ComfortPlus
Iran ComfortPlus Das Juwel des Orients
26 Tage
ab € 3.399,-
Reisetermin wählen
Iran ComfortPlus Das Juwel des Orients
26 Tage € 3.399,- *

* terminspezifischer Preis


Teilnehmer: min. 8 – max. 12

Reise buchen Download Reisebeschreibung

Iran ComfortPlus

Das Juwel des Orients

Highlights der Rundreise

  • malerisches Yazd, bezauberndes Isfahan, antikes Persepolis
  • exklusives Wüstenabenteuer in der Wüste Lut
  • Abendessen bei einer iranischen Familie in Schiras
  • Zugfahrt durch das Elburs-Gebirge ans Kaspische Meer
  • Pilgerstadt Mashad

Erlebe die ganze Vielfalt Persiens: Magische Paläste, quirlige Basare, Jahrtausende alte Städte und fantastische Naturlandschaften – doch der wahre Schatz Irans sind seine freundlichen Menschen, denen wir unterwegs begegnen. Ob in der Pilgerstadt Mashad oder beim Besuch einer persischen Familie zum Abendessen – die Iraner freuen sich auf einen Plausch mit den Besuchern aus Europa! Märchen aus 1.001 Nacht werden auf dieser Reise wahr: Wenn wir in Persepolis 2.500 Jahre alte Zeugnisse der achämenidischen Herrscher bestaunen, in Schiras auf den Spuren des Dichters Hafis wandeln, auf die Windtürme der alten Stadt von Kaschan blicken, durch den Garten des Palastes der Familie Tabatabai flanieren und in Yazd die Religion der Zoroastrier kennenlernen. Auch Irans spektakuläre Naturlandschaften erleben wir intensiv: Wir beobachten Fischer am Kaspischen Meer, wandern durch die einzigartigen Sandsteinformationen der Wüste Lut und entdecken einen Wasserfall im Regenwald des Golestan-Nationalparks – genieße Iran mit allen Sinnen!

Reiseverlauf – Tag für Tag

Willkommen im Märchen aus 1.001 Nacht

Mit der inkludierten Rail&Fly-Fahrkarte erreichst du innerhalb Deutschlands kostenfrei und umweltfreundlich deinen Abflughafen. Von dort fliegst du planmäßig am Nachmittag über Istanbul nach Schiras.

Fahrstrecke: 15 km Übernachtung: Flugzeug bzw. Homa****(*) in SchirasMahlzeiten: gemäß Bordservice

Bazar und Gedichte

In der Regel am frühen Morgen landen wir in Schiras – unser WORLD INSIGHT-Reiseleiter erwartet uns bereits und wir fahren gemeinsam zu unserem Hotel. Hier beziehen wir direkt unsere Zimmer und schlafen noch ein paar Stunden, bevor wir am späten Vormittag unsere gemeinsamen Entdeckungen starten: Erst spazieren wir zur Nasir-ol-Molk-Moschee, dann weiter zum Orangengarten Narenjestan-e Ghavam bis wir schließlich die Altstadt erreichen, um uns ins Getümmel des Vakil-Basars zu stürzen. Wenn du magst, koste doch hier mal vom Glasnudeleis „Faludeh“ – dafür ist Schiras bekannt! Mitten im Basar liegt das Vakil-Badehaus, das heute ein Museum ist – wir schauen uns darin um und steigen dann in den Bus, um zum Mausoleum des Hafis zu fahren. Unser Reiseleiter erweckt mit einigen Versen den berühmten persischen Dichter zum Leben. Wie wäre es nach Rückkehr zum Hotel mit einer kurzen Erfrischung im Hotelpool? Zum Abendessen laden wir euch heute in ein landestypisches Restaurant ein.

Fahrstrecke: 20 km Übernachtung: Homa****(*) in SchirasMahlzeiten: F, A

Kultur und Mensch auf Augenhöhe

Wir brechen früh auf und erreichen Persepolis nach nur einer Stunde Fahrt. Wir bestaunen die mehr als 2.500 Jahre alten Säulen der einstigen Hauptstadt des achämenidischen Reiches und schauen uns auch in der nah gelegenen Nekropolis um. Auf der Fahrt zurück kommen wir am sogenannten Korantor vorbei. Eine Mittagspause im Hotel unterbricht unsere Entdeckungstour, die wir anschließend mit einem Besuch des Schah Tscheragh, dem Mausoleums des Amir Ahmad, dem „König des Lichts“, fortsetzen: Unzählige fein gearbeitete Kacheln bedecken die Kuppel über dem Schrein. Der späte Nachmittag gehört dir, erst am Abend treffen wir uns wieder: Wir sind zum Essen zu Gast bei einer persischen Familie.

