Iran

Das Juwel des Orients

Auf dieser Rundreise erlebst du

  • Irans ganze Vielfalt
  • 3 Übernachtungen in Isfahan
  • Malerisches Yazd, antikes Persepolis
  • Wanderung mit Blick auf den Damawand
  • Übernachtung in Hotels mit teilweise herrlichen Gärten
Comfort+ Iran

Teilnehmer: min. 5 – max. 12

14 Tage
ab € 2.399,-
Reise buchen

Reise

Erlebe die ganze Vielfalt Persiens: Magische Paläste, quirlige Basars, Jahrtausende alte Städte und fantastische Naturlandschaften – doch der wahre Schatz Irans sind seine freundliche Menschen, denen wir unterwegs begegnen:

Ob im traditionellen „Krafthaus“ in Yazd oder beim Tee im Musikmuseum von Isfahan, die Iraner freuen sich auf einen Plausch mit den Besuchern aus Europa! Märchen aus 1001 Nacht werden auf dieser Reise wahr: Wenn wir durch den Garten des Palastes der Familie Tabatabei flanieren, auf die Windtürme der alten Stadt von Kaschan blicken, in Schiraz auf den Spuren des einheimischen Dichters Hafiz wandeln oder in Persepolis 2500 Jahre alte Zeugnisse der achämenidischen Herrscher bestaunen.

Auch Irans spektakuläre Natur erleben wir intensiv: Bei unserer Wanderung in der Umgebung von Teheran – immer den höchsten Gipfel des mittleren Ostens im Blick (Damawand, 5.604 Meter)! Oder bei unserer Passage des Zagros-Gebirges und seiner umliegenden Wüstenlandschaft – genieße Iran mit allen Sinnen!

Willkommen in der Metropole

Von Frankfurt fliegst du mit Lufthansa nonstop nach Teheran, wo du am Abend landest. Dein Reiseleiter wartet schon und bringt dich und deine Reisegruppe ins Hotel.

Fahrstrecke: 50 kmÜbernachtung: Homa***** in TeheranMahlzeiten: gemäß Bordservice

Moderne Megapolis Teheran

Ohne Zeitdruck und ausgeruht beginnen wir nach dem Frühstück unsere Entdeckungsfahrt per Bus durch die persische Metropole. Der Azadi-Freiheitsturm wurde noch zur Zeit des letzten Schahs erbaut und soll als Wahrzeichen einer 2.500-jährigen Monarchie dienen. Heute steht er inmitten eines gigantischen Kreisverkehrs, wo wir vom Bus aus alle Seiten betrachten, bevor es weiter in den Norden der Stadt geht. Wir steuern den Tajrisch-Platz an und besuchen den kleinen, bunten Basar. Unser Reiseleiter erklärt uns das bunte Treiben und die vielen orientalischen Köstlichkeiten. Eine kleine Kostprobe gefällig? Hier können wir uns auch schon wunderbar mit Proviant für unseren morgigen Ausflug eindecken. Direkt neben dem Basar liegt die Saleh-Moschee, deren inneren Freiplatz, den Haram, wir besichtigen. Nur eine kurze Fahrt entfernt liegt die Sommerresidenz des letzten Schahs von Persien, der Niavaranpalast. Die riesige Anlage besteht aus unzähligen Sälen und Hallen. Wir besichtigen den berühmtesten von ihnen, den „Blauen Saal“. Als Willkommensgruß laden wir euch heute in eines der berühmtesten traditionellen Restaurants von Teheran zum Abendessen ein. Ein besonderes Erlebnis, denn das Restaurant ist eines der wenigen, in dem persische Livemusik gespielt wird.

Fahrstrecke: 50 kmÜbernachtung: Homa***** in TeheranMahlzeiten: F, A

Wo die Iraner Ferien machen

Der Damawand ragt als ruhender, nur noch leicht rauchender Vulkankegel etwa 70 km nordöstlich von Teheran 5.604 m in die Höhe und überragt damit alle umliegenden Berge bei weitem. Der Damawand ist der höchste Berg des gesamten Nahen Ostens. Dahin zieht es uns heute gleich früh am Morgen. Gipfelstürmer sind wir nicht, aber wir behalten den Gipfel bei unserer kleinen Wanderung (ca. 1 Stunde; leicht) am Fuße des Berges immer im Blick. Unsere Fahrt mit dem Bus führt uns im Anschluss durch zahlreiche kleine Orte voller beeindruckender Villen, wohin die betuchten Teheraner in den heißen Sommern fliehen. Am späten Nachmittag sind wir zurück in unserem Hotel. Wer noch unternehmungslustig ist, mag vielleicht das Teppichmuseum besuchen oder durch einen der zahlreichen Parks spazieren.

