Erlebnisreise
Island Die umfassende Reise
15 Tage
ab € 3.399,-
Reisetermin wählen
Island Die umfassende Reise
15 Tage ab € 3.599,-

Teilnehmer: min. 8 – max. 12

Reise buchen Download Reisebeschreibung
15 Tage ab € 3.599 ,-

Island

Die umfassende Reise

Highlights der Rundreise

  • Zeltabenteuer im spektakulären Hochland kombiniert mit bequemen Hotelübernachtungen in den Küstenregionen
  • Wandern am Vulkan Snaefell und in der Askja
  • Naturwunder am Myvatn-See
  • Geysire, Gletscher und Wasserfälle hautnah
  • viele Mahlzeiten inklusive

Du willst Island wirklich erleben? Dann musst du deine Komfortzone verlassen und zwischendurch im Zelt übernachten – denn im Hochland gibt es keine Hotels, dafür Abenteuer pur! Im allradgetriebenen Fahrzeug fahren wir über Schotter- und Lavapisten, überqueren wilde Flüsse, blicken auf den mächtigen Gletscher Vatnajökull und sind mittendrin in atemberaubenden Wüstenlandschaften. Erlebe mit uns die bizarren Vulkane in der Askja und den Myvatn-See mit seinen vielfältigen Naturphänomenen. Wo wir unsere Zelte aufschlagen, sind kaum andere Reisende – eine Toilette, eine Dusche, eine Tasse Kaffee am Morgen, mit der dein Reiseleiter dich und deine sympathischen Mitreisenden inmitten magischer Landschaften erwartet, das ist unsere Art von Luxus! Szenenwechsel: In den Küstenregionen sind auch mal feste Unterkünfte unsere Bleibe – diese Landschaften müssen wir zwar mit Touristen aus aller Welt teilen, erlebt haben musst du sie aber auf jeden Fall: die Wasserfälle Skogafoss und Gullfoss, der legendäre Geysir des Heißwassertals Haukadalur oder die Allmännerschlucht im Thingvellir-Nationalpark. Eine Island-Tour, die dich verzaubern wird!

Reiseverlauf – Tag für Tag

Das Abenteuer beginnt

Mit der inkludierten Rail&Fly-Fahrkarte erreichst du innerhalb Deutschlands umweltfreundlich und kostenfrei den Abflughafen Frankfurt. Von hier fliegst du nach Island. Am internationalen Flughafen von Keflavik erwartet dich bereits unser Reiseleiter. Nach einem knapp einstündigen Transfer erreichen wir unser zentrales Hotel in der Hauptstadt Reykjavik. Wenn es die Zeit erlaubt, lernen wir die Stadt im Flair des Abends bei einem kleinen Spaziergang kennen.

Fahrstrecke: 50 km Übernachtung: Hotel Lind*** oder Hotel Raudara*** in ReykjavikMahlzeiten: gemäß Bordservice

Bunte Hauptstadt und „into the wild!“

Nach dem Frühstück entdecken wir gemeinsam Reykjavik. Zunächst führt es uns zur imposanten Hallgrims-Kirche. Wer Lust hat, kann mit dem Aufzug bis hoch zum Kirchturm fahren und einen herrlichen Panoramablick auf die Stadt genießen (optional). Anschließend flanieren wir gemütlich durch die belebte Fußgängerzone bis zum alten Hafen. Hier steht das berühmte Konzerthaus Harpa – eine Meisterleistung der zeitgenössischen Architektur! Nach diesem Einblick in das moderne Island heißt es für uns Abschied nehmen von der Zivilisation. Unsere Abenteuerfahrt führt uns entlang des Hvalfjördur-Fjord in Richtung Norden. Nach einer Fahrstunde erreichen wir einen versteckten Parkplatz und starten unsere Wanderung (2-3 Std., mittelschwer) zum Glymur-Wasserfall. Die Landschaft ist einfach wunderbar: Moosbewachsene Felsen und eine Vielzahl grüner heimischer Pflanzen erinnern uns an den Film Avatar. Zurück im Bus fahren wir eine weitere knappe Stunde bis wir Borgarnes erreichen. Das Städtchen liegt malerisch auf einer Halbinsel am Borgarfjörður-Fjord und gilt als Heimatort des sagenhaften Wikinger-Häuptlings Egill. Hier schlagen wir zum ersten Mal unsere Zelte auf – lasst euch überraschen, was die Campingküche zum Abendessen so hergibt.

