Erlebnisreise
Peru und Ecuador mit Galápagos Inseln Attraktionen im Herzen Südamerikas
23 Tage
ab € 4.999,-
Reisetermin wählen
Peru und Ecuador mit Galápagos Inseln Attraktionen im Herzen Südamerikas
23 Tage € 5.199,- *

* terminspezifischer Preis


Teilnehmer: min. 6 – max. 16

Reise buchen Download Reisebeschreibung

Peru und Ecuador mit Galápagos Inseln

Attraktionen im Herzen Südamerikas

Highlights der Rundreise

  • koloniale Architektur und buntes Leben in Lima und Quito
  • ausgiebige Führungen in Machu Picchu und Cuzco
  • zu Gast bei traditionell lebenden Indígenas am Titicacasee
  • Dschungelerlebnis im Amazonastiefland
  • Tierbeobachtungen auf vier Galápagos Inseln

Erlebe in den beiden Andenländern Peru und Ecuador kulturelle Schätze jahrhundertealter Völker und einzigartige Naturspektakel! Wir bewundern Limas koloniale Pracht, reisen auf den Spuren der Inkas durch das Heilige Tal, staunen über die ausgereifte Architektur der legendären Inkastadt Machu Picchu, erforschen in Cuzco den Nabel der Welt und wandern zu den passgenauen Steinquadern von Sacsayhuamán. Am Titicacasee sind wir zu Gast bei traditionell lebenden Indígenas, ehe wir in der ecuadorianischen Hauptstadt Quito das schöne koloniale Zentrum besichtigen. Auf dem bunten Markt in Otavalo erleben wir das rege Treiben der Händler, wandern am Kraterrand der Laguna Cuicocha und auf Dschungelpfaden im Amazonastiefland und relaxen in den dampfenden Thermalbädern von Papallacta, bevor uns eines der größten Naturwunder dieser Erde erwartet: die berühmten Galápagos Inseln. Aus nächster Nähe bewundern wir endemische Tiere und erleben die einmalige Atmosphäre auf diesem magischen Archipel.

Reiseverlauf – Tag für Tag

Auftakt zum Abenteuer!

Südamerika ruft! Mit der Bahn erreichst du innerhalb Deutschlands kostenfrei und umweltfreundlich deinen Abflughafen. Vielleicht triffst du am Flughafen schon auf einige deiner Mitreisenden, bevor du in das Flugzeug steigst und via Madrid nach Lima fliegst. Nach Ankunft wirst du zum Hotel gefahren und kannst in Ruhe ankommen.

Wichtige Information: Mit Iberia geht es in der Regel bereits morgens über Madrid in die peruanische Hauptstadt, die wir abends an Tag 1 erreichen. Je nach Airline und Flugplan kann es aber auch sein, dass wir erst abends abfliegen und am morgens an Tag 2 in Lima ankommen. In diesem Fall würde die erste Übernachtung im Flugzeug stattfinden.

Fahrstrecke: 20 km Übernachtung: Arawi Express*** in Lima Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Koloniale und moderne Hauptstadt

Der erste Tag startet nach dem Frühstück mit einer entspannten Citytour in unserem Bus. Im historischen Zentrum der Stadt wird uns der Plaza Mayor mit seinen prächtigen Kolonialbauten wie dem Regierungspalast und der Kathedrale faszinieren. Das Kloster San Francisco beeindruckt hingegen mit seiner Bibliothek und den schaurig schönen Katakomben, in denen die Gebeine der Toten in geometrischen Formen angeordnet wurden. Im modernen Stadtteil Miraflores fahren wir entlang der berühmten Steilküste, besuchen den Parque del Amor und genießen den Anblick des sich unter uns auftuenden, mächtigen Pazifiks. Der Rest des Nachmittags gehört dir. Probiere an den kleinen Straßenständen lokale Köstlichkeiten wie Anticuchos, Choclos con queso oder Churros!

Fahrstrecke: 20 km Übernachtung: Arawi Express*** in Lima Mahlzeiten: F

Von der Stadt der Könige ins Heilige Tal

Wir fliegen nach Cuzco, wo unsere örtliche Reiseleitung bereits darauf wartet, mit uns ins Heilige Tal zu fahren. Erste Station nach knapp eineinhalb Stunden Fahrt ist Pisac, wo wir zunächst auf dem alten Inkaweg zu den Ruinen wandern (ca. 1,5 Std., mittelschwer) und anschließend dem berühmten Markt einen Besuch abstatten. Der Markt ist in zwei Sektoren aufgeteilt: Der eher touristische Teil mit zahlreichen Handarbeitsständen gibt uns reichlich Gelegenheit Keramik, Alpakaprodukte und Schmuck zu erwerben. Auf der anderen Seite befindet sich ein kleiner Sektor mit Obst und Gemüseständen, an denen die Einheimischen lokale Produkte kaufen und um die Preise feilschen. Einfach schön zu beobachten! Nun ist es Zeit für einen Mittagssnack. Pisac ist nicht nur für die Ruinen und den Markt berühmt, sondern auch für seine im Steinofen gebackenen Empanadas. Unser Reiseleiter lädt uns zum Mittagssnack ein! Es gibt Empanada und Chicha Morada, ein süßes Getränk, das aus lila Mais hergestellt wird. Nach etwas mehr als einer Stunde Fahrt erreichen wir am späten Nachmittag unser Tagesziel Urubamba.

