Erlebnisreise
Spanien: Teneriffa, La Gomera und Gran Canaria Inseln des ewigen Frühlings
15 Tage
ab € 2.550,-
Reisetermin wählen
Spanien: Teneriffa, La Gomera und Gran Canaria Inseln des ewigen Frühlings
15 Tage € 2.599,- *

* terminspezifischer Preis


Teilnehmer: min. 6 – max. 14

Reise buchen Download Reisebeschreibung

Spanien: Teneriffa, La Gomera und Gran Canaria

Inseln des ewigen Frühlings

Highlights der Rundreise

  • Teno- und Anaga-Gebirge sowie den Teide-Nationalpark auf Teneriffa erwandern
  • wunderbare koloniale Architektur in Garachico, Las Palmas und Puerto de la Cruz
  • Abstieg ins legendäre Valle del Gran Rey auf La Gomera
  • abenteuerliche Schlauchbootfahrt zum Traumstrand Las Teresitas
  • ausgedehnte Inselrundfahrten mit spektakulären Wanderungen auf Gran Canaria

Eine bunte und aktive Mischung aus den Inseln Teneriffa, La Gomera und Gran Canaria, Bekanntem und Unbekanntem, Kultur und Natur, immer unterwegs mit deiner netten Reisegruppe und in dem wunderbar milden Klima. Auf Teneriffa erobern wir von unserem Strandhotel in El Médano das TenoGebirge, wandern am berühmten Teide und durch die Weinberge mit anschließender Einkehr in eine einheimische Bodega. Weiter geht es auf die Insel La Gomera, die uns bei unseren Wanderungen mit unglaublicher Natur überrascht. Highlight ist ohne Zweifel der Nationalpark Garajonay – in diesem feuchten Nebelwald fühlen wir uns plötzlich wie in Costa Rica! Im Norden Teneriffas erwarten uns nicht nur historische Städte, sondern auch große Erlebnisse wie bei unserer anspruchsvollen Wandertour zur Piratenbucht Antequera. Sowohl der Weg dorthin als auch unsere Rückfahrt mit dem Schlauchboot sind ein wahres Abenteuer! Den Abschluss unserer Reise bildet Gran Canaria, wo wir mit Las Palmas eine der spannendsten Städte Spaniens entdecken, Inselrundfahrten mit Wanderungen durch eindrucksvolle Schluchten erleben und an der Copacabana der Kanaren relaxen können.

Reiseverlauf – Tag für Tag

Bienvenidos a las Islas Canarias!

Nutze die im Preis enthaltene Rail&Fly-Fahrkarte für eine innerhalb Deutschlands kostenfreie Anreise zum Flughafen. Dann heißt es: Bienvenidos a las Islas Canarias! Nach etwa fünf Flugstunden erreichen wir die Insel des ewigen Frühlings. Unsere Reiseleiterin erwartet dich schon am Flughafen und nach einem kurzen Transfer zum Hotel bleibt noch etwas Zeit, sich in dem schönen und etwas alternativen Badeort El Médano umzuschauen, das für die ersten Tage unsere Heimat sein wird. Papas Arrugadas con Mojo, die runzligen kleinen Salzkartoffeln mit der typischen grünen und roten Mojo-Soße, mag beinahe jeder! Probiert euch durch, wir werden das erste gemeinsame Abendessen zusammen im Hotel mit seinen Spezialitäten genießen!

Fahrstrecke: 5 km Übernachtung: Hotel Médano*** in El Médano auf Teneriffa Mahlzeiten: gemäß Bordservice, A