Fahrstrecke: 120 km Übernachtung: Zelte in der Region BorgarnesMahlzeiten: F, A

Reise zum Mittelpunkt der Erde

Wir reisen weiter entlang der Westküste bis wir die Halbinsel Snaefellsnes erreichen. Bei unserer Fahrt zum äußersten Ende der Halbinsel durchqueren wir eine herrliche Landschaft: Am Fuße steiler Felswände sprießen saftige grüne Wiesengründe und unzählige kleine Wasserfälle stürzen sich von den Basaltplateaus in die Tiefe. Dann erreichen wir die Hänge des mehr als 1.440 Meter hohen Vulkans Snaefellsjökull! Der Vulkan beflügelte bereits die Fantasie von Jules Verne: In seinem Abenteuerroman Reise zum Mittelpunkt der Erde kürte der Autor den Snaefellsjökull zum Eingang ins Erdinnere. Wir wandern (2 Std., leicht) durch die magische, von vielen Ausbrüchen geformte Landschaft und staunen über den Gletscher, der den Vulkan mit einer strahlend weißen Schneeschicht überzieht. Anschließend führt unsere Fahrt über die Nordküste der Halbinsel, vorbei an mehreren malerischen Fischerörtchen und dem legendären Pyramidenberg Kirkjufell nach Stykkisholmur. Wegen seiner einmaligen Lage gehört das Städtchen zu den schönsten in ganz Island – wir lernen es bei einem abendlichen Bummel kennen.

Fahrstrecke: 230 km Übernachtung: Zelte bei StykkisholmurMahlzeiten: F, M, A

Liebliche Fjordlandschaft im Norden

Wir verlassen den Westen Islands und brechen auf in den reizvollen Norden mit seinen landschaftlichen Schätzen am Wegesrand. Entlang des Fjords Hvammsfjördur lassen wir das Meer hinter uns und fahren über eine flache, mit Seen durchzogene, Hochebene. Dann erreichen wir die Fjordlandschaft der Nordküste und schließlich die Kleinstadt Blönduos. Bei einem Spaziergang können wir hautnah die einzigartige Aussicht auf das Meer genießen, bevor wir in der Nähe von Blönduos unser Gästehaus beziehen. Wir freuen uns über den willkommenen kleinen Komfort.

Fahrstrecke: 220 km Übernachtung: Kiljan Guesthouse in BlönduosMahlzeiten: F, M

Ausflug in die gute, alte Zeit

Im Norden Islands herrscht ein auffallend mildes Klima, ideal für die Vieh- und Wiesenwirtschaft. Der Landschaft entsprechend bauten die Isländer ihre Häuser früher aus Torf- und Grasmatten, sowie mit angeschwemmtem Treibholz. Wir besuchen das für die Insel typische Torfgehöft Glaumbaer und schauen uns in diesem heute als Museum betriebenen Gut um. Wem der Sinn eher nach kulinarischen Genüssen steht, lässt sich im heimeligen Café wie bei Großmutter daheim mit leckerem Kuchen verwöhnen (optional). Nicht weit entfernt befindet sich die Torfkirche Vidimyri, der wir natürlich ebenfalls einen Besuch abstatten. Der umliegende Friedhof erzählt so manche Geschichte aus dem Leben vergangener Zeiten. Dann durchqueren wir das Tal von Öxnadalur und fahren auf der Küstenstraße entlang des Fjords Eyjafjördur bis nach Dalvik. In den Fischerort verschlägt es nur wenige Touristen und unser Camp bietet pure Idylle in unmittelbarer Nähe zum Meer.

Fahrstrecke: 200 km Übernachtung: Zelte bei DalvíkMahlzeiten: F, A

Es zischt und brodelt!

Wir fahren zunächst nach Akureyri, Islands bedeutendster Stadt im Norden. Hier decken wir uns für die nächsten Tage mit Proviant ein und erkunden die kleine Innenstadt mit ihrer modernen Kirche. Dann geht es weiter zum idyllisch gelegenen Myvatn-See. Kaum zu glauben, dass wir uns hier in einer der vulkanisch aktivsten Zonen der Insel befinden! Unzählige Zeugnisse vergangener Aktivitäten, blubbernde, dampfende und zischende Schlammtöpfe, Fumarolen, Solfatare und die verschiedensten Kraterarten lassen die Herzen von Hobbygeologen und Entdeckern höherschlagen! Auch die Vogelwelt rund um den Myvatn-See überrascht durch ihre Vielfalt. Hier lassen wir uns für drei Nächte auf unserem Campingplatz direkt am See nieder, um die gesamte Region im nordwestlichen und zentralen Hochland ausgiebig zu erkunden. Bevor wir die Campküche anwerfen, nehmen wir noch die hochaktiven vulkanischen Felder von Namaskard und Krafla unter die Lupe. Hier scheint die Erde gerade erst zu entstehen!

