Myanmar
mit Ngapali-Strand

Goldene Momente

Auf dieser Rundreise erlebst du

  • malerisches Hsipaw
  • Zugfahrt über das Gokhteik-Viadukt
  • jeweils 3 Nächte in Mandalay und Bagan, 2 Nächte am Inle-See
  • Schiffstour auf dem Ayeyarwaddy von Mandalay nach Bagan
  • Spiritualität am Goldenen Felsen von Kyaiktiyo
Comfort+ Myanmar mit Verlängerung am Ngapali-Strand

Teilnehmer: min. 4 – max. 14

18 Tage
ab € 2.599,-
23 Tage
ab € 3.099,-
Reise buchen

Reise

Goldglänzende Pagoden, Mönche in dunkelroten Roben, die morgens durch die Orte ziehen, um Opfergaben einzusammeln, Fischer, die lautlos über den Inle-See gleiten oder Volksgruppen wie die Karen, Shan oder Paoh, die noch wie vor hunderten von Jahren ihren Traditionen folgen – erlebe den ganzen Zauber des „Goldenen Landes“!

Unsere Reise startet in Mandalay, der „Heiligen Stadt“. Von hier rattern wir mit dem Zug über das spektakuläre Gokhteik-Viadukt nach Hsipaw, das herrlich inmitten der Shan-Berge liegt. Wir entschleunigen an Bord eines Schiffes, auf dem wir den Ayeyarwady bis Bagan entlangschippern, um hier das großartige Tempelmeer ausführlich zu erkunden. Auch auf dem Inle-See werden wir im wörtlichen Sinn ankommen, denn unsere Unterkunft steht mitten auf dem See und wird vom Volk der Paoh betrieben. Der Goldene Felsen von Kyaiktiyo, Yangon mit seiner grandiosen Shwedagon-Pagode und Menschen, die man sofort in sein Herz schließt, machen diese Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Nach Südostasien

Dein Flug mit Singapore Airlines startet gegen Mittag von Frankfurt in Richtung Singapur.

Fahrstrecke: –Übernachtung: FlugzeugMahlzeiten: gemäß Bordservice

Willkommen im Goldenen Land!

Deine Reiseleitung freut sich auf deine Ankunft in Mandalay und erwartet dich am Flughafen mit einem WORLD INSIGHT-Schild. Die Fahrt in die Stadt wird ca. eine Stunde betragen – Zeit genug für deine Reiseleitung, erste Informationen zu dem Programm der nächsten Tage zu geben und dich auf Myanmar einzustimmen. Dann brechen wir auch schon gemeinsam zu einer ersten Entdeckungstour auf: Wir fahren zum imposanten Shwenanadaw-Kloster, dessen Holzbau mit seinen kunstvoll geschnitzten Ornamenten und Figuren fasziniert. Wir spazieren weiter zum „größten Buch der Welt“, der Kuthodaw- Pagode, und gegen Abend erklimmen wir den Mandalay Hill im Herzen der Stadt – per Truck, das letzte Stück zu Fuß oder per Aufzug bzw. Rolltreppe – jeder gelangt nach oben. Von hier genießen wir, wenn das Wetter klar ist, einen herrlichen Sonnenuntergang – willkommen in Myanmar! Bei einem Welcome Dinner kannst du zum ersten Mal burmesische Köstlichkeiten probieren. Wir laden dich ein.

Fahrstrecke: 50 kmÜbernachtung: Rupar Mandalar**** oder Eastern Palace**** in MandalayMahlzeiten: gemäß Bordservice, A

