Myanmar, Laos und Kambodscha

Von West nach Ost durch Indochina

Auf dieser Rundreise erlebst du

  • 2 Nächte in Luang Prabang und 4 Nächte in Siem Reap (Angkor)
  • das Tempelmeer von Bagan und die Schönheit des Inle-Sees erleben
  • mit dem Boot den Mekong entlang nach Luang Prabang
  • Besuch des WORLD INSIGHT-Schulprojektes in Prasat in Kambodscha
Erlebnisreisen Myanmar, Laos und Kambodscha

Teilnehmer: min. 7 – max. 16

26 Tage
ab € 3.199,-
Reise buchen
ErlebnisReisen Myanmar-Laos-Kambodscha

Reise

Diese große ErlebnisReise führt uns durch drei besonders spannende Länder Südostasiens.

Unsere Tour beginnt in Myanmar, einem Land mit sagenhaften Pagoden und unglaublich freundlichen Menschen. Bagan, der Inle-See, Mandalay, Yangon – magische Orte, die wir entdecken wollen: mal mit dem Schiff, dem Linienexpress- oder Charterbus und mal schnüren wir die Wanderschuhe. Im sagenumwobenen Goldenen Dreieck verlassen wir das „Goldene Land“. Zwei Tage schippern wir in Laos den Mekong abwärts, bis wir das Shangri-La Südostasiens, Luang Prabang, erreichen. Wir erkunden die Stadt auf Fahrrädern und radeln gemütlich von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit. Ein Flug bringt uns ins Herz der Gottkönige von Angkor, wo wir die vielleicht schönsten Tempel der Welt intensiv erkunden. Ganz abseits der Touristenpfade erleben wir im Dorf Prasat Kambodscha pur: Bei der Übernachtung in der WORLD INSIGHT-Ökolodge kommen wir ganz zwanglos mit der Dorfbevölkerung in Kontakt. Lass zum Schluss der Reise die Seele in unserer schönen Unterkunft in Kep baumeln.

Nach Fernost!

Vom Abflughafen Frankfurt geht es via Taipeh oder Saigon im Flug Richtung Yangon. Bei unseren Flügen mit China Airlines hast du eine sehr kurze Umsteigezeit in Taipeh – der Vorteil: Umso früher bist du schon am nächsten Morgen in Yangon.

Fahrstrecke: –Übernachtung: FlugzeugMahlzeiten: gemäß Bordservice

Mingalabar – Willkommen!

Wir erreichen Yangon, Myanmars wirtschaftliches Zentrum, am Vormittag. Dein Reiseleiter wartet bereits auf dich und bringt dich und die Gruppe ins Hotel im Herzen der Stadt. Erfrische dich, ruh dich ein wenig aus – am Nachmittag gehen wir auf eine erste Entdeckungstour: Erst besuchen wir den liegenden Buddha von Chaukhtat Gyi, dann ziehen wir wie die burmesischen Pilger um den mächtigen Stupa der Shwedagon-Pagode! (Von Oktober 2018 bis Februar 2019 wird die Shwedagon-Pagode renoviert und ist zeitweise mit einem Gerüst umstellt. Wir können die Pagode nichtsdestotrotz wie geplant besichtigen.)

Fahrstrecke: 30 kmÜbernachtung: Summit Park View*** in YangonMahlzeiten: gemäß Bordservice

Die heimliche Hauptstadt…

…ist nach wie vor Yangon, auch wenn die offizielle Naypidaw heißt. Wir wollen die Stadt weiter erkunden: Zuerst fahren wir zum Nationalmuseum und informieren uns über die wechselhafte Geschichte Birmas. Dann geht es zum Yangon-Fluss, wo wir beim Besuch der Botataung-Pagode erfahren, wie sie zu ihrem Namen „1.000 Offiziere“ kam. Am trubeligen Bootsanleger lässt sich wunderbar der Alltag der Burmesen bei einem Spaziergang beobachten. Am Nachmittag steigen wir in die Ringbahn und rattern ca. 40 Minuten zusammen mit fliegenden Händlern und geschäftigen Burmesen bis zur Station Hledan. Wir schlendern noch ein wenig durch das Viertel, bis uns unser Bus abholt und zur Sule-Pagode bringt. Von hier können wir problemlos zu Fuß zum Maha Bandoola-Park spazieren. Der Abend gehört dann dir: Vielleicht hast du Lust auf burmesische Leckereien im Kandawgyi Nature Park? Hier gibt es zahlreiche Essensstände, und der Blick auf die nächtliche Shwedagon-Pagode ist einzigartig! 