Fahrstrecke: 140 km Übernachtung: Homa****(*) in SchirasMahlzeiten: F, A

Die Weite Persiens

Lang ist unsere Fahrt am heutigen Tag – aber sie ist abwechslungsreich und das Ziel lohnt unbedingt. Uns begleiten weiß gleißende Salzseen, endlose Wüstenlandschaften und Feigenplantagen auf unserer Weiterreise nach Kerman! Wir unterbrechen sie für kleinere Spaziergänge und Fotostopps, außerdem versüßt unser Reiseleiter die Fahrt mit einer Auswahl an persischer Musik. Am Abend erreichen wir schließlich unser Hotel in der Wüstenstadt Kerman. Die kommenden beiden Tage warten großartige Erlebnisse auf uns!

Fahrstrecke: 580 km Übernachtung: Pars International**** in KermanMahlzeiten: F, A

Wüstenabenteuer Teil 1

Nach dem Frühstück erkunden wir das Zentrum der historischen Handelsstadt Kerman zunächst zu Fuß: Fantastisch ist die Wüstenarchitektur des Basars im Ganjali Khan-Komplex mit den Windtürmen und den längsten Marktstrassen im persichen Raum! Wir bummeln durch den Basar, besichtigen das Badehaus, die Schule und die Karawanserai. Das Restaurant in einem alten Badehaus lädt zu einer kleinen Stärkung ein, bevor wir in Allradfahrzeuge umsteigen und über die Berge zu den berühmten Kalut-Canyons fahren. Wir sind damit mittendrin in der Wüste Lut, die bis vor wenigen Jahren noch als unpassierbar galt. Am Ziel unternehmen wir gemeinsam mit einem speziell ausgebildeten Wüstenguide eine kleine Wanderung (ca. 1 Std., leicht) durch die spektakuläre Landschaft. Heute übernachten wir ganz abenteuerlich: Unsere Crew hat für uns ein Zeltlager errichtet und wir genießen im Licht der untergehenden Sonne unser Abendessen, das auf einem offenen Feuer zubereitet wird. Bestimmt sitzen wir noch länger an diesem Abend zusammen, genießen das Sternenmeer über unseren Köpfen und ziehen uns dann in die Zelte zurück.

Fahrstrecke: 150 km Übernachtung: Zelt in der Wüste LutMahlzeiten: F, A

Wüstenabenteuer Teil 2

Unser Reiseleiter weckt uns früh, denn wir wollen durch die Wüste wandern, bevor es zu heiß wird. Gemeinsam mit unserem Wüstenguide erkunden wir (ca. 4 Std., leicht) eine der grandiosesten Landschaften, die die Welt zu bieten hat. Wer die Wanderung aktiver gestalten will, erklimmt die Wüstenkämme, wer es sich einfacher machen möchte, geht einfach drum herum. Und wer gar nicht wandern möchte, der genießt einfach die Stille der Wüste vom Camp aus. Gegen Mittag treffen wir uns alle zum Mittagessen, das die Crew inzwischen zubereitet hat. Nachdem unsere Ausrüstung wieder in den Wagen verstaut ist, fahren wir tiefer in die Wüste hinein und erreichen gegen Abend ein komfortables Eco Camp, in dessen Hauszelten wir übernachten.

Fahrstrecke: 50 km Übernachtung: Lut Star Eco Camp bei ShahdadMahlzeiten: F, M, A

Karawanenwege

Wir frühstücken zum Sonnenaufgang und fahren zeitig los, denn wir haben eine lange Fahrt vor uns. Unser Ziel ist die von der UNESCO geschützte und restaurierte Zein-o-Din-Karawanserai in Mehriz. Wie zu der Zeit, als die Händler der Seidenstraße hier Schutz suchten, übernachten auch wir in der Karawanserai. Hier geht es recht einfach zu, denn die Zimmer sind vom Flur nur durch Wandpanele getrennt und die Toiletten befinden sich draußen. Aber das Flair und das Erlebnis entschädigen. Vielleicht habt ihr noch Lust auf einen Spaziergang zum Sonnenuntergang!