Mandalay und more

Trotz des Jetlags brechen wir heute früh auf, denn wir haben viel vor: Zunächst fahren wir zur wichtigsten Pagode Mandalays, der Mahamuni-Pagode. Mittlerweile sollen zwischen dreieinhalb und zwölf Tonnen Blattgold die bedeutende Buddha-Statue zieren. Gegen 10:00 Uhr müssen wir dann auch schon am Fähranleger sein, denn wir wollen den Ayeyarwaddy-Fluss hinauf bis zum ca. 11 km entfernten Mingun schippern. Einst als größte Pagode aller Zeiten geplant, brach die Mingun-Pagode nach einem großen Erdbeben im Jahr 1838 in sich zusammen. Die mächtige Ruine ist dennoch sehenswert, ebenso das Treiben am Fluss oder auch die größte, funktionstüchtige Glocke der Welt. Zurück in Mandalay laden wir dich zu einem Tee in eine typisch burmesische Teestube ein: Hier trifft man sich mit Freunden und diskutiert über Alltag, Politik, Buddha und die Welt! Unser Tag endet zum Sonnenuntergang in dem südlich von Mandalay gelegenen Amarapura. Hier beobachten wir das Treiben an der 1,2 km langen, aus Teakholz errichteten U Bein-Brücke – doch sind wir nicht die einzigen Reisenden hier, auf der Brücke steht man auch als Spaziergänger schon mal „im Stau“. Von einem der netten Restaurants aus lässt sich das „Must-See“-Spektakel sehr gut genießen. Vielleicht hast du ja Lust, am Abend ein Marionettentheater zu besuchen (optional), eine in Burma berühmte Kunst – deine Reiseleitung organisiert gerne Karten für dich.

Fahrstrecke: 30 kmÜbernachtung: Rupar Mandalar**** oder Eastern Palace**** in MandalayMahlzeiten: F

Über das Gokhteik-Viadukt

Wieder geht es früh raus – entspanne einfach noch etwas auf der Busfahrt ins 70 km entfernte Pyin Oo Lwin, von wo aus unsere Zugfahrt hoffentlich pünktlich um 08:30 Uhr über das spektakuläre Gokhteik- Viadukt startet. Ein Abenteuer, das unbedingt lohnt! Unsere fast dreistündige Zugfahrt führt uns im Zick-Zack-Kurs durch malerische Landschaft und über das berühmte Gokhteik-Viadukt bis nach Naung Pein. Diese fast 700 m lange Eisenbahnbrücke überspannt eine 300 m tiefe Schlucht. In Naung Pein, das mit seinen Restaurants ideal für eine Mittagspause ist, steigen wir in den Bus um, der uns in die ca. zwei Stunden entfernte Shan-Stadt Hsipaw (in der Shan-Sprache Thibaw) bringt. Nachdem wir im Hotel eingecheckt und uns frisch gemacht haben, unternehmen wir einen Spaziergang (ca. 1 Std., leicht) durch die herrliche Landschaft vorbei an Reisfeldern und kleinen Dörfern des Shan-Volkes. Den Sonnenuntergang erleben wir gemeinsam von einer schönen Aussichtsstelle. Wenn du Lust hast, dann geh doch abends in das idyllisch am Fluss gelegene Restaurant „Club Terrace“.

Fahrstrecke: 150 kmÜbernachtung: Riverside@Hsipaw Resort*** in HsipawMahlzeiten: F

Im Herzen des Shan-Staates

Kennst du den sehenswerten Film „Dämmerung über Burma“, der die wahre Geschichte der Österreicherin Inge Sargent erzählt, die den Shan-Fürsten Sao Kya Seng geheiratet hat? Ihr fortschrittlich denkender Mann verschwand während der Militärherrschaft unter mysteriösen Umständen. Ein gelungener Film, um Burma besser zu verstehen, aber auch, um die Schönheit des Shan-Staates um den Ort Hsipaw zu erfassen. Diese wirst du heute live erleben! Dazu schnüren wir feste Schuhe und entdecken den Ort und sein zauberhaftes Umland. Auch besuchen wir den Morgenmarkt. Doch wir wandern nicht nur, wir fahren auch mit dem Boot auf dem Dokthawaddy-Fluss und genießen dabei herrliche Ausblicke auf die uns umgebene Berglandschaft. Wir besuchen ein 150 Jahre altes Shan-Kloster mitten im Wald, und wenn wir Hunger haben, machen wir in einem der Dörfer Station, um ein typisches Shan-Nudelgericht zu uns zu nehmen (ca. 3–4 Std., leicht). Je nachdem, wie viel Zeit wir uns bis dahin genommen haben, können wir noch in verschiedene Handwerksbetriebe hineinschauen oder auch ein nahe gelegenes Pagodenfeld besuchen. Es liegt an dir.