Fahrstrecke: 20 kmÜbernachtung: Summit Park View*** in YangonMahlzeiten: F

Mit dem Linienexpressbus unterwegs

Wir verlassen Yangon bereits gegen 08:00 Uhr und fahren mit dem Bus zur Busstation an der Autobahn. Von hier startet gegen 09:30 Uhr der „JJ Express“, ein klimatisierter, bequemer Linienexpressbus, der uns auf gut ausgebauter Strecke innerhalb von acht Stunden in das 600 km entfernte Mandalay bringt. Ein Transfer bringt uns von der Busstation in unser Hotel. Wo du in Mandalay gut zu Abend essen kannst, verrät dir anschließend gerne dein Reiseleiter. 

Fahrstrecke: 630 kmÜbernachtung: Ayarwaddy River View*** oder Mandalay City*** in MandalayMahlzeiten: F

Spaziergang der Superlative

Der Morgen gehört der Mahamuni-Pagode, die als religiöses Zentrum der Stadt gilt. Dann führt uns ein Ausflug ins nahegelegene Amarapura. Dort wollen wir über die längste Teakholz-Brücke der Welt spazieren, die 1,2 Kilometer lange U-Bein-Brücke! Der Nachmittag gehört dann wieder Mandalay, der „Heiligen Stadt“, die König Mindon 1857 auf eine Weissagung Buddhas hin gegründet haben soll. Wir besichtigen den prächtigen Holzbau des Shwenanadaw-Klosters und spazieren dann weiter zum „größten Buch der Welt“, der Kuthodaw-Pagode. Am Abend erklimmen wir den Mandalay Hill im Herzen der Stadt – per Truck, das letzte Stück zu Fuß oder per Aufzug bzw. Rolltreppe – jeder gelangt nach oben. Von hier genießen wir, wenn das Wetter klar ist, einen herrlichen Sonnenuntergang – Myanmar pur! 

Fahrstrecke: 30 kmÜbernachtung: Ayarwaddy River View*** oder Mandalay City*** in MandalayMahlzeiten: F

„Traveller“ nehmen das Schiff

Es ist einfach traumhaft schön, wenn die Sonne die Nacht verdrängt, sich vielleicht etwas Frühnebel über dem Ayeyarwaddy-Fluss gebildet hat und wir so den ganzen Zauber Burmas an diesem Morgen erleben: Zu diesem Zeitpunkt sind wir bereits auf der Höhe von Sagaing, wo wir im Licht des Morgens die Tempel und Kolonialgebäude des Ortes am Ufer sehen. Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Entschleunigung – früh fing er an, denn schon um 06:30 Uhr hieß es: „Leinen los“. Dann lassen wir den ganzen Tag lang die Szenerie an uns vorbeiziehen, kommen mit den Mitreisenden bei netten Plaudereien in Kontakt und lassen uns vom Küchenchef mit einem einfachen Reisgericht persönlich bekochen. Kaffee zwischendurch, ein leckeres Mandalay-Bier, ein gutes Buch (vielleicht „Tage in Burma“ von George Orwell?) und schon vergehen die elf Stunden Fahrt wie im Flug (zur Nebensaison kann es vorkommen, dass das Schiff nicht fährt, dann fliegen wir). Wir nutzen zwei Hotels in Bagan: Entweder das Kaytumadi Dynasty mit einem herrlichen Garten und hübschen Bungalows oder das Arthawka – ein Standard-Hotel mit Pool (sollten wir im Kaytumadi Dynasty wohnen, kann man gegen eine Gebühr den Pool des Nachbarhotels benutzen). 

