., 28.07.18 Sa., 25.08.18
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.799,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 18.10.18 Do., 15.11.18
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.699,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 01.11.18 Do., 29.11.18
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.750,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 08.11.18 Do., 06.12.18
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.750,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 06.12.18 Do., 03.01.19
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.750,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 03.01.19 Do., 31.01.19
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.799,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 17.01.19 Do., 14.02.19
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.799,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 07.02.19 Do., 07.03.19
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.799,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-
Berlin € 50,-
Düsseldorf € 50,-
München € 50,-
Hamburg (Verbindung geht nicht täglich nund ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; dann ist mindestens auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist) € 80,-
Wien (Verbindung geht nicht täglich nund ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; dann ist mindestens auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist) € 150,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
€ 670,-

  • Linienflug (Economy) mit Iberia oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Guatemala Stadt und zurück von Panama Stadt (andere Abflugorte lt. Ausschreibung; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/zu jedem deutschen Bahnhof
  • Rundreise mit Charterbussen, Inlandsflug und Booten wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • 28 Übernachtungen in ** – *** Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf: 28 x F, 1 x A (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung, außer während des Badetages an Tag 26
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung

Nach Ihrer Anmeldung:

Ihre Buchungsbestätigung

  • Buchungsbestätigung mit

    • Rechnung
    • Reisepreis-Sicherungsschein

  • ggf. Beleg über Ihre Reiseversicherung
  • ggf. Visaanträge
  • Reiseinformationen zum Gastland

3-4 Wochen vor Abreise:

Ihr Reiseführer

  • Gutscheincode für Reiseführer von MairDumont (nur online einlösbar)

1-2 Wochen vor Abreise:

Ihre Reiseunterlagen

  • Last-Minute-Brief mit letzten Hinweisen vor Reisebeginn
  • Reiseplan mit

    • E-Ticket für den Flug
    • Rail&Fly-Fahrkarte

  • Teilnehmerliste
  • Hotelliste
  • Kofferanhänger
  • Reisedokumententasche
  • ggf. TravelBook

Ca. 1 Monat nach Reiseende:

  • ggf. Spendenzertifikat direkt von atmosfair

Versicherungsbedingungen

Mittwoch, 17. Juni 2015

Faszination Costa Rica

Auf seiner Reise nach Costa Rica erlebte Jan Swarat im Juni ein Abenteuer: Von adrenalingeladenem Canopy bis hin zu wackligen Hängebrücken im Regenwald.

Samstag, 14. Februar 2015

Die Macht der Mayas und des Urwalds

Magarete Lehmann und Peter Vollmann machten auf ihrer Reise Erlebnisse unterschiedlichster Art: Sie durchstreiften wilde Dschungellandschaften, erkundeten faszinierende Mayastätten und koloniale...

Donnerstag, 05. Juni 2014

Costa Rica – ein Abenteuer für die ganze Familie

Hängebrücken durch den Regenwald, fantastische Natur und Tiere in freier Wildbahn erleben: Britta Kasdepke und ihre Familie haben sich den Traum von Costa Rica erfüllt.

Mittwoch, 29. Mai 2013

Zwei Tage im Tortuguero-Nationalpark an der Karibik-Küste

Begeistert kehrte Mareike Fuchs von ihrer Costa Rica-Reise zurück! Ganz besonders faszinierte sie der Tortuguero-Nationalpark, von dem sie in ihrem Reisebericht erzählt.

Donnerstag, 01. März 2012

Costa Rica, Nicaragua und Panama

Diese Länder verheißen üppiges Grün, Wärme, Feuchtigkeit, großartige Tierwelt, aktive Vulkane, koloniale Prachtbauten und monumentale Bauwerke. Wird sich mein Traum von Mittelamerika erfüllen?

Sonntag, 01. Januar 2012

Costa Rica ComfortPlus

Drei Tage mit WORLD INSIGHT in Costa Rica: Quetzalbeobachtung, Weiterfahrt an den Pazifik, Wanderung im Manuel-Antonio Nationalpark, Weiterfahrt nach Monteverde und Wanderung im Regenwald der Kinder.

Dienstag, 01. November 2011

Costa Rica

Endlich ist es soweit, ich bin schon so gespannt auf Costa Rica! Von San José aus bzw. dem naheliegenden Orosi-Tal startet die 21- tägige Rundreise in das Naturerlebnis Costa Rica. Nach einer...

Montag, 01. März 2010

Costa Rica

Costa Rica ist ein reines Naturerlebnis – und was für eines! Es gibt keine Tempel, keine Kathedralen, weder Burgen noch Schlösser noch romantische Altstadtviertel zu besichtigen. Stattdessen sieht...

WORLD INSIGHT ReiseMagazin

Nachhaltigkeit

Umweltschutz in Costa Rica

Unser Partner in Costa Rica engagiert sich stark für den Umweltschutz. Im Interview spricht WORLD INSIGHT Country Manager Daniel Küng über nachhaltigen Tourismus und die Bedeutung von CO2-Neutralität.

