Südafrika – Mosambik – Lesotho

Safaris, Traumstrände und hohe Gipfel

  • spannende Kombination aus erlebnisreichen Safaris, unvergesslichen Naturerlebnissen und tollen Stränden
  • quirliges Maputo und kristallklares Meer in Mosambik
  • außergewöhnliche Nachtsafari im offenen Jeep im Krüger-Nationalpark
  • mit kleinen Basotho-Pferden durch die Bergwelt Lesothos
  • Hluhluwe-Imfolozi Park und iSimangaliso Wetland Park
  • Bootsfahrt im Limpopo-Nationalpark zum Sonnenuntergang
  • traumhafte Wanderungen am Blyde River Canyon und in den Drakensbergen
  • in besonders kleiner Gruppe mit maximal 9 Teilnehmern reisen
  ErlebnisReise
Teilnehmer: min. 5 – max. 9
21 Tage
ab € 2.999,-

So abwechslungsreich Südafrika, Mosambik und Lesotho sind, so bunt ist unsere Reise!

Es liegen fantastische Nationalparks auf unserem Weg, in denen wir auf Pirsch nach den Big Five gehen – und das im Falle des Hluhluwe-Imfolozi Parks sogar in offenen Safari-Jeeps, um hautnah die Natur um uns herum zu erleben! Doch nicht nur zu Land gehen wir den Tieren auf die Spur, auch mit dem Boot sind wir auf der Suche – dann sind es aber nicht Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe oder Leopard, sondern Hippo, Krokodil & Co., die sich im Wasser oder am Ufer wälzen. Ein außergewöhnlicher Höhepunkt: Unsere Nachtsafari im Krüger-Nationalpark – wenn andere schlafen, sind Löwen, Leoparden und andere nachtaktive Tiere weiterhin wach! Natürlich begegnen wir auch den Menschen auf Augenhöhe: Ob beim Spaziergang durch die City von Maputo, beim Streifzug über den Victoria Street Market in Durban oder bei unserer Begegnung mit dem Volk der Basotho in der Bergwelt von Lesotho. In diesem Staat, der inmitten von Südafrika liegt, steigen wir auf die Rücken kleiner Basotho-Pferde, um die Natur zu erleben. Auch in Südafrika bleiben wir dem Gebirge treu und schnüren in den Drakensbergen die Trekkingschuhe – wir entdecken atemberaubend schöne Landschaften und wandern entlang gewaltiger Felswände, durchqueren Wildbäche und stehen vor herrlichen Wasserfällen.

Doch was wäre eine Reise ohne Entspannung: Genießen Sie zwischendurch traumhafte Tage an den Stränden Mosambiks – und, wenn Sie möchten, tauchen Sie ab in die einzigartige Unterwasserwelt des Indischen Ozeans!

Tag 1 – Flug nach Johannesburg

Auf nach Südafrika!

Reisen Sie dank Ihrer Rail&Fly-Fahrkarte umweltfreundlich mit der Bahn nach Frankfurt. Der Abflug nach Johannesburg via Madrid ist gegen Abend geplant.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Flugzeug | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Tag 2 – Johannesburg – Mpumalanga Region

Entspannter Auftakt

Am Vormittag landen Sie in Johannesburg – von Ihrem Reiseleiter werden Sie bereits mit einem WORLD INSIGHT-Schild und einem Lächeln am Flughafen erwartet. Traumhafte Landschaften warten auf uns und so lassen wir die Großstadt direkt hinter uns und erreichen innerhalb von ca. 4 Stunden Fahrt auf gut ausgebauter Straße in Richtung Nordosten unsere Unterkunft direkt an der Panoramaroute. Urlaubsfeeling wird sich hier schnell einstellen, denn der restliche Nachmittag gehört Ihnen: Machen Sie einen kleinen Bummel durch den Ort und genießen Sie einen Kaffee in einem der kleine Cafés oder relaxen Sie im schönen Garten der Unterkunft und am Pool. Am Abend treffen wir uns wieder und beim gemeinsamen Abendessen bekommen wir erste Infos zur Tour von unserem Reiseleiter.

Fahrstrecke: 380 km | Übernachtung: Graskop Hotel*** oder Misty Mountain*** in der Mpumalanga Region | Mahlzeiten: gemäß Bordservice, A

Tag 3 – Mpumalanga Region – Pilgrim's Rest – Blyde River Canyon – Timbavati-Wildreservat