Erste Wanderung und Weinprobe

Nach unserem ersten Frühstück unter kanarischer Sonne brechen wir auf und fahren ins Berg- und Blumendorf Vilafor, wo wir einen Spaziergang unternehmen. Wir kommen unter anderem an der berühmten Bäckerei vorbei, deren leckere „Tortas Chasneras“ es nicht ohne Grund überall auf der Insel zu probieren gibt. Auch wir sagen nicht nein und gönnen uns eine kleine Nascherei! Auf der Plaza angekommen, lernen wir die allgegenwärtige Geschichte des Schutzpatrons und Heiligen „Hermano Pedro“ und dessen Bedeutung für die Inselbewohner kennen. Von hier aus wandern (ca. 2,5 Std., leicht) wir in den Kiefernwald hinein und kommen an den umliegenden Weinbergen vorbei, an welchen die bekannten kanarischen Rebsorten Listán Blanco und Listán Negro auf der Hochebene angebaut werden. Ziel unserer Wanderung ist eine einheimische Bodega, wo wir bei Tapas und einer Führung durch den Weinberg natürlich auch die lokalen Weine probieren dürfen. Danach fahren wir mit unserem Bus in einer knappen Stunde in unser Küstenstädtchen zurück, wo wir am späten Nachmittag ankommen und den Strand noch etwas genießen können.

Fahrstrecke: 60 km Übernachtung: Hotel Médano*** in El Médano auf Teneriffa Mahlzeiten: F

Panoramawanderung und Inselspezialitäten

Heute erkunden wir das Teno-Gebirge im Westen der Insel. Die kanarischen Mojosoßen gibt es in jeder Bar mit eigenem Hausrezept. Goyo in Masca hat uns seines verraten. Eine Anleitung gibt es dazu und wer mag, deckt sich hier direkt schon mit einem perfekten Mitbringsel für einen kanarischen Abend zu Hause ein. Unsere Wanderung (ca. 4 Std., mittelschwer) nach Masca führt zunächst hinauf zum Aussichtsberg Gala und geht anschließend auf einem wunderschönen Panoramaweg am Kamm der Wetterscheide zwischen Süd und Nord der Insel entlang. Ihr werdet überrascht sein, wie sich Ausblicke auf tiefe Schluchten und schroffe Felslandschaften mit grünem Lorbeerwald abwechseln. Ziel der Wanderung ist das Bergdorf Masca, das als das hübscheste Dorf der gesamten Insel gilt. Unsere Reiseleiterin zeigt uns den idealen Ort, um weitere Spezialitäten der Insel kosten zu können. Wie wäre es zum Beispiel mit der alkoholischen Kaffeespezialität „Barraquito“, einer hausgemachten Zitronenmarmelade oder einem Kaktuseis? Auf abenteuerlichen Serpentinen geht es wieder raus aus dem Masca-Tal, bis wir noch vor Anbruch der Dunkelheit nach El Médano zurückkehren, wo die meisten bestimmt schon ihr Lieblingsrestaurant zum Abendessen auserkoren haben werden.

Fahrstrecke: 110 km Übernachtung: Hotel Médano*** in El Médano auf Teneriffa Mahlzeiten: F

Rund um den höchsten Gipfel Spaniens

Heute steht ein besonderes Highlight auf dem Programm: die Fahrt in den Teide-Nationalpark! Wusstest du, dass der Pico del Teide mit seinen 3.715 Metern nicht nur die höchste Erhebung auf den kanarischen Inseln, sondern auch der höchste Berg Spaniens ist? Schon nach knapp 75 Minuten erreichen wir das Hochgebirge in den Cañadas del Teide (UNESCO-Weltnaturerbe) auf über 2.000 Metern. Hoch über den Wolken thront hier der Gipfelkegel des mächtigen Teide in einer Umgebung, die einer spektakulären Mondlandschaft gleicht. Wir wandern (2,5 Std., leicht) entlang beeindruckender Felsformationen, den „Roques de García“, und lernen die hier beheimatete hochalpine und endemische Flora kennen. Wie wäre es zur Belohnung mit einem Dorada-Bier oder einem Café Cortado auf der Sonnenterrasse des Paradors? Im Anschluss fahren wir durch die gesamte Caldera zum Nordausgang des Nationalparks, da sich hier noch ganz andere Ausblicke und Panoramen bieten als jene, die wir im Süden genießen durften. Am Nachmittag fahren wir zurück nach El Médano.