» weiterlesen

Liebe auf die erste Reise

Nicht gesucht, aber doch gefunden

Es klingt wie im Film: Auf einer Reise nach Mexiko und Guatemala begegnen sich Ines Westphal und Dirk Steinbach das erste Mal. Bald schon merken sie allerdings, dass sie weit mehr verbindet als nur dieselbe Reisegruppe.

» weiterlesen

Bericht von Jan Swarat

Faszination Costa Rica

Auf seiner Reise nach Costa Rica erlebte Jan Swarat im Juni ein Abenteuer: Von adrenalingeladenem Canopy bis hin zu wackligen Hängebrücken im Regenwald. Die Perle Mittelamerikas hielt so einiges für den Traveller bereit.

» weiterlesen

Ökotourismus

Costa Ricas grüne Revolution

Warum ist Ökotourismus eine Revolution und Costa Rica ein Pionier? Recherchen führen zurück in die Kreidezeit und die 60er-Jahre. Country Manager Daniel Küng gibt Einblicke in praktizierte Nachhaltigkeit in Costa Rica.

» weiterlesen

Costa Rica
ComfortPlus
Costa Rica
Entdeckungen im Tropenparadies
15 Tage ab € 2.399,-
Details & Buchen
Costa Rica
Family
Costa Rica
Wie Tarzan durch den Dschungel
15 Tage ab € 2.150,-
Details & Buchen
Costa Rica
aktivPlus
Costa Rica
Zu Fuß durch das Naturparadies
18 Tage ab € 2.499,-
Details & Buchen
Costa Rica
ErlebnisReise
Costa Rica
Das Land auf neuen Wegen entdecken
15 Tage ab € 2.199,-
Details & Buchen
Costa Rica
Joy of Travel
Costa Rica
Joy of Travel
17 Tage ab € 3.599,-
Details & Buchen
Costa Rica
ErlebnisReise
Costa Rica
Die Perle Mittelamerikas
15 Tage ab € 1.850,-
Details & Buchen
Costa Rica mit Verlängerung Tortuguero und Karibik
ErlebnisReise
Costa Rica mit Verlängerung Tortuguero und Karibik
Die Perle Mittelamerikas
22 Tage ab € 2.399,-
Details & Buchen
Costa Rica und Nicaragua
Vagabunt
Costa Rica und Nicaragua
Naturwunder und koloniale Schätze im Herzen Mittelamerikas
22 Tage ab € 2.199,-
Details & Buchen
Costa Rica-Nicaragua-Panama
ErlebnisReise
Costa Rica-Nicaragua-Panama
Abenteuer vom Nicaragua-See bis zum Panama-Kanal
22 Tage ab € 2.850,-
Details & Buchen
Costa Rica-Nicaragua-Panama
aktivPlus
Costa Rica-Nicaragua-Panama
Eindrucksvolle Vulkane und ungezähmte Wildnis
23 Tage ab € 2.999,-
Details & Buchen
Costa Rica-Nicaragua-Panama
ComfortPlus
Costa Rica-Nicaragua-Panama
Abenteuer im südlichen Zentralamerika
18 Tage ab € 2.899,-
Details & Buchen
Guatemala
ComfortPlus
Guatemala
Mayas, Dschungel und Vulkane
18 Tage ab € 2.699,-
Details & Buchen
Guatemala mit El Salvador und Copán
ErlebnisReise
Guatemala mit El Salvador und Copán
Märchenhafte Erlebnisse im Land der Mayas und Quetzales
23 Tage ab € 2.850,-
Details & Buchen
Guatemala-Honduras-El Salvador-Nicaragua-Costa Rica-Panama
ErlebnisReise
Guatemala-Honduras-El Salvador-Nicaragua-Costa Rica-Panama
Die große Mittelamerika-Tour
29 Tage ab € 3.699,-
Details & Buchen
Mexiko - Belize - Guatemala mit Copán
ErlebnisReise
Mexiko - Belize - Guatemala mit Copán
Ruta Maya Adventure
23 Tage ab € 2.799,-
Details & Buchen
Nicaragua
ErlebnisReise
Nicaragua
Das unbekannte Juwel facettenreich entdecken
22 Tage ab € 2.999,-
Details & Buchen

    Reisekarte

    Die große Rundreise durch Mittelamerika mit Bademöglichkeiten: Guatemala, Honduras, El Salvador, Nicaragua, Costa Rica, Panama - Reiseverlauf

    Sie haben Fragen zu unseren Reisen oder möchten buchen?

    Wir sind persönlich für Sie da und beraten Sie gerne!

    Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

    02236 3836-100

    info(at)world-insight.de

    Montag – Freitag 9.00 – 18.00 Uhr