Südafrikas „Grand Canyon“

Das Volk der Zulu nennt seine Heimat Mpumalanga auch liebevoll das „Land der aufgehenden Sonne“: Genießen Sie deshalb den frühen Morgen, wenn Sie die Sonne sanft weckt! Ihre Entdeckerlust ist ohnehin schon wach! Gold gibt es hier leider schon lange nicht mehr, aber ein kleiner gemeinsamer Stadtrundgang (ca. 1 Std., leicht) durch das alte Goldgräberstädtchen Pilgrim's Rest lohnt sich! Wenn die Sicht gut ist, halten wir bei unserer Weiterfahrt am Aussichtspunkt „God's Window“ mit seinem spektakulären Ausblick auf die nördlichen Ausläufer der Drakensberge und das 600 m tiefer gelegene Lowveldt. Doch wir wollen nicht nur schauen, sondern auch wandern (ca. 1 Std., leicht): Ziel sind die Bourke's Luck Potholes – tiefe Auswaschungen und Felsformationen, die in Jahrmillionen entstanden sind. Überwältigen wird uns anschließend der Panoramablick auf die „Three Rondavels“ und bei unserem letzten Stopp die Aussicht auf den drittgrößten Canyon der Welt, den Blyde River Canyon. Nach so vielen landschaftlichen Höhepunkten lockt nun die Tierwelt: Mit der Timbavati Safari Lodge erreichen wir die sogenannte Greater Kruger Region. Genießen Sie am Abend einen Sundowner in der hübschen Naturholzbar, bevor wir unser Abendessen unter dem Sternenhimmel und am Lagerfeuer genießen!

Fahrstrecke: 180 km | Übernachtung: Timbavati Safari Lodge*** im Timbavati-Wildreservat | Mahlzeiten: F, A

Tag 4 – Timbavati-Wildreservat – Krüger-Nationalpark

Auf Pirsch nach den Big Five

Klar, wir wollen sie sehen, die „Großen Fünf“: Löwe, Büffel, Elefant, Nashorn und Leopard – eine Garantie gibt’s nicht, aber wo wäre die Chance größer als im Krüger-Nationalpark! Lassen Sie uns deshalb den ganzen Tag auf Pirsch gehen: Nur 20 Minuten sind es von unserer Lodge bis zum Krügerpark, dann sind wir mit unserem Fahrzeug inmitten einer großartigen Tierwelt unterwegs! Wenn sich Giraffen in ihrer Eleganz auf uns zubewegen oder Antilopen neugierig in unsere Richtung blicken, wenn wir Löwen unter Affenbrot- oder Leberwurstbäumen dösen sehen, dann vergessen wir die Zeit. Das Tiererlebnis endet auch nicht in unserer Unterkunft, die mitten im Krüger-Nationalpark liegt, denn zu Besuch kommen hin und wieder Antilopen und Affen auf das Gelände und in den Abendstunden lassen sich oft Elefanten am Letaba-Fluss von der Terrasse aus beobachten.

Fahrstrecke: 170 km | Übernachtung: Letaba Rest Camp**(*) oder Satara Rest Camp**(*) im Krüger-Nationalpark | Mahlzeiten: F

Tag 5 – Krüger-Nationalpark

Safari pur!

Lust auf einen klassischen Safari-Tag? Dann geht es heute früh raus und auf eine weitere Pirschfahrt, denn die Tiere stehen mit dem Sonnenaufgang auf. Kaffee und Gebäck stehen für eine erste Stärkung schon bereit. Gegen 11:00 Uhr sind wir zurück im Camp, ein zweites Frühstück mit Ei und Speck wartet auf uns! Die Mittagshitze nutzen wir, ähnlich wie die Vierbeiner, zum Relaxen: Lesen Sie ein gutes Buch im Schatten mit Tee oder Kaffee oder springen Sie ins kühle Nass des Pools. Am späten Nachmittag begeben wir uns erneut auf Spurensuche, denn gegen Abend zieht es die Tiere an die Wasserlöcher zum Baden und Trinken. Unser Hunger ist nach dem Abendessen sicherlich gestillt, nicht aber unsere Abenteuerlust und so wartet ein echtes Highlight auf uns: In der Dunkelheit gehen wir im offenen Jeep und mit Scheinwerfer auf Pirsch und mit etwas Glück bekommen wir einige der nachtaktiven Bewohner des Parks zu Gesicht!

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Letaba Rest Camp**(*) oder Satara Rest Camp**(*) im Krüger-Nationalpark | Mahlzeiten: F

Tag 6 – Krüger-Nationalpark – Limpopo-Nationalpark – Massingir-Stausee

Zwei Länder – ein Park!

Pass und Visum gehören heute ins Gepäck, denn wir überqueren die Grenze nach Mosambik in den erweiterten Teil des Krüger-Nationalparks, den Limpopo-Nationalpark. Hierfür nutzen wir Giriyondo, den Grenzübertritt innerhalb des Parks, so dass wir den ganzen Tag in den Genuss von Tierbeobachtungen kommen und stets die Augen aufhalten sollten. Die Erweiterung im Jahre 2001 war ein wichtiger Schritt, um den Tieren und Pflanzen in dieser Region mehr Lebensraum zu schaffen. Unsere heutige Bleibe gehört der lokalen Canhane-Gemeinde und ist ein Projekt, wie die Menschen vor Ort ebenfalls vom Naturschutz profitieren können. Die zwar einfache, aber sehr schöne Anlage direkt am Massingir-Stausee ist ein kleines Paradies und lädt zum Verweilen ein. Wir genießen die Ruhe und den Ausblick auf den See, bevor wir am späten Nachmittag gemeinsam Elefanten und Flusspferden beim Baden zuschauen und mit einem kleinen Boot dem Sonnenuntergang entgegen schippern. Das Licht und die Stimmung sind traumhaft und sorgen für unvergessliche Eindrücke!