Fahrstrecke: 20 kmÜbernachtung: Kaytumadi Dynasty*** oder Arthawka*** in BaganMahlzeiten: F, M

Mehr als 2.000 Tempel und Pagoden

Heute besichtigen wir die mehr als 2.000 faszinierenden Tempel und Pagoden von Bagan, die inmitten einer weiten trockenen Ebene verstreut liegen. Wir nutzen das angenehme Klima am Morgen und starten bereits gegen 08:00 Uhr mit unserer Fahrradtour. (Diese findet je nach Gruppenwunsch und Wetter statt, alternativ unternehmen wir die Besichtigungen mit dem Bus.) Nach etwa 45 Minuten erreichen wir die Shwesandaw-Pagode. Weitere 20 Minuten radeln bringen uns jeweils zum Shwezigon-, Gubyaukkgyi- und Ananda-Tempel. Nach einer Mittagspause nehmen wir dann den Bus und besichtigen die Manuha- und Nanpaya-Tempel. In einer Manufaktur für Lackarbeiten schauen wir Handwerkern über die Schulter und kommen dann im Dorf Taung Bi mit neugierigen Dorfbewohnern in Kontakt. Zum Ausklang des Tages erleben wir von einem Aussichtspunkt aus den faszinierenden Sonnenuntergang über den zahlreichen Tempeln und Pagoden – einfach herrlich! 

Fahrstrecke: 20 kmÜbernachtung: Kaytumadi Dynasty*** oder Arthawka*** in BaganMahlzeiten: F

Vom Geisterberg zum Inle-See

Es geht heute früh los, denn der Weg zum Inle-See ist weit. Wir halten am Mount Popa: Unser Reiseleiter kennt die vielen Legenden, die sich um den Berg, der als Wohnsitz der 37 Nats, der lokalen Geister, gilt, ranken. Wer mag, erkundet den Berg und gelangt über 777 Stufen bis zur Spitze. Halte deine Taschen fest verschlossen, hier wimmelt es geradezu von frechen Makaken! Weiter geht es nach Nyaung Shwe, wo wir in kleine Boote umsteigen. Unsere Unterkunft liegt mitten im See auf Pfählen. Hier kannst du ab dem späten Nachmittag einfach in den Tag hinein träumen oder ein Bad im abgetrennten Bereich des Inle-Sees nehmen. Zu Abend essen kannst du im hoteleigenen Restaurant. 

Fahrstrecke: 320 kmÜbernachtung: Golden Island Cottage*** auf dem Inle-SeeMahlzeiten: F

Die Welt der Intha

Diesen Morgen wirst du nicht vergessen, wenn du aufwachst und das Leben auf dem See erwacht, wenn die ersten Einbeinfischer zu sehen sind und die Sonne über den Shan-Bergen aufgeht! Nach dem Frühstück starten wir mit unserem Bootsausflug und besichtigen die Phaungdaw Oo-Pagode, das wichtigste Heiligtum der Region, und die berühmten schwimmenden Gärten – unglaublich, was das Volk der Intha hier alles geschaffen hat! Dann schippern wir weiter zum Ort Indein, um das dortige Pagodenfeld mit seinen mehr als 1.000 Stupas zu erkunden. Der Ort ist über einen Seitenarm des Sees erreichbar und auch bekannt für seinen Markt. Sollte dieser Markt gerade an unserem Besichtigungstag stattfinden, nehmen wir uns selbstverständlich Zeit für einen Besuch. Zurück auf dem Inle-See besuchen wir eine Lotos-Weberei und eine Cheroot-Manufaktur. Am Nachmittag geht es zunächst zum Seeufer, dann spazieren wir in das beschauliche Dorf Mainthouk und kommen durch unseren einheimischen Reiseleiter unkompliziert mit den Dorfbewohnern in Kontakt. Zum Abend sind wir wieder zurück in unserer Oase auf dem See. 

Fahrstrecke: –Übernachtung: Golden Island Cottage*** auf dem Inle-SeeMahlzeiten: F

An der Grenze zu Thailand

Der Morgen gehört dir! Unser Flug nach Tachilek an der Grenze zu Thailand startet erst gegen Mittag. Nach zwei Stunden sind wir da. Den restlichen Tag hast du zur freien Verfügung.

