China – der Norden und Süden mit Yangzi-Kreuzfahrt

Metropolen, Yangzi, Reisterrassen

Auf dieser Rundreise erlebst du

  • China auf Augenhöhe erleben
  • Große Mauer jenseits touristischer Massen
  • Naturpark Zhangjiajie (Drehort „Avatar“), authentisches Fenghuan
  • zeitlos schön: 3 Tage Yangzi-Kreuzfahrt
  • Reisterrassen von Ping‘an
Erlebnisreisen China der Norden und Süden mit Yangzi-Kreuzfahrt

Teilnehmer: min. 8 – max. 16

23 Tage
ab € 3.199,-
Reise buchen
ErlebnisReisen China - Norden und Süden mit Yangzi-Kreuzfahrt

Reise

Erlebe China anders: Einmal schnell zur Großen Mauer und zurück – nicht mit uns!

Wir suchen uns Abschnitte des Weltkulturerbes, die wir nur mit wenigen anderen Reisenden teilen müssen, wo wir wandern, wo wir den Sonnenaufgang erleben, wo wir nicht Stunden, sondern zwei Tage verbringen, wo dir der herzliche Besitzer unseres Gästehauses am Abend zeigt, wie man Dumplings (Teigtaschen) zubereitet. Noch mehr außergewöhnliche Erlebnisse gefällig? Wie wäre es mit Tai Chi am Himmelstempel in Beijing inmitten freundlicher Chinesen? Oder mit dem Fahrrad Xian entdecken? Chinesischer Kalligraphie erlernen? Mit dem Hochgeschwindigkeitszug nach Chengdu rasen, auf dem zeitlos schönen Yangzi-Fluss bei einer dreitägigen Kreuzfahrt die Zeit vergessen und mit dem Floss entlang herrlicher Reisterrassen und Karstkegel auf dem Yulong-Fluss schippern? Wir wandeln auf mystischen Pfaden im Naturpark Zhangjiajie (hier wurde der Film Avatar gedreht) und entdecken Orte wie Fenghuang, in denen das alte China noch heute lebendig ist.

China zum Abhaken war gestern, China zum Ankommen ist jetzt!

Gute Reise!

Am frühen Nachmittag geht dein Flug nonstop nach Beijing.

Fahrstrecke: -Übernachtung: FlugzeugMahlzeiten: gemäß Bordservice

Turbulente Hauptstadt

Planmäßig am frühen Morgen landen wir in Beijing, wo wir von unserem Reiseleiter in Empfang genommen werden. Um uns durch die unzähligen Autos zu manövrieren, brauchen wir gute eineinhalb Stunden. Auch wenn wir noch nicht in unsere Zimmer können, frühstücken wir im Hotel und machen uns etwas frisch. Anschließend erkunden wir gemeinsam den Lama-Tempel. Schon am Eingang entführen uns unzählige Talismane, Buddhastatuen und Räucherstäbchen in eine andere Welt. Wir schlendern durch das Kloster, in dem wir herrliche Fresken, Wandteppiche und tibetische Gebetsmühlen entdecken. Am frühen Nachmittag sind wir zurück im Hotel, der Rest des Tages steht dir zur freien Verfügung. Unweit des Hotels findest du Restaurants und eine schöne Parkanlage…

Fahrstrecke: 40 kmÜbernachtung: Dongfang*** in BeijingMahlzeiten: gemäß Bordservice, F

Kultur und Geschichte des Kaiserreichs

Dem Himmelstempel widmen wir uns heute Vormittag. Gerade Linien und symmetrische Ordnung prägen das Wahrzeichen der Stadt. Viele Anwohner finden sich hier morgens zu ihrer täglichen Sporteinheit ein: Tanzen, Schach spielen oder Tai Chi – mische dich ruhig darunter, die Chinesen freuen sich! Nach einer Pause, in der du Zeit hast zu Mittag zu essen, steht ein Highlight auf dem Programm. Unser Weg führt uns zum Tian’anmen-Platz und zur Verbotenen Stadt. Die Ausmaße des Platzes sind gigantisch, dennoch scheint er voller Menschen zu sein. Eine Tatsache, an die wir uns in China schnell gewöhnen. Mit der Verbotenen Stadt unternehmen wir einen geschichtlichen Exkurs, der uns in die Ming- und Qing-Dynastie zurückversetzt. Wir nehmen uns Zeit und durchstreifen die unzähligen Hallen, Höfe, Pavillons und Wandelgänge. Wer Lust hat, geht heute Abend die leckere Peking-Ente kosten. Unser Reiseleiter kennt gute Restaurants. 

