Erlebnisreise
Italien: der Süden Von Neapel bis Bari
20 Tage
ab € 2.499,-
Reisetermin wählen
Italien: der Süden Von Neapel bis Bari
20 Tage ab € 2.499,-

Teilnehmer: min. 10 – max. 15

Reise buchen Download Reisebeschreibung
20 Tage ab € 2.499 ,-

Italien: der Süden

Von Neapel bis Bari

Highlights der Rundreise

  • Kampanien, Kalabrien und Apulien intensiv entdecken
  • das weltberühmte Pompeji entdecken und am Kraterrand des Vesuvs spazieren
  • die Inseln Ischia und Procida im Golf von Neapel erkunden
  • berühmtes Matera (UNESCO-Weltkulturerbe)
  • Einblick in die Herstellung von Mozzarella auf einem Landgut, Verkostung in einer Ölmühle, Fileja-Kochkurs in einem kleinen Familienbetrieb
  • Fahrt durch Ostuni mit der legendären Ape Piaggio
  • Übernachtung in einem Trulli-Steinhaus in Alberobello (UNESCO-Weltkulturerbe)

 

Bella Italia – wir kommen! Bei dieser Rundreise verschaffen wir uns einen umfassenden Eindruck vom tiefen Süden Italiens. Wir erleben quirlige Städte, romantische Dörfer, wilde und ursprüngliche Landschaften genauso wie beeindruckende Kulturstätten, abwechslungsreiche Wanderungen und köstliche kulinarische Begegnungen mit der lokalen Küche. Wir beginnen am Golf von Neapel und widmen uns der quirligen Hafenstadt Neapel, den malerischen Inseln Ischia und Procida, dem weltberühmten Pompeji und dem berüchtigten Vesuv. Auf abwechslungsreichen Wanderungen erkunden wir den Cilento-Nationalpark und entdecken die Spitze des Stiefels vom kalabrischen Tropea aus. Dann das wildromantische Apulien! Wir übernachten in malerisch gelegenen Agriturismi inmitten von Olivenhainen und Obstplantagen, entdecken die landschaftliche Schönheit der Region bei leichten Wanderungen und besuchen die beiden UNESCO-Weltkulturerbestätten Matera und die Hauptstadt der Trulli Alberobello. Kleine Familienbetriebe und Bauernhöfe liegen immer wieder auf unserem Weg, so dass wir nicht nur die gastfreundlichen Einwohner, sondern auch die kulinarischen Spezialitäten der Region kennenlernen. Il mio gusto!

Reiseverlauf – Tag für Tag

Bella Napoli

Mit der Bahn erreichst du umweltfreundlich und innerhalb Deutschlands kostenfrei deinen Abflughafen. Unser Reiseleiter wartet schon am Flughafen von Neapel auf dich. Gemeinsam fahren wir zu unserer Unterkunft und er gibt euch unterwegs schon Tipps für die restlichen freien Stunden. In der Nähe des Hotels gibt es einige Restaurants, wo es so richtig italienisch zugeht.

Fahrstrecke: 10 km Übernachtung: Tiempo*** in NeapelMahlzeiten: gemäß Bordservice

Zeitreise in die Antike

Heute begeben wir uns auf Zeitreise. Die erste Etappe führt uns nach Pompeji, zur besterhaltenen Ruinenstätte der Antike. Die Stadt wurde während des Vesuv-Ausbruchs 79 n. Chr. nahezu konserviert und so entdecken wir viele noch gut erhaltene Gebäude während unserer Führung. Mit dem Bus geht es dann weiter zum Verursacher dieses tragischen Untergangs. Vorbei an den Lavamassen des letzten Ausbruches von 1944 fahren wir zum Vesuv und halten ca. 500 Meter vom Kraterrand entfernt. Wir unternehmen einen Spaziergang und genießen die abwechslungsreichen Ausblicke in den Kraterrand und auf den Golf von Neapel. Zum Abendessen sind wir wieder zurück im Hier und Jetzt des modernen Neapels und können die Annehmlichkeiten der quirligen Hafenstadt genießen.

