Rumänien

Karpaten, Transsilvanien und Walachei

Auf dieser Rundreise erlebst du

  • leichte und mittelschwere Wanderungen in unberührter Natur
  • Besuche bei Schnapsbrennern, Bauern und Klosterschwestern
  • spannende Städte: Bukarest, Sibiu, Cluj und Brașov
  • Besichtigung UNESCO-geschützter Stabkirchen, Klöster und Kirchenburgen
Erlebnisreisen Rumänien

Teilnehmer: min. 6 – max. 16

15 Tage
ab € 1.399,-
Reise buchen

Reise

Wanderungen durch urige Gegenden, Begegnungen mit Schnapsbrennern, Bauern und Klosterschwestern.

Fast nirgendwo sonst kann man in Europa so eindrucksvoll Zeuge werden von der gelebten Tradition alter Bräuche und Handwerkskunst wie im Norden Rumäniens in der Region Maramureș. Wir unternehmen Spaziergänge durch die Dörfer mit ihren alten Holztoren, probieren die traditionelle Küche und übernachten in einer alten Holzklosteranlage. Zuerst sind wir jedoch im Paris des Ostens, wie die Bukarester ihre Stadt selbst bezeichnen. Durch die Walachei fahren wir dann nach Sibiu, die 2007 Kulturhauptstadt Europas und früher das Zentrum der Siebenbürger Sachsen war. Wir wandern durch die nahgelegenen Karpaten und entdecken spektakuläre Aussichtspunkte. In der Moldau-Region lassen wir uns die Sixtinische Kapelle des Ostens und weitere Moldau-Klöster nicht entgehen. Am Ende der Reise erwartet uns der wundervolle historische Stadtkern von Brașov sowie das berühmte Schloss Bran. Am Ende wissen wir: Rumänien bietet mehr als manches exotische Fernreiseziel.

Willkommen im Paris des Ostens!

Nach einem kurzen Flug von Frankfurt aus landest du am Nachmittag in Bukarest. Bei einer Stadtrundfahrt im Bus können wir bereits erste Eindrücke von der Millionenmetropole gewinnen, bevor wir in unser Hotel einchecken. Am Abend hat unser Reiseleiter eine tolle Empfehlung für ein Restaurant in einem der historischen Gebäude in der Altstadt, wo traditionelle Gerichte gereicht werden und du deine Mitreisenden kennenlernen kannst.

Fahrstrecke: 25 kmÜbernachtung: Rin Central**** oder Parliament**** in BukarestMahlzeiten: gemäß Bordservice

Durch die Walachei nach Hermannstadt

Wir checken heute direkt nach dem Frühstück aus, um keine Zeit zu verlieren. Wir starten nämlich im Idealfall vor der Hauptverkehrszeit unsere Stadtbesichtigung und fahren in die Altstadt. Wir schlendern vorbei an der Leipziger Straße und dem alten Stadtkern, der uns an Paris erinnert. Dann raus aus der Stadt – durch die Walachei, über den Oltpass, durch die Karpaten. Unterwegs machen wir nach ca. vier Stunden Halt am Kloster Cozia. Wir besichtigen dieses eindrucksvolle Bauwerk, welches malerisch am Fluss gelegen ist und durch seine zahllosen Wandmalereien besticht. Zwei Stunden später erreichen wir am Abend unsere Heimat für die nächsten drei Tage: Sibiu. Wir sind begeistert über das historische Flair! Alleine an den zwei eng beieinanderliegenden Hauptplätzen der Stadt gibt es Dutzende von Restaurants und Cafés. Unsere Reiseleitung verrät uns seine Favoriten für den Abend.

