Erlebnisreise
Spanien: Mallorca und Menorca Die Balearischen Perlen im Mittelmeer
13 Tage
ab € 1.999,-
Reisetermin wählen
Spanien: Mallorca und Menorca Die Balearischen Perlen im Mittelmeer
13 Tage ab € 2.199,-

Teilnehmer: min. 8 – max. 16

Reise buchen Download Reisebeschreibung
13 Tage ab € 2.199 ,-

Spanien: Mallorca und Menorca

Die Balearischen Perlen im Mittelmeer

Highlights der Rundreise

  • Palma mit dem Rad erkunden
  • auf Wanderungen im Tramuntana Gebirge die vielseitige Natur erleben
  • mit dem typisch mallorquinischen Holzboot zum Cap de Formentor
  • inklusive historischer Straßenbahnfahrt nach Puerto Soller
  • entspanntes Beachlife in Puerto Pollensa
  • Menorca: Erkundungen entlang der Küste und im Landesinneren

Einsame Buchten mit karibisch anmutenden Naturstränden, malerische Altstädte, in denen schon Römer und Mauren ihre Spuren hinterließen, Bergdörfer und Fischerorte, die gemalt nicht perfekter sein könnten, sowie eine atemberaubende Natur im Landesinneren – das ist das Mittelmeer von seiner schönsten Seite. Wir erkunden zunächst Mallorca: Ein Tapas-Abend bringt uns die mallorquinische Kultur näher, während wir das Tramuntana Gebirge aktiv erkunden und auf der Fahrt mit der historischen Straßenbahn das „Goldene Tal“ von Sóller erreichen. Der Ausflug im Holzboot zum Cap de Formentor bleibt unvergesslich, bevor wir zur Schwesterinsel Menorca aufbrechen. Sie ist ein echter Geheimtipp: traumhafte Naturlandschaften und hoffnungslos romantische Orten wie z.B. das mittelalterliche Ciutadella! Es raubt dir den Atem, wenn du zwischen dem Cap de Cavallería und bizarren Felsformationen auf die Weite des Meeres blickst oder wenn wir paradiesische Buchten passieren: Badefreuden inklusive!

Reiseverlauf – Tag für Tag

Kulinarischer Auftakt in der Inselhauptstadt

Mit der im Preis enthaltenen Rail&Fly-Fahrkarte erreichst du entspannt und kostenfrei den Abflughafen Frankfurt und fliegst von hier nach Palma de Mallorca. Bienvenidos! Euer Reiseleiter heißt euch gut gelaunt am Flughafen willkommen und begleitet euch auf dem kurzen Transfer zum Hotel. Nach Ankunft könnt ihr euch frisch machen und die Koffer auspacken, dann wollen wir uns ins Getümmel des historischen Stadtkerns stürzen. Unser Reiseleiter zeigt uns einige Eckpunkte zur Orientierung auf: La Seu, die gotische Kathedrale, prägt das Stadtbild, aber auch die großen Shoppingstraßen Jaime III und San Miguel helfen, sich im Labyrinth der kleinen Gassen zurechtzufinden. Wir schlendern an hippen Cafés und schicken Boutiquen vorbei. Dann besuchen wir eine traditionelle Tapas-Bar, in der die Mallorquiner nach dem Feierabend einen Absacker nehmen, und lassen uns bei Vino oder Cerveza die leckeren Häppchen schmecken. Auf dem Tisch steht ein buntes Potpourri aus Gemüse, Fleisch und Fisch – buen provecho! Unser Reiseleiter weiht uns in die Geschichte und die Herkunft der einzelnen Tapas ein, dann kehren wir am späten Abend zurück ins Hotel.