Fahrstrecke: 120 kmÜbernachtung: Homa***** in Teheran |Mahlzeiten: F

Auf den Spuren des Schah Abbas

Nach dem Frühstück verabschieden wir uns von Teheran und erreichen nach einer ca. dreistündigen Fahrt die Stadt Kaschan. Wir besuchen den Fin-Garten und spazieren durch die engen Gassen der Altstadt zum Haus der einflussreichen Familie Tabatabei. Das Haus der Familie ist mit seinen Innenhöfen, Brunnen und zahlreichen Räumen ein regelrechter Palast. Wir haben reichlich Zeit, um in einem abseits der touristischen Wege gelegenen, wunderschönen Basar einen Tee zu genießen und checken dann in unser traditionell persisches Hotel ein, wo der Paradiesgarten dazu einlädt, den Tag geruhsam ausklingen zu lassen. Am Abend locken viele urige Restaurants mit authentischer Küche.

Fahrstrecke: 280 kmÜbernachtung: Mahinestan**** in Kaschan |Mahlzeiten: F

Durch die Wüste nach Yazd

Wir starten heute Morgen zeitig, denn wir haben mit der Wüstenstadt Nain ein echtes Highlight vor uns, das wir nach ungefähr drei Fahrstunden erreichen. Unser Reiseleiter führt uns in die Weber-Gassen, in denen die berühmten weißen Nain-Teppiche hergestellt werden. Nicht nur die Teppiche von Nain sind berühmt, auch die Freitagsmoschee ist sehr sehenswert. Sie wurde 960 n. Chr. errichtet und ist die älteste, noch regelmäßig besuchte Moschee in Iran. Nach der Besichtigung fahren wir weiter nach Yazd. Ein Rundgang in der Altstadt verzaubert unsere Sinne, denn wir befinden uns im tiefsten Orient, der sich hier im Licht des Nachmittags von seiner schönsten Seite zeigt! Unser Reiseleiter führt uns ins Café Honar, wo die uralten Windtürme gerade bei Sonnenuntergang ein grandioses Fotomotiv abgeben. Wir erreichen unser zentral gelegenes, traditionelles Hotel am Abend.

Fahrstrecke: 400 kmÜbernachtung: Mozzafar*** in YazdMahlzeiten: F

Also sprach Zarathustra

Heute können wir ausschlafen. Nach einem späten Frühstück bringt uns der Bus zum Tempel der Zarathustrier. Wir geraten beim Anblick der offenen Flamme, die seit mehr als 100 Jahren ununterbrochen am Brennen gehalten wird, ins Staunen. Yazd ist auch ein wichtiges Zentrum des islamisch-schiitischen Glaubens, was wir bei unserem weiteren Rundgang am Amir Chakhmagh-Platz erfahren. Die Westseite des Hauptplatzes der Stadt wird von einer eindrucksvollen Baukonstruktion beherrscht. Diese dient dazu, den Ansprachen des religiösen Führers, insbesondere im Trauermonat Muharram, mehr Gewicht zu verleihen. Der Reiseleiter erklärt uns, was es mit den Türmen des Schweigens auf sich hat und zeigt uns danach, wo es das köstlichste Gebäck der Stadt gibt. Der Besuch der Freitagsmosche und eines traditionellen Krafthauses, eines Zurkhaneh, machen unseren Tag perfekt. Der Rest des Nachmittags ist für dich! Genieße einen Tee, spaziere durch die Altstadt oder entspanne im Hotel. Der Reiseleiter hat bestimmt auch noch einen Tipp für das Abendessen parat.

