Israel

Der Orient der Moderne

Auf dieser Rundreise erlebst du

  • altes und junges Israel
  • spannende Begegnungen mit Juden, Palästinensern, Christen
  • traumhafte Landschaften:Negev-Wüste, Golan-Höhen
  • entspannte Wanderungen zwischendurch
  • kontrastreiche Städte Tel Aviv und Jerusalem
Erlebnisreisen Israel

Teilnehmer: min. 8 – max. 16

11 Tage
ab € 2.399,-
Reise buchen

Reise

Erlebe Israel in allen Facetten: Wir übernachten in der Wüste, spazieren durch Oasen, erleben das Jerusalem von gestern und heute, baden im Toten Meer und tauchen in die moderne Metropole Tel Aviv ein – dort, wo sich Lebensfreude, Kunst und mediterranes Klima treffen!

Und, wir begegnen ganz vielen Menschen auf unserer Tour: In der Negev-Wüste sind wir zu Gast in einem landwirtschaftlichen Betrieb, der benachteiligten Jugendlichen eine Chance gibt, auf den Golanhöhen essen wir gemeinsam mit einer Drusenfamilie, wir treffen im Café Anton in Jaffa eine arabische Christin, wollen ganz viel von einer jüdisch-orthodoxen Familie in Jerusalem aus ihrem Alltag erfahren und schauen den palästinensischen Frauen von Beit Sahour bei ihrer Arbeit über die Schulter. Passend zur Reise übernachten wir mehrmals in Kibbutzim, den genossenschaftlichen Siedlungen aus Israels Gründungstagen, denen heute oft auch Hotels angeschlossen sind. Natürlich wandeln wir auf dieser Reise auch auf biblischen Spuren, sie sind aber nur ein Teil deiner Erlebnisreise durch Israel voller Abenteuer und Begegnungen!

Nach Israel

Unser  Flug von Frankfurt nach Tel Aviv dauert nur vier Stunden. Gleich nach der Ankunft  schicken wir euch in die Wüste: Gemeinsam mit unserem Reiseleiter  fahren wir in knapp zwei Stunden in den Negev, bis wir unsere  Unterkunft erreichen. Vielleicht habt ihr nach Ankunft Lust auf einen  Sprung in den Pool!

Fahrstrecke: 150 kmÜbernachtung: Kibbutz Meshabei Sade*** oder Desert Irius***Mahlzeiten: gemäß Bordservice, A

Naturschauspiele und Wein

Heute Morgen wollen wir etwas über die Idee des Kibbutz erfahren  und machen dazu einen Ausflug zum Kibbutz Sede Boker: Staatsgründer  David Ben Gurion lebte hier nach seiner Amtsniederlegung.  Dann schnüren wir die Trekkingschuhe und wandern durch die steile,  gewundene Schlucht des Nationalparks Ein Avdat (ca. 1,5 Std., leicht).  Für die kleine Anstrengung belohnen wir uns mit einer Weinprobe – ja,  richtig gelesen, hier mitten in der Negev-Wüste wird Merlot angebaut  und das auch noch ökologisch auf dem Weingut Ein Avdat Winery! Wir  genießen den guten Tropfen mit Blick auf den Sonnenuntergang.

Fahrstrecke: 50 kmÜbernachtung: Kibbutz Meshabei Sade*** oder Desert Irius*** in der Negev-WüsteMahlzeiten: F, M

Jugendliche Israelis mit Perspektive

Wir frühstücken heute ganz früh und fahren dann zum Naturschutzgebiet  des Ramon Kraters. Die Landschaft könnte Kulisse für einen  Science-Fiction Film sein: Natürlich gehen wir hier auf Wandertour  durch die bunten, uralten Gesteinsformationen (2 Std., leicht). Im  Anschluss besuchen wir ein soziales Projekt im Dorf Beit Hashanti:  Hier bekommen benachteiligte Jugendliche eine Chance zum Schulabschluss;  daneben arbeiten sie in einem landwirtschaftlichen Betrieb  mit. Eine ehemalige Bewohnerin führt uns durch das Dorf. Der Abend wird romantisch, denn unsere letzte Nacht in der Wüste werden wir  in einem Wüstencamp verbringen. Bevor wir unterm Sternenzelt ein  traditionelles Abendessen genießen, reiten wir auf Kamelen noch dem  Sonnenuntergang entgegen.