Fahrstrecke: 10 km Übernachtung: Nou Baleares*** oder Sercotel Zurbaran*** in Palma de Mallorca Mahlzeiten: gemäß Bordservice, A

Mit dem Rad durch Palma

Wir starten nach dem Frühstück mit einem Spaziergang zum nahe gelegenen Fahrradverleih. Nachdem jeder sein passendes Fahrrad plus Helm erhalten hat, erkunden wir die Altstadt Palmas mit unseren Trekkingbikes (5 km; leicht). Die Wege sind flach und wir haben genug Zeit, sodass wir immer wieder anhalten können, um uns die Sehenswürdigkeiten der Stadt genauer anzuschauen. Die Stadtmauer aus dem 18. Jahrhundert mit dem zugehörigen Museum, die schmuckvoll verzierten Kirchen und die Markthalle Mercat de l’Olivar. Letztere schauen wir uns genauer an und schlendern vorbei an Ständen voller Fleisch, Fisch, Obst, Gemüse, Backwaren, Süßigkeiten oder Blumen – das Angebot ist riesig! Wer mag, kann sich an den kleinen Bars und Imbisstheken einen Snack zum Mittagessen organisieren. Der Nachmittag steht dir zur freien Verfügung: ein Besuch der Kathedrale, Shopping in der Altstadt oder ein Spaziergang an der Promenade – du hast die Wahl!

Fahrstrecke: - Übernachtung: Nou Baleares*** oder Sercotel Zurbaran*** in Palma de Mallorca Mahlzeiten: F

Vom Tramuntana Gebirge an die Küste

Nach dem Frühstück fahren wir in das Künstlerbergdorf Deià. Gelegen an einem Berghang, genießen wir einen ersten Blick auf das verheißungsvoll leuchtende Meer, wenn wir durch die engen Gassen und vorbei an den charmanten Häuschen aus Stein spazieren. Dann verlassen wir den Ort und wandern (ca. 3,5 Std., mittelschwer) durch die hügelige Landschaft des Tramuntana Gebirges. Auf einem steinigen Pfad passieren wir Kiefernwälder, Olivenhaine und kleine Fincas, den mächtigsten Gipfel der Insel, den Puig Major, dabei immer im Blick. Dann lichtet sich die Flora und wir gelangen an die Küste. Für die nächste Etappe ist die Aussicht auf das türkisfarbene Meer, das mit voller Wucht gegen die zerklüfteten Felsen peitscht und die weiße Gischt spritzen lässt, unser Begleiter. Wir erreichen den Leuchtturm vor Puerto Sóller und können von dort aus den Blick auf die malerische Bucht genießen, die sich unter uns erstreckt. Wir wandern hinab in den Hafen und können uns in einem der zahlreichen Restaurants stärken. Der Rest des Tages gehört dann dir – wie wäre es zur Erfrischung mit einem Sprung ins Meer?

Fahrstrecke: 30 km Übernachtung: Miramar*** in Puerto Sóller Mahlzeiten: F

Durch das „Goldene Tal“

Vormittags bringt uns ein kurzer Bustransfer zum Ausgangspunkt unserer heutigen Wanderung (ca. 4 Std., mittelschwer). Wir starten im beschaulichen Dorf Biniaraix und nehmen uns zunächst Zeit um durch den Ortskern zu schlendern. Unser Reiseleiter erweckt Geschichte zum Leben, wenn er uns anhand der alten Olivenpresse über den einstigen Alltag in diesem Olivenanbaugebiet berichtet und uns die Anwesen Cas Don und Can Ribera oder das alte Waschhaus zeigt. Dann beginnen wir unsere Wanderung durch das Orangental. Unser erstes Ziel ist Fornalutx, eines der schönsten Dörfer Spaniens. Wir lassen uns von der Bergdorfromantik dieses Kleinods einfangen und bewundern die historischen Bruchsteinhäuser und gewundenen Treppen, die den Ortskern prägen. Neben zahlreichen Olivenbäumen passieren wir auf unserer weiteren Wanderung auch immer wieder Organgen- und Zitronenhaine mit den zugehörigen kleinen Fincas, für die das hiesige Tal bekannt ist. Wir nutzen die Gelegenheit, um eine Bio-Orangenfinca zu besichtigen. Anhand eines kleinen Lehrpfads erfahren wir, wie die süße Zitrusfrucht angebaut und geerntet wird und dürfen im Anschluss auch ein Glas frisch gepressten Orangensaft kosten. Wir stärken uns noch mit einer typisch mallorquinischen Brotzeit im Garten der Finca und treten dann unsere letzte Etappe nach Sóller an. Auf unserem Weg halten wir immer wieder inne und genießen die Panoramen über das Inselinnere bis wir schließlich die Altstadt Sóllers erreichen. Die Kirche Sant Bartomeu an der Plaza Constitución ist ein schönes Beispiel für spanischen Jugendstil und zahlreiche Wohnhäuser zeugen von dem einstigen Reichtum der Stadt durch den Orangenanbau. Auch die Bahnstation aus dem Jahr 1912 wurde im Jugendstil errichtet und wir steigen hier in die historische Straßenbahn – auch bekannt als Orangen-Express – um in den Holzwaggons das Stück zurück nach Puerto Sóller über die Schienen zu rattern.

