Kolumbien mit Verlängerung Amazonas

Der Geheimtipp Südamerikas

Auf dieser Rundreise erlebst du

  • Farbspektakel in der Tatacoa-Wüste und mystische Steinskulpturen bei San Agustín
  • koloniales Feeling in Popayán und Cartagena
  • drei Tage auf einer Kaffeehacienda
  • optionale Verlängerung im Amazonas-Gebiet
Comfort+ Kolumbien

Teilnehmer: min. 6 – max. 14

16 Tage
ab € 2.899,-
20 Tage
ab € 3.750,-
Reise buchen

Reise

Latino-Lebensfreude trifft auf traumhafte Natur, Jahrhunderte alte Kulturen und koloniale Schätze.

Kolumbien wurde viel zu lange durch negative Nachrichten geprägt, heute weckt das vielseitige Land wieder die Sehnsüchte der Reisenden. Auf dieser Reise erkunden wir Kolumbiens schönste Ecken: Von Bogotá geht es Richtung Süden zu den eindrucksvollen Felsformationen der Tatacoa-Wüste und weiter zu den archäologischen Stätten von San Agustín, deren Ursprung und Nutzen noch heute rätselhaft sind. In der Kaffeezone erkunden wir das pittoreske Dorf Salento, besuchen das Cocora-Tal mit den riesigen Wachspalmen und erfahren natürlich alles über das „schwarze Gold Kolumbiens“, bevor wir an die Karibikküste fliegen. Hier steht das UNESCO-Weltkulturerbe Cartagena auf dem Programm. Wir erkunden die Stadt intensiv, um danach zum Abschluss einer tollen Reise die Seele an den Traumstränden in der Nähe des Tayrona-Nationalparks baumeln zu lassen.

Auf der Verlängerung in das Amazonas-Gebiet warten Indianervölker, Krokodile und rosa Flussdelfine auf euch.

Kolumbien

Willkommen in Kolumbien!

Von Frankfurt fliegen wir am Morgen über Madrid nach Bogotá. Am Nachmittag kommen wir an und werden schon von unserem Reiseleiter erwartet, der uns in unser Hotel in der kolumbianischen Hauptstadt begleitet. Nach einer kurzen Pause zum Frischmachen zeigt er uns abends das Altstadtviertel La Candelaria. Zu Fuß erkunden wir die schmalen Gassen ganz in der Nähe des Hotels, bevor wir uns am Abend in gemütlicher Runde bei einem Willkommensdrink kennenlernen. 

Fahrstrecke: 15 kmÜbernachtung: Casa Deco*** oder BH Bicentenario*** in BogotáMahlzeiten: gemäß Bordservice

Die Hauptstadt per pedes entdecken

Heute steht die ausführliche Besichtigung Bogotás auf dem Programm. Der Morgen beginnt mit einem Besuch auf dem Markt Paloquemao, wo wir je nach Jahreszeit verschiedene exotische Früchte kosten können, wie Cherimoya, Granadilla, Guanabana oder Pitahaya. Anschließend erklimmen wir mit der Standseilbahn den Hausberg Monserrate (3.152 m), von wo aus wir einen herrlichen Ausblick auf die riesige Metropole genießen. Hier oben finden wir auch eine Kirche, die zur Osterzeit Tausende von Wallfahrern anzieht. Wieder im Tal angekommen geht es weiter ins Zentrum der Stadt, wo wir das Goldmuseum besuchen. Mit 38.000 Exponaten beherbergt das Museum die weltweit bedeutendste Sammlung präkolumbischer Goldschmiedekunst. Wir bestaunen hier unter anderem goldene Bruststücke, Masken, Armbänder, Ketten und das atemberaubende Goldfloß von Eldorado: Die etwa 20 cm lange Plastik symbolisiert eine Zeremonie der Eldorado-Legende. Zu Fuß geht es weiter durch die Altstadt, wo wir zwischen den kolonialen, pastellfarbenen Häusern mit den grünen Innenhöfen unter anderem den Platz Chorro de Quevedo entdecken, an dem Bogotá im 16. Jahrhundert gegründet wurde. Am späten Nachmittag sind wir zurück im Hotel. Am Abend warten zahlreiche Restaurants in der Altstadt auf einen Besuch – probiere doch eine typische Ajiaco-Suppe! 