Fahrstrecke: 50 kmÜbernachtung: Strand** oder Zanr Meeq Akha** in TachilekMahlzeiten: F

Drei Länder an einem Tag

Am frühen Morgen übertreten wir die nahegelegene Grenze zu Thailand. Hier wartet unser laotischer Reiseleiter auf uns, der von einem thailändischen Kollegen begleitet wird. Wir reisen mit dem Bus in das legendäre Goldene Dreieck und besuchen dort das Opium-Museum. Es geht weiter nach Chiang Khong: Eine kurze Fahrt über die neu erbaute Brücke und wir erreichen mit dem Dorf Ban Huay Xai Laos. 

Fahrstrecke: 130 kmÜbernachtung: Gate Way** oder Houay Xay Riverside** in Ban Huay XaiMahlzeiten: F

Den Mekong abwärts, Teil 1

Unseren ersten Tag in Laos beginnen wir am Morgen mit einem kurzen Aufstieg über einen bunten Treppenpfad zum Wat Chom Khao Manirath. Von hier genießen wir einen wunderbaren Blick über den mächtigen Mekong. Dann besteigen wir unser Boot, mit dem wir die kommenden beiden Tage den Mekong entlangschippern werden. Immer wieder machen wir unterwegs Halt, um kleine Dörfer am Ufer zu erkunden. Unser Tagesziel heute ist Pakbeng. Wer Lust hat, besteigt noch den örtlichen Tempelberg und genießt von hier aus den Sonnenuntergang. 

Fahrstrecke: 10 kmÜbernachtung: Phetsokxai** oder Mekong Riverside Lodge** in PakbengMahlzeiten: F, M

Den Mekong abwärts, Teil 2

Wir setzen unsere Bootsfahrt fort und schippern entlang von Urwaldlandschaften, vorbei an steil aufragenden Karstmassiven, an Herden von Wasserbüffeln, die am Ufer grasen, und an Fischern, die im Mekong auf Jagd gehen. Wir unterbrechen unsere Fahrt, um die heiligen Höhlen von Pak Ou mit ihren unzähligen Buddhastatuen und das Dorf Ban Xang Hai zu besuchen. Nach sieben Fahrstunden erreichen wir am frühen Abend unser Ziel Luang Prabang. Ein kurzer Transfer bringt uns ins Hotel: Mach dich frisch, wir wollen dich anschließend zum gemeinsamen Sindat-Essen einladen. Was das ist? Lass dich überraschen! 

Fahrstrecke: 10 kmÜbernachtung: Visoun Namsok*** oder Saynamkhan River View*** in Luang PrabangMahlzeiten: F, M, A

...per Rad

Heute erkunden wir Luang Prabang, das Shangri-La Südostasiens, mit dem Fahrrad. Wir radeln ca. 10-15 km auf ruhigen Strecken und unterbrechen unsere Tour immer wieder für diverse Besichtigungen. So besuchen wir die buddhistischen Tempel und Klöster Wat Mai, Wat Xiengthong und Phon Phao. Dabei gilt besonders der Wat Xiengthong als schönstes Beispiel der laotischen Tempelarchitektur. Der Nachmittag gehört dann dir! Vielleicht hast du am Abend Lust auf eine Runde „laotisches Petanque“? Unser Reiseleiter hat schon alles vorbereitet.

Fahrstrecke: –Übernachtung: Visoun Namsok*** oder Saynamkhan River View*** in Luang PrabangMahlzeiten: F

Auf nach Kambodscha!

Am Vormittag besteigen wir das Flugzeug, das uns via Pakse nach Siem Reap in Kambodscha bringt. Wir sollten gegen 14:00 Uhr landen. Unser Weg führt direkt zum Hotel: Freu dich am Pool schon mal auf die kommenden Tage – ab Morgen werden wir Angkor entdecken! 