Fahrstrecke: 420 km Übernachtung: Zein-o-Din-Karawanserai in MehrizMahlzeiten: F, A

Lehmziegelstadt zwischen zwei Wüsten

Den heutigen Tag starten wir etwas später: Ausgeruht fahren wir etwa eine Stunde in die historische Handelsstadt Yazd. Als erstes besichtigen wir den "Tower of Silence“, ein Turm, der von der Glaubensgemeinschaft der Zoroastrier für die Totenbestattung genutzt wurde. Vom Turm dieses Komplexes aus haben wir schöne Ausblicke auf die faszinierende Lehmziegelstadt. Bei einem Spaziergang besuchen wir anschließend einen prächtigen Feuertempel der Zoroastrier und den Dowlatabad-Garten (UNESCO-Weltkulturerbe) mit seinen beeindruckenden Windtürmen. Zur Mittagszeit machen wir einen Abstecher in eine Bäckerei, in der es die begehrten Kuchenspezialitäten von Yazd gibt. Unser Reiseleiter kauft eine Kostprobe für jeden von uns. Den schönen Ausblick auf die alte Lehmziegelstadt genießen wir dann am besten vom Dach des Café Honar, bevor wir uns auf den Weg zu einem Weltwunder machen – Isfahan erwartet uns nach vierstündiger Fahrt am Abend. Unser Reiseleiter verrät, wo ihr in der Nähe unseres traditionellen Hotels den besten Kebab findet.

Fahrstrecke: 370 km Übernachtung: Keshish House**** in IsfahanMahlzeiten: F

Der schönste Platz der Welt

Nach einem entspannten Frühstück spazieren wir zum Nagsh-e Jahan Platz (Imam-Platz) (UNESCO-Weltkulturerbe). Der drittgrößte Platz der Welt wird an drei Seiten von großartiger Baukunst flankiert. Im Westen liegt der große Ali-Qapu-Palast, ihm gegenüber die Shah-Moschee und auf der nördlichen Seite ein Meisterstück aus der Safawiden-Architektur, die Scheich-Lotfollah-Moschee. Beide Moscheen leuchten mit ihren blau gekachelten Eingangsbereichen und Kuppeln im Sonnenlicht um die Wette. Wir besichtigen beide Moscheen und den Palast, bevor wir durch einen kleinen Park zum „Vierzig-Säulen-Palast“ Tschehel Sotun spazieren. Im Anschluss genießen wir etwas freie Zeit, um durch den Basar zu spazieren und auf dem großen Platz zu flanieren oder in einem der Restaurants zu Mittag zu essen. Gemeinsam besuchen wir dann das Azagedan-Teehaus, das aufgrund seiner außergewöhnlichen Dekoration einer wahren Räuberhöhle gleicht. Gönnt euch hier einen Tee oder Kaffee. Der Rest des Nachmittags ist dann frei für eigene Entdeckungen. Erst am Abend wird uns der Reiseleiter nochmals ausführen, um die bei Nacht wundervoll beleuchteten Brücken Si-o-se Pol und Khaju zu bestaunen.

Fahrstrecke: 40 km Übernachtung: Keshish House**** in IsfahanMahlzeiten: F

Persische Lebensart

Wir verlassen das Hotel ausgeruht am frühen Vormittag und fahren in ca. zwei Stunden nach Natanz. Wir spazieren durch die grüne Oase, die in einem Hochgebirgstal liegt, kommen dabei auch am Mausoleum des Scheichs Abd as-Samid vorbei und besuchen die Freitagsmoschee. Um die Mittagszeit verlassen wir das hübsche Örtchen und erreichen nach weniger als einer Stunde Fahrt Kaschan. Wir verbringen den Nachmittag in der schattigen Anlage eines Paradiesgartens mit blühenden Beeten, Springbrunnen, Badehäusern und Pavillons. Der „Fin Garten“ ist nationales Kulturerbe und wurde in die Liste der UNESCO aufgenommen. Per Bus gelangen wir anschließend zum ehemaligen Kaufmannshaus Tabatabai und können uns in diesem prachtvollen Gebäude gut vorstellen, wie die alten und reichen Perser lebten. Kurz nach Sonnenuntergang erreichen wir unser Hotel, das dem Kaufmannshaus in nichts nachsteht.