Fahrstrecke: 80 km Übernachtung: San Agustín Urubamba*** in UrubambaMahlzeiten: F

Auf den Spuren der Inkas

Nach dem Frühstück gehts es direkt zum Markt von Urubamba. Es ist ein sehr typischer Markt im Heiligen Tal, auf dem die Einheimischen alles kaufen, was sie benötigen. Anschließend fahren wir nach Moray, wo wir die präinkaische Anlage aus konzentrischen, landwirtschaftlichen Terrassen bewundern. Sie war sozusagen das landwirtschaftliche Labor der Inkas. Beeindruckt von den Terrassen fahren wir in das naheliegende Dörfchen Maras, das für seine Salzterrassen berühmt ist. Salzminen, die schon zur Inkazeit angelegt wurden und aus denen noch heute traditionell Salz gewonnen wird. In vielen kleinen, runden Becken sammelt sich das lauwarme, stark salzhaltige Wasser und wird von den gleißenden Sonnenstrahlen reflektiert. Wenn nicht gerade Erntezeit ist, dürfen wir die Salzterrassen sogar betreten. Am Nachmittag zieht es uns zu den Ruinen von Ollantaytambo, die als ehemalige Festungsanlage schützend über dem Dorf thronen. Wir erkunden den Komplex und erfahren mehr über die typische Architektur zu Zeiten der Inka und das alltägliche Leben im Ort selbst. Ollantaytambo ist eine der ältesten Städte im Heiligen Tal und auch bekannt als letzte lebende Inkastätte Perus. Wir besuchen ein typisches Haus einer lokalen Familie und bekommen die Gelegenheit, uns einen Eindruck vom alltäglichen Leben der Bewohner der Region zu verschaffen.

Fahrstrecke: 75 km Übernachtung: San Agustín Urubamba*** in UrubambaMahlzeiten: F

Legendäre Inkaruinen

Heute ist ein besonderer Tag: Machu Picchu ist einer der Orte, die man einmal im Leben gesehen haben sollte. Lasst uns das Wahrzeichen Perus intensiv entdecken! Ein kurzer Transfer bringt uns zum Bahnhof von Ollantaytambo und weiter geht es mit dem Zug in eineinhalb Stunden Fahrt ins kleine Örtchen Aguas Calientes. Unterwegs genießen wir herrliche Ausblicke auf das Hochland mit schneebedeckten Bergen im Hintergrund und fahren durch ein malerisches Flusstal mit kleinen Dörfern und abwechslungsreicher Flora. Noch eine kurze Fahrt im Bus über zahlreiche Serpentinen, dann liegt Machu Picchu in seiner vollen Pracht in 2.360 Metern Höhe vor uns. Bis heute gibt es nur Vermutungen, warum das UNESCO-Weltkulturerbe von den Inkas einst verlassen wurde: Wir rätseln gemeinsam mit unserem Reiseleiter, der uns verschiedene wissenschaftliche Theorien darlegt. Nach einer ausführlichen Besichtigung und zahlreichen unvergesslichen Aussichten geht es am Nachmittag per Bus und Bahn nach Cuzco. Ein unvergesslicher Tag liegt hinter uns.

Fahrstrecke: 90 km Übernachtung: Taypikala*** in Cuzco Mahlzeiten: F

Sacsayhuamán und der Nabel der Welt

Unsere Erkundungstour zu den alten Stätten der Inkas geht weiter. Mit dem öffentlichen Bus fahren wir zu den Ruinen von Sacsayhuamán. Diese Inkafestung beeindruckt besonders durch riesige, passgenau geschliffene und ohne Mörtel zusammengefügte Steinquader. Nach einer ausgiebigen Besichtigung wandern wir zurück nach Cuzco (1 Std., leicht) und genießen dabei einmalige Panoramen auf die umliegenden Andenketten. Die ehemalige Inka-Hauptstadt besticht mit einer Mischung aus inkatypischer Baukunst, kolonialem Charme und internationaler Atmosphäre. Auf unserer Citytour durch den Nabel der Welt, wie Cuzco aus dem Quechua übersetzt heißt, sehen wir viel davon. Wir besuchen den Plaza de Armas, die Kathedrale und den Coricancha-Tempel, den wichtigsten heiligen Tempel im Inkareich. Auf seinem Fundament erbauten die Spanier nach ihrer Machtübernahme das imposante Dominikanerkloster Santo Domingo. Der Rest des Tages gehört dir. Am Abend kannst du aus dem vielfältigen gastronomischen Angebot der Stadt wählen – dein Reiseleiter hat den einen oder anderen heißen Tipp auf Lager.

Fahrstrecke: 10 km Übernachtung: Taypikala*** in Cuzco Mahlzeiten: F

Unterwegs im Altiplano

Wir verabschieden uns von der Reiseleitung der letzten Tage und steigen zusammen mit anderen Reisenden in den Touristenbus nach Puno, der unterwegs einige interessante kurze Stopps einlegt und von einer englischsprachigen Reiseleitung betreut wird. Nach ca. einer Stunde halten wir in Andahuaylillas, wo wir eine Jesuitenkirche besuchen, die den Beinamen Sixtinische Kapelle Südamerikas trägt – ein Besuch, der sich wirklich lohnt! Weiter geht es zu den archäologischen Anlagen von Raqchi mit dem enormen Tempel Wiracocha. Unser Mittagsstopp ist in Sicuani geplant. Nach und nach verlassen wir das einstige Zentrum des mächtigen Inkaimperiums und begeben uns in die Hochebene der Anden – das Altiplano. Am Paso de la Raya, wenn wir auf mehr als 4.300 Metern sind, machen wir bei gutem Wetter einen Fotostopp und genießen den Ausblick auf den Berg Nevado de Chimboya. Nach weiteren 90 Minuten Fahrt erreichen wir Pucara, wo wir im gleichnamigen Museum behauene Steine der Pucara-Kultur sehen. Am späten Nachmittag erreichen wir Puno. Unsere örtliche Reiseleitung der nächsten Tage wartet bereits auf uns, bringt uns zum Hotel und unternimmt noch einen kurzen Orientierungsrundgang mit uns. Heute Abend musst du noch kleines Übernachtungsgepäck vorbereiten, denn morgen übernachten wir bei Einheimischen und lassen das Hauptgepäck im Hotel.

