Sri Lanka

Abenteuer pur!

Auf dieser Rundreise erlebst du

  • Königsstädte Anuradhapura und Polonnaruwa
  • Übernachtung inmitten von Teeplantagen im Horton Plains-Nationalpark
  • Felsenfestung Sigiriya und der Höhlentempel Dambulla
  • Surfer Hotspot Arugam Bay
Vagabunt Sri Lanka

Teilnehmer: min. 4 – max. 16

22 Tage
ab € 1.899,-
Reise buchen

Reise

Du wirst staunen über so viel Schönheit, Abwechslung und Exotik in dem kleinen Land.

Wir verfolgen die heldenhafte Geschichte der Singhalesen beim Besuch der ehemaligen Königsstädte Anuradhapura und Polonnaruwa und saugen die Schönheit der Dschungellandschaft in uns auf, wenn wir den Blick vom „Löwenfelsen“ von Sigiriya übers Land schweifen lassen. Abgeschnitten von der Außenwelt übernachten wir inmitten einer Teeplantage und wandern von hier durch Berglandschaft, Reisterrassen und abgelegene Dörfer. Wenn du möchtest, tauchst du noch tiefer ein in die Natur beim Besuch der zahlreichen Nationalparks. Spürt während der Reise immer wieder die Hingabe der Menschen zum Buddhismus, zum Beispiel in Kandy, wo wir den berühmten Zahntempel besuchen oder während der Betrachtung der Wandmalereien in den Höhlentempeln von Dambulla.

Die wichtigsten „Must-Sees“ werden wir gemeinsam mit unserem Reiseleiter entdecken, es bleibt trotzdem viel Freizeit, um seinen individuellen Vorlieben nachzugehen oder einfach zu genießen.

Abflug!

Von Frankfurt aus fliegst du via Doha, Muscat oder Abu Dhabi nach Colombo.

Fahrstrecke: -Übernachtung: FlugzeugMahlzeiten: gemäß Bordservice

Die schönste Stadt Sri Lankas

Du landest planmäßig am frühen Morgen in Sri Lankas Hauptstadt Colombo. Euer Reiseleiter empfängt euch in der Ankunftshalle mit einem fröhlichen „Ayubovan – Willkommen“! Ein kurzer Bustransfer zum Bahnhof und schon erwartet dich das erste Abenteuer: Mit dem Zug fahren wir in zwei Stunden nach Kandy, die zweitgrößte und zweifellos schönste Stadt Sri Lankas. In Kandy angekommen nutzen wir Tuk Tuks, um ins nahegelegene Hotel zu gelangen. Bevor es dunkel wird, machen wir einen ca. einstündigen Orientierungsgang durch Kandy, auch wenn man sich dort eigentlich leicht zurechtfindet.

Fahrstrecke: 120 km (mit dem Zug)Übernachtung: Kandy City*** in KandyMahlzeiten: gemäß Bordservice

Zahntempel und Milchsee

Nutze den Tag, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Spaziere durch die Stadt, erstehe auf dem bunten Basar handgefertigte Souvenirs, schaue den Kunsthandwerkern über die Schulter oder vertreibe dir die Zeit am Milchsee. Hier ist zweifellos das Leben zu Hause, denn auch die Einheimischen verbringen hier am liebsten ihre freien Stunden. Am frühen Abend treffen wir uns wieder und besuchen den berühmten Zahntempel: Den echten Zahn bekommt aus Sicherheitsgründen niemand zu Gesicht, aber wir dürfen die Schatulle aus nächster Nähe anschauen und wer will, legt Blumen vor dem heiligen Schrein nieder oder zündet eine Öllampe an – das bringt Glück! Weil alles hier heilig ist, zieht man die Schuhe am Eingang aus, bedeckt die Schultern und trägt lange Hosen. Leichte Unterhaltung dann am Abend: Wir schauen uns eine traditionelle Tanzaufführung an – lasst euch von bunten Kostümen, aufwändigen Masken und der Musik verzaubern!

Fahrstrecke: -Übernachtung: Kandy City*** in KandyMahlzeiten: F

Frei: Ausflug in den Botanischen Garten oder nach Pinnawela?

