Peru und Ecuador mit Galápagos Inseln

Attraktionen im Herzen Südamerikas

Auf dieser Reise erleben Sie:
  • die imposantesten Sehenswürdigkeiten beider Länder auf einer Tour
  • Tierbeobachtungen auf mindestens 3 Galápagos-Inseln aus nächster Nähe
  • koloniale Architektur und buntes Leben in den zwei faszinierenden Hauptstädten Quito und Lima
  • zu Gast bei traditionell lebenden Indígenas an den Ufern des Titicaca-Sees
  • mit ausgiebigen Führungen in Cuzco und Machu Picchu
  • optionales Vorprogramm mit der Küsten- und Dschungelwelt Perus
  • Trekking auf dem Inka-Trail alternativ buchbar
  ErlebnisReise
Teilnehmer: min. 6 – max. 16
22 Tage
ab € 3.499,-

27 Tage
ab € 4.199,-

Erleben Sie in den beiden Andenländer Peru und Ecuador kulturelle Schätze Jahrhunderte alter Völker und einzigartige Naturspektakel!

Wir bewundern die koloniale Pracht Cuzcos und staunen über die ausgereifte Architektur der legendären Inkastadt Machu Picchu. Auf einer Höhe von über 4.000 Metern sind wir zu Gast bei traditionell lebenden Indígenas am Titicaca-See und lassen uns in der ecuadorianischen Hauptstadt Quito von dem fast vollständig erhaltenen kolonialen Zentrum faszinieren. Auf dem wohl berühmtesten Indígena-Markt Südamerikas in Otavalo erleben wir das rege Treiben der Händler und können eines der aufwändig verzierten Kunsthandwerkstücke als Souvenir ergattern. Im Cotopaxi- Nationalpark wandern wir zu verwunschenen Berglagunen, bevor uns eines der größten Naturwunder dieser Erde erwartet: die berühmten Galápagos Inseln. Aus nächster Nähe bewundern wir endemische Tiere und erleben die einmalige Atmosphäre auf diesem magischen Archipel.

Wer noch mehr Abenteuer sucht, macht unser Vorprogramm in Peru mit: Lösen Sie das Rätsel um die geheimnisvollen Nazca-Linien und betreten Sie mit dem Amazonasgebiet bei Puerto Maldonado Peru’s Garten Eden!

Vorprogramm Küsten- und Dschungelwelt Perus

Tag 1 – Frankfurt – Lima

Nach Südamerika!

Mit der eingeschlossenen Rail&Fly-Fahrkarte erreichen Sie bequem und umweltschonend mit der Bahn den Abflughafen Frankfurt. Vielleicht treffen Sie am Gate schon auf einige Ihrer Mitreisenden, bevor Sie in das Flugzeug steigen und via São Paulo nach Lima fliegen.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Flugzeug | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Tag 2 – Lima

Koloniale und moderne Hauptstadt

Im Laufe des Vormittags landen Sie in Lima und Ihr Reiseleiter erwartet Sie schon am Flughafen. Ein kurzer Transfer bringt unsere Gruppe ins Hotel – wenn die Zimmer schon bezugsfähig sind, können Sie sich etwas frischmachen. Falls nicht, stellen wir einfach die Koffer ab und steigen direkt in unseren Bus für eine entspannte Citytour! Im historischen Teil der Stadt wird uns der Plaza Mayor mit seinen prächtigen Kolonialbauten wie dem Regierungspalast und der Kathedrale faszinieren. Das Kloster San Francisco beeindruckt hingegen mit seiner Bibliothek und den schaurig schönen Katakomben, in denen die Gebeine der Toten in geometrischen Formen angeordnet wurden. Im modernen Stadtteil Miraflores fahren wir entlang der berühmten Steilküste, besuchen den Parque del Amor und genießen den Anblick des sich unter uns auftuenden, mächtigen Pazifiks. Der Rest des Nachmittags gehört Ihnen. Probieren Sie an den kleinen Straßenständen lokale Köstlichkeiten wie Anticuchos, Choclos con queso oder Churros!

Fahrstrecke: 20 km | Übernachtung: Casa Andina Standard Miraflores Centro*** oder Casa Andina Standard Miraflores San Antonio*** in Lima | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Tag 3 – Lima – Paracas

Kurs gen Süden

Der Vormittag in Lima ist frei für eigene Entdeckungen. Vielleicht möchten Sie im Larco Herrera Museum vorbeischauen? Es beherbergt eine immense Sammlung präkolumbianischer Kunst und schon das Gebäude ist sehenswert. Gegen Mittag fahren wir von Lima im Linienbus auf der Panamericana südwärts entlang der Küste Richtung Paracas. Wir durchqueren fruchtbare, grüne Landstriche und ebenso karge Wüstenabschnitte. Am späten Nachmittag erreichen wir das idyllische Fischerdorf Paracas, unseren Ausgangspunkt für die Bootsfahrt morgen früh. Nutzen Sie die Dachterrasse des Hotels und trinken Sie einen Pisco Sour mit Blick auf die vor dem Hafen dümpelnden Fischerboote.

Fahrstrecke: 260 km | Übernachtung: Mar Azul**(*) in Paracas | Mahlzeiten: F

Tag 4 – Paracas – Ballestas-Inseln – Nazca

Tierparadies und mysteriöse Zeichnungen

Bei einem 2-stündigen Bootsausflug zu den Ballestas-Inseln entdecken wir heute Morgen zahllose Seevögel und plantschende Seelöwen aus nächster Nähe. Unterwegs fragen wir uns, welche Bedeutung die in den Wüstensand gegrabene Figur El Candelabro haben könnte, die man nur vom Meer aus bewundern kann. Nachdem wir wieder festen Boden unter den Füßen haben, setzen wir unsere Fahrt zum nächsten Naturwunder fort: Inmitten von goldgelben Dünen liegt die malerische, von Palmen umgebene Oase Huacachina. Wir steigen die Sandhügel hinauf (1-2 Std., mittelschwer) und genießen dabei herrliche Blicke auf die umliegende Natur. Nachmittags erreichen wir unser Tagesziel und uns erwartet eine weltbekannte Attraktion Perus: die geheimnisvollen Nazca-Linien. Von einem Aussichtsturm überblicken wir die großflächigen Landschaftszeichnungen. Erfrischen Sie sich im Hotelpool bevor Sie abends auf eigene Faust eine Runde durch den Ort drehen!