Fahrstrecke: 350 km Übernachtung: Qelqatani*** in PunoMahlzeiten: F, M

Ursprüngliches Leben am Titicacasee

Los geht es auf den höchsten schiffbaren See der Welt, den Titicacasee, wo wir nicht nur den heutigen Tag, sondern auch die Nacht verbringen! Per Boot erreichen wir die schwimmenden Inseln der Uros. Die indigenen Bewohner erklären uns, warum die Schilfinseln noch immer nach der traditionellen Technik ihrer Vorfahren erbaut werden. Nach zweistündiger Bootsfahrt erreichen wir anschließend die Halbinsel Capachica und gehen im Dorf Llachón an Land. Wir spazieren auf einfacher Strecke zu einem Aussichtspunkt (ca. 1-2 Std., leicht) und stärken uns anschließend bei einem frisch zubereiteten Mittagessen. Während eines Rundgangs erleben wir anschließend das beschauliche Dorfleben und die nähere Umgebung der Siedlung. Unsere Gastfamilie, bei der wir heute übernachten, wird uns freudig willkommen heißen und wertvolle Einblicke in ihren Lebensalltag gewähren – vielleicht werden wir sogar in ein paar Mythen und Geheimnisse eingeweiht, die sich um den See ranken.

Fahrstrecke: - Übernachtung: Homestay auf der Capachica-HalbinselMahlzeiten: F, M, A

Abschied von Peru

Am Vormittag verabschieden wir uns von unseren Gastgebern der letzten Nacht und fahren mit dem Boot über den Titicacasee zurück nach Puno. Von dort aus geht es mit dem Bus zum Flughafen nach Juliaca und wir fliegen für eine Zwischenübernachtung nach Lima. Erkunde am Abend eines der zahlreichen Restaurants der peruanischen Hauptstadt oder genieße einen Pisco Sour in einer angesagten Bar in Miraflores.

Fahrstrecke: 50 km Übernachtung: Arawi Express*** in Lima Mahlzeiten: F

Auf nach Ecuador!

Von Peru geht’s heute weiter nach Ecuador und wir fliegen im Laufe des Vormittags von Lima in die Hauptstadt des kleinen Staats. Quito liegt nur rund 20 Kilometer südlich des Äquators auf einer Höhe von über 2.800 Metern inmitten der Anden. Von unserem Hotel nahe der Neustadt La Mariscal können wir zum zentral gelegenen Plaza Foch schlendern, einen Cafecito trinken und dabei das Treiben der Quiteños beobachten. Hier finden sich auch zahlreiche Restaurants mit ecuadorianischen Spezialitäten: Probiere zum Beispeil „Locro de Papa“, eine cremige Kartoffelsuppe mit Avocado und Käse.

Fahrstrecke: 60 km Übernachtung: Embassy*** oder Ikala Quito*** in QuitoMahlzeiten: F

Perle des Kontinents

Heute entdecken wir die Millionenmetropole Quito gemeinsam! Wusstest du, dass Quito den Beinamen „Kloster Amerikas“ trägt? Die Dichte der mit Blattgold verzierten Kirchen und prachtvollen Klöster ist wohl nirgends auf dem Kontinent größer. Bei einem Spaziergang durch das koloniale Stadtzentrum, welches UNESCO-Weltkulturerbe ist, lassen wir das südamerikanische Flair, die bunten Häuserfassaden, das rege Treiben auf den Straßen und den Prunk der barocken Kirchen auf uns wirken: Kein Wunder, dass Quito auch die „Perle des Kontinents“ genannt wird! Intensiv widmen wir uns auf unserer Citytour den imposanten Kirchen La Compañía und San Francisco. Vom Hügel El Panecillo, zu Deutsch „das Brötchen“, genießen wir aus 3.035 m Höhe einen Panoramablick über das Meer aus roten Dachziegeln und können am Nachmittag die zahlreichen Facetten der Stadt auf eigene Faust erkunden. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Ausflug zum Äquatordenkmal „Mitad del Mundo“ oder mit einer Seilbahnfahrt im „TelefériQo“ entlang der Berghänge des Vulkans Pichincha?

Fahrstrecke: 10 km Übernachtung: Embassy*** oder Ikala Quito*** in QuitoMahlzeiten: F

Farbenfrohes Marktspektakel

Wir verlassen Quito und mit unserem Bus geht es über kurvenreiches Gefälle, durch regenarme Busch- und Kakteenlandschaften in die kleine Stadt Otavalo, gelegen in der wohl schönsten Berg- und Seenregion Ecuadors. Hier erwartet uns einer der eindrucksvollsten Indígena-Märkte Südamerikas. Unsere Reiseleitung erklärt uns viele der exotischen Lebensmittel und sicher probieren wir auch die eine oder andere Köstlichkeit. Wir starten am Plaza de los Ponchos, dem zentralen Punkt des kunterbunten Verkaufsgeschehens. Die in typischen Trachten gekleideten, traditionsbewussten Otavalo-Indígenas gelten als wohlhabend und angesehen. Bewundere farbenfroh gestrickte Ponchos aus Alpakawolle, kunstvoll gewebte Teppiche, bunt gestreifte Hängematten und lasse die quirlige Atmosphäre auf dich wirken. Unser nächstes Ziel ist das kleine Dorf Peguche, das für seine Webarbeiten bekannt ist. Wir spazieren umgeben von Eukalyptusbäumen bis zum Wasserfall von Peguche. Anschließend statten wir den Webern von Peguche einen Besuch ab und schauen ihnen bei der Arbeit über die Schulter. Weiter geht es zur idyllisch gelegenen Hacienda Chorlaví in der Nähe von Ibarra, die für die nächsten beiden Nächte unser Zuhause sein wird und auf fast 400 Jahre Geschichte zurückblicken kann. Vielleicht bleibt noch Zeit für eine Abkühlung im hoteleigenen Pool.