Fahrstrecke: 130 km | Übernachtung: Covane Community Lodge**(*) am Massingir-Stausee | Mahlzeiten: F

Tag 7 – Massingir-Stausee – Praia do Bilene

Mosambiks Palmenkulisse

Wir verlassen die Wildnis der Nationalparks und fahren durch viele kleinere Dörfer, in denen wir immer mal wieder einen kleinen Stopp einlegen, Richtung Indischer Ozean. Praia do Bilene liegt direkt an der großen flachen Lagune Uembje, die durch einen Dünenstreifen mit herrlichem weißen Sandstrand vom Meer abgetrennt ist. Bevor wir am gegenüberliegenden Ufer in unsere schöne Lodge einchecken, genießen wir die Mittagspause in dem kleinen Ort Bilene und vertreten uns bei einem Spaziergang die Beine. Die Beach Bar am Pool lädt für den restlichen Tag zum Relaxen ein – perfekt für einen Sundowner!

Fahrstrecke: 250 km | Übernachtung: Nghunghwa Lodge*** oder Villa N‘Banga Lodge**(*) in Praia do Bilene | Mahlzeiten: F

Tag 8 – Praia do Bilene

Freizeit an der „Blauen Lagune“

Heute erwarten uns Pool, Sonne, Strand und Meer – gestalten Sie den Tag nach Ihren Wünschen! Wenn Sie gerne aktiv sein möchten, bieten das Hotel und die Umgebung zahlreiche optionale Möglichkeiten wie Wasserski, Schnorcheln oder Gleitschirmfliegen an! Die ruhige Lagune ist ideal zum Schwimmen und auch zum Kanu fahren – Langeweile kommt hier bestimmt nicht auf!

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Nghunghwa Lodge*** oder Villa N‘Banga Lodge**(*) in Praia do Bilene | Mahlzeiten: F

Tag 9 – Praia do Bilene – Maputo

Das Herz Mosambiks

Weiter geht es durch subtropische Vegetation und Palmenplantagen in den Süden des Landes bis nach Maputo, der Hauptstadt von Mosambik. Maputo, das ehemalige kolonialportugiesische Lourenco Marques, liegt an der Delagoa Bucht und ist Schmelztiegel verschiedener Kulturen. Die Bantu- und portugiesische Kultur sind dominant, aber man bemerkt auch Einflüsse von Arabien, Indien und China. Wir checken gegen Mittag in unserer Unterkunft ein und haben Zeit für einen erfrischenden Sprung in den Pool. Am Nachmittag gehen wir auf eine gemütliche „Walking Tour“ durch die Straßen von Maputo. Bei diesem Spaziergang (ca. 2–3 Std., leicht) besuchen wir das historische Museum, die Bahnstation, das alte Fort, das Eiserne Haus, den Mercado Central de Maputo und die alte katholische Kirche. Maputo ist eine Hochburg für afro-portugiesisches Essen, deshalb kehren wir unterwegs auch in eines der Straßencafés der Stadt ein – kosten Sie von den Gerichten, wenn Sie möchten (optional)! Vielleicht haben Sie Lust, anschließend bei einem Drink in einem Buch Henning Mankells zu schmökern – der weltberühmte Krimiautor hat auch herrliche Bücher über seine Wahlheimat Mosambik geschrieben.

Fahrstrecke: 200 km | Übernachtung: Villa das Mangas Garden Hotel*** oder Villa das Arábias Boutique Hotel*** in Maputo | Mahlzeiten: F

Tag 10 – Maputo – Ponta do Ouro

Das Meer immer im Blick!

Wir starten gemütlich in den Tag und überqueren zunächst mit einer Fähre die Delagoa Bucht, bevor wir über sandige Pisten bis nach Ponta do Ouro im äußersten Süden des Landes fahren. Unser Camp liegt direkt am bogenförmigen Strand, geschützt durch Felsen und Korallenriffe – ein Paradies für Sonnenanbeter und Wassersportbegeisterte! Also rein in die Flipflops, und ab ans Meer! Kleiner Tipp für den Abend: Im einfachen Restaurant Barraca unseres Camps gibt es die besten Garnelen, empfehlenswert dazu: ein kühles Mac Mahon-Bier!

Fahrstrecke: 170 km | Übernachtung: Ponta Beach Camps** in Ponta do Ouro | Mahlzeiten: F

Tag 11 – Ponta do Ouro

Genießen Sie das Leben!

