Indonesien: Kalimantan, Sulawesi und Bali

Abenteuer auf neuen Wegen

Auf dieser Rundreise erlebst du

  • außergewöhnlichen Völkern wie den Dayak und den Toraja begegnen
  • mit Kanu- und Bambusbooten über die Flüsse Kalimantans
  • Besuch des Projekts „Borneo Orang Utan Survival Foundation“
  • die Schätze von Ost-Bali abseits des Touristenrummels entdecken
Erlebnisreisen Indonesien: Kalimantan, Sulawesi und Bali

Teilnehmer: min. 6 – max. 16

22 Tage
ab € 2.899,-
Reise buchen
ErlebnisReisen Indonesien: Kalimantan-Sulawesi-Bali

Reise

Wild und erlebnisreich: Komm mit uns in den noch sehr unentdeckten indonesischen Teil Borneos – Kalimantan!

Auf unserem „Abenteuer Kalimantan“ schippern wir mit allen möglichen Formen von Booten – traditionellen Klotok-Booten, Bambusbooten, motorisierten Kanus – auf abgelegenen Wasserwegen durch den Dschungel, um das Leben und die Natur Kalimantans hautnah zu entdecken. Ein Erlebnis, das manchmal mit langen, strapaziösen Fahrten verbunden ist, aber ein Erlebnis, das unbedingt lohnt. So wandern wir vorbei an Wasserfällen, Hänge- und Bambusbrücken zu Dörfern der Dayak, um deren Alltag und Ahnenkulte kennenzulernen. In den Wäldern Sambojas besuchen wir ein Projekt, das sich um die Erhaltung der Lebensräume von Orang-Utans kümmert und den rücksichtslosen Waldrodungen mit Aufforstung entgegenwirkt. Auf der Nachbarinsel startet unser „Abenteuer Sulawesi“. Zweifellos lässt unsere zweitägige Trekking-Tour im Land der Toraja mit Übernachtung in einem Dorf das Herz jedes Entdeckers höherschlagen. Zum Abschluss entführt uns das gemächlichere „Abenteuer Bali“ in den kulturell besonders spannenden Osten der Insel. Abseits der normalen Routen werden wir auf uralte Riten treffen, die uns vielleicht etwas überraschen, noch mehr aber faszinieren.

Eine Reise für echte Abenteurer und Entdecker, die das Besondere suchen!

Das Erlebnis beginnt!

Auf zu neuen Zielen: Vom Frankfurter Flughafen fliegst du via Taipeh nach Jakarta.

Fahrstrecke: -Übernachtung: FlugzeugMahlzeiten: gemäß Bordservice

„Selamat Datang“…

…heißt auf Indonesisch „Willkommen“. Am frühen Nachmittag landen wir in Jakarta. Am Flughafen wartet schon unser Reiseleiter. Nur ein kurzer Transfer ist es zum Hotel. Unser Weiterflug nach Kalimantan startet am Morgen des folgenden Tages. Ruh dich am Nachmittag am Pool aus, nutze den Spa-Bereich und freu dich auf weitere Abenteuer!

Fahrstrecke: 5 kmÜbernachtung: Airport Hotel FM 7*** in JakartaMahlzeiten: gemäß Bordservice

Abenteuer Teil 1: Kalimantan

Ein frühes Frühstück, dann fahren wir wieder zum Flughafen. Etwas mehr als zwei Stunden Flug und wir landen in Banjarmasin auf dem indonesischen Teil der Insel Borneo. Hier steht uns ein lokaler Guide neben unserem Reiseleiter zur Seite: Erste Informationen zu seiner Heimat bekommen wir auf der Fahrt zu unserem Hotel, das mitten in Banjarmasin liegt. Die Stadt wird gerne auch das „Venedig Indonesiens“ genannt. Überzeugen können wir uns davon, wenn wir nachmittags in motorisierte Kanus steigen und durch die Seitenarme der Flüsse Barito und Martapura fahren, die noch heute das wichtigste Verkehrssystem der Stadt darstellen. Wir schippern vorbei an den Pfahlbauten der Bauern, schauen Fischern beim Fang zu und winken lächelnden Kindern zurück, die am Ufer neugierig den „Langnasen“ nachschauen. Vielleicht hast du ja Lust auf einen Sundowner, wenn wir gegen Abend wieder zurück an Land sind! 