Fahrstrecke: 280 kmÜbernachtung: Kon Tiki**(*), Apollo **(*) oder Parc*** in SibiuMahlzeiten: F

Sibiu entdecken, traditionelles Leben erfahren

Den heutigen Tag starten wir mit einer Stadtführung zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Sibius. Wir schlendern durch die labyrinthischen Stiege, Treppen und Gassen der Altstadt, sehen die Lügenbrücke und erfahren die Hintergründe ihres kuriosen Namens. Gegen Mittag bleibt dir ausgiebig Zeit, die Stadt noch ein wenig auf eigene Faust anzuschauen, bevor wir dann am Nachmittag mit unserem Bus in das traditionelle Dorf Sibiel fahren. Dort unternehmen wir einen Spaziergang von 1-2 Stunden durch das Dorf und besuchen das Glasikonen-Museum. Beim Abendessen genießen wir die Gastfreundschaft einer Familie und werden dabei mit einheimischen Gerichten verwöhnt. Der klassische Pflaumenweinbrand „Tuica“ darf dabei nicht fehlen.

Fahrstrecke: 30 kmÜbernachtung: Übernachtung: Kon Tiki**(*), Apollo **(*) oder Parc*** in SibiuMahlzeiten: F, A

Freizeit im ehemaligen Zentrum der Siebenbürger Sachsens

Du entscheidest heute, wo es langgeht! Schlendere gemütlich durch die malerischen Altstadtgassen und lass das geschäftige Treiben auf dich wirken. Besuche den Zibinsmarkt in der Unterstadt, wo du saisonales Obst und Gemüse zu günstigen Preisen erstehen kannst. Empfehlenswert ist das Museum Brukenthal mit seiner Gemäldesammlung auf dem Großen Ring, dem Hauptplatz Sibius sowie das riesige Freilichtmuseum Astra, das im Süden der Stadt liegt und bequem per Straßenbahn erreichbar ist. Unser Reiseleiter steht dir gerne zur Verfügung, wenn du Fragen hast oder Hilfe in Anspruch nehmen möchtest, um einen Ausflug in die Umgebung von Sibiu zu organisieren. 

Fahrstrecke: -Übernachtung: Übernachtung: Kon Tiki**(*), Apollo **(*) oder Parc*** in SibiuMahlzeiten: F

Unterwegs in den Bergen Transsilvaniens

Heute stehen wir früh auf, denn wir haben viel vor! Zunächst fahren wir ins Trascau-Gebirge, wo sich unser Ausgangspunkt für die Wanderung durch die Thorenburger Schlucht (2–2,5 Std., mittelschwer) befindet. Umgeben von bis zu 300 Meter hohen Steilwänden staunen wir über diese einzigartige Berglandschaft. Weiter geht es in die aufstrebende Universitätsstadt und Künstlerhochburg Cluj, wo wir am späten Nachmittag ankommen. Bei einem Stadtrundgang lernen wir unter anderem die gotische Kathedrale und die Altstadt kennen. Es bleibt ausreichend Zeit, um in der stylischen Altstadt mit seinen vielen gemütlichen Restaurants zu essen und zu verweilen. 

Fahrstrecke: 190 kmÜbernachtung: Napoca*** in ClujMahlzeiten: F

Die ganze Ursprünglichkeit Rumäniens

Auch heute heißt es: früh raus aus den Federn! Es geht weiter Richtung Norden in die Region Maramureș. Diese kann mit gutem Recht als „lebendiges Museum der guten alten Zeit“ bezeichnet werden. Gegen 12:00 Uhr erreichen wir Budesti. Nach einer kurzen Mittagpause besichtigen wir die Stabkirche und das Holzkloster, falls sie offen sind. Wir steigen erneut in den Bus und fahren ca. eine Stunde weiter bis zum „Lustigen Friedhof“ in Săpânța. Hier erleben wir wie die Menschen dem Tod auf humorvolle Weise begegnen. Die Grabsteine sind bunt und enthalten immer einen lustigen Kommentar oder eine Anekdote zum Leben der Verstorbenen. Zum Abschluss des Tages fahren wir zum Barsana-Kloster, wo wir unsere nächsten beiden Nächte verbringen. Wir besichtigen das Kloster ausgiebig, beziehen dann unsere Betten und stellen fest: es ist gar nicht so ungemütlich im Kloster! Das Abendessen genießen wir gemeinsam im Kloster. Sollten die Klosterzimmer nicht verfügbar sein, übernachten und essen wir in familiengeführten Gästehäusern in Breb.