Fahrstrecke: 15 kmÜbernachtung: Casa Deco*** oder BH Bicentenario*** in BogotáMahlzeiten: F

Fahrt in den Süden

Heute erwartet uns die in zeitlicher Hinsicht längste Busfahrt auf unserer Reise: Von ca. 2.600 m über dem Meeresspiegel hinunter auf ca. 500 m. Sträucher, Wälder, Sumpflandschaften – wir beobachten, wie sich die Vegetation am Rande der erstaunlich gut ausgebauten Straße laufend verändert. Natürlich versüßt unser Reiseleiter uns die Zeit mit vielen spannenden Geschichten und Informationen zu Kolumbien. Zwischendurch machen wir auch einige Foto-Stopps, bei denen wir uns die Beine vertreten, und zum Mittag können wir uns an einem typischen Paradero (kolumbianischer Rastplatz) in El Espinal stärken. Für die etwa sechsstündige Fahrt müssen wir trotzdem etwas Sitzfleisch mitbringen. Am Nachmittag erreichen wir schließlich unser heutiges Ziel: In Villavieja am Rande der Tatacoa-Wüste beziehen wir unser einfaches, aber gemütliches Hotel. Am Abend zeigt sich der sternenklare Himmel in seiner vollen Pracht – ein einzigartiges Erlebnis! Wer den Sternenhimmel nicht nur bewundern, sondern auch erklärt haben möchte, der besucht optional die Sternwarte.

Fahrstrecke: 270 kmÜbernachtung: Yararaka**(*) in VillaviejaMahlzeiten: F

Bunte Felsformationen

Frühaufsteher werden heute belohnt: Bei Sonnenaufgang leuchten uns die bizarren Gesteinsformationen in Rot, Gelb und Orange entgegen – sehr stimmungsvoll und einfach unvergesslich! Wir erkunden die fantastische Wüstenlandschaft mit ihren gigantischen Kakteen auf einer Wanderung (2 Std., leicht). Im Anschluss machen wir uns noch vormittags auf zu unserem nächsten Ziel. Bei der Fahrt entlang des mächtigen Río Magdalena wechseln sich karge Andenlandschaften und dichte Vegetation ab. An einem Aussichtspunkt können wir die Eindrücke der einzigartigen Landschaft auch auf unseren Kameras festhalten. Auf dem Weg halten wir auch in einem kleinen Ort an, wo wir uns entweder in einer kleinen Bäckerei oder einem landestypischen Restaurant versorgen können. Am Nachmittag kommen wir in San Agustín an, das schon durch seine Lage beeindruckt: Mitten in den Anden, unweit der Höhenlagen des Paramó, beziehen wir hier inmitten wunderschöner Natur unsere Lodge, die etwas außerhalb vom Ort liegt. Am späten Nachmittag erkunden wir mit unserem Reiseleiter das kleine Dorf San Agustín auf einem Spaziergang. 

Fahrstrecke: 260 kmÜbernachtung: Akawanka Lodge***(*) in San AgustínMahlzeiten: F

Weltkulturerbe hautnah

Die Ausgrabungsstätten im archäologischen Park von San Agustín gehören zu den wichtigsten präkolumbianischen Anlagen Südamerikas. Hier befand sich jahrhundertelang das Zentrum indianischer Hochkultur, die knapp 300 überlebensgroße Steinskulpturen, die Ídolos, hinterließ. Archäologen entdeckten hier außerdem Megalithgräber, Tonwaren, steinerne Sarkophage und Steinskulpturen mit menschlichen und tierischen Gesichtszügen der San-Agustín-Kultur. Bis heute geben die Funde den Forschern viele Rätsel auf, da der Ursprung und genauere Zusammenhänge nicht geklärt sind. Während wir San Agustín am Vormittag ausgiebig zu Fuß erkunden (3 Std., leicht), hast du am Nachmittag die Möglichkeit (optional) die Ausgrabungsstätten von El Tablón und La Chaquira auf dem Pferderücken oder zu Fuß zu erkunden. Am Abend warten typische Dorfrestaurants für ein herzhaftes Abendessen auf dich.  

