Myanmar

Die goldene Perle Südostasiens

Auf dieser Rundreise erlebst du

  • koloniales Yangon und die Pagodenfelder von Bagan ausgiebig erleben
  • Bootsfahrt mit Dorfbesuchen am Inle-See
  • malerischer Bergort Kalaw
  • Spiritualität am Goldenen Felsen von Kyaiktiyo
  • viel Freizeit in Yangon, Mandalay, Bagan und am Inle-See
Vagabunt Myanmar

Teilnehmer: min. 6 – max. 16

18 Tage
ab € 1.999,-
22 Tage
ab € 2.299,-
Reise buchen

Reise

Lass den Alltag hinter dir und tauche ein in den Zauber Myanmars: gold glänzende Pagoden, traumhafte Landschaften, fabelhafte Geisterwesen und Menschen, die so freundlich sind, dass man sie direkt ins Herz schließt.

Wir erleben das Land umfassend, und neben unseren gemeinsamen Erkundungen bleibt dir auch ganz viel Zeit für dich selbst. Gemeinsam umrunden wir wie Pilger die prächtige Shwedagon-Pagode, erklimmen den Goldenen Felsen von Kyaiktiyo oder schippern einen ganzen Tag lang den Ayeyarwaddy-Fluss hinab von Mandalay bis Bagan – tolle Erlebnisse gemeinsam in der Gruppe! Zieh aber auch auf eigene Faust los und genieße intensiv das Flair am Inle-See, unternimm spannende Wanderungen zu verschiedenen Volksgruppen in der Bergwelt von Kalaw oder erkunde das zauberhafte Mandalay ganz nach deinem Gusto. Deine Reiseleitung gibt dir gerne Tipps für deine Freizeit.

Zum Abschluss der Tour kannst du je nach Saison an den Stränden von Ngwe Saung einfach in den Tag hinein träumen.

Abflug

Von Frankfurt aus fliegst du je nach Reisetermin via Taipeh oder Doha in das Herz Myanmars nach Yangon. Bei unseren Flügen mit China Airlines hast du eine sehr kurze Umstiegzeit in Taipeh – der Vorteil: Umso früher bist du auch schon am nächsten Morgen in Yangon!

Fahrstrecke: –Übernachtung: FlugzeugMahlzeiten: gemäß Bordservice

Mingalabar – Willkommen

Deine Reiseleitung freut sich auf deine Ankunft in Yangon! Mach dich nach der Ankunft etwas frisch im Hotel, dann gehen wir auf Entdeckungstour: Wir fahren zunächst zum Maha Bandoola Park und spazieren von hier ca. 10 Minuten zur berühmten Sule-Pagode, um die einzigartige Architektur dieses Bauwerkes zu bestaunen. Anschließend zünden wir in der Botataung-Pagode ein Räucherstäbchen an, um den hier untergebrachten Reliquien Buddhas zu huldigen. Am Bootsanleger am Yangon-Fluss beobachten wir dann das geschäftige Treiben der Burmesen und spazieren vorbei an alten Kolonialbauten bis hin zum Stadtzentrum. Zum Sonnenuntergang bestaunen wir dann die spektakuläre Shwedagon-Pagode und genießen diesen ganz besonderen Augenblick. (Von Oktober 2018 bis Februar 2019 wird die Shwedagon- Pagode renoviert und ist zeitweise mit einem Gerüst umstellt. Wir können die Pagode nichtsdestotrotz wie geplant besichtigen.) Für den Abend versorgt uns unser Reiseleiter mit Geheimtipps, wo man am besten die burmesische Küche kennenlernen kann.