Fahrstrecke: 150 km Übernachtung: Zelte beim Myvatn-SeeMahlzeiten: F, M, A

Faszinierende Mondlandschaften

Heute werden wir aus dem Staunen nicht herauskommen! Unsere Rundfahrt um den See birgt so viele Naturwunder, dass wir kaum zum Verschnaufen kommen, auch wenn wir uns natürlich für alles viel Zeit nehmen. Unser Ausflug beginnt mit fantastischen Ausblicken auf den See, führt über die Landschaft der sogenannten Pseudokrater, die mitten aus dem See ragen und deren Entstehungsgeschichte kaum zu glauben ist. Eine kurze Fahrt bringt uns zu dem Lavafeld von Dimmuborgir (zu deutsch: "Dunkle Burgen"). In der isländischen Mythologie gilt diese Gegend als Heimstätte von Elfen und Trollen und wir müssen zugeben, dass die bizarren Formationen aus erstarrter Lava wie Ruinen einstiger Festungen und Türme aussehen. Schau genau hin, an manchen Stellen wirst du den Eindruck haben, Gesichter oder Figuren in den Steinen zu erkennen. Vor Jahrtausenden floss hier ein Lavasee urplötzlich ab und hinterließ die kurios geformten Säulen und Gebilde. Von hier aus wandern wir (2-3 Std., leicht) auf den Aschekrater Hverfjall. Auf der Erde existieren nur sehr wenige Krater dieses Typs! Erklimme den 150 Meter hohen Tuffring und schaue vom Kraterrand in die gigantische Caldera und genieße den herrlichen Blick auf das Myvatn-Gebiet. Anschließend laufen wir durch alte Lavefelder zu unserem Campingplatz und essen gemeinsam zu Mittag. Der Nachmittag steht dir zur freien Verfügung und bietet sich für zum Entspannen im warmen, mineralhaltigen Wasser der Myvatn Nature Baths an.

Fahrstrecke: 50 km Übernachtung: Zelte beim Mývatn-SeeMahlzeiten: F, M, A

Majestätische Vulkane und mächtige Wasserfälle

Aufgrund der immensen Vielzahl an Ausflugsmöglichkeiten steht euch dieser Tag zur freien Verfügung und ihr könnt machen, worauf ihr Lust habt. Euer Reiseleiter berät euch gerne zu verschiedenen Ausflügen und lässt euch an seinen Geheimtipps teilhaben:

Schwingt euch auf den Rücken von Islandpferden: Hast du gewusst, dass die Islandpferde zwei exklusive Gangarten drauf haben? Den Tölt und den Pass. Islandpferde sind bekannt für ihr ruhiges Gemüt und ideal für Reitanfänger.

Besuch des leistungsstärksten Wasserfalls Europas, dem Dettifoss: Der tosende Wasserfall ist 100 Meter breit und sekündlich stürzen knapp 200.000 Liter Wasser rund 45 Meter in die Tiefe.

Optionales ganztägiges Alternativprogramm: Wir können für dich einen Ausflug zur Caldera des Vulkans Askja organisieren. Dieser Tagesausflug startet früh am Morgen und führt uns über eine der wildesten Pisten Islands. Wir fahren zunächst durch die Missetäterwüste zum fantastischen Berg Herdubreid, der Festung der isländischen Gottheiten. Im Süden erahnen wir die Konturen des größten Gletschers Europas, den Vatnajökull mit seinem ewigen Eis. Während wir durch diese einzigartige Mondlandschaft fahren, wird uns klar, weshalb die NASA sich hier mit verschiedenen Übungen auf die Mondlandung vorbereitet hat. Schließlich erreichen wir auf abenteuerlichen Lavapisten und nachdem wir einige Flüsse durchquert haben, die Caldera des Vulkans Askja mit ihrem tiefblauen Kratersee. Daneben liegt der schwefelgelbe Viti, ein kleiner, warmer Explosionskratersee, in dem man sogar baden kann. Abends geht es wieder zurück in die „Zivilisation“ am See.

Fahrstrecke: - km Übernachtung: Zelte beim Mývatn-SeeMahlzeiten: F, M, A

Hinein ins wüstenhafte Herz der Insel!