Fahrstrecke: –Übernachtung: Riverside@Hsipaw Resort*** in HsipawMahlzeiten: F, M

Letzte Chance auf Marionetten

Wir verabschieden uns am Morgen von der Shan-Stadt und treten unsere halbtägige Rückfahrt mit dem Bus nach Mandalay an. Auch wenn wir die Strecke teils schon von unserer Hinfahrt kennen, genießen wir die schönen Ausblicke, die sich uns bieten. Natürlich halten wir auch unterwegs, wenn sich besonders schöne Fotomotive bieten oder für unsere Mittagspause in Pyin Oo Lwin. Je nach Verkehr erreichen wir Mandalay am späten Nachmittag. Heute ist deine letzte Chance, in ein Marionettentheater zu gehen (optional) – gib deiner Reiseleitung einfach Bescheid!

Fahrstrecke: 230 kmÜbernachtung: Rupar Mandalar**** oder Eastern Palace**** in MandalayMahlzeiten: F

Mit dem Schiff nach Bagan

Es ist einfach traumhaft schön, wenn die Sonne die Nacht verdrängt, sich vielleicht etwas Frühnebel über dem Ayeyarwaddy-Fluss gebildet hat und wir so den ganzen Zauber Burmas an diesem Morgen erleben. Wir sind zu diesem Zeitpunkt bereits auf der Höhe von Sagaing, wo wir im Licht des Morgens die Tempel und Kolonialgebäude des Ortes am Ufer sehen. Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Entschleunigung – früh fing er an, denn schon um 06:30 Uhr hieß es: „Leinen los“. Dann lassen wir den ganzen Tag lang die Szenerie an uns vorbeiziehen, kommen mit den Mitreisenden bei netten Plaudereien in Kontakt und lassen uns vom Küchenchef mit einem einfachen Reisgericht persönlich bekochen. Kaffee zwischendurch, ein leckeres Mandalay-Bier, ein gutes Buch (vielleicht „Tage in Burma“ von George Orwell?) und schon vergehen die elf Stunden Fahrt wie im Flug (in der Nebensaison kann es vorkommen, dass wir fliegen, weil der Schiffsverkehr eingeschränkt ist). Unsere Unterkünfte hier lassen keine Wünsche offen: hübsche Bungalows, Swimmingpool, ein herrlicher Garten und eine traumhafte Lage am Ayeyarwaddy-Fluss.

Fahrstrecke: 20 kmÜbernachtung: Bagan Hotel River View***(*) oder Thande***(*) in BaganMahlzeiten: F, M

Das grandiose Tempelmeer gemeinsam entdecken

Heute besichtigen wir die mehr als 2.000 faszinierenden Tempel und Pagoden von Bagan, die inmitten einer weiten, trockenen Ebene liegen. Wir nutzen das angenehme Klima am Morgen und starten bereits gegen 08:00 Uhr mit unserer E-Biketour (diese findet je nach Gruppenwunsch und Wetter statt, alternativ unternehmen wir die Besichtigungen mit dem Bus). Nach etwa 45 Minuten erreichen wir die Shwesandaw-Pagode. Weitere 20 Minuten radeln bringen uns jeweils zum Shwezigon-, Gubyaukkgyi- und Ananda-Tempel. Nach einer Mittagspause nehmen wir den Bus und besichtigen die Manuha- und Nanpaya-Tempel. In einer Manufaktur für Lackarbeiten schauen wir Handwerkern über die Schulter und kommen später im Dorf Taung Bi mit neugierigen Dorfbewohnern in Kontakt. Zum Ausklang des Tages erleben wir von einem Aussichtspunkt aus noch einmal den faszinierenden Sonnenuntergang über den zahlreichen Tempeln und Pagoden – einfach herrlich!

Fahrstrecke: 20 kmÜbernachtung: Bagan Hotel River View***(*) oder Thande***(*) in BaganMahlzeiten: F

Bagan für dich!

Entspannen oder Entdecken – oder beides! Dieser Tag in Bagan gehört dir! Vielleicht hast du Lust auf eine Ballonfahrt über dem Tempelmeer, oder du radelst noch einmal los und erkundest weitere Pagoden. Zum Abend empfiehlt sich eine Dinner Cruise auf dem Ayeyarwaddy. Deine Reiseleitung hilft dir gerne bei der Organisation.