Fahrstrecke: 30 kmÜbernachtung: Mozzafar*** in YazdMahlzeiten: F

Auf den Spuren Alexander des Großen

Das nächste Highlight Persepolis erreichen wir nach ungefähr fünf Stunden Busfahrt. Wir nehmen uns ausgiebig Zeit für die Besichtigung des mächtigen Ruinenkomplexes der ehemaligen Hauptstadt Persiens, die von der Macht der achämenidischen Herrscher zeugt. Wir bestaunen die über 2.500 Jahre alten Säulen und Reliefs und besichtigen die nahegelegene Nekropolis. Heute haben wir keinen weiten Fahrweg mehr vor uns, denn unser Hotel liegt genau neben der Ruinenanlage im Dorf Marvdasht, von wo aus wir am Abend einen schönen Ausblick auf die geschichtsträchtige Umgebung genießen.

Fahrstrecke: 400 kmÜbernachtung: Apadana*** in MarvdashtMahlzeiten: F

Auf Entdeckungstour

Knapp eine Stunde Fahrzeit trennt uns heute Morgen von unserem Tagesziel. In Schiras angekommen, nehmen wir uns den ganzen Tag Zeit für die ausführliche Stadtbesichtigung. Wir besuchen die Nasirmolk- Moschee und erreichen per Bus den Basar. Wir erkunden mit unserem Reiseleiter das bunte Angebot orientalischer Waren und wunderbarer Handwerkskunst wie aus einem Märchen aus 1001 Nacht. Direkt nebenan besichtigen wir die Vakil-Moschee (wegen Renovierung bis voraussicht- lich Herbst 2019 geschlossen) und das Badehaus und spazieren weiter zur Karim Khan-Zitadelle. Die imposante Festung diente dem Herrscher Karim Khan als Wohnsitz und gleichzeitig als militärischer Stützpunkt. Nach der Besichtigung bringt uns der Bus zu unserem Hotel.

Fahrstrecke: 60 kmÜbernachtung: Setaregan**** in Schiras

Die Stadt der Dichter

Heute lassen wir es wieder etwas ruhiger angehen. Wir wandeln auf den Spuren des einheimischen Dichters Hafiz. Der Spaziergang durch den zauberhaften Garten Eram (UNESCO-Weltkulturerbe) inspiriert vielleicht auch uns zu Romantik und Poesie. Im Anschluss steht dir der Nachmittag für eigene Entdeckungen zur Verfügung. Wir haben einen echten Insidertipp aus Schiras für dich: Lass dir das Glasnudeleis „Faludeh“ mit Zitronen- oder Himbeersirup schmecken.

Fahrstrecke: 40 kmÜbernachtung: Setaregan**** in SchirasMahlzeiten: F

Besuch beim geflügelten König

Heute geht es wieder früh los, denn wir haben eine lange Fahrt nach Isfahan vor uns. Die Straße ist gut ausgebaut, und wenn es der Verkehr erlaubt, werden wir gut vorankommen. Unterwegs, nach ungefähr zwei Stunden Fahrzeit besichtigen wir das UNESCO-Weltkulturerbe Pasargad. Die altpersische Residenzstadt liegt auf 1.900 m Höhe auf einem Plateau im Zagrosgebirge und war die erste Residenz des Perserreiches unter den Achämeniden. Die Stadt ist Zeugnis einer sehr weit entwickelten, frühen Kultur. So verfügten die Städte der Achämeniden bereits über ein ausgeklügeltes, unterirdisches Bewässerungssystem. Heute sind davon nur Überreste zu sehen. Unser Reiseleiter erklärt uns die einzelnen Ruinenbereiche mit ihren Monumentaltoren und Palästen, und zum Schluss beeindruckt uns das Grabmal von Kyros II., dem hier ein ewiges Denkmal gesetzt wurde. Dann geht es weiter nach Isfahan, wo wir am späteren Abend in unserem Hotel ankommen.