Mit unserem Bus fahren wir weiter zum sagenumwobenen Götterwasserfall Godafoss. Dieser hufeisenförmige Wasserfall ist mit seinem leicht türkisfarbenen Wasser einer der schönsten Wasserfälle des Landes und bietet aus sämtlichen Perspektiven ein beeindruckendes Fotomotiv. Der Sage nach wurden die letzten heidnischen Götterbilder in seine Fluten geworfen, nachdem das Christentum als Staatsreligion beschlossen wurde.

Jetzt wird es holprig: Wir durchqueren die Insel zur Hälfte von Nordosten nach Südwesten und entdecken das einsame und schier endlos erscheinende Hochland. Hierfür sind wir auf der Sprengisandur, einer der berühmtesten Pistenstrecken des Landes, unterwegs. Unsere Fahrt verläuft zunächst durch eine grüne Region mit vereinzelten Dörfern, endet dann abrupt und führt uns auf rumpeligen Wegen ins wüstenhafte Herz der Insel. In diesem Teil des Landes erwartet uns eine karge Landschaft, die von Vulkanen, Gletschern und einer regelrechten Lavawüste geprägt ist. An einem breiten Fluss überwinden wir eine große Furt, dann erreichen wir unser heutiges Tagesziel Nyidalur. Hier schlagen wir unser Camp für eine Nacht auf. Wer mag, kann gegen Zuzahlung auch ein Bett in der dortigen Hütte beziehen (sagt herfür eurem Reiseleiter rechtzeitig Bescheid).

Fahrstrecke: 190 km Übernachtung: Zelte bei NýidalurMahlzeiten: F, M, A

Fahrt durch das Hochland mit Gletscherblick

Nachdem wir morgens in unserem Camp mit Gletscherblick in den Tag gestaret sind, machen wir uns weiter auf in Richtung Süden. Während wir weiter auf der Sprengisandur-Piste durch wunderbare Landschaften fahren, hast du die Gelegenheit das einsame Hochland hautnah zu spüren: Unser Blick wandert über unendliche Weiten und auf verschiedene gleißende Gipfel – bei gutem Wetter können wir die Gletscher Hofsjökull und den riesigen Vatnajökull am Horizont sehen. Unerwartet wird die Landschaft von schillernden Seen unterbrochen, die manchmal tiefblau bis türkisfarben leuchten. Gegen Nachmittag erreichen wir die Bergwelt des Gebiets Landmannalaugar. Unser Campingplatz liegt herrlich in einem Tal bei Landmannahellir.

Fahrstrecke: 140 km Übernachtung: Zelte bei LandmannahellirMahlzeiten: F, M, A

Durch eine Zuckerbäckerlandschaft zu heißen Quellen

Eines darf bei keiner Hochlandreise durch Island fehlen: die Zuckerbäckerlandschaft von Landmannalaugar. Nachdem wir eine kurze Fahrt durch die spektakuläre Szenerie zurückgelegt haben, eröffnet sich uns eine Bilderbuchwelt aus Lava, Liparitbergen und heißen Quellen. Schwefelablagerungen haben die Hänge gelblich gefärbt. Die erstaunliche Mischung anderer Farben kommt durch vielerlei Einflüsse zustande: grüne Moose, rote Eisenablagerungen, dunkles Basalt oder Pechgestein, graue Ascheablagerungen und weißer Kalk tragen zu einer einzigartigen Szenerie bei. Hier starten wir zu einer ausgiebigen Wanderung (4 Std., mittelschwer) über einen Obsidianstrom bis zum Brennisteinsalda. Wir steigen den Berg hinauf und genießen von dort eine sensationelle Aussicht auf diese Fabelwelt. Unser Weg führt uns anschließend entlang eines reißenden Baches und einem grünspangefärbten Aschehang zurück ins Tal. Zur Belohnung gönnen wir uns ein Bad an einer Stelle, an der ein warmes Flüsschen in einen heißen Bach fließt. Natürlicher könnte Wellness nicht sein! Wer mag, kann in einem alten Oldtimer-Bus ein Käffchen trinken und dem Treiben am Startpunkt des legendären Laugarvegur-Wanderwegs zuschauen. Der Tag endet in unserem Camp bei Landmannahellir, wo uns eine letzte Nacht im Zelt erwartet.