Fahrstrecke: 20 kmÜbernachtung: Akawanka Lodge***(*) in San AgustínMahlzeiten: F

Isnos und Páramo-Landschaft

Am Morgen verlassen wir San Agustín und machen uns auf den Weg zu unserem nächsten Ziel. Zunächst machen wir Halt im kleinen Dorf Isnos, wo wir den Hauptplatz und die Kirche besichtigen. Auf dem bunten Markt finden wir allerhand exotische Früchte und können Panela probieren, die goldene Süßigkeit aus Zuckerrohrsaft, die typisch für Kolumbien ist. Hier können wir uns auch mit Snacks eindecken, denn auf der anschließenden etwa vierstündigen Fahrt finden wir keine Restaurants, dafür aber faszinierende Natur. Wir fahren durch den Purace Nationalpark und gelangen vom dichten Nebelwald in die Páramo Landschaft mit den charakteristischen Frailejones- Pflanzen. Auf einer Höhe von teilweise mehr als 3.000 m lebt hier der Andenkondor, den wir mit viel Glück beobachten können. Natürlich machen wir einige Foto-Stopps, bevor wir am späten Nachmittag Popayán erreichen. Die vielen Studenten in der Stadt sorgen für ein reges Nachtleben - wer möchte, macht am Abend einen ersten kleinen Rundgang. 

Fahrstrecke: 140 kmÜbernachtung: La Plazuela*** in PopayánMahlzeiten: F

Dahin wo der Kaffee wächst!

Popayán ist nach Cartagena Kolumbiens eindrucksvollste koloniale Siedlung. Wir entdecken morgens die weiße Stadt und verstehen schnell, wie sie zu diesem Beinamen kam. Der Reiseleiter weiht uns in die Geheimnisse Popayáns ein und verrät uns unter anderem, warum die Uhr des Torre del Reloj nur einen Zeiger hat. Gegen 11:00 Uhr machen wir uns wieder auf den Weg: Es geht ins Eje Cafetero, das Kaffeezone, eine der reizvollsten Regionen des Landes. Wir durchqueren auf der etwa siebenstündigen Fahrt atemberaubende Berglandschaften und sehen malerische Dörfer, bunte Blumenfelder und Kakao- und Obstplantagen vor dem Hintergrund der schneebedeckten Vulkangipfel des Nationalparks Los Nevados. Schon auf dem Weg sehen wir auch riesige, sattgrüne Kaffeefelder, die sich im Schatten von Nussbäumen und Bananenstauden wie überdimensionale Teppiche über die steilen Hänge ziehen. Wir übernachten mittendrin, denn wir mieten uns für die nächsten drei Tage auf einer Kaffeehacienda ein. 

Fahrstrecke: 310 kmÜbernachtung: Hacienda Combia*** oder Casa Nogales*** bei CalarcaMahlzeiten: F

Jede Menge Kaffee

Heute können wir ausschlafen, den Pool genießen und die bereits gewonnen Eindrücke verarbeiten. Warum gehört der kolumbianische Hochlandkaffee mit zu den besten Kaffeesorten der Welt? Welche Bohnen eignen sich zur Kaffeeernte? Heute Nachmittag werden uns alle Fragen zum Thema Kaffee beantwortet. Experten vor Ort erklären, wie der edle Wachmacher entsteht – von der Aussaat der Pflanze bis zur Röstung. Anschließend fahren wir in die nächste größere Ortschaft nach Calarca, wo dann Zeit für explosive Stimmung beim „Tejo“ ist! Wir versuchen uns im kolumbianischen Nationalsport, der noch aus der Zeit der Indios stammt. Es kann laut werden, denn wer mit einer Metallscheibe das Ziel richtig trifft, bringt kleine Schwarzpulvertaschen zum Explodieren.  

Fahrstrecke: 10 kmÜbernachtung: Hacienda Combia*** oder Casa Nogales*** bei CalarcaMahlzeiten: F

Paisa-Stil und riesige Wachspalmen

Nach einstündiger Fahrt erreichen wir Salento, das Paradebeispiel unter den vielen urigen Bergdörfchen mit ihren farbenfroh bemalten Häusern. Die Bewohner der Kaffeeregion werden Paisa genannt und haben ihren ganz eigenen Architektur-Stil geprägt. Wir starten am Hauptplatz und durchstreifen die umliegenden kleinen Gassen mit zahlreichen Kunsthandwerksstätten. Jedes der Häuser ist auf seine eigene Art wunderschön. Mittags hast du die Möglichkeit eine lokale Fisch-Delikatesse zu probieren: Die Forellen stammen aus dem klaren Wasser des Río Quindío. Oder reicht dir ein leckerer Kaffee? Dann schlendere zum Café Jesús Martín, das ganz in der Nähe des Hauptplatzes liegt. Hier schmeckt der Kaffee nicht nur wunderbar, sondern wird auch kunstvoll im Stil des „arte latte“ verziert. Anschließend geht es mit den typischen Willys Jeeps, dem traditionellen Fortbewegungsmittel dieser Gegend, ins Cocora-Tal. Im Schatten der mächtigen Berge des Nationalparks Los Nevados hat sich die Wachspalme gleich zu ganzen Wäldern versammelt. Kolumbiens Nationalbaum ragt bis zu 70 Meter in den Himmel. Damit ist er die höchste Palmenart der Welt. Auf sattgrünen Wiesen, vorbei an schwarzweiß gescheckten Kühen wandern wir bis zu einem prächtigen Wasserfall (1 Std., leicht). Gegen Abend sind wir zurück auf unserer Hacienda.