Fahrstrecke: 500 kmÜbernachtung: Avin**** in IsfahanMahlzeiten: F

Die Perle des Orients

Das Highlight der traditionellen islamischen Architektur erwartet uns heute. Nach einem gemütlichen Frühstück beginnen wir unseren Rundgang am weltberühmten Imam-Platz, auch Nagsh-e Jahan-Platz genannt. Der drittgrößte Platz der Welt wird an drei Seiten von architektonischen Juwelen flankiert: Im Westen liegt der große Ali Qapu- Palast, ihm gegenüber die Shah-Moschee und auf der nördlichen Seite ein Meisterstück der Safaviden-Architektur, die Sheik Lotfollah-Moschee. Beide Moscheen leuchten mit ihren blau gekachelten Eingangsbereichen und den blauen Kuppeln im Sonnenlicht um die Wette. Wir besichtigen die religiösen Stätten und den Palast. Im Anschluss spazieren wir durch den angrenzenden Park, in dem der Chehelsotun-Palast liegt. Nach dessen Besichtigung ist es Zeit für einen Tee, den wir im kühlen Schatten des Parks genießen, bevor uns der Bus zum Hotel bringt. Macht euch frisch und besucht eines der nahegelegenen Restaurants für ein orientalisches Abendessen, bevor euch der Bus zum abendlichen Ausflugsziel bringt: Die Brücken am Zayandeh-Fluss laden zu einem herrlichen Spaziergang in der romantisch abendlichen Beleuchtung ein.

Fahrstrecke: 40 kmÜbernachtung: Avin**** in IsfahanMahlzeiten: F

Armenische Geschichte

Heute Vormittag widmen wir uns ganz dem armenischen Viertel von Isfahan. Wir beginnen mit dem Besuch der armenisch-apostolischen Kirche im Stadtteil Dschulfa und dem Vank-Basar. Danach lassen wir uns bei einem heißen Tee im Café des Musikmuseums mit iranischer Musik verwöhnen. Der Nachmittag steht dir dann frei zur Verfügung: Vielleicht hast du Lust auf ein Stück Kuchen im Garten des 5-Sterne- Hotels Abbasi? Den letzten Abend in Isfahan möchten wir euch mit einem Farewell-Abendessen versüßen und euch in eines der zahlreichen traditionellen Restaurants einladen.

Fahrstrecke: 20 kmÜbernachtung: Avin**** in IsfahanMahlzeiten: F, A

Die heilige Stadt

Auf unserer letzten Etappe zur heiligen Stadt Ghom lassen wir es gemütlich angehen und starten erst am Vormittag. Lasst in aller Ruhe nochmals die Eindrücke Isfahans Revue passieren. Nach etwa dreieinhalb Stunden Fahrt kommen wir am Nachmittag in der heiligen Stadt der Schiiten, in Ghom, an. Die Stadt ist mit dem berühmten Grab der Fatima der zweitwichtigste Pilgerort Irans. Wir besichtigen den Moschee-Komplex von außen und, falls die Wächter uns Einlass gewähren, können wir auch den Innenhof besuchen. Die Frauen erhalten am Eingang ein Tuch (Tschador), in das sie sich hüllen müssen. Am Abend bummeln wir durch die tief religiöse Stadt. Dieses letzte Erlebnis unserer beeindruckenden Reise wird uns bestimmt lange in Erinnerung bleiben. Im Hotel können wir uns vor dem Rückflug in unserem Zimmer noch etwas ausruhen oder in geselliger Runde zusammen sitzen, bevor wir in der Nacht zum Flughafen fahren.

Fahrstrecke: 270 kmÜbernachtung: Persia****in Ghom / FlugzeugMahlzeiten: gemäß Bordservice, F

Zurück ins Abendland

Noch in der Nacht startet unser Flug zurück nach Frankfurt, wo wir morgens landen.

Fahrstrecke: 95 kmÜbernachtung: -Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Weitere Informationen
Reisebeschreibung

Reiseleitung

Hamid, 36, wurde in Koblenz geboren und hat 14 Jahre in Deutschland gelebt. Seine große Leidenschaft ist das Reisen, verbunden mit dem Interesse an Geschichte und Geografie. Vor acht Jahren hat er sein Hobby zum Beruf gemacht und ist seitdem als Reiseleiter unterwegs.

Hamid Mahmoodnia ist einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter im Iran.

Reiseinfos

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit ab Einreise und Visum erforderlich. Eine Reisekrankenversicherung für die Dauer des Aufenthaltes muss zwingend bei der Beantragung des Visums nachgewiesen werden. Zudem darf sich kein israelischer Stempel im Pass befinden.

Keine Impfungen erforderlich. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung.

Hinweis

Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger. Andere EU-Bürger informieren wir gerne nach Mitteilung ihrer Staatsangehörigkeit oder sie können sich direkt hier informieren.