Fahrstrecke: 260 km Übernachtung: Ameriha Boutique***** in KaschanMahlzeiten: F, A

Geschichte pur

Nach dem Frühstück ist die pulsierende Hauptstadt unser heutiges Ziel. Gegen Mittag erreichen wir den großen Teheraner Basar (sollte dieser Tag auf einen Freitag fallen, verlegen wir den Besuch auf den nächsten Tag). Zu Fuß führt unser Weg von hier aus weiter zu dem nah gelegenen Golestan-Palast, wo eine Kopie des berühmten Pfauenthrons zu besichtigen ist. Im Anschluss spazieren wir zum Nationalmuseum und lassen uns von unserem Reiseleiter die zahlreichen Artefakte aus präislamischer und islamischer Zeit erklären. Per Bus erreichen wir am Abend unser Hotel. Nachdem ihr euch frisch gemacht habt, laden wir euch heute zu einem landestypischen Dinner ein.

Fahrstrecke: 240 km Übernachtung: Grand Hotel 2***(*) in TeheranMahlzeiten: F, A

Der Motor Irans

Ausschlafen und ausgiebig frühstücken – dann ist die Lust auf Entdeckungen geweckt! Unser Bus bringt uns zum Kronjuwelen-Museum, in dem wir in die Welt der Diamanten eintauchen (sollte das Museum an diesem Tag geschlossen sein, besuchen wir das Museum für Moderne Kunst). Dann genießen wir Teheran von oben: Von einem der höchsten Fernsehtürme der Welt, dem Milad-Tower, blicken wir auf die 10-Millionen-Einwohner-Metropole! Die Teheraner lieben den Spaziergang über die Tabiat-Brücke zum Haghani-Park – sehen und gesehen werden ist hier das Motto und wir sind mittendrin! Shoppen lässt es sich gut am Valias-Platz. Der Bus bringt uns hin und wir entdecken die modernen Geschäfte und schicken Kaffeehäuser! Am späten Nachmittag bringt uns der Bus zurück zum Hotel.

Fahrstrecke: 40 km Übernachtung: Grand Hotel 2***(*) in TeheranMahlzeiten: F

Im Elburs-Gebirge

Heute haben wir es gar nicht eilig und beginnen unseren Ausflug in das Elburs-Gebirge nicht vor 10:00 Uhr. Über eine kleine Bergstraße, die sich serpentinenartig den Berg hinauf schlängelt, fahren wir in gut anderthalb Stunden bis auf 2.600 m. Ganz versteckt taucht zwischen den 4.000 m hohen Gipfeln eine goldene Kuppel in dem kleinen Dörfchen Davoud auf. Der heilige Schrein ist unser heutiges Ziel – wir schauen uns gemeinsam mit unserem Reiseleiter um. Im Anschluss lassen wir uns einen echten Geheimtipp schmecken: Das Nationalgericht Dizi, das aus Bohnen und Fleisch mit Brotstückchen im Tontopf gestampft wird, ist hier besonders gut. Nach dem Essen bleibt genug Zeit, das Dorf und den heiligen Schrein zu erkunden, bevor wir über die schmalen Straßen wieder zurück nach Teheran fahren. Wir erreichen unser Hotel am späten Nachmittag.

Fahrstrecke: 100 km Übernachtung: Grand Hotel 2***(*) in TeheranMahlzeiten: F, M

Mit dem Zug ans Kaspische Meer

Der Zug ans Kaspische Meer verlässt schon morgens um 05:30 Uhr den Teheraner Bahnhof. Wir brechen für unsere halbstündige Fahrt zum Bahnhof daher zeitig auf. Dann heißt es: Zusteigen bitte. Die insgesamt ca. achtstündige Fahrt nach Sari gilt als die schönste Zugfahrt im Mittleren Osten. Wir passieren Kornfelder, Orangenhaine und Obstgärten, später schlängelt sich der Zug in Serpentinen das Elburs-Gebirge hinauf. Neben der herrlichen Landschaft haben wir zudem die Möglichkeit mit den kontaktfreudigen Einheimischen ins Gespräch zu kommen und nochmal ein wenig die Augen zu schließen. Planmäßig gegen 14:00 Uhr erreichen wir den Bahnhof von Sari. Von hier sind es im Bus nur wenige Kilometer bis zum Strand. Wir spazieren am Strand entlang und schauen im Dorf Farah Abad den Fischern bei der Arbeit zu. Zum Abendessen gibt es heute “Akbar Joojeh”, gefülltes Huhn mit Granatapfeldressing – DIE Spezialität der Region!