Fahrstrecke: 30 kmÜbernachtung: New Riverside***, MotherHome Boutique*** oder Kouprey*** in Siem ReapMahlzeiten: F

Abenteuer Angkor

Heute beginnt unser „Abenteuer Angkor“: Mit Tuk Tuks brausen wir zu den Tempeln. Unser erstes Ziel ist der grandiose Bayon-Tempel im Herzen der „großen Stadt“ Angkor Thom. 216 Mal blickt das Gesicht des Bodhisattva Lokeshvara in alle vier Himmelsrichtungen. Mit der Elefantenterrasse, dem Königspalast und der Terrasse des Leprakönigs besuchen wir weitere bedeutende Bauwerke der Khmer. Der Nachmittag gehört dann ganz Angkor Wat. Wir besichtigen den Tempel mit seinen majestätischen Reliefs, den drei Terrassen und den Apsaras, den in Stein gemeißelten Tempeltänzerinnen. Zur Dämmerung besteigen wir den Tempelberg Bakheng, von dem wir zum Sonnenuntergang herrliche Blicke über den Östlichen Mebon und Angkor Wat genießen können.

Fahrstrecke: 30 kmÜbernachtung: New Riverside***, MotherHome Boutique*** oder Kouprey*** in Siem ReapMahlzeiten: F

Angkors Anfänge

Angkors Anfänge entdecken wir am Vormittag in der sogenannten Roluos-Gruppe: Dort erweckt unser Reiseleiter für euch König Jayavarman II. zum Leben! Am Nachmittag machen wir uns zum Tempel von Banteay Srei auf. Unglaublich schöne Basreliefs zieren den „Tempel der Schönheit“ oder den „Tempel der Frauen“. Seine filigranen Steinmetzarbeiten, die in roten Stein gehauen sind, und seine architektonische Harmonie machen den Tempel zu einem echten Kleinod. Qualmen deine Füße nach dem langen Besichtigungstag? Dann kommt ja unsere inkludierte Fußmassage wie gerufen! Am Abend sind wir schließlich wieder zurück in unserer Unterkunft. 

Fahrstrecke: 90 kmÜbernachtung: New Riverside***, MotherHome Boutique*** oder Kouprey*** in Siem ReapMahlzeiten: F

Mehr als „alter Stein“

Heute lässt vor allem der Tempel von Ta Prohm mit seinen spektakulären Würgefeigen, die nach und nach die Anlage zertrümmern, deinen Forschergeist aufleben. Umso besser können wir uns vorstellen, wie die gesamte Anlage bei ihrer Wiederentdeckung ausgesehen haben mag. Wir erkunden noch einen Teil der riesigen Tempelanlage von Preah Khan, bevor wir dich in den freien Nachmittag entlassen.

Fahrstrecke: 30 kmÜbernachtung: New Riverside***, MotherHome Boutique*** oder Kouprey*** in Siem ReapMahlzeiten: F

Das Leben auf dem Tonle Sap

Wir nehmen Abschied von Angkor und fahren am Morgen zum Tonle Sap-See. Dort steigen wir in ein Boot um und schippern zu Stelzhütten und Gärten, die im Verbund schwimmende Dörfer bilden. Nachdem wir das Leben auf dem See entdeckt haben, fahren wir mit dem Bus weiter über die historische Brücke von Kompong Kdei nach Kampong Cham, das wir am späten Nachmittag erreichen. Wie wäre es mit einem Spaziergang am Mekong entlang? Hier findest du auch nette Restaurants.

Fahrstrecke: 250 kmÜbernachtung: Monoromvip** in Kampong ChamMahlzeiten: F

Abenteuer Prasat

Einst war Kampong Cham ein wichtiger Handelsposten am Mekong. Heute ist es ein recht gesichtsloser Marktflecken am Mekong. Dennoch ist manches sehenswert, zum Beispiel der Markt, den wir durchstreifen und das Wat Nakor, das heute noch ein Kloster beinhaltet, das wir besuchen wollen. Dann verlassen wir alle Touristenpfade und fahren vorbei an Reisfeldern, Palmenhainen und Stelzhäusern, bis wir den Tonle Tooch-Fluss erreichen, wo wir in kleine Boote umsteigen, um zu unserer Ökolodge im Dorf Prasat zu kommen. Hier gibt es keine Schlüsselverteilung, denn unsere behaglichen Bungalows auf Stelzen verfügen über keine Wände – dafür über Moskitonetze, bequeme Matratzen und einen ganz besonderen Charme! Bei aller Einfachheit – Sauberkeit wird groß geschrieben, und das einzige Westliche hier sind die Gemeinschaftstoiletten und -duschen. Genieße die Ruhe dieser Idylle, bevor wir am späten Nachmittag durch das Dorf spazieren und je nach Erntezeit eine Einführung in den Reis-, Erdnuss- oder Maisanbau bekommen. Wenn wir wieder zurückkommen, wartet unser Koch Mao schon mit dem Barbecue auf uns. (Anmerkung: Unsere Ökolodge in Prasat hat leider nur eine begrenzte Anzahl an Hütten. Sollten diese belegt sein, behalten wir uns vor, in einem einfachen Gästehaus im nahegelegenen Ort Neak Loeang zu übernachten. Die Programminhalte im Dorf Prasat bleiben davon unberührt.) 