Fahrstrecke: 80 km Übernachtung: Tiempo*** in NeapelMahlzeiten: F

Typisch italienisch!

Bei unserem heutigen Ausflug nach Sorrent und Umgebung lernst du die sorrentinische Halbinsel kennen. Wir spazieren durch die engen Gassen Sorrents, das auf einer Tuffsteinterrasse über Steilklippen aus dunklem Vulkangestein liegt. Hier sollen auch die berüchtigten Sirenen Seefahrer durch ihren Gesang betört und verwirrt haben. Nachdem wir uns die Kirche San Antonio und das Kloster San Francisco angeschaut haben, fahren wir raus aus der Stadt zu einem Landgut. Auf dem typischen Bauernhof erhalten wir zunächst einen Einblick in die traditionelle Herstellung von Mozzarella und dürfen uns im Anschluss von der hervorragenden Qualität der Produkte überzeugen. Am Nachmittag kehren wir zurück nach Neapel, so dass ihr noch ein paar freie Stunden zur freien Verfügung genießen könnt.

Fahrstrecke: 100 km Übernachtung: Tiempo*** in NeapelMahlzeiten: F, M

Quirlige Hafenstadt

Heute geht es in die Stadt! Wir fahren in die Innenstadt von Neapel bis zur Via Foria, von der wir alle wichtigsten Sehenswürdigkeiten erreichen können. Neapel besticht vor allem durch seine herrliche Lage am Meer, den verwinkelten Gassen in der Altstadt und den zahlreichen Kulturschätzen. Wir besichtigen zunächst den imposanten Dom in der Altstadt Neapels, welche zu den größten Kirchen der Stadt zählt. Der Weg führt uns nun weiter über die Krippenstraße San Gregorio Armeno bis hin zur Spaccanapoli, welche bekannt ist für ihre vielen historischen Sehenswürdigkeiten. Wir werden auf dem Weg die Highlights an Kirchen, Gebäuden und Plätzen sehen. Nach der Mittagspause unternehmen wir eine Panoramafahrt, vorbei an den wichtigsten und schönsten Orten: Castel dell’Ovo, Via Caracciolo, Mergellina und das berühmte Posillipo mit kurzen Aufenthalten an den Aussichtspunkten. Zum Abendessen solltest du unbedingt einmal die hier so beliebten frittierten Pizzen probieren!

Fahrstrecke: 30 km Übernachtung: Tiempo*** in NeapelMahlzeiten: F

Grüne Insel im Golf von Neapel

Nach dem Frühstück geht es mit dem Bus zum Hafen und wir stechen in See, um in ca. zwei Stunden nach Ischia zu schippern. Nachdem wir unser Gepäck im Hotel untergestellt haben, bringt uns unser Bus zum erloschenen und üppig begrünten Vulkankrater Fondo d’Oglio, wo wir auf unserer ersten kleinen Wanderung (ca. 1 bis 1,5 Std., leicht) zunächst den Pinien- und Eichenwald durchqueren und später den Aussichtspunkt Belvedere mit seinem unvergesslichen Blick auf den Hafen von Ischia und dem Golf von Neapel erreichen. Im Schatten der Pinienbäume und entlang des Kraters Fondo Ferraio spazieren wir bergabwärts. In Fiaiano erreichen wir eine schön gelegene Trattoria, wo wir eine Pause einlegen und Gelegenheit haben, uns einen kleinen Snack zum Mittagessen zu genehmigen. Anschließend geht es zu zum Pilastri, dem alten Viadukt von Ischia, von wo aus wir wieder zu unserem Hotel gebracht werden. Genießt anschließend die Freizeit und springt an einem der Strände ins Wasser.