Der heutige Tag steht jedem zur freien Verfügung! Fakultative Ausflüge drehen sich natürlich ums Meer: Wollen Sie tauchen, schnorcheln oder haben Sie Lust auf Tiefseeangeln? Ob Über- oder Unterwasserwelt, genießen Sie das Paradies! Der Strand lädt zu einem Spaziergang ein, aber auch die belebte Ortsmitte mit Märkten und Cafés ist in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen, mischen Sie sich einfach unter die Einheimischen und vielleicht kommen Sie ins Gespräch! TIPP: Kulinarisch bieten diverse Strandrestaurants frische Meeresfrüchte und landestypisches „Piri-Piri Chicken“ bei kaltem Bier und Cocktails an!

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Ponta Beach Camps** in Ponta do Ouro | Mahlzeiten: F

Tag 12 – Ponta do Ouro – Hluhluwe-Imfolozi Park – St. Lucia

Die Welt der Rhinos

Der Pass sollte griffbereit sein, wir reisen wieder in Südafrika ein! Unser heutiges Ziel: Der Hluhluwe-Imfolozi Park, der älteste offizielle Nationalpark in Südafrika, den wir nach ca. 4 Stunden Fahrt erreichen. Auf unserer Pirschfahrt machen wir uns auf die Suche nach dem bedrohten Breitmaulnashorn, das hier Zuflucht und Schutz findet. An Impalas und Zebras können wir uns sicherlich satt sehen, für die Sichtung von Löwen benötigen wir etwas Glück. Gänsehautmomente gibt es natürlich, sobald eines der Nashörner unseren Weg kreuzt – um die 2.000 Exemplare gibt es hier! Eine kurze Fahrt von ca. 1 Stunde bringt uns anschließend nach St. Lucia, das an der Mündung des gleichnamigen Sees direkt am iSimangaliso Wetland Park liegt. Vermissen Sie bereits die leckeren portugiesischen und mosambikanischen Grillgerichte am Abend? Das „Braza“ erreichen Sie in 5 Minuten Fußmarsch von unserer Unterkunft aus!

Fahrstrecke: 300 km | Übernachtung: Elephant Lake Inn*** oder Elephant Lake Hotel*** in St. Lucia | Mahlzeiten: F

Tag 13 – St. Lucia und iSimangaliso Wetland Park

Bootstour zwischen Hippos

Heute stehen wieder zahlreiche Tierbeobachtungen auf unserem Programm. In offenen Jeeps erkunden wir heute Vormittag den iSimangaliso Wetland Park (UNESCO-Welterbestätte). Dieser, am Indischen Ozean gelegene Park, ist Lebensraum einer großen Artenvielfalt und landschaftlich sehr abwechslungsreich. Vogelfreunde werden sich hier nicht satt sehen können, denn die riesige Vogelpopulation umfasst ca. 520 Arten, darunter auch sehr viele Wasservogelarten. Eine längere Mittagspause machen wir am Cape Vidal, das in einer geschützten Bucht liegt: Der lange Traumstrand und die Dünen laden zu einem Spaziergang und zu einem Picknick ein. Am späten Nachmittag geht es gemeinsam mit einem Boot auf die Lagune vom Lake St. Lucia hinaus. Wir fahren sehr nah an die Flusspferde heran, so dass wir die faszinierenden Kolosse vom oberen Deck des Bootes gut beim Baden beobachten und fotografieren können. Nach unserer Rückkehr in der Stadt können Sie an einer großen Zahl von Restaurants auswählen: Im Ski Boat Club finden Sie gute Küche und eine wunderbare Aussicht auf die Bucht.

Fahrstrecke: 30 km | Übernachtung: Elephant Lake Inn*** oder Elephant Lake Hotel*** in St. Lucia | Mahlzeiten: F, M

Tag 14 – St. Lucia – Durban

Die Goldene Meile

Anziehungspunkt von Durban ist vor allem die kilometerlange Strandpromenade „Golden Mile“ – der Name leitet sich aus dem Portugiesischen ab, die den Strand hier „Sand aus Gold“ genannt haben. Immer an der Küste entlang erreichen wir die sonnenverwöhnte Metropole innerhalb von 3 Stunden. Die Verschmelzung verschiedener Kulturen verleiht Durban einen einzigartigen Charme: Die vorherrschende Kultur ist die der Zulus, aber es finden sich z. B. auch zahlreiche Hindutempel, Moscheen und Basare der vielen Einwanderer. Bei einer kurzen Stadtrundfahrt bekommen wir eine gute Orientierung und unser Besuch des Victoria Street Market rundet das Erlebte perfekt ab: Indische Gewürze und Stoffe werden hier neben afrikanischen Handarbeiten angeboten, Sie sollten den Markt aber nicht verlassen ohne ein „bunnychow“ probiert zu haben – was dies ist, verrät Ihnen Ihr Reiseleiter! Unser Tipp für den Nachmittag: Eine Rikscha-Fahrt entlang der Strandpromenade – ein lustiges Abenteuer (optional)! Diese waren um 1900 ein bevorzugtes Verkehrsmitteln in der Stadt, heute gibt es nur noch wenige Exemplare von den bunt verzierten „Kutschen“. Alleine deren Fahrer mit ihren schönen Kopfbedeckungen sind schon ein Foto wert!