Fahrstrecke: 230 km | Übernachtung: Casa Andina Standard Nazca*** in Nazca | Mahlzeiten: F

Tag 5 – Nazca – Lima

Das Rätsel der Nazca-Linien

Wer sich einen noch besseren Überblick über die rätselhaften Geoglyphen verschaffen möchte, hat am Vormittag die Gelegenheit zu einem optionalen Rundflug über die Linien. Die Scharrbilder am Boden haben vermutlich einen rituellen Hintergrund. Gegen Mittag treten wir den 7-stündigen Rückweg im Linienbus nach Lima an. Die Hauptstadt erreichen wir am Abend.

Fahrstrecke: 470 km | Übernachtung: Casa Andina Standard Miraflores Centro*** oder Casa Andina Standard Miraflores San Antonio*** in Lima | Mahlzeiten: F

Tag 6 – Lima – Puerto Maldonado – Tambopata-Nationalparkk

Dschungelfeeling

Am Morgen fliegen wir nach Puerto Maldonado im Amazonastiefland: Unser lokaler Reiseleiter erwartet uns schon und bringt uns zunächst zur Lodgeverwaltung, wo wir unser Hauptgepäck deponieren, denn wir reisen nur mit kleinem Gepäck auf die Lodge. Dann geht es zum Hafen und nach 1 ½ Stunden Bootsfahrt, auf der wir unsere Lunch-Box verzehren, erreichen wir die Dschungellodge im Tambopata- Nationalpark. Den restlichen Tag widmen wir den Kaimanen und erhalten eine Einführung zu den verschiedenen Kaiman-Arten im Nationalpark durch einen spezialisierten Naturguide. Nach dem Abendessen starten wir zu einer nächtlichen Bootssafari, um am Ufer ruhende Kaimane zu entdecken.

Fahrstrecke: 40 km | Übernachtung: Explorers Inn Lodge im Tambopata-Nationalpark | Mahlzeiten: F, M, A

Tag 7 – Tambopata-Nationalpark

Tierisch viel los!

Kurz vor Sonnenaufgang müssen wir raus aus den Federn, um eine Wanderung (ca. ½ Std., leicht) zum Lago Tres Chimbadas zu unternehmen. Unterwegs, vorbei an Jahrhunderte alten Bäumen, erklärt unser Naturguide die Fauna und Flora des tropischen Regenwaldes. Sie werden staunen, wie viele Pflanzen heilende Wirkung haben. Daher schwören die Einheimischen noch heute auf die Naturheilkunde. Am See angekommen nehmen wir in einem Versteck ein kleines Frühstücks-Picknick zu uns, während wir den Riesenottern ungestört bei der Morgentoilette und beim Spielen zusehen. Im Anschluss erwartet uns eine kurze Rundfahrt auf kleinen Katamaranen auf dem See. Zum Mittagessen sind wir wieder in der Lodge und können uns anschließend ausruhen, bevor wir einem Mitglied der indigenen Gemeinschaft La Torre einen Besuch abstatten. Er zeigt uns seine Anbaufläche und lädt uns ein, einige der Produkte, die hier angebaut werden, zu probieren. Zurück in der Lodge können Sie sich in der Umgebung auf die Suche nach bunt schimmernden Vögeln, bunten Schmetterlingen, Ameisenbären oder auch Affen machen.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Explorers Inn Lodge im Tambopata-Nationalpark | Mahlzeiten: F, M, A

Tag 8 – Tambopata-Nationalpark – Cuzco

Von den Papageien zu den Inkas

Bei Tagesanbruch sind die Bewohner des Dschungels am aktivsten: Wir stehen deshalb heute früh auf und erreichen nach 10-minütiger Bootsfahrt die Papageien-Salzlecke, wo bis zu fünf verschiedene Papageienarten die für sie lebenswichtige Tonerde verzehren – ein farbenfrohes Spektakel! Zu Fuß geht es auf einer letzten kurzen Wanderung durch den Dschungel zurück zur Lodge, wo nach dem Frühstück schon die Boote warten, um uns nach Puerto Maldonado zu fahren. Natürlich lassen wir uns einen kurzen Besuch auf dem örtlichen Markt nicht entgehen, bevor wir nach Cuzco fliegen. Hier treffen wir auf unsere Mitreisenden, die die 21-tägige Tour gebucht haben.

Fahrstrecke: 15 km | Übernachtung: Abittare*** in Cuzco | Mahlzeiten: F

Reise ohne Vorprogramm

Tag 1 – Frankfurt – Lima

Auf nach Südamerika!

Sie haben kein Vorprogramm gebucht? Dann startet heute Ihr Abenteuer Südamerika. Mit der Bahn geht es kostenfrei innerhalb Deutschlands zum Abflugort Frankfurt, dann im Flug via São Paulo weiter nach Lima.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Flugzeug | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Tag 2 – Lima

Koloniale und moderne Hauptstadt

Ihr Programm in Lima entspricht dem Tag 2 des Vorprogrammes.

Fahrstrecke: 20 km | Übernachtung: Casa Andina Standard Miraflores Centro *** in Lima | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Tag 3 (Tag 8 bei Buchung der Reise mit Vorprogramm) – Lima – Cuzco

Großstadtflair trifft Inka-Kultur

Heute fliegen wir in die Travellermetropole Cuzco. Die ehemalige Inka-Hauptstadt besticht mit einer Mischung aus inkatypischer Baukunst, kolonialem Charme und internationaler Atmosphäre. Am Flughafen wartet bereits unsere lokale Reiseleitung, die uns in den kommenden Tagen Cuzco und Umgebung zeigen wird und begleitet uns in unser Hotel im Zentrum. Wir merken schnell, dass wir uns nun auf 3.400 Meter Höhe befinden, die Luft ist dünner als in Lima! Unsere Citytour durch den Nabel der Welt, wie Cuzco aus dem Quechua übersetzt heißt, lassen wir daher am Nachmittag ganz entspannt angehen. Wir besuchen den Plaza de Armas, die Kathedrale und den Coricancha-Tempel, den wichtigsten heiligen Tempel im Inkareich. Auf seinem Fundament erbauten die Spanier nach ihrer Machtübernahme das imposante Dominikanerkloster Santo Domingo. Am Abend können Sie aus dem vielfältigen gastronomischen Angebot der Stadt wählen – für Restaurantempfehlungen wenden Sie sich gerne an Ihren Reiseleiter.