Fahrstrecke: 50 kmÜbernachtung: Central**(*) oder Wyne**(*) in YangonMahlzeiten: gemäß Bordservice

Faszination Goldener Felsen

Nach dem Frühstück verlassen wir Yangon – der Fels ruft! Wir fahren ca. vier Stunden nach Kin Pun. Unterwegs halten wir in Bago, der historischen Hauptstadt der Mon, und besichtigen die Shwemawdaw-Pagode und den 55 m langen liegenden Buddha. In der Umgebung von Kin Pun haben wir die Möglichkeit, uns mit einem Mittagessen zu stärken, dann besteigen wir lokale Trucks, um die letzten Kilometer zum Goldenen Felsen zurückzulegen. An Bord des Trucks fahren wir Seite an Seite, dicht gedrängt zwischen den Einheimischen auf einer Ladebank sitzend, etwas mehr als eine Stunde den steilen Berg hinauf. Mittlerweile gibt es auch eine Seilbahn, die hinauffährt, allerdings können wir diese nicht für Gruppen nutzen. Unsere Unterkunft liegt unweit des Heiligtums – nach dem Einchecken besichtigen wir es zunächst gemeinsam, der Abend und die Nacht gehören dann dir! So oft du möchtest, kannst du zum Felsen pilgern und das Treiben der Gläubigen beobachten. Unvergesslich!

Fahrstrecke: 210 kmÜbernachtung: Mountain Top**(*) in KyaiktiyoMahlzeiten: F

Süße Pomelos

Frühaufsteher betrachten den herrlichen Sonnenaufgang über dem Felsen noch vor dem Frühstück. Nachdem wir uns gestärkt haben, fahren wir mit den Trucks den Berg hinab und steigen dann in Kin Pun wieder in unseren Charterbus ein. Während der Fahrt nach Yangon halten wir immer wieder da an, wo es Interessantes zu entdecken gibt. Eine Gummibaum-, eine Pomelo-Plantage und ein kleines Mon-Dorf liegen auf dem Weg. Zur Mittagspause halten wir wieder in Bago und schauen uns dort weitere sehenswerte Pagoden an. Wir erreichen Yangon schließlich am Nachmittag, so dass dir noch ein paar freie Stunden zum Entspannen oder Erkunden der Stadt bleiben.

Fahrstrecke: 210 kmÜbernachtung: Central**(*) oder Wyne**(*) in YangonMahlzeiten: F

Mit dem „JJ Express“ auf dem Überland-Highway

Heute heißt es, etwas früher aufstehen, denn wir verlassen Yangon bereits gegen 08:00 Uhr und fahren zur Busstation an der Autobahn. Von hier startet gegen 09:30 Uhr der „JJ Express“, ein klimatisierter, bequemer Linienexpressbus, der uns auf gut ausgebauter Strecke innerhalb von acht Stunden in das 600 km entfernte Mandalay bringt. Vom Busbahnhof werden wir zum zentral gelegenen Hotel gebracht. Unser Reiseleiter hat wie immer Tipps für ein gutes Abendessen in schöner Atmosphäre für dich auf Lager.

Fahrstrecke: 630 kmÜbernachtung: Silver Star** in MandalayMahlzeiten: F

Heilige Stätte Mingun

Heute widmen wir uns den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der heiligen Stadt und ihrer Umgebung. Es geht zunächst zum Fähranleger, denn wir wollen den Ayeyarwaddy- Fluss hinauf bis zum ca. 11 km entfernten Mingun schippern. Einst als größte Pagode aller Zeiten geplant, brach die Mingun- Pagode nach einem großen Erdbeben im Jahr 1838 in sich zusammen. Die mächtige Ruine ist dennoch sehenswert, ebenso wie das Treiben am Fluss oder auch die größte, funktionstüchtige Glocke der Welt. Der Nachmittag gehört dann Mandalay selbst, der heiligen Stadt, die König Mindon 1857 auf eine Weissagung Buddhas hin gegründet haben soll. Zunächst fahren wir zur berühmten Mahamuni-Pagode: Die Schätzungen variieren zwischen 3,5 und 12 Tonnen dafür verwendetem Gold! Dann besichtigen wir den prächtigen Holzbau des Shwenanadaw-Klosters und spazieren weiter zum größten Buch der Welt, wie die Kuthodaw-Pagode auch genannt wird. Am Abend erklimmen wir den Mandalay Hill im Herzen der Stadt – per Truck, das letzte Stück zu Fuß oder per Aufzug bzw. Rolltreppe – jeder gelangt nach oben. Von hier genießen wir, wenn das Wetter klar ist, einen herrlichen Sonnenuntergang – Myanmar pur!