Fahrstrecke: 30 kmÜbernachtung: Victoria River View*** in BanjarmasinMahlzeiten: F

Märkte, Diamanten, malerische Dörfer

Mit dem Sonnenaufgang stehen wir heute auf: Wir wollen das geschäftige Treiben des „Floating Market“ von Lok Bintan auf dem Martapura-Fluss erleben! In einem traditionellen Klotok-Boot, das fast vor der Tür unseres Hotels auf uns wartet, kommen wir in einer halben Stunde hin. Es sind hauptsächlich Frauen, die in ihren Booten allerlei Früchte, Gemüse oder auch ganze Gerichte verkaufen. Gegen acht Uhr löst sich das bunte Treiben wieder auf, und auch wir fahren zurück ins Hotel, um zu frühstücken. Wir wollen nun mehr von Kalimantan entdecken. Mit dem Bus fahren wir raus aus Banjarmasin und zu den Diamantenfeldern von Cempaka, wo nach Edelsteinen geschürft wird. Anschließend halten wir an einem Aussichtspunkt in den Meratus-Bergen, um Blicke auf den herrlichen Dschungel zu werfen und erreichen das malerische Dorf Pandak Daun, das inmitten eines Schwemmlandgebietes liegt, wo Hütten auf Stelzen stehen und Wasserbüffel im Schlamm baden. Der Tag endet in Loksado, einem Bergort mit angenehm kühleren Klima. 

Fahrstrecke: 180 kmÜbernachtung: Meratus Resort** in LoksadoMahlzeiten: F, A

Durch den Dschungel zum Volk der Dayak

Loksado ist der ideale Ausgangspunkt für Trekkingtouren in die Umgebung. Und so machen wir uns nach dem Frühstück mit einem Tagesrucksack auf in den Regenwald (4–6 Std., mittelschwer). Immer wieder passieren wir Dörfer des Volkes des Dayak. Unser lokaler Guide erklärt uns die Lebensweise dieser indigenen Menschen, die in Langhäusern unter einem Dach leben. Interessant sind auch die mystischen Totemfiguren an den Holzbauten – wir lernen ihre Bedeutung kennen. In einem der Dayak-Dörfer machen wir Halt zum Mittagessen. Anschließend geht es durch Regenwälder, vorbei an Wasserfällen, Hänge- und Bambusbrücken zu weiteren Dörfern – wir sind mittendrin im Dschungelabenteuer Kalimantan! Gegen Nachmittag sind wir zurück in unserer Lodge. Hier kannst du entspannen oder dir die Umgebung auf eigene Faust anschauen.

Fahrstrecke: -Übernachtung: Meratus Resort** in LoksadoMahlzeiten: F, M, A

Im Bambusboot auf dem Amadit-Fluss

Nach dem Frühstück steigen wir in Bambusboote und schippern auf dem Amadit-Fluss stromabwärts. Vom Boot aus lässt sich der Dschungel aus einem anderen Blickwinkel genießen. In Muara Hiang endet unsere Reise auf dem Fluss. Falls du Appetit bekommen hast, kannst du hier zu Mittag essen. Anschließend haben wir noch eine recht weite Strecke vor uns. Etwa sechs Busstunden sind es bis Muara Koman im Norden Kalimantans, das wir am Abend erreichen. Das letzte Stück fahren wir den Kandilo-Fluss entlang, den wir morgen genauer erkunden werden. 

Fahrstrecke: 380 kmÜbernachtung: Batu Kajang*** in Muara KomanMahlzeiten: F

Die Welt der Flüsse zwischen bizarren Karstfelsen

Die wichtigen Verkehrswege Kalimantans waren seit jeher die Flüsse – und sie sind es heute noch. Ein Transfer bringt uns zum Ufer des Kandilo-Flusses: Hier steigen wir in motorisierte Kanus um und schippern entlang herrlicher Karstfelsen, die durch ihre bizarren Formen an Fabelwesen erinnern. Nach diesem Abenteuer liegt wieder eine lange, aber interessante Fahrt vor uns: Nach etwa acht Stunden Busfahrt erreichen wir unsere Lodge im Aufforstungsgebiet von Samboja. Wir betreten die Welt der „Menschen des Waldes“, wie die Einheimischen die Orang-Utans respektvoll nennen. Ein erstes Video am Abend führt uns in das hier ansässige Projekt der Borneo Orang Utan Survival Foundation ein. 