Fahrstrecke: 20 km | Übernachtung: Abittare*** in Cuzco | Mahlzeiten: F

Tag 4 (Tag 9) – Cuzco

Im Tranvía auf den Spuren der Inka

Unsere Erkundungstour zu den alten Stätten der Inka geht heute auf originelle Art und Weise weiter. Wir fahren mit dem Tranvía, einem Waggon, der den historischen, von Eseln gezogenen Straßenwagen nachempfunden wurde, bis nach Sacsayhuamán. Diese Inkafestung beeindruckt besonders durch riesige, passgenau geschliffene und ohne Mörtel zusammengefügte Steinquader. Nach einer ausgiebigen Besichtigung wandern wir zurück nach Cuzco (ca. 2 Std., mittelschwer) und genießen dabei einmalige Panoramen auf die umliegenden Andenketten. Wer mag, kann optional in Sacsayhuamán den Bus zu den Inkaruinen Puca Pucara und Tambo Machay nehmen und sich von weiteren architektonischen Meisterleistungen der einstigen Hochkultur faszinieren lassen.

Fahrstrecke: 5 km | Übernachtung: Abittare*** in Cuzco | Mahlzeiten: F

Tag 5 (Tag 10) – Cuzco – Pisaq – Ollantaytambo

Natur und Kultur im Heiligen Tal

Wir brechen ins Heilige Tal auf und erreichen nach einer halben Stunde unseren ersten Stopp: das Webezentrum Awanacancha. Hier sehen wir Vikunjas, Alpakas, Lamas und Guanakos aus nächster Nähe und beobachten den aufwendigen Webprozess, mit dem die Indígenas seit hunderten von Jahren ihre farbenfrohe Kleidung herstellen. Nach einer kurzen Fahrt erreichen wir Cuyo Grande und starten eine Wanderung (1 Std., leicht) durch die schöne Landschaft vorbei an alten Felsenmalereien bis Chahuaytire. In Pisaq besuchen wir anschließend den traditionellen Markt und haben genügend Zeit umher zu streifen und uns – je nach Wunsch – an den Marktständen oder in einem Restaurant zu stärken. Am Nachmittag erreichen wir schließlich unser Tagesziel Ollantaytambo. Der Rest des Tages ist frei: Entdecken Sie die Ruinen von Ollantaytambo auf eigene Faust, sie liegen nur wenige Meter vom Hotel entfernt.

Fahrstrecke: 70 km | Übernachtung: Tikawasi Valle**(*) in Ollantaytambo | Mahlzeiten: F

Tag 6 (Tag 11) – Ollantaytambo – Machu Picchu – Ollantaytambo

Auf zur Inka-Zitadelle!

Heute ist ein besonderer Tag: Machu Picchu ist eine „once-in-a-lifetime-experience“, lassen Sie uns das Wahrzeichen Perus intensiv entdecken! Ein kurzer Transfer bringt uns zum Bahnhof und weiter geht es mit dem Zug vom kargen Hochland um Ollantaytambo ins kleine Örtchen Aguas Calientes. Noch eine kurze Fahrt im Bus über zahlreiche Serpentinen, dann liegt Machu Picchu in seiner vollen Pracht in 2.360 Metern Höhe vor uns. Bis heute gibt es nur Vermutungen, warum das UNESCO-Weltkulturerbe von den Inkas einst verlassen wurde: Wir rätseln gemeinsam mit unserem Reiseleiter, der uns verschiedene wissenschaftliche Theorien darlegt. Nach einer ausführlichen Besichtigung geht es am Nachmittag per Bus und Bahn zurück nach Ollantaytambo. Ein unvergesslicher Tag liegt hinter uns.

Fahrstrecke: 60 km | Übernachtung: Tikawasi Valle**(*) in Ollantaytambo | Mahlzeiten: F

Tag 7 (Tag 12) – Ollantaytambo – Cuzco

Salzen wie die Inkas

Nur eine Stunde Fahrt von Ollantaytambo entfernt liegen die Salinas de Maras, Salzminen, die schon zur Inkazeit angelegt wurden und noch heute in Betrieb sind. Wir lassen uns dieses eindrucksvolle Erbe der Inkas nicht entgehen, bevor es in eine Chichería, eine Art Brauerei geht, um bei einer Chicha-Probe das legendäre Inka-Bier zu verkosten: Salud! Um die Mittagszeit erreichen wir Cuzco und beziehen das uns bereits bekannte Hotel, bevor am Nachmittag der Besuch des Inka- Museums auf dem Programm steht. Es ist das bedeutendste Museum der Stadt und in einem wunderschönen, aufwendig restaurierten Palast untergebracht. Hier sehen wir Bilder der berühmten Cuzco-Schule sowie Gebrauchsgegenstände, Schmuck und Textilien der Inka. Wer mag, stürzt sich am Abend ins wilde Nachtleben der Stadt.

Fahrstrecke: 70 km | Übernachtung: Abittare*** in Cuzco | Mahlzeiten: F

Tag 8 (Tag 13) – Cuzco

Freizeit für Sie!

Der Tag heute in Cuzco gehört Ihnen! Lassen Sie sich durch die kolonialen Gassen, Restaurants und Cafés treiben. Vielleicht haben Sie Lust auf einen Besuch des Marktes San Pedro? Ihr Reiseleiter hat jede Menge Tipps für Sie!

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Abittare*** in Cuzco | Mahlzeiten: F

Tag 9 (Tag 14) – Cuzco – Puno

Zum sagenumwobenen Titicaca-See

Heute brechen wir zu einer 6-stündigen Reise mit dem Linienbus auf: Unser Ziel ist der Titicaca- See bei Puno. Wir verabschieden uns am Busbahnhof in Cuzco von unserer Reiseleitung der letzten Tage und treffen in Puno auf seinen Kollegen, der uns seine Stadt am Ufer des tiefblau schimmernden Titicaca-Sees auf einem kurzen Orientierungsgang näherbringt. Wir sind nun auf einer Höhe von ca. 3.800 Metern und müssen uns zunächst an die Höhe des Altiplano (Hochebene) gewöhnen: Der restliche Tag steht Ihnen daher zur freien Verfügung und Sie haben Zeit, Ihren Tagesrucksack für die kommende Übernachtung auf der Halbinsel Capachica vorzubereiten. Unser Hauptgepäck werden wir in Puno zwischenlagern. Am Abend locken die vielen authentischen Restaurants in der Fußgängerzone oder in deren Nähe.