Fahrstrecke: 20 km Übernachtung: Miramar*** in Puerto Sóller Mahlzeiten: F, M

Canyons und versteckte Buchten

Nach dem Frühstück schnüren wir wieder die Wanderschuhe. Wir fahren ca. 15 Minuten mit dem Bus zum Startpunkt unserer Wanderung (ca. 4 Std., mittelschwer) zur malerischen Bucht von Cala Tuent – denk also unbedingt an deine Badesachen! Unser Weg ist gesäumt von Olivenplantagen und gibt immer wieder wundervolle Ausblicke auf die Küste und das Meer frei. Am Ende unserer Wanderung, oberhalb der Bucht befindet sich ein Restaurant, in dem wir je nach Jahreszeit die Möglichkeit haben für ein Mittagessen oder einen Snack einzukehren. Nutze anschließend die freie Zeit für ein erfrischendes Bad im Meer oder relaxe an dem ruhigen Naturstrand, der aufgrund der schwierigen Anfahrtsbedingungen fast nie überlaufen ist, bevor wir mit einem Schnellboot entlang der Tramuntanaküste zurück nach Puerto Sóller fahren.

Fahrstrecke: 20 km Übernachtung: Miramar*** in Puerto Sóller Mahlzeiten: F

Leben im Kloster

Heute können wir ein wenig länger schlafen. Am Vormittag fahren wir mit dem Bus die engen Serpentinen durch die weite Bergwelt bis zum Kloster Lluc. Die Anlage liegt abgeschieden auf einem Bergrücken und wir können nur erahnen, wie einsam das Leben als Mönch hier zur Gründungszeit im 11. Jahrhundert gewesen sein mag. Wir besuchen die Klosterkirche mit der Madonna-Statue, die als wichtiges Pilgerziel dient, den gepflegten Garten und können zum Abschluss im Café einkehren oder das Museum besuchen. Gegen Mittag erreichen wir mit dem Bus Pollensa. Wir erkunden den Ortskern und steigen die 365 Stufen zum Kalvarienberg hinauf. Jede Stufe soll hierbei für einen Tag im Jahr stehen, das man beim Hinaufgehen Revue passieren lässt und beim Hinuntergehen gute Wünsche für das neue Jahr formuliert. Oben angekommen können wir je nach Sichtverhältnissen den atemberaubenden Blick bis zum Meer genießen. Am Nachmittag fahren wir in den Nachbarort Puerto Pollensa, der unser heutiges Tageziel ist. Im Hotel können wir uns kurz frisch machen, bevor wir einen ersten Spaziergang durch den gemütlichen Hafenort machen. Deine Reiseleitung gibt anschließend gerne Tipps für ein nettes Restaurant oder den besten Platz für einen Sundowner!