Fahrstrecke: 70 kmÜbernachtung: Hacienda Combia*** oder Casa Nogales*** bei CalarcaMahlzeiten: F

Auf an die Karibikküste!

Ganz in der Nähe unserer Hacienda liegt unser erstes heutiges Ziel: Ein Botanischer Garten, in dem sich Kolumbiens pflanzliche Vielfalt in kompakter Form aus nächster Nähe darbietet. Im Schmetterlingshaus posieren viele der über 2.000 Spezies für unsere Kameras. Weiter geht es nach Filandia, ins vielleicht schönste Dorf in der Kaffeezone mit seiner typischen Architektur. Wir erkunden den wunderschön grün bepflanzten Hauptplatz und bummeln durch die charmanten Gassen bis zu einem Korbflechter, der uns zeigt, wie die Körbe bis heute geflochten werden. Dieses Handwerk hat eine lange Tradition in der Region, denn die Körbe werden zum Einsammeln der Kaffeebohnen bei der Ernte genutzt. Unser Bus bringt uns in etwa einer Stunde weiter nach Pereira, wo wir das Zentrum der Stadt erkunden. Wir sehen den Hauptplatz mit der Kathedrale und dem „Nackten Bolivar“ – einem ganz besonderen Denkmal des Nationalhelden – sowie den Parque del Lago mit seinen Wasserspielen, bevor wir zum Flughafen fahren. Von hier fliegen wir am Abend je nach Termin direkt oder mit Zwischenstopp in Bogotá nach Cartagena an die Karibikküste. Beim Verlassen des Terminals empfängt uns schon die typische feuchtheiße Luft der Tropen. Nach einer halbstündigen Busfahrt erreichen wir unser Hotel in der Nähe des Plaza de la Trinidad, Treffpunkt der Cartageneros und große Bühne für die kolumbianische Lebenskunst mit Tanz, Fußball, Kaffee und Essen. Und wir sind gleich mittendrin. 

Fahrstrecke: 70 kmÜbernachtung: Monterrey**** in CartagenaMahlzeiten: F

Heroische Stadt

Die Menschen hier gelten als noch offener als im Rest des Landes und so steckt die Stadt viele Reisende gleich mit ihrer Lebensfreude an. Nach unserem vierstündigen Rundgang am Vormittag durch die prachtvolle Altstadt seid ihr der Stadt womöglich auch schon verfallen. Vom Kloster La Popa auf einem Hügel bietet sich ein großartiger Ausblick auf Cartagena. Auch das Castillo San Felipe, die größte Befestigungsanlage, die je von den Spaniern in einer ihrer Kolonien gebaut wurde, liegt auf einem Hügel. Sie schützte die Kolonialherren wirksam vor den zahlreichen Piratenangriffen. Ihren Beinamen, heroische Stadt, verdankt Cartagena den tapferen und mutigen Bewohnern, die in tausenden von Schlachten seit der Gründung bis zur Unabhängigkeit kämpften. Am Nachmittag bleibt Zeit für dich: Entspannst du lieber auf der Terrasse des Hotels am Pool oder schlenderst du weiter durch die Altstadt und beobachtest das bunte Treiben von einem der vielen Cafés aus? Natürlich hat auch das Nachtleben in Cartagena einiges zu bieten! 