Wer genug vom Stadtleben hat, möchte vielleicht raus in die Natur? Dazu bietet sich der Botanische Garten von Peradeniya, einem Vorort von Kandy, bestens an. Eine kurze Fahrt mit dem Tuk Tuk bringt dich direkt zum Eingang des Gartens. Auf 64 Hektar bietet er eine Vielzahl an exotischen Pflanzen mit über 4.000 verschiedenen Arten tropischer Flora. Tierliebhabern empfehlen wir den Ausflug nach Pinnawela ins Elefantenwaisenhaus. Hier werden eltern- und heimatlose Elefantenbabys großgezogen und liebevoll aufgepäppelt. Besucher dürfen die Fütterung und die Badezeremonie mit ansehen. Die Anlage liegt am Mahaoye-Fluss inmitten üppiger Vegetation und lädt zum Verweilen ein. Per Bahn und Tuk Tuk geht es anschließend zurück nach Kandy. Deine Reiseleitung unterstützt dich gerne bei der Organisation der Ausflüge.

Fahrstrecke: -Übernachtung: Kandy City*** in KandyMahlzeiten: F

Die ehemalige Königsstadt

Nach dem Frühstück wird es Zeit, Kandy den Rücken zu kehren. Unser nächstes Ziel ist das drei Stunden entfernte Anuradhapura, die ehemalige Königsstadt. Auf dem Weg dorthin besichtigen wir den heiligen Berg Mihintale. Dort wurde einst der König Devanampiya-Tissa zum Buddhismus bekehrt. Seither gilt der Ort als Geburtsstätte des Buddhismus auf Sri Lanka. Wir besichtigen das Kloster und genießen vom Gipfel des Missaka-Hügels den herrlichen Ausblick auf die Landschaft. Wir erreichen unser Hotel in Anuradhapura schließlich am Nachmittag. Dort hast du die Wahl: Relaxen am Hotelpool oder zieht es dich in die Stadt? Mit unserem Reiseleiter machen wir den üblichen Erkundungsgang durch die Stadt und wer mag, schlendert mit ihm zum nahgelegenen Nuwara Wewa Tank, einem künstlichen Biotop, das vor Hunderten Jahren angelegt wurde. Felsformationen, Wasserfälle, Dschungelpfade und natürliche Weiher laden dazu ein, sich einen Platz zu suchen und das Panorama zu genießen!

Fahrstrecke: 150 kmÜbernachtung: Ceylan Lodge*** oder Midiriya Lake*** in AnuradhapuraMahlzeiten: F

Frei: Stadtrundfahrt per Fahrrad oder auf Pirsch in den Wilpattu-Nationalpark?

Wieder ein freier Tag, den du ganz nach deinem Gusto gestalten kannst. Am Vormittag bietet sich eine Fahrradtour (ca. 20 km, leicht) durch Anuradhapura an. Die Stadt gehört mittlerweile zum Weltkulturerbe der UNESCO und war die erste Hauptstadt des singhalesischen Königreichs. Neben den Tempelanlagen gibt es hier eine weitere Vielzahl heiliger Stätten die Buddha der Geschichte nach selbst besucht hat. Am Nachmittag hast du die Möglichkeit im Wilpatu-Nationalpark auf Pirsch zu gehen. Drei Stunden dauert die Jeep-Safari durch den Park bei der du Elefanten, Hirsche, Büffel und mit ein bisschen Glück auch Bären und Leoparden erspähen können. Der Nationalpark liegt ca. eine Stunde von Anuradhapura entfernt.

Fahrstrecke: 150 kmÜbernachtung: Ceylan Lodge*** oder Midiriya Lake*** in AnuradhapuraMahlzeiten: F

Buddhas, Löwenfelsen und „Wolkenmädchen“

Wir verlassen Anuradhapura und machen uns auf den Weg nach Habarana. Unterwegs besichtigen wir die Buddhastatue von Aukana, bevor wir schließlich gegen Mittag im Hotel ankommen. Am Nachmittag steht dann der „Löwenfelsen“ von Sigiriya, auch Wolkenpalast genannt, auf unserem Programm! Ein mittelschwerer Aufstieg führt uns über stolze 1.860 Treppenstufen hinauf zu der Palastfestung, die König Kassapa im 5. Jh. auf dem 200 m hohen „Löwenfelsen“ Sigiriya errichten ließ. Zum Glück gibt es zwischendurch immer wieder Aussichtsplattformen zum Erholen. Bewundert auf dem Weg nach oben die Fresken der „Wolkenmädchen“, eine verführerische Tempelmalerei, die zu den schönsten Beispielen singhalesischer Kunst gehört. Unser Bus bringt uns anschließend ins Hotel.