Fahrstrecke: 350 km | Übernachtung: Qelqatani*** in Puno | Mahlzeiten: F

Tag 10 (Tag 15) – Puno – Capachica im Titicaca-See

Peruanisches Lebensgefühl

Los geht es auf den höchsten schiffbaren See der Welt, den Titicaca See, wo wir nicht nur den heutigen Tag, sondern auch die Nacht verbringen! Per Boot erreichen wir die schwimmenden Inseln und die Uros erklären uns, warum die Schilfinseln noch immer nach der traditionellen Technik ihrer Vorfahren erbaut werden. Nach 2-stündiger Bootsfahrt erreichen wir die Halbinsel Capachica, wo wir im Dorf Llachón an Land gehen. Wir spazieren auf einfacher Strecke zu einem Aussichtspunkt (1-2 Std., leicht) und stärken uns anschließend mit einem frisch zubereiteten Mittagessen. Bei einem Rundgang erleben wir anschließend das beschauliche Dorfleben und die nähere Umgebung der Siedlung. Unsere Gastfamilie, bei der wir heute übernachten, wird uns freudig willkommen heißen und wertvolle Einblicke in ihren Lebensalltag gewähren – vielleicht werden wir sogar in ein paar Mythen und Geheimnisse eingeweiht, die sich um den See ranken.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Bei einer Indígena-Familie auf Capachica | Mahlzeiten: F, M, A

Tag 11 (Tag 16) – Capachica – Puno – Juliaca – Lima

Ein ruhiger letzter Tag in Peru

Am Vormittag verabschieden wir uns von unseren Gastgebern der letzten Nacht und fahren mit dem Boot über den Titicaca-See zurück nach Puno. Von dort aus geht es mit dem Bus zum Flughafen nach Juliaca und wir fliegen für eine Zwischenübernachtung nach Lima. Erkunden Sie am Abend eines der zahlreichen Restaurants der peruanischen Hauptstadt oder genießen Sie einen Pisco Sour in einer angesagten Bar in Miraflores.

Fahrstrecke: 50 km | Übernachtung: Casa Andina Standard Miraflores Centro*** in Lima | Mahlzeiten: F

Tag 12 (Tag 17) – Lima – Quito

Nach Ecuador!

Von Peru geht’s heute weiter nach Ecuador und wir fliegen im Laufe des Vormittags von Lima in die Hauptstadt des kleinen Andenlandes. Quito liegt nur rund 20 Kilometer südlich des Äquators auf einer Höhe von über 2.800 Metern inmitten der Anden. Von unserem Hotel nahe der Neustadt La Mariscal können wir zum zentral gelegenen Plaza Foch schlendern, einen Kaffee trinken und dabei das Treiben der Quiteños beobachten. Hier finden sich auch zahlreiche Restaurants mit ecuadorianischen Spezialitäten: Probieren Sie z.B. einmal Locro de Papa, eine cremige Kartoffelsuppe mit Avocado und Käse.

Fahrstrecke: 60 km | Übernachtung: Fuente de Piedra 1*** in Quito | Mahlzeiten: F

Tag 13 (Tag 18) – Quito

Die „Perle des Kontinents“ entdecken

Wir entdecken die Millionenmetropole Quito: Bei einem Spaziergang durch das koloniale Stadtzentrum (UNESCO-Weltkulturerbe) lassen wir das südamerikanische Flair, die bunten Häuserfassaden, das rege Treiben auf den Straßen und den Prunk der barocken Kirchen auf uns wirken: Kein Wunder, dass Quito auch die „Perle des Kontinents“ genannt wird! Intensiv widmen wir uns auf unserer Citytour den imposanten Barockkirchen La Compania und San Francisco. Der Nachmittag ist frei: Schlendern Sie noch einmal durch die kopfsteingepflasterten Gassen oder entspannen Sie in einem der vielen herrlichen Parks der Stadt.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Fuente de Piedra 1*** in Quito | Mahlzeiten: F

Tag 14 (Tag 19) – Quito – Äquator – Otavalo

Äquatortaufe!

Auf nach „Quitsato“! „Quitsa“ bedeutet Mitte, „to“ die Welt: Wir haben den Äquator erreicht, den ein Monument in Form einer riesigen Sonnenuhr schmückt. Unser nächstes Ziel ist die Laguna San Pablo – ein beliebter Ausflugsort für Einheimische und ausländische Reisende gleichermaßen. Wir wandern (ca. 2 Std., mittelschwer) umgeben von Eukalyptusbäumen bis zum Wasserfall Peguche. Weiter geht es über die berühmte Panamericana nach Otavalo, einer Kleinstadt, die weltweit für ihren vielseitigen Handwerksmarkt bekannt ist. Unsere Unterkunft liegt nur ca. 500 Meter vom Plaza de los Ponchos entfernt, somit können wir uns direkt nach dem Einchecken in das Markttreiben stürzen und Jagd auf die letzten Souvenirs machen können.

Fahrstrecke: 140 km | Übernachtung: Santa Fe** bei Otavalo | Mahlzeiten: F

Tag 15 (Tag 20) – Otavalo – Vulkan Cotopaxi – Quito

Auf der Straße der Vulkane

Wir verlassen Ibarra und fahren auf der ‚Avenida de los Volcanes‘ in Richtung des Cotopaxi- Nationalparks. Entlang der Straße reihen sich verschiedene Vulkane auf wie Perlen an einer Kette und wir stoppen zunächst an der Laguna Limpiopungo, die auf einer weiten Hochebene in fast 4.000 Metern Höhe liegt. Von hier aus genießen wir bei klarem Wetter einen herrlichen Blick auf den kegelförmigen Vulkan Cotopaxi, der mit einem Kraterdurchmesser von 800 Metern und einer Tiefe von über 350 Metern zu den beiden größten Exemplaren Ecuadors gehört. Wir bewundern auf unserer Wanderung (1-2 Std., mittelschwer) die einzigartige Páramo-Landschaft, bevor wir nach einem Stopp auf dem authentischen Saquisilí-Markt zurück nach Quito fahren.

Fahrstrecke: 260 km | Übernachtung: Fuente de Piedra 1*** in Quito | Mahlzeiten: F

Tag 16 (Tag 21) – Quito – Galápagos Inseln

Abenteuerliche Tierwelt

Ein kurzer Transfer bringt uns am Morgen zum Flughafen. Per Flugzeug starten wir in unser nächstes Abenteuer: die Galápagos Inseln! Nach 2,5 Stunden landen wir auf der Insel San Cristóbal, eine der wenigen bewohnten Inseln des Archipels. Nachdem wir im Hotel eingecheckt haben, besuchen wir das Interpretationszentrum am Rande des Städtchens. Wir erhalten viele Informationen zu der faszinierenden Natur-, und Siedlungsgeschichte des Archipels. Von hier aus wandern wir zu einem Aussichtspunkt, dem „Cerro de las Tijeretas“ (1-2 Std., leicht). Bestimmt sehen wir auf dem Weg einige der flinken Lavaechsen. Am Ende werden wir mit einer spektakulären Aussicht über die wunderschöne Bucht belohnt, die eine große Anzahl Binden- und Prachtfregattvögel ihre Heimat nennen. Auf dem Rückweg marschieren wir am Playa Mann vorbei, wo sich oft Dutzende von Seelöwen tummeln. Am Abend locken die Restaurants am Hafen; Meerblick garantiert.