Fahrstrecke: 120 km Übernachtung: Hotel Médano*** in El Médano auf Teneriffa Mahlzeiten: F

Ab auf die zweitkleinste Insel der Kanaren

Der heutige Vormittag ist frei. Wer will, bummelt durch die alternativen Geschäfte des lebendigen Strandortes fern vom Pauschaltourismus. Die Aktiven unter uns besteigen (ca. 1,5 Std., leicht) den nächsten Berg: den Montaña Roja, der mit seinen 170 Metern Höhe eigentlich nur ein großer Hügel ist, aber tolle Ausblicke auf die karge Südküste und den nahegelegenen Flughafen bietet. Die Zeit reicht ebenfalls noch für einen Sprung ins Meer, bevor wir zum Fährhafen nach Los Cristianos fahren. Hier wartet bereits die Personenfähre auf uns. An Deck kannst du die Seebrise schnuppern, während du dabei zusiehst, wie Teneriffa im Hintergrund immer kleiner und La Gomera vor uns immer größer zu werden scheint. Nirgendwo auf den Kanaren gibt es einen größeren Anteil an deutschen Auswanderern als auf der Insel La Gomera, was angesichts ihrer Schönheit nicht überraschend ist. Wir legen in der Hauptstadt San Sebastián an, die eher einem großen Dorf gleicht und wo noch die wenigsten Deutschen anzutreffen sind. Am Nachmittag bleibt Zeit zum Relaxen am kleinen schwarzen Sandstrand, zum Bummeln durch die Gassen San Sebastiáns und zum Genießen der kanarischen Lebensart.

Fahrstrecke: 15 km Übernachtung: Torre del Conde*** in San Sebastián auf La GomeraMahlzeiten: F

Nebelwald wie in Costa Rica

Das Highlight der Insel ist zweifellos der Nationalpark Garajonay im Herzen der Insel und dieser ist heute unser Ziel. Die Vegetation wechselt auf kürzester Strecke von trockenen Sukkulenten zu feuchtem und nebligem Regenwald – der „Laurisilva“ Gomeras. Diese üppige Erika- und Lorbeerbewaldung ist einer der Gründe, warum der Nationalpark schon 1986 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt wurde. Natürlich muss man diese Flora riechen und spüren! Wir erklimmen innerhalb von 30 Minuten den Gipfel des Alto de Garajonay (1.487 m) und genießen den herrlichen Rundblick bis zu den Nachbarinseln. Dann tauchen wir in den „Urwald“ ein und wandern (ca. 3,5 Std., mittelschwer) über kleine Weiler vorbei an der Fortaleza, dem zweithöchsten Berg der Insel, nach Chipude. Probiert unterwegs unbedingt den selbstgemachten Ziegenkäse mit Palmenhonig von Sonia in ihrer kleinen Bar! Die Rückfahrt auf einer kleinen Bergstraße führt durch die grüne Lunge Gomeras und vorbei am neuen „Skywalk“, einer gläsernen Aussichtsplattform, von der man den Teide auf Teneriffa gegenüber majestätisch aus den Wolken aufragen sehen kann. Am späten Nachmittag sind wir zurück in unserem Hotel – wer kommt mit an den Strand?

Fahrstrecke: 70 km Übernachtung: Torre del Conde*** in San Sebastián auf La GomeraMahlzeiten: F

Das Lieblingstal der deutschen Auswanderer

Heute fahren wir in den kleinen Ort Arure (825 m), wo eine ganz besondere Wanderung auf uns wartet: der Abstieg ins legendäre Valle Gran Rey (ca. 4 Std., mittelschwer), dem schönsten Tal La Gomeras! Malerische Terrassenfelder, unzählige Palmen, farbenfrohe Gärten, eine bunte Künstlerszene und Badestrände haben das Tal schon in den 60er-Jahren bei deutschen Auswanderern bekannt und beliebt gemacht. Auch heute noch hat es sich sein besonderes Flair behalten können. Am Meer angekommen, bleibt noch Zeit zum Bummeln und Baden. Die Rückfahrt aus dem Valle nach San Sebastián ist mit einer kleinen Personenfähre einmal um die Insel herum geplant. Sollte die Fähre nicht fahren, erreichen wir San Sebastián mit dem Transferbus. Wieder sind wir erst am späten Nachmittag zurück in der beschaulichen Hauptstadt.