Fahrstrecke: 50 km Übernachtung: Sis Pins***, Eolo*** oder Hoposa Bahia*** in Puerto Pollensa Mahlzeiten: F

Tag zur freien Verfügung

Sonntag ist Markttag! Zudem hast du den Tag heute zu deiner freien Verfügung, so dass du entweder den Bauernmarkt auf der Plaza Mayor in Pollensa besuchen und anschließend auf den Puig de Santa Maria hinaufsteigen kannst – deine Belohnung ist ein toller Blick über die umliegenden Buchten. Oder du nimmst den Bus ins ebenfalls nur 10 km entfernte Alcúdia. Die Stadt hat sich wie keine zweite ihr mittelalterliches Stadtbild bewahrt und ist zu den Markttagen am Wochenende ein beliebtes Ausflugsziel. Alternativ kannst du dich dem schönen Strand widmen oder unter uralten Pinien die Hafenpromenade entlangspazieren. Wer es aktiver mag, bucht einen Kayak Ausflug oder probiert sich im Stand-up-Paddling.

Fahrstrecke: - Übernachtung: Sis Pins***, Eolo*** oder Hoposa Bahia*** in Puerto Pollensa Mahlzeiten: F

Mit dem Llaut zum Kap Formentor

Nach dem Frühstück gehen wir an Bord eines Llauts. Die typisch mallorquinischen Holzboote dienten einst den Fischern für ihre Ausfahrten, heute sind sie durch Sonnendecks und Polster komfortabler gestaltet. Wir unternehmen einen Bootsausflug zur Halbinsel Formentor, welche die Nordspitze Mallorcas bildet. Vorbei an den schroffen Felsen und der kargen Vegetation genießen wir ein weiteres Mal den Blick auf die das eindrucksvolle Tramuntana Gebirge. Unterwegs stärken wir uns an Bord mit Pamboli, der mallorquinischen Brotzeit aus gerösteten Scheiben Brot, mit Olivenöl bestrichen und Tomaten belegt, und erreichen dann das Cap de Formentor. Die meisten Reisenden besuchen den Aussichtspunkt mit dem emporragenden Leuchtturm von Land aus, wir genießen stattdessen den Blick auf den mächtigen und erhabenen Felsen von unserem Llaut und bekommen so einen ehrfurchtsvollen Eindruck von der Größe dieser Naturkulisse. Wir fahren weiter entlang der unberührten Küste, vorbei an Naturstränden und kleinen Buchten und gehen am nahegelegenen Platja de Formentor an Land. Wir können in der geschützten Bucht an dem von Pinien gesäumten Strand entspannen und gewinnen beim Anblick des klaren, türkisfarbenen Meeres schnell den Eindruck, als befinden wir uns in der Karibik. Sollte es für ein Bad im Wasser zu kühl sein, können wir hier wunderschöne Spaziergänge machen und den Blick auf die Bucht, die vorgelagerte Insel und die schaukelnden Segelboote genießen, bevor wir nach Puerto Pollensa zurück schippern.

Fahrstrecke: - Übernachtung: Sis Pins***, Eolo*** oder Hoposa Bahia*** in Puerto Pollensa Mahlzeiten: F, M

Willkommen auf Menorca!

Wir stehen etwas früher auf, damit wir gegen neun Uhr unsere Fähre von Alcúdia nach Menorca erwischen. Die Überfahrt dauert circa zwei Stunden, dann erreichen wir Mallorcas Schwesterinsel. Auf Menorca geht es gemächlicher zu und vergeblich sucht man hier von Hotelburgen gesäumte Buchten; stattdessen stehen 45% der Insel unter Naturschutz. Nach Ankunft wollen wir uns die Insel genauer anschauen und fahren zunächst zur höchsten Erhebung der Insel. Der Monte Toro ist zwar nur 350 Meter hoch, wir haben aber dennoch einen großartigen Panoramablick über die ansonsten recht flache Insel, ehe wir unsere Fahrt in die Inselmitte fortsetzen, wo wir eine Käserei besuchen und bei Wein oder Wasser die traditionell hergestellten Molkereiprodukte kosten können. Mit dem Bus erreichen wir anschließend Ciutadella. Wie wäre es mit einem Lunchstopp an der Markthalle? Nach der Mittagspause unternehmen wir an der Seite unserer Reiseleitung einen Rundgang: Wir spazieren entlang eleganter Häuserfassaden und durch malerische Altstadtgassen zur gotischen Kathedrale und dem Plaça des Born mit dem angrenzenden Rathaus, das ursprünglich als maurischer Stadthalterpalast erbaut wurde. Am Ende können wir der geläufigen Meinung nur zustimmen – Ciutadella zählt völlig zu Recht zu den schönsten Städten Spaniens.