Fahrstrecke: 140 km Übernachtung: Hacienda Chorlaví*** bei Ibarra Mahlzeiten: F

Páramo-Landschaft und tiefblaue Lagune

Am Vormittag brechen wir auf und nach einer Stunde Fahrt schnüren wir die Wanderschuhe für eine faszinierende Wanderung entlang des Kratersees Laguna Cuicocha, was übersetzt „Meerschweinchensee“ bedeutet. Wir wandern (ca. 4-5 Std., mittelschwer) durch die herrliche Páramo-Landschaft des ecuadorianischen Hochlands im 200.000 ha großen Nationalpark Reserva Ecologica Cotocachi-Cayapas. Zu Beginn der Wanderung werden wir etwas gefordert, denn es sind einige längere Steigungen zu bewältigen. Dann umrunden wir den See auf gut angelegten Wegen. Mit etwas Glück können wir hier Kaninchen und Wölfe erblicken. Pumas soll es hier auch geben, die bekommt man allerdings fast nie zu sehen. Aus der Mitte des Sees erheben sich zwei kleine Inseln vulkanischen Ursprungs, die mit einer Art Schilf bewachsen sind. Wieder zurück im Hotel ist Entspannung angesagt.

Fahrstrecke: 80 km Übernachtung: Hacienda Chorlaví*** bei Ibarra Mahlzeiten: F

Vom Hochland ins Amazonastiefland

Auf nach „Quitsato“! „Quitsa“ bedeutet Mitte, „to“ die Welt: Wir haben den Äquator erreicht, den ein Monument in Form einer riesigen Sonnenuhr schmückt. Wir erfahren, wie es den Ureinwohnern vor mehr als 1000 Jahren gelang, ohne jede Technik den Äquator zu präzisieren. Hier kann man mit einem Bein auf der Nordhalbkugel und dem anderen auf der Südhalbkugel der Erde stehen! Dann geht es Richtung Amazonasgebiet. Die letzten Kilometer fahren wir über eine holprige Straße und erreichen unsere rustikale Dschungellodge am Napo Fluss am späten Nachmittag. Bis zum Abendessen bleibt Zeit, sich bei einem Bad im Pool oder im Fluss zu erfrischen. Beobachte von der Terrasse deines Zimmers die Amazonaspapageien, die den Hotelgarten zu ihrem Lebensraum gemacht haben!

Fahrstrecke: 290 km Übernachtung: Dschungellodge El Jardín Alemán** in MisahuallíMahlzeiten: F, A

Kanutour, Dschungelwanderung und indigene Gemeinde

Wir schippern eine knappe Stunde im motorisierten Kanu auf dem Napo-Fluss durch den Dschungel. Während unserer Fahrt halten wir immer wieder Ausschau nach den tierischen Bewohnern des Amazonasregenwalds, welche sich gerne am Flussufer blicken lassen. Auf unserer anschließenden Wanderung (ca. 3 Std., mittelschwer) erklärt uns unser Indígena-Guide die Nutzung und Wirkung der speziellen Pflanzen, die auch als Medizin verwendet werden können. Wir lernen die für uns exotische Flora und Fauna kennen und freuen uns anschließend auf ein Picknick am Flussufer! Am Nachmittag besuchen wir eine indigene Gemeinde und erfahren, wie das traditionelle „Chicha“, ein fermentiertes Getränk aus Yuca, hergestellt wird. Nach dieser interessanten Erfahrung geht es im motorisierten Kanu zurück zur Lodge, wo du den Geräuschen des Dschungels lauschen kannst, bis uns das Abendessen serviert wird.

Fahrstrecke: - Übernachtung: Dschungellodge El Jardín Alemán** in MisahuallíMahlzeiten: F, M, A

Erholung in den Thermalquellen

Am Morgen verlassen wir die Dschungellodge Richtung Nordwesten nach Papallacta. Wir machen unterwegs einige Stopps an Wasserfällen und lernen viel über die oft wechselnde Vegetation auf unserer Fahrt durch die verschiedenen Klimazonen. Wir checken im idyllisch gelegenen Hotel Termas de Papallacta ein und gönnen uns für den Rest des Nachmittags eine kleine Auszeit in den direkt vor unseren Zimmern gelegenen Thermalbecken. Lass deinen Körper neue Energie tanken und genieße den wunderbaren Moment! Wer möchte, unternimmt noch eine kurze Wanderung (ca. 1 Std., leicht) am Papallacta-Fluss, um die für diese Region typische Flora und Fauna kennenzulernen.

Fahrstrecke: 150 km Übernachtung: Termas de Papallacta*** in PapallactaMahlzeiten: F

Auf zum Naturparadies im Pazifik!

Ein Transfer von rund zwei Stunden bringt uns am Morgen zum Flughafen, wo wir uns von der Reiseleitung verabschieden, die uns auf dem Festland betreut hat. Per Flugzeug starten wir in unser nächstes Abenteuer: die Galápagos Inseln! Nach ca. zweieinhalb Stunden Flug landen wir auf San Cristóbal: Auf der östlichsten und vermutlich ältesten Galápagos Insel leben über 500 Seelöwen, verschiedene Stelzvögel, Blau- und Rotfußtölpel. Wir checken in unser Hotel im Herzen von Puerto Baquerizo Moreno ein. Die luftigen Zimmer verfügen über Ventilatoren, haben aber keine Klimaanlage. Erfrische dich im kleinen Pool, bevor wir am Nachmittag das Besucherzentrum am Rande des Städtchens besuchen. Wir erhalten viele Informationen zu der faszinierenden Natur- und Siedlungsgeschichte des Archipels. Von hier aus wandern wir (ca. 1-2 Std., leicht) zu einem Aussichtspunkt, dem „Cerro de las Tijeretas“. Bestimmt sichten wir auf dem Weg einige der flinken Lavaechsen. Am Ende werden wir mit einer spektakulären Aussicht über die wunderschöne Bucht belohnt, die eine große Anzahl an Binden- und Prachtfregattvögel ihre Heimat nennen. Auf dem Rückweg marschieren wir am Playa Mann vorbei, wo sich oft Dutzende von Seelöwen tummeln. Am Abend locken die Restaurants am Hafen: Meerblick garantiert!