Fahrstrecke: 250 kmÜbernachtung: Holzklosteranlage Barsana oder Gästehäuser in BrebMahlzeiten: F

Authentisches Landleben wie vor 100 Jahren

Wir sammeln heute noch etliche Eindrücke mehr vom dörflichen Leben und Jahrhunderte alten Traditionen. Dazu fahren wir nach Breb und erkunden das schöne und mustergültige Maramureș-Dorf gründlich, welches mit viel Handwerk, geschnitzten Toren, einer Holzkirche, einer Naturwaschmaschine und vielem mehr aufwartet. Im Anschluss besuchen wir eine traditionelle Schnapsbrennerei und lassen uns in den Herstellungsprozess des Hochprozentigen einweihen. Prost! Gegen Mittag wandern wir in das beeindruckende Dorf Hoteni (3–4 Std., leicht bis mittelschwer). Wir bestaunen die Handwerkskunst an den geschnitzten Toren und mit ein bisschen Glück begegnen wir auch Einheimischen in ihren traditionellen Trachten. Am späten Nachmittag erreichen wir wieder unser Kloster in Barsana und wir haben ein wenig Freizeit dort. Falls wir in Breb übernachten, besichtigen wir am Morgen das Holzkloster von Barsana. 

Fahrstrecke: -Übernachtung: Holzklosteranlage Barsana oder Gästehäuser in BrebMahlzeiten: F

Über das Rodna-Gebirge in die Bukowina

Unser Tag beginnt in aller Frühe, um ins berühmte Moldau-Gebiet zu gelangen. Wir halten an der Wassermühle in Săcel, wo wir mit den sympathischen Betreibern ins Gespräch kommen, falls diese verfügbar sind. Der nächste Höhepunkt unterwegs ist der Wasserfall Cascada Cailor im Rodna-Gebirge. Mit der offenen Seilbahn nahe der Stadt Borsa gelangen wir zur 1.050 Meter hoch gelegenen Bergstation, von wo aus wir, umgeben von der imposanten Gebirgskette, zum Wasserfall wandern (1 Std., leicht). Wir fahren anschließend weiter über den Prislop-Pass und erreichen wir unser Tagesziel, das Dorf Vatra Moldovita, in direkter Nähe des Klosters Moldovita. Wir haben noch ausgiebig Freizeit, um die Gegend schon mal auf eigene Faust zu entdecken, bevor wir uns am Abend wieder in unserer Pension einfinden. 

Fahrstrecke: 200 kmÜbernachtung: Alexandra*** und Vila Crisantema** in Moldovita oder Sandru*** in Campulung MoldovenescMahlzeiten: F

Moldau-Klöster in lieblicher Landschaft

Wir spazieren durch das Dorf zum Kloster Moldovita, das durch seine kunstvollen Fresken auf den Außenwänden in Erinnerung bleibt. Wir werden je nach Verfügbarkeit von Schwester Tatiana empfangen, die uns herumführt und uns mehr über die Fassadenbemalung und Geschichten über das abgeschiedene Leben im Kloster erzählt. Anschließend unternehmen wir eine Wanderung (1,5 Std., leicht) über Wiesen und Hügel rund um das Kloster. Dann geht’s weiter mit dem Bus zum nächsten berühmten Kloster – Sucevita! Nach dem Besuch ist es von hier aus nur ein Katzensprung zur Keramikmanufaktur Marginea. Durch ein spezielles Brennverfahren ist die Keramik schwarz. Das letzte Kloster unserer Tagestour liegt etwa eine Busstunde entfernt und ist auch das Berühmteste – das als Sixtinische Kapelle des Ostens bezeichnete Kloster Voronet, das wir ausgiebig besichtigen. Nach einer Stunde Busfahrt erreichen wir wieder unsere Pension am Moldovita-Kloster.