Fahrstrecke: 40 km Übernachtung: Badeleh**** in SariMahlzeiten: F, A

Der höchste Wasserfall Persiens

Von der Küste geht es in gut einer Stunde Richtung turkmenische Grenze bis Bandar e Turkman: Hier spazieren wir über den berühmten Turkman-Basar, auf dem überwiegend Turkmenen ihre Ware verkaufen. Er ist nicht nur ein guter Ort um Souvenirs zu erstehen, sondern auch um einen Einblick in die Kultur der Turkmenen zu erhalten. Unser Reiseleiter baut hier für uns die Brücken. Im Anschluss geht es weiter zum höchsten Wasserfall Irans, dem Kaboudwal-Wasserfall. Um ihn zu erreichen, wandern wir (ca. 0,5 Std., leicht) durch eine dicht bewaldete Schlucht. Nachdem wir vom Wasserfall zurückgekehrt sind (ca. 0,5 Std., leicht), besuchen wir nach kurzer Weiterfahrt den Gonbad-e Qabus-Turm. Er ist das Wahrzeichen der Region und der höchste sowie besterhaltene Grabturm im nördlichen Iran (UNESCO-Weltkulturerbe). Am frühen Abend erreichen wir unser Hotel in Minudasht.

Fahrstrecke: 280 km Übernachtung: Qasr*** in MinudashtMahlzeiten: F, A

Golestan-Nationalpark

Am frühen Morgen warten bereits Allradfahrzeuge für eine Fahrt in die Berge des grünen Golestan-Nationalparks auf uns. Bis nach Khalid Nabi ist es nicht weit. Der Ort ist nach einem vorislamischen Propheten benannt, der die Ankunft Jesus vorausgesagt haben soll. Von seinem Mausoleum aus laufen wir durch die grüne Landschaft zu einem ehemaligen Friedhof mit phallisch geformten Grabsteinen, die aus der vorislamischen Antike stammen und dem Ganzen einen mystischen Eindruck verleihen. Nachdem wir uns ausgiebig umgesehen haben, bringen uns die Allradfahrzeuge noch tiefer in den Golestan-Nationalpark hinein. Unterwegs lassen wir uns an einer schönen Stelle ein Mittagspicknick schmecken. Im kleinen Dorf Tutli Tamak spazieren wir zu einem gut gelegenen Aussichtspunkt, um mit etwas Geduld vielleicht Leoparden, Wölfe, Wildschweine, Maralhirsche oder Kropfgazellen zu entdecken. Wir haben genug Zeit, uns etwas auf eigene Faust umzuschauen, bevor wir die Rückfahrt nach Minudasht antreten.

Fahrstrecke: 180 km Übernachtung: Qasr*** in MinudashtMahlzeiten: F, M, A

Richtung Osten

Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg nach Mashad. Zuerst fahren wir noch durch bewaldetes Gebiet, das sich dann in Buschland und Grassteppe wandelt. Unser Reiseleiter findet unterwegs immer wieder gute Plätze für einen Fotostopp, bei dem wir uns auch die Füße vertreten können. Nachmittags erreichen wir, genau wie die Händler der antiken Seidenstraße, Mashad: Das Zentrum des einstigen persischen Reiches Khorassan ist heute die wichtigste Pilgerstadt in Iran. Wir fahren direkt zum Ferdowsi-Mausoleum und besichtigen das Grab des berühmten persischen Dichters. Am frühen Abend bringt uns der Bus, vorbei an den immerwährenden Pilgerströmen auf dem Weg zum heiligen Schrein, zu unserem zentral gelegenen Hotel.