Fahrstrecke: 40 km Übernachtung: Torre del Conde*** in San Sebastián auf La GomeraMahlzeiten: F

Koloniales Garachico

Heute müssen wir früh aus den Federn, denn die Fähre zurück nach Los Cristianos startet noch vor dem Frühstück. Entlang der West- und Nordküste Teneriffas fahren wir dann mit dem Bus in den Norden der Insel. Den ersten Stopp machen wir schon bald im schönen Dorf Garachico, wo wir die koloniale Innenstadt bewundern und uns auf der Plaza einen Barraquito schmecken lassen können. Nach weiteren 30 Minuten erreichen wir Puerto de la Cruz. Hier machen wir eine längere Pause. Die deutsche Touristenhochburg ist absolut sehenswert, sie glänzt seit einigen Jahren mit einer wunderbar restaurierten historischen Innenstadt. Sehenswert ist außerdem der Botanische Garten im Stadtteil La Paz, dem wir einen Besuch abstatten. Anschließend bieten sich viele schöne Plätze an, um mit Blick auf die wilde Brandung zu Mittag zu essen. Wir fahren weiter nach Orotava. Von der Altstadt mit ihrem schönen Park hat man eine wunderbare Aussicht auf das Meer, die bewirtschafteten Hänge des gleichnamigen Tals und auf den Teide. Am späten Nachmittag kommen wir in Teneriffas Hauptstadt Santa Cruz an. Es bleibt noch Zeit, um von unserem zentralen Hotel aus durch den Ort zu schlendern. Es gibt unzählige Cafés, Bars und Fischrestaurants, die fußläufig erreichbar sind. Unser Tipp am Abend: die angesagten Restaurants, teilweise mit Dachterrasse, in der Altstadtstraße Domínguez Alfonso.

Fahrstrecke: 70 km Übernachtung: Adonis Plaza*** in Santa Cruz auf TeneriffaMahlzeiten: F

Zur Piratenbucht

Unsere heutige Wanderung wollen wir so früh wie möglich starten. Wir fahren über San Andrés direkt nach Igueste de San Andrés. Hier startet die wohl schönste und ursprünglichste Wanderung Teneriffas – die Tour zur Piratenbucht Antequera (ca. 3,5 - 4 Std., mittelschwer bis schwer). Wem die Wanderung zu anspruchsvoll ist, verweilt im gemütlichen Dorf San Andrés. Antequera ist eine der wenigen zugänglichen breiten Naturbuchten an der wilden Nordküste des Anaga-Gebirges mit Bootsanleger und Bademöglichkeit. Dieses Bad muss man sich allerdings „erwandern“. Die anspruchsvolle Wanderung steigt zunächst von Igueste de San Andrés ca. zwei Stunden lang durch ein sehr ursprüngliches und unberührtes Naturtal an, welches mit Bananen- und Obstplantagen gesäumt ist. Nach den Kulturterrassen erreichen wir die Vegetationszone der Wolfsmilch- und Dickblattgewächse am höchsten Punkt beim verlassenen Dorf Las Casillas. Hier beginnt der Einstieg in die Schlucht und es erwartet uns ein alter Piratenpfad in Richtung Meer. Wilde Ziegen klettern hier noch über die Felsen und durchqueren wie wir das ausgetrocknete Flussbett. Wirklich unglaublich sich vorzustellen, dass diese Schlucht noch bis in die 80er-Jahre kultiviert wurde. Die Anstrengung wird mit einem erfrischenden Bad im Atlantik belont! Getoppt wird unser Ausflug noch mit einer aufregenden Rückfahrt im Schlauchboot. Der Einstieg ist etwas abenteuerlich und kann nur bei guten Wind- und Seeverhältnissen gelingen. Unsere Schlauchbootfahrt endet am schönsten Strand der Insel, am Playa de las Teresitas. Spring in die Fluten oder genehmige dir nach diesem Abenteuer einen Mojito oder eine Cerveza in einem der Strand-Kioscos. Bevor es dunkel wird, fahren wir zurück nach Santa Cruz in unser Hotel. Wer mag, verweilt noch etwas in San Andrés am Strand, verbringt den Abend in einem der fantastischen Fischrestaurants und fährt dann mit dem öffentlichen Bus in knapp 20 Minuten individuell zurück zum Hotel.