Fahrstrecke: 350 kmÜbernachtung: Samboja Lodge*** in SambojaMahlzeiten: F

Begegnungen mit Orang-Utans

Wir lassen den Bus stehen und widmen uns ganz der Borneo Orang Utan Survival Foundation. Dazu unternehmen wir eine Wanderung durch das Gebiet (3–4 Std., mittelschwer). Einst stand hier herrlicher primärer Regenwald, der schließlich der Holzindustrie zum Opfer fiel. Der Lebensraum für seine wichtigsten Bewohner, die Orang-Utans, war auf ein Minimum eingeschränkt. Zum Glück werden heute wieder weite Teile der Region aufgeforstet, und es soll eine neue Heimat für die Tiere entstehen. Die Menschenaffen leben auf einem kleinen Fleckchen inmitten dieses Gebietes und können von uns besucht werden. Wir werden heute nicht nur Augen für die Primaten haben, sondern auch die weitere spannende Fauna und Flora im Aufforstungsgebiet erkunden. Am Nachmittag bleibt noch Zeit für deine eigenen Entdeckungen.

Fahrstrecke: -Übernachtung: Samboja Lodge*** in SambojaMahlzeiten: F, M

Abenteuer Teil 2: Sulawesi

Schlaf heute aus oder nutze den Morgen, um den Orang-Utans bei ihren Aktivitäten zuzuschauen. Je nach Flugzeit fahren wir am Nachmittag etwa eine Stunde zum Flughafen von Balikpapan und fliegen weiter nach Sulawesi. Am frühen Abend landen wir in Makassar und fahren zu unserem Hotel. Ein weiteres großes Abenteuer steht uns bevor! 

Fahrstrecke: 60 kmÜbernachtung: Aston*** in MakassarMahlzeiten: F

Gemeinsam kochen, gemeinsam entdecken

Makassar ist eine Millionenstadt und das Zentrum Sulawesis – wir wollen es heute Morgen kulinarisch entdecken! Der beste Ort, um einheimisches Obst, Gemüse und Gewürze kennen zu lernen, ist natürlich der Markt. Wir kaufen hier Zutaten ein, um später gemeinsam mit einer einheimischen Familie zu kochen. Muss noch erwähnt werden, dass wir am Ende unsere Kreation auch verspeisen?! Nach dieser kulinarischen Exkursion erkunden wir die Stadt frei nach dem Motto „mittendrin statt nur dabei“: Mit dem öffentlichen Bus fahren wir zum berühmten Fort Rotterdam und weiter zum Hafen Paotere, wo die Fischerboote in Bugi-Bauweise liegen. Den „Catch of the day“ der Fischer sehen wir anschließend auf dem lokalen Fischmarkt – vom Geschmack und der Frische der Fische kannst du dich, wenn du willst, in einem der umliegenden Fischrestaurants überzeugen. Vielleicht zieht es Nachtschwärmer anschließend auf einen Absacker in eine der zahlreichen Bars an der „Vergnügungsmeile“ Jalan Penghibur?! 

Fahrstrecke: -Übernachtung: Aston*** in MakassarMahlzeiten: F, M

Ins Hochland Sulawesis

Auf nach „Tana Toraja“, das „Land der Toraja“! Wie so oft auf dieser Reise ist schon allein der Weg das Ziel: Sitzfleisch ist gefragt, denn wir brauchen bis zu elf Stunden, um die gut 300 Kilometer auf oft schlechter Wegstrecke zu bewältigen! Zunächst führt unsere Reise entlang der Küste nach Norden. Ein erster Halt bringt uns in das Dorf Pangkep, wo wir einen Einblick in den Alltag der Bewohner Sulawesis gewinnen wollen. Hier wird traditionelles Gebäck aus Klebereis und Kokosnuss hergestellt, das „Dange“ genannt wird. Einen weiteren Stopp machen wir zur Mittagszeit in der kleinen Stadt Pare Pare – wer will, stärkt sich hier in einem der zahlreichen Warungs, den familiengeführten, kleinen Restaurants, ehe wir unsere Fahrt ins Landesinnere fortsetzen. Gegen frühen Abend kommen wir in Rantepao an und checken in unsere Unterkunft ein. Im Hotel und in der näheren Umgebung findest du gute Restaurants für ein Abendessen. 