Fahrstrecke: 490 km Übernachtung: Almas 1***(*) in MashadMahlzeiten: F

In der heiligen Stadt

Der Vormittag gehört der berühmten Goharshad-Moschee mit dem Imam Reza-Schrein aus dem 15. Jahrhundert: Wir spazieren vom Hotel zum nah gelegenen Eingang und schließen uns dem Pilgerstrom an, um in den Innenhof, den Harram, zu gelangen. Der heilige Schrein selbst im Inneren des Heiligtums kann nur von Muslimen betreten werden. Männer und Frauen betreten die Anlage durch getrennte Eingänge, Frauen erhalten zudem ein riesiges Tuch (Tschador) mit dem der Körper eingehüllt wird und nur noch das Gesicht frei ist. Bei einem Rundgang durch die riesige Anlage mit ihren unzähligen Arkaden und Nebenhöfen erklärt uns unser Reiseleiter die Besonderheiten des schiitischen Islams. In der Mittagszeit lockt ganz in der Nähe der Imam Reza-Basar, in dem wir an einem der Stände den besten Safran der Welt erstehen können. Zahlreiche Imbisse und Restaurants bieten sich in der direkten Umgebung für ein Mittagessen an. Der restliche Nachmittag ist für eigene Entdeckungen frei. Erst am Abend treffen wir uns wieder: Zum Abschied seid ihr zur Nationalspeise Tschelo Kebap eingeladen. Im Hotel können wir im Anschluss alles für den Rückflug packen und uns im Zimmer noch etwas ausruhen, bevor wir in der Regel am späten Abend zum Flughafen fahren.

Fahrstrecke: 10 km Übernachtung: Almas 1***(*) in Mashad bzw. FlugzeugMahlzeiten: F, A

Zurück ins Abendland

Dann heißt es Abschied nehmen von diesem Märchen aus 1.001 Nacht. Via Istanbul heben wir in der Regel am frühen Morgen ab Richtung Deutschland. Von hier aus kannst du innerhalb Deutschlands bequem, umweltfreundlich und kostenfrei mit der Bahn deinen Heimatort erreichen.

Fahrstrecke: - Übernachtung: - Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Reiseleitung

Hamid, 41, wurde in Koblenz geboren und hat 14 Jahre in Deutschland gelebt. Seine große Leidenschaft ist das Reisen, verbunden mit dem Interesse an Geschichte und Geografie. Vor einigen Jahren hat er sein Hobby zum Beruf gemacht und ist seitdem als Reiseleiter unterwegs.

Hamid Mahmoodnia ist einer unserer WORLD INSIGHT-ReiseleiterInnen in Iran.

Reiseinfos

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit ab Einreise und Visum erforderlich. Eine Reisekrankenversicherung für die Dauer des Aufenthaltes muss zwingend bei der Beantragung des Visums nachgewiesen werden. Ihr erhaltet von uns einen Referenzcode, den wir euch für die Beantragung des Visums zusenden. In eurem Pass darf sich kein israelischer Stempel befinden.

Eine Gelbfieberimpfung ist bei Einreise aus Infektionsgebieten vorgeschrieben. Impfungen gegen Typhus- und Hepatitisimpfung empfohlen.

Hinweis

Die Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger. Andere EU-Bürger informieren wir gerne nach Mitteilung ihrer Staatsangehörigkeit oder sie können sich direkt hier informieren .

Soweit nicht anders angegeben, ist zumindest ein maschinenlesbarer Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit bei Reiseende und zwei freien, gegenüberliegenden Seiten nötig.

Angehörige anderer Nationen außerhalb der EU wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde.

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend. Aufgrund der zahlreichen religiösen Feiertage können einzelne Sehenswürdigkeiten unter Umständen zu manchen Terminen geschlossen sein. Eine exakte Vorhersage ist in Iran nicht möglich. Für die Zeltübernachtung und die Nacht in der Karawanserai ist Bereitschaft zum Komfortverzicht notwendig.

Während der Reise ist tägliches Frühstück inkludiert. Zusätzlich sind 3 Mittagessen und 12 landestypische Abendessen inkludiert. Besondere kulinarische Highlights sind u.a. persische Hausmannskost während eines Familienbesuchs, ein Wüsten-BBQ oder köstliche regionale Spezialitäten wie Dizi und Akbar Joojeh. Die Mahlzeiten findest du in der Reisebeschreibung mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Im Iran erwartet euch Herbert unser Experte vor Ort. Er organisiert mit viel persönlichem Einsatz und einem kleinen Team unsere Erlebnisreisen. Die versierten und stets gut gelaunten Reiseleiter sind um das Wohl jedes einzelnen Gastes bemüht. Erlebe die verschiedenen Facetten Persiens an der Seite eines neugewonnenen Freundes.