Soweit nicht anders angegeben, ist zumindest ein maschinenlesbarer Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit bei Reiseende und zwei freien, gegenüberliegenden Seiten nötig.

Angehörige anderer Nationen außerhalb der EU wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde.

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend. Aufgrund der zahlreichen religiösen Feiertage können einzelne Sehenswürdigkeiten unter Umständen zu manchen Terminen geschlossen sein. Eine exakte Vorhersage ist in Iran nicht möglich.

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück. Zu Beginn der Reise haben wir ein Welcome Dinner mit lokalen Spezialitäten und an Tag 12 ein Abendessen in Isfahan inkludiert. Die Mahlzeiten findest du in der Reisebeschreibung mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Im Iran erwartet Sie Herbert unser Experte vor Ort. Er organisiert mit viel persönlichem Einsatz und einem kleinen Team unsere Erlebnisreisen. Die versierten und stets gutgelaunten Reiseleiter sind um das Wohl jedes einzelnen Gastes bemüht. Erleben Sie die verschiedenen Facetten Persiens an der Seite eines neugewonnenen Freundes.

Unterkünfte

Bei unserer Reise durch Iran übernachten wir in ***–***** Hotels. Teilweise handelt es sich um traditionelle, historische Gebäude, die sehr geschmackvoll zu Hotels umgebaut wurden oder immer schon als Gasthäuser dienen. Alle Hotels sind mit Bad oder Dusche/WC, meist auch mit Klimaanlage ausgestattet. Das Hotel in Yazd ist ein kleineres Haus. Die Zimmer sind nicht alle gleich ausgestattet, dafür bietet es aber besonders authentisches Flair.

Termine und Preise

  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Teheran und zurück (andere Abflugorte lt. Ausschreibung; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rundreise mit Charterbus wie in der Reisebeschreibung aufgeführt; Transfers
  • 13 Übernachtungen in ***–***** Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC (sollten einzelne der in der Reisebeschreibung genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reisebeschreibung: 12 x F, 2 x A (F=Frühstück, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung
  • Visumreferenznummer Iran für europäische Staatsangehörige
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer deiner Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung (nur online einlösbar)
Reisebeginn Reiseende Besonderheiten Preis p.P.
Mi., 17.04.19 Di., 30.04.19
  • Fluggesellschaft: Lufthansa oder andere renommierte Airline
€ 2.399,- Jetzt buchen
Mi., 31.07.19 Di., 13.08.19
  • Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 2.499,- Jetzt buchen
Mi., 11.09.19 Di., 24.09.19
  • Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.499,- Jetzt buchen
Mi., 02.10.19 Di., 15.10.19
  • Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 2.499,- Jetzt buchen
Mo., 06.04.20 So., 19.04.20
  • Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 2.399,- Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-
Berlin € 150,-
Dresden € 150,-
Hamburg € 150,-
München € 150,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
€ 599,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Reiseoptionen

Rail&Fly (ab jedem deutschen Bahnhof) - nur möglich bei Abflugort Frankfurt € 50,-

So reisen wir im Iran

Ein Europäer im Iran

Interview mit unserem Country Manager
Ein Europäer im Iran

Vor 3.000 Jahren bezeichnete das Wort „Paradies“ auf dem Gebiet des heutigen Iran einfach ein Stück Land. Heute verstehen wir darunter einen „himmlischen Ort der Glückseligkeit“. Ist dieser im Iran zu finden?

weiterlesen

Iran: ein Land voller Überraschungen

Reportage
Iran: ein Land voller Überraschungen

Das Land im Orient überrascht in jeder Hinsicht: ein Ajatollah, der gütig schaut, eine Hauptstadt, die alles andere als konservativ ist, eine Kultur, die alles in den Schatten stellt und offene, freundliche Menschen.

weiterlesen

Gute Nacht in Iran

„Shab be kheyr“
Gute Nacht in Iran

Wird es Abend, legen sich auch im Orient die Menschen schlafen. In regulären Betten, manchmal aber auch ganz anders. Die spannendsten und ungewöhnlichsten Orte, um auf unseren Reisen eine Nacht in Iran zu verbringen.

weiterlesen

Du hast Fragen zu unseren Reisen oder möchtest buchen?

Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail:

02236 3836-100

Mo.-Fr. 9-18 Uhr