Fahrstrecke: 25 km Übernachtung: Adonis Plaza*** in Santa Cruz auf TeneriffaMahlzeiten: F

Freier Tag in der Hauptstadt

Heute kannst du frei entscheiden: Fahre mit der Straßenbahn in ca. 30 Minuten in die heimliche Hauptstadt La Laguna und bewundere die alten Herrenhäuser mit ihren Patios, die Klöster aus dem 16.Jahrhundert und die prächtige Kathedrale. Auch kannst du dort die Markthallen mit ihrem quirligen Wochenmarkt besuchen und Obst und Gemüse, Gewürze, Fisch oder Backwaren frisch direkt von den lokalen Erzeugern erwerben. Wer lieber entwas entspannen möchte, schlendert zu den schönen Meeresschwimmbädern an der Hafenpromenade oder fährt nochmal raus zum Teresitasstrand. Natürlich kann man auch in Santa Cruz super durch die bunten Straßen bummeln oder verschiedene Museen wie zum Beispiel die Casa del Carnaval besichtigen!.Unsere Reiseleitung Steffi hat jede Menge kulturelle und kulinarische Tipps zur Gestaltung des freien Tags in Santa Cruz.

Fahrstrecke: - Übernachtung: Adonis Plaza*** in Santa Cruz auf TeneriffaMahlzeiten: F

Lebendiges Santa Cruz

Nach dem späten und gemütlichen Frühstück packen wir die Koffer zur Weiterreise nach Las Palmas de Gran Canaria.Zu Fuß erreichen wir direkt von der Plaza de España in 10 Minuten die Fähre zur letzten Etappe unseres Inselhoppings nach Las Palmas de Gran Canaria. Die größte Stadt aller kanarischen Inseln erwartet uns mit einem schönen Stadthotel. Nach dem Einchecken bleibt noch Zeit, die „Copacabana“ der Kanaren, den Playa las Canteras und die kilometerlange Promenade mit ihren vielen schicken Bars und niedlichen Läden zu erkunden. Glücklicherweise liegt diese nur wenige Schritte vom Hotel entfernt.

Fahrstrecke: 20 km Übernachtung: Crisol Faycán*** oder Catalina Plaza*** in Las Palmas auf Gran Canaria Mahlzeiten: F

Inselerkundung mit fabelhaften Aussichten

Um der überaus vielfältigen Insel Gran Canaria in der kurzen Zeit gerecht zu werden, unternehmen wir heute eine ganztägige Inselrundfahrt mit dem Bus. Den Süden mit seinen Touristenhochburgen lassen wir aus und schauen uns stattdessen lieber die kleinen versteckten Dörfer und Naturmonumente in der Inselmitte und im Norden an. Zunächst geht es zur Caldera de Bandama, dem mit einem Durchmesser von fast einem Kilometer und einer Tiefe von etwa 200 Metern größten Vulkankrater der Insel. Auf einer Höhe von ca. 500 Metern wandern (ca. 1,5 Std., leicht bis mittelschwer) wir auf typischem Vulkanasche-Untergrund den Kraterrand entlang. Dabei genießen wir bei gutem Wetter immer wieder wunderbare Ausblicke in den Krater und auf den Nordosten der Insel. Dann fahren wir weiter durch die Berge zum Ort Cruz de Tejeda (1.500 m), nicht weit entfernt vom geografischen Mittelpunkt der Insel, von wo aus wir ebenfalls wunderbare Aussichten Richtung Westen und vielleicht sogar bis nach Teneriffa genießen können. In Cruz de Tejeda legen wir eine Mittagspause ein und wer Lust hat, kehrt im beliebten „El Refugio“ ein. Es geht weiter Richtung Norden bis zur Caldera Pinos de Galdar (1.500 m) mit einer fabelhaften Aussicht bis zur Nordküste am Rande der Kiefernwaldzone und weiter zu den Orten Fontanales (1.000 m) und Moya (500m) in eine Gegend, die bekannt ist, für die letzten Lorbeerwaldbestände der Insel. In dieser Idylle unternehmen wir eine kurze Wanderung (ca. 1 Std., leicht). Je nach Wetterverhältnissen wirkt der Himmel durch die tiefliegenden Wolken hier zum Greifen nah! Auf der kurvigen Bergstraße geht es weiter Richtung Nordküste. An der Küste, bei Punta & Charco San Lorenzo, halten wir und werfen einen Blick auf die herrliche Brandung. Am frühen Abend erreichen wir schließlich nach einem abwechslungsreichen Tag wieder unser Hotel.