Fahrstrecke: 40 km Übernachtung: Zelte bei LandmannahellirMahlzeiten: F, M, A

Islands bunte Vogelwelt

Wie unterschiedlich das Hochland doch sein kann... Während die Sprengisandur einen eher kargen Charakter hatte, begüßt uns das südliche Hochland in allerlei Grüntönen aufgrund verschiedener Moosarten. Zunächst statten wir der Feuerschlucht Eldgja einen Besuch ab und erkunden einen Teil einer 70 Kilometer langen Vulkanspalte, die zum System des Zentralvulkans Katla gehört und einen spannenden Einblick in Islands vulkanische Geschichte bietet. Hier wandern wir durch einen von bemoosten Hängen eingerahmten Canyon bis zu einem mystischen Wasserfall (1-2 Std., leicht). Der Ofaerufoss-Wasserfall gilt als Eintrittstor ins Totenreich. Schließlich verlassen wir das Hochland und fahren bis zum Städtchen Vik, das wir vom Kirchberg aus überschauen können. Am Vogelfelsen von Dyrholey entdecken wir Islands bunte Vogelwelt. Vielleicht sind auch die putzigen Papageientaucher dabei, die hier neben Fregattvögeln und Küstenseeschwalben nisten! Wir sind begeistert von der Steilküste mit ihren Felsentoren, den Panoramablicken auf weite schwarze Strände und Felseninseln! Bevor wir unsere Unterkunft beziehen besuchen wir den wohl bekanntesten und schönsten Wasserfall Islands – dem Skogafoss.

Fahrstrecke: 190 km Übernachtung: Puffin Hostel in Vik Mahlzeiten: F, M

Eisberge, Geysire und spektakuläre Wasserfälle

Nach kurzer Fahrt starten wir den Tag mit einer kleinen Wanderung (1 Std., leicht), deren Ziel der Solheimajökull ist, die schwarze Gletscherzunge des Myrdalsjökull. In seinem Gletschersee treiben Eisberge, die mit schwarzem Schotter überzogen sind, ein surreales Bild! Bei unserem anschließenden Abstecher zum Wasserfall Seljalandsfoss können wir hinter den Fall selbst schauen. Schließlich erheischen wir einen zwar wenig spektakulären, aber dennoch eindrucksvollen Blick auf den Eyjafjallajökull. Der Vulkan, der unter dem gleichnamigen Gletscher verborgen liegt, war in aller Munde, als er vor einigen Jahren den gesamteuropäischen Flugverkehr durch seine Aschewolke lahmlegte. Unser nächstes Ziel ist das Heißwassertal Haukadalur, das zur beliebten Reiseroute des sogenannten Golden Circle gehört. Hier befinden sich der Große Geysir und der beeindruckende Geysir Strokkur, der alle paar Minuten eine bis zu 35 Meter hohe Fontäne aus Wasser und Dampf emporschießen lässt. Feucht geht es weiter, wenn vor einem der mächtigsten Wasserfälle Islands stehen – den Gullfoss! Gegen Abend beziehen wir unsere Unterkunft in der Nähe von Laugarvatn.

Fahrstrecke: 190 km Übernachtung: Héraðsskólinn Historic Guesthouse in LaugarvatnMahlzeiten: F

An der Grenze zwischen Europa und Amerika

Geologisch gesehen waren wir bisher hauptsächlich auf europäischem Boden unterwegs. Heute überqueren wir im Thingvellir-Nationalpark die geologische Grenze zwischen Europa und Amerika. In der sogenannten Allmännerschlucht reißen die Platten der beiden Kontinentalsockel auseinander. Auf einem kleinen Spaziergang erfahren wir zudem Interessantes über die Godenversammlungen der frühen Siedler. Die Godentümer gehören zu den ältesten Demokratien der Welt. Schließlich kehren wir zurück in die moderne Welt: Am späten Nachmittag erreichen wir Reykjavik, wo wir unser bekanntes Hotel beziehen. Für den Abend schlägt unser Reiseleiter ein schönes Restaurant für ein gemeinsames Abschiedsessen in der Innenstadt vor. Wer Lust hat, kann im Anschluss das ausgehfreudige Reykjavik mit seiner quirligen Kneipenkultur erleben!

Fahrstrecke: 80 km Übernachtung: Hotel Lind*** oder Hotel Raudara*** in ReykjavikMahlzeiten: F

Abschied von der Vulkaninsel

Je nach Flugzeit fahren wir am Morgen schon sehr früh zum Flughafen Keflavik und heben in Richtung Deutschland ab. Andernfalls können wir zuvor noch ein letztes gemeinsames Frühstück in unserem Gästehaus genießen. Mit unvergesslichen Erlebnissen im Gepäck fliegen wir zurück nach Deutschland. Nach Ankunft in Frankfurt kannst du umweltfreundlich und innerhalb Deutschlands kostenfrei mit der Deutschen Bahn deinen Heimatort erreichen.