Fahrstrecke: 50 kmÜbernachtung: Dongfang*** in BeijingMahlzeiten: F

Wie ein riesiger Drache…

….schlängelt sich die Große Mauer durch die bergige Landschaft! Ein chinesisches Sprichwort sagt: „Es ist kein wahrer Held, der nicht auf die Große Mauer gestiegen ist“. Deshalb lasst uns Helden sein! Nicht dort, wo tausende von Touristen die Mauer besteigen, sondern bei Gubeikou – nach gut drei Stunden Fahrt sind wir da, schnüren die Trekkingschuhe und wandern (ca. 5 Std., mittelschwer) auf der Großen Mauer bis Jinshanling. Herrliche Ausblicke entschädigen uns für das manchmal schweißtreibende Auf-und Ab, Wachtürme schützen uns bei Pausen vor der Sonne. Zwischendurch verlassen wir auch mal die Mauer, weil ein Abschnitt in einer Sperrzone liegt. Von Jinshanling geht es dann mit dem Bus zurück nach Gubeikou. Dort beziehen wir am späten Nachmittag unser einfaches Gästehaus. Unsere Gastgeber sind herzliche Menschen und freuen sich darauf, uns Langnasen am Abend zu zeigen, wie man echte chinesische Dumplings macht. 

Fahrstrecke: 150 kmÜbernachtung: einfaches Gästehaus in GubeikouMahlzeiten: F, M, A

Der Mauer schönster Teil

Wenn das Wetter schön ist, stehen wir heute ganz früh auf – wir wollen den Sonnenaufgang auf der Großen Mauer erleben! Zurück im Hotel frühstücken wir und fahren dann zum Mauerteil nach Jinshanling – unsere heutige Wanderung (ca. 3 Std., mittelschwer) nach Simatai ist mit seinen Panoramablicken vielleicht noch etwas schöner als die gestrige. Gegen Mittag sind wir zurück im Hotel: Nochmals duschen, dann treten wir den Rückweg nach Beijing an: Hier gehört der restliche Tag im Künstlerviertel 798 dir. Ein Abstecher in die Galerien oder du entspannst in einem der netten Cafés? Am Abend treffen wir uns wieder, um uns gemeinsam mit dem Nachtzug nach Xian aufmachen!

Fahrstrecke: 180 km (1.200 km im Zug)Übernachtung: ZugMahlzeiten: F, M

Schmelztiegel der Kulturen

Fast 2.000 Jahre war Xian das Machtzentrum Chinas. Entsprechend groß ist die Vielzahl der kunsthistorischen Hinterlassenschaften. Eine ca. 45-minütige Fahrt bringt uns nach unserer Ankunft am Morgen zu unserem Hotel. Die Zimmer stehen uns zwar noch nicht zur Verfügung, frühstücken und uns frisch machen können wir aber dennoch. Ein kurzer Spaziergang bringt uns dann zur alten Stadtmauer. Mit dem Fahrrad fahren wir (14 km; leicht) einmal um den alten Stadtkern und haben immer wieder die Möglichkeit in die vielen Hinterhöfe zu schauen. Gegen Mittag sind wir zurück im Hotel. Wer Lust hat, macht sich am Nachmittag auf eigene Faust auf zur Großen Wildganspagode, dem Wahrzeichen der Stadt, oder bummelt über die nahe gelegene Ladenstraße. Entdecke am Abend das muslimische Viertel und schlemme dich durch die vielen Straßenstände. Kulinarisch reist du hier entlang der alten Seidenstraße.