Fahrstrecke: 110 km Übernachtung: Crisol Faycán*** oder Catalina Plaza*** in Las Palmas auf Gran Canaria Mahlzeiten: F

Von Schlucht zu Schlucht

Die Inselerkundung Gran Canarias geht in die zweite Runde und wir fahren erneut in die Bergregion hinein. Am Vormittag wandern wir (ca. 1-1,5 Std., leicht) durch den „Barranco de los Cernícalos“ (=Turmfalkenschlucht) auf der Nordostseite der Insel, wo sich die Natur noch von ihrer ursprünglichsten und wildesten Seite zeigt. Überraschend ist die dschungelähnliche Feuchtvegetation, die du so auf Gran Canaria bestimmt nicht vermuten würdest. In dieser dschungelähnlichen Szenerie folgen wir einem klaren Bergbach zu einigen kleineren Wasserfällen, die sich mit der Zeit geformt haben – sie sind ein weiterer Höhepunkt dieser wunderbaren Naturwelt, die, wie der Name verrät, von einigen Vogelarten wie auch dem Falken bewohnt wird. Anschließend fahren wir zum breiteren und sehr bekannten „Barranco de Guayadeque“ im Südosten, wo wir mittags zur Stärkung zunächst in eines der besonderen Höhlenrestaurants einkehren können. Im „Barranco Guayadeque“ dürfen wir uns auf eine zweite spektakuläre Schluchtenwanderung (ca. 1 Std., leicht bis mittelschwer) durch ein weiteres Naturjuwel freuen, das insbesondere für die heute noch bewohnten Höhlenwohnungen bekannt ist. Nachdem wir heute bereits reichlich aktiv waren, können wir es auf unserem Rückweg in der Altstadt von Agüimes etwas entspannter angehen lassen und auf eigenen Faust noch etwas durch die Gässchen bummeln. Agüimes war einer der ersten Orte, der nach der Inseleroberung durch die Spanier im Jahre 1491 besiedelt wurde und mit einem besonders schmucken historischen Stadtkern aufwartet, der dich beeindrucken wird. Anschließend fahren wir zurück zum Hotel.

Fahrstrecke: 100 km Übernachtung: Crisol Faycán*** oder Catalina Plaza*** in Las Palmas auf Gran Canaria Mahlzeiten: F

Ein Tag für dich

Den freien Tag haben wir uns redlich verdient. Vielleicht möchtest du zum Abschluss einfach mal ausgiebig am Strand in der Sonne die Seele baumeln lassen oder aber die Insel noch etwas weiter erkunden? Deine Reiseleitung steht dir mit Tipps und Empfehlungen zur Seite. Sehenswert ist auf jeden Fall die facettenreiche Altstadt von Las Palmas, die du preisgünstig mit dem Taxi oder den Stadtbussen erreichst. Nicht verpassen solltest du die Kathedrale und die Markthalle mit ihren vielen stylischen Restaurants und Bars.

Fahrstrecke: - Übernachtung: Crisol Faycán*** oder Catalina Plaza*** in Las Palmas auf Gran Canaria Mahlzeiten: F

¡Hasta la próxima!

Heute sagen wir den Kanarischen Inseln „Adiós“. Unser Bus steht zur Abreise bereit und bringt uns in knapp 30 Minuten zum Flughafen von Las Palmas. Nach der Landung in Deutschland am Nachmittag fährst du mit der im Preis enthaltenen Rail&Fly-Fahrkarte umweltfreundlich und innerhalb Deutschlands kostenfrei mit der Bahn in deinen Heimatort.

Fahrstrecke: 25 km Übernachtung: - Mahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Reiseleitung

Steffi, 51, ist unsere Frau für alles auf den Kanaren. Vor mehr als 20 Jahren hat sie zusammen mit ihrem Mann ihre Firma auf Teneriffa gegründet und organisiert und leitet seitdem erfolgreich Touren auf die Inseln des ewigen Frühlings. Auch privat ist sie gerne unterwegs und liebt es zusammen mit ihrem Mann zu wandern und Berge zu erklimmen.