Fahrstrecke: 10 kmÜbernachtung: Silver Star** in MandalayMahlzeiten: F

Ausflug nach Amarapura oder Sightseeing in der City?

Ein ganzer freier Tag wartet heute darauf, von dir mit Leben gefüllt zu werden. Wie wäre es mit einem Ausflug in das nahegelegene Amarapura, bei dem du unzähligen Mönchen bei ihrem Almosengang beiwohnen kannst? Anschließend kannst du über die längste Teakholz-Brücke der Welt spazieren und dir einen frisch gepressten Zuckerrohrsaft gönnen. Oder du lässt dich durch die Straßen des quirligen Mandalay treiben. Vielleicht hast du ja Lust auf den Besuch eines Marionettentheaters am Abend, eine in Burma berühmte Kunst. Deine Reiseleitung organisiert gerne Karten für dich.

Fahrstrecke: –Übernachtung: Silver Star** in MandalayMahlzeiten: F

Mit dem Schiff den Ayeyarwaddy-Fluss aufwärts

Der heutige Tag auf dem Schiff steht ganz im Zeichen der Entschleunigung – früh fängt er an, denn schon um 06:30 Uhr heißt es: „Leinen los“. Es ist einfach traumhaft schön, wenn die Sonne die Nacht verdrängt, sich vielleicht etwas Frühnebel über dem Ayeyarwaddy- Fluss gebildet hat und wir so den ganzen Zauber Burmas an diesem Morgen erleben. Bei Sagaing sehen wir im Licht des Morgens die Tempel und Kolonialgebäude des Ortes am Ufer auftauchen. Dann lassen wir den ganzen Tag lang die Szenerie an uns vorbeiziehen, kommen mit den Mitreisenden bei netten Plaudereien in Kontakt und lassen uns vom Küchenchef mit einem einfachen Reisgericht persönlich bekochen. Kaffee zwischendurch, ein leckeres Mandalay-Bier, ein gutes Buch (vielleicht „Tage in Burma“ von George Orwell?), und schon vergehen die elf Stunden Fahrt wie im Flug (zur Nebensaison kann es vorkommen, dass das Schiff nicht fährt, dann fliegen wir). Nach der Ankunft in Bagan beziehen wir unser Hotel in Neu-Bagan. Es lädt mit seinem hübschen Swimmingpool zum Verweilen und Relaxen ein!

Fahrstrecke: 20 kmÜbernachtung: Bawga Theiddhi*** in BaganMahlzeiten: F, M

Mittendrin im Pagodenmeer

Heute erkunden wir die mehr als 2.000 faszinierenden Tempel und Pagoden von Bagan, die inmitten einer weiten, trockenen Ebene wie in einer Geisterstadt liegen. Wir nutzen die angenehmen Temperaturen am Morgen und starten bereits gegen 08:00 Uhr mit unserer Fahrradtour. Bei schlechtem Wetter besichtigen wir die Stadt alternativ mit dem Bus. Nach etwa 45 Minuten erreichen wir die Shwesandaw-Pagode. Weitere 20 Minuten radeln bringen uns jeweils zum Shwezigon-, Gubyaukkgyi- und Ananda-Tempel. Nach einer Mittagspause steigen wir in den Bus und besichtigen die Manuha- und Nanpaya-Tempel. In einer Manufaktur für Lackarbeiten schauen wir dann Handwerkern über die Schulter und kommen später im Dorf Minn Nan Thu mit neugierigen Dorfbewohnern in Kontakt. Zum Sonnenuntergang erklimmen wir einen Aussichtspunkt – was für ein erhebender Moment!