Fahrstrecke: 330 kmÜbernachtung: Toraja Luta*** oder Marante*** in RantepaoMahlzeiten: F

Die Welt der Toraja

Heute wollen wir das Volk der Toraja intensiv kennenlernen. Dazu fahren wir mit dem Bus in verschiedene Dörfer rund um Rantepao. Zunächst geht es in den Ort Lemo. Dort befindet sich eine 40 Meter hohe Felswand, in die zahlreiche Gräber eingelassen wurden. Vor diesen Gräbern stehen große hölzerne Figuren. Die sogenannten Tau Taus sind lebensgroße, bemalte Statuen, die nach dem Abbild des Verstorbenen geschnitzt wurden – ein beeindruckendes Bild! Auch im Ort Suaya finden wir Zeugnisse von dem noch heute gelebten Ahnenkult der Toraja. Nach einer Mittagspause geht es weiter nach Kete Kesu, das für seine Reisspeicher und filigran geschnitzten Holzsärge bekannt ist. Achtung: Aus den Särgen schauen vielleicht noch Knochen heraus und auch am Boden sind oftmals Gebeine und Opfergaben verstreut! Wir beenden unseren Ausflug mit einem kleinen Spaziergang durch die herrliche Landschaft mit wunderschönen Blicken auf sattgrüne Reisfelder, bevor es wieder zurück nach Rantepao geht. Die aufwändigen Begräbnis- und Totenrituale der Toraja sind ein Erlebnis für sich. Sollte an diesem oder einem der nächsten Tage eine Begräbniszeremonie stattfinden, werden wir unser Programm entsprechend umstellen, damit wir daran teilnehmen können. 

Fahrstrecke: 80 kmÜbernachtung: Luta*** oder Marante*** in RantepaoMahlzeiten: F

Trekking im Land der Toraja: Teil 1

Tagesrucksack gepackt, Wanderschuhe geschnürt und auf geht es zu unserer zweitägigen Trekking-Tour im Land der Toraja! Mit dem Bus fahren wir zunächst in das Dorf Salu, dann wandern wir (6 Std., mittelschwer) durch die herrliche Landschaft entlang Reisfeldern, Kakao- und Kaffeeplantagen und überqueren kleine Flüsse, deren Ufer mit einfachen Bambusbrücken verbunden sind. Unser Weg führt uns vorbei an zahlreichen Felsgräbern und durch traditionelle Toraja-Dörfer. Nach einem stärkenden Mittagessen setzen wir unser Trekking fort, bis wir am späten Nachmittag das Dorf Limbong erreichen. Nachdem wir von unserer Gastfamilie begrüßt worden sind, beziehen wir unser einfaches Quartier für diese Nacht. Ganz traditionell übernachten wir in einem großen Schlafraum eines Tongkonans, dem Wohnhaus der Toraja. Am Abend werden wir zu einem Abendessen eingeladen, das von unserer Gastfamilie für uns zubereitet wurde. Gemeinsam mit unseren Gastgebern verbringen wir den ausklingenden Tag mit dem einzigartigen Gefühl, für eine kurze Zeit wie die Toraja zu leben. 

Fahrstrecke: 30 kmÜbernachtung: traditionelles Toraja-Wohnhaus in LimbongMahlzeiten: F, M

Trekking im Land der Toraja: Teil 2

Heute weckt uns kein Wecker, sondern die Hähne des Dorfes! Ein einfaches Frühstück steht schon für uns bereit. Wir nehmen Abschied von unseren Gastgebern, schultern unsere Rucksäcke und starten unsere Wanderung zurück nach Rantepao (5 Std., mittelschwer). Immer wieder kommen wir durch kleine Toraja-Dörfer und haben die Möglichkeit, den Einwohnern bei ihren alltäglichen Arbeiten über die Schulter zu schauen und uns mit ihnen zu unterhalten – dein Reiseleiter übersetzt gerne! Nach etwa zwei Stunden legen wir eine Pause ein, bevor es weiter durch die herrliche Landschaft des Hochlandes geht. Am Nachmittag erreichen wir unseren Endpunkt der Wanderung, wo unser Bus bereits auf uns wartet und uns zu einem Restaurant bringt, in dem wir verköstigt werden. In Rantepao angekommen, steht dir der Rest des Tages zur freien Verfügung. 