Steffi Schmidt-Laudon ist eine unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiterinnen auf den Kanaren.

Reiseinfos

Personalausweis oder Reisepass mit Gültigkeit für die gesamte Dauer des Aufenthalts erforderlich. Kein Visum notwendig. Keine Impfungen vorgeschrieben. Impfung gegen Hepatitis A empfohlen.

Hinweis

Die Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger. Andere EU-Bürger informieren wir gerne nach Mitteilung ihrer Staatsangehörigkeit oder sie können sich direkt hier informieren .

Soweit nicht anders angegeben, ist zumindest ein maschinenlesbarer Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit bei Reiseende und zwei freien, gegenüberliegenden Seiten nötig.

Angehörige anderer Nationen außerhalb der EU wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde.

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend. Dies gilt auch für die Wanderungen, auf die im Zweifel verzichtet werden kann. Die Schluchtenwanderungen an Tag 13 können nur bei gutem Wetter durchgeführt werden. Sollte es regnen, behalten wir uns vor, im Südosten bei Temisas-Agüimes, wenn möglich, eine Alternativwanderung durchzuführen. Auch die anderen Wanderungen auf Gran Canaria können aufgrund von tief hängenden Wolken und/oder Nebel aus Sicherheitsgründen durch alternative Wanderungen ersetzt werden. Die Schlauchbootfahrt kann bei schlechtem Wetter nicht durchgeführt werden. Die Fährverbindungen sind wetterabhängig und Fahrpläne können sich kurzfristig ändern. Deine Reiseleitung wird in diesem Fall entsprechende Programmanpassungen vornehmen. Bei den angegebenen Wanderzeiten handelt es sich um die reinen Gehzeiten. Durch Besichtigungen, Pausen etc. sind wir an den jeweiligen Tagen insgesamt länger unterwegs.

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück. Am Ankunftstag ist ein Welcome Dinner inkludiert. Auf weitere inkludierte Abendessen haben wir ganz bewusst verzichtet, da man in den jeweiligen Orten in vielen kleinen und preisgünstigen Bars, Tascas, Restaurants und auch Guachinches hervorragend inseltypisch speisen kann. Die Mahlzeiten findest du in der Reisebeschreibung mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Steffi und Lothar haben vor über 20 Jahren ihre Firma auf Teneriffa gegründet. Dabei ist Steffi unter anderem für den reibungslosen Ablauf und die Organisation der Touren verantwortlich. Lothar ist der Wander- und Bergspezialist, also eine wunderbare Ergänzung. Steffi geht auf den Inseln Teneriffa und La Gomera auch selbst mit auf Tour, sodass ihr in vollen Zügen von ihrem Know-how profitieren werdet. Auf Gran Canaria hingegen ist José unser Spezialist. Der gebürtige Belgier hat sich Ende der 90er-Jahre in die Insel verliebt und lebt seither dort mit Frau und Kindern.

Steffi und Lothar
Steffi und Lothar
José
José

Für unsere Tour auf den Kanaren nutzen wir überwiegend landestypische gecharterte Minibusse, die je nach Teilnehmeranzahl in ihrer Größe variieren können. Dein Gepäck wird entweder im hinteren Teil des Fahrzeugs oder im unteren Gepäckraum verstaut. Von Insel zu Insel bewegen wir uns mit der Fähre.

Als Reiseveranstalter liegen uns die endgültigen Flugzeiten noch nicht final vor. Für dich als Orientierung teilen wir dir gerne den vorläufigen Flugplan der jeweiligen Fluggesellschaft mit. Dieser sieht derzeit wie folgt aus:

Condor:
Hinflug
Frankfurt – Teneriffa Süd 07:25 – 11:05

Rückflug
Las Palmas – Frankfurt 16:50 – 22:30

Air Europa:
Hinflug
Frankfurt – Madrid 10:50 – 13:35
Madrid – Teneriffa Nord 15:00 – 16:55

Rückflug
Las Palmas – Madrid 10:00 – 13:45
Madrid – Frankfurt 15:10 – 17:50

Unterkünfte

Bei unserer Rundreise greifen wir auf gepflegte, landestypische *** Hotels zurück. Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Bad bzw. Dusche/WC sowie eine Klimaanlage oder einen Ventilator. In El Médano nutzen wir eine Unterkunft direkt am Strand. In San Sebastián übernachten wir nur 200 Meter vom Yachthafen entfernt in einem Hotel mit schöner Dachterrasse. Unser Hotel in Santa Cruz besticht durch die gute Innenstadtlage. Das Hotel in Las Palmas liegt fußläufig zum Ortszentrum und auch zum Strand ist es bloß ein Katzensprung. Zudem ist eine schöne Dachterrasse vorhanden.