Fahrstrecke: 30 kmÜbernachtung: Skytel*** in XianMahlzeiten: F

Terrakotta-Armee

Die Kleine Wildganspagode wurde in Memoriam an einen Kaiser errichtet. Höhepunkt dieser Besichtigung ist aber nicht die Pagode selbst, sondern die Tai Chi-Stunde – auch chinesisches Schattenboxen genannt – und die Einführung in die Chinesische Kalligraphie, an der wir teilnehmen. Selbst probieren ist ausdrücklich erwünscht! Dann zieht es uns in ca. eineinhalb Stunden hinaus aus der Stadt zur Terrakotta-Armee. Die Soldatenarmee aus Ton ist zum Schutz in riesigen Hallen untergebracht. Wir blicken auf menschengroße Tonkrieger, die alle unterschiedliche Ausrüstung und Gesichtszüge haben. Im angeschlossenen Museum und durch die Erzählungen unseres Reiseleiters tauchen wir ein in die Qin-Dynastie. Nach einem späten Mittagessen geht es auf gleicher Strecke zurück nach Xian. Der Tag steht dir ab dem späten Nachmittag für eigene Entdeckungen zur freien Verfügung. 

Fahrstrecke: 150 kmÜbernachtung: Skytel*** in XianMahlzeiten: F, M

Im Hochgeschwindigkeitszug nach Zentralchina

Wir fahren heute Vormittag mit dem Hochgeschwindigkeitszug in dreieinhalb Stunden nach Chengdu. Nach unserer Ankunft am frühen Nachmittag stellen wir unser Gepäck im Hotel ab und ihr habt Zeit zum Mittagessen und Entspannen. Am Nachmittag flanieren wir dann gemeinsam durch den Wangjianglou-Park. Der Park ist übersäht von ungefähr 150 verschiedenen Bambussorten, die an heißen Tagen angenehmen Schatten spenden. Zum Abschluss unseres Besuchs lassen wir uns in einem netten Teehaus nieder, in dem wir dich zu einer Tasse Tee einladen. Ab dem späten Nachmittag gehört die Zeit dir!

Fahrstrecke: 40 km (850 km im Zug)Übernachtung: Holiday Inn Express Chengdu West*** in ChengduMahlzeiten: F

Pandas und ein riesiger Buddha

Wir widmen uns heute Vormittag den wohl bekanntesten Tieren Chinas: den Pandas. Etwas außerhalb von Chengdu liegt eine Pandazuchtstation, die wir gemeinsam mit unserem Reiseleiter erkunden. Am Morgen, wenn es noch nicht so heiß ist, sind die Tiere aktiver und mit etwas Glück können wir ihnen beim Toben zusehen. In der weitläufigen Anlage beobachten wir die größeren Tiere in den Freigehegen und, wenn es Nachwuchs gibt, die Kleinen hinter Glasfenstern in der Aufzuchtstation. Dann geht es in gut zwei Stunden nach Süden, zum großen Buddha nach Leshan. Den besten Blick auf die beeindruckende Statue hat man vom Wasser aus und so besteigen wir eines der Boote und fahren auf dem Min-Fluss ganz dicht heran. Gute Bilder sind da fast garantiert. Anschließend geht es zurück nach Chengdu, wo wir am Abend ankommen. 

Fahrstrecke: 330 kmÜbernachtung: Holiday Inn Express Chengdu West*** in ChengduMahlzeiten: F, M

Die größte Stadt der Welt!

Der Vormittag gehört dir: Schlafe aus, erkunde noch einen der Tempel oder shoppe dich durch eine der Malls von Chengdu. Gegen Mittag bringt uns ein kurzer Transfer zum Bahnhof und wir fahren im Hochgeschwindigkeitszug in zwei Stunden nach Chongqing. Damit erreichen wir die größte Stadt der Welt! Unser Übernachtungsort liegt am Yangzi-Ufer, unser Kreuzfahrtschiff. 

Fahrstrecke: 30 km (320 km im Zug)Übernachtung: Kreuzfahrtschiff der Reederei Yangzi Gold Cruises oder Victoria CruisesMahlzeiten: F

Geisterstadt Fengdu

Am Morgen kappen wir die Leinen mit Ziel Yichang. Genieße die nächsten Tage Entschleunigung pur – lasse herrliche Panoramen an dir vorbeiziehen, lies ein gutes Buch und plaudere mit deinen Mitreisenden oder anderen Gästen an Bord. Zwischendurch sorgen spannende Ausflüge für Abwechslung. Heute steht die Geisterstadt Fengdu auf dem Programm! Am Abend heißt uns die Mannschaft bei einer kleinen Party mit Dinner willkommen!