Fahrstrecke: 100 km Übernachtung: Menorca Patricia*** in Ciutadella oder Bahia*** in Cala Santandria Mahlzeiten: F

Die schönsten Strände der Insel

Am Morgen bringt uns ein kurzer Transfer zur Playa Son Saura. Wir sind schon versucht den ganzen Tag an diesem feinsandigen Traumstrand zu verbringen, doch unser Reiseleiter verspricht uns weitere Naturjuwelen auf unserer bevorstehenden Wanderung (ca. 3,5 Std., mittelschwer). Wir wandern auf gut ausgebauten Pfaden entlang der schönsten Strände der Insel und erreichen zunächst Cala Turqueta und Cala Macarelleta. Mit ihrem seichten Meer, das in unterschiedlichen Blautönen schimmert, und dem kristallklaren Wasser kommt in diesen Buchten ein weiteres Mal Karibikfeeling auf. Wir können etwas Zeit an diesem wunderbaren Fleckchen Mittelmeer verbringen und in einem kleinen Restaurant bei Cala Macarella zu Mittag essen, bevor wir den letzten Abschnitt bis zur Cala Galdana wandern. Erst am späten Nachmittag kehren wir mit dem Bus nach Ciutadella zurück und lassen den Tag nach dieser wunderbaren Kombination aus Beachlife und Wanderungen entspannt ausklingen, zum Bespiel mit einem Drink am Hafen und dem Blick auf die im Wasser schaukelnden Llauts.

Fahrstrecke: 70 km Übernachtung: Menorca Patricia*** in Ciutadella oder Bahia*** in Cala Santandria Mahlzeiten: F

Küstenwanderung im Norden Menorcas

Nach dem Frühstück schnüren wir unsere Wanderschuhe und erreichen nach ca. 40-minütigem Transfer Cala Tirant, den Ausgangspunkt unserer Wanderung (ca. 4 Std., mittelschwer) im Norden der Insel. Wir laufen vorbei an bizarren Felsformationen, wobei wir das Cap de Cavallería mit seinem weißen Leuchtturm immer im Blick haben. Während der Strecke genießen wir Ausblicke auf das weite Meer und die Gischt schlagenden Wellen. Der weitere Weg führt uns entlang römischer Ruinen, Steinmonumenten und den Resten einer talaiotische Siedlung aus dem zweiten Jahrhundert v. Chr. – ein bewegender Gedanke, dass jemand schon vor Jahrhunderten diese eindrucksvolle Naturkulisse gleichermaßen genossen haben wird. Wir wandern weiter zum Naturstrand von Binimel-La. Der hiesige goldfarbene Sandstrand und das seichte Meer bieten sich für einen Badestopp ideal an. Circa 800 Meter vom Strand entfernt gibt es eine kleine Bar, in der du dich nach der Wanderung stärken kannst, oder du entspannst an einem der schönsten Küstenabschnitte des Nordens. Dann geht es mit dem Bus zurück nach Ciutadella. Hier verabschieden wir uns von unserem Reiseleiter, der bereits nach Mallorca zurückkehrt.

Fahrstrecke: 70 km Übernachtung: Menorca Patricia*** in Ciutadella oder Bahia*** in Cala Santandria Mahlzeiten: F

Tag zur freien Verfügung

Der Tag steht dir zur freien Verfügung. Wie wäre ein entspannter Bummel durch die Altstadt von Ciutadella oder du mietest ein Fahrrad und unternimmst einen Ausflug in die Umgebung? Es gibt ebenfalls eine gute Verbindung mit dem öffentlichen Bus in die Inselhauptstadt Mahón, in der du zum Beispiel mit einem Glasbodenboot eine Hafenrundfahrt unternehmen oder entlang der hübschen Promenade spazieren kannst.