Fahrstrecke: 10 kmÜbernachtung: Monterrey**** in CartagenaMahlzeiten: F

Von Schlammvulkanen und Traumstränden

Gegen 09:00 Uhr verabschieden wir uns von Cartagena. Nach einer knappen Stunde Fahrt erwartet uns ein Bad der besonderen Art: Der Schlammvulkan von Totumo liegt inmitten einer Lagunenlandschaft, Panoramaausblicke inklusive. Der Kegel des Vulkans ist 20 Meter hoch, der Krater gefüllt mit warmem Schlamm, der besonders wohltuend ist für die Haut und sogar verjüngend wirken soll. Nach dem Schlammbad tauchen wir kurz in die benachbarte Lagune Piojo ein, um den Schlamm abzuspülen. Entspannt und mit frischer Energie starten wir zum letzten Ziel unserer Reise: Gegen Nachmittag erreichen wir Buritaca und beziehen unser Hotel in der Nähe des Tayrona-Nationalparks. Für die nächsten Tage sind liebevoll eingerichtete Zimmer oder Bungalows direkt am Strand unser Zuhause. Mit Blick auf den weißen Sand und das blaue Wasser lässt es sich herrlich entspannen, oder hast du noch Lust auf eine kleine Wanderung am Strand? 

Fahrstrecke: 270 kmÜbernachtung: Playa Koralia*** oder Merecumbe*** in BuritacaMahlzeiten: F, A

Freizeit am Strand

Typisch für den paradiesischen Tayrona-Nationalpark und seine Umgebung sind die riesigen runden Steine. Wie natürliche Kunstwerke liegen sie an den feinsandigen, palmengesäumten Stränden in unmittelbarer Nähe unseres Hotels. In der hügeligen Dschungellandschaft wachsen Riesenkakteen. Es gibt kaum ein sinnlicheres Ambiente, um tief durchzuatmen und die eigenen Akkus aufzuladen. Wer möchte, erkundet die Umgebung auf einem kleinen Strandspaziergang. Andernfalls laden Hängematten und der weiße Sand zum Träumen und Entspannen ein! Am Abend können wir das Meeresrauschen mit einem exotischen Drink in der Hand an der hoteleigenen Bar genießen. 

Fahrstrecke: -Übernachtung: Playa Koralia*** oder Merecumbe*** in BuritacaMahlzeiten: F, M, A

Entspannung oder Traumstrand-Hopping?

Zeit zum Entspannen! Möchtest du noch einen weiteren Tag die Seele baumeln lassen? Alternativ kannst du an einem Ausflug (optional) zum Tayrona-Nationalpark teilnehmen. In diesem Fall fährst du nach dem Frühstück ca. eine Stunde zum Eingang des Parks, von wo dich zunächst eine Wanderung durch den Urwald bis zu den Stränden von Arrecife und von El Cabo de San Juan (2 Std., leicht) führt. Letzte Chance für eine „Arepa“ vom Grill: Die typischen Maisfladen gibt es als Strand- Snack, gefüllt mit Käse und scharfer Salsa, direkt auf die Hand. Nur wer wirklich fit ist, wandert noch weiter zu den Ruinen eines Dorfes, das vom Volk der Tayrona errichtet wurde. Am Nachmittag würdest du von El Cabo de San Juan zurück (ca. 2 Std., leicht) zum Bus wandern und unsere Lodge am frühen Abend erreichen. Bei einem gemeinsamen Abschiedsessen lassen wir die letzten Tage Revue passieren.

Fahrstrecke: -Übernachtung: Playa Koralia*** oder Merecumbe*** in BuritacaMahlzeiten: F, M, A

Der Abschied naht

Eine aufregende Reise geht mit entspannten Tagen am Strand zu Ende. Heute heißt es Abschied nehmen! Ein letzter Blick auf das kristallklare Meer, bevor wir im Laufe des Vormittags nach Santa Marta fahren. Von hier fliegen wir mit unzähligen schönen Erinnerungen im Gepäck über Bogotá und Madrid zurück nach Deutschland. 

Fahrstrecke: 70 kmÜbernachtung: FlugzeugMahlzeiten: gemäß Bordservice, F

Willkommen Zuhause!

 Hattest du eine gute Nacht an Bord? Laut Plan landest du vormittags in Madrid. Anschließend geht es von hier aus weiter in die Mainmetropole Frankfurt.  

Fahrstrecke: -Übernachtung: -Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Verlängerung Amazonas

Rückkehr in die Hauptstadt

Die Teilnehmer, die die Verlängerung gebucht haben, fliegen zusammen mit der Gruppe am späten Vormittag nach Bogotá. Wir werden am Flughafen abgeholt und in das bereits bekannte Hotel in der Altstadt gebracht. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung – besuche doch das Botero-Museum, in dem du die ganz besonderen Werke des berühmten kolumbianischen Künstlers bewundern kannst. 