Fahrstrecke: -Übernachtung: Kreuzfahrtschiff der Reederei Yangzi Gold Cruises oder Victoria CruisesMahlzeiten: F, M, A

Atemberaubende Hexenschlucht

Ein bisschen sportliche Betätigung gefällig? Einen Einblick in die Kunst des Tai Chi hast du schon erhalten, jetzt heißt es: Übung macht den Meister! Umgeben vom Yangzi und dem herrlichen Panorama kann der Tag nicht besser starten. Wer mag, bucht einen optionalen Ausflug zur Stadt des Weißen Kaisers. Ansonsten ist der Vormittag an Deck frei. Nach unserer Weiterfahrt lohnt es sich an Deck zu bleiben, denn wir passieren mit der Qutang-Schlucht die erste der drei Schluchten unserer Reise. Mit nur acht Kilometern ist sie die kürzeste und engste Schlucht, dennoch nicht minder sehenswert. Auf kleinen Booten geht es dann tiefer in die engen Schluchten der Seitenarme des Yangzi. Hier ist es noch idyllischer und eindrucksvoller. In der Hexenschlucht warten anschließend steile Felswände, schroffe Gipfel, überwuchert von dichtem Buschwerk und häufig umgeben von Nebelschwaden auf uns. Mystisch! Zum Schluss durchfahren wir die längste Schlucht unserer Fahrt, die Xiling-Schlucht. Genieße die an uns vorbeiziehende Landschaft. Am Abend kannst du dem Kabarett der Crew-Mitglieder beiwohnen. 

Fahrstrecke: -Übernachtung: Kreuzfahrtschiff der Reederei Yangzi Gold Cruises oder Victoria CruisesMahlzeiten: F, M, A

Drei-Schluchten-Staudamm

Heute endet unsere Yangzi-Kreuzfahrt vor den Toren des Drei-Schluchten-Staudamms. Von der Aussichtsplattform haben wir einen ausgezeichneten Blick. Imposant und gleichzeitig erschreckend wirkt dieses riesige Bauwerk auf uns: totenstill, wenn das Wasser gestaut ist und ohrenbetäubend laut, wenn die Wassermassen durch die Staumauer fließen. Mit dem Bus geht es anschließend in ca. fünf Stunden nach Zhangjiajie. Auch wenn die Fahrt anstrengend war, werden wir morgen mit einem mystischen Nationalpark belohnt. 

Fahrstrecke: 380 kmÜbernachtung: Zhangjiajie International Spendid East**(*) in ZhangjiajieMahlzeiten: F, M

Raus in die Natur

China hat weit mehr zu bieten als Städte und so zieht es uns in den Naturpark Zhangjiajie. Mit dem Elektroauto gelangen wir in den Park und steigen in den „Fahrstuhl der 100 Drachen“. Das ist nichts für Zartbesaitete, denn wir sausen in kurzer Zeit auf 330 m Höhe und befinden uns im Handumdrehen auf einem der Sandsteinfelsen. Aus der Vogelperspektive können wir die herrliche Landschaft bewundern und erkunden die Gegend. Wir fühlen uns wie im Film Avatar, für den diese Region Modell stand. Herrliche Fotos sind garantiert. Zum Abschluss des Tages wartet dann die Abfahrt mit der Seilbahn auf uns. Im Bus geht es zurück in unser Hotel. 

Fahrstrecke: 20 kmÜbernachtung: Zhangjiajie International Spendid East**(*) in ZhangjiajieMahlzeiten: F, M

Schwindelerregende Höhe

Wir fahren in gut einer Stunde zum Grand Canyon von Zhangjiajie. Die Sandsteinfelsen zeigen ihre Schönheit erst von oben und so spazieren wir über die fast 500 m lange Glasbrücke, die sich 300 m über dem Boden befindet - Nervenkitzel pur! Anschließend wandern (3 Std., mittelschwer) wir in dieser mystischen Umgebung. Am Nachmittag fahren wir dann in ca. vier Stunden nach Fenghuang – ein weiterer Ort, der dich begeistern wird! 