Fahrstrecke: 50 km Übernachtung: Casa Nicola**(*) oder Aragonese*** auf Ischia Mahlzeiten: F

Die Kleinste im Bunde

Heute wartet Procida auf unsere Erkundung, die kleinste Insel des Archipels, die Unbekannteste und für einige die Reizvollste. Hier brauchen wir keinen Bus! Am Hafen angekommen machen wir uns direkt daran, die verschlafene Insel zu erwandern und all ihren ganzen Charme in uns aufzunehmen (ca. 2 bis 3 Std., leicht). Vom Fährhafen aus gehen wir zu Fuß zunächst zur Abteikirche des Erzengels Michaels. Sie glänzt mit ihrer wunderschönen Aussichtsterrasse über den Golf von Neapel und einzigartigen Kellergewölben sowie Katakomben. Vorbei am „Terra Murata”, dem ehemaligen Gefängnis, steigen wir dann hinunter zum malerischen Fährhafen Corricella, der in seiner Märchenhaftigkeit beinahe kitschig anmutet. Hier habt ihr genug Zeit, um herumzuschlendern, die typische Architektur der Insel zu bewundern und bei einem Eis oder einem kühlen Birra den Fischern beim Flicken der Netze zuzusehen. Wir laufen weiter quer über die Insel und genießen einfach, an diesem schönen Ort zu sein. Nachdem wir auch hier etwas Freizeit hatten, geht es mit der Fähre wieder zurück nach Ischia.

Fahrstrecke: 10 km Übernachtung: Casa Nicola**(*) oder Aragonese*** auf Ischia Mahlzeiten: F

Entspannung in heißen Thermalquellen

Heute lassen wir uns nach dem Frühstück von unserem Busfahrer bis in das ca. 30 Minuten entfernte Örtchen Panza auf der Südwestseite der Insel fahren. Etwa 1,5 Kilometer und etwa 250 Stufen später erreichen wir zu Fuß die Baia di Sorgeto (Sorgetobucht). Nun ist Entspannung angesagt, denn in der Steinbucht entspringt eine Thermalquelle direkt im Meer. Versehen mit Badesachen und Badeschuhen genießen wir das warme Thermalwasser mit Blick auf die Felskulisse. Wenn am Mittag unsere Mägen knurren, gehen wir die gut ausgebaute Steintreppe wieder hinauf zum wunderschönen Resort Punta Chiarito. Dort wird uns in einer früheren Weingrotte ein leichtes Mittagessen serviert, bestehend aus einem Bruschetta, Mozzarella, Cafona-Salat (typischer neapolitanischer gemischter Salat) und Aufschnitt, dazu ein Glas Wein und Wasser und zum Abschluss eine Marmeladenverkostung. Was gibt es besseres, als mediterran zu schlemmen mit der herrlichen Aussicht auf Sant’Angelo, der Insel Capri in der Ferne und der steilen Klippe zur Sorgetobucht? Glücklich und zufrieden kehren wir am Nachmittag zum Hotel zurück.

Fahrstrecke: 30 km Übernachtung: Casa Nicola**(*) oder Aragonese*** auf Ischia Mahlzeiten: F, M

Wanderung im Cilento

Es geht zurück auf das Festland und weiter Richtung Süden in die Region Cilento, von der weite Teile zum Nationalpark und zum UNESCO-Welterbe erklärt wurden. Wir fahren in das Herz des Nationalparks nach Magliano Novo. Hier schnüren wir unsere Wanderschuhe und wandern durch Felslandschaften hinunter in die Schlucht des Calore-Flusses, durch tiefgrünen Wald von Eschen, Erlen und Ahornbäumen, vorbei an sich im Wind wiegender Myrte und Baldriangewächsen, bis wir schließlich Felitto erreichen (ca. 4 Std., leicht bis mittelschwer). Der kleine mittelalterliche Ort versprüht seinen ganz eigenen Charme. Spätestens zum Abendessen erreichen wir unser schönes Hotel mit idyllischem Garten und erfrischendem Swimmingpool. Im familiengeführten Restaurant erwarten uns regionale Spezialitäten.