Fahrstrecke: 180 kmÜbernachtung: Übernachtung: Alexandra*** und Vila Crisantema** in Moldovita oder Sandru*** in Campulung MoldovenescMahlzeiten: F

Das Erbe der Siebenbürger Sachsen

Wieder haben wir eine lange Fahrt vor uns, aber wir werden dafür mit einer faszinierenden Landschaft entschädigt. Es geht über eine der spektakulärsten Bergpassagen in ganz Rumänien, nämlich entlang der imposanten Bicaz-Schlucht. Die Tour führt uns vorbei am Lacu Rosu, dem Roten See. Unterwegs vertreten wir uns die Beine: Je nach Wetterlage unternehmen wir eine Wanderung am See oder wir gehen zu Fuß über die Asphaltstraße der Bicaz-Schlucht, denn im Bus würde uns die eindrucksvolle Aussicht auf die Steilwände entgehen, genauso wie die ungarischen Verkaufsstände entlang der Straße. Unser Tagesziel Sighișoara erreichen wir am Abend. Der mittelalterliche Stadtkern befindet sich auf dem Burgberg, und unsere Unterkunft ist ganz zentral am Hauptplatz gelegen, so dass die schönen Restaurants und Ausblicke auf die Unterstadt nur einen Steinwurf von unserem Zuhause entfernt sind. 

Fahrstrecke: 320 kmÜbernachtung: Casa Wagner*** oder Hotel Sighisoara*** in SighisoaraMahlzeiten: F

Im Herzen Transsilvaniens

Wir brechen heute etwas früher auf, denn wir haben viel vor! Unsere Stadtführung beginnt direkt nach dem Frühstück. Während unseres zwei- bis dreistündigen Rundgangs besichtigen wir besondere Höhepunkte Sighișoaras wie die Bergkirche mit der berühmten Schülertreppe. Unser Reiseleiter führt uns entlang der Stadtmauer und den Zunfttürmen zu weiteren Sehenswürdigkeiten. Gegen Mittag steuert unser Bus das abgelegene und idyllische Dorf Richis an, das wir zu Fuß erkunden. Wir lassen uns in die Vergangenheit zurückversetzen, wenn wir in klassischen Pferdekarren mit einem einheimischen Bauern „am Steuer“ durch die malerische und hügelige Landschaft nach Biertan fahren. Falls du Lust und Kraft hast, wanderst du einen Teil der Strecke (2 Std., leicht). Danach besichtigen wir eine der schönsten Kirchenburgen Transsilvaniens in Biertan, bevor wir am Nachmittag mit dem Bus wieder Sighișoara erreichen. Den Rest des Tages ist Freizeit angesagt! Wie wäre es mal wieder mit einer hervorragenden Pizza auf der Terrasse direkt am Aufstieg zur Oberstadt im „Terasa Jo“, wo sich auch die Jugend der Stadt tummelt.

Fahrstrecke: 80 kmÜbernachtung: Casa Wagner*** oder Hotel Sighisoara*** in SighisoaraMahlzeiten: F

Postkartenidyll Brașov

Heute lassen wir es geruhsamer angehen und starten erst gegen 10.00 Uhr. Der erste Höhepunkt des Tages ist nach etwa einer Stunde Fahrt Viscri, wo wir eine weitere UNESCO-geschütze Kirchenburg besichtigen und für einen kleinen Rundgang durch das Dorf laufen. Nach etwa eineinhalb Stunde Fahrt erreichen wir am Nachmittag Brașov, das uns in einer luftigen Höhe von 967 Metern ein angenehmes Klima bietet. Die idyllische Lage durch die Umgebung des Berges Tampa und der Postavarul-Bergkette versetzt jeden Besucher ins Schwärmen. Unser Reiseleiter zeigt uns während einer zweistündigen Entdeckungstour durch Brașov die Altstadt mit dem Rathausplatz mit Blick auf die Zinne, die Poarta Schei und die Schwarze Kirche. Danach bleibt uns noch etwas Freizeit. Wer mag, flaniert durch die hübsche Innenstadt und gönnt sich Kaffee und Kuchen. Unternehmungslustige fahren mit der Seilbahn auf den Hausberg der Stadt und genießen die schöne Aussicht. Am frühen Abend geht es dann weiter zum am Fuße des Königsteins-Massivs gelegenen Ort Zărnești, wo wir wieder idyllisch untergebracht sind.