Fahrstrecke: 240 kmÜbernachtung: Phoenix International**(*) in FenghuangMahlzeiten: F, M

Die „Phönixstadt“…

…so heißt Fenghuang wörtlich übersetzt: Der neuseeländische Schriftsteller Rewi Alley pries sie als schönste Stadt Chinas – und wir sind mittendrin! Malerische Brücken, Tempel, Wasserräder, Häuser auf Stelzen, enge Gässchen, eine historische Stadtmauer, all das eingebettet in eine herrliche bergige Landschaft machen Fenghuang außergewöhnlich! Zu Fuß gehen wir auf Entdeckungstour durch die engen Gassen der Altstadt: Regenbogenbrücke, Wanming-Pagode, ein typisches Stelzenhaus – hier wohnen die Minderheiten der Miao und der Tujia. Natürlich lassen wir dir hier auch Zeit für dich, deshalb gehört der Nachmittag dir! 

Fahrstrecke: 10 kmÜbernachtung: Phoenix International**(*) in FenghuangMahlzeiten: F, M

Malerische Reisterrassen

Zeit zum Ausschlafen in Fenghuang! Erst am späten Vormittag geht es in knapp sechs Stunden mit dem Bus nach Ping’an. Unser Weg führt uns durch herrliche Berglandschaften, in denen viele Minderheiten Chinas leben. Unser Ziel sind die beeindruckenden, in Stufenform angelegten Reisterrassen der Region Ping’an. Jahrhundertelang waren sie unentdeckt, begeistern aber heutzutage umso mehr. Wir übernachten in einer Zhuang-Siedlung, die wir nach einer kurzen Fahrt im öffentlichen Bus nur zu Fuß erreichen (unser Gepäck wird von Trägern getragen). Im Frühjahr sind die Terrassen noch von Nebel umgeben, im Sommer reflektieren sie nach einem Regenschauer im Licht und im Herbst leuchten sie kurz vor der Ernte golden. Lass den Abend entspannt bei einem Spaziergang oder auf dem Balkon oder der Terrasse deines Zimmers ausklingen. 

Fahrstrecke: 330 kmÜbernachtung: Gästehaus Liqing**(*) in Ping‘anMahlzeiten: F, M

Traumhafte Kegelkarstberge

Genieße den Sonnenaufgang über den malerischen Reisterrassen! Dann schnüren wir die Trekkingschuhe und wandern (ca. 2 Std., leicht) durch die ländliche Idylle. Je nach Jahreszeit sehen wir immer wieder Bauern, die ihre Reisfelder bestellen. Für alle, die mehr sehen wollen: Nach der Wanderung besteht die Möglichkeit, das Dorf der Zhuang zu besuchen. Hier kannst du die uralten Traditionen und Gebräuche der Einwohner kennenlernen. Am Nachmittag geht es mit dem Bus in knapp vier Stunden nach Yangshuo. Das einst verschlafene Nest inmitten der Karstkegelberge ist mittlerweile Anlaufstelle vieler Touristen, aber dennoch einen Besuch wert. 

Fahrstrecke: 160 kmÜbernachtung: New Century*** in YangshuoMahlzeiten: F, M

Idyllische Floßfahrt

Direkt nach dem Frühstück holen wir unsere Räder und machen uns auf Fahrt (8 km; leicht) am Yulong-Fluss für den weiteren Tag warm. Bis zum Fluss radeln wir leicht, locker und ohne Hast. Am Flussufer besteigen wir je zu zweit ein Floß und werden von unserem Steuermann den Fluss entlang geschippert. Es geht durch Bambuswälder, vorbei an kleinen Häuseransammlungen, bewirtschafteten Feldern und Wäsche waschenden Frauen. Die eigentümlichen Karstkegelberge immer im Blick. Unsere Räder warten am Endpunkt der Fahrt auf uns und wir fahren auf einer gut befahrbaren Landstraße gen Süden (3 km; leicht). Unser Ziel ist der Mondsichelberg, den wir schon von weitem erblicken. Am Fuße des Berges stellen wir die Räder ab und machen uns zu Fuß (ca. 1,5 Std., mittelschwer) an den Aufstieg. Der Weg führt uns zu Beginn über viele Stufen, dann geht es weiter auf einem Trampelpfad bis wir den Gipfel erreichen. Nach dem Abstieg geht es mit dem Rad (9 km; leicht) zurück nach Yangshuo. 