Fahrstrecke: 200 kmÜbernachtung: Kfar Hanokdim WüstencampMahlzeiten: F, A

Das Paradies und ein Bad auf dem Wasser

Wieder stehen wir früh auf: Zum Sonnenaufgang wollen wir auf der  Festung von Masada sein! Eine kurze Fahrt und ein fünfzehnminütiger  Aufstieg bringen uns hin: Dann blicken wir bei perfektem Morgenlicht  über das Tote Meer! Zurück im Camp frühstücken wir erstmal,  dann geht unsere Reise weiter entlang des Toten Meeres bis zur  traumhaften Oase Ein Gedi. Bei einer Wanderung (1 Std., leicht) zum  David-Wasserfall lernen wir die Flora dieses paradiesischen Fleckchen  Erde kennen. Mit dem Bus geht es weiter die Küste des Toten Meeres  entlang und machen schließlich Halt an einem schönen Strand: Packt  die Badesachen aus, wir wollen im salzhaltigsten See der Erde ein Bad  nehmen! Erholt geht die Reise weiter Richtung Norden: Unser Ziel ist  das Kibbutz Degania Bet südlich des See Genezareth. Hier bleiben wir  die kommenden beiden Nächte.

Fahrstrecke: 230 kmKibbutz Degania Bet*** oder Kibbutz Shaar HaGolan*** am See GenezarethMahlzeiten: F, A

Zu Gast bei der Religionsgemeinschaft der Drusen

Heute lassen wir euch länger schlafen, dann gehen wir auf biblische  Spurensuche: Unser erster Stopp ist der Berg der Seligpreisungen  im Norden des Sees Genezareth. Hier hielt Jesus der Überlieferung nach seine berühmte Bergpredigt. Wir vertreten uns die Beine und  spazieren etwa eine halbe Stunde entlang von Olivenhainen bis zur  Kirche der Brot- und Fischvermehrung in Tabgha. Ein weiterer 30-minütiger  Spaziergang führt uns entlang des Sees nach Kapernaum, der  Heimatstadt des Petrus und Wohnort von Jesus. Wir besichtigen die  berühmte alte Synagoge und die moderne Kirche. Anschließend fahren  wir auf die Golan-Höhen zum Kibbutz El Rom. Hier fand 1973 eine der  dramatischsten Schlachten des Jom Kippur-Kriegs statt. Vom „Denkmal  des gefallenen Soldaten“ haben wir fantastische Ausblicke über  herrliche Obstfelder, auf denen Kirschen, Äpfel, Nektarinen, Pfirsiche,  Himbeeren und Trauben angebaut werden. Ein Bewohner des Kibbutzes  erzählt uns von der berühmten Geschichte der Region. Unser  Ausflug führt uns weiter in die Berge, bis wir das Drusendorf Majdal  Shams erreichen. Wir bekommen Einblicke ins Leben dieser Religionsgemeinschaft  und bei einem gemeinsamen Essen auch kulinarische  Kostproben ihrer Küche. Unser ereignisreicher Tag endet am Abend in  unserem Kibbutz.

Fahrstrecke: 330 kmÜbernachtung: Kibbutz Degania Bet*** oder Kibbutz Shaar HaGolan*** am See GenezarethMahlzeiten: F, A

Auf den Spuren der Kreuzfahrer

Heute Morgen wollen wir uns in unserem eigenen Kibbutz umschauen:  Eine Führung zeigt uns die Anlage und wir lernen Familien kennen,  die hier leben und arbeiten. Dann geht die Reise weiter Richtung  Küste. Nach etwas mehr als einer Stunde Fahrt erreichen wir Akko.  Die unterirdische alte Kreuzfahrerstadt mit seinen Rittersälen war  einst das Hauptquartier des Hospitaliterordens. Erst entdecken wir  das Gassengewirr der Altstadt gemeinsam mit unserem Reiseleiter,  nach gewonnener Orientierung dann auf eigene Faust. Anschließend  entdecken wir die Hafenstadt Haifa: Wir genießen den Ausblick auf die  19 beeindruckenden Terrassen der Bahai-Gärten (UNESCO-Weltkulturerbe),  dann spazieren wir durch die so genannte „Deutsche Kolonie“  - Straßenzüge mit hübschen, im deutschen Stil erbauten Häusern, die  heute eine Vielzahl von Restaurants und Lokalen beherbergen. Am frühen  Abend erreichen wir schließlich Tel Aviv: Wenn ihr Lust habt, stürzt  euch ins abendliche Leben der quirligen Hauptstadt – euer Reiseleiter  hat jede Menge Tipps für Bars und Restaurants!

Fahrstrecke: 190 kmÜbernachtung: Hotel Gilgal*** in Tel AvivMahlzeiten: F

Altes Jaffa und moderne Metropole

Nach dem Frühstück fahren wir gemeinsam mit dem öffentlichen Bus  in den alten arabischen Stadtteil von Tel Aviv, in das pittoreske Jaffa:  Hier spazieren wir durch wunderschöne Gassen, in denen sich eine  Galerie neben die andere reiht und treffen im arabischen Kaffeehaus  Café Anton eine arabische Christin, die uns einen Einblick in das Leben  der Christen als Minderheit im modernen Israel gibt. Anschließend  sehen wir uns im Gründerviertel Neve Tzedek um: Zahlreiche Cafés,  Bars und Boutiquen haben sich in den alten, europäischen Gebäuden  angesiedelt. Es geht weiter in Richtung Rothschild Boulevard bis zum  Carmel-Markt – unterwegs schauen wir uns Gebäude im Bauhaus-Stil  an, denen Tel Aviv auch den Beinamen „Weiße Stadt“ verdankt. Der  weitere Tag gehört dir: weitere Stadtbummel, Strandpromenade, eines  der vielen Museen – langweilig wird es in Tel Aviv niemandem!