Fahrstrecke: 80 kmÜbernachtung: Oak Ray Elephant Lake*** in HabaranaMahlzeiten: F

Die vergessene Stadt im Dschungel

Ein neuer Tag und eine neue Königsstadt erwartet dich. Wir fahren mit dem Bus ca. eine Stunde nach Polonnaruwa. Dort schwingen wir uns auf Fahrräder und erkunden die Stadt (3 Std., leicht). Polonnaruwa war lange Zeit durch üppigen Dschungel überwuchert und dadurch geschützt. Der Höhepunkt der Besichtigung ist zweifellos Galvihara, der alte Felsenschrein aus dem 12. Jahrhundert. Zur Mittagspause erwartet uns bereits das nächste Highlight: Wir sind bei einer einheimischen Familie zum Mittagessen eingeladen! Neben den Geheimtipps der singhalesischen Küche erfahren wir auch noch allerhand über die Geschichte Sri Lankas, das Leben der Einheimischen, die liebten Traditionen und können uns über unsere verschiedenen Kulturen austauschen. Mit unserem Bus erreichen wir am späten Nachmittag schließlich wieder unser Hotel in Habarana, wo du den Rest des Tages am Pool ausklingen lassen kannst.

Fahrstrecke: 90 kmÜbernachtung: Oak Ray Elephant Lake*** in HabaranaMahlzeiten: F, M

Höhlentempel und Freizeit

Heute Vormittag widmen wir uns einem weiteren UNESCO-Weltkulturerbe: den Höhlentempeln von Dambulla. Zahlreiche Buddha- Statuen und religiöse Szenen aus dem Leben Buddhas, die in leuchtenden Farben auf den Wänden dargestellt sind, können wir hier in rund 80 Höhlen bewundern. Die Tempelanlage ist einer der bedeutendsten Höhlentempel der Welt. Alle Höhlen zu besichtigen, ist an einem Tag nicht möglich. Wir beweisen daher „Mut zur Lücke“ und besichtigen die wichtigsten fünf Höhlen. Anschließend hast du den Rest des Tages frei zur Verfügung. Stürz dich ins Getümmel auf dem bunten Bazar von Dambulla. Es ist einer der größten Märkte der Insel, von hier werden beispielsweise die Gemüseproduktionen in den Rest des Landes verteilt. Am Nachmittag unternehmen wir eine Wanderung (3 Std., leicht) in der Nähe des Dorfs. Sie führt durch ein künstliches Naturreservat, achtet auf die tierischen Bewohner: in diesem Areal gibt es unzählige Vogelarten und auch Krokodile lassen sich immer mal wieder am See blicken! Per Katamaran überqueren wir einen kleinen Fluss und erreichen eine Farm, dessen Besitzer einen Einblick in das traditionelle Leben der Singhalesen auf dem Land gewährt.

Fahrstrecke: 40 kmÜbernachtung: Oak Ray Elephant Lake*** in HabaranaMahlzeiten: F

Mit dem Zug an die Ostküste

Wir verlassen heute das „kulturelle Dreieck“. Unser Reisebus bringt uns zum Bahnhof von Habarana wo wir schließlich das Verkehrsmittel wechseln. Wir steigen in den Zug und fahren drei Stunden quer durchs Landesinnere bis wir die Hafenstadt Trincomalee an der Ostküste erreichen. In „Trinco“ – wie die Einheimischen sagen – angekommen, stehen schon bunte Tuks Tuks bereit, die uns ins 20-Minuten entfernte Nilaveli bringen. In Nilaveli angekommen, kannst du in Ruhe einchecken und dich den Rest des Tages von der Anreise erholen.

Fahrstrecke: 100 kmÜbernachtung: Pigeon Island Resort*** in NilaveliMahlzeiten: F

Frei: Sommer, Sonne, Sonnenschein

Der heutige Tag steht dir frei zur Verfügung. Wer will kann einen Ausflug auf die nahegelegene Insel „Pigeon Island“ unternehmen. Die Koralleninsel ist nur 10 Minuten mit dem Boot entfernt und gilt als Hotspot für Taucher und Schnorchler. Es gibt kaum einen besseren Ort, um die Unterwasserwelt Sri Lankas kennenzulernen. Deine Reiseleitung organisiert dir gerne die Überfahrt – sowie die Ausrüstung!