Hotel Médano *** in El Médano
Hotel Médano *** in El Médano
Hotel Médano *** in El Médano
Hotel Médano *** in El Médano
Hotel Médano *** in El Médano
Hotel Médano *** in El Médano
Hotel Médano *** in El Médano
Hotel Médano *** in El Médano
Torre del Conde *** in San Sebastián de La Gomera
Torre del Conde *** in San Sebastián de La Gomera
Torre del Conde *** in San Sebastián de La Gomera
Torre del Conde *** in San Sebastián de La Gomera
Torre del Conde *** in San Sebastián de La Gomera
Torre del Conde *** in San Sebastián de La Gomera
Torre del Conde *** in San Sebastián de La Gomera
Torre del Conde *** in San Sebastián de La Gomera
Adonis Plaza *** in Santa Cruz
Adonis Plaza *** in Santa Cruz
Adonis Plaza *** in Santa Cruz
Adonis Plaza *** in Santa Cruz
Adonis Plaza *** in Santa Cruz
Adonis Plaza *** in Santa Cruz
Adonis Plaza *** in Santa Cruz
Adonis Plaza *** in Santa Cruz
Crisol Faycán *** in Las Palmas de Gran Canaria
Crisol Faycán *** in Las Palmas de Gran Canaria
Crisol Faycán *** in Las Palmas de Gran Canaria
Crisol Faycán *** in Las Palmas de Gran Canaria
Crisol Faycán *** in Las Palmas de Gran Canaria
Crisol Faycán *** in Las Palmas de Gran Canaria
Crisol Faycán *** in Las Palmas de Gran Canaria
Crisol Faycán *** in Las Palmas de Gran Canaria

Inkludierte Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Condor, Air Europa oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Teneriffa und zurück von Gran Canaria
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise in der ersten Klasse zum/vom Abflughafen ab/zu jedem deutschen Bahnhof (Bedingungen siehe https://www.world-insight.de/rail-fly)
  • Rundreise mit Charterbus und Fähre wie in der Reisebeschreibung aufgeführt; Transfers
  • 14 Übernachtungen in *** Hotels im Doppelzimmer mit Bad bzw. Dusche/WC (sollten einzelne der in der Reisebeschreibung genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reisebeschreibung: 14 x F, 1 x A (F=Frühstück, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung (außer an Tag 14; für den Transfer an Tag 15 nur deutsch- oder englischsprachiger Fahrer)
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer deiner Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Person (nur online einlösbar)
  • Passengers friend Flugentschädigungsservice (weitere Informationen siehe https://www.world-insight.de/service/fluginformationen/#c25330)

Das sagen unsere Reisenden

Termine und Preise

*) oder gleichwertige Fluggesellschaft

Abflugort

Frankfurt/Main Condor * ohne Zuschlag

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 380 ,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers:
Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive
*) oder gleichwertige Fluggesellschaft

Abflugort

Frankfurt/Main Condor * ohne Zuschlag

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 380 ,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers:
Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive
*) oder gleichwertige Fluggesellschaft

Abflugort

Frankfurt/Main Condor * ohne Zuschlag

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 380 ,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers:
Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive
*) oder gleichwertige Fluggesellschaft

Abflugort

Frankfurt/Main Condor * ohne Zuschlag

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 380 ,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers:
Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive

Sollte dein Reisewunsch weiter in der Zukunft liegen, schaue gerne zu einem späteren Zeitpunkt wieder rein. Wir stellen sukzessive immer wieder neue Termine online.

Du hast Fragen zu unseren Reisen oder möchtest buchen?

Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail:

02203-9255700

Montag – Freitag 10–18 Uhr

Spanien: Teneriffa, La Gomera und Gran Canaria
15 Tageab € 2.599,-