Fahrstrecke: 45 km | Übernachtung: Übernachtung: Casa de Laura**(*) auf San Cristóbal | Mahlzeiten: F

Tag 17 (Tag 22) – Galápagos-Inseln

Freizeit im Paradies

Möchten Sie San Cristóbal auf eigene Faust erkunden oder lieber am Strand relaxen? Auf San Cristóbal kann man viele Ausflüge vor Ort buchen. Die Reiseleitung am Vortag ist Ihnen gern bei der Auswahl behilflich! Sei es der Besuch der Kraterlagune El Junco in Kombination mit dem Besuch des Schildkrötenreservats La Galapaguera und dem Puerto Chino Strand oder eine Bootsfahrt zum Kicker Rock (Leon Dormido) oder zur Isla de Lobos. Die Ausflüge sind allerdings englischsprachig.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Übernachtung: Casa de Laura**(*) auf San Cristóbal | Mahlzeiten: F

Tag 18 (Tag 23) – Galápagos-Inseln

Insel Nummer 2

Ein kurzer Transfer mit englischsprachiger Assistenz bringt uns zum Hafen. Mit dem öffentlichen Schnellboot düsen wir ca. 2 Stunden nach Santa Cruz, wo uns die Reiseleitung der nächsten Tage empfängt und uns zu unserer Unterkunft für die kommenden Tage im Örtchen Puerto Ayora bringt. Am Nachmittag spazieren wir zur Charles-Darwin-Forschungsstation, die von Wissenschaftlern der ganzen Welt aufgesucht wird, aber auch für Besucher offen steht. Uns interessieren hier vor allem die Aufzuchtgehege der Galápagos-Schildkröten und das kleine Gehege mit gelben Landleguanen. Wer anschließend noch Lust auf mehr hat, der kann unsere Reiseleitung zur Felsenschlucht Las Grietas begleiten und baden, sowie die tolle Aussicht aufs Meer genießen.

Fahrstrecke: - km | Übernachtung: Deja Vú** auf Santa Cruz | Mahlzeiten: F

Tag 19 (Tag 24) – Galápagos-Inseln

Und noch eine Insel!

Ein weiterer Tag, den wir ganz der eindrucksvollen Natur der Galápagos Inseln widmen. Wir bestaunen erneut die bizarre, atemberaubend schöne Landschaft sowie die einzigartige Tierwelt auf einem Ausflug zu einer weiteren Insel des Archipels (Nord Seymour, Südplazas, Santa Fé oder Bartolomé), die je nach Witterung und Nationalparkvorgaben bestimmt wird. Es wird uns vielleicht wundern, dass die Tiere keinerlei Angst vor den Menschen haben: Der Grund ist, dass der Mensch hier nie ein Feind der Fauna war. Unser Mittagessen genießen wir an Bord, bevor uns anschließend Entspannung am Strand erwartet. Wir können ausgiebig in der Sonne relaxen, im Meer baden oder beim Schnorcheln die farbenprächtige Unterwasserwelt erforschen. Vielleicht haben Sie Glück und bekommen eine Wasserschildkröte oder den ungefährlichen Weißspitzenhai zu Gesicht.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Deja Vú** auf Santa Cruz | Mahlzeiten: F, M

Tag 20 (Tag 25) – Galápagos Inseln

Freizeit für Ihre eigenen Abenteuer

Ziehen Sie im Paradies auf eigene Faust los! Nutzen Sie den Tag zum Mountainbiken, Schnorcheln oder Tauchen. Wem der Sinn nach mehr Entdeckung steht, kann optional auch eine Bootstour entlang der Küste oder einen Ausflug ins Hochland unternehmen. Abseits der absoluten Hochsaison ist bestimmt noch ein Last-Minute-Ticket übrig für einen Ausflug auf die Inseln, die Sie gestern nicht gesehen haben.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Deja Vú** auf Santa Cruz | Mahlzeiten: F

Tag 21 (Tag 26) – Galápagos Inseln – Guayaquil – Rückflug

Adiós Südamerika!

Gemeinsam fahren wir am Morgen mit Bus und Fähre über einen schmalen Kanal zum Flughafen der Nachbarinsel Baltra, von wo aus wir mit dem Flugzeug via Guayaquil und Madrid nach Deutschland zurück reisen.

Fahrstrecke: 40 km | Übernachtung: Flugzeug | Mahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Tag 22 (Tag 27) – Ankunft in Deutschland

Hola Heimat!

Im Laufe des Tages landen wir in Frankfurt. Nutzen Sie Ihre Rail&Fly-Fahrkarte, um bequem mit der Bahn nach Hause zu fahren.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: - | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Programm für die Teilnehmer am Inka-Trail

Tag 5 (Tag 10) – Startschuss!

Der Bus befördert Sie zum Ausgangspunkt Ihrer Trekkingtour ins Vilcanota-Tal. Sie unternehmen eine erste Einstiegs-Wanderung (4-5 Std., mittelschwer) auf dem berühmten Inka-Trail und übernachten im Zeltcamp nahe Huayllabamba.

Fahrstrecke: 80 km | Übernachtung: Zelt auf dem Inka-Trail | Mahlzeiten: F, A

Tag 6 (Tag 11) – Hoch hinaus

Die heutige Etappe führt Sie über Llulluchapampa und den Pass Abra de Huarmihuañusca auf 4.200 Meter Höhe; eine anspruchsvolle Tour (6-8 Std., schwer).

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Zelt auf dem Inka-Trail | Mahlzeiten: F, M, A

Tag 7 (Tag 12) – Über Pässe und vorbei an Ruinen

Entlang des Inka-Trails sehen Sie unterwegs die Inka-Ruinen von Runkurakay und Sayacmarca. Der Fußmarsch verläuft entlang zweier Pässe, auf 3.700 und 4.000 Metern (6-8 Std., schwer). Nach dieser sportlichen Herausforderung ziehen Sie sich früh in die Zelte zurück, denn morgen geht es besonders früh los.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Zelt auf dem Inka-Trail | Mahlzeiten: F, M, A

Tag 8 (Tag 13) – Ziel erreicht: Machu Picchu!