Fahrstrecke: 240 km | Übernachtung: Gooderson Beach Hotel*** oder Gooderson Tropicana Hotel*** in Durban | Mahlzeiten: F

Tag 15 – Durban – Drakensberge

Fantastische Ausblicke

Wir verlassen die Küste und die nächsten 3–4 Stunden fahren wir von Meeresniveau bis auf 1.800 m Höhe! Am späten Nachmittag erreichen wir unsere Lodge, die mitten im Naturreservat liegt und checken ein. Bei einem anschließenden kleinen Spaziergang (ca. 1–2 Std., leicht) machen wir uns ein erstes Mal mit der Berglandschaft vertraut. Vielleicht möchten Sie anschließend noch in den Pool springen oder haben Lust auf eine Runde Mini Golf oder Tennis? Für das Abendessen finden Sie eine große Auswahl in einem der 3 Restaurants der Anlage.

Fahrstrecke: 250 km | Übernachtung: Gooderson Drakensberg Gardens Resort*** oder Gästehaus The Old Hatchery**(*) in den Drakensbergen | Mahlzeiten: F

Tag 16 – Drakensberge

Wandern vor herrlicher Bergkulisse

Wer die Drakensberge wirklich erleben will, für den heißt es „Trekkingschuhe raus“ und wandern. Und natürlich machen wir das! Frühstücken lassen wir Sie ausgiebig, denn ein paar Kalorien brauchen Sie, wenn wir heute zu Fuß durch die herrliche Bergwelt trekken (ca. 5 Std., mittelschwer) – es gibt verschiedene Routen, die Ihr Reiseleiter mit Ihnen besprechen wird: Welche wir nehmen, ob etwas schwerer oder leichter, länger oder kürzer, entscheiden Sie! Auf jeden Fall warten auf uns tolle Naturerlebnisse: Gewaltige Felswände, Wasserfälle und Wildbäche sind Markenzeichen der Drakensberge – wir unterbrechen unsere Tour immer wieder für Stopps an markanten Aussichtspunkten. Denken Sie an Schuhwerk mit gutem Profil, an ausreichend Wasser und an einen hohen Sonnenschutz – so wird diese Tour unvergesslich! Zurück in unserer Unterkunft bleibt noch etwas Zeit für uns und zahlreiche Möglichkeiten: Wellness, Angeln, Golf oder noch ein Spaziergang auf eigene Faust auf vielen ausgeschilderten Wanderwegen direkt vom Hotel aus.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Gooderson Drakensberg Gardens Resort*** oder Gästehaus The Old Hatchery**(*) in den Drakensbergen | Mahlzeiten: F

Tag 17 – Drakensberge – Lesotho

Das Dach Afrikas …

… wird das Königreich Lesotho genannt. Etwa so groß wie Belgien besitzt es eine großartige Naturlandschaft und, man kann es kaum glauben, eines der wenigen Skigebiete im südlichen Afrika! Wir starten heute gegen 08:00 Uhr, denn ca. 6,5 Stunden Fahrt liegen vor uns. Über den berühmten Sani-Pass (2.876 m) reisen wir in das kleine Königreich ein. Eine Pause in der „höchsten Kneipe Afrikas“ mit einem lustigen Gruppenfoto darf natürlich nicht fehlen. Nach einer landschaftlich spektakulären Fahrt erreichen wir am Nachmittag unsere Unterkunft. Vielleicht haben Sie noch Lust auf eine kleine Wanderung?

Fahrstrecke: 330 km | Übernachtung: Maliba River Lodge*** oder Motebong Lodge**(*) in Lesotho | Mahlzeiten: F

Tag 18 – Lesotho

Naturparadies im Land der Basotho

Heute erkunden wir die Region auf typische Basotho-Art: Auf dem Rücken von kleinwüchsigen Pferden, um über Stock und Stein zu den schönsten Aussichtsplätzen zu gelangen! Die Trekkings auf den Basotho-Pferden sind ein absolutes Highlight, Reitkenntnisse sind nicht erforderlich – Lust auf Abenteuer und gutes Sitzfleisch genügen. Mit lokalen Führern machen wir uns auf den Weg durch kleine Dörfer und durch die traumhafte Naturkulisse der Maluti-Berge (ca. 2–3 Std., leicht). Nach einer Pause in der Lodge besuchen wir am Nachmittag ein nahegelegenes Dorf mit traditionellen Basotho-Hütten und wir bekommen einen Einblick in das Leben der Einheimischen. Lassen Sie sich anschließend ein leckeres Abendessen auf der Terrasse oder im Restaurant mit fantastischem Ausblick schmecken (nicht im Preis enthalten).