Fahrstrecke: 220 km Übernachtung: Borgo Antico*** in San Severino Mahlzeiten: F, A

Wein für den Papst

Diese Region muss man einfach aktiv erkunden und so schnüren wir heute erneut die Wanderschuhe (ca. 2 Std., leicht). Wir beginnen mit einem Spaziergang durch das prächtige mittelalterliche Dorf San Severino: Eingebettet in die Spitze des Hügels mit Blick auf den Talteil des Mingardo-Flusses, der als "Devil's Throat" bekannt ist, ist es eines der schönsten Beispiele frühmittelalterlicher Siedlungen in ganz Cilento. Es bewahrt Spuren der lombardischen, normannischen, schwäbischen, aragonesischen und spanischen Zeit. Wir wandern weiter zum Nachbardorf Foria. Foria mit seiner beeindruckenden Lage auf dem Hügelkamm mit Blick auf zwei Täler birgt kleine Schätze an Handwerkskunst, Gastronomie und Geschichte. Wein ist auch hier Geschichte: Foria hat ihn jahrhundertelang sogar an den Papst verkauft, und Cervantes spricht darüber in einer seiner berühmtesten Kurzgeschichten „Das Glasfenster“. Zu einer Verkostung von Wein und typischen Produkten je nach Jahreszeit können wir hier nicht nein sagen. Am Nachmittag sind wir schließlich wieder zurück in unserer beschaulichen Unterkunft.

Fahrstrecke: - Übernachtung: Borgo Antico*** in San Severino Mahlzeiten: F, M, A

Halt am Golf von Policastro

Wir verlassen dieses Kleinod und fahren weiter Richtung Süden nach Kalabrien. Auf unserem Weg liegt mit Maratea am Golf von Policastro eine der schönsten Ortschaften der Region Basilikata. Bei einem Spaziergang genießen wir die beeindruckende Panoramaaussicht. Am Nachmittag kommen wir schließlich in Tropea an und beziehen unsere Unterkunft für die kommenden vier Nächte nur wenige Gehminuten vom Sandstrand entfernt. Auch das Ortszentrum ist fußläufig erreichbar, so dass alle Geschmäcker auf ihre Kosten kommen.

Fahrstrecke: 250 km Übernachtung: La Pineta*** in Tropea Mahlzeiten: F

Vom Schleier einer Prinzessin

Tropea und Capo Vaticano gelten als die zwei schönsten Plätze der tyrrhenischen Küste und so stehen sie als erstes auf unserem Reiseplan hier in Kalabrien. Wir besichtigen Tropea, die antike römische Stadt „Tropis”, bei einem Spaziergang durch das historische Zentrum. Dabei nehmen wir uns intensiv Zeit für das älteste Gebäude, die Kathedrale aus der normannischen Zeit. Im Inneren befinden sich wichtige Kunstwerke, wie das Gemälde der Muttergottes von Romania, Schutzpatronin von Tropea. Von einer Terrasse mit Blick auf das Meer bewundern wir im Anschluss die Wallfahrtskirche Santa Maria dell'Isola, umgeben von weißem Sand und dem Meer. Von hier können wir bei gutem Wetter bis zu den Liparischen Inseln sehen! Dann fahren wir weiter zum Capo Vaticano, dem Kap der Prophezeiungen mit seinem von weitem sichtbaren Leuchtturm. An diesem sagenumwobenen Ort hat ein Orakel die Zukunft der Seemänner vorausgesagt. Wir genießen die Aussicht auf die Klippen, den Leuchtturm und das kristallklare türkisblaue Meer. Man sagt, es sei der türkisblaue Schleier einer Prinzessin, die hier entführt wurde. Am Nachmittag sind wir wieder zurück in unserer Unterkunft und es bleibt noch Zeit für einen Strandspaziergang oder einen erneuten Bummel durch Tropeas Altstadt.