Fahrstrecke: 20 kmÜbernachtung: Bawga Theiddhi*** in BaganMahlzeiten: F

Ballonfahrt, Radtour oder Dinner Cruise?

Entspannen oder entdecken – oder beides: Dieser Tag in Bagan gehört dir! Vielleicht hast du Lust auf eine Ballonfahrt über dem Tempelmeer. Oder du radelst nochmal los und erkundest weitere Pagoden. Zum Abend empfiehlt sich eine Dinner Cruise auf dem Ayeyarwaddy. Deine Reiseleitung hilft dir gerne bei der Organisation.

Fahrstrecke: –Übernachtung: Bawga Theiddhi*** in BaganMahlzeiten: F

Geisterberg und Sommerfrische

Es geht heute früh los, denn der Weg nach Kalaw ist weit. Unterwegs halten wir am Mount Popa: Unser Reiseleiter kennt die vielen Legenden, die sich um den Berg, der als Wohnsitz der 37 Nats, der lokalen Geister, gilt, ranken. Wer mag, erkundet den Berg und gelangt über 777 Stufen bis zur Spitze. Halte deine Taschen fest verschlossen, denn hier wimmelt es geradezu von frechen Makaken! Wir fahren weiter und passieren kleine Dörfer, Plantagen und legen immer wieder Stopps ein, da, wo es uns gefällt. Am frühen Abend erreichen wir schließlich die ehemalige Sommerresidenz der Briten: die Kleinstadt Kalaw (1.300 m). Von unserem zentral gelegenen, einfachen Hotel erreichst du bequem zu Fuß Restaurants für den Abend. Dein Reiseleiter ist bei der Auswahl gerne behilflich.

Fahrstrecke: 320 kmÜbernachtung: Junction Rose** in KalawMahlzeiten: F

Erkunde die Bergdörfer der Palaung!

Kalaw und seine idyllische Umgebung kann man ideal zu Fuß auf leichten Wanderwegen erkunden. Wer Lust hat, startet den Tag mit einem Marktbesuch und begutachtet das Warenangebot. Denk in jedem Fall an eine wärmende Fleece-Jacke, denn gerade morgens und abends kann es hier empfindlich kalt werden! Anschließend empfehlen wir eine halbtägige leichte Wanderung zu verschiedenen kleinen Bergdörfern der Palaung. Hier kannst du zwanglos mit den Dorfeinwohnern in Kontakt kommen und immer wieder herrliche Aussichten auf das Shan-Plateau genießen.

Fahrstrecke: –Übernachtung: Junction Rose** in KalawMahlzeiten: F

Tausende Buddhas in Höhlen

Wir verlassen Kalaw und erreichen nach ungefähr 50 km und zwei Stunden Fahrt das beschauliche Pindaya. Sein beeindruckendes Höhlensystem, das mehr als 8.000 Buddha- Figuren beherbergt, ist ein weiteres Highlight unserer Reise. Beim anschließenden Besuch eines Handwerksladens erhalten wir einen Crash-Kurs in die traditionelle Herstellung von Bambuspapier. Wir fahren weiter und erreichen schließlich Nyaung Shwe, den Hauptort am Inle-See. Unser einfaches Hotel liegt so zentral, dass du Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und auch kleine Pagoden bequem zu Fuß erreichen kannst.

Fahrstrecke: 120 kmÜbernachtung: Hupin**(*) in Nyaung Shwe am Inle-SeeMahlzeiten: F