Fahrstrecke: 60 km Übernachtung: Katarma**(*) oder Blue Marlin**(*) auf San Cristóbal Mahlzeiten: F

Blaufußtölpel und Co

Am Vormittag geht es bei einer ca. 30-minütigen Bootsfahrt zur Isla Lobos. Wir unternehmen eine kleine Wanderung (ca. 1-2 Std., leicht bis mittelschwer) über steinige Pfade und können an diesem einzigartigen Ort mit etwas Glück eine Fregattvogel-Kolonie, Meerechsen und Blaufußtölpel beobachten, wie sie in den Büschen nisten oder über die Bucht gleiten. Wer mag, kann anschließend bei guten Witterungsbedingungen in der schönen Bucht beim Schnorcheln die bunte Unterwasserwelt erkunden. Wir fahren zurück nach San Cristóbal. Beim schönen Strand Ochoa lassen wir uns an Bord unser Mittagessen schmecken, bevor wir vom Korallensandstrand aus nach Küstenvögeln Ausschau zu halten, entspannen oder eine Runde schwimmen. Dann geht es im Boot zurück nach San Cristóbal, wo der restliche Nachmittag dir gehört. Fahre mit dem Taxi für wenig Geld zum idyllischen La Lobería Strand oder schlendere zu Fuß noch einmal den Hafenboulevard entlang zum Playa Mann. An beiden Stränden erwarten dich normalerweise Seelöwen.

Fahrstrecke: - Übernachtung: Katarma**(*) oder Blue Marlin**(*) auf San Cristóbal Mahlzeiten: F, M

Insel Nummer drei

Ein kurzer Transfer mit englischsprachiger Assistenz bringt uns zum Hafen. Mit dem öffentlichen Schnellboot düsen wir ca. zweieinhalb Stunden nach Santa Cruz, wo uns unsere neue Reiseleitung empfängt und uns zu unserer Unterkunft für die kommenden Tage im trubeligen Örtchen Puerto Ayora bringt. Am Nachmittag spazieren wir zur Charles-Darwin-Forschungsstation, die von Wissenschaftlern der ganzen Welt aufgesucht wird, aber auch für Besucher offen steht. Schon auf dem Weg zur Forschungsstation entdecken wir endemische Vogelarten und die bekannten Kaktuswälder der Insel. Uns interessieren aber vor allem die Aufzuchtgehege der Galápagos-Riesenschildkröten. Sie sind wohl die bekanntesten Bewohner und auch Namensgeber der Inselgruppe, denn ihre Panzer ähneln einem spanischen Reitsattel (galápago). Doch auch das kleine Gehege mit gelben Landleguanen wird uns faszinieren. Wenn anschließend noch Zeit bleibt, kansnt du vielleicht noch zur Felsenschlucht Las Grietas wandern und dort baden gehen sowie die tolle Aussicht aufs Meer genießen.

Fahrstrecke: - Übernachtung: Lobo de Mar** oder Deja Vú**(*) auf Santa CruzMahlzeiten: F

Inmitten der bunten Tierwelt

Heute findet je nach Witterung, Verfügbarkeit und Nationalparkvorgaben einer der folgenden Tagesausflüge statt. Wir fahren erst mit dem Bus zur Nordküste der Hauptinsel, und dann mit weiteren internationalen Reisenden auf einem Ausflugsboot zu einer der folgenden unbewohnten Inseln. Dort werden wir eine Wanderung (ca. 1-2 Std., leicht bis mittelschwer) unternehmen und Zeit am Strand haben. Das Mittagessen wird an Bord eingenommen.

Nord Seymour
Auf dem Rundweg können wir Fregattvögel, Blaufußtölpel, Seelöwen und rote Klippenkrabben bewundern. Auch Landleguane und Meerechsen kreuzen unseren Weg. Anschließend stoppt unsere Yacht noch am Strand von Las Bachas und wir können schnorcheln, schwimmen oder spazieren und dabei Tiere beobachten – u.a. können wir mit etwas Glück Flamingos und Meeresschildkröten entdecken.

Südplazas
Am Landesteg werden wir direkt von Seelöwen empfangen. Weiterhin treffen wir mit etwas Glück auf Landleguane, Darwinfinken, Gabelschwanzmöwen, Nazca- und Blaufußtölpel und Tropik- sowie Fregattvögel. Eine Flechtenart verleiht der eher trockenen und kargen Insel in der Regenzeit einen gelbgrünen Farbton. Wir haben die Möglichkeit, am Punta Carrión zu baden und zu schnorcheln.

Santa Fé
Santa Fé ist eine der ältesten Inseln des Archipels, die Landleguane, Geckos, Seelöwen sowie Pelikane und Prachtfregattvögel beheimatet. Die Landschaft wird von Baumkakteen und Palo Santos geprägt. Wir wandern zur Barrington Bucht und können dort mit etwas Glück auch Meeresschildkröten und Adlerrochen beobachten.

Bartolomé
Bartolomé ist bekannt für seinen hohen, die Insel überragenden Vulkankrater. Von hier aus haben wir eine fantastische Aussicht über die nahe gelegenen Inseln und den Pinnacle Rock. Unterwegs treffen wir auf Meerechsen und flinke Lavaechsen und beim Schnorcheln können uns Galápagos-Pinguine, Meeresschildkröten, Seesterne und Weißspitzen- und Hundshaie begleiten.

Wichtige Information: WORLD INSIGHT hat keinen Einfluss darauf, welche Insel wir heute besuchen, da dies von der Nationalparkbehörde entschieden wird. Es steht meistens am Vortag fest, welche Insel heute besucht wird – deine Reiseleitung wird dich darüber informieren. Falls du am freien Reisetag 21 einen optionalen Ausflug zu einer weiteren Insel unternehmen möchtest, sprich am besten deine Reiseleitung am Vortag darauf an.

Fahrstrecke: - Übernachtung: Lobo de Mar** oder Deja Vú**(*) auf Santa CruzMahlzeiten: F, M

Freizeit für dein eigenes Abenteuer

Zum Abschluss steht dir heute der ganze Tag in der „Arche Noah des Pazifiks“ zur freien Verfügung! Nutze den Tag zum Mountainbiken oder Schnorcheln. Wem der Sinn nach mehr Entdeckung steht, kann auch eine Bootstour entlang der Küste oder einen Ausflug ins Hochland unternehmen. Alternativ ist abseits der absoluten Hochsaison bestimmt noch ein Last-Minute-Ticket übrig für einen Ausflug auf eine der Inseln, die du gestern nicht gesehen hast. Wie du dich auch entscheidest – heute wirst du die ohnehin schon zahlreichen Eindrucke der Vortage bestimmt nochmal erweitern!