Fahrstrecke: 30 km Übernachtung: La Pineta*** in Tropea Mahlzeiten: F

Das flüssige Gold Kalabriens

Eine kurze Fahrt bringt uns zur Marina von Nicotera. Von hier wandern wir (ca. 2,5 Std., leicht) über einen alten Eselspfad mit Blick auf den Golf von Gioia Tauro ins Altstadtviertel von Nicotera hinauf, wo wir die historische Cava Romana besichtigen. Anschließend besuchen wir die Altstadt, den Dom und das Judenviertel, bevor die Piazza Garibaldi zur Einkehr einlädt. Nach der Mittagspause lernen wir dann das flüssige Gold Kalabriens kennen. Bei einer Verkostung in einer Ölmühle mit einer frischen Bruschetta und einem Spaziergang durch den Olivenhain lässt es sich gutgehen. Gaumenfreuden und Natur, was will man mehr. Ein paar Kilometer weiter liegt der Weiler Paravati, in dem Natuzza Evolo lebte. Natuzza Evolo war bekannt für ihre Fähigkeit mit Engeln zu sprechen. Wir widmen uns diesem besonderen Ort, der viele Gläubige und Pilger anzieht und sind schließlich am Abend wieder zurück in unserer Unterkunft.

Fahrstrecke: 90 km Übernachtung: La Pineta*** in Tropea Mahlzeiten: F

Kalabrische Nudeln

Nach dem Frühstück fahren wir zum verlassenen Dorf Papaglionti Vecchio, Startpunkt unserer heutigen Wanderung (ca. 3 Std., leicht bis mittelschwer). Wir wandern in ein malerisches Tal und steigen schließlich hinauf nach Zungri. Hier besichtigen wir das Bauernhofmuseum und die mittelalterlichen Höhlenwohnungen. Sie wurden direkt in den Felsen gehauen, auf dem sich das heutige Städtchen erstreckt. Von hier fahren wir weiter zu einem kleinen Familienbetrieb, wo eine ganz besondere Erfahrung auf uns wartet. Wir lernen, wie man die landestypischen Fileja-Nudeln herstellt. Nach einer Demonstration dürfen wir uns selbst in der Produktion probieren und natürlich verkosten wir diese kalabrische Spezialität auch im Anschluss. Am Nachmittag sind wir wieder zurück in unserer Unterkunft.

Fahrstrecke: 30 km Übernachtung: La Pineta*** in Tropea Mahlzeiten: F

Weltberühmte Sassi

Heute verlassen wir das mittlerweile so vertraute Tropea und gehen auf die Reise nach Matera in der Region Basilikata. Eine der ältesten Städte der Welt, UNESCO-Weltkulturerbe und Kulturhauptstadt 2019 wartet auf unsere Erkundung. Die Stadt liegt spektakulär am Rande einer tiefen Schlucht. Der historische Stadtkern, die Sassi, besteht aus uralten Höhlenwohnungen, Felsenkirchen und nachträglich darüber errichteten Häusern. Heute befinden sich hier teilweise Luxuswohnungen, Hotels, Werkstätten und Restaurants. Wir schauen uns intensiv um, zunächst bei einem gemeinsamen Rundgang, dann bleibt noch genügend Zeit für eine individuelle Erkundung. Unsere Unterkunft auf dem Land inmitten eines Olivenhains erreichen wir pünktlich zum Abendessen.

Fahrstrecke: 340 km Übernachtung: Villa Flora*** in Santeramo in Colle Mahlzeiten: F, A

Zwischen Weinbergen und Olivenhainen

Wir verlassen die Region Basilikata und fahren weiter nach Apulien. Auf dem Weg halten wir in Locorotondo. Locorotondo hat es nicht umsonst auf die Liste der schönsten Orte Italiens geschafft. Lass den Charme dieses mitten im Valle d´Itria gelegenen Ortes auf dich wirken! Wer mag, kehrt hier auch direkt in einem Lokal ein und probiert die örtliche Spezialität „U Tridde", eine frisch hergestellte Pasta mit Fleischbrühe, Pecorino-Käse und Petersilie. Am Nachmittag kommen wir schließlich in unserem Agriturismo im Herzen der Halbinsel Salento, in einem alten Dorf zwischen Wäldern, Weinbergen und Olivenhainen an. In der weitläufigen, schön angelegten Unterkunft des berühmten Sängers Albano Carrisi lässt es sich am Swimmingpool und bei einem Spaziergang durch die Wälder des Anwesens wunderbar relaxen!