Fahrstrecke: 50 km Übernachtung: - Mahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Reiseleitung

Christian, 61, war viele Jahre selbst Weltreisender: mit dem Motorrad durch den Orient, zu Fuß durch den Regenwald Südamerikas und im Allradfahrzeug einmal quer durch Afrika. Vor 10 Jahren hat der gebürtige Solinger die Seiten getauscht und führt nun selbst Gruppen mit Herz und viel Wissen durch seine Lieblingsländer, darunter Island.

Christian Schneidereit ist einer unserer WORLD INSIGHT-ReiseleiterInnen in Island.

Reiseinfos

Personalausweis oder Reisepass mit Gültigkeit für die gesamte Dauer des Aufenthalts erforderlich. Kein Visum notwendig. Keine Impfungen vorgeschrieben. Impfungen gegen Hepatitis, Influenza und Pneumokokken empfohlen.

Besser geimpft unterwegs

Im Sinne aller unserer Reisenden sieht unser Sicherheits- und Hygienekonzept eine vollständige Corona-Impfung zum Reisen mit WORLD INSIGHT vor. Solltest du entgegen unseres dringenden Rates bei Reiseantritt keine vollständige Impfung haben, informiere dich bitte selbstständig über Einreisebestimmungen, Reisebedingungen im Zielgebiet, Versicherung etc. Mehr dazu findest du auf unserer Infoseite zum Corona-Virus.

Hinweis

Die Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger. Andere EU-Bürger informieren wir gerne nach Mitteilung ihrer Staatsangehörigkeit oder sie können sich direkt hier informieren .

Soweit nicht anders angegeben, ist zumindest ein maschinenlesbarer Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit bei Reiseende und zwei freien, gegenüberliegenden Seiten nötig.

Angehörige anderer Nationen außerhalb der EU wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde.

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind für alle Wanderungen ausreichend. Unsere Wege führen oft durch unwegsames, unebenes Gelände mit zum Teil Anstiegen bis 400 Höhenmeter, unter Umständen auch bei schlechtem Wetter.
Bitte beachte, dass bei dieser Abenteuerreise der Programmverlauf je nach Wetterlage und sonstigen Ereignissen, auf die wir keinen Einfluss haben (z.B. Unpassierbarkeit der Straßen), variabel sein muss. Ebenso behalten wir uns ausdrücklich Änderungen der Campingplätze vor.
2-Personen-Zelte, Geschirr (Trinkbecher, Essbesteck und Teller) sowie eine hochwertige Therm-a-Rest-Isoliermatte (Dicke: 3,8 cm; R-Wert: 3,2) stellen wir dir zur Verfügung. Ein Schlafsack (Komfortbereich -5 Grad) ist mitzubringen. Pro Zelt ist zu Reisebeginn eine Kaution in Höhe von 50 € beim Reiseleiter zu hinterlegen.

Auf dieser Reise ist Frühstück immer im Preis inkludiert. Während der Aufenthalte auf den Campingplätzen ermöglichen uns zwei Gruppenzelte das gemeinsame Zubereiten von Frühstück und einfachen warmen Mahlzeiten am Abend. Ein Lunchpaket für den Mittagssnack entnehmen wir an diesen Tagen der Frühstückskiste.

Otfried und Andreas kennen sich bestens vor Ort aus. Besonders Andreas hat jahrelange Erfahrungen vor Ort und schafft es, jeden Besucher von Island zu begeistern und Reiseträume zu verwirklichen.

Für unsere Touren auf Island nutzen wir überwiegend landestypische, gecharterte Minibusse, die je nach Gruppenstärke in ihrer Größe variieren können.

Als Reiseveranstalter liegen uns die endgültigen Flugzeiten noch nicht final vor. Für dich als Orientierung teilen wir dir gerne den vorläufigen Flugplan der jeweiligen Fluggesellschaft mit. Dieser sieht derzeit wie folgt aus:

Icelandair
Frankfurt 14:05 Uhr - Keflavik 15:40 Uhr
Keflavik 10:20 Uhr - Frankfurt 16:05 Uhr

Unterkünfte

Bei dieser Reise übernachten wir hauptsächlich in 2-Personen-Zelten auf Campingplätzen mit teilweise sehr einfacher Infrastruktur. In Blönduós, Vik und Laugarvatn übernachten wir in einfachen Gästehäusern mit geteilten sanitären Anlagen, in Reykjavik in einem modernen *** Hotel mit jeweils eigenem Bad oder Dusche/WC auf dem Zimmer.