Fahrstrecke: - kmÜbernachtung: Pigeon Island Resort*** in NilaveliMahlzeiten: F

Ausflug nach Trincomalee

Am Morgen machen wir einen kleinen Ausflug mit dem Tuk Tuk nach Trincomalee. Die malerische Hafenstadt ist nur 13 Kilometer entfernt und ist die größte Stadt an der Ostküste. Die Bevölkerung von Trinco besteht aus Singhalesen, Hindus und Moslems, ebenso bunt wie die verschiedenen Tempel die es hier zu bestaunen gilt. Unser Reiseleiter zeigt uns die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Die Imposanteste ist sicherlich das Fort Frederick, dass 1624 von den Portugiesen gebaut wurde. Am Nachmittag wartet wieder der paradiesische Strand auf uns.

Fahrstrecke: - kmÜbernachtung: Pigeon Island Resort*** in NilaveliMahlzeiten: F

Wie ein Einheimischer nach Süden

Der heutige Tag ist einer der anstrengendsten, sicherlich aber auch einer der interessantesten Tage unserer Rundreise! Wir verabschieden uns von Nilaveli und seiner Postkarten-Idylle und fahren zunächst wieder mit Tuk Tuks nach Trincomalee. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln machen wir uns entlang der Ostküste auf den Weg nach Arugam Bay im Süden der Insel. Weil es keine direkte Verbindung gibt, müssen wir nach ca. 130 km (und ca. 2,5 Stunden Fahrt) in Batticaloa, der zweitgrößten Stadt an der Ostküste, umsteigen. Zugegeben ein etwas abenteuerliches Unterfangen, denn in Sri Lanka gibt es keine festen Fahrpläne. Unser Reiseleiter bewahrt jedoch in jeder Situation die Ruhe und organisiert die passende Verbindung für uns! Nach einer kleinen Mittagspause steht die zweite Etappe an und wir fahren mit dem nächsten Linienbus nach Arugam Bay. Weitere drei Stunden im Bus gemeinsam mit Einheimischen vergehen wie im Fluge, die Ostküste zieht am Busfenster an uns vorbei und am Abend erreichen wir schließlich den kleinen Ort Arugam Bay. Lasst den Tag und seine unvergesslichen Eindrücke gemeinsam mit Blick auf Meer ausklingen.

Fahrstrecke: 280 kmÜbernachtung: Bay Vista*** in Arugam BayMahlzeiten: F

Angesagter Surfer-Hotspot

Arugam Bay ist besonders bei Surfern als Wellen-Paradies bekannt! Der kleine Aussteigerort zieht besonders jüngere Reisende in seinen Bann und es bietet sich an, hier zwei volle Tage zu verweilen. Unzählige Surfschulen am Strand bieten hier sowohl den Materialverleih, als auch Schnupperstunden für Einsteiger an. Auch ohne selbst aufs Brett zu steigen, kann man stundenlang die Zeit am Strand verbringen und den Surfern beim Wellenreiten zusehen. Wer möchte kann eine Bootsfahrt ins Mangroven-Reservat unternehmen und dabei gleichzeitig etwas Gutes tun: Der Umsatz der Bootstickets wird nämlich in den Erhalt der Mangrovenflora investiert und hilft, den Lebensunterhalt der hiesigen Tierwelt und Dörfern entlang der Lagune zu sichern.

Fahrstrecke: -Übernachtung: Bay Vista***in Arugam BayMahlzeiten: F

Frei: Aktivitäten auf dem Wasser oder auf Pirsch im Nationalpark?

Entscheide selbst, ob du heute noch einmal einen Strandtag einlegst, oder lieber ein tierisches Abenteuer erleben willst. Nur eine Fahrstunde entfernt liegt der Kumana-Nationalpark, ein Ableger des berühmten Yala-Nationalparks, aber weniger überlaufen und somit ideal, um auf die Pirsch zu gehen. Der Park beherbergt Elefanten, Hirsche, Schakale, Wildschweine, Faultiere und sogar Leoparden. Die Hin – und Rückfahrt erfolgt mit Tuk Tuks, die deine Reiseleitung gerne für dich organisiert.