Fahrstrecke: 160 km Übernachtung: Tenuta Albano**** in Cellino San Marco Mahlzeiten: F, A

Die berühmten Trulli

Auf dem Weg nach Alberobello halten wir in Ostuni mit seinem historischen Stadtzentrum. Als besonderes Erlebnis erkunden wir den Ort auf einer Rundfahrt mit den legendären Ape Piaggio. Das dreirädrige Rollermobil hat es mittlerweile bis nach Indien geschafft! Mit dem Bus geht es dann weiter nach Alberobello, der Hauptstadt der Trulli. Trulli waren in der Vergangenheit typische Bauernhäuser mit Kegeldach. Heute, alle wunderbar restauriert und zum großen Teil wieder bewohnt oder in Geschäfte und Restaurants umfunktioniert, bilden sie eine bekannte Attraktion und gehören seit 1996 zum UNESCO-Kulturerbe. Wir schauen uns zunächst gemeinsam im Ort um, dann hat jeder genügend Zeit für eigene Entdeckungen. Die Zeit drängt nicht, denn wir übernachten sogar mitten im Ort in einem traditionellen Trulli-Steinhaus!

Fahrstrecke: 100 km Übernachtung: Trulli Holiday*** in Alberobello Mahlzeiten: F

Eines der schönsten Dörfer Italiens

Während der Fahrt nach Otranto machen wir Stopp in Cisternino. Das Dorf gilt als eines der schönsten ganz Italiens mit seinen weißen Fassaden und der historischen Altstadt mit ihren engen Gassen, Bögen und Innenhöfen an. Dann erreichen wir unser zentral gelegenes Hotel in Otranto. Das historische Zentrum wie auch der Strand sind fußläufig erreichbar. Der späte Nachmittag steht für erste Erkundungen zur freien Verfügung.

Fahrstrecke: 150 km Übernachtung: Corte di Nettuno**** in OtrantoMahlzeiten: F, A

Zwischen den „Höhlen Gottes“

Mit geschnürten Wanderschuhen geht es heute in den Park Terra delle Gravine. Bei unserer Wanderung (ca. 3 Std., leicht bis mittelschwer) erwarten uns vier sehr interessante apulische Felsenkirchen, bekannt als "Grotte di Dio", die wir von außen besichtigen. Wir begegnen Tuffhöhlen, einem imposanten Bauernhaus aus dem 18. Jahrhundert und besuchen das felsige Dorf Casalrotto, bestehend aus einhundert Höhlenhäusern. Zum Abschluss stärken wir uns mit allerhand lokalen Produkten wie gekochtem Schinken und geschmortem Schweinefleisch mit Ofenkartoffeln.

Fahrstrecke: 150 km Übernachtung: Corte di Nettuno**** in OtrantoMahlzeiten: F, M, A

Durch die Pasta-Straße

Heute geht es in die Hauptstadt Apuliens nach Bari. Wir erkunden das historische Zentrum und die Basilika San Nicola, in der auch die Gebeine des heiligen Nikolaus von Myra ruhen. In der Pasta-Straße können wir dann beobachten, wie Hausfrauen die typischen Orecchiette-Nudeln per Hand frisch zubereiten. Wir fahren weiter nach Polignano a Mare. Das bezaubernde Städtchen liegt auf einer Felsenklippe mit atemberaubendem Ausblick auf das offene Meer und ist Geburtsort des italienischen Sängers Domenico Modugno mit seinem bekannten Hit „Volare“. Bei einem Rundgang schauen wir uns das historische Ortszentrum an.

Fahrstrecke: 350 km Übernachtung: Corte di Nettuno**** in OtrantoMahlzeiten: F, A

Rückreise

Heute heißt es „Arrivederci Bella Italia“. Unser Reiseleiter bringt uns zum Flughafen von Bari, wo unser Flieger im Laufe des Tages abhebt. Umweltfreundlich und innerhalb Deutschlands kostenfrei kommst du im Anschluss mit der Bahn in deinen Heimatort.