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Maliba River Lodge*** oder Motebong Lodge**(*) in Lesotho | Mahlzeiten: F

Tag 19 – Lesotho – Golden Gate Highlands-Nationalpark – Clarens

Malerische Felslandschaften

Nach kurzer Fahrt reisen wir heute wieder nach Südafrika ein. Auf einer letzten kurzen Safari im Golden Gate Highlands-Nationalpark bestaunen wir die spektakuläre Landschaft mit ihren erodierten Sandsteinfelsen, offenen Weiten und roten Klippen. Mit etwas Glück zeigen sich einige der Hochlandbewohner wie der Oribi, der Bergriedbock oder sogar eine Elenantilope. Am frühen Nachmittag erreichen wir das malerische Städtchen von Clarens am Fuße der Maluti-Berge. Ein Ort, der mit seinen hübschen Geschäften, Ateliers und Cafés zum Bummeln einlädt. Vorbeischauen sollten Sie ebenfalls an der ortseigenen Brauerei! Ein perfekter Abschluss unserer Reise.

Fahrstrecke: 140 km | Übernachtung: Riverwalk Bed and Breakfast***(*) in Clarens | Mahlzeiten: F

Tag 20 – Clarens – Johannesburg

Rückflug nach Deutschland

Ein etwa 3-stündiger Transfer bringt uns heute zum Flughafen von Johannesburg. Via Madrid fliegen Sie zurück nach Deutschland.

Fahrstrecke: 310 km | Übernachtung: Flugzeug | Mahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Tag 21 – Ankunft in Deutschland

Wieder zuhause!

Sie landen im Laufe des Tages in Frankfurt. Umweltfreundlich erreichen Sie mit der Bahn Ihren Heimatort innerhalb Deutschlands.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: - | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Südafrika und Lesotho

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit über die Reise hinaus sowie noch mindestens zwei freien Seiten erforderlich.

Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber ist für alle Einreisenden aus einem Gelbfiebergebiet (oder mehr als 12-stündigem Transit) offiziell vorgeschrieben. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung, Typhus- und Hepatitisimpfung sowie Malariaprophylaxe (mit Ausnahme der Gardenroute) empfohlen.

Mosambik

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit über das Reiseende hinaus und Visum erforderlich. Das Visum muss vor Reisebeginn beantragt werden.

Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber ist für alle Einreisenden aus einem Gelbfiebergebiet (oder mehr als 12-stündigem Transit) offiziell vorgeschrieben. In Einzelfällen kann es auch bei der Einreise aus nachweislich gelbfieberfreien Ländern (z. B. Südafrika) vorkommen, dass ein Gelbfieberimpfnachweis verlangt wird. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung, Typhus- und Hepatitisimpfung sowie Malariaprophylaxe empfohlen.

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend. Der Reiseleiter ist bei dieser Reise auch gleichzeitig Fahrer. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass der Reiseleiter daher während der Fahrt keine Informationen geben kann.

Ihre Unterkünfte

Bei dieser Reise übernachten wir in gepflegten und gut gelegenen ** – *** Hotels, Lodges und Rest Camps. Alle Zimmer verfügen über ein Bad bzw. Dusche/WC. Um sich nach einem erlebnisreichen Tag zu erfrischen, steht in vielen Unterkünften auch ein Swimmingpool zur Verfügung.