Fahrstrecke: -Übernachtung: Bay Vista*** in Arugam BayMahlzeiten: F

Teeplantagen und Pinienwälder

Nach einem zeitigen Frühstück wartet wieder ein gecharterter Bus auf uns und bringt uns ins Landesinnere. Rund vier Stunden dauert die Fahrt nach Ohiya, am Rande des Horton Plains-Nationalparks. Wir lassen das Gepäck im Fahrzeug und schnüren direkt unsere Wanderschuhe und wandern (2 Std., leicht) zu unserer nächsten Unterkunft, inmitten sattgrünen Teeplantagen. Die Strecke führt uns durch üppige Vegetation, Pinienwälder und vorbei an charmanten Wasserfällen und Bächen. Natur pur! Wir erreichen unsere einfache Unterkunft zum Einbruch der Dämmerung, wo unsere Koffer schon auf uns warten. Die Misty Mountain Lodge befindet sich hoch oben auf einem Bergplateau des Haputale-Gebirges, umgeben von atemberaubenden Aussichten und fast abgeschnitten von der Außenwelt. Sie ist nicht nur wegen ihres Standortes etwas ganz Besonderes: Wir wohnen hier nämlich mit einer Teepflücker- Familie zusammen. Wer mag, kann beim Zubereiten des Abendessens helfen oder aber mit einigen Familienmitgliedern zusammensitzen, Spiele spielen, musizieren oder sich unterhalten. Diesen Abend werdet ihr sicherlich noch lange in Erinnerung behalten!

Fahrstrecke: 180 kmÜbernachtung: Misty Mountain Lodge in OhiyaMahlzeiten: F, A

Wanderung im Hochland

Nach dem Frühstück beginnt unsere heutige Wanderung (4 Std., leicht) durch die Berglandschaft, zu Reisterrassen und abgelegenen Dörfern. Eines der Highlights auf dieser Strecke ist Sri Lankas höchster Wasserfall: Der Bambarakanda-Wasserfall, der eine Höhe von fast 250 Metern hat. Nach einer ausgiebigen Pause bringt uns schließlich unser Bus in drei Fahrstunden nach Tissamaharama in den Süden Sri Lankas, wo wir am frühen Abend ankommen.

Fahrstrecke: 120 kmÜbernachtung: Rain Tree*** oder Hibiscus Garden*** in TissamaharamaMahlzeiten: F

Pilgerort Kataragama

Nach dem Frühstück besuchen wir den Wallfahrtsort von Kataragama. Es ist ein beliebtes Pilgerziel von Anhängern aller Religionen in Sri Lanka. Der wichtigste Schrein ist der Heiligenschrein des Gottes Skanda. Viele Pilger tanzen und singen sich in Trance und nicht selten kasteien sich die Büßer selbst, indem sie sich beispielsweise die Zunge „durchstechen“. Mit etwas Glück werden wir Zeuge solcher spiritueller Akte. Der Nachmittag ist frei. Erkundet die Stadt am See auf eigene Faust oder geht auf Jeep-Safari im Yala-Nationalpark, der besonders für seine hohe Leopardendichte weltberühmt ist.

Fahrstrecke: 40 kmÜbernachtung: Rain Tree*** oder Hibiscus Garden*** in TissamaharamaMahlzeiten: F

Der Strand ruft

Wir verlassen „Tissa“, wie die Einheimischen sagen, nach dem Frühstück. Der erste Halt ist in Wevurukannala. Hier bestaunen wir die größte sitzende Buddha-Statue der Welt! Anschließend fahren wir weiter nach Hikkaduwa. Das ehemalige Hippieparadies liegt direkt am Strand, umringt von malerischen Palmen. Deine Reiseleitung gibt dir ein letztes Mal wertvolle Tipps zur Freizeitgestaltung und Restaurantauswahl, dann ist es Zeit sich zu verabschieden! Die nächsten Tage gehören dir!