Fahrstrecke: –Übernachtung: Bagan Hotel River View***(*) oder Thande***(*) in BaganMahlzeiten: F

Wein und schwimmende Gärten

Ein kurzer Flug bringt uns am frühen Morgen nach Heho auf knapp 900 m über dem Meeresspiegel. Hier wächst Wein, und wenn du magst, kannst du auf unserem Weg zum Inle-See im „Red Mountain“-Weingut an einer Verkostung teilnehmen (optional). Probiere aber nicht zu viel, denn in Nyaung Shwe steigen wir in kleine Boote um, die die kommenden beiden Tage unser Hauptverkehrsmittel sein werden. Unser erster Stopp ist ein typisches Restaurant, wo wir einheimische Küche probieren können. Später halten wir an der Phaung Daw U-Pagode, dem wichtigsten Heiligtum der Region, und an den berühmten schwimmenden Gärten. Unglaublich, was das Volk der Intha hier alles geschaffen hat! Unsere Unterkunft, die wir anschließend erreichen, liegt mitten im See auf Pfählen: ab dem späten Nachmittag kannst du hier einfach in den Tag hinein träumen oder ein Bad im abgetrennten Bereich des Inle-Sees nehmen! Zu Abend essen kannst du im hoteleigenen Restaurant.

Fahrstrecke: 40 kmÜbernachtung: Golden Island Cottage*** auf dem Inle-SeeMahlzeiten: F

Mitten auf dem See

Diesen Morgen wirst du nicht vergessen, wenn du aufwachst und das Leben auf dem See erwacht und die Sonne über den Shan-Bergen aufgeht! Nach dem Frühstück starten wir mit unserem Bootsausflug zum Ort Indein, um das dortige Pagodenfeld mit seinen mehr als 1.000 Stupas zu erkunden. Der Ort ist über einen Seitenarm des Sees erreichbar und auch bekannt für seinen Markt. Sollte dieser Markt gerade an unserem Besichtigungstag stattfinden, nehmen wir uns selbstverständlich Zeit für einen kurzen Besuch. Zurück auf dem Inle-See besuchen wir eine Lotos-Weberei und eine Cheroot-Manufaktur. Am Nachmittag sind wir wieder zurück in unserer Oase auf dem See, unserem Golden Island Cottage – ein wunderbarer Ort zum Abschalten!

Fahrstrecke: –Übernachtung: Golden Island Cottage*** auf dem Inle-SeeMahlzeiten: F

Über den Yangon-Fluss

Bevor unser Flug heute Vormittag geht, schauen wir uns noch im Hauptort am Inle-See, in Nyaung Shwe, um. Dann fliegen wir von Heho nach Yangon, das wir gegen Mittag erreichen sollten. Am Nachmittag besteigen wir eine öffentliche Fähre und schippern über den Yangon- Fluss hinüber zum Ort Dalah. Hier bummeln wir durch den Ort und beobachten das Treiben der Burmesen. Zurück in Yangon hast du den restlichen Nachmittag bzw. Abend zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem Abendessen im Kandawgyi Nature Park? Hier gibt es viele Essensstände und von hieraus genießt du einen herrlichen Blick auf die nächtliche Shwedagon-Pagode.

Fahrstrecke: 70 kmÜbernachtung: The Loft**** oder Chatrium****(*) in YangonMahlzeiten: F

Faszination Goldener Felsen

Nach dem Frühstück verlassen wir Yangon. Der „Fels ruft!“, und so fahren wir nach Kin Pun. Unterwegs halten wir in Bago, der historischen Hauptstadt der Mon, und besichtigen die Shwemawdaw-Pagode und den 55 Meter langen liegenden Buddha. In der Umgebung von Kin Pun haben wir die Möglichkeit, uns mit einem Mittagessen zu stärken. Danach besteigen wir lokale Trucks, um den letzten Weg zum Goldenen Felsen zurückzulegen. Hier an Bord gibt es allerdings kaum Komfort, Seite an Seite mit Einheimischen gedrängt, quetschen wir uns auf die Ladebank eines Lasters, der uns in etwa 60 Minuten den steilen Berg hinauffährt. Mittlerweile gibt es zwar auch eine Seilbahn, die hinauffährt, allerdings können wir diese nicht für unsere Gruppen nutzen. Unsere Unterkunft liegt unweit des Heiligtums, das wir nach dem Einchecken zunächst gemeinsam besichtigen. Der Abend und die Nacht gehören dann dir. So oft du willst, kannst du zum Felsen pilgern und das Treiben der Gläubigen beobachten, unvergesslich!