Den ganzen Tag mit dem Boot über den See

Nach dem Frühstück starten wir mit unserer Bootserkundung des Inle-Sees. Wir begegnen den berühmten Einbeinfischern und staunen über die Geschicklichkeit, mit der sie ihre Boote souverän über den See lenken. Später halten wir an der Phaung Daw U-Pagode, dem wichtigsten Heiligtum der Region und an den berühmten schwimmenden Gärten – unglaublich, was das Volk der Intha hier alles geschaffen hat! Nach einer Mittagspause schippern wir nach Indein, um das dortige Pagodenfeld mit seinen mehr als 1.000 Stupas zu erkunden. Der Ort ist über einen Seitenarm des Sees erreichbar und auch bekannt für seinen Markt. Sollte dieser Markt gerade an unserem Besichtigungstag stattfinden, nehmen wir uns selbstverständlich Zeit für einen kurzen Besuch. Zurück auf dem Inle-See besuchen wir noch eine Lotos-Weberei und eine Zigarren-Manufaktur. Der Abend gehört dann dir! Vielleicht hast du ja Lust auf einen burmesischen Kochkurs in Nyaung Shwe (optional) – frag einfach deine Reiseleitung!

Fahrstrecke: –Übernachtung: Hupin**(*) in Nyaung Shwe am Inle-SeeMahlzeiten: F

Radtour oder Wandern zu den Dörfern der Umgebung?

Heute hast du wieder einen ganzen Tag zu deiner freien Verfügung. Der Inle-See und seine Umgebung bieten eine Vielzahl an Unternehmungsmöglichkeiten an Land und auf dem Wasser. Deine Reiseleitung hilft dir gerne bei der Organisation. Es gibt abwechslungsreiche Wanderungen zu nahegelegenen Dörfern der Intha oder auch Radtouren in die Umgebung. Natürlich kannst du auch ein Boot mieten und den See weiter erkunden. Am späten Nachmittag oder Abend genießt du vielleicht einfach den herrlichen Blick vom Dach des Asiatico Pub bei Billard, Mojito und Pizza.

Fahrstrecke: –Übernachtung: Hupin**(*) in Nyaung Shwe am Inle-SeeMahlzeiten: F

Liegender Buddha oder burmesisch schlemmen?

Von Heho, dem Flughafen in der Nähe des Inle-Sees, geht es am Morgen zurück nach Yangon. Mittlerweile kennst du dich schon ein wenig in der größten Stadt des Landes aus. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Besuch der Chaukhtat Gyi-Pagode mit ihrem riesigen liegenden Buddha? Und abends vielleicht zum Kandawgyi Nature Park – hier gibt es viele Essensstände und, ganz wichtig, von hieraus genießt du einen herrlichen Blick auf die nächtliche Shwedagon-Pagode!

Fahrstrecke: 80 kmÜbernachtung: Central**(*) oder Wyne**(*) in YangonMahlzeiten: F

Der Strand ruft!

Via Pathein fahren wir heute nach Ngwe Saung am Golf von Bengalen. Die fünf- bis sechsstündige Fahrt führt teilweise über abenteuerliche Straßen, aber sie lohnt sich. Der Golf von Bengalen mit seinen kilometerlangen, strahlend weißen Stränden zeigt sich hier von seiner schönsten Seite. Hier lautet unsere dringende Empfehlung: Entspannen und genießen!

Fahrstrecke: 250 kmÜbernachtung: Myanmar Treasure Resort***(*) in Ngwe SaungMahlzeiten: F

Baden, Fischerdorfbummel oder sportliche Aktivitäten?

Wenn du vom Nichtstun genug hast, dann leih dir im Hotel ein Fahrrad und erkunde die Umgebung an Land! Du kannst auch einen Schnorchel- bzw. Tauchausflug machen, um die burmesischen Meeresbewohner kennenzulernen. Auch ein Bummel zum nahegelegenen Fischerdorf von Ngwe Saung bietet sich an. Es ist nur einen circa zehnminütigen Strandspaziergang entfernt und bietet neben Lokalkolorit einige Restaurants und Souvenirläden. Ansonsten ist es hier eher ruhig, wenn die Einheimischen nicht gerade einen burmesischen Feiertag haben. Ganz gleich, wofür du dich entscheidest, genieße die Zeit an diesem wunderbaren Ort!

Fahrstrecke: –Übernachtung: Myanmar Treasure Resort***(*) in Ngwe SaungMahlzeiten: F

Baden, Fischerdorfbummel oder sportliche Aktivitäten?