Fahrstrecke: -Übernachtung: New Century*** in YangshuoMahlzeiten: F, M

Zur freien Verfügung

Heute lassen wir dir den Großteil des Tages zur freien Verfügung: Schlafe aus oder leih dir noch einmal ein Fahrrad und erkunde die Gegend. Für die Hobbyköche unter euch bietet sich ein Kochkurs an. Am späten Nachmittag bringt uns ein Transfer in ca. eineinhalb Stunden zum Flughafen Guilin. Am späten Abend startet hier unser Flieger nach Shanghai, der letzten Station unserer Reise. 

Fahrstrecke: 140 kmÜbernachtung: Holiday Inn Express Shanghai North*** in ShanghaiMahlzeiten: F

Wirtschaftszentrum Chinas

Unsere ganztägige Stadtbesichtigung erfolgt heute mit dem Bus. Wir überqueren den Fluss Huangpu und erkunden den Stadtteil Pudong. Hier sprießen die Hochhäuser wie Pilze aus dem Boden, unglaublich! Um – bei gutem Wetter – einen tollen Blick über die Stadt zu haben, erklimmen wir den 88-stöckigen Jinmao Tower. Mit der Fähre geht es zurück in den Stadtteil Puxi. Vorbei am Garten Yuyuan entdecken wir in der Old Street ein Gemisch aus Teehäusern und Souvenirläden, bevor wir gemeinsam über den Bund flanieren. Die elegante Französische Konzession mit ihren alten Wohnhäusern darf natürlich auch nicht fehlen. Inmitten von Wolkenkratzern befinden wir uns auf dem Volksplatz, der von Museen und dem Volkspark umgeben wird. Viele Einheimische, die sich zum Majong-Spielen oder Drachensteigen treffen, tummeln sich hier. Ab dem frühen Abend hast du dann Zeit zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einer optionalen Schifffahrt auf dem Huangpu?

Fahrstrecke: 40 kmÜbernachtung: Holiday Inn Express Shanghai North*** in ShanghaiMahlzeiten: F

Ein freier Tag

Heute geben wir dir den ganzen Tag frei. Du kannst die Metropole nach Herzenslust erkunden, die Möglichkeiten sind unbegrenzt. 

Fahrstrecke: -Übernachtung: Holiday Inn Express Shanghai North*** in ShanghaiMahlzeiten: F

Heimreise

Heute heißt es Abschied nehmen vom Reich der Mitte. Am frühen Morgen bringt uns ein Transfer zum Flughafen. Unser Nonstop-Flug startet am späten Vormittag. Planmäßige Landung am Abend. 

Fahrstrecke: 50 kmÜbernachtung: -Mahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Reiseleitung

Dayou, 51, leitet seit 30 Jahren Reisen durch seine Heimat. Neben seinen ausgezeichneten Kenntnissen zu Geschichte und Kultur zeichnet Peter, wie er von allen genannt wird, vor allem auch sein entspannter Humor aus – ein wichtiger Begleiter auf einer langen Reise.

Dayou Chai ist einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter in China.

Reiseinfos

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit bei Visumsbeantragung und Visum erforderlich.

Keine Impfung vorgeschrieben. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung empfohlen sowie eine Impfung gegen Hepatitis, evtl. Typhusimpfung.

Hinweis

Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger. Andere EU-Bürger informieren wir gerne nach Mitteilung ihrer Staatsangehörigkeit oder sie können sich direkt hier informieren.

Soweit nicht anders angegeben, ist zumindest ein maschinenlesbarer Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit bei Reiseende und zwei freien, gegenüberliegenden Seiten nötig.

Angehörige anderer Nationen außerhalb der EU wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde.

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend. Das Programm während der Kreuzfahrt ist abhängig vom Wasserstand und der Reederei. Daher kann es hier auch zu kurzfristig zu Abweichungen kommen. An Tag 14 kann es sein, dass das Programm je nach Besucheraufkommen in umgekehrter Reihenfolge durchgeführt wird.