Fahrstrecke: 230 kmÜbernachtung: Mountain Top**(*) in KyaiktiyoMahlzeiten: F

Der Felsen im Morgengrauen

Genieße am besten noch vor dem Frühstück einmal mehr die mystische Atmosphäre rund um den Goldenen Felsen. Mit dem Truck geht es anschließend zurück nach Kin Pun, von dort aus mit unserem Charter bus wieder nach Bago, wo wir über den lokalen Markt schlendern und uns den Hanthawadi-Palast anschauen. Zurück in Yangon machen wir einen Abstecher zur Chaukhtat Gyi-Pagode mit ihrem riesigen liegenden Buddha. Der Abend gehört dann dir. Vielleicht hast du noch Lust auf einen Sprung in den Hotelpool?

Fahrstrecke: 230 kmÜbernachtung: The Loft**** oder Chatrium****(*) in YangonMahlzeiten: F

Zentrum mit kolonialem Charme

Yangon ist die alte und noch immer die heimliche Hauptstadt Myanmars. Die Stadt beherbergt die meisten noch heute erhaltenen kolonialen Bauten Südostasiens! Wir entdecken die Stadt intensiv: Zuerst fahren wir mit dem Bus zur berühmten Shwedagon-Pagode und nehmen uns genügend Zeit, die Atmosphäre, das Licht am Morgen und das spirituelle Treiben rund um das Wahrzeichen des Landes in uns aufzusaugen. (Von Oktober 2018 bis Februar 2019 wird die Shwedagon- Pagode renoviert und ist zeitweise mit einem Gerüst umstellt. Wir können die Pagode nichtsdestotrotz wie geplant besichtigen.) Anschließend bringt uns eine kurze Fahrt zum Nationalmuseum, wo wir uns über die Geschichte Burmas informieren. Die Umgebung um die zentral gelegene Sule-Pagode können wir im Anschluss bequem zu Fuß erkunden, bevor wir auf dem Bogyoke-Markt auf Souvenirjagd gehen.

Fahrstrecke: 20 kmÜbernachtung: The Loft**** oder Chatrium****(*) in YangonMahlzeiten: F

Freizeit in Yangon

Du genießt heute einen ganzen freien Tag in Yangon.

Fahrstrecke: - kmÜbernachtung: The Loft**** oder Chatrium****(*) in YangonMahlzeiten: F

Rückreise

Im Laufe des Tages bringt dich ein Transfer zum Flughafen von Yangon. Via Singapur fliegst du zurück nach Deutschland.

Fahrstrecke: 30 kmÜbernachtung: FlugzeugMahlzeiten: gemäß Bordservice, F

Wieder zuhause!

Du landest in Frankfurt im Laufe des Vormittags.

Fahrstrecke: –Übernachtung: –Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Verlängerung Ngapali-Strand

Auf zum schönsten Strand des Landes

Die Teilnehmer der Verlängerung fliegen heute nach Thandwe. Ein kurzer Transfer bringt dich zu deiner Unterkunft. Diese liegt direkt am schönen Sandstrand und lädt mit tropischem Garten, Swimmingpool und Spa zum Erholen und Relaxen ein. Dein Badeaufenthalt an den schönsten Stränden des Landes kann beginnen!

Fahrstrecke: 40 kmÜbernachtung: Thande Beach**** in NgapaliMahlzeiten: F

Traumhafter Aufenthalt an Ngapalis Stränden

Genieße die traumhaften Strände von Ngapali! Schwimmen, Schnorcheln, eine Fahrradtour zum nächsten Fischerdorf – hier wird dir garantiert nicht langweilig!

Fahrstrecke: –Übernachtung: Thande Beach**** in NgapaliMahlzeiten: F

Traumhafter Aufenthalt an Ngapalis Stränden

Badeaufenthalt in Ngapali.

Fahrstrecke: –Übernachtung: Thande Beach**** in NgapaliMahlzeiten: F

Traumhafter Aufenthalt an Ngapalis Stränden

 Badeaufenthalt in Ngapali. 