Fahrstrecke: 85 kmÜbernachtung: Casa Deco*** oder BH Bicenternario*** in BogotáMahlzeiten: F

An den Amazonas

Am Morgen fahren wir wieder zum Flughafen, denn nur per Flugzeug können wir in etwa zwei Stunden Leticia erreichen. Die kleine Stadt am südlichsten Zipfel Kolumbiens liegt umgeben von hunderten von Kilometern tiefsten Dschungels. Unser Reiseleiter bringt uns zum Hotel und du hast am Nachmittag Zeit, die kleine Stadt am Dreiländereck von Kolumbien, Brasilien und Peru auf eigene Faust zu erkunden. Später haben wir beim Abendessen Gelegenheit, fangfrischen Fisch aus dem Amazonas mit Kochbanane zu probieren – köstlich! 

Fahrstrecke: 20 kmÜbernachtung: Waira**(*) in LeticiaMahlzeiten: F, A

Der Dschungel ruft!

Im Laufe des Vormittages werden wir im Hotel abgeholt und steigen am Hafen in ein Boot um. Gemeinsam mit anderen Reisenden führt die Fahrt auf dem mächtigen Amazonas in ca. zwei Stunden bis zum Naturreservat Calanoa. Während der Fahrt erhalten wir bereits einen ersten Eindruck dieses einzigartigen Ökosystems, bevor wir nach der Ankunft in unserer Dschungellodge zu Mittag essen. Am Nachmittag unternehmen wir eine Wanderung (1,5 Std., leicht) durch die tropische Flora und Fauna des Regenwaldes. An der Seite unseres lokalen Guides erfahren wir mehr über die Tierwelt und lernen, welche Pflanzen sich für medizinische Zwecke als besonders nützlich erweisen. Nach Einbruch der Dunkelheit wird es, sofern es der Wasserstand erlaubt, nochmal spannend: Mit dem Kanu fahren wir auf dem Matamata-Fluss und können mit etwas Glück Krokodile, Boas und Anakondas beobachten, die sich für den nächtlichen Beutezug wappnen. 

Fahrstrecke: 5 kmÜbernachtung: Calanoa Jungle Lodge im Naturreservat CalanoaMahlzeiten: F, M, A

Zu Besuch bei den Tikuna-Indianern

Nach einem frühen Frühstück fahren wir mit dem Boot zunächst zu einem Dorf der Tikuna-Indianer, die durch die abgeschiedene Lage ihre traditionelle Lebensweise weitestgehend erhalten konnten. Wir erhalten einen Einblick in deren Alltag in der Region Amazonia, bevor wir mit dem Boot weiter zum Tarapoto-See fahren. Der Dschungelsee bietet den silbergrauen und rosa gefärbten Flussdelfinen eine Heimat, so dass wir mit etwas Glück einige Exemplare der bedrohten Tierart sichten können. Im Anschluss besuchen wir das kleine Dorf Puerto Nariño am Ufer des schwarzen Amazonas, dessen rund 7.700 Einwohner sich einer ökologischen Lebensführung verschrieben haben und den Dorfalltag durch nachhaltige Maßnahmen in Einklang mit der Natur gestalten. Den Tag können wir anschließend in unserer Dschungellodge ganz entspannt ausklingen lassen. 

Fahrstrecke: -Übernachtung: Calanoa Jungle Lodge im Naturreservat CalanoaMahlzeiten: F, M, A

Zurück in die Heimat

Am Morgen geht es zurück nach Leticia. Ein letztes Mal haben wir während der Bootsfahrt (gemeinsam mit anderen Lodgegästen) die Gelegenheit, die einzigartige Landschaft des Amazonasbeckens zu genießen. In Leticia angekommen fahren wir zum Flughafen und treten die Rückreise über Bogotá und Madrid nach Deutschland an. 

Fahrstrecke: 5 kmÜbernachtung: FlugzeugMahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Willkommen Zuhause!

Am Vormittag kommst du planmäßig in Deutschland an, sicher mit vielen tollen Erinnerungen im Gepäck und hoffentlich gut entspannt! 

Fahrstrecke: -Übernachtung: -Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Weitere Informationen
Reisebeschreibung

Reiseleitung

Luis, 63, ist gebürtiger Kolumbianer und hat unter anderem Agrarwirtschaft und Tourismus studiert. Somit kann er euch Kolumbien nicht nur mit viel Enthusiasmus, sondern auch mit viel Fachwissen näherbringen. Deutsch hat er übrigens während seines siebenjährigen Deutschlandaufenthaltes gelernt.

Luis Sierra ist einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter in Kolumbien.