Fahrstrecke: 150 kmÜbernachtung: La Hora Cu Brazi*** oder Mosorel** in ZărneștiMahlzeiten: F

Zu Fuß durch unberührte Natur

Uns zieht es wieder raus in die schöne Natur, denn wir unternehmen eine Wanderung im Nationalpark Piatra Craiului (2,5–3 Std., mittelschwer), der vor unserer Haustür liegt. Während unserer Wanderung bekommen wir mit etwas Glück Rotwild und Gämse zu Gesicht. Am Nachmittag folgen wir den Spuren des Grafen Dracula. Wir besuchen das nahegelegene und berühmte Schloss Bran. Hier erfahren wir mehr über die mystische Legende Dracula. Das Schloss ist allerdings überflutet von Touristen, es werden Millionen von Souvenirs verkauft. Zurück im ruhigen Zărnești gibt uns der Reiseleiter Tipps bezüglich der Restaurantwahl und welche lokalen Bars den besten Pflaumenschnaps ausschenken.

Fahrstrecke: 35 kmÜbernachtung: La Hora Cu Brazi*** oder Mosorel** in ZărneștiMahlzeiten: F

Freizeit in der Natur

Heute kannst du in wunderbarer Umgebung einfach die Seele baumeln lassen. Nutze die Zeit für weitere Spaziergänge und Wanderungen oder mache einen Ausflug zum nahegelegenen Bären-Reservat, in dem über 80 Braunbären ein Zuhause gefunden haben, die von einer Tierschutzorganisation befreit wurden. Kulturfreunde können mit dem öffentlichen Bus oder per Taxi noch einmal preisgünstig nach Brașov fahren und dort den Tag verbringen. Wer es aktiv mag, kann sich ein Rad ausleihen und die Umgebung auf dem Drahtesel erkunden. Unser Reiseleiter gibt dir gerne Tipps und organisiert den Ausflug auf Wunsch auch für dich. 

Fahrstrecke: -Übernachtung: La Hora Cu Brazi*** oder Mosorel** in ZărneștiMahlzeiten: F

Deine Rückreise

Nach dem Frühstück fahren wir, falls es die Zeit erlaubt, über den Höhenkurort Sinaia, wo wir einen Spaziergang unternehmen, zum Flughafen am Rande von Bukarest, ohne in das Verkehrschaos von Bukarest hineinfahren zu müssen. Hier startet dein Rückflug nach Deutschland.

Fahrstrecke: 170 kmÜbernachtung: -Mahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Reiseleitung

Engelbert, 34, hat viele Jahre in Hamburg gelebt und ist dann nach Rumänien zurückgekehrt, wo er in seiner freien Zeit den Hof seiner Familie restauriert. Seit vier Jahren arbeitet Engelbert zudem mit Leidenschaft als freiberuflicher Reiseleiter.

Engelbert Feleki-Dengel ist einer unser WORLD INSIGHT-Reiseleiter in Rumänien.

Reiseinfos

Gültiger Personalausweis oder Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit über das Reiseende hinaus erforderlich.

Keine Impfungen vorgeschrieben. Impfungen gegen Hepatitis-A, Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten) und Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR), ggfs. Pneumokokken und Influenza empfohlen.

Hinweis

Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger. Andere EU-Bürger informieren wir gerne nach Mitteilung ihrer Staatsangehörigkeit oder sie können sich direkt hier informieren.

Soweit nicht anders angegeben, ist zumindest ein maschinenlesbarer Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit bei Reiseende und zwei freien, gegenüberliegenden Seiten nötig.

Angehörige anderer Nationen außerhalb der EU wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde.

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend.