Fahrstrecke: –Übernachtung: Thande Beach**** in NgapaliMahlzeiten: F

Traumhafter Aufenthalt an Ngapalis Stränden

 Badeaufenthalt in Ngapali. 

Fahrstrecke: –Übernachtung: Thande Beach**** in NgapaliMahlzeiten: F

Zurück nach Yangon

Dein Badeaufenthalt neigt sich dem Ende entgegen. Per Flughafentransfer erreichst du Thandwe. Von hier fliegst du nach Yangon und wirst zum Hotel gebracht. Die restlichen Stunden in Yangon gehören dir.

Fahrstrecke: 40 kmÜbernachtung: The Loft**** oder Chatrium****(*) in YangonMahlzeiten: F

Rückflug

Im Laufe des Tages bringt dich ein Transfer zum Flughafen von Yangon. Via Singapur fliegst du zurück nach Deutschland.

Fahrstrecke: 30 kmÜbernachtung: FlugzeugMahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Heimreise

Du landest in Frankfurt im Laufe des Vormittags. 

Fahrstrecke: –Übernachtung: –Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Wenn du die Ballonfahrt über Bagan machen willst, dann buch diese schon in Deutschland bei uns (Kosten ca. 280 € p.P.). Vor Ort geht in der Regel nichts mehr!

Reiseleitung

Soe, 55, ist von Haus aus Elektrotechniker und lebt mit seiner Familie in Yangon. Als reiselustiger Mensch wechselte er jedoch schon vor Jahren das Metier und ist seitdem als Reiseleiter tätig.

Soe Nyunt Aung ist einer unserer WORLD INSIGHT–Reiseleiter in Myanmar.

Reiseinfos

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit über das Reiseende hinaus und Visum erforderlich. Das Visum muss vorab beantragt werden.

Keine Impfung vorgeschrieben. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung, Malariaprophylaxe empfohlen.

Hinweis

Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger. Andere EU-Bürger informieren wir gerne nach Mitteilung ihrer Staatsangehörigkeit oder sie können sich direkt hier informieren.

Soweit nicht anders angegeben, ist zumindest ein maschinenlesbarer Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit bei Reiseende und zwei freien, gegenüberliegenden Seiten nötig.

Angehörige anderer Nationen außerhalb der EU wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde.

Keine besonderen Anforderungen. Eine normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend. Bitte beachte, dass Flug- und Zugplanänderungen in Myanmar häufig zur Tagesordnung gehören.

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück, zusätzlich sind zwei Mittag- und ein Abendessen inkludiert. Die Mahlzeiten findest du in der Reisebeschreibung mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Vor Ort arbeiten wir schon seit vielen Jahren erfolgreich mit unserem Country Manager Mindin zusammen

Unterkünfte

Auf dieser Reise nutzen wir meist ausgesuchte ***–**** Hotels. Einzig die **(*)-Unterkunft am Goldenen Felsen hat einen einfacheren Standard, besticht dafür aber mit ihrer idealen Lage fußläufig zum Heiligtum. Alle Unterkünfte verfügen über Bad oder Dusche/WC auf dem Zimmer, die meisten über Klimaanlage, manche auch über einen Swimmingpool.