Reiseinfos

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit erforderlich.

Keine Impfungen vorgeschrieben. Polio-, Tetanus-, Pertussis- und Diphtherieauffrischung sowie evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung empfohlen. Ggf. Malariaprophylaxe und Gelbfieberimpfung ratsam, bei Reisen in die Amazonasregion vorgeschrieben.

Hinweis

Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger. Andere EU-Bürger informieren wir gerne nach Mitteilung ihrer Staatsangehörigkeit oder sie können sich direkt hier informieren.

Soweit nicht anders angegeben, ist zumindest ein maschinenlesbarer Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit bei Reiseende und zwei freien, gegenüberliegenden Seiten nötig.

Angehörige anderer Nationen außerhalb der EU wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde.

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend. An einigen Tagen sind viele Kilometer im Bus zurückzulegen, hier ist zudem ein gewisses Sitzfleisch notwendig. Der Ablauf der Amazonas-Verlängerung kann je nach Flugplan in der Reihenfolge geändert werden. Dann könnte die Übernachtung in Bogotá an das Ende verlegt werden.

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück. Während des Aufenthalts im Hotel am Strand in Buritaca ist Vollpension eingeschlossen. Bei Buchung der Verlängerung genießt du während der Übernachtungen in der Dschungellodge Vollverpflegung. Die Mahlzeiten findest du in der Reisebeschreibung mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Für unsere Reisen in Kolumbien nutzen wir überwiegend landestypische, gecharterte Busse und Minibusse, die je nach Gruppengröße in ihrer Größe variieren können. Das Gepäck wird je nach Platz entweder unten im Gepäckraum verstaut oder auch schon einmal im hinteren Teil des Fahrzeugs. Bei kleinen Gruppen und somit auch kleineren Fahrzeugen kann das Gepäck auch auf dem Dach transportiert werden.

Unterkünfte

In Kolumbien übernachten wir in hübschen ***–**** Hotels mit Bad oder Dusche/WC. Am Rande der Tatacoa-Wüste sowie in Letitia (Verlängerung) sind wir in einem einfacheren **(*) Hotel ohne Warmwasser untergebracht, da es hier keine höherwertige Alternative gibt. Oft handelt es sich um koloniale Herrenhäuser mit herrlichen Innenhöfen. Bei den Unterkünften in der Stadt legen wir Wert auf eine zentrale Lage. Manche Unterkünfte verfügen über einen Pool. Am Ende der Reise übernachten wir in einem stimmungsvollen Hotel in Zimmern oder Bungalows mit Bad oder Dusche/WC in der Nähe des Tayrona-Nationalparks direkt am Strand in Buritaca. Während der Verlängerung übernachten wir zwei Nächte in einer Dschungellodge in Bungalows mit zwei Zimmern, wo ihr euch das Bad oder Dusche/WC mit den Mitbewohnern des Bungalows teilen müsst. Licht gibt es hier nur von ca. 15:00 Uhr bis 22:00 Uhr, elektronische Geräte können den ganzen Tag mit durch Solarenergie erzeugtem Strom geladen werden.

Termine und Preise

  • Linienflug (Economy) mit Iberia oder Air Europa oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Bogotá und zurück von Santa Marta bzw. Leticia auf der Verlängerung (andere Abflugorte lt. Ausschreibung; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rundreise mit Charterbus, Inlandsflügen und Booten wie in der Reisebeschreibung aufgeführt; Transfers
  • 14 (18) Übernachtungen, davon 13 (14) in *** – **** Hotels im Doppelzimmer mit Bad bzw. Dusche/WC, 1 (2) in einfachem **(*) Hotel im Doppelzimmer mit Bad bzw. Dusche/ WC, 2 in einer Dschungellodge im Doppelzimmer mit geteiltem Bad bzw. Dusche/WC (Verlängerung) (sollten einzelne der in der Reisebeschreibung genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reisebeschreibung: ohne Verlängerung 14 x F, 2 x M, 3 x A; mit Verlängerung 18 x F, 4 x M, 6 x A (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder (außer Tourismusteuer auf der Verlängerung in Höhe von US$ 10 zahlbar am Flughafen von Leticia)
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung (auf der Verlängerung bis 8 Teilnehmer englischsprachig)
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer deiner Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung (nur online einlösbar
Reisebeginn Reiseende Besonderheiten Preis p.P.
Do., 08.11.18 Fr., 23.11.18
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.899,- Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 0,-
Düsseldorf (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-
München (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-
Berlin (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-
Hamburg (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) (Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist mindestens auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist. ) € 80,-
Wien (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) (Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist mindestens auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist. ) € 150,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
€ 399,-