Fahrstrecke: - kmÜbernachtung: Hotel Gilgal*** in Tel AvivMahlzeiten: F

Was bedeutet wirklich jüdisch?

Nur eine Stunde Fahrt, dann erreichen wir am späten Morgen die  zweite große Stadt Israels: Jerusalem. Doch obwohl geografisch nah,  könnten die Städte kaum unterschiedlicher sein! Wir machen einen  Abstecher in die biblische Geschichte: Vom Ölberg genießen wir einen  Panorama-Blick auf die Altstadt, dann wandeln wir auf den Spuren  Jesu – Spaziergang auf der Via Dolorosa, dann besichtigen wir ausführlich  die Grabeskirche. Anschließend stehen wir vor dem bedeutendsten  jüdischen Heiligtum, der Klagemauer und spazieren weiter durch  das jüdische Viertel der Altstadt. Am Abend wollen wir mehr erfahren  über die älteste Weltreligion: Dafür besuchen wir zum Abendessen  eine jüdisch orthodoxe Familie – wie ist ihr Alltag, wie werden Traditionen  und Bräuche gepflegt, lasst uns neugierig sein!

Fahrstrecke: 70 kmÜbernachtung: Hotel Ibis*** in JerusalemMahlzeiten: F

Wie ist das Leben der Palästinenser?

Der Morgen gehört einem Ausflug nach Bethlehem, das eine halbe  Stunde entfernt von Jerusalem im Westjordanland liegt. Wir wollen  die berühmte Geburtskirche besichtigen, die über der Geburtsstätte  Jesu errichtet worden sein soll – ein sehr gut erhaltenes Beispiel frühchristlicher  Architektur. Im Anschluss fahren wir in das angrenzende  Beit Jala, um die deutsche evangelisch- lutherische Schule Talitha  Kumi zu besuchen. Wie Beit Hashanti in der Negev ist auch sie Teil  eines sozialen Projektes, um benachteiligte Kinder und Jugendliche  zu unterstützen. Vom oft nicht einfachen Leben palästinensischer  Frauen erfahren wir im Ort Beit Sahour: Sie haben sich hier zu einer  Kooperative zusammengeschlossen. Die Frauen lehren Menschen mit  Behinderung das Weben, stellen Karten aus Pappmaché oder Seife  aus Olivenöl her, während die Kinder im hauseigenen Kindergarten  spielen. Wir schauen uns intensiv um und kommen mit den Menschen  in Kontakt, bevor wir uns zurück nach Jerusalem aufmachen.

Fahrstrecke: 25 kmÜbernachtung: Hotel Ibis*** in JerusalemMahlzeiten: F

Yad Vashem

Heute Vormittag wagen wir einen Blick in unsere eigene Geschichte:  Tief berührend ist unser Besuch der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem,  umso positiv überraschend ist es, wie besonders und gut heute  das Deutsch-Israelische Verhältnis ist: Wie viele wunderbare Menschen  haben wir bis dato auf unserer Reise kennengelernt, wie freundlich  wurden wir allerorts empfangen! Wir nehmen uns für den Besuch  Yad Vashems den ganzen Vormittag Zeit und fahren dann zum größten  Markt Israels, dem „Mahane Yehuda“: Hier werden Obst, Gemüse, Nüsse,  Gewürze, Feinkost, Fisch und Fleisch angeboten, dazwischen gibt  es kleine Cafés, die zum Verweilen einladen (TIPP: Kauf dir mithilfe deiner  Reiseleitung hier eine „Shuk Bites“- Karte für umgerechnet etwa 20  Euro – damit kannst du die ganze Palette an exotischen Delikatessen  des Marktes probieren!). Der weitere Tag gehört dir: Altstadt oder ein  Besuch des charmanten Dörfchens Ein Kerem: Du hast die Wahl!

Fahrstrecke: 15 kmÜbernachtung: Hotel Ibis*** in JerusalemMahlzeiten: F

Rückreise

Je nach Abflugzeit hast du noch die Möglichkeit, weitere Schätze Jerusalems  auf eigene Faust zu entdecken. Dann bringt Transfer dich und  deine Gruppe zum Flughafen von Tel Aviv. Mit vielen Erinnerungen im  Gepäck landest du nach vier Stunden Flug wieder in Frankfurt. 