Termine und Preise

  • Linienflug (Economy) mit Singapore Airlines oder gleichwertiger Fluggesellschaft von Frankfurt nach Mandalay und zurück von Yangon
  • Rundreise mit Inlandsflügen, Charterbus, Zug, lokalem Truck und Schiff wie in der Reisebeschreibung aufgeführt; Transfers
  • 15 bzw. 20 Übernachtungen, davon 14 bzw. 19 in ***–**** Hotels und 1 im **(*) Hotel im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC (sollten einzelne der in der Reisebeschreibung genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reisebeschreibung: 18 Tage 15 x F, 2 x M, 1 x A; 23 Tage 20 x F, 2 x M, 1 x A (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung (außer während des Badeaufenthaltes in Ngapali; an Tag 16, 21 und 22 englischsprachige Transferguides)
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer deiner Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung (nur online einlösbar)
Reisebeginn Reiseende Besonderheiten Preis p.P.
Fr., 11.01.19 Mo., 28.01.19
  • Fluggesellschaft: Singapore Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.899,- Jetzt buchen
Fr., 08.02.19 Mo., 25.02.19
  • Fluggesellschaft: Singapore Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.899,- Jetzt buchen
Fr., 01.03.19 Mo., 18.03.19
  • Fluggesellschaft: Singapore Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.899,- Jetzt buchen
Fr., 24.05.19 Mo., 10.06.19
  • Fluggesellschaft: Singapore Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.599,- Jetzt buchen
Fr., 04.10.19 Mo., 21.10.19
  • Fluggesellschaft: Singapore Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.899,- Jetzt buchen
Fr., 01.11.19 Mo., 18.11.19
  • Fluggesellschaft: Singapore Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.899,- Jetzt buchen
Fr., 20.12.19 Mo., 06.01.20
  • Fluggesellschaft: Singapore Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.299,- Jetzt buchen
Fr., 10.01.20 Mo., 27.01.20
  • Fluggesellschaft: Singapore Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.899,- Jetzt buchen
Fr., 07.02.20 Mo., 24.02.20
  • Fluggesellschaft: Singapore Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.899,- Jetzt buchen
Fr., 22.05.20 Mo., 08.06.20
  • Fluggesellschaft: Singapore Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.599,- Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
€ 799,-
Einzelzimmer (Termin 24.05.2019)
€ 699,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Reiseoptionen

Rail&Fly (ab jedem deutschen Bahnhof) € 50,-
Reisebeginn Reiseende Besonderheiten Preis p.P.
Fr., 11.01.19 Sa., 02.02.19
  • Fluggesellschaft: Singapore Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.599,- Jetzt buchen
Fr., 08.02.19 Sa., 02.03.19
  • Fluggesellschaft: Singapore Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.599,- Jetzt buchen
Fr., 01.03.19 Sa., 23.03.19
  • Fluggesellschaft: Singapore Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.599,- Jetzt buchen
Fr., 24.05.19 Sa., 15.06.19
  • Fluggesellschaft: Singapore Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.099,- Jetzt buchen
Fr., 04.10.19 Sa., 26.10.19
  • Fluggesellschaft: Singapore Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.599,- Jetzt buchen
Fr., 01.11.19 Sa., 23.11.19
  • Fluggesellschaft: Singapore Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.699,- Jetzt buchen
Fr., 20.12.19 Sa., 11.01.20
  • Fluggesellschaft: Singapore Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 4.199,- Jetzt buchen
Fr., 10.01.20 Sa., 01.02.20
  • Fluggesellschaft: Singapore Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.699,- Jetzt buchen
Fr., 07.02.20 Sa., 29.02.20
  • Fluggesellschaft: Singapore Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.699,- Jetzt buchen
Fr., 22.05.20 Sa., 13.06.20
  • Fluggesellschaft: Singapore Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.099,- Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
€ 1.199,-
Einzelzimmer (Termin 24.05.2019)
€ 899,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Reiseoptionen

Rail&Fly (ab jedem deutschen Bahnhof) € 50,-

So reisen wir in Myanmar

Reise unter feuerroten Sonnen

Reisebericht Myanmar
Reise unter feuerroten Sonnen

Myanmar verzauberte das Ehepaar Hans und Freya Liepold mit einem atemberaubenden Sonnenaufgang über dem Tempelmeer in Bagan, freundlichen Menschen und einer abenteuerlichen Fahrt zum „Goldenen Felsen“.

weiterlesen

Alles bleibt neu im Goldenen Land

Myanmar
Alles bleibt neu im Goldenen Land

WORLD INSIGHT-Geschäftsführer Otfried Schöttle und Fotograf Martin Buschmann gingen auf Tuchfühlung mit Myanmar und machten spannende Begegnungen: Sie trafen auf eine groteske Hauptstadt und den Nelson Mandela Myanmars.

weiterlesen

Shwedagon sei Dank!

Reiseleiterin Htet Htet
Shwedagon sei Dank!

Unsere Reiseleiterin Htet Htet ist in Myanmars größter Stadt Yangon zu Hause und hat der berühmten Shwedagon-Pagode viel zu verdanken. Von einer neu entdeckten Leidenschaft und dem Alltag in einem Land des Wandels.

weiterlesen

Du hast Fragen zu unseren Reisen oder möchtest buchen?

Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail:

02236 3836-100

Mo.-Fr. 9-18 Uhr