Fahrstrecke: 180 kmÜbernachtung: Lanka Super Corrals*** oder Coral Sands*** in HikkaduwaMahlzeiten: F

Freizeit am Strand

Wassersport, Ausflüge zum Beispiel in die historische Stadt Galle oder zum Whale Watching kannst du problemlos vor Ort organisieren. Hikkaduwa selbst lockt mit einer Fülle an Restaurants, Cafés und Shoppingmöglichkeiten. Das vorgelagerte Korallenriff ist für Schnorchler vom Strand aus erreichbar und lässt für Unterwasserliebhaber kaum einen Wunsch offen. Habt einen schönen Tag!

Fahrstrecke: -Übernachtung: International Beach Hotel*** in HikkaduwaMahlzeiten: F

Zurück in die Hauptstadt

Den Vormittag kannst du noch am Strand verbringen, erst zur Mittagszeit fahren wir mit Tuk Tuks zum kleinen Bahnhof von Hikkaduwa und tuckern in zwei Stunden mit dem Zug zu- rück nach Colombo. In Colombo angekommen, erwartet uns der Reisebus wo wir unser Gepäck zwischenlagern können. Du hast noch etwas Freizeit, um letzte Souvenirs zu besorgen und ein wenig über einen der Märkte zu bummeln. Mit dem Bus fahren wir am frühen Abend zum Flughafen, unser Flugzeug zurück nach Deutschland startet planmäßig gegen 21 Uhr.

Fahrstrecke: 150 kmÜbernachtung: FlugzeugÜbernachtung: Flugzeug

Home Sweet Home

Du landest laut Plan am frühen Morgen in Frankfurt am Main.

Fahrstrecke: -Übernachtung: -Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Reiseleitung

Chameera, 31, hat an der Universität in Kleaniya studiert und stammt aus einem kleinen Dorf im Südwesten Sri Lankas. Wenn er mal nicht unterwegs ist, zählt die Literatur zu seinen Hobbys oder er verliert sich in der Musik.

Chameera Deepal Amarathunga ist einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter in Sri Lanka.

Reiseinfos

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit über das Reiseende hinaus und Visum erforderlich. Das Visum ist auch bei Einreise erhältlich, wir empfehlen jedoch, das Visum von Deutschland aus zu beantragen.

Keine Impfungen vorgeschrieben. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung.

Hinweis

Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger. Andere EU-Bürger informieren wir gerne nach Mitteilung ihrer Staatsangehörigkeit oder sie können sich direkt hier informieren.

Soweit nicht anders angegeben, ist zumindest ein maschinenlesbarer Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit bei Reiseende und zwei freien, gegenüberliegenden Seiten nötig.

Angehörige anderer Nationen außerhalb der EU wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde.

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend. Wer sich vor den Wanderungen unsicher fühlt, kann auf die Wanderungen verzichten. An Tag 13 fahren wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln, feste Sitzplätze können vorab nicht reserviert werden. Wir erwarten ein höheres Maß an Toleranz und Komfortverzicht.

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück, 1 Mittagessen bei einer einheimischen Familie und 1 Abendessen sind ebenso im Preis enthalten. Die Mahlzeiten findest du in der Reisebeschreibung mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

In Sri Lanka bist du bei unseren Country Managern Dilan und Channa in guten Händen. Sie leiten seit vielen Jahren erfolgreich ihre kleine Agentur und verfügen über die entsprechende Professionalität und Sorgfalt, aber auch die Leidenschaft und Freude, um deine Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. Gerade bei unvorhergesehenen Ereignissen die durchaus vorkommen können, profitiert ihr von der Erfahrung und der Improvisationskunst unserer Partner. Sie sind es gewohnt, schnell und flexibel zu handeln und bemühen sich stets um einen reibungslosen Reiseablauf.

Für unsere Touren in Sri Lanka nutzen wir überwiegend landestypische Charterbusse, die je nach Gruppengröße in ihrer Größe variieren können. Dein Gepäck wird je nach Platz entweder im hinteren Teil des Fahrzeugs oder im separaten Gepäckbus verstaut. Dem Erlebnis zuliebe wechseln wir zwischendurch immer wieder mal das Transportmittel und steigen in einen Zug, Tuk Tuks, Jeeps oder auf Fahrräder. 