Fahrstrecke: 20 kmÜbernachtung: Toraja Luta*** oder Marante*** in RantepaoMahlzeiten: F, M

Malerische Fahrt im Longtailboot

Nach dem Frühstück verlassen wir Tana Toraja und fahren auf landschaftlich schöner Strecke Richtung Sengkang. Wir unterbrechen unsere Fahrt, um die von Vulkanen und Reisterrassen geprägte Szenerie zu bestaunen. Wenn du Hunger hast, kannst du auch in dieser herrlichen Umgebung in einem kleinen Restaurant etwas essen. Nach Ankunft in Sengkang lassen wir dir Zeit, um dich im Hotel frisch zu machen. Dann wollen wir mit einem Longtailboot auf den größten See Sulawesis fahren, den Tempe-See. Die Vielfalt der Wasservögel hier lässt nicht nur Herzen von Ornithologen höherschlagen! Gemütlich schippern wir an Wasserhyazinthen und Fischerbooten vorbei zum schwimmenden Dorf Salotengae. Wir lernen die Dorfbewohner kennen, die der Volksgruppe der Bugis angehören. Nach dieser interessanten Begegnung kehren wir zum Flussufer nach Sengkang zurück, das am frühen Abend zum Leben erwacht. Verweile hier noch ein bisschen, um das bunte Treiben im Licht der untergehenden Sonne zu beobachten!  

Fahrstrecke: 250 kmÜbernachtung: BBC*** in SengkangMahlzeiten: F

Die Höhlenmalereien von Maros

Der Bus bringt uns zum Bantimurung Bulusaraung-Nationalpark. Das Gebiet ist die zweitgrößte Karstregion der Welt und ein Paradies für Schmetterlingsfreunde. Auf unserer Wanderung (2 Std., leicht) entlang zahlreicher Reisfelder, die von atemberaubenden Kalksteinformationen umgeben sind, sehen wir mit etwas Glück zahlreiche Exemplare. Nach einigen Kilometern treffen wir auf ein kleines Warung: Hier gönnen wir uns eine kleine Pause, ehe unsere nächste Etappe uns zu den berühmten Kalkkarsthöhlen von Maros führt. Wir bewundern die prähistorischen Höhlenmalereien, die knapp 40.000 Jahre alt sind und zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Die ockerfarbenen Zeichnungen unserer Vorfahren beeindrucken durch ihre Präzision. Nach Betrachtung dieser urzeitlichen Kunstwerke verlassen wir die Höhlen und wandern zum Fluss Puteh. Ein Bootsführer erwartet uns schon, um uns entlang des Flusses in das Dorf Rammang Rammang zu paddeln. Von hier fahren wir mit dem Bus zum Flughafen von Makassar und fliegen nach Bali. Nach der Landung auf der „Insel der Götter“ fahren wir knapp zwei Stunden von Denpasar in den Künstlerort Ubud und in unser Hotel, das inmitten malerischer Reisfelder liegt. 

Fahrstrecke: 220 kmÜbernachtung: Grand Sunti*** oder Sri Bungalows*** oder Sri Ratih*** oder Bhuwana*** in UbudMahlzeiten: F

Teil 3: Bali

Nach der intensiven gemeinsamen Zeit in Kalimantan und auf Sulawesi hast du heute den Tag zur freien Verfügung. Bei einem Spaziergang kannst du die zahlreichen hinduistischen Tempel und die Kunstgalerie entdecken. In den vielen gemütlichen Cafés kannst du die gelassene Atmosphäre des Ortes auf dich wirken lassen. Wer es aktiv mag, kann an einer Rafting-Tour auf dem Ayung-Fluss oder einer Fahrradtour über die Reisfelder der Umgebung teilnehmen (optional). Und wer einfach entspannen will, verbringt den Tag einfach am Pool unserer Unterkunft.