Fahrstrecke: - Übernachtung: Lobo de Mar** oder Deja Vú**(*) auf Santa CruzMahlzeiten: F

Adiós Südamerika!

Gemeinsam fahren wir am Morgen mit Bus und Fähre über einen schmalen Kanal zum Flughafen der Nachbarinsel Baltra, von wo aus wir mit dem Flugzeug via Guayaquil oder Quito und Madrid nach Deutschland zurückreisen.

Wichtige Information: Aufgrund von Zollbestimmungen und Verfügbarkeit der Buchungsklassen kann es sein, dass du in Guayaquil/Quito aus- und wieder neu einchecken musst. Dementsprechend ist auf der Rückreise eine etwas längere Umsteigezeit in Guayaquil/Quito notwendig, damit im Fall der Fälle ausreichend Zeit hierfür wäre.

Fahrstrecke: 40 km Übernachtung: Flugzeug Mahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Hola Heimat!

In Madrid angekommen, steht ein letzter Flugzeugwechsel an und es geht weiter nach Deutschland, wo du am Abend landst. Hier kannst du wieder die inkludierte Rail&Fly-Fahrkarte nutzen, um umweltfreundlich innerhalb Deutschlands die Heimreise anzutreten.

Fahrstrecke: - Übernachtung: - Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Reiseleitung

Elizabet, 39, ist auf dem Land geboren und kam über Umwege nach Cuzco, wo sie Tourismus studierte und Sprachen lernte. Sie hatte die Möglichkeit ein Jahr als Au-pair nach Deutschland zu kommen und perfektionierte bei diesem Aufenthalt ihre Deutschkenntnisse. Seit 2013 arbeitet die Mutter von zwei Kindern als Reiseleitung und freut sich, wenn man ihren Gästen ansieht, dass sie den Aufenthalt genossen haben. Ihre dritte Leidenschaft nach Familie und Beruf sind die Kakteen.

Elizabet Quispe Balderrama ist eine unserer WORLD INSIGHT-ReiseleiterInnen in Cuzco.

Reiseinfos

Peru
Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit bei Einreise erforderlich. Kein Visum notwendig.
Bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet ist der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung derzeit nicht erforderlich, bei Reisen in die Amazonasregion dringend empfohlen. Impfung gegen Hepatitis und Typhus empfohlen.

Ecuador
Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit bei Einreise erforderlich. Die Mitnahme einer Bestätigung einer Reisekrankenversicherung wird dringend empfohlen.
Eine gültige Gelbfieberimpfung ist für alle Einreisenden aus einem Gelbfiebergebiet (z. B. Brasilien) oder mehr als 12-stündigem Transit in einem Gelbfiebergebiet vorgeschrieben. Impfung gegen Hepatitis und Typhus sowie Malariaprophylaxe empfohlen.

Hinweis

Die Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger. Andere EU-Bürger informieren wir gerne nach Mitteilung ihrer Staatsangehörigkeit oder sie können sich direkt hier informieren .

Soweit nicht anders angegeben, ist zumindest ein maschinenlesbarer Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit bei Reiseende und zwei freien, gegenüberliegenden Seiten nötig.

Angehörige anderer Nationen außerhalb der EU wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde.

Keine besonderen Anforderungen. Die meisten Wanderungen sind für gesunde Reisende mit normaler Kondition gut zu bewältigen. Berate dich dennoch wegen der Höhe in den Anden mit deinem Hausarzt – wir reisen während einer relativ langen Zeit auf über 3.800 Metern Höhe. Untrainierten Reisenden und Personen, die speziell unter Bluthochdruck oder sonstigen Vorerkrankungen leiden, wird dringend empfohlen, vor Reiseantritt sachkundigen Rat von ihrem Hausarzt einzuholen.

An einigen Tagen werden viele Kilometer im Bus zurückgelegt, hier ist ein gewisses Sitzfleisch notwendig. Schlechte Straßenverhältnisse erfordern ein bestimmtes Maß an Anpassungsfähigkeit. Flugzeiten der Inlandsflüge können variieren und das Programm kann sich geringfügig verschieben. Wenn Inlandsflüge früh starten, kann das Frühstück an diesem Tag ersatzlos entfallen. Bitte beachte auch unsere Länderinformationen. Tierbeobachtungen in freier Wildbahn können nicht garantiert werden, denn sie sind abhängig von der Jahres- und Tageszeit sowie dem Klima und der Meerestemperatur.

Bitte beachte, dass der Programmverlauf je nach Wetterlage und sonstigen Ereignissen, die nicht in unserem Einflussbereich liegen (z. B. Straßensperrungen, Streiks, kurzfristige Schließungen, Naturereignisse wie Sturm und Regen), variabel sein muss. Wir behalten uns ausdrücklich kurzfristige Änderungen vor, versuchen aber im Fall der Fälle stets ein gleichwertiges Alternativprogramm zu organisieren. Bei schlechtem Wetter können Wanderungen ersatzlos entfallen.

Im Südamerika werden Öffnungszeiten von Museen, Kirchen, kulturellen Einrichtungen etc. mitunter kurzfristig geändert. Sollte ein Programmpunkt geschlossen haben, versucht die Reiseleitung eine möglichst gleichwertige Alternative zu organisieren. Die Reihenfolge und die Besuchspunkte auf den Galápagos Inseln können sich im Ausnahmefall aufgrund von Nationalparkbestimmungen oder Witterungsverhältnissen ändern.

Auf dieser Reise ist Frühstück immer eingeschlossen. Beim Homestay am Titicacasee und in unserer Dschungellodge genießt du Vollverpflegung. Auf den Galápagos Inseln ist an zwei Tagen Mittagessen inkludiert, das in Form einer Lunchbox gereicht wird.