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück. In Sibiel genießt du ein traditionelles Abendessen bei einer Familie. Die Mahlzeiten findest du in der Reisebeschreibung mit F=Frühstück, A=Abendessen gekennzeichnet.

In Rumänien sind Roxana und ihr Team spezialisiert auf Wander- und Erlebnisreisen und garantieren, dass Sie auf unserer Reise besondere Erlebnisse haben werden und bestimmt die eine oder andere Begegnung mit den extrem freundlichen Menschen aus den abgelegenen Bergregionen erleben werden.

Unterkünfte

Bei unseren Häusern auf dieser Rundreise handelt es sich um landestypische **–**** Hotels bzw. Pensionen, alle mit Bad oder Dusche/WC auf dem Zimmer. In der Region Maramureș übernachten wir zwei Nächte in einer dem Barsana-Kloster angegliederten Herberge. Sollte diese einmal wegen einer Zeremonie von Pilgern belegt sein, übernachten wir stattdessen in familiengeführten Gästehäusern in Breb (hier in wenigen Fällen geteilte Bäder möglich), wodurch sich die Reihenfolge des Programms leicht verschiebt. Sollte die Unterkunft in Cluj wegen einer Veranstaltung in der Stadt belegt sein, weichen wir auf eine Pension im nahegelegenen Sic aus.

Termine und Preise

  • Linienflug (Economy) mit TAROM oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Bukarest und zurück (andere Abflugorte lt. Ausschreibung; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rundreise mit Charterbus und Pferdekarren wie in der Reisebeschreibung aufgeführt; Transfers
  • 14 Übernachtungen, davon 12 in **–**** Hotels bzw. Pensionen, 2 in einer Klosteranlage, jeweils im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC (sollten einzelne der in der Reisebeschreibung genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reisebeschreibung: 14 x F, 1 x A (F=Frühstück, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung (außer während des freien Tages in Zarnesti an Tag 14)
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer deiner Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung (nur online einlösbar)
Reisebeginn Reiseende Besonderheiten Preis p.P.
So., 14.04.19 So., 28.04.19
  • Fluggesellschaft: TAROM oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 1.399,- Jetzt buchen
Mi., 22.05.19 Mi., 05.06.19
  • Fluggesellschaft: TAROM oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.450,- Jetzt buchen
So., 09.06.19 So., 23.06.19
  • Fluggesellschaft: TAROM oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 1.450,- Jetzt buchen
Mi., 10.07.19 Mi., 24.07.19
  • Fluggesellschaft: TAROM oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 1.450,- Jetzt buchen
Mi., 07.08.19 Mi., 21.08.19
  • Fluggesellschaft: TAROM oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.499,- Jetzt buchen
Mi., 21.08.19 Mi., 04.09.19
  • Fluggesellschaft: TAROM oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 1.450,- Jetzt buchen
Mi., 04.09.19 Mi., 18.09.19
  • Fluggesellschaft: TAROM oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.499,- Jetzt buchen
Mi., 18.09.19 Mi., 02.10.19
  • Fluggesellschaft: TAROM oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.499,- Jetzt buchen
So., 13.10.19 So., 27.10.19
  • Fluggesellschaft: TAROM oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 1.499,- Jetzt buchen
So., 05.04.20 So., 19.04.20
  • Fluggesellschaft: TAROM oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 1.399,- Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main (Fluggesellschaft: TAROM oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 0,-
München (Fluggesellschaft: TAROM oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 99,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
€ 275,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

So reisen wir in Rumänien

5 Gründe, warum Sie nach Rumänien reisen sollten

Unberührt, traditionell und kulinarisch
5 Gründe, warum Sie nach Rumänien reisen sollten

Rumänien ist ein Land reich an Kultur und Natur, das nur wenige als Reiseziel vor Augen haben. Wir verraten Ihnen, warum Sie unbedingt einmal in das Land der Mythen und Sagen reisen sollten!

weiterlesen

Du hast Fragen zu unseren Reisen oder möchtest buchen?

Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail:

02236 3836-100

Mo.-Fr. 9-18 Uhr