Das Ziel Ihrer Anstrengungen entlang des Inka-Trails ist erreicht: Nach einer frühen, noch ca. zweistündigen Etappe kommen Sie zum Sonnenaufgang vor der atemberaubenden Kulisse Machu Picchus an, wo Sie durch das Sonnentor schreiten (2 Std., mittelschwer). Eine traumhaft schöne Belohnung nach dem mehrtägigen Trekking! Sie begeben sich unter kundiger Leitung auf eine interessante Führung durch die Weltkulturerbe-Stätte. Nachmittags kehren Sie mit Bus und Bahn nach Cuzco zurück, wo Sie am Abend wieder auf Ihre Mitreisenden treffen.

Fahrstrecke: 80 km | Übernachtung: Im Gruppenhotel in Cuzco | Mahlzeiten: F

Die Trekkingfreunde unter uns können dreieinhalb Tage den historischen Pfad erwandern, den die Inkas bereits vor Jahrhunderten angelegt haben. Sie erleben neben fantastischen Landschaften auch archäologische Stätten der Inkas. Am Morgen des vierten Tages ist es dann soweit: Sie erreichen das Sonnentor und blicken auf Machu Picchu: Sie haben nun Zeit, die Anlage mit unserem fachkundigen Führer ausgiebig zu besichtigen. Auf dem Inka-Trail übernachten Sie dreimal in einfachen Camps je zu zweit in Igluzelten mit einfachen sanitären Anlagen. Der Inka-Trail erfordert eine gute Kondition und Höhenverträglichkeit, die wir uns allerdings in den vorherigen Reisetagen am Colca-Canyon und am Titicaca-See bereits erworben haben. Das Gepäck, das sie während der vier Tage nicht brauchen, können Sie im Hotel in Cuzco lassen. Wir tragen unseren Tagesrucksack mit allen persönlichen Sachen inkl. Schlafsack selbst. Der Transport unserer Ausrüstung (Iso-Matten, Zelte, Proviant, Klappstühle etc.) wird von Trägern übernommen. Bitte geben Sie bei Ihrer Buchung unter „Besondere Hinweise“ mit an, ob Sie die Reise mit oder ohne Inka-Trail buchen wollen!

Aber Achtung! Die peruanischen Behörden haben die Zahl der Wanderer dort strikt begrenzt. Die Buchung des Inka-Trails kann daher nur auf Anfrage erfolgen. Sollte der Inka-Trail nicht mehr buchbar sein, können wir Ihnen nur noch unsere Variante ohne Inka-Trail anbieten oder wir fragen auf Wunsch alternativ den Lares-Trek an. (Details entnehmen Sie bitte unseren Reiseinformationen).

Peru

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit erforderlich.

Polio-, Tetanus-, Pertussis- und Diphtherieauffrischung empfohlen, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung. Bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet ist der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung erforderlich.

Ecuador

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit bei Einreise erforderlich. Außerdem ist ein Krankenversicherungsnachweis erforderlich. Bitte beachten Sie dazu unsere Reiseinformationen.

Polio-, Tetanus-, Pertussis- und Diphtherieauffrischung empfohlen. Ggf. auch Typhus-, Gelbfieber- und Hepatitisimpfung sowie Malariaprophylaxe ratsam. Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber ist für alle Einreisenden aus einem Gelbfiebergebiet (Peru gilt als Land mit Gelbfieber-Infektionsgebieten) offiziell vorgeschrieben.

 

 

Die Reise ist von gesunden Reiseteilnehmern gut zu bewältigen, die Wanderung auf dem Inka-Trail setzt eine gewisse Kondition voraus. Wir reisen während einer relativ langen Zeit auf ca. 3.800 Metern Höhe über dem Meeresspiegel. Bitte beachten Sie dazu die Hinweise zum Thema Höhenkrankheit in unseren Reiseinformationen. Die Übernachtung in der Dschungellodge während des Vorprogramms erfordert ein gewisses Maß an Anpassungsfähigkeit. Flugzeiten der Regional- bzw. Inlandsflüge können variieren und das Programm kann sich geringfügig verschieben. Wenn Flüge früh starten, kann das Frühstück an diesem Tag entfallen.

Ihre Unterkünfte

In Peru und Ecuador übernachten wir in hübschen, gut gelegenen ** – *** Hotels, alle mit Bad bzw. Dusche/WC auf dem Zimmer. Am Titicaca-See auf der Halbinsel Capachica schlafen wir eine Nacht in einfachen Verhältnissen bei einer Indígena- Familie und teilen die sanitären Anlagen. Während des Vorprogramms übernachten wir zwei Nächte in einer rustikalen Dschungellodge mit eigenem Bad oder Dusche/ WC auf dem Zimmer. Manche Unterkünfte verfügen über einen Pool.

Ihre Unterkünfte vor Ort

Hotel Casa Andina Standard Miraflores Centro*** in Lima
Hotel Casa Andina Standard Miraflores Centro*** in Lima
Hotel Casa Andina Standard Miraflores San Antonio*** in Lima
Hotel Mar Azul**(*) in Paracas
Hotel Casa Andina*** in Nazca
Hotel Casa Andina*** in Nazca
Hotel Casa Andina*** in Nazca
Explorers Inn Lodge im Tambopata-Nationalpark
Explorers Inn Lodge im Tambopata-Nationalpark
Explorers Inn Lodge im Tambopata-Nationalpark
Hotel Abittare**(*) in Cuzco
Hotel Tikawasi Valle**(*) in Ollantaytambo
Hotel Tikawasi Valle**(*) in Ollantaytambo
Hotel Tikawasi Valle**(*) in Ollantaytambo
Zeltübernachtung auf dem Inka Trail
Hotel Qelqatani*** in Puno
Indígena-Familie in Capachica
Indígena-Familie in Capachica
Hotel Fuente de Piedra 1*** in Quito
Hotel Fuente de Piedra 1*** in Quito
Hotel Santa Fe** bei Otavalo
Hotel Santa Fe** bei Otavalo
Hotel Casa de Laura**(*) auf San Cristóbal
Hotel Casa de Laura**(*) auf San Cristóbal
Hotel DejaVú** auf Santa Cruz
Hotel DejaVú** auf Santa Cruz
Hotel DejaVú** auf Santa Cruz

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück. Die Indígena-Familie am Titicaca-See bereitet für Sie ein typisches Abendessen zu. Bei Buchung des Vorprogramms genießen Sie während der Übernachtungen in der Dschungellodge Vollverpflegung. Auf den Galápagos Inseln ist einmal Mittagessen (meist als Lunchbox) inklusive. Die Mahlzeiten finden Sie im Reiseverlauf mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Juan Fernando Haro, 39, ist ein fröhlicher, dynamischer, unternehmungslustiger und verantwortungsbewusster Guide mit mehr als 10 Jahren Erfahrung. Seine Arbeit erlaubt es Ihm, das zu machen, was er am meisten mag: sein wunderschönes Land und die besonderen Plätze, die es bietet, anderen Menschen näher zu bringen. Für Ihn ist die Arbeit im Tourismus die Erfüllung seiner Träume. Während der Touren steht es für ihn an erster Stelle, dass seine Gäste zufrieden sind und Freude an den neu erlebten Dingen haben. Juan spricht neben seiner Muttersprache Spanisch auch Englisch und Deutsch und ist privat sehr aktiv, zu seinen Hobbies gehören Rafting, Mountain-Biking, Bergsteigen und Trekking.