Badeaufenthalt

Fahrstrecke: –Übernachtung: Myanmar Treasure Resort***(*) in Ngwe SaungMahlzeiten: F

Abschied nehmen

Gegen Mittag treten wir die Rückfahrt nach Yangon an. Der Vormittag bleibt also noch für einen letzten ausgedehnten Strandspaziergang und einen Sprung in die Fluten. Wir sollten Yangon schließlich am frühen Abend erreichen. Wie wäre es mit einer letzten kulinarischen Entdeckungsreise auf dem Nachtmarkt?

Fahrstrecke: 250 kmÜbernachtung: Central**(*) oder Wyne**(*) in YangonMahlzeiten: F

Rückreise

Mit einem Rucksack prall gefüllt mit besonderen Erinnerungen fliegst du an Tag 21 via Taipeh oder Doha zurück nach Deutschland. Bei beiden Umstiegen hast du diesmal mehr als genug Zeit, deinen Anschlussflug zu bekommen. Daher lohnt sich ein kurzer Ausflug in das Zentrum von Taipeh bzw. Doha, welche gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind. 

Fahrstrecke: 20 kmÜbernachtung: FlugzeugMahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Heimreise

 An Tag 22 kommst du schließlich wieder in Frankfurt an. 

Fahrstrecke: -Übernachtung: -Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Aufgrund des Monsuns von Mai bis September verzichten wir in dieser Zeit auf den Badeaufenthalt in Ngwe Saung, so dass die Reisedauer dann 18 Tage beträgt:

Rückreise

Du fliegst heute (Tag 17) via Taipeh zurück nach Deutschland.

Fahrstrecke: 20 kmÜbernachtung: FlugzeugMahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Heimreise

An Tag 18 kommst du wieder in Frankfurt an.

Fahrstrecke: -Übernachtung: -Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Weitere Informationen
Reisebeschreibung

Reiseleitung

Theint, 41, gehört zu den ganz erfahrenen Reiseleiterinnen in Myanmar, da sie bereits seit 2004 Reisenden „ihr“ Land zeigt. Die studierte Geografin wird durch ihre drei Kinder ganz schön auf Trab gehalten. In ihrer Freizeit liebt sie es zu basteln und greift auch gerne mal zu einem guten Buch.

Theint Theint ist eine unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiterinnen in Myanmar.

Reiseinfos

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit über das Reiseende hinaus und Visum erforderlich. Das Visum muss vorab beantragt werden.

Keine Impfung vorgeschrieben. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung, Malariaprophylaxe empfohlen.

Hinweis

Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger. Andere EU-Bürger informieren wir gerne nach Mitteilung ihrer Staatsangehörigkeit oder sie können sich direkt hier informieren.

Soweit nicht anders angegeben, ist zumindest ein maschinenlesbarer Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit bei Reiseende und zwei freien, gegenüberliegenden Seiten nötig.

Angehörige anderer Nationen außerhalb der EU wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde.

Keine besonderen Anforderungen. Eine normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend, das gilt auch für die Fahrradtouren in Bagan. Flug- bzw. Schifffahrtsplanänderungen gehören in Myanmar leider zur Tagesordnung – deshalb kann es auch kurzfristig zu Änderungen im Reiseverlauf kommen, die Inhalte bleiben jedoch bestehen.

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück, zusätzlich haben wir ein einfaches Mittagessen während der Schifffahrt von Mandalay nach Bagan inkludiert. Die Mahlzeiten findest du in der Reisebeschreibung mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Vor Ort arbeiten wir schon seit vielen Jahren erfolgreich mit unserem Country Manager Mindin zusammen

Unterkünfte

Auf dieser Myanmar-Reise übernachten wir hauptsächlich in landestypischen **–*** Hotels. Alle Unterkünfte verfügen über ein Bad oder Dusche/WC auf dem Zimmer, die meisten über Klimaanlage, in Bagan und Ngwe Saung auch über einen Swimmingpool. Für die Badetage in Ngwe Saung nutzen wir in der Regel das Myanmar Treasure Resort***(*). Die großzügige Hotelanlage inmitten üppiger Palmenhaine liegt direkt am Strand.