Fahrstrecke: 150 kmÜbernachtung: einfache Hütten in PrasatMahlzeiten: F, A

Dorfleben in Prasat

Frühes Aufstehen wird in Prasat mit einem herrlichen Sonnenaufgang belohnt. Nach dem Frühstück bereiten wir gemeinsam mit unserem Koch einige Gaben für die Mönche im nahegelegenen Kloster zu. Dann spazieren wir durch das Dorf in Richtung Kloster und begegnen meist schon hier Mönchen bei ihrem morgendlichen Almosengang. Im Kloster angekommen, versammeln wir uns mit den Mönchen und überreichen die mitgebrachten Speisen. Wir dürfen auch dem Singen der Mantren beiwohnen – ein bewegendes Erlebnis. Dann statten wir unserer WORLD INSIGHT-Englischschule einen Besuch ab (entfällt sonntags und während der Schulferien). Gerne unterbricht der Lehrer für uns den Unterricht, und wir können mithilfe unseres Reiseleiters Fragen an die Kinder und den Lehrer stellen. Zur Mittagszeit nehmen wir Abschied von Prasat, eine Busfahrt bringt uns nach Phnom Penh: Wir schauen uns auf dem sogenannten „Russenmarkt“ um, wo wirklich alles, was gehandelt werden kann, verkauft wird. Vielleicht hast du am Abend Lust auf einen Abstecher ins Romdeng Restaurant – hier findest du kambodschanische Spezialitäten zubereitet von Köchen, die einst Straßenkinder waren – ein tolles soziales Projekt direkt gegenüber dem Cardamom Hotel! 

Fahrstrecke: 80 kmÜbernachtung: Cardamom*** oder Salita*** in Phnom PenhMahlzeiten: F

Der Süden Kambodschas

Der heutige Morgen gehört dem Besuch des Königspalastes und der Silberpagode. Gegen Mittag verlassen wir Kambodschas Hauptstadt und fahren weiter in den Süden nach Kep, wo wir am späten Nachmittag ankommen. Gerade rechtzeitig, um den königlichen Badeort zu Fuß zu erkunden und den Sonnenuntergang am Strand zu erleben! 

Fahrstrecke: 220 kmÜbernachtung: The Beach House*** oder Le Flamboyant Resort*** in KepMahlzeiten: F

Am Golf von Thailand

Der Tag steht dir komplett zur freien Verfügung! Lege dich mit einem guten Buch an den Pool, genieße frische Fruchtsäfte oder unternehme einen Tagesausflug mit der Fähre nach Koh Tonsay!

Fahrstrecke: –Übernachtung: The Beach House*** oder Le Flamboyant Resort*** in KepMahlzeiten: F

Vom Strand zurück in die Hauptstadt

Frühstücke nochmal in aller Ruhe, springe noch einmal ins kühle Nass, bevor uns unser Transferguide am Nachmittag in ca. dreieinhalb Stunden mit dem Bus nach Phnom Penh bringt. Der Abend in der Hauptstadt gehört dir!

Fahrstrecke: 180 kmÜbernachtung: Cardamom*** oder Salita*** in Phnom PenhMahlzeiten: F

Rückreise

Früh morgens bringt dich ein Transfer zum Flughafen von Phnom Penh. Via Taipeh oder Hanoi fliegst du zurück nach Deutschland. Diesmal hast du in Taipeh mehr als genug Zeit, deinen Anschlussflug zu bekommen. Daher lohnt sich ein kurzer Ausflug in das Zentrum von Taipeh, welches gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar ist.