Fahrstrecke: 220 km Übernachtung: - Mahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Reiseleitung

Assunta, 46, ist gebürtige Ischitanerin und liebt ihre Heimat. Sie kocht leidenschaftlich gern und gibt dir bestimmt gern den einen oder anderen Tipp aus der italienischen Küche. Dank ihrer jahrelangen Erfahrung mit deutschen Gästen spricht sie fließend Deutsch. Assanta freut sich schon darauf, dir ihr Süditalien auf einmalige Weise näherzubringen

Assunta Pianese ist eine unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiterinnen in Italien.

Reiseinfos

Personalausweis oder Reisepass mit Gültigkeit bei Einreise erforderlich. Kein Visum notwendig. Keine Impfungen vorgeschrieben. Impfung gegen Hepatitis-A empfohlen.

Hinweis

Die Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger. Andere EU-Bürger informieren wir gerne nach Mitteilung ihrer Staatsangehörigkeit oder sie können sich direkt hier informieren .

Soweit nicht anders angegeben, ist zumindest ein maschinenlesbarer Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit bei Reiseende und zwei freien, gegenüberliegenden Seiten nötig.

Angehörige anderer Nationen außerhalb der EU wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde.

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind generell ausreichend. Dies gilt auch für die Wanderungen, auf die im Zweifel verzichtet werden kann. Bei den angegebenen Wanderzeiten handelt es sich um die reinen Geh-/Fahrzeiten. Durch Besichtigungen, Pausen etc. sind wir an den jeweiligen Tagen insgesamt länger unterwegs.

Frühstück ist täglich im Reisepreis enthalten. Darüber hinaus haben wir vier Mittag- und sieben Abendessen inkludiert. Die Mahlzeiten findest du in der Reisebeschreibung mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Luisa leitet als Country Managerin unser Team für Italien. Alle Mitarbeiter sorgen mit Kompetenz, Engagement und viel Leidenschaft dafür, dass alles nicht nur perfekt organisiert, sondern auch zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Für unsere Touren in Italien nutzen wir überwiegend landestypische gecharterte Busse und Minibusse, die je nach Teilnehmeranzahl in ihrer Größe variieren können. Dein Gepäck wird entweder im hinteren Teil des Fahrzeugs oder im unteren Gepäckraum verstaut.

Beispielfoto für unsere Minibusse in Neapel
Beispielfoto für unsere Minibusse in Neapel
Beispielfoto einer Fähre
Beispielfoto einer Fähre

Bei dieser Reise fliegen wir mit einer renommierten Fluggesellschaft. Du wirst in der Regel direkt nach Buchung über deine Flugzeiten informiert, spätestens jedoch mit Erreichen der Mindestteilnehmerzahl deiner Reise. Vorab sind leider keine Angaben möglich.

Unterkünfte

Bei dieser Reise übernachten wir in landestypischen ** - **** Hotels, mit eigenem Bad oder Dusche/WC und Klimaanlage auf dem Zimmer, teilweise mit Swimmingpool. Die ländlich gelegenen Agriturismi befinden sich inmitten von Olivenhainen und Obstbäumen. Oft werden die Landgüter noch bewirtschaftet, so dass viele Zutaten für Frühstück und Abendessen aus dem eigenen Anbau kommen.