Fahrstrecke: -Übernachtung: Grand Sunti*** oder Sri Bungalows*** oder Sri Ratih*** oder Bhuwana*** in UbudMahlzeiten: F

„Insel der 1000 Götter“

Diesen Beinamen trägt Bali vor allem aufgrund seiner interessanten Tempel im Osten der Insel. Dorthin führt uns heute ein Tagesausflug. Im wichtigsten Tempel der Balinesen, Tirta Empul, stellen wir eine kleine Opfergabe (Canang) unter Anleitung unseres Reiseleiters her. Wir spenden sie den Göttern und nehmen Teil an einer rituellen Waschung, denn dies soll Glück bringen. Unweit des Tempels führen 275 Stufen in die Schlucht des Pakrisan-Flusses und zu den imposanten, in Fels gehauenen Schreinen von Gunung Kawi. Nach deren Besichtigung fahren wir nach Kintamani am Fuße des Batur-Vulkans, dessen prächtige Aussicht wir während unseres gemeinsamen Mittagessens genießen. Von hier aus geht es weiter in den Ort Trunyan. Hier werden die Verstorbenen nach einem prähinduistischen Ritual unter einem heiligen Baum in Tücher eingehüllt und abgelegt, um sie durch natürlichen Verfall der Erde zurückzuführen. Am späten Nachmittag kehren wir nach Ubud zurück. Der Rest des Tages gehört dir.

Fahrstrecke: 120 kmÜbernachtung: Grand Sunti*** oder Sri Bungalows*** oder Sri Ratih*** oder Bhuwana*** in UbudMahlzeiten: F, M

Die Schätze Ost-Balis

Unser erster Besuch des Tages gilt der Goa Lawah, um die tausenden Fledermäuse zu beobachten, die die gleichnamige Höhle bevölkern. Anschließend erkunden wir das Dorf Tenganan. Es ist einer der wenigen Orte, in dem die prähistorische Kultur der Bali Aga, die seit Jahrhunderten abgeschottet von der Modernisierung Balis leben, überlebt hat. Wir erfahren Spannendes aus ihrem Alltag und ihrer Situation im heutigen Bali. Es geht mit dem Bus weiter zum Fuße des heiligen Berges Gunung Agung ins nahe gelegene Örtchen Tirta Gangga. Wir besichtigen den vom letzten Raja erbauten Wasserpalast und lassen uns hier auch ein typisches balinesisches Mittagessen schmecken. Den letzten Halt legen wir an der weitläufigen Tempelanlage von Taman Ujung ein, die bisher vom Touristenrummel verschont blieb. Am späten Nachmittag sind wir in Sanur. 

Fahrstrecke: 160 kmÜbernachtung: Sriphala Resort*** oder Swastika*** oder Puri Kelapa*** in SanurMahlzeiten: F

Sonne, Strand und Meer

Ein weiterer Tag für dich. Unser Tipp: Träume mit einem Cocktail in der Hand am Hotelpool oder am Strand einfach in den Tag hinein! 

Fahrstrecke: -Übernachtung: Sriphala Resort*** oder Swastika*** oder Puri Kelapa*** in SanurMahlzeiten: F

Sonniger Abschied von Bali

Tanke heute Morgen noch einmal die wärmende Sonne Balis oder bade im Meer. Ein Flughafentransfer bringt uns am frühen Nachmittag nach Denpasar, von wo wir unseren Rückflug via Taipeh nach Deutschland antreten. 

Fahrstrecke: 20 kmÜbernachtung: FlugzeugMahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Willkommen zurück

Planmäßig landest du früh morgens in Frankfurt.

Fahrstrecke: -Übernachtung: -Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Entspanne in deinem Hotel, gehe an den überschaubaren Strand zum Schwimmen, erkunde die nahegelegenen Sehenswürdigkeiten Süd-Balis oder schlendere über die Strandpromenade Sanurs.