Ihre Unterkünfte vor Ort

Graskop Hotel*** in der Mpumalanga Region
Graskop Hotel*** in der Mpumalanga Region
Graskop Hotel*** in der Mpumalanga Region
Graskop Hotel*** in der Mpumalanga Region
Misty Mountain*** in der Mpumalanga Region
Misty Mountain*** in der Mpumalanga Region
Misty Mountain*** in der Mpumalanga Region
Misty Mountain*** in der Mpumalanga Region
Misty Mountain*** in der Mpumalanga Region
Timbavati Safari Lodge*** im Timbavati-Wildreservat
Timbavati Safari Lodge*** im Timbavati-Wildreservat
Timbavati Safari Lodge*** im Timbavati-Wildreservat
Timbavati Safari Lodge*** im Timbavati-Wildreservat
Timbavati Safari Lodge*** im Timbavati-Wildreservat
Timbavati Safari Lodge*** im Timbavati-Wildreservat
Letaba Rest Camp**(*) im Krüger-Nationalpark
Letaba Rest Camp**(*) im Krüger-Nationalpark
Satara Rest Camp**(*) im Krüger-Nationalpark
Satara Rest Camp**(*) im Krüger-Nationalpark
Satara Rest Camp**(*) im Krüger-Nationalpark
Covane Community Lodge**(*) am Massingir-Stausee
Covane Community Lodge**(*) am Massingir-Stausee
Covane Community Lodge**(*) am Massingir-Stausee
Nghunghwa Lodge*** in Praia do Bilene
Nghunghwa Lodge*** in Praia do Bilene
Nghunghwa Lodge*** in Praia do Bilene
Nghunghwa Lodge*** in Praia do Bilene
Nghunghwa Lodge*** in Praia do Bilene
Villa N‘Banga Lodge**(*) in Praia do Bilene
Villa N‘Banga Lodge**(*) in Praia do Bilene
Villa N‘Banga Lodge**(*) in Praia do Bilene
Villa N‘Banga Lodge**(*) in Praia do Bilene
Villa das Mangas Garden Hotel*** in Maputo
Villa das Mangas Garden Hotel*** in Maputo
Villa das Mangas Garden Hotel*** in Maputo
Ponta Beach Camps** in Ponta do Ouro
Ponta Beach Camps** in Ponta do Ouro
Elephant Lake Inn*** in St. Lucia
Elephant Lake Inn*** in St. Lucia
Elephant Lake Inn*** in St. Lucia
Elephant Lake Hotel*** in St. Lucia
Elephant Lake Hotel*** in St. Lucia
Elephant Lake Hotel*** in St. Lucia
Gooderson Beach Hotel*** in Durban
Gooderson Beach Hotel*** in Durban
Gooderson Beach Hotel*** in Durban
Gooderson Beach Hotel*** in Durban
Gooderson Tropicana Hotel*** in Durban
Gooderson Tropicana Hotel*** in Durban
Gooderson Tropicana Hotel*** in Durban
Gooderson Tropicana Hotel*** in Durban
Gooderson Drakensberg Gardens Resort*** in den Drakensbergen
Gooderson Drakensberg Gardens Resort*** in den Drakensbergen
Gooderson Drakensberg Gardens Resort*** in den Drakensbergen
Gooderson Drakensberg Gardens Resort*** in den Drakensbergen
Gästehaus The Old Hatchery**(*) in den Drakensbergen
Gästehaus The Old Hatchery**(*) in den Drakensbergen
Maliba River Lodge*** in Lesotho
Maliba River Lodge*** in Lesotho
Maliba River Lodge*** in Lesotho
Maliba River Lodge*** in Lesotho
Motebong Lodge**(*) in Lesotho
Motebong Lodge**(*) in Lesotho
Motebong Lodge**(*) in Lesotho
Riverwalk Bed and Breakfast***(*) in Clarens
Riverwalk Bed and Breakfast***(*) in Clarens
Riverwalk Bed and Breakfast***(*) in Clarens
   

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück. Viele der Unterkünfte haben ein eigenes Restaurant, eine Bar oder Cafeteria. Die Mahlzeiten finden Sie in Ihrem Reiseverlauf mit F=Frühstück, M=Mittagessen/Picknick, A=Abendessen gekennzeichnet.

Oliver Pallamar, 41, wuchs auf der Farm seines Vaters unweit von Johannesburg auf und ist ein echter Naturbursche. Nur für einige Jahre war er dem afrikanischen Busch untreu: Als Tauchlehrer arbeitete er zwischendurch auf verschiedenen Tropeninseln. Doch so traumhaft das Leben dort auch war, die Tierwelt und Natur des südlichen Afrikas lockten Oli zurück. Seitdem arbeitet er als Reiseleiter und mittlerweile auch als Country Manager für WORLD INSIGHT.

Auf unserer Reise durch Südafrika, Mosambik und Lesotho greifen wir in der Regel auf Mercedes Sprinter zurück. Die Allradfahrzeuge verfügen über 9 Sitze, das Gepäck wird im Kofferraum transportiert. Die Fenster lassen sich seitlich öffnen. Eine Klimaanlage, USB-Anschluss, Mikrofon sowie WLAN sind vorhanden.

Eines unserer Fahrzeuge im südlichen Afrika
Eines unserer Fahrzeuge im südlichen Afrika
Einer der Fahrzeug Innenräume
Einer der Fahrzeug Innenräume

Termine

Anreise Abreise Besonderheiten Preis p.P.
Do., 01.03.18 Mi., 21.03.18
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.199,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 03.05.18 Mi., 23.05.18
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.999,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 24.05.18 Mi., 13.06.18
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.399,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 19.07.18 Mi., 08.08.18
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 3.399,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 09.08.18 Mi., 29.08.18
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 3.399,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 06.09.18 Mi., 26.09.18
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.199,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 27.09.18 Mi., 17.10.18
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.399,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 18.10.18 Mi., 07.11.18
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.399,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 08.11.18 Mi., 28.11.18
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.399,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 07.03.19 Mi., 27.03.19
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.299,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-
Düsseldorf € 50,-
München € 50,-
Berlin € 50,-
Hamburg (Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist mindestens auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist. ) € 80,-
Wien (Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist mindestens auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist. ) € 150,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
€ 499,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir Ihnen bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen. » Info