Unser Team in Iran
Unser Team in Iran

In Iran sind wir, je nach Gruppengröße, mit wendigen Micro- und Minibussen unterwegs.

 Einer unserer Microbusse in Iran
Einer unserer Microbusse in Iran

Als Reiseveranstalter liegen uns die endgültigen Flugzeiten noch nicht final vor. Für dich als Orientierung teilen wir dir gerne den vorläufigen Flugplan der jeweiligen Fluggesellschaft mit. Dieser sieht derzeit wie folgt aus:

Turkish Airlines:
Frankfurt – Istanbul 15:15 - 19:50
Istanbul – Schiras 21:35 - 01:55 (Ankunft am Folgetag)
Maschad – Istanbul 02:20 - 06:30
Istanbul – Frankfurt 09:05 - 10:25

Bei den angebotenen Zubringerflügen handelt es sich um Turkish Airlines-Flüge, die direkt nach Istanbul gehen. Der Abflug/die Ankunft in Deutschland erfolgt zu ähnlichen Zeiten wie von/nach Frankfurt. Bitte beachte, dass alle Zubringer nur auf Anfrage und nach Verfügbarkeit buchbar sind und wir diese erst nach verbindlicher Buchung anfragen können.

Unterkünfte

Bei unserer Reise durch Iran übernachten wir überwiegend in ausgesuchten ***–***** Hotels. Teilweise handelt es sich um traditionelle, historische Gebäude, die sehr geschmackvoll zu Hotels umgebaut wurden oder schon immer als Gästehäuser dienten. Eine Sternekategorisierung kann nicht immer zutreffend für alle Zimmer des Hauses getroffen werden. Alle Hotels sind mit Bad oder Dusche/WC, meist auch mit Klimaanlage ausgestattet. In der Wüste Lut übernachten wir eine Nacht im modernen Igluzelt(eine ca. 5 cm dicke Matratze wird gestellt) ohne sanitäre Anlagen und eine Nacht in einem komfortablen Eco Camp in Hauszelten mit eigener Dusche/WC. In Mehriz beherbergt uns eine Karawanserai. Die Zimmer sind vom Flur nur durch Holzverschläge abgetrennt und verfügen über Matratzen auf dem Boden. Die sanitären Einrichtungen werden geschlechtergetrennt geteilt und befinden sich draußen.

Hotel Homa****(*) in Schiras
Hotel Homa****(*) in Schiras
Hotel Homa****(*) in Schiras
Hotel Homa****(*) in Schiras
Hotel Pars International **** in Kerman
Hotel Pars International **** in Kerman
Hotel Pars International **** in Kerman
Hotel Pars International **** in Kerman
Zelt in der Wüste Lut
Zelt in der Wüste Lut
Zelt in der Wüste Lut
Zelt in der Wüste Lut
Lut Star Eco Camp  in Shahdad
Lut Star Eco Camp in Shahdad
Lut Star Eco Camp  in Shahdad
Lut Star Eco Camp in Shahdad
Lut Star Eco Camp  in Shahdad
Lut Star Eco Camp in Shahdad
Lut Star Eco Camp  in Shahdad
Lut Star Eco Camp in Shahdad
Zein-o-Din-Karawanserei in Mehriz
Zein-o-Din-Karawanserei in Mehriz
Zein-o-Din-Karawanserei in Mehriz
Zein-o-Din-Karawanserei in Mehriz
Zein-o-Din-Karawanserei in Mehriz
Zein-o-Din-Karawanserei in Mehriz
Zein-o-Din-Karawanserei in Mehriz
Zein-o-Din-Karawanserei in Mehriz
Hotel Keshish House **** in Isfahan
Hotel Keshish House **** in Isfahan
Hotel Keshish House **** in Isfahan
Hotel Keshish House **** in Isfahan
Hotel Keshish House **** in Isfahan
Hotel Keshish House **** in Isfahan
Hotel Ameriha***** in Kashan
Hotel Ameriha***** in Kashan
Hotel Ameriha***** in Kashan
Hotel Ameriha***** in Kashan
Hotel Ameriha***** in Kashan
Hotel Ameriha***** in Kashan
Hotel Ameriha***** in Kashan
Hotel Ameriha***** in Kashan
Grand Hotel 2***(*)   in Teheran
Grand Hotel 2***(*) in Teheran
Grand Hotel 2***(*)   in Teheran
Grand Hotel 2***(*) in Teheran
Grand Hotel 2***(*)   in Teheran
Grand Hotel 2***(*) in Teheran
Grand Hotel 2***(*)   in Teheran
Grand Hotel 2***(*) in Teheran
Hotel Badeleh**** in Sari
Hotel Badeleh**** in Sari
Hotel Badeleh**** in Sari
Hotel Badeleh**** in Sari
Hotel Badeleh**** in Sari
Hotel Badeleh**** in Sari
Hotel Badeleh**** in Sari
Hotel Badeleh**** in Sari
Hotel Qasr *** in Minudasht
Hotel Qasr *** in Minudasht
Hotel Qasr *** in Minudasht
Hotel Qasr *** in Minudasht
Hotel Qasr *** in Minudasht
Hotel Qasr *** in Minudasht
Hotel Qasr *** in Minudasht
Hotel Qasr *** in Minudasht
Hotel Almas 1***(*) in Mashad
Hotel Almas 1***(*) in Mashad
Hotel Almas 1***(*) in Mashad
Hotel Almas 1***(*) in Mashad