Unser Team in Peru
Unser Team in Ecuador

Für unsere Reisen in Peru und Ecuador nutzen wir überwiegend landestypische, gecharterte Busse und Minibusse, die je nach Gruppengröße in ihrer Größe variieren können. Ihr Gepäck wird je nach Platz entweder unten im Gepäckraum verstaut oder auch schon einmal im hinteren Teil des Fahrzeugs.

Bei kleinen Gruppen und somit auch kleineren Fahrzeugen kann das Gepäck auch auf dem Dach transportiert werden.

Einer unserer Minibusse in Peru.
Einer unserer Minibusse in Ecuador.

Termine

Anreise Abreise Besonderheiten Preis p.P.
Do., 01.02.18 Do., 22.02.18
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Inka-Trail nicht buchbar, da wegen Instandsetzungsarbeiten geschlossen
€ 3.699,- Keine Plätze mehr verfügbar
Do., 10.05.18 Do., 31.05.18
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.599,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 14.06.18 Do., 05.07.18
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.599,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 12.07.18 Do., 02.08.18
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 3.699,- Nur noch wenige Plätze frei Jetzt buchen
Do., 19.07.18 Do., 09.08.18
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 3.699,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 16.08.18 Do., 06.09.18
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 3.699,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 06.09.18 Do., 27.09.18
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.499,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 27.09.18 Do., 18.10.18
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.699,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 11.10.18 Do., 01.11.18
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.699,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 01.11.18 Do., 22.11.18
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.550,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 13.12.18 Do., 03.01.19
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.699,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 10.01.19 Do., 31.01.19
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.599,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 31.01.19 Do., 21.02.19
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Inka-Trail nicht buchbar, da wegen Instandsetzungsarbeiten geschlossen
€ 3.599,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 14.03.19 Do., 04.04.19
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.499,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-
Berlin € 120,-
München € 120,-
Wien € 150,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
€ 420,-

Reiseoptionen

Inka-Trail-Zuschlag € 290,-

Termine

Anreise Abreise Besonderheiten Preis p.P.
Sa., 27.01.18 Do., 22.02.18
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Inka-Trail nicht buchbar, da wegen Instandsetzungsarbeiten geschlossen
€ 4.299,- Keine Plätze mehr verfügbar
Sa., 05.05.18 Do., 31.05.18
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 4.250,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Sa., 09.06.18 Do., 05.07.18
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 4.250,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Sa., 07.07.18 Do., 02.08.18
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 4.250,- Nur noch wenige Plätze frei Jetzt buchen
Sa., 14.07.18 Do., 09.08.18
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 4.399,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Sa., 11.08.18 Do., 06.09.18
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 4.499,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Sa., 01.09.18 Do., 27.09.18
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 4.250,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Sa., 22.09.18 Do., 18.10.18
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 4.399,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Sa., 06.10.18 Do., 01.11.18
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 4.399,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Sa., 27.10.18 Do., 22.11.18
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 4.399,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Sa., 08.12.18 Do., 03.01.19
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 4.399,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Sa., 05.01.19 Do., 31.01.19
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 4.250,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Sa., 26.01.19 Do., 21.02.19
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Inka-Trail nicht buchbar, da wegen Instandsetzungsarbeiten geschlossen
€ 4.250,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Sa., 09.03.19 Do., 04.04.19
  • Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 4.199,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main (Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 0,-
Berlin (Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 120,-
München (Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 120,-
Wien (Fluggesellschaft: LATAM Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 150,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
€ 580,-

Reiseoptionen

Inka-Trail-Zuschlag € 290,-
  • Linienflug (Economy) mit LATAM Airlines oder gleichwertiger Airline ab Frankfurt nach Lima und zurück von Galápagos (andere Abflugorte lt. Ausschreibung, nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/zu jedem deutschen Bahnhof
  • Rundreise mit Charterbus, Linienbus, Zug, Boot und Inlandsflügen wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • ohne Inka-Trail: 19 (24) Übernachtungen, davon 18 (21) in ** – *** Hotels im Doppelzimmer mit Bad bzw. Dusche/WC, 1 bei einer Indígena-Familie, 2 in rustikaler Dschungellodge (Vorprogramm)
  • mit Inka-Trail: 19 (24) Übernachtungen, davon 15 (18) in ** – *** Hotels im Doppelzimmer mit Bad bzw. Dusche/WC, 1 bei einer Indígena- Familie, 3 in Zelten während des Inka-Trails inmitten der Natur mit einfachen sanitären Anlagen, 2 in rustikaler Dschungellodge (Vorprogramm) (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf: ohne Inka Trail 19 x F, 2 x M, 1 x A; mit Inka Trail 19 x F, 4 x M, 4 x A; Vorprogramm ohne Inka Trail 24 x F, 4 x M, 3 x A; Vorprogramm mit Inka Trail 24 x F, 6 x M, 6 x A (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder (außer Nationalpark-Gebühr für die Galápagos Inseln, zum Redaktionsschluss betrug diese ca. US $ 120,–)
  • örtliche deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung (auf Galápagos kann ein deutschsprachiger Übersetzer eingesetzt werden; bei Gruppen unter 10 Personen englischsprachige Reiseleitung auf Galápagos), auf dem Inka-Trail englischsprachig
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung

Nach Ihrer Anmeldung:

Ihre Buchungsbestätigung

  • Buchungsbestätigung mit

    • Rechnung
    • Reisepreis-Sicherungsschein

  • ggf. Beleg über Ihre Reiseversicherung
  • ggf. Visaanträge
  • Reiseinformationen zum Gastland

3-4 Wochen vor Abreise:

Ihr Reiseführer

  • Gutscheincode für Reiseführer von MairDumont (nur online einlösbar)

1-2 Wochen vor Abreise:

Ihre Reiseunterlagen

  • Last-Minute-Brief mit letzten Hinweisen vor Reisebeginn
  • Reiseplan mit

    • E-Ticket für den Flug
    • Rail&Fly-Fahrkarte

  • Teilnehmerliste
  • Hotelliste
  • Kofferanhänger
  • Reisedokumententasche
  • ggf. TravelBook

Ca. 1 Monat nach Reiseende:

  • ggf. Spendenzertifikat direkt von atmosfair

Versicherungsbedingungen

Mittwoch, 16. Mai 2012

Peru - Bolivien - Brasilien

Irmgard Krems schlief in Hängematten auf einem Holzfrachtschiff und angelte Piranhas, obligatorisch für das Abenteuer Amazonien!