Fahrstrecke: 10 kmÜbernachtung: FlugzeugMahlzeiten: gemäß Bordservice

Willkommen daheim!

Du landest in Frankfurt im Laufe des Tages.

Fahrstrecke: –Übernachtung: –Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Weitere Informationen
Reisebeschreibung

Reiseleitung

Kongsy, 49, ist ein echter Kenner seines Landes und wird mit dir in Laos auf Tour sein. Der zweifache Familienvater hat mehrere Jahre in Thüringen gelebt und spricht deshalb fließend Deutsch.

Kongsy Keoboudda ist einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter in Laos. In Myanmar und Kambodscha hast du einen ebenso kompetenten Reiseleiter an deiner Seite!

Reiseinfos

Myanmar

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit über das Reiseende hinaus und Visum erforderlich. Das Visum muss vorab beantragt werden.

Keine Impfung vorgeschrieben. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung, Malariaprophylaxe empfohlen.

Laos

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit über das Reiseende hinaus und Visum erforderlich. Visum bei Einreise erhältlich.

Keine Impfung vorgeschrieben. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung, Malariaprophylaxe empfohlen.

Kambodscha

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit über das Reiseende hinaus und Visum erforderlich. Visum auch bei Einreise erhältlich.

Keine Impfung vorgeschrieben. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung, Malariaprophylaxe empfohlen.

Hinweis

Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger. Andere EU-Bürger informieren wir gerne nach Mitteilung ihrer Staatsangehörigkeit oder sie können sich direkt hier informieren.

Soweit nicht anders angegeben, ist zumindest ein maschinenlesbarer Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit bei Reiseende und zwei freien, gegenüberliegenden Seiten nötig.

Angehörige anderer Nationen außerhalb der EU wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde.

Keine besonderen Anforderungen. Flugplanänderungen gehören in Myanmar leider zur Tagesordnung. Aufgrund der schlechten Straßenverhältnisse muss in Kambodscha mit längeren Fahrzeiten gerechnet werden.

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück, zusätzlich sind drei Mittag- und zwei Abendessen inkludiert. Die Mahlzeiten findest du in der Reisebeschreibung mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Myanmar

Mit unserem Country Manager Min Din und seinem Team arbeiten wir schon seit Jahren erfolgreich zusammen. Mit ihnen haben wir motivierte und herzliche Mitarbeiter, die deine Reise unvergesslich machen!

Laos

Markus leitet als Country Manager unser Team in Laos mit unvergleichlicher Leidenschaft und Freude. Sein Team ist groß genug für eine professionelle Abwicklung, aber auch klein genug, damit jede Tour zu etwas Besonderem wird und sich alle Beteiligten von den Hotels bis zu den Busfahrern persönlich kennen.

Kambodscha

Phath ist unser Mann in Kambodscha. Er sorgt mit seinem Team mit viel Herz und Engagement für einen möglichst reibungs­losen Ablauf. Und wenn es doch mal zwischendurch zu unvorhersehbaren Ereignissen kommt, dann entpuppt er sich als echter Improvisationskünstler.

Für unsere Touren in Südostasien nutzen wir überwiegend landestypische, gecharterte Busse und Minibusse, die je nach Gruppengröße in ihrer Größe variieren können. Das Gepäck wird je nach Platz entweder im hinteren Teil des Fahrzeugs oder auch schon einmal unten im Gepäckraum verstaut. Bei kleinen Gruppen und somit auch kleineren Fahrzeugen wird das Gepäck teilweise auch auf dem Dach transportiert.

Unterkünfte

Bei unseren Hotels in Myanmar, Laos und Kambodscha handelt es sich um einfache, aber gepflegte **–*** Häuser mit Bad oder Dusche/WC auf dem Zimmer, meist mit Klimaanlage, manchmal auch mit Swimmingpool. In Prasat sind offene Hütten unsere Bleibe: Matratzen und Moskitonetze sowie leichte saubere Decken sind vorhanden, die sanitären Einrichtungen werden geteilt.