Dein Hotel vor Ort

Als Badehotels nutzen wir je nach Verfügbarkeit das Sri Phala Resort oder Swastika Bungalows. Das Sri Phala Resort liegt in einer großen Gartenanlage, etwa fünf Gehminuten vom Strand entfernt. Zwei Swimmingpools und ein Restaurant laden zum Verweilen ein. Die Zimmer verfügen über einen eigenen Balkon, Satelliten-TV, Klimaanlage, Minibar und Badezimmer. Swastika Bungalows liegt ebenfalls in einer großen Gartenanlage, etwa zehn Gehminuten vom Strand entfernt, dafür aber in unmittelbarer Nähe von zahlreichen Restaurants, Cafés und Kunstgalerien. Drei Außenpools sorgen für Erfrischung und im Restaurant kannst du westliche sowie einheimische Küche genießen. Die Zimmer der familiengeführten Anlage verfügen über einen eigenen Balkon, Satelliten-TV, Klimaanlage, Minibar und Badezimmer.

Anmerkung: Wir sind bemüht den Badeaufenthalt bei deiner individuellen Verlängerung ohne einen Hotelwechsel zu gestalten. In Einzelfällen kann dies jedoch vorkommen. Der Transfer zum anderen Hotel ist dann nicht im Preis enthalten, kann aber vor Ort mit Hilfe der Rezeption organisiert werden.

Preise pro Person

pro Nacht im DZ € 35,–
pro Nacht im EZ € 65,–

Preise ab 01.01.2020 stehen, sobald bekannt, auf unserer Website zur Verfügung

Im Preis enthalten

Übernachtungen wie gebucht im Deluxe-Zimmer mit Frühstück.

Nicht im Preis enthalten

Transfer von Sanur zum Flughafen Denpasar (ca. € 10,00 pro Person bei zwei Personen, ca. € 20,00 bei einer Person).

Weitere Informationen
Reisebeschreibung

Reiseleitung

Sofian, 48, hat neben Pädagogik auch Deutsch studiert. Jedoch hat er das Reisefieber unterschätzt, das durch seine Adern fließt, und so geht er seitdem seiner Leidenschaft als Reiseleiter nach. Gerade diese Tour, die neue Pfade geht und zu spannenden Völkern führt, setzt auch bei Sofian große Abenteuerlust voraus. Freu dich auf einen ebenso kompetenten wie sympathischen einheimischen Freund an deiner Seite.

Sofian Manik ist einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter in Indonesien.

Reiseinfos

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit bei Einreise erforderlich.

Keine Impfungen vorgeschrieben. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung, Malariaprophylaxe empfohlen.

Hinweis

Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger. Andere EU-Bürger informieren wir gerne nach Mitteilung ihrer Staatsangehörigkeit oder sie können sich direkt hier informieren.

Soweit nicht anders angegeben, ist zumindest ein maschinenlesbarer Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit bei Reiseende und zwei freien, gegenüberliegenden Seiten nötig.

Angehörige anderer Nationen außerhalb der EU wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde.

Da die Straßenverhältnisse vor allem in Kalimantan und Sulawesi nicht immer gut sind, kann man die Kilometerzahl und die damit verbundene Fahrzeit nicht mit europäischen Gegebenheiten vergleichen. Alle Wanderungen und Aktivitäten sind bei normaler Kondition und Gesundheit problemlos zu bewältigen. Unsere Übernachtung im traditionellen Toraja-Wohnhaus erfordert die Bereitschaft zum Komfortverzicht. Sollte im Hochland der Toraja eine Begräbniszeremonie stattfinden, wird das Programm entsprechend umgestellt.

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück. Außerdem sind 7 Mittag- und 3 Abendessen im Preis enthalten. Die Mahlzeiten findest du in der Reisebeschreibung mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Periana und ihr Team kümmern sich von Bali um unsere Reisen im Inselreich Indonesien. Mit viel Know-How und Engagement sorgen sie für einen reibungslosen Ablauf und das gewisse Extra, das unsere Reisen ausmacht.

Für unsere Touren in Südostasien nutzen wir überwiegend landestypische, gecharterte Busse und Minibusse, die je nach Gruppengröße in ihrer Größe variieren können. Ihr Gepäck wird je nach Platz entweder im hinteren Teil des Fahrzeugs oder auch schon einmal unten im Gepäckraum verstaut. Bei kleinen Gruppen und somit auch kleineren Fahrzeugen wird das Gepäck teilweise auch auf dem Dach transportiert. Manchmal steigen wir zwischendurch in einen Zug oder auf ein Schiff um.