Fahrstrecke: - Übernachtung: Menorca Patricia*** in Ciutadella oder Bahia*** in Cala Santandria Mahlzeiten: F

Rückreise

Je nach Flugzeit startet unser Transfer vom Hotel in Ciutadella zum Flughafen in Mahón in der Regel am Nachmittag, sodass du den Vormittag für ein entspanntes Frühstück nutzen oder ein letztes Mal ins Mittelmeer springen kannst. Wir nehmen Abschied von den beiden Perlen der Balearen und landen am Abend wieder in Frankfurt.

Fahrstrecke: 50 km Übernachtung: - Mahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Reiseleitung

Nela, 64, ist in Holland geboren und aufgewachsen, im Herzen jedoch Spanierin – vor allem Mallorquinerin, denn sie lebt und liebt die Mentalität der Balearen: Und das seit 40 Jahren, als sie als junge Frau auf die Insel auswanderte. Wanderungen durch die Tramuntana, das bunte Leben Palmas, die verträumten Dörfer auf dem Land, dazu das manchmal wilde, dann wieder spiegelglatte Meer – Nela zeigt dir „ihr“ Mallorca. Für Nela das i-Tüpfelchen: Der Abstecher nach Menorca, eine ganz andere Facette der Balearen!

Nela van de Krol Kleiwegt ist eine unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiterinnen auf den Balearen.

Reiseinfos

Personalausweis oder Reisepass mit Gültigkeit bei Einreise erforderlich. Kein Visum notwendig. Keine Impfungen vorgeschrieben. Impfung gegen Hepatitis A empfohlen.

Hinweis

Die Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger. Andere EU-Bürger informieren wir gerne nach Mitteilung ihrer Staatsangehörigkeit oder sie können sich direkt hier informieren .

Soweit nicht anders angegeben, ist zumindest ein maschinenlesbarer Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit bei Reiseende und zwei freien, gegenüberliegenden Seiten nötig.

Angehörige anderer Nationen außerhalb der EU wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde.

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend. Dies gilt auch für die Wanderungen, auf die im Zweifel verzichtet werden kann. Bei den angegebenen Wanderzeiten handelt es sich um die reinen Gehzeiten. Durch Besichtigungen, Pausen etc. sind wir an den jeweiligen Tagen ggf. länger unterwegs. Wir behalten uns vor, die Bootsfahrt mit dem Llaut an Tag 8 bei stürmischer See und schlechten Witterungsbedingungen durch eine Wanderung im Tramuntanagebirge zu ersetzen oder mit dem Programm an Tag 7 zu tauschen. Die Fährverbindung von Alcúdia nach Ciutadella ist ebenfalls wetterabhängig und Fahrpläne können sich kurzfristig ändern. Je nach Verfügbarkeit kann es zudem dazu kommen, dass für die Wanderungen im Tramuntana Gebirge und auf Menorca ein deutscher Trekking-Guide eingesetzt wird.
Bitte beachte, dass die Hotel-Ökosteuer von ca. 3 € pro Person/Nacht (Stand: 11/2020) nicht im Reisepreis inkludiert ist, sondern vor Ort von dir zu zahlen ist.

Frühstück ist täglich im Reisepreis enthalten. Am Ankunftstag haben wir zudem ein Tapas-Abendessen eingeplant, bei dem ihr euch auch kulinarisch auf Mallorca einstimmen könnt. Während der Besichtigung der Bio-Orangenfinca und der Bootsfahrt mit dem Llaut ist eine mallorquinische Brotzeit vorgesehen. An den anderen Tagen haben wir bewusst kein Abendessen inkludiert, weil man sowohl auf Mallorca als auch auf Menorca in vielen kleinen Restaurants hervorragend und idyllisch speisen kann. Die Mahlzeiten findest du in der Reisebeschreibung mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Unsere Country Managerin Angela hat sich 2007 in Mallorca und kurz darauf in einen Mallorquiner verliebt. Seitdem ist sie von der Insel nicht mehr wegzukriegen, hat jede Ecke und versteckte Bucht selbst bereist und sich in all den Jahren ein großes Netzwerk aufgebaut. Sie hat unsere Tour mit viel Liebe zum Detail konzipiert und ist vor Ort jederzeit als verlässliche Ansprechpartnerin erreichbar.