Termine und Preise

  • Linienflug (Economy) mit China Airlines oder Vietnam Airlines oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Yangon und zurück von Phnom Penh (andere Abflugorte lt. Ausschreibung; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rundreise mit Inlands- und Kontinentalflug, Charterbus, Linienbus und Schiff wie in der Reisebeschreibung aufgeführt; Transfers
  • 23 Übernachtungen, davon 22 in **–*** Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 1 in einfachen Hütten (sollten einzelne der in der Reisebeschreibung genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reisebeschreibung: 22 x F, 3 x M, 2 x A (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung (außer während des Fluges von Luang Prabang nach Siem Reap und während des Badeaufenthalts in Kep; an Tag 24 und 25 nur örtliche englischsprachige Transferguides
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer deiner Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung (nur online einlösbar)
Reisebeginn Reiseende Besonderheiten Preis p.P.
Mo., 29.10.18 Fr., 23.11.18
  • Fluggesellschaft: China Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.399,-
So., 04.11.18 Do., 29.11.18
  • Fluggesellschaft: China Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Terminverschiebung im Vgl. zur Katalogausschreibung
  • Reiseverlauf lt. Katalog 2018
€ 3.299,- Jetzt buchen
Mi., 12.12.18 So., 06.01.19
  • Fluggesellschaft: Vietnam Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.399,-

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
gilt nicht für die Übernachtung in Prasat
€ 599,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Reiseoptionen

Rail&Fly (ab jedem deutschen Bahnhof) - gilt für Abreisen ab 01.01.2019 - nur möglich bei Abflugort Frankfurt € 50,-
Reisebeginn Reiseende Besonderheiten Preis p.P.
So., 27.01.19 Do., 21.02.19
  • Fluggesellschaft: China Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.299,- Jetzt buchen
So., 03.02.19 Do., 28.02.19
  • Fluggesellschaft: China Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.299,- Jetzt buchen
So., 03.11.19 Do., 28.11.19
  • Fluggesellschaft: Vietnam Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.299,- Jetzt buchen
So., 08.12.19 Do., 02.01.20
  • Fluggesellschaft: China Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.199,- Jetzt buchen
So., 02.02.20 Do., 27.02.20
  • Fluggesellschaft: China Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.299,- Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-
Berlin (Fluggesellschaft: Vietnam Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 120,-
Dresden (Fluggesellschaft: Vietnam Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 120,-
Hamburg (Fluggesellschaft: Vietnam Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 120,-
München (Fluggesellschaft: Vietnam Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 120,-
Wien (Fluggesellschaft: Vietnam Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 299,-
Zürich (Fluggesellschaft: Vietnam Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 299,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
gilt nicht für die Übernachtung in Prasat
€ 580,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Reiseoptionen

Rail&Fly (ab jedem deutschen Bahnhof) gilt nur für Abflugort Frankfurt € 50,-

So reisen wir in Myanmar, Laos und Kambodscha

Reisebericht Thailand & Kambodscha
Auf Elefantenpfaden durch den Dschungel

Nicole Langes zweite Reise mit WORLD INSIGHT führte sie nach Thailand und Kambodscha. Dass ihr beide Länder ans Herz wuchsen, spürt man in ihrem Bericht über liebenswerte Menschen, farbenfrohe Tempel und wilde Elefanten.

weiterlesen

Kambodscha, Laos und Vietnam
Auf den Spuren der Entdecker in Indochina

Indochina war schon seit jeher ein beliebtes Ziel europäischer Naturforscher: In Kambodscha, Laos und Vietnam wecken auch heute noch mystische Tempelanlagen und faszinierende Karstlandschaften die Abenteuerlust.

weiterlesen

Reisebericht Kambodscha
Von mystischen Tempeln und einem Bad mit Elefanten

Kulinarische Köstlichkeiten, geheimnisvolle Tempelanlagen, faszinierende Begegnungen und atemberaubende Landschaften – Mandy Ludewig erlebte auf ihrer Kambodscha-Reise ein spannendes Highlight nach dem anderen.

weiterlesen

Du hast Fragen zu unseren Reisen oder möchtest buchen?

Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail:

02236 3836-100

Mo.-Fr. 9-18 Uhr