Inkludierte Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Turkish Airlines oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Schiras und zurück von Mashad (andere Abflugorte lt. Ausschreibung; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise in der ersten Klasse zum/vom Abflughafen ab/zu jedem deutschen Bahnhof (Bedingungen siehe https://www.world-insight.de/rail-fly)
  • Rundreise mit Charterbus, Allradfahrzeugen und Zug wie in der Reisebeschreibung aufgeführt, Transfers
  • 18 Übernachtungen, davon 15 in ***–***** Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 1 im Igluzelt ohne sanitäre Einrichtungen, 1 im Luxus Eco Camp mit Dusche/WC, 1 in einer Karawanserai mit gemeinschaftlich genutzten sanitären Anlagen (sollten einzelne der in der Reisebeschreibung genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reisebeschreibung: 17 x F, 3 x M, 12 x A (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung
  • Visumreferenznummer Iran für europäische Staatsangehörige
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer deiner Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Person (nur online einlösbar)
  • Passengers friend Flugentschädigungsservice (weitere Informationen siehe https://www.world-insight.de/service/fluginformationen/#c25330)

Termine und Preise

*) oder gleichwertige Fluggesellschaft

Abflugort

Frankfurt/Main Turkish Airlines * ohne Zuschlag
Berlin Turkish Airlines * € 120 ,-
Düsseldorf Turkish Airlines * € 120 ,-
Hamburg Turkish Airlines * € 120 ,-
Hannover Turkish Airlines * € 120 ,-
Köln/Bonn Turkish Airlines * € 120 ,-
München Turkish Airlines * € 120 ,-
Stuttgart Turkish Airlines * € 120 ,-
Wien Turkish Airlines * € 180 ,-
Zürich Turkish Airlines * € 180 ,-

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 450 ,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers:
Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive

Sollte dein Reisewunsch weiter in der Zukunft liegen, schaue gerne zu einem späteren Zeitpunkt wieder rein. Wir stellen sukzessive immer wieder neue Termine online.

So reisen wir in Iran

Iran – Land der Gegensätze

Im Glanz einer 6.000-jährigen Geschichte
Iran – Land der Gegensätze

Auf den Spuren des alten Persiens – Zwischen kulturellem Erbe und modernem Alltagsleben

weiterlesen

Buntes vielseitiges Persien

Iran
Buntes vielseitiges Persien

Iran – ein Ziel nur für „Trümmertouristen“? Mitnichten! Wir haben unsere Mitarbeiterin Jacqueline mit Reiseleiter Hamid auf Tour nach Iran geschickt. Lest selbst, was uns „Jacky“ von ihrer Reise berichtet.

weiterlesen

Ein Europäer im Iran

Interview mit unserem Country Manager
Ein Europäer im Iran

Vor 3.000 Jahren bezeichnete das Wort „Paradies“ auf dem Gebiet des heutigen Iran einfach ein Stück Land. Heute verstehen wir darunter einen „himmlischen Ort der Glückseligkeit“. Ist dieser im Iran zu finden?

weiterlesen

Du hast Fragen zu unseren Reisen oder möchtest buchen?

Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail:

02203-9255700

Montag – Freitag 10–18 Uhr

Iran ComfortPlus
26 Tageab € 3.399,-