Die Mahlzeiten findest du in der Reisebeschreibung mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet. Je nach Flugzeit kann das Frühstück an Inlandsflugtagen, am Ankunftstag und am Rückflugtag ersatzlos entfallen.

Country Managerin Diana (Peru) und Regine (Ecuador) und ihre Teams verfügen über die entsprechende Professionalität und Sorgfalt, aber auch die Leidenschaft und Freude, um eure Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Unser Team in Peru
Unser Team in Peru
Unser Team in Ecuador
Unser Team in Ecuador

Für unsere Reisen in Peru und Ecuador nutzen wir überwiegend landestypische, gecharterte Busse und Minibusse, die je nach Gruppengröße in ihrer Größe variieren können. Das Gepäck wird je nach Platz entweder unten im Gepäckraum verstaut oder auch schon einmal im hinteren Teil des Fahrzeugs. Bei kleinen Gruppen und somit auch kleineren Fahrzeugen kann das Gepäck auch auf dem Dach transportiert werden.

Einer unserer Minibusse in Peru
Einer unserer Minibusse in Peru
Einer unserer Minibusse in Ecuador
Einer unserer Minibusse in Ecuador

Als Reiseveranstalter liegen uns die endgültigen Flugzeiten noch nicht final vor. Für dich als Orientierung teilen wir dir gerne den vorläufigen Flugplan der jeweiligen Fluggesellschaft mit. Dieser sieht derzeit wie folgt aus:

Iberia

Hinflug:
Frankfurt – Madrid 06:30-09:20
Madrid 13.40 Uhr - Lima 19.30 Uhr
Rückflug:
Galápagos – Quito/Guayaqul (vormittags/mittags)
Quito – Madrid 18:05-11:20 (+1) oder Guayaquil – Madrid 21:00-13:50 (+1)
Madrid – Frankfurt 16:00-18:50

(+1) = Ankunft am Folgetag

Bei den weiteren angebotenen Abflughäfen handelt es sich um Zubringerflüge nach/von Madrid. Bitte beachte, dass alle Zubringerflüge nur auf Anfrage und nach Verfügbarkeit buchbar sind und wir diese erst nach verbindlicher Buchung anfragen können.

Unterkünfte

In Peru und Ecuador übernachten wir in hübschen, gut gelegenen **–*** Hotels, alle mit Bad bzw. Dusche/WC auf dem Zimmer. Am Titicaca-See auf der Halbinsel Capachica schlafen wir eine Nacht in einfachen Verhältnissen bei einer Indígena-Familie und teilen die sanitären Anlagen. In Misahuallí übernachten wir in einer rustikalen Dschungellodge am Napo Fluss. Manche Unterkünfte verfügen über einen Pool.

Arawi Miraflores Express *** in Lima
Arawi Miraflores Express *** in Lima
Arawi Miraflores Express *** in Lima
Arawi Miraflores Express *** in Lima
Arawi Miraflores Express *** in Lima
Arawi Miraflores Express *** in Lima
San Agustín*** in Urubamba
San Agustín*** in Urubamba
San Agustín*** in Urubamba
San Agustín*** in Urubamba
San Agustín*** in Urubamba
San Agustín*** in Urubamba
Hotel Taypikala *** in Cuzco
Hotel Taypikala *** in Cuzco
Hotel Taypikala *** in Cuzco
Hotel Taypikala *** in Cuzco
Hotel Qelqatani *** in Puno
Hotel Qelqatani *** in Puno
Hotel Qelqatani *** in Puno
Hotel Qelqatani *** in Puno
Hotel Qelqatani *** in Puno
Hotel Qelqatani *** in Puno
Indígena-Familie in Capachica
Indígena-Familie in Capachica
Indígena-Familie in Capachica
Indígena-Familie in Capachica
Embassy *** in Quito
Embassy *** in Quito
Embassy *** in Quito
Embassy *** in Quito
Hotel Ikala Quito *** in Quito
Hotel Ikala Quito *** in Quito
Hotel Ikala Quito *** in Quito
Hotel Ikala Quito *** in Quito
Hacienda Chorlaví *** in Ibarra
Hacienda Chorlaví *** in Ibarra
Hacienda Chorlaví *** in Ibarra
Hacienda Chorlaví *** in Ibarra
Hacienda Chorlaví *** in Ibarra
Hacienda Chorlaví *** in Ibarra
Hacienda Chorlaví *** in Ibarra
Hacienda Chorlaví *** in Ibarra
Dschungellodge El Jardín Alemán in Misahuallí
Dschungellodge El Jardín Alemán in Misahuallí
Dschungellodge El Jardín Alemán in Misahuallí
Dschungellodge El Jardín Alemán in Misahuallí
Dschungellodge El Jardín Alemán  in Misahuallí
Dschungellodge El Jardín Alemán in Misahuallí
Termas de Papallacta *** in Papallacta
Termas de Papallacta *** in Papallacta
Termas de Papallacta *** in Papallacta
Termas de Papallacta *** in Papallacta
Katarma *** auf San Cristóbal
Katarma *** auf San Cristóbal
Katarma *** auf San Cristóbal
Katarma *** auf San Cristóbal
Hotel Deja Vú ** auf Santa Cruz
Hotel Deja Vú ** auf Santa Cruz
Hotel Deja Vú ** auf Santa Cruz
Hotel Deja Vú ** auf Santa Cruz
Hotel Lobo de Mar ** in Santa Cruz
Hotel Lobo de Mar ** in Santa Cruz
Hotel Lobo de Mar ** in Santa Cruz
Hotel Lobo de Mar ** in Santa Cruz