  • Linienflug (Economy) mit Iberia oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Johannesburg und zurück (Abflugorte lt. Ausschreibung; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/zu jedem deutschen Bahnhof
  • Rundreise und Pirschfahrten im Kleinbus und teilweise offenen Jeeps wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • 18 Übernachtungen in ** – *** Hotels, Lodges und Rest Camps im Doppelzimmer mit Bad bzw. Dusche/ WC (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf: 18 x F, 1 x M, 2 x A (F=Frühstück, M=Mittagessen oder Picknick, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung (Reiseleitung ist gleichzeitig Fahrer)
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung

Nach Ihrer Anmeldung:

Ihre Buchungsbestätigung

  • Buchungsbestätigung mit

    • Rechnung
    • Reisepreis-Sicherungsschein

  • ggf. Beleg über Ihre Reiseversicherung
  • ggf. Visaanträge
  • Reiseinformationen zum Gastland

3-4 Wochen vor Abreise:

Ihr Reiseführer

  • Gutscheincode für Reiseführer von MairDumont (nur online einlösbar)

1-2 Wochen vor Abreise:

Ihre Reiseunterlagen

  • Last-Minute-Brief mit letzten Hinweisen vor Reisebeginn
  • Reiseplan mit

    • E-Ticket für den Flug
    • Rail&Fly-Fahrkarte

  • Teilnehmerliste
  • Hotelliste
  • Kofferanhänger
  • Reisedokumententasche
  • ggf. TravelBook

Ca. 1 Monat nach Reiseende:

  • ggf. Spendenzertifikat direkt von atmosfair

Versicherungsbedingungen

WORLD INSIGHT ReiseMagazin

Hinter den Kulissen

Ein Tag mit South African Airways

Unsere Redakteurin Sabrina Schmidt war zu Gast bei South African Airways am Frankfurter Flughafen, traf Menschen mit spannenden Jobs, blickte ins Cockpit und erfuhr, dass Flugbegleiter auch Jogginganzüge tragen.

» weiterlesen

Reisebericht südliches Afrika

Der Zauber der Savanne

Auf unserer Rundreise durch Südafrika, Botswana und Simbabwe hat Steffi Brandenburg spannende Pirschfahrten durch die artenreichen Nationalparks erlebt und ist unter anderem Elefanten, Nashörnern und Krokodilen begegnet.

» weiterlesen

Reisebericht

Begegnung mit den Big Six

Auf Reisen durch Südafrika läuft man schonmal den Big Five über den Weg: Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Doch Jennifer Sievers machte auf ihrer Rundreise auch noch Bekanntschaft mit einem viel größeren Tier.

» weiterlesen

Reisebericht

Unter der Sonne Südafrikas

Fantastische Nationalparks, abenteuerliche Canyons, quirlige Strauße und todesmutige Bungee-Springer: Auf unserer Südafrika-Reise beeindruckte dieses faszinierende Land Hannelore Koch immer wieder aufs Neue.

» weiterlesen

Namibia und Südafrika
aktivPlus
Namibia und Südafrika
Afrikas wilder Südwesten
21 Tage ab € 3.499,-
Details & Buchen
Sambia-Botswana-Namibia-Südafrika
ErlebnisReise
Sambia-Botswana-Namibia-Südafrika
Von den Victoriafällen bis zum Kap
25 Tage ab € 3.399,-
Details & Buchen
Südafrika
Family
Südafrika
Urwald, Strände und jede Menge Tiere
15 Tage ab € 2.699,-
Details & Buchen
Südafrika mit Lesotho
aktivPlus
Südafrika mit Lesotho
Buntes Naturparadies
21 Tage ab € 3.199,-
Details & Buchen
Südafrika mit Swasiland
ComfortPlus
Südafrika mit Swasiland
Vom Krüger-Nationalpark bis Kapstadt
21 Tage ab € 3.299,-
Details & Buchen
Südafrika mit Swasiland
ErlebnisReise
Südafrika mit Swasiland
Die umfassende Reise
21 Tage ab € 2.899,-
Details & Buchen
Südafrika mit Swasiland und Lesotho
Vagabunt
Südafrika mit Swasiland und Lesotho
Regenbogennation am Kap
21 Tage ab € 2.399,-
Details & Buchen
Südafrika mit Verlängerung Krüger-Nationalpark und Blyde River Canyon
Family
Südafrika mit Verlängerung Krüger-Nationalpark und Blyde River Canyon
Urwald, Strände und jede Menge Tiere
20 Tage ab € 3.499,-
Details & Buchen
Südafrika, Botswana und Mosambik
Joy of Travel
Südafrika, Botswana und Mosambik
20 Tage ab € 4.899,-
Details & Buchen

    Reisekarte

    Reiseverlauf: Südafrika - Mosambik - Lesotho

    Sie haben Fragen zu unseren Reisen oder möchten buchen?

    Wir sind persönlich für Sie da und beraten Sie gerne!

    Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

    02236 3836-100

    info(at)world-insight.de

    Montag – Freitag 9.00 – 18.00 Uhr