Für unsere Touren auf Mallorca und Menorca nutzen wir überwiegend landestypische, gecharterte Transporter, Mini- und Reisebusse, die je nach Gruppenstärke in ihrer Größe variieren. Für die Überfahrt von Alcúdia nach Ciutadella nutzen wir die Fähre.

Beisspielbild eines Buses auf Mallorca
Beisspielbild eines Buses auf Mallorca
Beispielbild einer Fähre Mallorca-Menorca
Beispielbild einer Fähre Mallorca-Menorca

Als Reiseveranstalter liegen uns die endgültigen Flugzeiten noch nicht final vor. Für dich als Orientierung teilen wir dir gerne den vorläufigen Flugplan der jeweiligen Fluggesellschaft mit. Dieser sieht derzeit wie folgt aus:

Lufthansa

Frankfurt - Palma de Mallorca 13:10 – 15:15 Uhr
Mahón - Frankfurt 17:10 – 19:15 Uhr

Unterkünfte

Bei dieser Reise übernachten wir überwiegend in landestypischen *** Hotels, alle mit eigenem Bad oder Dusche/WC und Klimaanlage auf dem Zimmer. Bei der Auswahl haben wir Wert auf mallorquinisches Flair und eine gute Lage, zum Beispiel direkt am Strand oder im Stadtzentrum, gelegt.

Nou Baleares *** in Palma de Mallorca
Nou Baleares *** in Palma de Mallorca
Nou Baleares *** in Palma de Mallorca
Nou Baleares *** in Palma de Mallorca
Hotel Miramar *** in Puerto de Soller
Hotel Miramar *** in Puerto de Soller
Hotel Miramar *** in Puerto de Soller
Hotel Miramar *** in Puerto de Soller
Hotel Sis Pins *** in Puerto Pollensa
Hotel Sis Pins *** in Puerto Pollensa
Hotel Sis Pins *** in Puerto Pollensa
Hotel Sis Pins *** in Puerto Pollensa
Hotel Sis Pins *** in Puerto Pollensa
Hotel Sis Pins *** in Puerto Pollensa
Menorca Patricia*** in Ciutadella
Menorca Patricia*** in Ciutadella
Menorca Patricia*** in Ciutadella
Menorca Patricia*** in Ciutadella
Menorca Patricia*** in Ciutadella
Menorca Patricia*** in Ciutadella

Inkludierte Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Palma de Mallorca und zurück von Mahón
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/zu jedem deutschen Bahnhof (Bedingungen siehe https://www.world-insight.de/rail-fly)
  • Rundreise mit Charterbus, öffentlichen Verkehrsmitteln und Fähren wie in der Reisebeschreibung aufgeführt; Transfers
  • 12 Übernachtungen im *** Hotel im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC (sollten einzelne der in der Reisebeschreibung genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reisebeschreibung: 12 x F, 2 x M, 1 x A (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige, ggf. örtlich wechselnde WORLD INSIGHT-Reiseleitung (außer an Tag 7, Tag 12 und Tag 13)
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer deiner Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung (nur online einlösbar)

Termine und Preise

Abflugort

Frankfurt/Main ohne Zuschlag

Bei Buchung eines halben Doppelzimmers:
Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 350 ,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive

Abflugort

Frankfurt/Main ohne Zuschlag

Bei Buchung eines halben Doppelzimmers:
Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 350 ,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) inklusive

Abflugort

Frankfurt/Main ohne Zuschlag

Bei Buchung eines halben Doppelzimmers:
Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 350 ,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (nur innerhalb Deutschlands) € 2.499 ,-

Du hast Fragen zu unseren Reisen oder möchtest buchen?

Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail:

02203-9255700

Montag–Freitag 10–18 Uhr

Spanien: Mallorca und Menorca
13 Tageab € 2.199,-