Reisebeginn Reiseende Besonderheiten Preis p.P.
Do., 07.02.19 Fr., 22.02.19
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.899,-
Sa., 13.04.19 So., 28.04.19
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 2.899,- Jetzt buchen
Do., 01.08.19 Fr., 16.08.19
  • Fluggesellschaft: Air Europa oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 3.350,- Jetzt buchen
Sa., 05.10.19 So., 20.10.19
  • Fluggesellschaft: Air Europa oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 2.999,- Jetzt buchen
Do., 07.11.19 Fr., 22.11.19
  • Fluggesellschaft: Air Europa oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.999,- Jetzt buchen
Do., 06.02.20 Fr., 21.02.20
  • Fluggesellschaft: Air Europa oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.899,- Jetzt buchen
Sa., 04.04.20 So., 19.04.20
  • Fluggesellschaft: Air Europa oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 2.899,- Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-
Berlin (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-
Düsseldorf (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-
München (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-
Hamburg (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) (Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist mindestens auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.) € 80,-
Wien (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) (Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist mindestens auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.) € 150,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
€ 399,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Reiseoptionen

Rail&Fly (ab jedem deutschen Bahnhof) gilt nur für Abflugort Frankfurt (Air Europa oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-
Reisebeginn Reiseende Besonderheiten Preis p.P.
Do., 08.11.18 Di., 27.11.18
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Entgegen der Katalogausschreibung findet die Verlängerung erst ab 9 Teilnehmern mit deutschsprachiger Reiseleitung statt - sonst englischsprachig
€ 3.650,-

Abflugorte

Frankfurt/Main (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 0,-
Düsseldorf (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-
München (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-
Berlin (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-
Hamburg (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) (Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist mindestens auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist. ) € 80,-
Wien (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) (Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist mindestens auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist. ) € 150,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
€ 499,-

Reisebeginn Reiseende Besonderheiten Preis p.P.
Do., 07.02.19 Di., 26.02.19
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.750,-
Sa., 13.04.19 Do., 02.05.19
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.850,- Jetzt buchen
Do., 01.08.19 Di., 20.08.19
  • Fluggesellschaft: Air Europa oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 4.299,- Jetzt buchen
Sa., 05.10.19 Do., 24.10.19
  • Fluggesellschaft: Air Europa oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.899,- Jetzt buchen
Do., 07.11.19 Di., 26.11.19
  • Fluggesellschaft: Air Europa oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.899,- Jetzt buchen
Do., 06.02.20 Di., 25.02.20
  • Fluggesellschaft: Air Europa oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.850,- Jetzt buchen
Sa., 04.04.20 Do., 23.04.20
  • Fluggesellschaft: Air Europa oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.850,- Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-
Berlin (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-
Düsseldorf (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-
München (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-
Hamburg (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) (Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist mindestens auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.) € 80,-
Wien (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) (Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist mindestens auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.) € 150,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
€ 499,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Reiseoptionen

Rail&Fly (ab jedem deutschen Bahnhof) gilt nur Abflugort Frankfurt (Air Europa oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-

So reisen wir in Kolumbien

INSIGHT Kolumbien
Wo Magie und Wirklichkeit verschmelzen

WORLD INSIGHT-Geschäftsführer Otfried Schöttle entdeckte ein Kolumbien zwischen Magie und Wirklichkeit: Bei Begegnungen mit Indígenas, in einer vor Lebenslust brodelnden Hauptstadt und beim Trekking zur Ciudad Perdida.

weiterlesen

Reisebericht
Geheimtipp Kolumbien

Für Maria Kaußler war die Rundreise durch Kolumbien eine neue Erfahrung: kaum Tourismus und dafür viel Sehenswertes wie eine gigantische Salzkathedrale, die bizarre Tatacoa-Wüste und die schillernde Metropole Bogota.

weiterlesen

Stephan Stober
Über das Leben in Südamerika

Nachdem unser Country Manager Stephan seine Kindheit und Jugend in Deutschland verbracht hat, ist er in das Land seiner Träume ausgewandert. Seitdem hat er sich zu einem richtigen Kolumbien-Insider entwickelt.

weiterlesen

Du hast Fragen zu unseren Reisen oder möchtest buchen?

Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail:

02236 3836-100

Mo.-Fr. 9-18 Uhr