Montag, 14. Mai 2012

Peru

Und diesmal musste es Peru sein! Noch nie war ich in Südamerika, allerdings hatte ich es schon zweimal bis Mittelamerika geschafft (Mexiko, Guatemala und Costa Rica). Hannelore Koch berichtet von...

Mittwoch, 01. Juni 2011

Peru

Ich war im Juni gut drei Wochen in Peru unterwegs, genauer in Zentral- und Südperu. Diese Reise bot mir zwei Premieren: mein erstes Mal Südamerika und mein erstes Mal mit einem Veranstalter, der nur...

Samstag, 17. Oktober 2015

Faszinierende Reise mit einer vernetzten Gruppe

Eine abenteuerliche Reise durch Ecuador und über die Galápagos-Inseln erlebten Gerhart Eickemeyer und seine Reisegruppe. Mit dem Handy im Anschlag wurde die Reise außerdem zu einem besonders...

Mittwoch, 13. März 2013

Ecuador

Ein Reisebericht von Julia Wenzel über ihre WORLD INSIGHT-Reise „Ecuador mit Galápagos Inseln" im Februar 2013

Dienstag, 01. Mai 2012

Ecuador mit Galápagos Inseln ComfortPlus

Man sagt den Galapágos Inseln nach, dass sie ein Wunder der Natur sind. Dies kann ich nur bestätigen. Obwohl wir nur ein paar Tage dort waren, war es das absolute Highlight.

WORLD INSIGHT ReiseMagazin

Galápagos-Inseln

Schaukasten der Evolution

Über 1.000 km von der Küste Ecuadors entfernt liegt das Archipel inmitten des tiefblauen Ozeans. Die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt diente Charles Darwin als Grundlage für seine Evolutionstheorie.

» weiterlesen

Chivas

Ecuadors Partyziegen

Südamerikanische Lebensfreude auf Rädern: Die bunten Chivas sind als Party- und Sightseeing-Busse aus Ecuador nicht wegzudenken. Ob mit modernem Sound und DJ oder als traditionelle Kapelle, Spaß ist garantiert!

» weiterlesen

Ecuador

Ein Café für alle Fälle – die Casa Hood in Baños

Internationales Flair in einer ecuadorianischen Kleinstadt? Die Casa Hood in Baños macht es möglich dank internationaler Speisekarte, Live-Musik, Büchertausch, Filmabenden auf Englisch und Yoga-Kursen!

» weiterlesen

Ecuador entdecken

Verschiedene Welten dicht an dicht

Ecuador wird als Reiseziel oft unterschätzt, dabei hält hier die Nähe von Meeresküste, Bergland und Dschungel zahlreiche Entdeckungen bereit. Auch die landestypische Küche zählt zu den Highlights unserer Partner vor Ort.

» weiterlesen

Bolivien und Peru
aktivPlus
Bolivien und Peru
Aktiv durch das Inka-Reich
21 Tage ab € 3.499,-
Details & Buchen
Brasilien–Argentinien–Bolivien–Peru–Ecuador
ErlebnisReise
Brasilien–Argentinien–Bolivien–Peru–Ecuador
Die Höhepunkte Südamerikas
28 Tage ab € 4.999,-
Details & Buchen
Ecuador mit Galápagos Inseln
Vagabunt
Ecuador mit Galápagos Inseln
Vom Amazonas durch die Anden auf die Galápagos Inseln
21 Tage ab € 2.499,-
Details & Buchen
Ecuador mit Galápagos Inseln
ErlebnisReise
Ecuador mit Galápagos Inseln
Vulkane, Dschungel und das Tierparadies Galápagos
22 Tage ab € 3.299,-
Details & Buchen
Ecuador mit Galápagos Inseln
ComfortPlus
Ecuador mit Galápagos Inseln
Tierwelt - Indígenas - Koloniale Pracht
15 Tage ab € 2.999,-
Details & Buchen
Ecuador mit Galápagos Inseln
Joy of Travel
Ecuador mit Galápagos Inseln
17 Tage ab € 7.199,-
Details & Buchen
Peru
ErlebnisReise
Peru
Im Reich des Kondors
22 Tage ab € 2.799,-
Details & Buchen
Peru
ComfortPlus
Peru
Die Höhepunkte des Andenparadieses
16 Tage ab € 2.699,-
Details & Buchen
Peru und Ecuador mit Galápagos Inseln
ComfortPlus
Peru und Ecuador mit Galápagos Inseln
Zwei vielfältige Andenländer
20 Tage ab € 3.999,-
Details & Buchen
Peru und Ecuador mit Galápagos Inseln
ErlebnisReise
Peru und Ecuador mit Galápagos Inseln
Attraktionen im Herzen Südamerikas
22 Tage ab € 3.499,-
Details & Buchen
Peru und Ecuador mit Galápagos Inseln mit Vorprogramm Küsten- und Dschungelwelt Perus
ErlebnisReise
Peru und Ecuador mit Galápagos Inseln mit Vorprogramm Küsten- und Dschungelwelt Perus
Attraktionen im Herzen Südamerikas
27 Tage ab € 4.199,-
Details & Buchen
Peru–Bolivien–Brasilien
ErlebnisReise
Peru–Bolivien–Brasilien
Abenteuerliche Expedition quer durch Amazonien
23 Tage ab € 3.699,-
Details & Buchen
Peru–Bolivien–Chile
ErlebnisReise
Peru–Bolivien–Chile
Machu Picchu, Altiplano und Atacama-Wüste
21 Tage ab € 3.499,-
Details & Buchen
Peru–Bolivien–Chile mit Vorprogramm Küsten- und Dschungelwelt Perus
ErlebnisReise
Peru–Bolivien–Chile mit Vorprogramm Küsten- und Dschungelwelt Perus
Machu Picchu, Altiplano und Atacama-Wüste
26 Tage ab € 4.099,-
Details & Buchen

    Reisekarte

    Reiseverlauf: Ecuador & Peru
    Reiseverlauf: Galápagos Inseln

    Sie haben Fragen zu unseren Reisen oder möchten buchen?

    Wir sind persönlich für Sie da und beraten Sie gerne!

    Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

    02236 3836-100

    info(at)world-insight.de

    Montag – Freitag 9.00 – 18.00 Uhr