Fosshotel Lind*** in Reykjavik
Fosshotel Lind*** in Reykjavik
Fosshotel Lind*** in Reykjavik
Fosshotel Lind*** in Reykjavik
Fosshotel Lind*** in Reykjavik
Fosshotel Lind*** in Reykjavik
Fosshotel Lind*** in Reykjavik
Fosshotel Lind*** in Reykjavik
Fosshotel Raudara *** in Reykjavík
Fosshotel Raudara *** in Reykjavík
Fosshotel Raudara *** in Reykjavík
Fosshotel Raudara *** in Reykjavík
Fosshotel Raudara *** in Reykjavík
Fosshotel Raudara *** in Reykjavík
Campingplätze in Island
Campingplätze in Island
Campingplätze in Island
Campingplätze in Island
Campingplätze in Island
Campingplätze in Island
Campingplätze in Island
Campingplätze in Island
Campingplätze in Island
Campingplätze in Island
Campingplätze in Island
Campingplätze in Island
Campingplätze in Island
Campingplätze in Island
Campingplätze  in Island
Campingplätze in Island
Campingplätze  in Island
Campingplätze in Island
Campingplätze  in Island
Campingplätze in Island
Campingplätze  in Island
Campingplätze in Island
Kiljan Guesthouse in Blönduós
Kiljan Guesthouse in Blönduós
Kiljan Guesthouse in Blönduós
Kiljan Guesthouse in Blönduós
Kiljan Guesthouse in Blönduós
Kiljan Guesthouse in Blönduós
Kiljan Guesthouse in Blönduós
Kiljan Guesthouse in Blönduós
Puffin Hostel  in Vik
Puffin Hostel in Vik
Puffin Hostel  in Vik
Puffin Hostel in Vik
Puffin Hostel  in Vik
Puffin Hostel in Vik
Puffin Hostel  in Vik
Puffin Hostel in Vik
Héraðsskólinn Historic Guesthouse in Laugarvatn
Héraðsskólinn Historic Guesthouse in Laugarvatn
Héraðsskólinn Historic Guesthouse in Laugarvatn
Héraðsskólinn Historic Guesthouse in Laugarvatn
Héraðsskólinn Historic Guesthouse in Laugarvatn
Héraðsskólinn Historic Guesthouse in Laugarvatn
Héraðsskólinn Historic Guesthouse in Laugarvatn
Héraðsskólinn Historic Guesthouse in Laugarvatn

Inkludierte Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Icelandair oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Keflavik und zurück (andere Abflugorte lt. Ausschreibung; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise in der ersten Klasse zum/vom Abflughafen ab/zu jedem deutschen Bahnhof (Bedingungen siehe https://www.world-insight.de/rail-fly)
  • Rundreise mit geländegängigem Bus wie in der Reisebeschreibung aufgeführt; Transfers
  • 14 Übernachtungen, davon 2 in *** Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 3 in einfachen Gästehäusern mit Gemeinschaftsbädern, 9 in 2-Personen-Zelten auf Campingplätzen (sollten einzelne der in der Reisebeschreibung genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reisebeschreibung: 14 X F, 9 x M, 9 x A (F=Frühstück, M=Mittagslunchpaket, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer deiner Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Person (nur online einlösbar)
  • „Sicher auf Reisen Schutz“ inkl. Corona-Leistungen der Allianz Travel (siehe https://www.world-insight.de/versicherungen/) (diese Leistung gilt für alle Abreisen bis Ende 2023)

Das sagen unsere Reisenden

Termine und Preise

Abflugort

Frankfurt/Main ohne Zuschlag
Berlin
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit muss der Transfer ggf. selbst arrangiert und gezahlt werden (Flybus Keflavik - Reykjavik ca. 30 €)
€ 99 ,-
München
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit muss der Transfer ggf. selbst arrangiert und gezahlt werden (Flybus Keflavik - Reykjavik ca. 30 €)
€ 99 ,-
Hamburg
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit muss der Transfer ggf. selbst arrangiert und gezahlt werden (Flybus Keflavik - Reykjavik ca. 30 €)
€ 99 ,-
Zürich
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit muss der Transfer ggf. selbst arrangiert und gezahlt werden (Flybus Keflavik - Reykjavik ca. 30 €)
€ 150 ,-

Bei Buchung eines halben Doppelzimmers:
Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer / Einzelzelt € 499 ,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive

Abflugort

Frankfurt/Main ohne Zuschlag
Berlin
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit muss der Transfer ggf. selbst arrangiert und gezahlt werden (Flybus Keflavik - Reykjavik ca. 30 €)
€ 99 ,-
München
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit muss der Transfer ggf. selbst arrangiert und gezahlt werden (Flybus Keflavik - Reykjavik ca. 30 €)
€ 99 ,-
Hamburg
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit muss der Transfer ggf. selbst arrangiert und gezahlt werden (Flybus Keflavik - Reykjavik ca. 30 €)
€ 99 ,-
Zürich
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit muss der Transfer ggf. selbst arrangiert und gezahlt werden (Flybus Keflavik - Reykjavik ca. 30 €)
€ 150 ,-