Fahrstrecke: 50 kmÜbernachtung: -Mahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Reiseleitung

Teresa, 55, hat vor zwanzig Jahren Ihre Lizenz als staatliche Reiseleiterin in Israel erhalten. Seitdem bringt die gebürtige Saarländerin ihren Gästen die zahlreichen Facetten ihrer Wahlheimat näher.

Teresa Nurelijan ist eine unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiterinnen in Israel.

Reiseinfos

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit über das Reiseende hinaus und Visum erforderlich. Das Visum erhalten Sie kostenlos bei der Einreise.

Bei der Ausreise aus Israel fällt eine Ausreisesteuer von aktuell 50 USD an.

Keine Impfungen erforderlich. Polio, Tetanus, Diphtherie-Auffrischung und Typhus empfohlen.

Hinweis

Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger. Andere EU-Bürger informieren wir gerne nach Mitteilung ihrer Staatsangehörigkeit oder sie können sich direkt hier informieren.

Soweit nicht anders angegeben, ist zumindest ein maschinenlesbarer Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit bei Reiseende und zwei freien, gegenüberliegenden Seiten nötig.

Angehörige anderer Nationen außerhalb der EU wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde.

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend.

Frühstück ist an allen Tagen enthalten. Weitere fünf Mahlzeiten sind ebenfalls im Preis inbegriffen, diese findest du im Reiseverlauf mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Keren und ihr Team unterstützen uns mit ihrem Know-How und haben diese Reise mit viel Liebe mit uns ausgearbeitet. Erlebe Israel und seine Menschen hautnah.

Unterkünfte

Bei dieser Reise übernachten wir in charmanten *** Hotels und oft auch in Kibbutzim, um dem israelischen Leben ganz nahe zu sein. Alle diese Häuser verfügen über Bad, Dusche/WC auf dem Zimmer, meist mit Klimaanlage. Eine Nacht  verbringen wir in der Negev-Wüste im Wüstencamp. Sanitäre Anlagen werden hier geteilt.

Termine und Preise

  • Linienflug (Economy) mit El Al, Lufthansa oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Tel Aviv und zurück
  • Rundreise mit Charterbus wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • 10 Übernachtungen, davon 9 in *** Hotels oder Kibbutz im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 1 im Wüstencamp in der Negev-Wüste (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf: 10 x F, 5 x A (F=Frühstück, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer deiner Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung (nur online einlösbar)
Reisebeginn Reiseende Besonderheiten Preis p.P.
Mo., 18.03.19 Do., 28.03.19
  • Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Der Rückflug findet abweichend nach München statt. Zubringer nach Frankfurt auf Anfrage.
€ 2.499,- Jetzt buchen
Mo., 01.04.19 Do., 11.04.19
  • Fluggesellschaft: El Al oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.399,- Jetzt buchen
Mo., 29.04.19 Do., 09.05.19
  • Fluggesellschaft: El Al oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.399,- Jetzt buchen
Mo., 03.06.19 Do., 13.06.19
  • Fluggesellschaft: El Al oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.450,- Jetzt buchen
Mo., 29.07.19 Do., 08.08.19
  • Fluggesellschaft: El Al oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 2.499,- Jetzt buchen
Mo., 02.09.19 Do., 12.09.19
  • Fluggesellschaft: El Al oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.450,- Jetzt buchen
Mo., 21.10.19 Do., 31.10.19
  • Fluggesellschaft: El Al oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.450,- Jetzt buchen
Mo., 04.11.19 Do., 14.11.19
  • Fluggesellschaft: El Al oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.450,- Jetzt buchen
So., 05.04.20 Mi., 15.04.20
  • Fluggesellschaft: El Al oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
  • Pesach-Fest
€ 2.799,- Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main (Fluggesellschaft: El Al oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 0,-
Frankfurt/Main (Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 75,-
München (Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 75,-
Berlin (Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 150,-
Dresden (Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 150,-
Hamburg (Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 150,-
Frankfurt (Hinflug) / München (Rückflug) (Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 0,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
€ 510,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Reiseoptionen

Rail&Fly (ab jedem deutschen Bahnhof) - nur möglich bei Abflugort Frankfurt: gilt für Abreisen ab 01.01.2019 € 50,-

So reisen wir in Israel

Traumhafte Natur und faszinierende Kultur

Jordanien und Israel
Traumhafte Natur und faszinierende Kultur

Jordanien und Israel gehören nicht gerade zu den Klassikern auf dem Radar vieler Reisender. Doch die Region ist ein echter Geheimtipp: Von Wadi Rum bis Jerusalem locken überirdische Landschaften und Kulturdenkmäler.

weiterlesen

Du hast Fragen zu unseren Reisen oder möchtest buchen?

Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail:

02236 3836-100

Mo.-Fr. 9-18 Uhr