Termine und Preise

  • Linienflug (Economy) mit China Airlines, Qatar Airways oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Yangon und zurück (andere Abflugorte lt. Ausschreibung; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rundreise mit Charterbus, lokalem Truck, Linienexpressbus, Schiff und Inlandsflug wie in der Reisebeschreibung aufgeführt; Transfers
  • 19 (bzw. 15) Übernachtungen in **–*** Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC (sollten einzelne der in der Reisebeschreibung genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reisebeschreibung: 19 x F, 1 x M; bei 18-tägiger Reise 15 x F, 1 x M (F=Frühstück, M=Mittagessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung (außer während des Badeaufenthaltes in Ngwe Saung; an Tag 17, 20 und 21 englischsprachige Fahrer)
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer deiner Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung (nur online einlösbar)
Reisebeginn Reiseende Besonderheiten Preis p.P.
Di., 30.07.19 Fr., 16.08.19
  • Fluggesellschaft: China Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.999,- Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
€ 320,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Reiseoptionen

Rail&Fly (ab jedem deutschen Bahnhof) € 50,-
Reisebeginn Reiseende Besonderheiten Preis p.P.
Di., 08.01.19 Di., 29.01.19
  • Fluggesellschaft: China Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.299,- Jetzt buchen
Fr., 08.02.19 Fr., 01.03.19
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.399,- Jetzt buchen
Di., 12.02.19 Di., 05.03.19
  • Fluggesellschaft: China Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.399,- Jetzt buchen
Di., 05.03.19 Di., 26.03.19
  • Fluggesellschaft: China Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.299,- Jetzt buchen
Di., 05.11.19 Di., 26.11.19
  • Fluggesellschaft: China Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.299,- Jetzt buchen
Di., 12.11.19 Di., 03.12.19
  • Fluggesellschaft: China Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.299,- Jetzt buchen
Fr., 13.12.19 Fr., 03.01.20
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.599,- Jetzt buchen
Di., 07.01.20 Di., 28.01.20
  • Fluggesellschaft: China Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.299,- Jetzt buchen
Di., 04.02.20 Di., 25.02.20
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.399,- Jetzt buchen
Di., 03.03.20 Di., 24.03.20
  • Fluggesellschaft: China Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.299,- Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-
München (Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 120,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
€ 499,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Reiseoptionen

Rail&Fly (ab jedem deutschen Bahnhof) € 50,-

So reisen wir in Myanmar

Reise unter feuerroten Sonnen

Reisebericht Myanmar
Reise unter feuerroten Sonnen

Myanmar verzauberte das Ehepaar Hans und Freya Liepold mit einem atemberaubenden Sonnenaufgang über dem Tempelmeer in Bagan, freundlichen Menschen und einer abenteuerlichen Fahrt zum „Goldenen Felsen“.

weiterlesen

Alles bleibt neu im Goldenen Land

Myanmar
Alles bleibt neu im Goldenen Land

WORLD INSIGHT-Geschäftsführer Otfried Schöttle und Fotograf Martin Buschmann gingen auf Tuchfühlung mit Myanmar und machten spannende Begegnungen: Sie trafen auf eine groteske Hauptstadt und den Nelson Mandela Myanmars.

weiterlesen

Shwedagon sei Dank!

Reiseleiterin Htet Htet
Shwedagon sei Dank!

Unsere Reiseleiterin Htet Htet ist in Myanmars größter Stadt Yangon zu Hause und hat der berühmten Shwedagon-Pagode viel zu verdanken. Von einer neu entdeckten Leidenschaft und dem Alltag in einem Land des Wandels.

weiterlesen

Du hast Fragen zu unseren Reisen oder möchtest buchen?

Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail:

02236 3836-100

Mo.-Fr. 9-18 Uhr