Bei Buchung eines halben Doppelzimmers:
Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer / Einzelzelt € 499 ,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive

Abflugort

Frankfurt/Main ohne Zuschlag
Berlin
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit muss der Transfer ggf. selbst arrangiert und gezahlt werden (Flybus Keflavik - Reykjavik ca. 30 €)
€ 99 ,-
München
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit muss der Transfer ggf. selbst arrangiert und gezahlt werden (Flybus Keflavik - Reykjavik ca. 30 €)
€ 99 ,-
Hamburg
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit muss der Transfer ggf. selbst arrangiert und gezahlt werden (Flybus Keflavik - Reykjavik ca. 30 €)
€ 99 ,-
Zürich
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit muss der Transfer ggf. selbst arrangiert und gezahlt werden (Flybus Keflavik - Reykjavik ca. 30 €)
€ 150 ,-

Bei Buchung eines halben Doppelzimmers:
Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer / Einzelzelt € 499 ,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive

Abflugort

Frankfurt/Main ohne Zuschlag
Berlin
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit muss der Transfer ggf. selbst arrangiert und gezahlt werden (Flybus Keflavik - Reykjavik ca. 30 €)
€ 99 ,-
München
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit muss der Transfer ggf. selbst arrangiert und gezahlt werden (Flybus Keflavik - Reykjavik ca. 30 €)
€ 99 ,-
Hamburg
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit muss der Transfer ggf. selbst arrangiert und gezahlt werden (Flybus Keflavik - Reykjavik ca. 30 €)
€ 99 ,-
Zürich
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit muss der Transfer ggf. selbst arrangiert und gezahlt werden (Flybus Keflavik - Reykjavik ca. 30 €)
€ 150 ,-

Bei Buchung eines halben Doppelzimmers:
Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer / Einzelzelt € 499 ,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive

Abflugort

Frankfurt/Main ohne Zuschlag
Berlin
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit muss der Transfer ggf. selbst arrangiert und gezahlt werden (Flybus Keflavik - Reykjavik ca. 30 €)
€ 99 ,-
München
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit muss der Transfer ggf. selbst arrangiert und gezahlt werden (Flybus Keflavik - Reykjavik ca. 30 €)
€ 99 ,-
Hamburg
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit muss der Transfer ggf. selbst arrangiert und gezahlt werden (Flybus Keflavik - Reykjavik ca. 30 €)
€ 99 ,-
Zürich
bei abweichender Ankunfts- und Abflugzeit muss der Transfer ggf. selbst arrangiert und gezahlt werden (Flybus Keflavik - Reykjavik ca. 30 €)
€ 150 ,-

Bei Buchung eines halben Doppelzimmers:
Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer / Einzelzelt € 499 ,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive

Sollte dein Reisewunsch weiter in der Zukunft liegen, schaue gerne zu einem späteren Zeitpunkt wieder rein. Wir stellen sukzessive immer wieder neue Termine online.

So reisen wir in Island

Yule Lads und Weihnachten in Island

Kultur & Bräuche
Yule Lads und Weihnachten in Island

Island ist umrankt von zauberhaften Mythen und Geschichten rund um Feen und Trolle. Aber kennst du schon die „Yule Lads“, die während der Weihnachtszeit ihr Unwesen treiben? Nein? Dann wird es Zeit sie kennzulernen!

weiterlesen

Von Wintermärchen, Weihnachten und großartigen Menschen

Eine Dienstreise mit Hindernissen nach Island
Von Wintermärchen, Weihnachten und großartigen Menschen

Island im Winter bezaubert durch unfassbar schöne Natur. Aber manchmal sind es gerade die unvorhergesehenen Dinge, die besonders im Gedächtnis hängen bleiben.

weiterlesen

Naturwunder Island

Reisebericht Island
Naturwunder Island

„Island ist in erster Linie kalt und nass, davon bin ich vor der Reise ausgegangen und wurde eines Besseren belehrt." Ein inspirierender Reisebericht von unserem Reisegast Heike Leven.

weiterlesen

Du hast Fragen zu unseren Reisen oder möchtest buchen?

Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail:

02203-9255700

Montag–Freitag 10–18 Uhr

Island
15 Tageab € 3.599,-