Unterkünfte

Auf dieser abenteuerlichen Reise nutzen wir **– *** Hotels. Alle Zimmer verfügen über ein Bad oder Dusche/WC, teilweise auch über eine Klimaanlage. Zur Abkühlung nach einem erlebnisreichen Tag steht oft ein Swimmingpool zur Verfügung. Unsere Übernachtung im traditionellen Toraja-Wohnhaus ist sehr einfach. Hier übernachten wir auf einfachen Matratzen auf dem Boden im Gemeinschaftsschlafraum; geteilte sanitäre Anlagen ohne Warmwasser stehen zur Verfügung.

Termine und Preise

  • Linienflug (Economy) mit China Airlines oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Jakarta und zurück von Denpasar
  • Rundreise mit Inlandsflug, Charterbus, Boot und Fähre wie in der Reisebeschreibung aufgeführt; Transfers
  • 19 Übernachtungen, davon 18 in **-*** Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 1 Übernachtung im traditionellen Toraja-Wohnhaus (sollten einzelne der in der Reisebeschreibung genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reisebeschreibung: 19 x F, 7 x M, 3 x A (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung (außer an Tag 20, an Tag 21 nur Transferguide)
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer deiner Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung (nur online einlösbar)
Reisebeginn Reiseende Besonderheiten Preis p.P.
So., 14.04.19 So., 05.05.19
  • Fluggesellschaft: China Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.099,- Jetzt buchen
So., 07.07.19 So., 28.07.19
  • Fluggesellschaft: China Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 3.299,- Jetzt buchen
So., 04.08.19 So., 25.08.19
  • Fluggesellschaft: China Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 3.299,- Jetzt buchen
So., 08.09.19 So., 29.09.19
  • Fluggesellschaft: China Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.999,- Jetzt buchen
So., 06.10.19 So., 27.10.19
  • Fluggesellschaft: China Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.099,- Jetzt buchen
So., 20.10.19 So., 10.11.19
  • Fluggesellschaft: China Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.099,- Jetzt buchen
So., 03.11.19 So., 24.11.19
  • Fluggesellschaft: China Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.899,- Jetzt buchen
So., 05.04.20 So., 26.04.20
  • Fluggesellschaft: China Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.099,- Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
gilt nicht für die Übernachtung wärend der zweitägigen Trekking-Tour auf Sulawesi
€ 499,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Badeverlängerung

eine Nacht Badeverlängerung in Sanur / Sri Phala Resort oder Swastika Bungalows im DZ
von 06.01.2019 bis 19.12.2019
€ 35,-
eine Nacht Badeverlängerung in Sanur / Sri Phala Resort oder Swastika Bungalows im EZ
von 06.01.2019 bis 19.12.2019
€ 65,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (ab jedem deutschen Bahnhof) (China Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-

So reisen wir in Indonesien

Aus der Konditorei in den Dschungel

Interview mit Naturfotograf Dieter Schonlau
Aus der Konditorei in den Dschungel

Für den Naturfotografen Dieter Schonlau sind die Regenwälder und Dschungelgebiete dieser Welt Landschaften von unvergleichlicher Schönheit, großartigem Abenteuer und einzigartiger Sehnsucht. Wir fragen ihn, warum.

weiterlesen

Dschungelabenteuer einmal anders

Unsere neue Vortragsreihe "Dschungelabenteuer"
Dschungelabenteuer einmal anders

Mit WORLD INSIGHT Family zu den Regenwäldern dieser Erde: Wir möchten ein Zeichen für Nachhaltigkeit setzen und euch einladen, die großartigen Regenwälder unserer Erde virtuell und auf Schusters Rappen zu erleben.

weiterlesen

Aktiv durch Indonesiens vielfältige Inselwelt

Reisebericht Indonesien
Aktiv durch Indonesiens vielfältige Inselwelt

Atemberaubende Landschaften und fantastische Wanderungen, dazu interessante Einblicke in das kulturelle Leben der Einheimischen. Christian Jacobi nimmt uns mit auf seine 26-tägige Indonesien aktivPlus-Reise.

weiterlesen

Du hast Fragen zu unseren Reisen oder möchtest buchen?

Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail:

02236 3836-100

Mo.-Fr. 9-18 Uhr