Hotel Tiempo *** in Neapel
Hotel Tiempo *** in Neapel
Hotel Tiempo *** in Neapel
Hotel Tiempo *** in Neapel
Hotel Tiempo *** in Neapel
Hotel Tiempo *** in Neapel
Hotel Aragonese *** auf Ischia
Hotel Aragonese *** auf Ischia
Hotel Aragonese *** auf Ischia
Hotel Aragonese *** auf Ischia
Hotel Aragonese *** auf Ischia
Hotel Aragonese *** auf Ischia
Hotel Aragonese *** auf Ischia
Hotel Aragonese *** auf Ischia
Borgo Antico *** in San Severino
Borgo Antico *** in San Severino
La Pineta *** in Tropea
La Pineta *** in Tropea
La Pineta *** in Tropea
La Pineta *** in Tropea
La Pineta *** in Tropea
La Pineta *** in Tropea
Tenuta Albano *** in Cellino San Marco
Tenuta Albano *** in Cellino San Marco
Tenuta Albano *** in Cellino San Marco
Tenuta Albano *** in Cellino San Marco
Tenuta Albano *** in Cellino San Marco
Tenuta Albano *** in Cellino San Marco
Tenuta Albano *** in Cellino San Marco
Tenuta Albano *** in Cellino San Marco
Tenuta Albano *** in Cellino San Marco
Tenuta Albano *** in Cellino San Marco
Trulli Holiday *** in Alberobello
Trulli Holiday *** in Alberobello
Trulli Holiday *** in Alberobello
Trulli Holiday *** in Alberobello
Trulli Holiday *** in Alberobello
Trulli Holiday *** in Alberobello
Trulli Holiday *** in Alberobello
Trulli Holiday *** in Alberobello
Corte di Nettuno **** in Otranto
Corte di Nettuno **** in Otranto
Corte di Nettuno **** in Otranto
Corte di Nettuno **** in Otranto
Corte di Nettuno **** in Otranto
Corte di Nettuno **** in Otranto
Corte di Nettuno **** in Otranto
Corte di Nettuno **** in Otranto

Inkludierte Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit renommierter Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Neapel und zurück von Bari (andere Abflugorte lt. Ausschreibung; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/zu jedem deutschen Bahnhof (Bedingungen siehe https://www.world-insight.de/rail-fly)
  • Rundreise mit Charterbus und Fähren wie in der Reisebeschreibung aufgeführt; Transfers
  • 19 Übernachtungen in ** - **** Hotels mit Bad oder Dusche/WC (sollten einzelne der in der Reisebeschreibung genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück), bitte beachte, dass die Aufenthaltssteuer („City Tax“) von ca. 2-3 € pro Person/Tag (Stand: 10/2020) nicht im Reisepreis inkludiert ist und von dir vor Ort gezahlt werden muss
  • Mahlzeiten gemäß Reisebeschreibung: 19 x F, 4 x M, 7 x A (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer deiner Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung (nur online einlösbar)
  • Carry Home Top Cover inkl. Corona-Leistungen der Allianz Travel (siehe https://www.world-insight.de/versicherungen/) (diese Leistung gilt für alle Abreisen bis Ende 2021)

Termine und Preise

Abflugort

Frankfurt/Main ohne Zuschlag
München € 120 ,-
Wien € 150 ,-

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 550 ,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive

Abflugort

Frankfurt/Main ohne Zuschlag
München € 120 ,-
Wien € 150 ,-

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 550 ,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive

Abflugort

Frankfurt/Main ohne Zuschlag
München € 120 ,-
Wien € 150 ,-

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 550 ,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive

Abflugort

Frankfurt/Main ohne Zuschlag
München € 120 ,-
Wien € 150 ,-

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 550 ,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive

Abflugort

Frankfurt/Main ohne Zuschlag
München € 120 ,-
Wien € 150 ,-

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 550 ,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive

Abflugort

Frankfurt/Main ohne Zuschlag
München € 120 ,-
Wien € 150 ,-

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 550 ,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive

Abflugort

Frankfurt/Main ohne Zuschlag
München € 120 ,-
Wien € 150 ,-

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 550 ,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive

Abflugort

Frankfurt/Main ohne Zuschlag
München € 120 ,-
Wien € 150 ,-

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 550 ,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive

Abflugort

Frankfurt/Main ohne Zuschlag
München € 120 ,-
Wien € 150 ,-

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 550 ,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive

Abflugort

Frankfurt/Main ohne Zuschlag
München € 120 ,-
Wien € 150 ,-

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 550 ,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive

Du hast Fragen zu unseren Reisen oder möchtest buchen?

Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail:

02203-9255700

Montag–Freitag 10–16 Uhr

Italien: der Süden
20 Tageab € 2.499,-