Inkludierte Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Iberia oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Lima und zurück von Galápagos (andere Abflugorte lt. Ausschreibung; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise in der ersten Klasse zum/vom Abflughafen ab/zu jedem deutschen Bahnhof (Bedingungen siehe https://www.world-insight.de/rail-fly)
  • Rundreise mit Charterbus, Inlandsflügen, Boot wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers (Bei Flügen nach/von Galápagos fällt am Flughafen von Baltra eine Servicegebühr von 5 US Dollar pro Person für den Transport vom Flughafen zur Fähranlegestelle in Itabaca und wieder zurück an, die vor Ort zu entrichten sind.)
  • 21 Übernachtungen, davon 20 in **–***(*) Hotels, Hosterías, Gästehäusern und Dschungellodges jeweils im Doppelzimmer mit Bad und WC, 1 im Homestay im Doppelzimmer mit geteilten sanitären Anlagen (sollten einzelne der in der Reisebeschreibung genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reisebeschreibung: 21 x F, 5 x M, 4 x A (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder (außer Nationalpark-Gebühr für die Galápagos Inseln: bis Juli 2024 beträgt diese 120 US Dollar pro Person, ab August 2024 werden 220 US Dollar fällig; Änderungen vorbehalten)
  • örtliche deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung (auf Galápagos kann ein deutschsprachiger Übersetzer eingesetzt werden; bei Gruppen unter 10 Personen nur englischsprachige Reiseleitung auf Galápagos; während der Fahrt im Touristenbus von Cuzco nach Puno an Tag 7 englischsprachige Reiseleitung; während der freien Tage und während der Flüge steht keine Reiseleitung zur Verfügung)
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer deiner Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Person (nur online einlösbar)
  • Passengers friend Flugentschädigungsservice (weitere Informationen siehe https://www.world-insight.de/service/fluginformationen/#c25330)

Das sagen unsere Reisenden

Termine und Preise

*) oder gleichwertige Fluggesellschaft

Abflugort

Frankfurt/Main Iberia * ohne Zuschlag
München Iberia * € 50 ,-
Berlin Iberia * € 50 ,-
Düsseldorf Iberia * € 50 ,-
Hamburg Iberia *
Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist ggf. auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.
€ 80 ,-
Wien Iberia *
Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist ggf. auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.
€ 150 ,-
Zürich Iberia *
Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist ggf. auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.
€ 199 ,-

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 599 ,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers:
Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive
*) oder gleichwertige Fluggesellschaft

Abflugort

Frankfurt/Main Iberia * ohne Zuschlag
München Iberia * € 50 ,-
Berlin Iberia * € 50 ,-
Düsseldorf Iberia * € 50 ,-
Hamburg Iberia *
Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist ggf. auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.
€ 80 ,-
Wien Iberia *
Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist ggf. auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.
€ 150 ,-
Zürich Iberia *
Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist ggf. auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.
€ 199 ,-

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 599 ,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers:
Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive
*) oder gleichwertige Fluggesellschaft

Abflugort

Frankfurt/Main Iberia * ohne Zuschlag
München Iberia * € 50 ,-
Berlin Iberia * € 50 ,-
Düsseldorf Iberia * € 50 ,-
Hamburg Iberia *
Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist ggf. auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.
€ 80 ,-
Wien Iberia *
Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist ggf. auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.
€ 150 ,-
Zürich Iberia *
Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist ggf. auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.
€ 199 ,-

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 599 ,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers:
Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive
*) oder gleichwertige Fluggesellschaft

Abflugort

Frankfurt/Main Iberia * ohne Zuschlag
München Iberia * € 50 ,-
Berlin Iberia * € 50 ,-
Düsseldorf Iberia * € 50 ,-
Hamburg Iberia *
Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist ggf. auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.
€ 80 ,-
Wien Iberia *
Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist ggf. auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.
€ 150 ,-
Zürich Iberia *
Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist ggf. auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.
€ 199 ,-

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 599 ,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers:
Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive
*) oder gleichwertige Fluggesellschaft

Abflugort

Frankfurt/Main Iberia * ohne Zuschlag
München Iberia * € 50 ,-
Berlin Iberia * € 50 ,-
Düsseldorf Iberia * € 50 ,-
Hamburg Iberia *
Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist ggf. auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.
€ 80 ,-
Wien Iberia *
Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist ggf. auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.
€ 150 ,-
Zürich Iberia *
Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist ggf. auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.
€ 199 ,-

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 599 ,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers:
Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive
*) oder gleichwertige Fluggesellschaft

Abflugort

Frankfurt/Main Iberia * ohne Zuschlag
München Iberia * € 50 ,-
Berlin Iberia * € 50 ,-
Düsseldorf Iberia * € 50 ,-
Hamburg Iberia *
Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist ggf. auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.
€ 80 ,-
Wien Iberia *
Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist ggf. auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.
€ 150 ,-
Zürich Iberia *
Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist ggf. auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.
€ 199 ,-

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 599 ,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers:
Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive

Sollte dein Reisewunsch weiter in der Zukunft liegen, schaue gerne zu einem späteren Zeitpunkt wieder rein. Wir stellen sukzessive immer wieder neue Termine online.

So reisen wir in Peru und Ecuador

Faszination Südamerika

Unsere 6-Länder-Tour
Faszination Südamerika

Südamerika ist ein Kontinent der absoluten Superlative – mit seinen majestätischen Landschaften, reichen Kulturen und pulsierenden Städten bietet er unvergessliche Reiseerlebnisse für Abenteurer aus aller Welt!

weiterlesen

Die Highlights Südamerikas: Unglaublich – außergewöhnlich – lohnenswert

Reisebericht Höhepunkte Südamerikas
Die Highlights Südamerikas: Unglaublich – außergewöhnlich – lohnenswert

Wohin soll man fliegen, wenn man Südamerika noch nie bereist hat? Diese Frage stellten sich die WORLD INSIGHT Reisenden Ute und Frank und entschieden sich für die Südamerika-Highlights-Tour durch mehrere Länder.

weiterlesen

Auf der Suche nach dem Osterhasen

Ostertraditionen auf der Welt
Auf der Suche nach dem Osterhasen

Unsere ReiseleiterInnen berichten uns von den Ostertraditionen aus ihren Ländern.

weiterlesen

Du hast Fragen zu unseren Reisen oder möchtest buchen?

Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail:

02203-9255700

Montag – Freitag 10–18 Uhr

Peru und Ecuador mit Galápagos Inseln
23 Tageab € 5.199,-