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert meist auf Halbpension. Während der Wanderung auf der Großen Mauer und der Yangzi-Kreuzfahrt ist Vollpension inkludiert. Die Mahlzeiten findest du in der Reisebeschreibung mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Für unsere Touren in China nutzen wir überwiegend landestypische, gecharterte Busse und Minibusse, die je nach Gruppenstärke in ihrer Größe variieren können.

Unterkünfte

Bei unseren Unterkünften in China handelt es sich um ** – *** Hotels, alle mit Bad oder Dusche/WC, meist mit Klimaanlage. In Gubeikou übernachten wir in einem einfachen Gästehaus. Auf der Nachtzugfahrt übernachten wir im 4-Bett- Abteil der 1. Klasse. Hier geht es solide chinesisch zu – man übernachtet einfach, aber gemütlich auf Liegen mit sauberem Bettzeug. Bei den Nachtzugfahrten kann eine gleichgeschlechtliche Unterbringung nicht garantiert werden. Das Kreuzfahrtschiff während der Yangzi-Kreuzfahrt ist ein Schiff der **** Kategorie der Reedereien Yangzi Gold Cruises oder Victoria Cruises. Jede Kabine hat Doppelbetten mit Dusche/WC. Im Einzelfall kann es vorkommen, dass eine andere Reederei genutzt wird, die jedoch gleichwertig ist. Das Bordprogramm kann dann ggf. vom dem Ausgeschriebenen abweichen.

Bilder unserer Unterkünfte

Termine und Preise

  • Linienflug (Economy) mit Air China oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Beijing und zurück von Shanghai (andere Abflugorte lt. Ausschreibung; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rundreise mit Charterbus, Inlandsflug, Kreuzfahrtschiff und Zug wie in der Reisebeschreibung aufgeführt; Transfers
  • 21 Übernachtungen, davon 15 in **-*** Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 2 im einfachen Gästehaus, 1 im Nachtzug, 3 auf dem Kreuzfahrtschiff (sollten einzelne der in der Reisebeschreibung genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reisebeschreibung: 22 x F, 13 x M, 3 x A (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer deiner Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung (nur online einlösbar)
Reisebeginn Reiseende Besonderheiten Preis p.P.
Di., 09.04.19 Mi., 01.05.19
  • Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.199,- Jetzt buchen
Di., 16.04.19 Mi., 08.05.19
  • Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.299,- Jetzt buchen
Di., 14.05.19 Mi., 05.06.19
  • Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.199,- Jetzt buchen
Di., 11.06.19 Mi., 03.07.19
  • Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.199,- Jetzt buchen
Sa., 29.06.19 So., 21.07.19
  • Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 3.199,- Jetzt buchen
Do., 01.08.19 Fr., 23.08.19
  • Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 3.399,- Jetzt buchen
Di., 03.09.19 Mi., 25.09.19
  • Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.299,- Jetzt buchen
Di., 10.09.19 Mi., 02.10.19
  • Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.299,- Jetzt buchen
Di., 14.04.20 Mi., 06.05.20
  • Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.199,- Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-
Berlin (Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 199,-
Hamburg (Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 199,-
Leipzig/Halle (Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 199,-
München (Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 199,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
gilt nicht für die Übernachtung im Zug
€ 850,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, übernehmen wir bei dieser Reise die Hälfte des EZ-Zuschlags für Sie!

Reiseoptionen

Rail&Fly (ab jedem deutschen Bahnhof) - nur möglich bei Abflugort Frankfurt € 50,-

So reisen wir in China

Beeindruckende Klöster und tolle Landschaften

Reisebericht China und Tibet mit Lhasabahn
Beeindruckende Klöster und tolle Landschaften

Monique und Nathalie Halm waren auf einer der spektakulärsten Bahnstrecken der Welt unterwegs und berichten von Millionenmetropolen, Palästen, Klöstern, Mönchen und herrlichen Landschaften.

weiterlesen

Hast du heute schon Reis gegessen?

Reiskultur in Asien
Hast du heute schon Reis gegessen?

In Asien bildet Reis einen ganzen Kult: Er wird in großen Mengen angebaut und verspeist. So gibt es um das kleine Körnchen auch einige, spannende Rituale, die für die nächste Asienreise sicherlich interessant sind!

weiterlesen

Du hast Fragen zu unseren Reisen oder möchtest buchen?

Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail:

02236 3836-100

Mo.-Fr. 9-18 Uhr