Unterkünfte

Bei unseren Hotels in Sri Lanka handelt es sich um **–***Häuser mit Bad bzw. Dusche/WC auf dem Zimmer, oft mit Klimaanlage und manchmal auch mit Swimmingpool. In Ohiya übernachten wir in einer einfachen Lodge inmitten der Natur und Berge des Horton Plains- Nationalparks. Es teilen sich bis zu 5 Gäste ein Mehrbettzimmer mit Dusche/WC.

Termine und Preise

  • Linienflug (Economy) mit Qatar Airways, Etihad Airways, Oman Air oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Colombo und zurück (andere Abflugorte lt. Ausschreibung; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rundreise mit Charterbus, Zug, Linienbus, Tuk Tuks wie in der Reisebeschreibung aufgeführt; Transfers
  • 18 Übernachtungen, davon 18 in **–***Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 1 in einer einfachen Lodge in Mehrbettzimmern (sollten einzelne der in der Reisebeschreibung genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reisebeschreibung: 19 x F, 1 x M, 1 x A (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutsch- oder englischsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung (außer während des Badeaufenthaltes in Hikkaduwa an Tag 19, 20 und 21 englischsprachige Fahrer) |
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer deiner Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung (nur online einlösbar)
Reisebeginn Reiseende Besonderheiten Preis p.P.
Di., 15.01.19 Di., 05.02.19
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.099,- Jetzt buchen
Di., 26.02.19 Di., 19.03.19
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.999,- Jetzt buchen
Di., 12.03.19 Di., 02.04.19
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.999,- Jetzt buchen
Di., 02.04.19 Di., 23.04.19
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.099,- Jetzt buchen
Di., 14.05.19 Di., 04.06.19
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.899,- Jetzt buchen
Di., 09.07.19 Di., 30.07.19
  • Fluggesellschaft: Etihad Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 2.199,- Jetzt buchen
Di., 06.08.19 Di., 27.08.19
  • Fluggesellschaft: Oman Air oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 1.999,- Jetzt buchen
Di., 20.08.19 Di., 10.09.19
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 1.999,- Jetzt buchen
Di., 17.09.19 Di., 08.10.19
  • Fluggesellschaft: Qatar Airways oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.999,- Jetzt buchen
Di., 22.10.19 Di., 12.11.19
  • Fluggesellschaft: Oman Air oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.999,- Jetzt buchen
Di., 05.11.19 Di., 26.11.19
  • Fluggesellschaft: Oman Air oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.999,- Jetzt buchen
Di., 12.11.19 Di., 03.12.19
  • Fluggesellschaft: Oman Air oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.999,- Jetzt buchen
Di., 14.01.20 Di., 04.02.20
  • Fluggesellschaft: Oman Air oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.899,- Jetzt buchen
Di., 11.02.20 Di., 03.03.20
  • Fluggesellschaft: Oman Air oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.999,- Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-
München € 120,-
Zürich (Fluggesellschaft: Oman Air oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 199,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
(gilt nicht für die Übernachtung in Ohiya)
€ 380,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (ab jedem deutschen Bahnhof) € 50,-

So reisen wir in Sri Lanka

Die Perle im Indischen Ozean

Reisebericht Sri Lanka
Die Perle im Indischen Ozean

Sri Lanka ist die Perle des Indischen Ozeans. Auch unsere Reisende Saskia lockten die einzigartige Vielfalt und die atemberaubende Schönheit der Insel sowie die überaus freundlichen Einheimischen auf die spannende Reise.

weiterlesen

Tierische Abenteuer auf Sri Lanka

Reisebericht
Tierische Abenteuer auf Sri Lanka

Warum es auch in unserem Sommer eine gute Idee ist nach Sri Lanka zu reisen, berichten Stefanie und Wilhelm Pröll: von Knabberfischen, Affenhorden, einem Krokodil als Burgherren und Entspannung am Tropenstrand.

weiterlesen

In sechs Tagen um die Welt

Reiseleiter-Schulung
In sechs Tagen um die Welt

Vier Schulungen in sechs Tagen: WORLD INSIGHT-General Manager Andreas Färber besuchte unsere Reiseleiter in Georgien, Nepal, Indien und Sri Lanka. Dabei traf er auf wandelnde Lexika und eine selbstbewusste Mutter.

weiterlesen

Du hast Fragen zu unseren Reisen oder möchtest buchen?

Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail:

02236 3836-100

Mo.-Fr. 9-18 Uhr